Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück
Impressum/Datenschutz


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Tram musste aus der nördlichen Maria-Theresien-Strasse weichen  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
879

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18109 BeitragErstellt: 04.07.2006 23:07
Tram musste aus der nördlichen Maria-Theresien-Strasse weichen
Antworten mit Zitat Absenden
 
Diskussions-Thread zu diesem Artikel.
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 05.11.2007 01:09, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
879

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18110 BeitragErstellt: 04.07.2006 23:11
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hat die Dummheit in Innsbruck denn nie ein Ende, frag' ich mich? Ich weiss, wir haben das Thema schon früher gründlichst durchgekaut, aber angesichts der neu errichteten Anbindung der Strecke war ich zuversichtlich, dass das Gleis erhalten bleibt.
Aus dem STP-Debakel scheint die Politik ja auch nichts gelernt zu haben - damit wäre das dann das zweite neu gebaute aber nur teilweise genutzte Gleisdreieck binnen nur zwei Jahren. Zum Rückwärtsessen!





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Tramtiger
VerkehrsministerIn



Alter: 124

Dabei seit:
29.03.2004


Stadt / Stadtteil:
IBK - Amras

Goldene Weichen des Users:
175

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18125 BeitragErstellt: 06.07.2006 14:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
Genau das hat die Mehrheit der Innsbrucker gewählt!

Geld rausschmeissen mit vollen Händen!

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
879

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18146 BeitragErstellt: 08.07.2006 00:17
Antworten mit Zitat Absenden
 
Was ich recht arg finde, ist die Einstimmigkeit. Wird im Gemeinderat, in dem dann der endgültige Beschluss fallen wird, wohl auch nicht anders aussehen. Vergessen wir das Gleis schon mal, es ist so gut wie weg.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 116

Dabei seit:
18.09.2004




Goldene Weichen des Users:
560

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18147 BeitragErstellt: 08.07.2006 08:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
Schade drum - vor allem wegen der entfallenden Umleitemöglichkeit
immerhin könnte man nach Abbruch der Geleise die neuen Bausgtellenumleitungen im Bedarfsfall wieder verlegen - das würde ich mir zumindest nach dieser vorausschauenden Entscheidung erwarten. Wenigsten war daran niemand Sachkundiger beteiligt - sonst müsste man sich schon fragen was die geritten hat.



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 68

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
235

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18152 BeitragErstellt: 08.07.2006 18:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
geld ausgeben für zerstörung ist an sich schon kein schöner zug -
was mich persönlich aber besonders stört an der vorgangsweise ist, daß man den architekten, unter denen man die neugestaltung ausschreiben will, gar nicht die freiheit läßt, hier einen städtischen freiraum zu gestalten! man will gar keine kreativität! man schreibt fest, wie es ausschauen soll, und läßt die buben dann zeichnen. zweimal also schade ums geld. oder dreimal sogar, wie mans nimmt. eine herausfordernde frechheit, die leider ebenso wie alles andere, was an affronts so läuft in dieser stadt, in der form gar nicht wahrgenommen und wenn ausnahmsweise doch, dann umgehend wieder vergessen wird.

um die harten worte zu präzisieren: was den sLAnZk stört, ist daß man beschließt, die straßenbahn störe, der TS aber nicht, und den architektenwettbewerb danach ausrichten will. für einen architektenwettbewerb gehören so wenig vorgaben wie gerade noch sinnvoll gemacht, und sicher nicht eine so schwerwiegende entscheidung wie die entfernung der schienen einfach so vorweggenommen.

präzisiert durch den sLAnZk: letzter absatz eingefügt


(Editiert von sLAnZk am 08.07.2006 19:30)





______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
879

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18183 BeitragErstellt: 11.07.2006 01:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
@sLAnZk: ein wichtiger, weiterer Aspekt, ja! Man nimmt den ArchitektInnen von vornherein die Möglichkeit, das bestehende Gleis zu integrieren und setzt Vorgaben, die die Gestaltungsmöglichkeiten von vornherein einschränken.
So auch die Tatsache, dass während der sogenannten "Ladezeit" eine Trennung von Fahrbahn und FußgängerInnenbereichen erkennbar sein soll - das gefällt mir gar nicht, wie soll da Platzcharakter entstehen, wenn erst wieder eine als solche erkennbare Straße durchführt? Und was, bitte, ist daran weniger schlimm als ein Straßenbahngleis? *kopfschüttel*





