Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Gleiskörpersanierungen 2019  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 110

Dabei seit:
18.09.2004




Goldene Weichen des Users:
316

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110053 BeitragErstellt: 18.10.2018 20:01
Gleiskörpersanierungen 2019
Antworten mit Zitat Absenden
 
Maßnahmen lt. zwei&fünf, Herbst 2018 für das kommende Jahr
1) Gleissanierung Südtirolerplaz, bei Polizei
2) Sanierung Kreuzung Anichstraße/Bürgerstraße
3) Konzertbrücke
4) Etzelstraße Fortsetzung


zu 1)
Ich hoffe die Sanierung hat auch zum Zeile den hier im Plan vorgsehenen Übergangsbogen, den sich ein par "kluge Köpfe" damals gespart haben, einzubauen.
Besser wäre natürlich einen komplette Umtrassierung und Entfenrung des Schlenkerers (das Prachtstück hier in Mannis Sammlung vom 12.5.2004: ) , aber das wird wohl an der Statik der TG scheitern. Wer zahlt den roten Beton/Asphalt?


Zur Erinnerung ein Photo aus meinem Fundus 2003 vom Unterbau



Zu 2)

August 2005, die Schienen werden eingebaut.
13 Jahre später sind sie hin, der "dringende notwendige Austausch" deutet darauf hin, dass das schon früher notwendig gewesen wäre.

Täuscht mich mein Eindruck nicht, so wurde damals ein wartungsfreundliches System, wie heute z.B. in der Schützenstraße angewandt. Man könnte den Asphalt abschrämen und dann die Kreuzung abschrauben. Bin neugierig ob die Rechnung aufgeht oder man wieder mit der Betonsäge und dem Schrämhammer loslegt.

Zu 3)
Da dürfte ein ähnliches Erneuerungintervall wie in der Bürgerstraße vorliegen - siehe auch Baustellenphotos aus strassenbahn.tk wie z.B vom 10.8.2004
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Zuletzt bearbeitet von Martin: 18.10.2018 20:02, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
upwards
VerkehrsstadträtIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
70

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110054 BeitragErstellt: 18.10.2018 22:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
Was mir zu denken gibt, Weichentausch 13 Jahre und noch nicht einmal Linie 5 (Regiotram)- Vollbetrieb.
 

Rot Neues Grün.

Zuletzt bearbeitet von upwards: 18.10.2018 22:05, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
thmmax
Temporär gesperrter User



Alter: 25

Dabei seit:
25.08.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
90

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110055 BeitragErstellt: 18.10.2018 22:31
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nur gut, dass Konzertbrücke und Anichstraße für die Beschickung des Netzes ja nicht gebraucht werden...wait...*facepalm*

Eröffnung mit Fototermin Anfang 2019 und dann bis Dezember SEV?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Bazora61
FahrdienstleiterIn



Alter: 27

Dabei seit:
21.01.2013


Stadt / Stadtteil:
Dreiheiligen

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
57

Goldene Weichen des Postings:
5

Posting-Bewertung:
Beitrag #110056 BeitragErstellt: 19.10.2018 12:30
Re: Gleiskörpersanierungen 2019
Antworten mit Zitat Absenden
 
Martin schrieb:
Maßnahmen lt. zwei&fünf, Herbst 2018 für das kommende Jahr
1) Gleissanierung Südtirolerplaz, bei Polizei
2) Sanierung Kreuzung Anichstraße/Bürgerstraße
3) Konzertbrücke
4) Etzelstraße Fortsetzung


Ich probiere hier einmal den Stand meines Wissens zu diesen Baustellen mit euch zu teilen.

