Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Bus / bus.strassenbahn.tk Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: News  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 41

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
465

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #37055 BeitragErstellt: 19.07.2008 16:44
News
Antworten mit Zitat Absenden
 
News

Die aktuellesten Bus-Neuigkeiten der IVB!
 

Zuletzt bearbeitet von Steph: 13.08.2008 18:20, insgesamt einmal bearbeitet
Zuletzt bearbeitet von manni: 19.07.2008 17:12, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Steph
Globaler Forums-Moderator



Alter: 33

Dabei seit:
16.06.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
120

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #37989 BeitragErstellt: 15.08.2008 14:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
22.10.2019: Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019
Zum heurigen Fahrplanwechsel, am 15. Dezember ergeben sich im Netz der IVB folgende Änderungen:

- Die Linie A bekommt an Sonn- und Feierttagen und abends einen zusätzlichen Umlauf und übernimmt in dieser Zeit den Ast der Linie H zur Haltestelle Allerheiligenhöfe.

- Die Linie B wird durch die Firma Ledermair betrieben. In diesem Zuge werden auf dieser Linie Midibusse eingesetzt.

- Auf der Linie F verkehrt an Sonntagen und abends ein Bus weniger, wodurch die Stehzeiten an den Endhaltestellen von insgesamt 50 Minuten auf insgesamt 20 Minuten gekürzt wird.

- Die Linie H verkehrt zukünftig nur mehr zwischen Terminal Marktplatz und Allerheiligenhöfe. Der Ast zur Technik wird von der Linie K übernommen. An Sonn- und Feiertagen, sowie abends verkehrt die Linie H nicht, stattdessen verkehrt die Linie A bis zur Hst. Allerheiligenhöfe.

- Die Linie LK wird in Linie K umbenannt und jede zweite Fahrt von Allerheiligen über Hötting zum Terminal Marktplatz verlängert.

- Die Linie N1 wird von der derzeitigen Endhaltestelle Grabenweg zur Hst. Baggersee verlängert.

- Die ersten Fahrten der Nightliner beginnen zukünftig um 23 Uhr an den Endhaltestellen, anstatt wie bisher um 23:15 am Hauptbahnhof.

- Auf der Linie T wird zur Verbesserung der Fahrplanstabilität ein zusätzlicher Bus eingesetzt. Am Ast zur Mühlauer Brücke wird zusätzlich die Hst. Mozartstraße im Saggen bedient.

- Auf der Linie 504 wird an Sonntagnachmittagen ein dritter Bus eingesetzt.

Weiters werden folgende Haltestellen umbenannt:
- Bilgeristraße -> Igls Alte Talstation
- Brunecker Straße -> Brunecker Straße/BFI
- Fritz-Konzert-Straße -> Cineplexx
- Höttinger Auffahrt (Linien A, H und Ncool -> Layrstraße
- Kranebitten -> Andreas-Dipauli-Straße
- Kranebitter Klammgeist -> Kranebitten Bahnhof
(lo)


21.06.2019: Linie F fährt ab Juli bis Neu-Rum
Durch den Wegfall der Linie O im Zuge der Inbetriebnahme der Linien 2 und 5 Ende Jänner 2019, beklagten Anwohner und Fahrgsäte vorallem im Bereich der Haltestelle Neu-Rum Kirche die fehlende Anbindung an die Innenstadt.
Um dieses Problem bis zur Inbetriebnahme der Linie 5 bis zum Bahnhof Rum zu lösen, verkehrt die Linie F ab Montag, dem 01. Juli 2019 von der derzeitgen Endstation Baggersee weiter nach Neu-Rum.
Folgende Haltestellen werden ab 1. Juli von der Linie F zusätzlich bedient:
- Hallenbad O-Dorf
- Kajetan-Sweth-Straße (nur Richtung Neu-Rum)
- Josef-Kerschbaumer-Straße (nur Richtung Neu-Rum)
- Kugelfangweg (nur Richtung Flughafen)
- Siemensstraße
- Flurstraße
- Kaplanstraße

Die Haltestelle Griesauweg wird von der Linie F nicht mehr bedient.

Der Auslauf wird täglich um ein Fahrzeug erhöht, dadurch ergibt sich eine neue Umlaufzeit von 105 Minuten Montag bis Samstag tagsüber bzw. 120 Minuten an Sonn- und Feiertagen sowie im Abendverkehr.
(lo)


14.12.2018: Neue Busse geliefert
Im Laufe der letzten Woche wurden vier neue Solobusse und sechs neue Gelenkbusse des Typs Mercedes-Benz Citaro aus der laufenden Ausschreibung auf das IVB-Betriebsgelände überstellt.

Im Vergleich zu den Vorgängerfahrzeugen fallen folgende Änderungen auf:
- Die Trennscheibe im Bereich des Fahrerarbeitsplatzes wurde vergrößert. Bei den bestehenden Fahrzeugen deckt die Trennscheibe nur ca. eine Hälfte der Cockpittüre ab. Bei den Neufahrzeugen ist die Türe nun auf voller Länger verglast.
- Bei den Solofahrzeugen wurde der Abstellplatz für Kinderwägen und Rollstühle vergrößert. Zwischen erster Achse und zweiter Türe entfallen damit auf der linken Seite alle Sitzplätze. Die Vierersitzgruppe wurde auf die rechte Seite verschoben.
- Im Bereich des Fahrerarbeitsplatzes wurde nun erstmals der neueste Typ des Mercedes-Cockpits verbaut.
- Der Fahrersitz verfügt für Stadtbusse der IVB erstmals, über einen Dreipunktsicherheitsgurt.
- Zusätzlich zu den bereits bisher elektrisch einstellbaren Außenspiegeln und dem automatischen Rollo an der Windschutzscheibe ist nun auch der Innenspiegel elektrisch einstellbar.


Erfahrungsgemäß werden die Fahrzeuge auf dem Betriebshof der IVB noch fertig ausgestattet (Entwerter, Aufkleber, ...) und im Laufe der nächsten Wochen erstmals im Linienbetrieb eingesetzt.
(lo)


28.10.2018: Fahrplanwechsel am 26. Jänner 2019
Im Zuge der Inbetriebnahme der Straßenbahnlinien 2 und 5, am 26. Jänner 2019 ergeben sich folgende Änderungen im Busnetz der IVB:

- Verlängerung der Linie B zum Kletterzentrum Sillside.

- Umlegung der Linie F zwischen Bernhard-Höfel-Straße und Griesauweg bzw. Baggersee über Etrichgasse - Valiergasse. Bedienung der neuen Haltestellen Technolgiezentrum West und Etrichgase.

- Verdichtung der Linie H auf einen 15-Minuten-Takt. Verlängerung jeder zweiten Fahrt bis zur Technik.

- Verlängerung der Linie LK nach Allerheiligen und Ausdünnung des Takts auf 15 Minuten.

- Die Linie O wird eingestellt.

- Umbenennung der Linie OA -> 2A

- Umbenennung der Linie OE -> 5E

- Änderung der Schleifenfahrt der Linie N1 im Bereich Rossau.
Neue Streckenführung: Ab Hst. Geyrstraße -> Luigenstraße -> Valiergasse -> Etrichgasse -> Hst. Bernhard-Höfel-Straße -> Hst. Südring -> weiter Ri. Hauptbahnhof bzw. Sieglanger

- Die Linie N8 verkehrt an Wochenenden und Feiertagen die ganze Nacht.