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 68

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
235

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #20588 BeitragErstellt: 29.11.2006 23:51
Antworten mit Zitat Absenden
 

mittlerweilen steht das sieger&Innenprojekt ja fest - leider war es mir, da krank, nicht möglich, die präsentation zu sehen. was ich weiß, habe ich hier der TT entnommen (ein risiko).

es scheint so zu sein, daß die geleise entfernt werden sollen, vielleicht auch die weichen in burg- und marktgraben bei der MTSnord? vielleicht auch die weiche vor der MTSnord und die kreuzung? jedes dieser dinge repräsentiert einen neuwert von EUR 100.000,-- (ohne steuerung der weiche - die wird ja, so hofft der sLAnZk, recycelt).

die oberleitungen werden entfernt (offenbar), ebenso die straßenbeleuchtung, wodurch die notwendigkeit entsteht, jedes jahr zu weihnachten für die passende beleuchtung (was sagt Ihr zu den kugeln? die können schon etwas, finde ich) neue kabel und seiltraversen aufzuhängen. die straßenbeleuchtung wir durch GÜLDENE masten ersetzt, die offenbar nicht die fassaden beleuchten, sondern den weiten raum in der mitte, und eben als straßenlaternensolitäre in der mitte stehen.

aus berufenem profimunde ist die kritik zu vernehmen, daß die straßenlaternen (anders als die spannseile für straßenbeleuchtung und oberleitung) mühevoll herausretuschiert werden müssen, wenn man das unschuldige anliegen verfolgt, die nordkette vor städtischer kulisse zu photographieren.

zugleich wird das geleise herausgerissen, die fläche neu gepflastert, wenn das so ähnlich gemacht wird wie vor der BTV, können wir noch froh sein, wie griffig der stein allerdings nach ein paar jahren sein wird, weiß heute noch niemand.

sehr froh macht den sLAnZk, daß der unheimlich häßliche brunnen verschwindet, und zur feier dieses umstandes möchte der sLAnZk am liebsten ein Aphroditen-fest ausrichten (Aphrodite = die schaumgeborene). die wanne, durch die er ersetzt wird, hat auf den ersten blick recht gut zum tramgeleise gepaßt, leider kommt es weg, so kann man leider auch die museumsbahn samstags in der MTS nord vergessen. ebenso die igler. ebenso die weihnachtsbahn. ebenso die kurzgeführte einser. ebenso die umgeleitete stubaier. es ist eine dumme entscheidung gewesen, die schienen herauszureißen.

allerdings haben die schienen im vorliegenden plan durchaus platz - wieso also nicht das konzept der architekten verwässern und die schienen liegenlassen? das spart einen haufen geld und bringt viel ästhetischen nutzen, nicht zuletzt ob des urbanen geistes, den die tramschiene ausstrahlt.





______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
879

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #20594 BeitragErstellt: 30.11.2006 02:11
Antworten mit Zitat Absenden
 
Keine Chance - das Gemeinderatsprotokoll vom Juli spricht eine deutliche Sprache. Das Gleis kommt weg.
Ich gehe mal davon aus, dass die neuen Weichen dann wenigstens auf den Neubaustrecken Verwendung finden können.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 116

Dabei seit:
18.09.2004




Goldene Weichen des Users:
560

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #20598 BeitragErstellt: 30.11.2006 09:14
Antworten mit Zitat Absenden
 
