Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / O-Bus Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: O-Bus auch in Salzburg am Ende?  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
520

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #92910 BeitragErstellt: 18.09.2013 16:25
O-Bus auch in Salzburg am Ende?
Antworten mit Zitat Absenden
 
Der neue Vorsitzende des Aufsichtsrats der Salzburg AG will die O-Busse in Salzburg langfristig durch Elektrobusse ersetzen.

http://antennesalzburg.oe24.at/Salzburgs-Obusse-sollen-ersetzt-werden/115552476

Trotz grundsätzlicher Sachkenntnis scheint dem Mann nicht klar zu sein, dass E-Busse noch nicht ausgereift genug und erst kurz praxiserprobt sind; schlechte Voraussetzungen, um ein ganzes Netz dieser Größe kostenkontrolliert umstellen und betreiben zu können.

Außerdem wäre damit auch das einzige sichtbare Merkmal weg, das O-Busse von Dieselbussen unterscheidet, nämlich eben die Oberleitungen. Über die konkreten Auswirkungen der Oberleitungen auf die Fahrgastzahlen mag man geteilter Meinung sein, ich glaube dass das Marketing da eine große Rolle spielt und man ein E- oder Dieselbusnetz gleich gut verkaufen kann, rein subjektiv ist ein ÖV-System mit sichtbarer Trasseninfrastruktur aber schon "wertiger" als ein simples Busnetz.

Trotzdem ist nicht ganz von der Hand zu weisen, dass es keinen Sinn machen würde, zig Kilometer an Fahrleitungen zu unterhalten, wenn man darauf verzichten könnte. Mittel- bis langfristig werden E-Busse die O-Busse weltweit ablösen, davon bin ich überzeugt.

Meiner Meinung nach wäre der richtige Zeitpunkt, so eine Umstellung zu beginnen, dann, wenn die Stadtbahn dereinst in Betrieb geht und das Busnetz neu geordnet werden muss.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie 4206
VerkehrsministerIn



Alter: 22

Dabei seit:
21.07.2009


Stadt / Stadtteil:
Nassereith

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
76

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #92911 BeitragErstellt: 18.09.2013 18:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
Na ja 15 Jahre sind ja eine recht ordentliche Zeit. Bin da auch eher beim Salzburger Bürgermeister. Bis die neuesten Busse, welche man ja erst vor kurzem gekauft hat (trotz des schrecklichen Designs zwinkern ), an ihr Ende kommen dauert es eh noch 10-15 Jahre oder länger. Und 15min aufladen klingt ja rosig und nett. Davor müsste man aber ganz Salzburg zu einer einzigen Obus Spur machen. Wäre halt blöd wenn der Bus noch nicht aufgeladen ist. Darüber ist vielleicht in 15 Jahren nochmal zu denken, wobei sich mir generell nicht der Sinn erschließt elektronisch betriebene Busse durch Elektrobusse zu ersetzen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 24

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
124

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #92912 BeitragErstellt: 18.09.2013 19:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
Der Sinn ist ganz klar: Elektrobusse können viel flexibler eingesetzt werden, als ihr an die Oberleitung gebundenen Kollegen.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
520

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #92915 BeitragErstellt: 18.09.2013 21:27
Antworten mit Zitat Absenden
 
Es ist IMO vor allem eine Geldfrage. Weder Bau noch Wartung von Oberleitungen sind billig. Wenn man ohne Nachteile ersatzlos darauf verzichten kann, wird kein Betrieb weiter welche haben wollen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 15

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
38

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #92971 BeitragErstellt: 23.09.2013 23:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
Naja, Herr Struber disqualifiziert sich durch seine Äußerungen eigentlich von selbst für den Aufsichtsratsposten. Er macht als Aufsichtsratschef sein eigenes Produkt schlecht bzw. ist davon offenbar nicht überzeugt. Passt das zusammen?? Zudem scheint mir besondere Fachkenntnis nicht vorhanden zu sein.