Zu 1)
Bei der S-Kurve vor der Polizei am Hauptbahnhof liegt ein gröberes Problem vor, welches nicht ausschließlich die Gleissanierung betrifft. Laut DI Dr. Zimmeter vom Tiefbauamt gab es nämlich an diesem Teil des Südtiroler Platzes das Problem, dass hier schlechtes Oberbaumaterial im Straßenbau verwendet wurde. Laut seinen Aussagen wurde der alte Frostkoffer wieder Verwendet, dabei wurden allerdings die Eigenschaften deutlich überschätzt, wodurch der darüber liegende Asphalt schon nach kurzer Zeit Rissig wurde. Risse in dieser Art und Weise deuten auf eine unterdimmensionierte Aphaltschicht oder eben ein nicht genügend stabile ungebundene Tragschicht hin. Weiters stellt sich auch die Frage, welchen Einfluss die architektonische Abkehr von der Norm hat. Wiewohl ich schon annehme , dass der Belag RVS-konform erstellt wurde, aber es ist eben kein 0815-Asphaltbelag mit bitumiösem Bindemittel. Die Trassierung der Gleise, welche große horizontale Kräfte an die Anschließende Frostschutzschicht des Straßenoberbaus abgibt, hat sicherlich auch ihren Anteil. Womit wir wieder bei der Thematik sind, dass der Belag nicht besser sein kann, als sein "Fundament". Das gleiche Phänomen ist bei der Kreuzung Höttinger Au/Blasius-Hueber-Str. beim stadteinwärts führenden Gleis zu beobachten. Der Gleiskörper arbeitet, die ungebundenen Tragschicht kann die seitlichen Kräfte nicht aufnehmen und der angrenzende Asphalt hat nicht die nötige Elastizität um diese seitlichen Vibrationen auszugleichen.

Zu 2)
Die Kreuzung Anichstraße/Bürgerstraße wurde schwingungsgedämpft gebaut. Dabei wurden die Schienen mit Elastomerprofilen eingekleidet. Durch diese nicht Wasserdichte Verbindung befinden sich die Schienen nun permanent in einer feuchten Umgebung, welche im Winter noch durch Tausalz ergänz wird, womit die "idealen" Bedingungen für Korrosion vorhanden sind. Das Problem liegt nun nicht beim mechanischen Verschleiß, auf den der Oberbau ausgelegt ist, sondern auf einem Chemischen. Laut Aussagen aus der Oberbauabteilung ist die Korrosion sogar schon so weit fortgeschritten, dass vom Steg der Schiene abschnittsweise keine Tragfähigkeit mehr erwartet werden kann. Es ist also wirklich dringend! Wie dringend die ganze Sache ist, merkt man auch beim Befahren, der Dreiwegweiche von der Maria-Theresien-Straße kommend in der Anichstraße. Dort ist eine Absenkung der Straßenbahn auf der in Fahrtrichtung rechten Seite sogar spürbar.

Und auch dieses Problem ist in Innsbruck nicht einmalig. Das war bei der Ausfahrts(Dreiweg-)weiche aus dem Hauptbahnhof in richtung Salurnerstraße so und besteht derzeit auch in der Anichstraße beim Gleiswechsel vor der Rathausgalerie. Zur Analyse dieses Problems möchte ich noch anmerken, dass es sich bei allen Bereichen um Weichen handelt die mit dem gleichen Stand der Technik realisiert wurden. Wie bei der Ausfahrtsweiche am Hauptbahnhof allerdings beobachtet werden konnte, lassen sich solche Weichenauswechslungen auch in "kurzer" Zeit realisieren. Vor zwei Jahren wurde die Weiche an nur einem Wochenende! ausgewechselt und dabei wurde auch eine neue Gleistragplatte betoniert!
Mir ist natürlich bewusst, dass es sich am Hauptbahnhof nur um eine einzige Weiche und nicht um eine gesamte Kreuzung handelt, allerdings rechne ich damit, dass aufgrund der Wichtigkeit, welche diese Kreuzung für den gesamten Öffentlichen Verkehr hat, ähnlich schnell gearbeitet wird. Durch eine Verkehrsführung der Straßenbahn mittels Klettergleis in der Bürgerstraße und Umleitung der Achse Anichstraße - Hauptbahnhof über die Museumsstraße kann sogar der Straßenbahnbetrieb adäquat abgewickelt werden.

