Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Bus Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Heiss übernimmt die Regionallinien D und E  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Meik
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 29

Dabei seit:
15.07.2009


Stadt / Stadtteil:
Pradler Straße

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
16

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72020 BeitragErstellt: 12.12.2010 20:50
Antworten mit Zitat Absenden
 
Seit heute werden die Linien D/E von Heiss bedient, schade das die wichtigsten Regionalverbindung nach Innsbruck dieses Downgrade erfahren hat müssen....
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
_mario_
VerkehrsstadträtIn



Alter: 34

Dabei seit:
16.08.2008


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck - Mutters

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
53

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72035 BeitragErstellt: 13.12.2010 01:11
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Beschwerden werden sich stapeln...
 

The wheels on the bus go round and round....

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 25

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
130

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72058 BeitragErstellt: 13.12.2010 19:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Steph: Wird der NL7 wirklich noch vom Heiss betrieben (steht so auf der Bus-HP).
 

Zuletzt bearbeitet von Linie O: 13.12.2010 19:51, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steph
Globaler Forums-Moderator



Alter: 34

Dabei seit:
16.06.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
120

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72059 BeitragErstellt: 13.12.2010 20:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
War ein Fehler meinerseits, danke für den Hinweis.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
TLR
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 27

Dabei seit:
09.06.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
1

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72108 BeitragErstellt: 15.12.2010 22:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
Werden auf den Linien D, E und D/E eigentlich nur noch Heiss-Busse fahren? Ich sehe da immer noch einige andere Busse (nach dem FPW)!?
Warum werden diese Linien eigentlich von Heiss bedient?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
HolgerW
LehrfahrerIn



Alter: 58

Dabei seit:
14.07.2007


Stadt / Stadtteil:
Kassel

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
6

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72110 BeitragErstellt: 15.12.2010 23:06
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo TLR,

das Heiss auf den Linien D und E fährt, hat mehrere Gründe:

a) die Kostenstruktur. Diese beiden Linien sind vermutlich sehr personalintensiv und Heiss fährt dieses günstiger als die IVB, da der öffentliche Dienst eine andere Stundenberechnung hat und andere Löhne zahlt;

b) die Fahrzeugsituation. Eventuell stehen bei der IVB neue Normalbusbeschaffungen an, um die die IVB aus Kostengründen herumkommen möchte;

c) europäische Ausschreibungen. Die angefahrenen Gemeinden gehören m.W. nach nicht zu Innsbruck. Es gibt aber die Möglichkeit, daß ein kommunaler Betrieb auch außerhalb der Stadtgrenzen fahren kann, wenn er eigenwirtschaftlich arbeitet. Dann können die Konzessionen in der sog. Direktvergabe an die IVB gehen. Damit kann und will die IVB vermutlich verhindern, daß sich auf diesen Linien die europäischen Großkonzerne (Arriva, Veolia etc.) einnisten. Denn haben die erstmal in der Region ein Standbein, könnte auch irgendwann mal der Stadtverkehr an einen dieser Konzerne gehen.

Das dort noch nicht nur Heiss-Busse fahren, liegt vermutlich daran, daß Heiss noch nicht genügend Busse besitzt, um den Bedarf abzudecken. Vielleicht ist auch vereinbart worden, daß Heiss-Fahrer auf IVB-Bussen sitzen. Wir haben in Kassel auch Fremdunternehmerfahrer, die auf unseren Bussen sitzen. Dadurch wird eine andere Kostenstruktur erreicht, da diese nach den Löhnen der privaten Busunternehmer bezahlt werden.

Wie Du siehst, es ist alles nur eine Kostenfrage.

Grüße aus dem total verschneiten Nordhessen in die, nach meiner Geburtsstadt, schönsten Stadt.

Holger
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
_mario_
VerkehrsstadträtIn



Alter: 34

Dabei seit:
16.08.2008


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck - Mutters

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
53

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72117 BeitragErstellt: 16.12.2010 02:15
Antworten mit Zitat Absenden
 
Heiss fährt nur die "normalen" Kurse...und das sind 6 Busse (15min Takt)...

