Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Stadt-/Straßenbahn Regensburg  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Linie R
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 25

Dabei seit:
30.08.2007




Goldene Weichen des Users:
30

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24622 BeitragErstellt: 02.09.2007 17:40
Stadt-/Straßenbahn Regensburg
Antworten mit Zitat Absenden
 
Auch wenn es nicht nach Innsbruck passt, aber es hier vielleicht doch einige interessiert und es mir von manni auch schon angeboten wurde, mach ich jetzt hier einen neuen thread über die Regensburger Straßenbahn auf.
Erst mal das wichtigste zur alten Straßenbahn: Die meterspurige Straßenbahn wurde am 21. April 1903 eröffnet und bis in die 30er Jahre schrittweise erweitert. Zur Zeit der größten Netzausdehnung war es 12,3 km lang und hatte 4 Linien. Nach dem 2. Weltkrieg wurden aber nur noch 10,4 km in Betrieb genommen. Die erste Stilllegung war 1955 und der letzte Abschnitt wurde am 1. August 1964 stilllgelegt. Im Busdepot der Regensburg Verkehrsbetriebe steht noch eine alte Trambahn (1 TW u. 1 BW).
Hier ein paar Bilder:

Von der Ferne siehts noch ganz gut aus...



...aber wenn man näher hinkommt sieht man, das sie ganz schön zusammengerostet ist.



sogar die Anzeige steht auf "1 Prüfening".



und zum Schluss noch ein blick ins innere des Beiwagens.
Leider ist die Qualität der Bilder nicht so gut, da ich´s gezwungernermaßen mit dem Handy aufnehmen musste, weil meine Kamera den Geist aufgegeben hat. weinen

Außerdem hatte Regensburg von 1953-62 eine O-Bus-Linie. Die O-Busmasten stehen heute zum Teil noch in der Maximilianstraße.

Seit einigen Jahren diskutiert man über eine Wiedereinführung einer Straßenbahn. Es existiert bereits ein recht konkreter Vorschlag einer Nort-Süd-Linie. Sinnvoll wäre es auf jeden Fall, da sie viele wichtige Einrichtungen miteinander verbinden würde. Die Wohgebiete im Norden, das Donau-Einkaufszentrum (größtes Einkaufszentrum Bayerns), die Altstadt, den Hauptbahnhof, das neue Einkaufszentrum auf der anderen Seite der Bahnanlagen, die Fachhochschule, die Uni und das Klinikum.
Meiner meinung nach wären hohe Fahrgastzahlen auf dieser Linie schon sicher. Und die Busse sind ohnehin schon stark ausgelastet und zur HVZ überfüllt.
Aber auch andere Strecken wurden schon untersucht. Hier http://www.raunest.de/tram_rgbg/ ist ein Karte von Regensburg mit den geplanten/möglichen Trassen eingezeichnet.
Das Thema Straßenbahn ist zwar in Regensburg nicht so aktuell wie in Innsbruck, jedoch steht ab und zu trotzdem mal was in der Zeitung (in letzter Zeit hab ich aber nichts mehr gelesen).
Die nächste Stadtratsitzung die über den Bau entscheiden soll ist irgendwann im Herbst. Das genaue Datum ist mir aber nicht bekannt (wenn es überhaupt schon eins gibt). Solche sitzungen hat´s zwar schon ein paar gegeben, aber man wurde sich wieder und wieder nicht einig. evil
Das wars mal fürs erste aus Regensburg. Bei neuigkeiten meld ich mich. wink
Vielleicht kommen in den nächsten Tagen noch ein paar Bilder.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Tramfan
Globaler Forums-Moderator



Alter: 26

Dabei seit:
14.08.2006


Stadt / Stadtteil:
Zürich - Kreis 7

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
45

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24623 BeitragErstellt: 02.09.2007 19:38
Antworten mit Zitat Absenden
 
Sehr interessante Bilder! Schade dass es kein Netz gibt aber hoffen wir dass was draus wird. lachen
Die alten Straßenbahnen könnte man ruhig Pflegen und nicht so zusammenrosten lassen. Auch ein O-Bus betrieb wäre interessant.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24624 BeitragErstellt: 02.09.2007 22:23
Antworten mit Zitat Absenden
 
@regensburger: danke für den interessanten Bericht! Wie ist die politische Lage derzeit? Gibt es eigentlich noch sichtbare Relikte des alten Tramnetzes, wie Gleisreste etc.?