Einfach bei http://www.alleswirdgut.cc/awg.php?go=IBK reinsehen. Die präsentieren ihr Projekt dort.
Ansich gefällt es mir - ich habe mir auch angeschaut inwiefern man es unter Belassung des Tramgeleises realiserien kann....dabei stößt man sich am geplanten Brunnen südlich der Annasäule. Vorgesehen ist eine quadratische Wasserfläche mit südlich angeordneten Sitzstufen. Dieses Ding überbaut den Gleisbogen von der Anichstr. in die MTS.
Zu beachte ist dabei, das man u.U. den Brunnen etwas nach Norden schieben könnte und sich dann noch alles ausgeht, ohne das der Architektenentwurf darunter leidet.
Das Gesamtkonzept zeigt, dass sich AWG auch Gedanken über die südliche MTS gemacht hat - dort sind die Geleise mit sicherheit drin - und dort die Bodengestaltung mit Geleisen
auch gut aus.
Was mich stört:
1)Die Radabstellplätze wurden in den meisten Beiträgen stifmütterlich behandelt. AWG verwendet Stelenartige Säulen zum abschließen der Fahrräder am Rahmen. Das ist gut. Allerdings ist die Stellplatzzahl vermutlich zu gering. eine höher Stellplatz anzahl zerstört den Raumeindruck. Daher müsste es z.B. im neue Kaufhaus entsprechend leicht zugängliche ebenerdige und witterungsgeschütze Abstellflächen geben.
2)Auch im AWG Entwurf wurden einige Proletenschüsseln in der Fußgängerzonen eingezeichnet - vermutlich damit sich die Innenstadtaufleute wiederfinden. Wenn man gelegentlich PKW-durchfahrte akzeptiert, kann man auch Tramumleitung akzeptieren.

Fazit:
Es gibt aus dem FUZO-Entwurf heraus keinen driftigen Grund, die Tram zu verbannen -
leider ist es aber so, dass die Bevölkerungsbefragung zur MTS-Gestaltung als einzige wirklich eindeutige aussage ergeben hat:
Die Tram muß raus zusammen mit den Geleisen. Inwieweit das prozentuell zur Gesamtbevölkerung IBK´s repräsentativ ist, weiß ich allerdings nicht.

PS.: die Weichen können nach meinem Informationsstand (zumindest hat das DI Rauch bei seinem Vortrag gesagt) nur zerstückelt entfernt werden und sind danach kaum mehr in die richtige Geometire zu biegen. Das bedeutet "hochwertiger" Schrott um ca. 600000€.

(Editiert von Martin am 30.11.2006 08:16)



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 68

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
235

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #20612 BeitragErstellt: 30.11.2006 14:29
Antworten mit Zitat Absenden
 

danke für den link und die information, martin.

ein quadratisches brunnenbecken zur redimensionieren, bewirkt natürlich, daß es nicht mehr quadratisch sein wird hinterher - wenn man es aber verschieben kann, so sollte man das auf jeden fall tun!

wäre das nicht ein anliegen, das man mit kraft vertreten könnte? mögen auch die meinungen der öffentlichkeit vorgefaßt sein (ich erlebe das auch in meinem umfeld, daß man der ansicht ist, straßenbahn und fußgängerzone vertrügen sich nicht), so trifft doch die stadtpolitik eine verantwortung, die dieselbe auch wahrzunehmen hätte.





______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
879

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #25018 BeitragErstellt: 28.09.2007 14:53
Antworten mit Zitat Absenden
 
Und wieder einmal bewährt sich das Gleis durch die nördliche MTS für eine weichendefektbedingte Kurzführung: http://forum.strassenbahn.tk/viewtopic.php?p=25017

Es ist und bleibt ein unverzeihlicher Fehler, dieses Streckenstück einzustellen. Demokratie hin oder, Bürgerbefragung hin oder her, solche Sachen kann vernünftigerweise einfach nicht die Mehrheit bestimmen, so wie es hier geschehen ist, weil die Mehrheit schlicht fachlich unbedarft ist und keine Ahnung davon hat, was gut und was schlecht ist!
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 19

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
40

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #25061 BeitragErstellt: 30.09.2007 10:22
Antworten mit Zitat Absenden
 
Kommentar überflüssig! Geld scheint wirklich keine Rolle zu spielen! Betrieblich vernünftig wäre das Gleis und v.a. auch eine Attraktion für den musealen Betrieb!