- Die Linie T bedient die Haltestelle Völs Bahnhof/Landesstraße in beide Richtungen.

Folgende Haltestellen werden umbenannt:
- Technologiezentrum -> Technologiezentrum Ost
- Rumer Hof -> Rum Bahnhof
- Hall Logistikzone -> Hall-Thaur Bahnhof

(lo)


15.11.2017: Fahrplanwechsel am 10. Dezember
Mit dem heurigen Fahrplanwechsel, am 10. Dezember treten im Großraum Innsbruck folgende Änderungen in Kraft:

IVB-Linien:

- Die neue Linie B verkehrt zwischen Hauptbahnhof und Wohnheim Saggen im 30-Minuten-Takt und ersetzt in diesem Bereich die Linie H

- Die Linie F verkehrt in beiden Richtungen über die Dreiheiligenstraße und Pembaurstraße

- Die Linie H wird auf den Abschnitt Allerheiligenhöfe - Terminal Marktplatz gekürzt. Dabei wird von den Allerheiligenhöfen kommend eine Schleife über Höttinger Auffahrt - Klinik - Terminal/Marktplatz - Höttinger Kirchplatz gefahren. Von Montag-Samstag verkehrt diese Linie im 20-Minuten-Takt. Abends, sowie an Sonn- und Feiertagen alle 30 Minuten.

- Die Linie J verkehrt im 10-Minuten-Takt auf der gesamten Strecke. Lediglich die Haltestelle Bilgeristraße (ehemals Patscherkofelbahn) wird alle 20 Minuten bedient

- Die Linie N7 bedient nicht mehr die Haltestellen Brixner Straße und Hauptbahnhof, sondern fährt zwischen Landesmuseum und Sillpark über die Museumstraße

- Die Linie N8 verkehrt in beiden Richtungen über die Peerhofsiedlung

- Die Linie O verkehrt, durch die Verlängerung der Linie 3, nur mehr zwischen Josef-Kerschbaumer-Straße und Allerheiligen. Jeder zweite Kurs endet von Osten kommend bzw. beginnt in Richtung Osten am Fürstenweg.

- Die Linie R verkehrt Montag-Freitag wieder im 7,5-Minuten-Takt

Folgende Haltestellen werden umbenannt:
- Olympiaexpress -> Patscherkofel
- Patscherkofelbahn -> Bilgeristraße

Die Haltestelle Am Gießen der Linien LK, N2 und O wird aufgelassen.

VVT-Linien:

- Die Linie 4123 verkehrt anstatt über den Hauptbahnhof direkt über Terminal Marktplatz und den Rennweg

- Die Linie 4132 verkehrt zwischen Lans und Patsch nicht mehr über Igls, sondern über die alte Römerstraße und bedient damit die Haltestellen Lans Römerstraße, Igls Badhaussiedlung und Igls Patscherkofel.

- Die Linie N10 verkehrt nur mehr mit drei Fahrten und ohne Takt

- Der Takt der Linie N12 wird von bisher 80 Minuten auf 120 Minuten gestreckt
(lo)


10.11.2017: Neue Stadtbusse ausgeschrieben
Seit Ende Oktober und noch bis zum 20.11.2017 um 12:00 Uhr läuft die Ausschreibung der IVB zur Beschaffung von neuen Stadtbussen im Zeitraum von Anfang April 2018 bis Ende Dezember 2020.
Gemäßg dieser Ausschreibung sollen gemäß der nachfolgenden Aufstellung insgesamt 14 fabriksneue Fahrzeuge, mit der Option auf vier zusätzliche Busse, beschafft werden:
- Definitive Lieferung:
- 2018:
- 4 Stadtlinien-Niederflur-Solobusse
- 6 Stadtlinien-Niederflur-Gelenkbusse
- 2019:
- 4 Stadtlinien-Niederflur-Solobusse
- Option:
- 2020:
- 4 Stadtlinien-Niederflur-Solobusse

Ebenfalls Teil der Ausschreibung ist die Option der Fahrzeugwartung für eine Dauer von 12 Jahren, sowie die Ausrüstung mit Vorrichtungen zur Schiträgeraufnahme bzw. Fahrgastzählung.

Über laufende Neuigkeiten zu dieser Ausschreibung, werden wir an dieser Stelle weiter berichten.
(lo)



03.06.2017: Geplante Linienänderungen im Busnetz 2017 & 2018
Neben der, im Zuge der Inbetriebnahme der weiteren Ausbaustufen des Tram-Netzes, notwendigen Änderungen kommt es in den Jahren 2017 und 2018 auch zu weiteren Umstellungen im Busnetz.
Gemäß dem akutellen Planungsstand sind folgende Änderungen vorgesehen:
Mit Fahrplanwechsel 2017:

  • Linie H: neue Linienführung: Terminal Marktplatz - Höttinger Gasse - Allerheiligenhöfe - Höttinger Auffahrt - Klinik - Terminal Marktplatz, Intervall 20 min

  • Neue Linie B: Hbf - Congress - Wohnheim Saggen - (evtl. Sillside) und retour, Intervall 30 min

  • Linie R: wieder Verdichtung auf Intervall 7,5 min

  • Linie J: alle Kurse bis Römerstraße, jeder 2. via alte PKB-Talstation, Intervall weiterhin 10 min

  • Linie F: Streckenumlegung König-Laurin-Allee - Pradler Str. - Pembaurstr. - Ahornhof - Schutzengelkirche, retour evtl. über Amthorstr.

  • Linien A, C, F: Intervallverdichtungen morgens, mittags und abends (vermutlich auf 7,5 oder 10 min)


Mit Fahrplanwechsel 2018:

  • Linie H: jeder 2. Kurs statt nach Allerheiligenhöfe nach Technik via Allerheiligen, Intervallverdichtung auf 15 min

  • Linie LK: Verlängerung nach Allerheiligen, neues Intervall 15 min


(lo)


13.06.2016: Neue Busse für die Regionallinien
Wie bereits im Zuge der Umstellung der Regionallinienbezeichung Anfang Mai offiziell bekannt gegeben wurde, werden noch im Laufe dieses Jahres für die Linien 501-505 und 590 neue Fahrzeuge beschafft. Die bereits Ende 2015 veröffentlichte, in zwei Losen aufgeteilte, Ausschreibung dafür sieht folgenden Umfang vor:
- Los 1:
- Definitive Lieferung:
- 8 Standardniederflursolobusse (12m), vmax 80 km/h (für den Einsatz auf den Linien 501-503)
- 3 Standardniederflursolobusse (12m), vmax 100 km/h (vermutlich als Reserve)
- 6 Standardniederflurgelenkbusse (18m), vmax 80 km/h (für den Einsatz auf der Linie 504)
- 2 Standardniederflursolobusse (12m), vmax 100 km/h (für den Einsatz auf der Linie 505)
- Option:
- 3 Standardniederflursolobusse (12m), vmax 80 km/h

- Los 2, definitive Lieferung:
- 4 Standardniederflursolobusse (15m), 100 km/h (vermutlich für den Einsatz auf der Linie 590)
- 9 Standardsolobusse (Low-Entry, 15m), 100 km/h (für den Einsatz auf der Linie 590)

Ende Mai wurde der Zuschlag erteilt und somit steht fest, dass erstmals seit 16 Jahren wieder Neufahrzeuge von MAN auf dem Betriebshof der Innsbrucker Verkehrsbetriebe stehen werden.