Ich erkenne beim neuen Stadtbahnprojekt durchaus auch einige Parallelen zu Innsbruck, beispielsweise das Vorhandensein schwieriger Stellen wie dieses einen sehr engen Gleisbogens. Da gab und gibt es sicherlich eine Menge Diskussionen.
Die rot eingezeichneten Streckenteile sind ja laut der Website schon detailgeplant, wenn ich das richtig verstehe, d.h. dass dafür bereits Geld ausgegeben wird, das Projekt also schon angelaufen ist?

Hier noch ein historischer Streckenplan aus dem oben erwähnten Buch:
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie R
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 25

Dabei seit:
30.08.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
30

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24673 BeitragErstellt: 03.09.2007 21:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
Von der alten Straßenbahn gibt es nichts mehr. Weder Gleisreste, noch Haltestellen, noch sonstiges. Es erinnert nichts mehr daran, dass Regensburg mal eine Straßenbahn hatte.

Zur politischen Lage kann man eigentlich nichts genaues sagen. Man hört nur ab und zu mal davon. Aber ich denke mal bei der Stadtratsitzung im Herbst des Jahres könnte es mit etwas politischen Willen schon ein "ja" für die Straßenbahn geben.
Die Kurve von der auf der Webseite hier http://www.raunest.de/tram_rgbg/default.html#Grafik die Rede ist, ist für die erste Straßenbahnlinie(die Nord-Süd-Strecke) noch unbedeutend. Erst eine Linie, die aus Richtung westen kommt, müsste hier herum, und dann nach rechts weiter die enge Kepler-, Goldene Bären und Thundorfer Straße bis zum Donaumarkt fahren.
Diese Website ist zwar schon etwas älter, aber in der Linienführung hat sich lediglich bei der Nr.3 an der Uni was geändert: Die Bahn soll an der Galgenbergbrücke geradeaus die Galgenbergstraße hoch geführt werden und dann die Albertus-Magnus Straße durch die Uni durch und dann wieder links in die Universitätsstraße richtung Klinikum einmünden.
Die Planungen sind inzwischen schon etwas weiter, als es auf der Karte dargestellt ist. Es war sogar einmal die Rede von einer Regiostadtbahn mit 5 Linien, die außerhalb von Regensburg die Strecken der DB benutzt, wurde aber vom Stadtrat abgelehnt. Hier http://www.regensburg.de/buerger/rathaus/aemter_gegliedert/baureferat/stadtplanungsamt/download/konzeptstudie_regio-stadtbahn_regensburg.pdf eine pdf-Datei, wie das ganze mal aussehen sollte (Stand Nov. 2006). Jetzt können wir nur noch hoffen, dass wenigstens aus der innerstädtischen Straßenbahn was wird.

Danke für den Streckenplan. sowas hab ich schon lang amal gesucht und nix gefunden.
 

Zuletzt bearbeitet von Linie R: 03.09.2007 22:00, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Linie R
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 25

Dabei seit:
30.08.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
30

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24702 BeitragErstellt: 04.09.2007 19:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich weiß nicht, obs gute oder schlechte Nachrichten sind ich fang einfach mal an:
Mich würde ja zu gern Interessieren, wer auf die Idee gekommen ist, ein neues Fußballstadion in Regensburg zu bauen, auf jeden Fall ist das der totale Krampf!!! Nur weil der SSV Jahn Regensburg seit langem mal wieder in der Regionalliga Süd ist und auch noch an der Tabellenspitze, will man jetzt ein neues Stadion. Die sollen erst mal in die Bundesliga und dann könnens des Stadion bauen.
Hoffentlich vergisst man dabei nicht unsere Straßenbahn, dass wir noch 20 jahre warten müssen.
Wobei wenn man es andersrum anschaut, müsste man das Stadion einfach zwischen Klinikum und Burgweinting hinstellen und schon hat man den besten Grund für eine Straßenbahn big grin .
Naja, schauma mal, was draus wird.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24713 BeitragErstellt: 04.09.2007 23:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich habe mit Interesse die von dir verlinkte Studie durchgelesen. Besonders interessant fand ich die Kosten-Nutzen-Rechnung, auch wenn sie leider zu einem negativen Ergebnis gekommen ist und das Projekt dadurch stark reduziert wurde. Nicht ganz transparent ist für mich die Gegenrechnung mit den Busverbindungen - offenbar wurde nicht in Erwägung gezogen, Buslinien zu kürzen und als Zubringer zur Stadtbahn umzugestalten, sondern die meisten wären wohl weiterhin parallel geführt worden, was natürlich ein Negativkriterium für die Stadtbahn ist und im Fall Regensburg die Bundesförderung verhindert.