Die Sache mit den Rampini Elektrobussen a la Wien ist ja folgende: 150km Reichweite bei normalem Wetter und frischem Akku. Was ist im Winter und bei älteren Akkus. Wie siehts mit der Entsorgung der Akkus aus (Schadstoffe, Lebensdauer)? Was kosten diese Fahrzeuge über die Lebenszeit? Wie sieht die Lebenszeit überhaupt aus? Die Fahrzeuge in Wien sind Minibusse, die meist bei Schrittgeschwindigkeit verkehren, keine Gelenkbusse (gibts solche überhaupt?), die z.T. Überland fahren.
Ein Rampini in Wien hat in den ersten Wochen schon zu heiß bekommen. Während des 15min dauernden Ladevorganges an der Endstation darf kein Mensch im Bus sein! Der Fahrer wechselt an der Endstation in den Vorderwagen. In der Nacht wird lange geladen.

Auf Salzburg umgerechnet würde dieses Wiener Modell - sofern solche Busse in Gelenkversion überhaupt verfügbar sind - bedeuten, dass 300 Busse nötig wären! Die Salzburger Obusse fahren pro Tag deutlich über 150km, also müssten die Fahrzeuge untertags getauscht werden, stehen dann mehrere Stunden zum Laden, außerdem müssten an jeder Endstation mindestens 2 Busse zum Laden jeweils bereitstehen ... Das alles bedeutet eben zusätzliche Busse und zusätzliches Personal und dreimal so viel Abstellfläche im Depot, größere Endhaltestellen ...
Dies alles mal unter der Voraussetzung, dass es passende Fahrzeuge überhaupt gäbe.

Zudem ist das Leitungsnetz in SBG sehr neu, viele Fahrzeuge erst im ersten Drittel ihrer Lebensdauer, ... Die Vorteile des Obus gingen verloren. Ob so ein Elektrobus flexibler ist als ein Obus mit Hilfsantrieb und Umgehungsstrecken, das wage ist zu bezweifeln. Und ich stelle in Frage, ob ein Linienbus überhaupt flexibel sein soll oder nicht eher verlässlich seine Strecke befahren soll?!!

Herr Struber disqualifiziert sich mit dieser Aussage selbst!


Wenn etwas ersetzt werden könnte, dann die Gasbusse, die viele Anrainer als sehr laut erleben. Ob aber da Fahrzeuge wie die Rampini Elektrobusse geeignet sind, das bezweifle ich!
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Zillerkrokodil
FahrdienstleiterIn



Alter: 38

Dabei seit:
01.05.2004


Stadt / Stadtteil:
Hall in Tirol

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
104

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #94417 BeitragErstellt: 15.12.2013 21:47
Antworten mit Zitat Absenden
 
http://www.salzburg24.at/salzburg-ag-investiert-naechstes-jahr-129-mio-euro/3795448

Diesem Artikel zufolge soll auf jedenfall 2014 weiter in den O-Bus investiert werden .

Grüße Zillerkrokodil
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 15

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
38

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #94678 BeitragErstellt: 15.01.2014 20:37
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zur Zeit hört man mal nichts. Nachdem Mackinger ja seine Bewerbung beim Verkehrsverbund zurückgezogen hatte und gesagt hat, dass er sehr gerne bei der SLB arbeitet ist "Weihnachtsfrieden". Ob man dem trauen kann, das weiß ich nicht. Im März ist in der Stadt Salzburg ja Gemeinderatswahl und v.a. die ÖVP stellt sich voll für das Auto, teilweise Rücknahme ("sinnloser") Busspuren, Abschaffung von Fahrbahnhaltestellen, gegen über 20 Jahre Versäumnisse des grünen Stadtrats Padutsch ... auf. Bleibt zu hoffen, dass der Wähler klug genug wählt.

Was meiner Meinung nach auf jedenfall interessant ist: AR-Vorstitzender Struber war vor dem ehemaligen Obus-Betriebsrat Wallinger Bürgermeister in St.Koloman; beide haben die gleiche politische Heimat.
Auch sonst scheint es sehr interessante Netzwerke zu geben auf Seiten der Vorstände...was man halt so hört.

Vorstand Schitter ist jedenfalls in den letzten Monaten deutlich öfter zu Verkehrsthemen zitiert. Früher - bilde ich mir ein - sprach da öfter Mackinger, aber das ist ja zu verschmerzen.

ad Obusinvestitionen: Es werden die ersten der 26 neuen Metrostyle in Dienst gehen. Wagen 331, der erste der neuen Serie, fährt seit ein paar Tagen. Die Sanierung der Gräf&Stift-Niederflurwagen läuft weiter, neue Infoscreens sollen kommen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
thmmax
FahrdienstleiterIn



Alter: 26

Dabei seit:
25.08.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
157

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #94871 BeitragErstellt: 28.01.2014 18:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
Etwas Off-Topic, aber was haltet ihr davon?
http://search.salzburg.com/display/ks280800_28.01.2014_41-50853857
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
520

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #94873 BeitragErstellt: 28.01.2014 18:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
In dieser Form nichts, weil in dem Artikel steht:

Zitat:

„Wir wollen den Verkehrsfluss für alle Teilnehmer erhöhen“, betont Schmidt.