(lo)


18.04.2016: Reform der Linienbezeichnungen und Fahrplanänderungen ab 2. Mai 2016
Mit Montag, dem 2. Mai tritt der erste Teil der Linienbezeichnungsreform (wir berichteten bereits letztes Jahr an dieser Stelle darüber) in Kraft. Dabei ändern sich die Bezeichungen einiger Linie wie folgt:
- D -> 501
- E -> 502
- DE -> 503
- 4 -> 504
- S -> 505
- ST -> 590
- N17 -> 502N
- N18 -> 590N

Zusätzlich kommt es zu folgenden Fahrplanänderungen:
- Die Linien 501 und 502 verkehren nur tagsüber von Montag bis Samstag. In den Abendstunden (wie schon bisher) und neu an Sonn- und Feiertagen ganztätig werden diese beiden Linien durch die Line 503 ersetzt. Sonntag vormittags verkehrt die Linie 503 im 30-Minuten-Takt, am Nachmittag im 15-Minuten-Takt. Dadurch werden die Haltestellen Trogerstraße, Hoher Weg, Siemens und Schusterbergweg an Sonn- und Feiertagen nicht mehr bedient!
- Die Linie 505 verkehrt in den Hauptverkehrszeiten alle 30 Minuten, statt wie bisher nur stündlich.

In diesem Zuge gehen die Linienkonzessionen dieser Linien an den VVT über. Die Linien werden aber weiterhin von der Innbus Regionalverkehr GmbH bzw. den gewohnten Subunternehmern (Ledermair, Deutschmann, Tyrol Tours) betrieben. Im Laufe des Jahres sollen für den Betrieb dieser Linien neue Fahrzeuge geliefert werden.

(lo)


03.12.2015: Fahrplanwechsel am 13. Dezember
Mit dem heurigen Fahrplanwechsel am 13. Dezember treten im Großraum Innsbruck folgende Änderungen in Kraft:
• Die Linie 4 wird von der bisherigen Endhaltestelle, Hall Milser Straße, über die neue Haltestelle Hall Schönegg Kriche zur neuen Endhaltestelle Mils Dreschtennen verlängert. Zusätzlich wird in beiden Richtungen der Bahnhof Hall mitbedient. Neben Anpassungen bei den Betriebszeiten, wird montags bis samstags außerhalb der Hauptverkehrszeiten der derzeitige 15-Minuten-Takt zwischen Innsbruck und Hall Bahnhof auf 30 Minuten ausgedünnt.
• Die Haltestelle Bürgerstraße der Linien 3, D, D/E, E, F, H, OE, R und STB (nur Richtung Fulpmes) wird aufgelassen.
• Die Kurse der Linie J vom und zum Olympiaexpress werden nun ganztägig über Patscherkofelbahn geführt.
• Die Linie 4169 wird über den Bahnhof Hall geführt.
• Die Kurse der Linie 8370 zwischen Innsbruck und Hall entfallen. Stattdessen beginnen und enden alle Kurse am Bahnhof Hall und haben damit Anschluss an die S-Bahn.
(lo)


18.10.2015: Neue Busse geliefert
Bereits Ende September wurde, wie schon in den letzten Jahren üblich, von Fahrerinnen und Fahrer der IVB und Innbus die diesjährige Lieferung von zehn neuen Citaro 2 direkt aus Mannheim zum Servicecenter nach Stans überstellt. Mittlerweile befindet sich ein Großteil dieser Busse bereits am IVB-Betriebshof. Ein erster Linieneinsatz steht somit kurz bevor.
Äußerlich unterscheiden sich die vier Solo- und sechs Gelenkbusse nicht von den bisher gelieferten Citaro 2. Im Innenraum gibt es jedoch drei Änderungen:
• Die bisher verbaute Pendelabschrankung bei Tür 1 darf in dieser Form nicht mehr verbaut werden. Als Ersatz dafür wurde im Bereich zwischen dem Fahrerarbeitsplatz und dem ersetn Türflügel eine Teleskopstange eingebaut. Diese Stange verhindert, dass stehende Fahrgäste die Sicht zum rechten Außenspiegel behindern. Diese Form der Abschrakung wurde bereits in den letzten Jahren in den Wägen 901 und 996 eingebaut und getestet.
• Die Innenbeleuchtung ist erstmals bei diesen Bussen dimmbar.
• Dem aufmerksamen Fahrgast wird aufgefallen sein, dass in allen Citaro Facelift und Citaro 2-Bussen das Sonnenrollo der Windschutzscheibe auf der rechten Seite nachträglich gekürzt wurde. Das Rollo verdeckt nämlich in seiner ursprünglichen Länge je nach Sitzposition der Fahrerin bzw. des Fahrers Teile des rechten Außenspiegels. Damit dies nun nicht mehr nötig ist wurde bereits vom Werk aus ein kürzeres Rollo eingebaut.


Reform der Linienbezeichnungen
Im kommenden Jahr erhalten, basierend auf dem bereits 2009 von der Arbeitsgemeinschaft Innsbrucker Nahverkehr (AIN) ausgearbeiteten Schema, alle Linien im Großraum Innsbruck neue Linienbezeichnungen.
Bislang sind folgende Umbenennungen bekannt:
• D -> 501
• E -> 502
• N17 -> 502N
• DE -> 503
• 4 -> 504
• S -> 505
• ST -> 590

Sobald weitere Details bekannt sind, werden wir wieder an dieser Stelle berichten!
(lo)


17.04.2015: Privater Sicherheitsdienst in den Nightlinern
Wie aus einer akutellen Information der IVB hervorgeht, werden die Fahrer der Nightliner ab heute Freitag, 17.04.2015 durch Kontrollen einer privaten Sicherhetisfirma unterstützt. Die Securities werden in der Zeit zwischen 23:00 Uhr und 5:00 Uhr den Zustieg der Fahrgäste am Hauptbahnhof kontrollieren und teilweise auch in den Fahrzeugen mitfahren.

(lo)


10.12.2014: Fahrplanwechsel am 14.12.2014
Mit dem heurigen Fahrplanwechsel am 14.12.2014 treten folgende Änderungen in Kraft:
• Die Linie F verkehrt an Samstagen wie Montag-Freitag.
• Die Haltestelle Ferdinand-Weyrer-Straße wird in beiden Richtungen nun auch von der Linie E bedient.
• Die Kurse der Linie J zum Olympiaexpress beginnen nun schon bei der Haltestelle Höttinger Kirchplatz, statt wie bisher bei der Maria-Theresien-Straße.
• Die Linie R verkehrt an Samstagen mit 9 statt wie bisher mit 8 Bussen, wodurch die Umlaufzeit nun die gleiche ist wie Montag-Freitag.
• Die Endhaltestelle der Linie T in Rum ist die Haltestelle Rum Kaplanstraße. Die bisherige Endhaltestelle Rumer Hof wird erst auf dem Weg nach Völs bedient.
• Die Linie T wird mit Gelenkbussen bedient.
• Die Linie W hält den Großteil der Wendezeit nun beim Alpenzoo ein.