Man blicke in andere Tramstädte wie z.B. Bern oder Linz! Sind die Fußgänger dort anders ausgestattet?

Trolli
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
fidelio
Gast










Bewertungen:0

Deine Goldenen Weichen:
-24

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #25067 BeitragErstellt: 30.09.2007 17:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Und wieder einmal bewährt sich das Gleis durch die nördliche MTS für eine weichendefektbedingte Kurzführung: http://forum.strassenbahn.tk/viewtopic.php?p=25017

Es ist und bleibt ein unverzeihlicher Fehler, dieses Streckenstück einzustellen. Demokratie hin oder, Bürgerbefragung hin oder her, solche Sachen kann vernünftigerweise einfach nicht die Mehrheit bestimmen, so wie es hier geschehen ist, weil die Mehrheit schlicht fachlich unbedarft ist und keine Ahnung davon hat, was gut und was schlecht ist!


demokratie wo es einem gerade passt ?! so wirds halt nicht funktionieren (u. das ist gut so)-
 
Nach oben
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
879

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #25069 BeitragErstellt: 01.10.2007 00:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
fidelio schrieb:

demokratie wo es einem gerade passt ?! so wirds halt nicht funktionieren (u. das ist gut so)-


"Demokratie ist das beste alles schlechtesten Systeme" - schon klar, ich will diese auch überhaupt nicht in Frage stellen. Aber Demokratie bis ins letzte Detail funktioniert nicht. In bestimmten Angelegenheiten kann man nicht die Bürger fragen und die sollten auch nicht deren politische Vertreter entscheiden, sondern Experten, die nicht aus dem Bauch heraus entscheiden, sondern vom Fach sind und die Folgewirkungen einschätzen können. Dies ist eine solche Angelegenheit!
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
fidelio
Gast










Bewertungen:0

Deine Goldenen Weichen:
-24

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #25076 BeitragErstellt: 01.10.2007 09:15
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
fidelio schrieb:

demokratie wo es einem gerade passt ?! so wirds halt nicht funktionieren (u. das ist gut so)-


"Demokratie ist das beste alles schlechtesten Systeme" - schon klar, ich will diese auch überhaupt nicht in Frage stellen. Aber Demokratie bis ins letzte Detail funktioniert nicht. In bestimmten Angelegenheiten kann man nicht die Bürger fragen und die sollten auch nicht deren politische Vertreter entscheiden, sondern Experten, die nicht aus dem Bauch heraus entscheiden, sondern vom Fach sind und die Folgewirkungen einschätzen können. Dies ist eine solche Angelegenheit!


u. wer bestimmt, was "eine solche angelegenheit" ist?
im gegensatz zur schweiz basiert unsere demokratie ohnehin nur auf wahlen, die im groben die interessenslagen wiederspiegeln sollen, sowie auf diversen damit in zusammenhang stehenden grundrechten u. ihren ausflüssen (bürgerbewegungen, versammlungsfreiheiten etc).

wenn das volk nur bevormundet wird, weil die herrschende klasse weiß was gut für das volk ist, nennt man das wohl diktatur - wenn allerdings in einer demokratie quasi nach belieben ausgesucht werden könnte wo u. wann etwas einfach "gut für das volk" sei weil es selber nicht qualifiziert genug ist (u. darauf läuft deine argumentation ja hinaus - od. meinst du in deiner diesbzgl. borniertheit mit "solchen angelegenheiten" einfach all jene, die dem ÖPNV nützen u. ihn glorifizieren?!), dann ist das eine art scheindemokratie, jedenfalls aber willkür.

deine forderung kommt leider in der praxis ohnehin zu oft vor, ich hoffe für dich, dass es sich dann nicht einmal um ein thema handelt, das DIR nicht passt!

ciao
 
Nach oben
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
879

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #25085 BeitragErstellt: 02.10.2007 01:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Diese Diskussion ist an sich sinnlos, da wir nie zu einem Konsens kommen würden. Es kann immer nur einen Kompromiss geben.
Und Kompromiss bedeutet für mich: die Politik gibt die Richtung vor, aber Experten bestimmen die Details. Warum? Weil unsere VolksvertreterInnen auch nur Menschen sind, sich nicht in allen Dingen bis ins letzte Detail auskennen können und daher Fachentscheidungen von Fachleuten getroffen werden sollten.

