Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / S-Bahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Neue Stationen der S5  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
SAERDNA
LehrfahrerIn



Alter: 34

Dabei seit:
07.07.2011


Stadt / Stadtteil:
Siegelanger

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
13

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #88751 BeitragErstellt: 01.02.2013 23:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
Gibt es etwas neues bezüglich der neuen S-Bahn-Station an der Messe?

Kürzlich wurden doch in den Medien angesprochen wieder Gespräche seitens der OEBB mit der Stadt begonnen haben.

http://www.tt.com/Tirol/5975616-2/tausche-gleis-gegen-haltestelle.csp

Soweit ist dies der letzte Stand. Nichtmal der genaue Standort des Haltes ist klar, geschweigedenn die Finanzierung.

grübel
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
VerkehrsstadträtIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
70

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #88754 BeitragErstellt: 01.02.2013 23:50
Antworten mit Zitat Absenden
 
Eine Hst. Innsbruck Messe wird nicht gleich zum Praterstern, gibt es ein überhaupt ein Konzept der Verknüpfung mit dem Stadt- ÖPNV?
Es hat zwar weniger Nutzen außerhalb der halbjährlichen Publikumsmessen, vorstellbar ist eine Hst. nur zwischen Sieberer- und Bienerstr. mit Verknüpfung zu 1 und R und entprechenden Abgängen an den Bahnsteigenden.
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 01.02.2013 23:56, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 62

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
160

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #88771 BeitragErstellt: 02.02.2013 14:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wird man jetzt nach dem politisch motivierten Verzicht auf den Tram-Ausbau gemäß Verkehrskonzept eigentlich auch die neue S-Bahn-Station Karl-Innerebnerstraße streichen?
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 110

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
316

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #88775 BeitragErstellt: 02.02.2013 21:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich nehme an, sie wird zuletzt gereiht. Aber sobald man etwas bei den Bahnsteigen machen muss, (die sind ja noch etwas vorsintflutlich) wird sich wohl was tun.
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 51

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
242

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #88776 BeitragErstellt: 02.02.2013 22:22
Antworten mit Zitat Absenden
 
Da der neue Hp. Allerheiligen ja wohl den derzeitigen Hp. Allerheiligenhöfe ersetzen soll, wäre es im Interesse einer brauchbaren Verknüpfung besser, auf die Verlegung zu verzichten. Die Umsteigesituation in Allerheiligen ist sicher nicht optimal, aber trotzdem brauchbar. Wenn man den Hp. verlegt, hat er keine Nahverkehrsanbindung mehr.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 62

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
160

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #88781 BeitragErstellt: 03.02.2013 13:48
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich kann mir nicht vorstellen, daß in Allerheiligenhöfe irgendjemand umsteigt. Sicher, man hat die Wahl zwischen zwei Buslinien, die eine viertelstündlich, die andere halbstündlich, die halbstündliche fährt einigermaßen direkt in die Stadt (wenn ich hinfinde von Allerheiligenhöfe aus), aber wenn ich die Wahl habe, bleibe ich besser im Zug sitzen und fahre weiter in die Stadt.
Hauptfunktion der heutigen Bahnhaltestelle ist die Erschließung des Gufeltals.
Als neue Funktion der Haltestelle Karl-Innerebner-Straße war eigentlich die Knotenfunktion gedacht, die die Technik-Gegend für Leute aus Seefeld besser erschließt.
Der spontane Verzicht auf den Ast Karl-Innerebner-Straße bewirkt, daß die Volksschule und die Kirche gar nicht mehr versorgt werden - man kann aber jede Menge Parkplätze einrichten in der heutigen Wendeschleife! Das ist sehr gut, denn Parkraum war um die Kirche immer sehr knapp.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #88783 BeitragErstellt: 03.02.2013 13:52
Antworten mit Zitat Absenden
 
Bitte sich nicht all zu sehr auf die Medien zu verlassen. lachen

Solang keine Verträge unterzeichnet sind, kann die Politik natürlich nicht öffentlich ankündigen, dass der Bau der S-Bahnhöfe fix ist. Aber selbstverständlich wird in diese Richtung gearbeitet und es werden dann halt, so wie wir das auch Jahr für Jahr beim Tramausbau sehen, zeitgerecht die Finanzierungsbeschlüsse gefasst. Man kann sagen, dass das jetzt endlich auf dem Weg ist. Soweit mir bekannt, ist ein mit dem Tramausbau abgestimmtes Gesamtkonzept in Arbeit.