• Außerdem werden folgende Haltestellen umbenannt:
- Bergisel (Linie TS) -> Stift Wilten
- Burton Store -> Hans-Maier-Straße
- Innrain/Medicent -> Innrain/Campus WIFI
- Schönberg Schönachhof -> Schönberg Stubai Center
- Telfes Tenniscamp -> Telfes StuBay
(lo)



08.07.2014: Linie C ab 14.07.2014 mit Gelenkbussen
Nachdem die IVB alle notwendigen Genehmigungen für einen Betrieb der Linie C mit Gelenkbussen eingeholt hat, werden ab kommenden Montag, dem 14.07.2014 planmäßig nur mehr Gelenkbusse auf der Linie C eingesetzt. Der Fahrplan bleibt trotz der Umstellung unverändert.

In diesem Jahr soll auch noch die Linie T auf Gelenkbusse umgestellt werden, dafür ist aber noch kein Zeitpunkt bekannt.
(lo)



21.09.2013: Verdichtung der Linie J und Anbindung Congress Igls
Laut Auskunft der IVB wird mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2013 der Takt der Linie J vom derzeitigen 15-Minuten-Takt auf einen 10-Minuten-Takt verdichtet. Die beiden Endstationen Patscherkofelbahn und Olympiaexpress werden weiterhin abwechselnd bedient. In den Abendstunden bleibt der bestehende 30-Minuten-Takt erhalten.
Weiters wird die im Gemeinderat beantragte Erweiterung der Linie J zum Congress Igls umgesetzt. Der Congress wird dabei tagsüber in einem 20-Minuten-Takt durch jene Kurse der Linie J welche zur Patscherkofelbahn fahren bedient, abends wird die Stichstrecke alle 30 Minuten bedient. Im Parkbereich wird dazu eine Umkehrschleife errichtet werden.
(lo)



01.06.2013: Neues von den Hess-Bussen
Wie nun bekannt wurde, sind die fünf Überlandbusse des schweizer Herstellers Carrosserie Hess, welche Ende 2011 für den Einsatz auf der Linie ST beschafft wurden, nun aus dem Fuhrpark der Innbus ausgeschieden.
Der Grund dafür lag an den gravierenden Mängeln, die auch nicht der Hersteller selbst beheben konnte. So beeinträchtigten etwa starke Vibrationen den Fahrkomfort, die Türen öffneten sich während der Fahrt von selbst und auch Defekte an der Lenkung führten schlussendlich dazu, dass die Busse nun abgemeldet wurden und auf die Rücknahme des Herstellers warten.
(lo)



28.07.2012: Hybridbusse
In der vergangenen Woche fand, mit einem Mercedes-Benz Citaro G Hybrid, der erste der im Juni 2011 angekündigten Hybridbus-Tests statt.
Wie uns von den IVB mitgeteilt wurde, war der Testbus nur eine Woche lang in Innsbruck zu Besuch und wurde, im Gegensatz zu anderen Städten, lediglich außerhalb des Linienbetriebes bei Probefahrten getestet.Entgegen unserem News-Artikel, vom 05.07.2011, sind auch keine weiteren Testbusse vorgesehen.
Die IVB haben aktuell auch keine Absicht einen Hybridbus in Innsbruck einzusetzen.
(lo)



19.10.2011: Liniennetzreform 2012
Mit 1. März 2012 kommt es zu größeren Umstellungen im Liniennetz der IVB. Dabei werden die vorhandenen Ressourcen durch eine optimierte Bedienung zentraler Korridore, das generelle Anbieten eines Mindestintervalls von 15 Minuten tagsüber, 30 Minuten zu Schwachlastzeiten sowie die Verbesserung des Spätabendverkehrs, besser genutzt.

Die Änderungen im Bus-Liniennetz umfassen folgende Punkte:

• Die Linie F wird in der Relation Flughafen – Hauptbahnhof – Baggersee verkehren und damit den Ast "Baggersee" der Linie C ersetzen. Statt Solo- werden Gelenkbusse eingesetzt.
• Die neue Linie H wird die beiden Ostäste der Linie F (Endstationen Wohnheim Saggen und Schutzengelkirche) ersetzen und zwischen Höttinger Kirchplatz und Hörtnaglsiedlung / St. Georg eine Querverbindung durch die Höttinger Hangsiedlung herstellen. Am Hauptbahnhof bekommt sie mit der Linie F einen Taktknoten.
• Die Linie A wird nur noch in der Relation Sanatorium – Landesmuseum – Mariahilf – Sadrach geführt.
• Die Linie C wird nur noch in der Relation Sieglanger – Landesmuseum - Luigenstraße geführt.
• Die neue Linie M ersetzt den Ast "Mentlberg" der Linie C und den Ast Stadion der Linie W und verkehrt zwischen Mentlberg und Stadion.
• Die Linie W wird auf die Relation Alpenzoo – Marktplatz reduziert.

• Die Linien A, C, F, H und M werden Montag bis Samstag tagsüber im 15-Minuten-Takt verkehren. Abendintervall sowie Sonn- und Feiertage 30 Minuten. In überlagernden Abschnitten ergänzen diese Linien sich und bilden dort zusammen 7,5-Minuten- bzw, 15-Minuten-Intervalle.
• Die Systemtaktknoten bei Landesmuseum und Museumstraße in den Schwachlastzeiten werden aufgelassen.
• Die Linie R wird im Ferienfahrplan auf 10-Minuten-Takt verdichtet (bisher 15 Minuten) und im Abendverkehr sowie Sonn- und Feiertagsverkehr auf 15-Minuten-Takt (bisher 30).
• Die Linien N1, N2 und N3 werden Montag bis Sonntag zwischen 23:15 Uhr und 0:15 Uhr halbstündlich geführt, danach wie bisher stündlich. Die Linien N6, N7 und N8 erhalten zusätzliche Kurse um 23:15 Uhr.
• Die Linie T wird auf Gelenkbusse umgestellt.
(sg)



05.07.2011: Neuzugänge und Abgänge im Bus-Fuhrpark; Hybridbusse im Anmarsch
  • "In": Die diesjährigen Neuzugänge vom Typ Mercedes-Benz O 530 "Citaro" im IVB-Busfuhrpark umfassen die folgenden Busse:
    Solobusse: 622 - 626
    Gelenkbusse: 412 - 415
    Wie berichtet, sind sie in ihrer Innen- wie Außenausstattung mit dem Testbus Nr. 621 identisch.

    Diskussion über neue Stadtbusse 2011 im Inntram-Forum

    Neben den eben angeführten Neuanschaffungen und den im Winter erwarteten Fahrzeuge für die Linie "ST", werden testweise auch 2 Hybridbusse in Innsbruck eingesetzt werden (siehe vorangegangene News-Artikel). Es handelt sich dabei um jeweils ein Exemplar von Mercedes-Benz sowie von Volvo.
    Während der erstgenannte in der 2. Augusthälfte eintreffen und für 1 Woche getestet werden soll, steht für den Volvo noch kein Termin fest.