Genau das kennzeichnet leider derzeit die Stadt-Salzburger Verkehrspolitik, und in Innsbruck sind wir ja gerade dabei, das mühsam wegzubringen. Man kann nämlich nicht eine begrenzte Ressource wie Platz allen zu 100% zur Verfügung stellen.

Es macht keinen großen Unterschied, ob ein öV-Fahrzeug mit 15 km/h auf eine Ampel zurollt und dann grün hat, oder mit 50 km/h und dann stehenbleiben muss.
Wenn öV-Bevorrangung richtig funktioniert, kann man immer mit vmax fahren und braucht so etwas nicht.

Soweit ich weiß, gibt es etwas Ähnliches in Zürich, dort dient es aber der Erhöhung der Pünktlichkeit, also auch damit nicht zu schnell gefahren wird.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 15

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
38

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #95165 BeitragErstellt: 17.02.2014 21:06
Antworten mit Zitat Absenden
 
Der gute Herr möchte AFAIK Verkehrssprecher der Salzburger StadtÖVP werden und die Schwarzen möchten gerne das Verkehrsresort!

Ein Auszug aus den schwarzen Vorschlägen:

https://www.peterharlander.at/oberleitungen-ade/ Oberleitungen abbauen
https://www.peterharlander.at/akku-busse/ Akkubusse a la Wien


Das gesammelte Werk: https://www.peterharlander.at/
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 111

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
406

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #95169 BeitragErstellt: 17.02.2014 23:22
Antworten mit Zitat Absenden
 
Technisch nicht gerade am neusten Stand...."Sogar der Bau der Stadtregionalbahn wird durch die Oberleitungen erschwert. Zwei unterschiedliche, sich ständig kreuzende Leitungsnetze sind kaum denkbar, was eine oberirdische Führung der Stadtregionalbahn als Straßenbahn massiv erschwert."
Das war doch schon ganz am Anfang gelöst.
Obwohl - dieses Argument lasse ich noch gelten, wenn die Stadtregionalbahn in Salzburg wirklich kommt zwinkern
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
520

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #95170 BeitragErstellt: 17.02.2014 23:39
Antworten mit Zitat Absenden
 
Es schmerzt einfach, zu sehen, dass solche Leute politische Macht haben. Salzburg und Graz sind derzeit im eisernen Würgegriff der Automafia. weinen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 15

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
38

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #95246 BeitragErstellt: 21.02.2014 23:36
Antworten mit Zitat Absenden
 
Jetzt ist den Schwarzen die propagierte zukünftige Verkehrsstadträtin abhanden gekommen. Auf dem Weg ins EU-Parlament.. http://salzburg.orf.at/news/stories/2632177/
Nach den derzeitigen Umfragen hätte es nicht sehr gut ausgesehen: http://salzburg.orf.at/news/stories/2632289/

Mal sehen, was da noch kommen wird.
 

Zuletzt bearbeitet von Trolli: 21.02.2014 23:36, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Zillerkrokodil
FahrdienstleiterIn



Alter: 38

Dabei seit:
01.05.2004


Stadt / Stadtteil:
Hall in Tirol

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
104

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #95469 BeitragErstellt: 10.03.2014 22:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
http://derstandard.at/1392687630578/Starke-Verluste-fuer-OeVP-Neos-koennten-Platz-drei-schaffen

Die Anti-Obus-Partei hat so richtig eins auf den Deckel gekriegt . Ich glaube für den Weiterbestand des Obus-Netzes in Salzburg ist das sehr positiv .


Grüße Zillerkrokodil
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 15

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
38

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #95476 BeitragErstellt: 11.03.2014 22:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ja; der Bürgermeister hat in einem Schreiben kürzlich versichert, dass der Obus nicht zur Debatte steht.