Der S-Bahnhof Messe wird selbstverständlich nicht nur während Messezeiten frequentiert werden. Vorgesehen ist er mW oberhalb der Bienerstraße mit Zugang zu den dortigen Bushaltestellen.

Die Versetzung der Station Allerheiligen wird von der geplanten Busdurchbindung zur Technik abhängen. Es geht dabei ja um die Anbindung der Technik und des S-Bahnhofs Völs.

Die generelle Diskussion darüber hat aber hier nichts zu suchen, denn in diesem Thread geht es nur um die Stationen der S5. Die Station Messe gehört da nicht dazu.
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 03.02.2013 13:53, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 51

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
242

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #88794 BeitragErstellt: 03.02.2013 14:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
sLAnZk schrieb:
Ich kann mir nicht vorstellen, daß in Allerheiligenhöfe irgendjemand umsteigt. Sicher, man hat die Wahl zwischen zwei Buslinien, die eine viertelstündlich, die andere halbstündlich, die halbstündliche fährt einigermaßen direkt in die Stadt (wenn ich hinfinde von Allerheiligenhöfe aus), aber wenn ich die Wahl habe, bleibe ich besser im Zug sitzen und fahre weiter in die Stadt.


Es geht dort nicht um die Anbindung an die Innenstadt. Dafür sind Hötting und Westbahnhof zuständig. Bei ersterem verplempert man derzeit recht viel Zeit auf dem Weg zur nächsten Bushaltestelle, das wird sich ändern. Letzterer beinhaltet schon einen Umweg, ist aber gut verknüpft.

Der Umstieg von Allerheiligenhöfe zum Bus ist nur für die Anbindung der Technik aus Richtung Seefeld wichtig. Und daher muss der Haltepunkt dort sein, wo der städtische Nahverkehr ist. Und wenn die Straßenbahn nun nicht gebaut wird, ist die derzeitige Lage des Hp. Allerheiligenhöfe besser, weil die Bushaltestelle Allerheiligen dort bleiben wird, wo sie ist.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 62

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
160

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #88798 BeitragErstellt: 03.02.2013 16:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das würde bedeuten: Stadtteilbus? LK-Verlängerung? Denn einzelne Kurse der neuen Tramlinie als Bus zu führen, nur damit etwas nach Allerheiligen fährt, das wird man wohl selbst den Peerhofleuten zuliebe nicht tun (umso mehr, als das ja die Frequenz in den Peerhöfen reduziert, und das dortige Volk will hofiert sein).

Es ist auf jeden Fall ein unprofessioneller Rückschritt - vielleicht kommt man mittelfristig doch noch zur Vernunft, aber nachdem es sich um Politik handelt, habe ich da wenig Hoffnung.

Off topic kann man noch sich vorzustellen versuchen, wie der Bogen in der Kreuzung Lahntalweg nach drei Jahren ausschauen wird...

Zur Frage der Positionierung der Haltestelle wäre noch die Frage interessant, wo man am meisten Leute erreicht, denn die Verbindung zur Technik, im Vertrauen, ist sie nicht, die Quelle der Frequenz. Und welches Kostenverhältnis besteht zwischen einer Erhöhung an Ort und Stelle und einer Neuerrichtung an einer anderen. Mir erschiene auch eine Haltestelle bergseits der Kreuzung Tschiggfreystraße interessant, und zwar südwestlich des Bahnüberganges. Ein normal dimensionierter Bahnsteig hätte dort der Breite nach gerade so Platz...
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 51

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
242

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #88799 BeitragErstellt: 03.02.2013 18:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
sLAnZk schrieb:
Das würde bedeuten: Stadtteilbus? LK-Verlängerung?


Zuletzt war von einer Durchbindung der Linie H zur Technik die Rede. Ein Pendelbus Allerheiligen - Technik würde es genau so tun.