    Diskussion über die Hybridbusse in Innsbruck im Inntram-Forum

  • "Out": Während wir am 22.06.2011 noch berichtet hatten, dass es durch die Jugend-Winterolympiade 2012 zu keinen Abgängen im Busfuhrpark kommen wird, sind wir nun darüber informiert worden, dass 6 Solobusse den Fuhrpark verlassen werden. Es handelt sich dabei um folgende Busse:
    - 957 (MAN NL 262; Bj. 1998): ex-Fahrschulbus
    - 967, 970 (MAN NL 313 A21; Bj. 1999 bzw. 2000): Stammfahrzeuge für die Nightliner-Linien
    - 968, 969 (MAN NL 313 A21; Bj. 2000): zuletzt als Parkplatzshuttle am Stubaier Gletscher verwendet
    - 973 (Mercedes-Benz O530 "Citaro"; Bj. 2002): der erste Innsbrucker "Citaro" (Serie 973-985)

    Somit beendet im Juli 2011 der erste Innsbrucker "Citaro" seine Karriere bei den IVB.

    Diskussion über die Ausmusterungen 2011 im Inntram-Forum



    22.06.2011: Es kommt Bewegung in den Bus-Fuhrpark
    Neben dem im Februar 2011 eingetroffenen Testbus Nr. 621 (siehe untenstehende Artikel), kündigen sich dieses Jahr noch einige andere Veränderungen im Fuhrpark an.

  • Für den Stadtbus-Fuhrpark werden 9 weitere Niederflurbusse vom Typ Mercedes-Benz O530 "Citaro" erwartet. Sie werden design- und ausstattungstechnisch identisch mit Wagen 621 sein.
    Erfahrungsgemäß kann davon ausgegangen werden, dass auch dieses Jahr etwas mehr Solo- als Gelenkbusse eintreffen werden.

    Diskussion über neue Stadtbusse 2011 im Inntram-Forum

  • Für die Linie "ST" (Autostubai) werden Ende 2011 voraussichtlich 5 Busse vom Typ Scania/Hess O2489 Low Entry (mögliche Wagennr. 717-721) eintreffen. Es handelt sich dabei um die ersten Neuanschaffungen für diese Linie seit 2008, die auch den im Rahmen der diesjährigen Linienreform öfters angesprochenen Fahrzeugmangel im Stubaital beheben sollen.
    Anders als bisher weisen diese Busse eine Länge von 13,5m (statt 12m) und 2 Niederflureinstiege auf. Aufgrund einiger Engstellen entlang der verschiedenen Streckenäste musste auf 15m-Fahrzeuge verzichtet werden.
    Im Vergleich zu den derzeit verwendeten Mercedes-Benz O550 "Integro" können die neuen Busse laut Herstellerseite - je nach Innenausstattung - etwa 20-30 Fahrgäste mehr aufnehmen.
    Für die Wintersaison dürften die Busse jedoch noch nicht zur Verfügung stehen.
    Im Vorfeld des Ankaufs wurde ein identisches Fahrzeug vom schweizer PostAuto (siehe Foto) bei den IVB getestet.
    (Foto: Silvan Pleisch)

  • Wie vor Kurzem bekannt wurde, werden demnächst 2 Hybridbusse im Innsbrucker Stadtliniennetz getestet. Um welche Bustypen es sich genau handelt, wird noch nicht verraten. Wie uns Insider wissen ließen, ist jedoch anzunehmen, dass sich die Angelegenheit wohl Evobus mit dem "Citaro" und MAN mit dem Lion's City "ausschnapsen" werden.
    Die genaue Testdauer ist derzeit noch nicht bekannt. Diese wird, zusammen mit den definitiven Test-Modellen, an dieser Stelle bekanntgegeben.

    Diskussion über die Hybridbusse in Innsbruck im Inntram-Forum

  • Wegen der Jugend-Winterolympiade 2012 werden derzeit höchstwahrscheinlich keine Busse abgegeben, da sie für den Transport während des Großevents benötigt werden.
    Danach muss jedoch mit dem Abgang der allerletzten MAN gerechnet werden (957, 967-970, 865-867).
    (sg)



    18.06.2011: Die Bus-Displays bleiben einfarbig - Neuigkeiten vom Testbus
    Der im Februar bei den IVB eingetroffene Testbus Nr. 621 wird nach wie vor intensiv getestet und kann somit noch nicht im Liniendienst angetroffen werden.
    Wie berichtet, gilt er als Versuchsfahrzeug für die neue Generation der Innsbrucker Stadtbusse in Punkto Design, Technik und Ausstattung. Unter anderem hebt er sich äußerlich durch eine "tramrote" Lackierung und farbige Zielschilder hervor - und genau dieses letzte Detail hat den IVB-Technikern viel Kopfzerbrechen bereitet.
    Wie bekannt wurde, reduzieren die farbigen Displays deutlich die Lesbarkeit der verschiedenen Zielanzeigen. Somit wurde das Projekt "1 Linie - 1 Farbe" vorerst auf Eis gelegt. Die im diesen Jahr noch eintreffenden 9 Busse sind zwar mit Wagen 621 ident, jedoch ist es derzeit mehr als fraglich, ob nicht doch wieder auf die orangen LED-Anzeigen umgestiegen wird. Diese waren bei Vergleichstests mit den farbigen Anzeigen von Wagen 621 immer deutlich lesbarer. Nicht zu verachten sind auch die preislichen Unterschiede, bei denen die "klassischen", seit 2009 verwendeten LED-Anzeigen besser abschneiden.
    Fazit: Die farbigen Displays werden bei den 10 Bussen zwar nicht ersetzt, jedoch einheitlich in Orange verwendet. Derzeit arbeitet man daran, durch 2 verschiedene Orange-Töne einen optimalen Kontrast und somit eine ideale Lesbarkeit zu erzielen. Solange es keine deutlichen technischen Verbesserungen auf diesem Gebiet gibt, präsentieren sich die Zielschilder der Stadtbusse also weiterhin monochrom.

    Wagen 621 vermisst derzeit jede einzelne Linie des Innsbrucker Liniennetzes (außer "TS") samt der Positionierung der jeweiligen Haltestellen. Da das IBISPlus die Fahrt eines Busses auch über GPS nachverfolgt, erkennt es bei kurzfristigen Kursabweichungen automatisch die Änderungen gegenüber des eigentlichen Linienverlaufs. Haltestellenansagen etc. werden automatisch unterbrochen und bei der nächsten Haltestelle - nach Betätigung der Türfreigabe - wieder aufgenommen. Die Fahrer müssen somit nicht mehr eingreifen.

    Auf den ersten Linieneinsatz muss jedoch noch gewartet werden. Einerseits fehlt noch die IBISPlus-Einschulung für das Fahrpersonal, andererseits die notwendigen Steuercodes für die Displays, die vom Hersteller noch nicht bereitgestellt wurden. Anschließend wird noch die Güte der eingespeisten Daten getestet. Erst dann kann 621 eingesetzt werden.

    Wie uns zudem verraten wurde, wird daran gearbeitet, noch weitere "Specials" in Wagen 621 einzubauen.
    (sg)



    03.04.2011: Neues Details beim IVB-Testbus; News aus Aprilia (IT)
  • Der kürzlich bei den IVB angelieferte Citaro-Testbus besitzt neben einer ganzen Reihe von deutlich sichtbaren Neuigkeiten (siehe dazu die März-Updates) auch ein neuartiges Fahrgastzählsystem der Firma Hella. Falls sich dieses System bewährt, wird es, so die offizielle Auskunft, in allen Bussen installiert werden.
    Alle Details dazu können in diesem PDF-File des Herstellers nachgelesen werden.