Allerdings: Bürger für Salzburg www.salz.or.at ist inhaltlich im Verkehrswesen voll auf ÖVP-Linie (nona, sind ja eigentlich Schwarze, die halt ihre eigene Liste gründeten; vielleicht ein bisschen adeliger/stadtbürgerlicher. Kandidat 2 war z.B. bei der letzten GR-Wahl bei der ÖVP, bei der Landtagswahl 2013 beim Team Stronach, nun bei Bürger für SBG). Sie träumen auch vom Aus für den Obus und sind nun mit einem Sitz im Gemeinderat vertreten. Der gute Spitzenkandidat wirbt für seine Idee des Obus-Ersetzens übrigens genau am Grand-Union Sterneckkreuzung big grin https://www.facebook.com/photo.php?v=510620485725255&set=vb.510530559067581&type=2&theater Shanghai geht übrigens wieder weg von den Akkubussen und zurück zum Obus!
Dafür sind sie auch für den Ausbau der Altstadtgarage um 600 Stellplätze.

Die Neos: Angeführt von der Tochter der ex-ÖVP-Landesrätin Haidinger, die sich mitfreute, ist fraglich, wofür sie überhaupt stehen außer für Transparenz und Liberalität. Sie haben sich eigentlich noch nirgends so richtig positioniert, stellen nun einen Stadtratposten.

ÖVP+Bürger für Salzburg+Neos würde ich jetzt verkehrsmäßig eher auf ÖVP-Linie werten. Rot-grün haben mit einem Mandat noch die Mehrheit im Gemeinderat und drei von 5 Stimmen in der Stadtregierung.
 

Zuletzt bearbeitet von Trolli: 11.03.2014 22:49, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Bazora61
FahrdienstleiterIn



Alter: 28

Dabei seit:
21.01.2013


Stadt / Stadtteil:
Dreiheiligen

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
68

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #95477 BeitragErstellt: 12.03.2014 14:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Bezüglich der NEOS möchte ich auf folgendes verweisen:
http://salzburg.neos.eu/plaene/
(Punkt 5)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass damit die Linie der ÖVP gemeint ist, obwohl die NEOS grundsätzlich im gleichen Wählerpool der ÖVP fischen.

Es ist wahr, dass die NEOS-Spitzenkandidatin die Tochter einer ehemaligen schwarzen Landesrätin ist. Um ein wenig eine Vorstellung zu bekommen um wen es sich da handelt, anbei der Link eines Interviews mit dem Standard:
http://derstandard.at/1392687922614/Neos-Politikerin-Moderne-Frauen-aus-den-Staedten-denken-anders
 

Zuletzt bearbeitet von Bazora61: 12.03.2014 16:22, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 15

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
38

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #95578 BeitragErstellt: 21.03.2014 11:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das RSB-Modell ist natürlich eine Vision, die manch einen hindert, sofort und günstig machbare Verbesserungen anzugehen. Alles was ein bisschen etwas kostet, wird derzeit in SBG mit dem Hinweis auf die Finanzen sowieso gleich vom Tisch gekehrt.
Die RSB-Betreiber wollen unbedingt die oberirdische Stadtquerung und erdulden nun die nochmalige Prüfung der ganzen Angelegenheit durch die Landesregierung. Andererseits wird der Stadtverkehr seit Jahren finanziell offenbar sehr sparsam bedient, sodass jede Linienerweiterung oder Taktverdichtung durch Einschränkungen anderswo erkauft werden muss, man um Geld für Fahrscheinautomaten oder Fahrgastinformation betteln muss, ... Aber die Leute bei der SLB verstehen offensichtlich, auch mit knappsten Finanzmitteln möglichst viel herauszuholen!
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
rabauz
TrittbrettfahrerIn



Alter: 47

Dabei seit:
24.09.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
1

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101237 BeitragErstellt: 24.09.2015 19:06
Antworten mit Zitat Absenden
 
Interessant könnten halt oberleitungsfreie Varianten werden, mit anderweitiger Stromführung - oder eben der Elektrobus. Letzterer steckt m.E. noch in den Kinderschuhen. Erst wenn mal eine Technologie wie Lithium Luft ausgereift ist kann man sich da meiner Meinung nach Gedanken machen - und das wird noch dauern. Im übrigen halte ich die Einstellung der O-Busse auch in Innsbruck für falsch. Auch die Straßen/Stadtbahnfreunde müssen aufpassen dass sie mit ihrer Liebhaberei nicht deutlich über das Ziel hinausschießen und die Befriedigung der Mobilitätsbedürfnisse erschweren anstatt sie zu verbessern.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
IBKBus
Admin h.c.