Ich würde eigentlich eine Durchbindung mit der Linie LK befürworten, dazu müsste man aber die Umsteigehaltestelle verlegen, weil dann die Haltestelle Technik nicht mehr von LK und Allerheiligen-Bus bedient würde. Letztlich kann da durchaus so was ähnliches wie die N8 rauskommen (natürlich ohne Sadrach und bis zum Hp. Kranebitten, der ja von der N8 nicht bedient wird).

sLAnZk schrieb:
Denn einzelne Kurse der neuen Tramlinie als Bus zu führen, nur damit etwas nach Allerheiligen fährt, das wird man wohl selbst den Peerhofleuten zuliebe nicht tun (umso mehr, als das ja die Frequenz in den Peerhöfen reduziert, und das dortige Volk will hofiert sein).


Das wird man ganz sicher nicht tun.

Vielleicht bin ich noch nicht lange genug in Innsbruck, um die Animositäten gegenüber der Peerhofsiedlung und ihren Bewohnern zu verstehen. Als insofern Außenstehender finde ich sie jedenfalls ziemlich albern.

Die Option, die Peehofsiedlungsstrecke zugunsten des Allerheiligen-Astes zu opfern, ist anscheinend nie ernsthaft in Erwägung gezogen worden. Mag sein, dass die Option der Linie H dabei eine Rolle gespielt haben könnte.

sLAnZk schrieb:

Zur Frage der Positionierung der Haltestelle wäre noch die Frage interessant, wo man am meisten Leute erreicht, denn die Verbindung zur Technik, im Vertrauen, ist sie nicht, die Quelle der Frequenz.


Ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass der Hp. Allerheiligenhöre überhaupt nennenswert frequentiert wird. Es hat schon seine Gründe, dass die RE nach München dort nicht halten, sondern nur die S-Bahnen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 62

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
160

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #88801 BeitragErstellt: 03.02.2013 18:27
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich habe nichts gegen die Leute in der Peerhofsiedlung, im Gegenteil. Es ist eine lebendige Gemeinschaft, die manches positive zustandebringt, auch wenn aus der Sicht des Außenstehenden das Schützenwesen dominieren mag.

Was mich irritiert, ist, daß man sinnvolle, hochwertige Versorgung der halben Gegend opfert, die Anbindung einer Schule, um den Leuten die Anbindung demonstrativ vor die Haustüre zu stellen statt "nur" vors Haus. Es handelt sich also um Irritation über konkrete, kriecherische, auf Stimmen schielende Politik, nicht gegen die Peerhofsiedlung. Die haben alles Recht der Welt, die sind dort zuhause. Verantwortung trägt die Politik (oder auch nicht).

Die Umsteigesituation bei der Technik ist wirklich nicht übersichtlich, man könnte von Kranebitten wie von Allerheiligen kommend die bestehende, für den O-Bus errichtete Wendeschleife in der Kreuzung Negrellistraße verwenden und einfach immer kaltlächelnd alle beiden Haltestellen anfahren, Verwirrung entstünde dadurch nicht, wenn der Bus jeweils eindeutig betafelt ist ("Allerheiligen" oder "Kranebitten")

Ich habe auch den Eindruck, daß die Bahnstation Allerheiligenhöfe vor allem historische Bedeutung hat. Ob die Münchener Züge zur Zeit dort halten, weiß ich nicht. Das wechselt, so scheint mir, alle paar Jahre. Ich bin gern von dort aus nach Seefeld gefahren im Winter, solange ich noch in der Gegend gewohnt habe. Ein, zwei Leute maximal sind mit mir eingestiegen, je nach Wetter.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / S-Bahn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 4 von 4
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Neue Inhalte auf bus.strassenbahn.tk ... manni Updates 231 14.12.2018 07:24 Letzter Beitrag
Linie O
Keine neuen Beiträge Neue Inhalte auf www.strassenbahn.tk ... manni Updates 2032 09.12.2018 18:16 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Probleme Bubbleverglasung der Station... krisu Sonstige Eisenbahnen 24 14.07.2007 00:21 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge "Die Neue" und die IVB Wolfgang IVB / VVT allgemeine Diskussion 7 11.11.2004 18:13 Letzter Beitrag
Gast
Keine neuen Beiträge Neue Fahrkarten Tramtiger IVB / VVT allgemeine Diskussion 28 05.06.2008 21:07 Letzter Beitrag
jfk tower


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com