Die Einschübe Morgens - Mittags - Abends (7,5min Takt) werden weiterhin von der Innbus gefahren zwinkern

LG
 

The wheels on the bus go round and round....

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
o_bus_4_ever
TeamleiterIn



Alter: 33

Dabei seit:
03.02.2009


Stadt / Stadtteil:
Igls

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
15

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72120 BeitragErstellt: 16.12.2010 10:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich hab gerade einen Solaris am D oder E vorbeifahren sehen, der hatte vorne weiße MAN-Radkappen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
HolgerW
LehrfahrerIn



Alter: 58

Dabei seit:
14.07.2007


Stadt / Stadtteil:
Kassel

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
6

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72136 BeitragErstellt: 17.12.2010 01:20
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo Mario,

wenn es bei euch in Österreich ähnliche tarifvertragliche Regelungen wie in der BRD gibt, entfallen bei diesen sechs Kursen sämtliche Zuschläge für Nacht-, Samstags- und Sonn- und Feiertagsstunden, da Heiss ja anscheinend die Grundkurse von Montagmorgen bis Sonntagnacht fährt. In der BRD zahlt kaum ein Privatunternehmer seinen Fahrern diese Zuschläge. Wenn Du das jetzt auf das laufende Jahr hochrechnest und eine vielleicht vierjährige Laufzeit des Vertrages annimmst, kommt einiges zusammen.

Die normalen Wochenverstärker würden bei uns keine Zuschläge erfahren, da sie außerhalb der oben erwähnten Zeiten laufen.

In diesem Sinne.

Gruß.

Holger
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 41

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
499

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72144 BeitragErstellt: 17.12.2010 13:29
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das Ganze ist ziemlich komplex. Es hat AFAIK auch etwas mit den dauernden Unstimmigkeiten zwischen VVT und IVB zu tun. Der VVT wollte die Regionallinien der Innbus schon lange "entreißen". Die Innbus reagierte mit der Gründung der Innbus Regional, die aufgrund der bereits vorhandenen Infrastruktur die Leistungen am billigsten erbringen kann - noch billiger wurde es durch die Vergabe an Heiss als Sub. Damit hat das Land sich dann vermutlich eine Ausschreibung gleich von vornherein erspart (mit der in den letzten Jahren schon einige Male "gedroht" worden sein soll), weil der Auftrag sowieso an die Innbus Regio hätte vergeben werden müssen.

Ich persönlich kann das alles nicht goutieren. Wettbewerb hat im öV, wie überhaupt in der gesamten öffentlichen Infrastruktur, IMO nichts verloren. Versorgung mit grundlegender Infrastruktur wie Energie, Entsorgung oder eben öffentlichem Verkehr haben IMO die Gebietskörperschaften sicherzustellen und nicht ganz oder teilweise Privaten zu überlassen. Gottseidank wurde in Österreich die Marktöffnung im öV mittels vernünftiger Klauseln soweit abgemildert, dass gut funktionierende Strukturen nicht zerstört werden - sofern die zuständige Gebietskörperschaft es finanziert.

Ich denke, dass wohl jeder Mitarbeiter im Fahrdienst lieber bei IVB und Innbus arbeitet als bei einem Privatunternehmen, allein schon wegen der Rahmeninfrastruktur (Straßenbahnrevision, Kantine, Toilettenanlagen, technische Einrichtungen), der Jobsicherheit und des relativ mächtigen Betriebsrates.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungstheoretisch) äußern, werden gesperrt.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über die Sperre erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann die Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
HolgerW
LehrfahrerIn



Alter: 58

Dabei seit:
14.07.2007


Stadt / Stadtteil:
Kassel

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
6

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72157 BeitragErstellt: 17.12.2010 23:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo Manfred,

ich gebe Dir recht. Grundlegende Sachen, wie z.B. "Gas, Wasser, Sch...., öffentlicher Nahverkehr, aber auch z.B. medizinische Versorgung durch Krankenhäuser, gehören nicht in private Hände. Denn oberstes Gebot eines Privaten ist es, Gewinn zu machen. Das beste Beispiel sind die britischen Hatchfonds. Die kaufen alles, um es dann irgendwann gewinnbringend wieder zu verkaufen, z.B. Fa. Abelio.