Ich hoffe sehr, dass das nicht bei uns in Innsbruck auch so eintritt. Derzeit möchte der VVT seine Buslinien von Westen jedenfalls parallel führen, den Gleiskörper der Stadtbahn mitbenützen, anstatt die Fahrgäste etwa am Nahverkehrsknoten Völs (und bei weiterem Ausbau schon in Kematen oder Zirl) in die Stadtbahn zu schaufeln. Da muss vielleicht noch gegengearbeitet werden, bevor man hier eine ähnliche Rechnung wie in Regensburg aufstellt.

Ad Stadion: das sollte politisch auf keinen Fall gegen die Stadtbahn ausgespielt werden - ich hoffe da gibt es Politiker bei euch, die das verhindern. Die Stadtbahn ist mit Sicherheit wichtiger als ein Stadion. Mich macht so etwas immer ein bisschen zornig, ich finde, Spitzensport, der schließlich bei weitem nicht alle interessiert, sollte überhaupt nicht öffentlich gefördert werden (im Gegensatz zu Breitensport), zumindest wenn dann die Infrastruktur für alle Bürger, wie z.B. eben der ÖV, darunter leidet. Der Fußballklub soll sich Sponsoren suchen oder das Stadion abzahlen. Aber hier in Innsbruck läuft's ja leider auch nicht anders, dem FC Wacker wird ja auch Steuergeld in den Hintern geblasen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie R
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 25

Dabei seit:
30.08.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
30

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24744 BeitragErstellt: 05.09.2007 22:39
Antworten mit Zitat Absenden
 
Mit den neuen Jahnstadion eilts anscheinend sehr.
Und sogar hier gibts parallelen zu Innsbruck: Das Vorbild der Pläne soll das Innsbrucker Tivoli sein.
Hier http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/region/regensburg/online/artikel/neues_jahn_stadion_die_spd_wil/129485/neues_jahn_stadion_die_spd_wil.html ein Artikel von Gestern und Hier http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=3076&pk=129974 einer von Heute.

Das schlechteste bei der Nord-Süd-Linie wäre hald der Parallelverkehr der ganzen Stadt- und Regionalbuslinien übers DEZ (Donau-Einkaufs-Zentrum; schon wieder eine parallele zu Innsbruck big grin ) in die Innenstadt. Am besten wärs natürlich die Regionalbuslinien am DEZ enden zu lassen. Aber die Frage ist wo? Für sowas bräuchte man nicht nur eine einzelne Bushaltestelle, sondern einen ganzen Busbahnhof. Und für sowas ist da draussen hald mal keinen Platz.
Auf den südlichen Teil könnte man den gesamten 6er Bus weglassen, da der die gleiche Strecke hätte.
Und auf einer Strecke von Westen her (Prüfening) könnte man den gesamten 1er weglassen, und stattdessen den 11er ein paar 100m bis zur Straßenbahn verlängern.
 

Zuletzt bearbeitet von Linie R: 05.09.2007 22:41, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24746 BeitragErstellt: 05.09.2007 23:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Jo, das ist hier ähnlich - alle Regionalbuslinien etwa in Völs enden zu lassen, das wird aus den selben Gründen schwierig (so viele Parallelen aber auch! lachen )

Ich habe aber innovative Lösungen für sowas gesehen, genannt sei hier beispielsweise der Busbahnhof von Ceské Budejovice (Budweis) / CZ:

http://ftp.strassenbahn.tk:81/inntram-public/2007-05-12_budweis/20070512_144.jpg
http://ftp.strassenbahn.tk:81/inntram-public/2007-05-12_budweis/20070512_116.jpg

Der befindet sich am Dach eines zweistöckigen Einkaufszentrums. Das erste Bild zeigt dieses von außen, das zweite zeigt das "Regionalverkehrsknotendach". Die Busse fahren über eine große Rampe dort hinauf und wieder herunter. Die Passagiere müssen zum Umsteigen in die Fernbahn oder zum Flanieren in der Fußgängerzone durch das EKZ nach unten.
So etwas wäre ja vielleicht eine Option - Straßen oder Parkplätze können auf diese Weise überbaut und der Platz darüber für einen Nahverkehrsknoten genutzt werden, und die Finanzierung wird mittels Private Public Partnership, also mit Unterstützung durch die EKZ-Betreiberfirma, deutlich erleichtert. Für Investoren sind solche Verkehrsknoten immer besonders interessant, weil eine hohe Laufkundenfrequenz garantiert ist.
Budweis ist größen- bzw. einwohnermäßig ungefähr mit Regensburg und Innsbruck gleichzusetzen, sogar etwas kleiner, so ein Projekt sollte in unseren Städten also schon machbar sein.
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 05.09.2007 23:46, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie R
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 25