  • Im November 2009 verließ Wagen 856 (MAN NG 272; Serie 853-862; Bj 1994) als drittletztes Exemplar diesen Typs die Garage der IVB in der Pastorstraße. Wie für 6 seiner "Artgenossen" ging es auch für diesen Bus über den Brenner Richtung Süden. Nach einem kurzen, geplanten, Service-Stop in Brixen ging es nonstop nach Pescara (Abruzzen) und dann über den Appenin nach Aprilia zum Sitz der "Autolinee Giovanni Onorati (AGO)" (insgesamt ca. 940 km). Dort stand er wegen bürokratischer Probleme einige Monate lang still, bis er dann im Dezember 2010 offiziell als Wagen 150 als 2. Gelenkbus des Betriebs seinen Dienst aufgenommen hat. Er wird während der Schulzeit auf der Hauptlinie der 70.000-Einwohner-Stadt eingesetzt.

    Angesichts des desolaten Zustands des ÖPNV in Italien (der dieses Jahr weitere drastische Einschnitte erfährt) und dem damit einhergehenden maroden Zustand vieler Verkehrsbetriebe, sind besonders kleinere Betriebe auf Gebrauchtbusse angewiesen. Der weiße MAN hat sich diesbezüglich einen Namen gemacht, da er für sein Alter in sehr gutem Zustand ist und deutlich angenehmer zu fahren ist, als manche jüngere Gefährte.

    Busfans sind in Italien weit verbreitet, insbesondere in der Gegend in und um das etwa 50 km entfernte Rom. Passenderweise ist auch einer der Stammfahrer des nunmehr ex-Innsbruckers ein Busfan, was den Informationsfluss erheblich fördert.

    Mittlerweile hat uns die erste Bilderserie von Wagen 150 erreicht, dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von Alessio Tempesta, dessen Video-Kanal in jeder Hinsicht empfehlenswert ist und an dieser Stelle gesondert erwähnt werden sollte: Tempy85

    Auf seinem Youtube-Kanal hat er auch die ersten beiden Videos von Wagen 150 in Aprilia veröffentlicht.


    Link

    Link


    Fotos:


    (sg)



    11.03.2011: 7 neue Fotos des ersten Busses im Tram-Design
    Nach den ersten Bildern vom 06.30.2011 sind mittlerweile neue Bilder von Wagen 621 eingetroffen, anhand derer weitere Details entdeckt werden können.
    Die neuen Displays sind zweigeteilt: Die Linienbezeichnung wird in Farbe dargestellt, während die Endhaltestelle bzw. der Zielort einer Linie weiterhin im seit 2009 gewohnten Orange erstrahlen wird. Inwiefern sich die geringere Breite des Frontdisplays auf die Lesbarkeit auswirkt, kann erst bei ersten Test-Einsätzen überprüft werden.
    Die beiden Bilder der Flanke sowie jenes der Front von Wagen 621 lassen 2 verschiedene Rottöne, ähnlich wie bei den Trams, erkennen. Ein dunkleres Rot ersetzt unter der Fensterreihe den klassischen grauen IVB-Streifen.
    Eine Besonderheit für die Fahrer dürfte die Neupositionierung des IBIS-Plus sein (siehe letztes Bild). Im neuen Bus ist es direkt über dem Fahrer angebracht und zusätzlich in die Armaturen eingelassen - anstatt wie bisher nur rechts am Armaturenbrett fixiert.


    (sg)



    06.03.2011: Fotos des ersten Busses im Tram-Design
    Wie bereits am 28.02.2011 berichtet, ist vor kurzem der erste Testbus im Tram-Design bei den IVB eingetroffen.
    Derzeit wird er einer ganzen Reihe von Tests unterzogen, die vor allem durch die neuen farbigen Zielschilder (siehe Fotomontage Bild 2), aber auch durch das neue integrierte Bordinformationssystem von Siemens, "IBIS-Plus", bedingt sind.
    Aus internen Kreisen war zu erfahren, dass mit einer Inbetriebnahme des Busses wohl nicht vor Mai oder Juni zu rechnen ist. Bis dahin soll er auf Einschub- und Schülerfahrten getestet werden.
    Auf den uns vorliegenden Bildern von Bus Nr. 621 kann man einige markante design-technische Neuigkeiten (z.B. gelbe Innenleisten bei den Türen, Türöffner) gut erkennen.

    Damit neigt sich die Ära des schlichten "IVB-Weiß" langsam aber sicher dem Ende zu. Wer aber auf einen rasch einheitlichen "tramroten" Bus-Fuhrpark hofft, wird sich wohl noch einige Jahre gedulden müssen. Bislang ist vorgesehen, dass nur Neuanschaffungen das neue Design erhalten, während der restliche Fuhrpark noch im altgedienten Weiß seinen Dienst verrichten wird.


    (sg)



    28.02.2011: Der erste tramrote Stadtbus ist da!
    Wie seit Dezember 2010 bekannt ist, wird dieses Jahr damit begonnen, den Bus-Fuhrpark nach und nach auf jene Farbe umzustellen, die auch bei den neuen Innsbrucker Trams verwendet wird. Vorerst betrifft dies jedoch nur neu angeschaffene Busse.

    Vor wenigen Tagen ist nun ein erstes Voraus-Testfahrzeug vom Typ Mercedes-Benz O 530 "Citaro New" eingetroffen, welchem die Wagennummer 621 zugeteilt wurde. Es handelt sich um das erste Fahrzeug im neuen Design, das abgesehen von der neuen Lackierung noch einige weitere Neuerungen enthält.

    Anstatt des sonst üblichen, einfachen Heck-Displays, das nur die Linienbezeichnung anzeigen kann, wird nun bei allen neuen Bussen ein breiteres Heck-Display eingebaut, welches es ermöglicht, auch Ziel und Linienverlaufsinformationen darzustellen.
    Auch die jeweiligen Farbcodes der verschiedenen Linien werden mit diesen Displays dargestellt.

    Neben diesen markanten Neuigkeiten, unterscheiden sich von nun an alle Busse auch durch diverse kleinere Änderungen, die sich an das Design der neuen Trams anlehnen. So gibt es nun zum Beispiel im Fahrgastraum - identisch wie bei den Trams - grüne Lichter über den Türen, die anzeigen, ob eine Tür mittels einer Haltewunschtaste für die nächste Haltestelle vorgemerkt wurde.

    Weiters wird auch das neue, von Siemens hergestellte "Integrierte Bordinformationssystem", kurz "IBIS-Plus", installiert.

    Da es sich bei Wagen 621 um ein Testfahrzeug handelt, wird er erst nach einer längeren Test- und Einstellungsphase in den Liniendienst übergehen.

    Wann genau die nächste größere Lieferung von Neufahrzeugen ansteht, ist derzeit nicht bekannt. Fix ist jedoch, dass alle Neufahrzeuge von nun an in rot, mit breitem Heck-Zielschild und im tram-ähnlichen Design angeliefert werden.