In Großbritannien, daß unter Maggi Thatcher in den achtziger Jahren alles privatisiert hat, sieht man heute die Folgen. British Rails ist ein marodes Unternehmen. Die Londoner U-Bahn, unter London Transport das modernste Verkehrsmittel der Welt, ist ein Pflegefall. Der Betreiber, die Fa. Metro-Link, hatte 2007 Konkurs angemeldet. Die Stadt London konnte nur mit massiver Unterstützung durch einem dreistelligen Millionen-Pfund-Betrag (finanziert vom Steuerzahler!) verhindern, daß die Tube ihren Verkehr nicht eingestellt mußte.

Ken Livingston, der ex-Londoner-Bürgermeister, hat 2006 zwei private Unternehmen unter Zwangsverwaltung der Stadt London gestellt. Es sind dies London-Central und London-General. Einerseits herrschte dort Mißmanagement, andererseits hatten die kein Geld, um neue Busse zu kaufen. Es liefen noch die alten Routemaster, die nach Planungen von London Transport Mitte der achtziger Jahre alle aus dem Verkehr genommen werden sollten. Die Privaten haben sie weitergenutzt, etwas modernisiert (neue Motoren), sie kosteten kein Geld mehr, fuhren aber kräftig Gewinn ein. Als Folge der Zwangsverwaltung kam London in den Genuß von Mercedes-Citaros in Normal- als auch in Gelenkausführung.

Allerdings gibt es in England wieder Überlegungen, viele Sachen zu re-kommunalisieren. Kostet allerdings den Steuerzahler auch wieder einen Haufen Kohle.

So weit der kleine Exkurs am Rande.

Das Heiss auf den Linien D und E jetzt fährt, ist so eine Folge der EU-Vorschriften, die sich gerne Groß-Britanien als Vorbild nehmen. Durch den "Wettbewerb" soll alles besser werden. Für den zahlenden Fahrgast wird übrigens garnichts besser. Fahrpreise steigen jedes Jahr, egal wer fährt. Teilweise muß man bei Ausschreibungen sogar Angebotsverschlechterungen hinnehmen. Haben wir in Nordhessen genug Beispiele!

D.h., die IVB konnte vermutlich garnicht anders, als diese Leistungen an Heiss abzugeben, um überhaupt noch im Rennen zu bleiben. Zeigt sich schon daran, daß Heiss den Grundauslauf auf diesen Linien fährt. Denn nach der EU-Vorschrift darf man max. 30 % seiner Leistungen an Subunternehmer abgeben und daß hat die IVB vermutlich auch ausgereizt.

In diesem Sinne, allen Forenmitgliedern

ein schönes Wochenende.

Holger
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Meik
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 29

Dabei seit:
15.07.2009


Stadt / Stadtteil:
Pradler Straße

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
16

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72166 BeitragErstellt: 18.12.2010 04:01
Antworten mit Zitat Absenden
 