Dabei seit:
30.08.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
30

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24846 BeitragErstellt: 14.09.2007 20:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das wäre zwar eine super Idee, aber ich denk mal, für sowas ist das Dach des DEZ gar nicht ausgelegt. Der älteste Teil ist immerhin 40 Jahre alt. Damals hat noch keiner an einen Busbahnhof gedacht. Es gibt zwar einen recht großen Neubau eines Saturn-Elekromarktes, wo genug Platz auf dem Dach wäre, aber da müsste man auch erst mal einen sinvollen Platz für eine Rampe finden, da auf einer Seite das Einkaufszentrum ist, auf einer ein Parkhaus (das ebenfalls zum Ekz. gehört) und auf den anderen zwei Straßen. Eine Möglichkeit gäbe es allerdings, dass man auf obere Parkdeck des Parkhauses fährt (da kommt man ohne große Kurven rauf, weil von der Straße direkt Rampen aufs untere, aufs mittlere und aufs obere gehen, man müsste die eine auf obere hald nur etwas verbreitern) und von oberen hat man dann nicht mehr weit und genug Platz für eine Rampe aufs Dach. Und die paar Parkplätze, die dadurch wegfallen, dürften auch nicht weh tun. Eine sinnvolle lösung wärs auf jeden Fall, aber man müsste sich erst mal mit den Betreibern des DEZ einigen (wobei die eigentlich nichts dagegen haben dürften, weil dadurch hätten sie ja bloß noch mehr Kunden). Aber ich schätz mal, auch das Dach trägt nicht so viel.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24851 BeitragErstellt: 14.09.2007 23:52
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hmm, so hatte ich das auch gar nicht gemeint, ich hatte schon an ein neues Gebäude gedacht, einen Anbau an das Einkaufszentrum vielleicht. Auf zwei Ebenen aufgeteilt, ließe sich die für einen Busbahnhof benötigte Grundfläche auf diese Weise nahezu halbieren.

Möglich ist sowas auf bestehenden Gebäuden aber auch. Die Statik der vorhandenen Konstruktion würde das zwar sicher nicht zulassen, aber man könnte ja die Struktur vielleicht verstärken oder ein "aufgestelztes Gebäude uberm Gebäude" mit eigenen Bodenverankerungen bauen - sofern sowas finanziell machbar ist.

Schlussendlich ist es immer eine Frage des Geldes. Machbar ist viel.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie R
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 25

Dabei seit:
30.08.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
30

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24856 BeitragErstellt: 15.09.2007 10:27
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ein Anbau scheidet schon mal aus dem Grund aus, weil kein Platz mehr dafür ist (auf allen vier Seiten des DEZ gehen Straßen vorbei). Eine möglichkeit für einen Busbahnhof wäre, wenn man das obere Parkdeck von Parkhaus D zu einen Busbahnhof umbaut. Wenn das Dach, ich sag mal *grübel* .... mehr als 100 Autos aushält, wird es ja wohl 15 Busse tragen. Aber das Problem dabei wäre der lange weg zur Tram in die Innenstadt von über 250m. (Erst ins Ekz. rein, dann die Treppe oder mit den Aufzug runter, dann raus, die Straße 100m runter gehen und dann noch durch die Unterführung und die Treppe zur Haltestelle rauf). Das dürfte vor allem für ältere Leute recht ungünstig sein.
Oben über die Straße drüber ist zwar viel kürzer, aber schwierig, weil sie 4-spurig ausgebaut ist, und dazu noch 2 Busspuren hat (,auf denen u.a. die Tram fahren soll) Und weil ständig Autos kommen, ist es fast unmöglich da lebend rüber zu kommen.
Und auf dem Dach des Saturn-Elektromarktes wäre der Weg zur Tram auch nicht kürzer.
Is einfach schwierig da draussen.
 

Zuletzt bearbeitet von Linie R: 15.09.2007 10:28, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24878 BeitragErstellt: 17.09.2007 23:16
Antworten mit Zitat Absenden
 
Glaub' ich dir gern - dann wird's wohl eher nicht gehen. slash Obwohl man Straßen an sich ja auch überbauen kann.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24905 BeitragErstellt: 20.09.2007 12:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hier hätten wir ein ein Beispiel für eine Aufstockung:



Es handelt sich dabei um ein Hochhaus in Innsbruck, das schon einmal um vier Etagen aufgestockt wurde. In der nächsten Baustufe erhält es zwei weitere Stockwerke, die von zusätzlichen Säulen, die auch als Lifttürme dienen, gestützt werden. Machbar ist sowas also.