    Das seit 2010 verwendete, neue Voith DIWA-6-Getriebe erzielt, nach internen Angaben zufolge, beachtliche Erfolge. So kann etwa bei einem Gelenkbus der Verbrauch um 3-4 l/100 km auf etwa 44 l/100 km reduziert werden.
    (sg)

    Diskussion über den tramroten IVB-Fuhrpark



    06.12.2010: News aus Aprilia (IT)
    Nach einer einjährigen Zwangspause in seiner neuen mittelitalienischen Heimat südlich von Rom, ist ex-Wagen 856 (MAN NG 272) nun endlich im Liniendienst unterwegs.
    Mit seiner neuen Wagennummer 150 wird er auf mehreren Stadtlinien regulär verkehren und nicht nur auf Schülerfahrten beschränkt sein.
    Die dazugehörige Beklebung wird demnächst angebracht; ebenso wird man sich bald um die Inbetriebnahme des Zielschildes kümmern.
    Das erste Foto des Gelenkbusses wurde uns von einem Fahrer der A.G.O. zugemailt. Weitere Bilder werden folgen, da sich die Kunde der Inbetriebnahme des "weißen Riesen von Aprilia" auch unter Busfans herumgesprochen hat. Kommt Zeit, kommt Bild.

    Foto: "cursor4"/sg

    Diskussion über den Verbleib verkaufter IVB-Busse



    27.11.2010: News aus Aprilia (IT); Wagen 957 im Liniendienst
    Fast auf den Tag genau vor 1 Jahr verließ Wagen 856 Innsbruck Richtung Süden. Zuerst wurde der Gelenkbus vom Typ MAN NG 272 (Serie 853-862; Bj 1994) nach Brixen, dann weiter nach Pescara und von dort nach Aprilia (Prov. Rom) gebracht - selbstverständlich auf eigenen "Beinen" und ohne Zwischenfälle.
    Nun steht seine Inbetriebnahme offenbar kurz bevor. Wie ein Fahrer der "Autolinee Giovanni Onorati" (AGO) mitgeteilt hat, soll er bereits diesen Mittwoch ausrücken.
    Bislang wurden nur minimale Veränderungen in und am Bus unternommen, wie z. B. die Entfernung der Halterungen für die Fähnchen ober der Frontscheibe und die Anbringung der Vorrichtung für den Fahrkartenverkauf beim Fahrer. Derzeit wird noch der Motor generalüberholt.
    Es wurde ebenfalls begonnen, die alten Fensterscheiben gegen solche auszutauschen, die im Bedarfsfall geöffnet werden können - ein an sich unverzichtbares Accessoire in nicht klimatisierten Bussen. Da es sich dabei aber um ein eher zeitaufwändiges Unterfangen handelt, wurde dieser Umbau kurzfristig auf Frühjahr 2011 verschoben.
    Nicht zuletzt soll auch ein Radio eingebaut werden.

    Wie bereits im Inntram-Forum berichtet, ist der ehemalige Fahrschulbus Nr. 957 (MAN NL 262; Bj. 1998) wider Erwarten nicht abgestellt, sondern zum normalen Linienbus rückgebaut worden. Seit Anfang November wird er ausschließlich für Einschübe und Schülerfahrten eingesetzt.
    Wie lange sich dieses "Unikat" im IVB-Fuhrpark halten kann, ist jedoch unklar. Anzunehmen ist, dass es durchaus bis zum Sommerbeginn 2011 erhalten bleiben wird. Unbestätigte Angaben aus den Tiefen der Bus-Garage sprechen sogar von einem Einsatz bei der Jugend-Olympiade im Jahr 2012.
    (sg)

    Diskussion über den Verbleib verkaufter IVB-Busse
    Diskussion über die Wiederkehr von Wagen 957



    06.11.2010: Fahrplanwechsel Dezember 2010
    Der diesjährige Fahrplanwechsel am 12. Dezember bringt wieder einige interessante Neuigkeiten mit sich. In diesem Artikel werden die wichtigsten beschrieben und vorgestellt.

  • Verlängerung der Linie R zum DEZ: Eine der zentralsten Veränderungen dürfte die bereits von uns vorgestellte Verlängerung der Linie R in das Gewerbegebiet Rossau hin zum Einkaufszentrum DEZ sein (siehe dazu Artikel vom 14.07.2010). Die Linie R wird somit in diesem Bereich in 2 Äste aufgespalten, von denen einer via Lönsstraße, der andere via Rossau zum DEZ fährt. Die Rückfahrt erfolgt jeweils über den anderen Linienast.
    Die Endhaltestellen beim DEZ werden dort gebaut, wo sich derzeit die Haltestellen der Linien C und T befinden.
    Mit der Verlängerung der Linie R ins Gewerbegebiet Rossau wird die schon mehrmals totgesagte Linie RR endgültig eingestellt. Diese hatte bislang am Morgen, zu Mittag und am späten Nachmittag eine direkte Verbindung zwischen Hauptbahnhof und Rossau gewährleistet.

    Diskussion über die Verlängerung der Linie R

  • Linientausch IVB-Heiss: Mit 12. Dezember wird der ebenfalls schon länger angekündigte und ursprünglich für September geplante Linientausch zwischen IVB und dem Subunternehmer Heiss vollzogen. Die Linie J kehrt somit zu 100% zu den IVB zurück, während Heiss die Regionallinien D und E übernehmen wird (außer den Einschüben).
    Die Verzögerung des Tausches hatte, wie uns mitgeteilt wurde, vertragliche Gründe.

    Diskussion über den Linientausch zwischen IVB und Heiss

  • Reform der Linien A und W: Die Linie A wird in Zukunft in beide Richtungen über den Stadtteil Mariahilf geführt - der Linienast durch Wilten hin zum Tivoli-Stadion fällt weg, lediglich das Sanatorium Rum wird noch angefahren.
    Der weggefallene Linienast wird von der Linie W, die vom IVB-Subunternehmer "Heiss" betrieben wird, übernommen. Somit führt die Linie W vom Alpenzoo zum Marktplatz und von dort weiter entlang der ehemaligen Linienführung der Linie A zum Stadion. Durch die Verlängerung wird der Einsatz eines weiteren Busses notwendig.
    Derzeit scheint es noch nicht zu 100% geklärt, welcher Fahrzeugtyp eingesetzt wird: Aller Voraussicht nach werden 2 Busse vom Typ Solaris Alpino 8.9 LE zum Einsatz kommen, wie derzeit auf den Linien LK und TS. Da das Midi-Bus-Kontingent von Heiss beschränkt ist und 2 der 4 Solaris Alpino fix auf der Linie "The Sightseer" eingesetzt werden, könnte es hier noch zu Änderungen in der Fahrzeug-Zuteilung der von Heiss betriebenen Linien kommen.

    Diskussion über die Reformen der Linien A und W

  • Linien C und F bleiben vorerst beim Status Quo: Wie ebenfalls schon berichtet, wird derzeit an einer Umstellung und Neuaufteilung der Linien C und F gearbeitet. "Zur Sache" wird es jedoch erst im Jahre 2011, vermutlich im Herbst, gehen. Dieses Jahr sind keine Änderungen geplant.

    Diskussion über die Reformen der Linien C und F

  • Neue Endhaltepunkte der Linie O: Anstatt der derzeitigen Endhaltestellen für die Regie-Busse und Einzieher der Linie O in der Heiliggeiststraße (von Westen kommend) und am Hauptbahnhof (von Osten kommend), enden diese Kurse jetzt am Marktplatz und Landesmuseum. Die von Osten kommenden Regie-Busse enden am Sillpark, jene von Westen kommend am Landesmuseum.