Natürlich leisten manche staatlichen Betriebe nicht wirklich viel Arbeit und verbrauchen viel Geld.
Aber zb. die IVB macht ihre Arbeit sehr gut und die Fahrzeuge (vorallem die Trams) sind super in Form.
Privatisierung führt zu Zuständen wie bei den Heiss Fahrzeugen,mehr Belastung für die Fahrer und Allgemein Vernachlässigung der Aufgabe auf den Fahrgast zu schauen(vor allem wenn nur gewisse Linien unter dem Logo eines öffentlichen Unternehmens gefahren wird).
Denn ein solches Unternehmen muss ja immer Profit abwerfen.
Es ist halt so ein Zwiespalt, bei großen staatlichen Unternehmen werden die wichtigen Posten meist mit unfähigen Parteinahen Personen besetzt und bei privaten Unternehmen wird nur auf Profit gearbeitet was im Endeffekt dem Kunden wieder schadet.
Ich persönlich finde , es sollte einfach mehr unabhängige Kontrollen (Gerichtshof) über die Einstellung und Arbeit der staatlichen Unternehmen geben und vl versucht werden (erschießt mich nicht) die Gewerkschaft ein bisschen zu schwächen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
NSA intern
Forums-Administrator



Alter: 119

Dabei seit:
19.09.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
17

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72167 BeitragErstellt: 18.12.2010 07:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
Letzte Nacht haben sich wohl so einige Fahrgäste am Landesmuseum in Erwartung des NL17 die Beine in den Bauch gestanden.

Ich kam gerade als NL7 von der Hungerburg kommend am Marktplatz an, als hinter mir aus der Bürgerstrasse kommend der NL17 einfuhr. Anschliessend folgte er mir bis zum Landesmuseum und bog dann links in Richtung Polizeidirektion ab. Offenbar ist er ab HBF die normale D/E Strecke gefahren bis dahin zum Marktplatz...

Soweit ich mich erinnere war das auf meiner zweiten Runde, also wird er die vorherige wohl auch schon falsch gefahren sein.

Eine Weile später, während ich gerade Stehzeit am HBF hatte, kam er mit ca. 20 Minuten Verspätung wieder am Bahnhof an, allerdings als Linie "C" beschildert (und das obwohl ich ihm extra noch vor seiner ersten Abfahrt das IBIS eingestellt habe, weil er es selbst nicht auf die Reihe bekommen hat). Mein Kollege vom NL6 hat es ihm dann wieder eingestellt auf der nächsten Runde, nachdem ihm das auch aufgefallen war.

Also die Qualität der Einschulung scheint wohl etwas mangelhaft zu sein, oder der Kollege vom Heiss hat nicht richtig aufgepasst..
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 16

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
40

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #72169 BeitragErstellt: 18.12.2010 12:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
"Qualität der Einschulung" big grin

Die Einschulung wird wohl etwas kürzer gehandhabt .. und das fällt unter Sparpotential, denn Qualität hat bekanntlich ihren Preis! Die Innbus tut gut daran, die Qualität der Bedienung zu kontrollieren.

Es gibt ja auch Einschulungspraktiken (davon haben Fahrer von Subunternehmern erzählt), dass man den Fahrern sagt, du musst von A nach B fahren, ein Fahrplan oder erweiterter Ausdruck wird ihnen in die Hand gedrückt, die Haltestellen und Strecke findet der Lenker dann mit Hilfe der Fahrgäste. Ich hab selber in Hall und auf der PostBuslinie 4163 schon Lenker eingeschult big grin.
Wenns gut geht, fährt halt mal ein Kollege bei der ersten Schicht mit.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Bus Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 3 von 3
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Görlitz - Stadt übernimmt Straßenbahn... Zillerkrokodil Tram / Stadtbahn 1 03.07.2019 07:30 Letzter Beitrag
DUEWAG 240
Keine neuen Beiträge Anschlüsse bei Regionallinien ice108 IVB / VVT allgemeine Diskussion 3 13.07.2010 11:27 Letzter Beitrag
Trolli
Keine neuen Beiträge Regionallinien am Smartinfo manni IVB / VVT allgemeine Diskussion 6 06.10.2005 10:24 Letzter Beitrag
Gast
Keine neuen Beiträge Hochflurbusse auf den Regionallinien manni Bus 46 23.04.2008 15:20 Letzter Beitrag
Linie R
Keine neuen Beiträge Privatisierung von Regionallinien manni Bus 17 30.03.2005 10:49 Letzter Beitrag
manni


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com