Alter: 118

Dabei seit:
20.02.2013


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
76

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #101241 BeitragErstellt: 24.09.2015 20:10
Antworten mit Zitat Absenden
 
Spätestens wenn der E-Bus Massenware ist werden die Salzburger sehen, dass sie halt doch nur ein mittelmäßiges Busnetz haben wie alle anderen auch...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 15

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
38

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101539 BeitragErstellt: 24.10.2015 22:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
Beim Management und in den oberen Etagen pflegt man die Mittelmäßigkeit bestenfalls ja schon. zwinkern

Und man versucht vor lauter allergischer Reaktion so ziemlich vieles anders zu machen als Mackinger. Die Verantwortlichen dürften eine regelrechte Allergie entwickelt haben und übersehen dabei, dass unter Mackinger nicht nur falsche Dinge gemacht wurden!


Doppelgelenker sind abgesagt, ebenso wurden die Anhängerzüge gestrichen. Statt dessen fährt die Linie 3 in einem 7-8-9-Minutentakt, oft mit Doppelwägen bzw. drei Fahrzeugen hintereinander. Man hätte wohl eher den Takt lassen sollen und die Fahrzeuggröße ändern!

Vorstand Schitter (übrigens ist seit einem Jahr er im Bild, nicht der operative Direktor Brandl) spricht schon länger von einem Musterkorridor auf der Linie 2 und bekennt sich regelmäßig zum Obus.

Allerdings scheint man die Marke SLB auslaufen zu lassen, um "Salzburg AG - Wo Zukunft beginnt" zu rufen (angeblich war geplant "Salzburg AG - wir bringen was weiter" zu werben, was dann offenbar abgewendet wurde).

Es kommen angeblich bald neue Fahrscheinautomaten, Monitore werden fleißig montiert und neue Haltestellentafeln nach Innsbrucker Vorbild.
Beim Mönchsbergaufzug wurde ein neues Kundencenter eröffnet, aber ab Dezember halten 5 Linien nicht mehr davor, damit die "Flaniermeile" Griesgasse weniger vom ÖPNV befahren wird.

Die Politik denkt nun angeblich an eine Ausweitung der Kurzparkzonen, in den nächsten Jahren sollten auch P+R-Plätze kommen, v.a. aber wird dank der knappen Kassen v.a. nur in den Ausbau der Altstadtgarage und den Gitzentunnel in Bergheim investiert werden.

Von der Elektrifizierung der Linie 20 hört man derzeit nichts (gut, die Stadt wurde eben vom Land geklagt und ein Teil der Klagssumme wäre wohl die Elektrifizierung des 20ers, der schon jetzt großteils unter Fahrdraht fährt.

Derzeit kommen wenigstens drei Optionsfahrzeuge, davon einer mit Batterienotfahrt. Es gibt Untersuchungen, die bei den Verkehrstagen vorgestellt wurden, nach denen auch die teilweise Linienführung mittels Akku (derzeit) deutlich teurer wäre als der Bau einer Fahrleitung (Kosten, Fahrzeugkapazität, Anzahl der nötigen Wägen, Ausbaugrad des Netzes, ...).
 

Zuletzt bearbeitet von Trolli: 24.10.2015 22:07, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / O-Bus Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 2
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Salzburg: Pro Obus Salzburg zur Lange... Trolli Veranstaltungen 0 16.09.2013 23:01 Letzter Beitrag
Trolli
Keine neuen Beiträge Salzburg: Obus-Museumslinien 2007 Trolli Veranstaltungen 1 26.06.2007 11:13 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Museums-Obus in Salzburg am 3.7.2015 Zillerkrokodil User-Reportagen 5 24.10.2015 22:17 Letzter Beitrag
Trolli
Keine neuen Beiträge Salzburg: Obus-Museumssaison 2012 Trolli Veranstaltungen 4 03.10.2012 23:02 Letzter Beitrag
Trolli
Keine neuen Beiträge Salzburg: Obus-Museumslinien im Somme... Trolli 4er-Cafe 3 21.06.2006 21:25 Letzter Beitrag
rudema


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com