Zu 3)
Bei der Fritz-Konzert-Brücke kann man der IVB vielleicht wirklich mangelnde Weitsicht vorgeworfen werden, allerdings ist sie nicht der Brückenerhalter, womit ihr maximal eine Teilschuld angelastet werden kann. Aber zum Abgleich des Kenntnisstandes möchte ich einwerfen, dass es sich meines Wissens dort um einen Brückenneubau handelt und nicht um eine Gleissanierung. Die große Frage, die sich daraus ergibt ist, ob es statisch möglich ist die Brücke in zwei Bauabschnitten zu ersetzten, bei gleichzeitigem Betrieb auf der anderen Seite und damit über das andere Gleis. Soweit ich das Richtig in Erinnerung habe, handelt es sich bei dieser Brücke um eine WIB-Konstruktion, bei der Stahl-Walzträger in das darüber liegenden Tragwerk einbetoniert wurden. Also eine Art Verbundbrücke. Die Frage die sich daraus ergibt, ist wie Stark diese Konstruktion sehr kleine Randabstände zur Arbeitsfuge zulässt bzw. wie stark die Konstruktion mit einer Lastausbreitung in Brückenquerrichtung arbeitet. Tendenziell dürfte eine WIB-Konstruktion allerdings dafür geeignet sein, möglicherweise auch mit Klettergleis und dadurch verschwenkter Gleisachse um die Randabstände zur Baufuge einzuhalten. Ist dies nicht der Fall, schauts ehrlich gesagt nicht all zu rosig für eine Aufrechterhaltung des Betriebs auf diesem Abschnitt aus (mit all den bekannten betrieblichen Auswirkungen), denn eine Umleitungsstrecke über andere Straßenzüge oder eine Behelfsbrücke ist in meinen Augen lagemäßig nicht möglich. Dann ist eine Aufrechterhaltung des Straßenbahnbetriebs auf den Linien 2, 3, 5 nur mit Hinterstellung der Bahnen über Nacht auf jedem nur erdenklichen Ort im Gleisnetz vorstellbar.

zu 4)
Dazu kann man wieder die selbe Einleitung wie zu Drittens verwenden, es kann der IVB vielleicht mangelnder Weitblick vorgeworfen werden, eher aber der IKB. Das ist eine Baustelle, wie jede andere Leitungsbaustelle in der Stadt auch. Das einzige ist, dass vielleicht nächstes Jahr, wenn man mehrere Meter von der Kreuzung Museumsstraße/Ing.-Etzel-Straße weg ist, mit Klettergleisen arbeiten könnte.
 

Zuletzt bearbeitet von Bazora61: 19.10.2018 12:49, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 110

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
316

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110058 BeitragErstellt: 19.10.2018 19:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Bazora61, danke für diese detailreichen Infos.
zu 1) das erklärt nun auch die Buckelpiste auf der Fahrbahn westlich davon
zu 2) jetzt erinnere ich mich dass ich vor ca. 4 Jahren einmal gefilnmt habe, wie sich die Dreiwegweiche Anichstraße Nordgleis beim Drüberfahren der Tram um ca. 2cm eingsenkt hat (dort woe die Steuerungskästchen an der schien angeschweißt sind). Ich wollte das bei den Bürgermeldungen posten, habe es dann leider vergessen.
zu 3) Heute hat mir ein Verkehrsplaner gesagt, dass die Kletterweiche fix geplant ist und das 2 und 5 immer als Tram fahren werden, nur die Linie 1 bleibt ind er Zeit außer Betrieb.
D.h. weiters, dass die Iglerhereinführung in die Stadt so oder so warten muss.
Die Konzertbrücke dürfte i.Ü. also in etwa wie die alten Friedensbrücke konstruiert sein, datiert auch in etwa aus der gleichen Zeit.
zu 4) Das wollte ich nicht als Kritik verstanden wissen, habe es nur der Vollständigkeit halber gelistet. Auf der Linie 1 liegen die jüngnsten Sanierungen nämlichweiter nördlich (ab ÖBB Direktion)
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
223

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110059 BeitragErstellt: 19.10.2018 20:01
Antworten mit Zitat Absenden
 