In diesem Fall gab die Politik eigentlich als Richtung vor, dass der ÖV bevorzugt und gefördert werden muss (GR-Grundsatzbeschluss von, AFAIR, 1991). Würde man nach diesem Grundsatzbeschluss handeln, dürfte dieses Gleis nie und nimmer entfernt werden. Du wirst auch keinen Verkehrsplaner finden, der das empfehlen würde. So. Nun hätten wir also eigentlich eine demokratisch legitimierte Richtlinie und Expertenmeinungen. Nun geht unsere Stadtregierung her, ganz "basisdemokratisch" (obwohl man das sonst ganz und gar nicht behaupten kann von dieser Stadtregierung), und fragt Bürger, die Straßenbahnen oft mal nur von außen kennen und von Verkehrsplanung nicht den geringsten blassen Schimmer haben, ob an dieser Stelle ein Straßenbahngleis liegen soll oder nicht. Die Mehrzahl der Bürger sagt nein, soll nicht, und so geschieht es. - Ja hallo, geht's noch? Was kommt dann als nächstes? Vielleicht die Frage nach Einführung eines Nulltarifs bei den Öffis bei gleichzeitigem Rund-Um-die-Uhr-Gratisparken in der gesamten Innenstadt? Mit ziemlicher Sicherheit würden beide Forderungen die Mehrheit erhalten - weil die Leute keine Ahnung haben, was die Konsequenzen wären und dass dann nichts mehr funktionieren würde. Genauso ist's mit diesem Gleis - seine Entfernung ist definitiv ein Nachteil für den Verkehrsbetrieb, für den ÖV, und somit für alle bzw. die Mehrzahl der Bürger und Steuerzahler, seine Beibehaltung wäre ebenso definitiv kein Nachteil für irgendjemanden, auch wenn Leute, die keinen blassen Tau haben, es subjektiv vielleicht als Nachteil empfinden mögen. Die IVB sollten hier bestimmen, denn die wissen was sie brauchen und was Sinn macht, und nicht der Stadtsenat.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Zuletzt bearbeitet von manni: 02.10.2007 01:50, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
münchner
Gast










Bewertungen:0

Deine Goldenen Weichen:
-24

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #25087 BeitragErstellt: 02.10.2007 10:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
Fährt denn die Linie 3 jetzt seit gestern über Marktplatz oder nicht? Konnte dies den Beiträgen hier leider nicht entnehmen.
 
Nach oben
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
879

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #25089 BeitragErstellt: 02.10.2007 10:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nein, angeblich wurde das um einen Monat verschoben.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Tramfan
Globaler Forums-Moderator



Alter: 32

Dabei seit:
14.08.2006


Stadt / Stadtteil:
Zürich - Kreis 7

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
47

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #25090 BeitragErstellt: 02.10.2007 19:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
Mal eine Frage: Warum verschieben die alles???
Wenns abgemacht ist macht man's und mehr ist ja nicht dahinter.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 4
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Tram in der nördlichen Maria-Theresie... Admiral Tram / Stadtbahn 11 25.02.2022 20:32 Letzter Beitrag
Admiral
Keine neuen Beiträge Idee: Gleisstutzen in der nördlichen ... manni Tram / Stadtbahn 43 19.10.2008 22:46 Letzter Beitrag
sLAnZk
Keine neuen Beiträge Verzögerung in der nördlichen Innenst... manni Aktuelle Meldungen und IVB-News 0 03.01.2012 19:07 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Heuer wieder neue Weichen Richtung Zu... manni Tram / Stadtbahn 3 11.05.2006 14:00 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Gleisabnutzung Cobras sind Gift für W... krisu Tram / Stadtbahn 19 18.07.2012 12:46 Letzter Beitrag
manni


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com