    Diskussion über die Endhaltestellen der Linie O

    (sg)



    27.10.2010: Neuigkeiten vom Parkplatz-Shuttle am Stubaier Gletscher und vom Fahrschulbus
    Nach dem diesjährigen Verkauf der bisherigen Shuttle-Busse, Nr. 963 und 965 (MAN NL 263; Bj. 1999), wurden nun Wagen 968 und 969 (MAN NL 263; Bj 2000) ins Stubai geschickt. Bereits seit Beginn des Schuljahres im September waren diese beiden Busse nicht mehr in der Stadt gesichtet worden.
    Somit sind von den MAN-Solobussen lediglich die beiden Nightliner-Fahrzeuge 967 und 970 noch im Einsatz.

    Angeblich ist mit Ende Oktober auch für den Fahrschulbus Nr. 957 (MAN NL 262; Bj 1998) endgültig "Feierabend". Wie berichtet (siehe News-Artikel vom 16.09.2010), wird Wagen 916 dessen Aufgaben in Zukunft übernehmen.
    (sg)

    Foto: jfk tower

    Diskussion über den Parkplatz-Shuttle am Stubaier Gletscher im Inntram-Forum



    29.09.2010: 3 weitere Busse verlassen Innsbruck
    Am 27.09.2010 standen 956, 961 und 962 (MAN NL 262; Serie 955-962, Bj 1998) abholbereit auf dem Betriebsgelände der IVB. Zielort wird, wie bereits für 960, 963 und 965, ein bayerischer Gebrauchtbushändler sein.
    (sg)



    Diskussion über die Ausmusterungen 2010 im Inntram-Forum



    16.09.2010: Neuer Fahrschulbus bei den IVB
    Es kam wie aus heiterem Himmel: Dem in Fan-Kreisen als "Fixstarter" des IVB-Busfuhrparks eingeschätzten Fahrschulbus vom Typ MAN NL 262, Nr. 957 (Serie 955-962), droht die Ausmusterung. Ob und wann diese vollzogen wird, ist uns derzeit noch nicht bekannt.
    Als neuer Stern am Fahrschulbus-Firmament ist ein Bus vom Typ Mercedes-Benz O 530 "Citaro" aufgegangen. Wagen 916 der Serie 912-917 (Bj 2007) wurde von einem User des Inntram-Forums auf dem Betriebsgelände der IVB fotografiert. Gut zu erkennen sind die Umbauten für den Fahrlehrer neben dem Fahrerplatz:





    Fotos: "tiroler16"

    Diskussion über die Ausmusterungen 2010 im Inntram-Forum
    Diskussion über den neuen Fahrschulbus im Inntram-Forum



    27.08.2010: Dem Einheitsfuhrpark immer näher - Der Abschied der MAN geht weiter
    Am Freitag, 27. August 2010, ist zum letzten Mal ein MAN NL 262 (Bj. 1998) der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) im Liniendienst unterwegs gewesen. Mit 1. September 2010, nach 12 Dienstjahren, haben die letzten 3 Busse diesen Typs (956, 961 und 962) der Serie 955-962 kein gültiges "Pickerl" mehr, was einer Abstellung gleichkommt.
    Wagen 956 war von 11.50 Uhr bis kurz nach 14.45 Uhr auf der Linie RR im Einsatz und bot somit einigen eingefleischten Bus-Fans die Möglichkeit, letzte Bilder dieses Bustyps auf Innsbrucker Straßen zu machen:

    Fotos: W.S., S.G.

    Video

    Link


    Weiterhin unklar bleibt die Zukunft der landläufig "Klima-MAN" genannten Busse Nr. 968 und 969 sowie des derzeitigen Fahrschulbusses Nr. 957, der unbestätigten Berichten zufolge ebenfalls einem neuen Bus weichen soll. Anhand des uns von den IVB gegebenen Hinweises, dass dieses Jahr insgesamt 6 Solobusse verkauft werden, dürfte es jedoch zu keinen weiteren Veränderungen kommen.
    Wie bereits berichtet, werden dieses Jahr keine Gelenkbusse aus dem Fuhrpark der IVB ausgeschieden. Die 3 Gelenkbusse vom Typ MAN NG 313 A23 (865-867) werden also weiterhin im Einsatz bleiben.

    Somit präsentiert sich die diesjährige Ausmusterungsituation zum 27.08.2010 wie folgt:
    Solobusse:
    MAN NL 262 (Bj 1998): 956, 957*, 960, 961, 962
    MAN NL 263 A21 (Bj 1999): 963, 965, 967**
    MAN NL 263 A21 (Bj 2000): 968, 969, 970**

    Gelenkbusse:
    MAN NG 313 A23 (Bj 2000): 865, 866, 867

    * Fahrschulbus
    ** Bleiben weiterhin als Nightliner-Fahrzeuge im Einsatz
    (sg)

    Diskussion über die Ausmusterungen 2010 im Inntram-Forum
    Diskussion über die neuen Busse 2010 im Inntram-Forum


    Kommentar:
    An dieser Stelle möchten wir all jenen danken, die es der kleinen Innsbrucker Bus-Fan-Gemeinde ermöglicht haben, erstmals den Abschied einer ganzen Bustype zu dokumentieren.
    Es war natürlich verständlich, dass man in der Fahrdienstleitung keine Freudensprünge machen würde, eine "alte Krax'n" einzusetzen. Nüchtern betrachtet, dürfte die Tatsache, dass es eine "alte Krax'n" (sic!) ist, jedoch eher zweitrangig sein: Ob Mercedes oder MAN - beide rollen am RR 2 Stunden leer durch Innsbruck. Vom dokumentarischen Standpunkt aus gesehen, ist der Unterschied aber nicht zu unterschätzen: Für ein allerletztes Mal (!) in der Geschichte der IVB ist ein Bus diesen Typs im Liniendienst unterwegs gewesen. Man denke an die vergangenen Jahre, all die fast schon geheim gehaltenen Bus-Abgänge, wie zum Beispiel das Verschwinden des letzten MAN SL 200.
    Nachdem nun auch der Verbl
     

    Zuletzt bearbeitet von Linie O: 25.01.2020 09:05, insgesamt 46 mal bearbeitet
    Zuletzt bearbeitet von Steph: 19.10.2011 20:34, insgesamt 121 mal bearbeitet

  • Findest Du dieses Posting gut?
     
    Nach oben
    User-Profile zeigen Private Nachricht senden
    Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Bus / bus.strassenbahn.tk Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden


    Ist dieser Thread interessant?  
    Goldene Weichen für diesen Thread: 0
    Thread-Bewertung: 
    Seite 1 von 1
    Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

    Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

     
    Gehe zu:  
    Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
    Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
    Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
    Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
    Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

    Ähnliche Themen
    Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
    Keine neuen Beiträge Sad News (Klagenfurt) Heli Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 39 05.01.2008 14:57 Letzter Beitrag
    manni
    Keine neuen Beiträge Good News aus Pradl manni IVB / VVT allgemeine Diskussion 3 18.03.2005 00:49 Letzter Beitrag
    manni
    Keine neuen Beiträge In eigener Sache: strassenbahn.tk auf... manni 4er-Cafe 1 03.03.2010 02:15 Letzter Beitrag
    sLAnZk


    Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


    Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
    Deutsche Übersetzung von phpBB.de
    Additional smilies by Greensmilies.com