1) ist wohl bei so ziemlich jedem schärferen bogen in ibk... südring/AHS, technikerstraße/VFHS (bereits nach einem halben jahr betrieb!),
2) naja evtl verzichtet man in zukunft an so kritischen stellen wie der bürgerstraße auf die +++dämmung und machts billig und stabil... viel lauter wirds eh nicht mehr gehen... jetzt geht halt die weiche innrain>bürgerstraße doppelt ab, wenn man über den bhf nicht einziehen kann..
3) vielleicht kommt man ja dann drauf, dass die bahn doch nicht über die brücke beim umbau fahren kann... hätte was, evtl auch noch in der schulzeit.. totalausfall vom rückgrad des ÖVs... evtl denken manche dann doch dran, dass man eine zweite route in die stadt benötigt.
4) 2 jahre SEV für das bisschen gleis?! na sind wir mal froh dass die stadt kein geld für die museumstraße hat...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
VerkehrsstadträtIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
70

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110060 BeitragErstellt: 19.10.2018 21:23
Antworten mit Zitat Absenden
 
Staune anerkennend über die Expertise, danke, deshalb meine laienhafte Frage:
Gibt es für die so gedämmte Gleislage etwas Ähnliches wie andoischen Korrosionsschutz? Was macht man dagegen woanders?
 

Rot Neues Grün.

Zuletzt bearbeitet von upwards: 21.10.2018 21:01, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110065 BeitragErstellt: 22.10.2018 00:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
Während der Sanierung der Konzertbrücke bleibt immer mindestens ein Gleis in Betrieb, inkl. der üblichen Abläufe mit Kletterweichen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
kayjay
LehrfahrerIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.06.2011




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
11

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110073 BeitragErstellt: 24.10.2018 07:47
Antworten mit Zitat Absenden
 
laut dem Infoblatt der IVB wird die Brücke gesperrt und es kommt zu einem Schienenersatzverkehr, wobei die IVB darüber froh ist, weil sie anscheinend Lieferverzögerungen bei der Bim haben, und so das Problem mit Bussen als Übergang gelöst haben.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 23

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
101

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110074 BeitragErstellt: 24.10.2018 10:31
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wie Martin weiter oben erwähnt hat, wird die 1er im SEV gefahren und alle anderen Linien regulär mit Bahnen.
Die anscheinenden Lieferverzögerungen gibt es wirklich und sind auch im 2&5-Magazin erwähnt...
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
223

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #110075 BeitragErstellt: 24.10.2018 16:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
die lieferverzögerungen bringen der stadt innsbruck auch einiges an einsparungen, wenn man glauben darf, das kommt der bombardier garnicht so billig... soweit ich das mitbekommen habe ist ein zulieferer von bombardier entweder konkurs gegangen oder hat den auftrag aufgrund mangelnder qualität verloren, weswegen die bahnen nicht rechtzeitig kommen, weil der zulieferer im rechtsstreit liegt nun... mal davon abgesehen dass berlin mit 100 bestellten bahnen auch hinten ist (ob gleicher grund kA).
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Tramtiger
VerkehrsministerIn



Alter: 119

Dabei seit:
29.03.2004


Stadt / Stadtteil:
IBK - Amras

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
121

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110076 BeitragErstellt: 27.10.2018 11:50
Lieferverzögerung
Antworten mit Zitat Absenden
 
Also zur Erläuterung!

Die Lieferverzögerung hat mit einer neuen Technologie des Schweißens der Wagenkästen zu tun. Die ersten, die geliefert wurden, stammen aus einem externen Werk, dass die geforderten Qualitätskriterien nicht zu 100% eingehalten hat. Bombardier hat daher den Produktionsprozess bzw. den Zulieferer ändern müssen, was zu den Verzögerungen geführt hat. 327 und 328 sind ja derzeit in Innsbruck für die Zulassung. Diese beiden Fahrzeuge werden dann nach dem Start der Serienlieferung wieder nach Wien geschickt, um die festgestellten Mängel zu beheben. Es ist aber ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass diese Mängel keinen aktuell relevanten Einfluss auf die Inbetriebsetzung haben.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
223

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110081 BeitragErstellt: 29.10.2018 21:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
es sind schon 4 da zwinkern
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 1
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Fahrplanwechsel 2019 Fibk IVB / VVT allgemeine Diskussion 1 04.11.2018 10:03 Letzter Beitrag
Linie O


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com