Eine weitere Möglichkeit wäre vielleicht eine unterirdische Anlage?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 23

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
101

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24908 BeitragErstellt: 20.09.2007 13:17
Antworten mit Zitat Absenden
 
Dem Bild nach zu urteilen ist das das FKK-Gebäude der Klinik Innsbruck.
Richtig?
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24909 BeitragErstellt: 20.09.2007 13:22
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ja richtig, Universitätskliniken, Frauen-/Kopf-Klinik der TILAK. Tut aber nichts zur Sache eigentlich.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 23

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
101

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24910 BeitragErstellt: 20.09.2007 15:48
Antworten mit Zitat Absenden
 
das meinte ich nur.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tramfan
Globaler Forums-Moderator



Alter: 26

Dabei seit:
14.08.2006


Stadt / Stadtteil:
Zürich - Kreis 7

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
45

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24915 BeitragErstellt: 20.09.2007 18:29
Antworten mit Zitat Absenden
 
Arbeitsmäßig hab' ich was anderes zu tun aber habe mir schon die Pläne angesehen. Würde die Pläne gerne per FTP-Datei rein stellen, liegt aber unter Urheberrecht der Planer, Architekten und der Firma wo ich arbeite.
 


Zuletzt bearbeitet von Tramfan: 20.09.2007 20:25, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24920 BeitragErstellt: 20.09.2007 23:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
Neinnein, danke, ich wollte ja nur ein Beispiel nennen, da brauchen wir nicht so in die Tiefe zu gehen denke ich.

@regensburger: ich habe irgendwo eine alte Ansichtskarte von der Straßenbahn in Regensburg rumliegen, soll ich die mal raussuchen und scannen, interessiert dich das?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie R
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 25

Dabei seit:
30.08.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
30

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24935 BeitragErstellt: 22.09.2007 10:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zitat:
Eine weitere Möglichkeit wäre vielleicht eine unterirdische Anlage?


Das wär vielleicht die beste Idee.
Hier mal kurz eine Skizze, wie das dann aussehen könnte:

Die jetzigen Bushaltestellen, an denen später die Tram halten soll blau.
Die zukünftige Trambahnlinie grün, die Buslinien und die Rampe rot und der unterirdische Busbahnhof grau.
Das wäre der einzig sinnvolle Platz für sowas.
Bei einem Busbahnhof auf dem Parkdeck auf der südseite des DEZ müsst man recht weit gehen.
Bei einem Busbahnhof unter der Nordgaustraße kommt man über eine Treppe direkt zur Straßenbahnhaltestelle.
Aber das größte Problem dabei ist - wie immer - das Geld.


Zitat:
@regensburger: ich habe irgendwo eine alte Ansichtskarte von der Straßenbahn in Regensburg rumliegen, soll ich die mal raussuchen und scannen, interessiert dich das?


Wenn du sie findest und einscannen könntest, wär toll. Interessiern würds mich auf jeden Fall.
 

Zuletzt bearbeitet von Linie R: 22.09.2007 10:06, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #24947 BeitragErstellt: 23.09.2007 22:23
Antworten mit Zitat Absenden
 
Danke für das Luftbild - jetzt kann sich die ortsunkundige Userschaft auch was drunter vorstellen. lachen
Ich sehe auf dem Bild zwei Parkplätze - sowas schreit ja geradezu nach Überbauung. Parkplätze überbauen, und das Problem ist gelöst, würd' ich sagen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 2
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Regensburg 64er User-Reportagen 2 09.04.2009 19:27 Letzter Beitrag
64er
Keine neuen Beiträge Busse in Regensburg Linie R User-Reportagen 30 25.01.2013 15:12 Letzter Beitrag
MaxisSpieler
Keine neuen Beiträge buntes Regensburg itsme User-Reportagen 4 24.03.2015 20:33 Letzter Beitrag
Linie R
Keine neuen Beiträge In welcher Stadt... manni Ratespiele 6 18.09.2009 11:32 Letzter Beitrag
DUEWAG 240
Keine neuen Beiträge 30 km/h in der ganzen Stadt? manni Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 108 20.11.2014 01:12 Letzter Beitrag
manni


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com