Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: IVB-Info-Offensive zu Tram-Bauarbeiten 2005  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
713

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6893 BeitragErstellt: 21.01.2005 02:20
Antworten mit Zitat Absenden
 
Diskussions-Thread zu diesem Artikel.



(Editiert von manni am 21.01.2005 01:27)




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 114

Dabei seit:
18.09.2004




Goldene Weichen des Users:
502

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6895 BeitragErstellt: 21.01.2005 09:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nachdem die sachliche Info dank Manni schon ausführlich gegeben ist, möchte ich eine paar persönlich Eindrücke hinzufügen:

Die IVB geht bei ihrer Bürgerinformation sehr professionell vor. Ich hatte wirklich den Eindruck, dass ihr die Information der Betroffenen ein wesentliches Anliegen ist – schon allein (und das wurde auch erwähnt) weil das erst der Anfang der Baumaßnahmen ist – und weil eben (das denke ich) der erste Eindruck passen muß bzw. im Vorhinein für möglich Probleme Einsehen geschaffen werden muss. Man hat also die Beteiligten ehrlich und direkt informiert.
Die Innenstadtkaufleute sind bei weitem nicht mehr diese Feindbilder für den ÖPNV, die sie einmal waren. Mir scheinen hier die Fronten bereits aufgeweicht. Sei es durch die Erkenntnis, da? auch ÖPNV-Nutzer mitunter volle Brieftaschen haben, die noch gemolken werden können, sei es das in den Geschäftsleitungen Generationswechsel stattfanden, und nun schon vermehrt Menschen der Geburtsjahre 1965-1980 etwas zu sagen haben. Also Menschen, die mit den Grenzen des Wachstums bereits aufgewachsen sind (das klingt wieder seltsam).

Einige Unverbesserliche gibt es natürlich, diesen hat aber die IVB den Wind aus den Segeln genommen.

Natürlich wurde wieder einmal die Sorge zu Ausdruck gebracht, daß nach den Baumaßnahmen weniger Parkplätze vorhanden sein könnten. Ich persönlich hoffe das ja; die IVB hat aber versucht hier die Bilanz gleich zu halten; auf den Plänen waren jedenfalls noch etliche Parkspuren vorhanden, die sich allerdings für die IVB zum funktionellen Bumerang wandeln werden.
Eine anderer Äußerung mündete nach Lob für den Tram-Bau in den Wunsch nach einer Verbilligung der Tiefgraragenparkplätze, was natürlich an die Kompetenz der Stadtverwaltung weitergeleitet wurde (und hoffentlich dort in der Rundablage landet).
Die Äußerung von Hr. Z. – der an sich recht vernünftig argumentierte – war die amüsanteste – vor allem im Hinblick auf die Antwort der IVB. Hr. Z. fragte warum die Haltstellen der IVB am Eingang der Anichstraße so lang (zwei TW-Längen) werden. Er benötigte dort Parkplätze (die es aber auch heute hier nicht gibt!) da 2/3 seiner Kunden aus dem Umland kommen. Darauf entgegnete DI Casazza (IVB) das eben diese Haltestellen so groß sein müssen, um der Regionalbahn das Halten hier im normalen städtischen ÖPNV-Verkehr zu erlauben. Die Regionalbahn, die auch die Kunden aus dem Umland bringen wird. Dabei bleibt sicher offen, wie man die PKW-Kunden auf die Regionalbahn bringen wird – das ist aber immer die Gretchen Frage (ich würde hier die Honig/Hennendreckmethode – wie beim Bartwuchs sinngemäß anwenden)
Die Linie 3 will man in der MTS noch immer loswerden. Das ist meiner Meinung nach die einzige ausweichende Antwort der IVB. Hier hat man gesagt, daß diese Strecke jedenfalls so lange benötigt wird, bis die Regionalbahn fertig gestellt ist (bis ca 2018).




(Editiert von Martin am 21.01.2005 08:24)



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6896 BeitragErstellt: 21.01.2005 11:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
713

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6897 BeitragErstellt: 21.01.2005 11:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich habe wegen der Pläne noch keine Antwort bekommen. Ich fürchte, ich werd sie zumindest als Zwischenlösung am Montag abfotografieren müssen.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 114

Dabei seit:
18.09.2004




Goldene Weichen des Users:
502

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6898 BeitragErstellt: 21.01.2005 11:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
ad 4,5% - ungefähr so "steil" wie die Igler, aber flacher als die Maximalsteigung für Rollstuhlrampen (7%).
2,5% ist die Mindestquerneigung auf Straßen - damit Wasser sicher abfließt - 2,5% Steigungen muß man also z.B. beim Überqueren eine Straße ohnehin überwinden.
Gefühlsmäßig würde ich sagen (ich habe es nicht nachgemessen), dass der Anstieg zum Buckel in der Museumsstr. ähnlich steil ist (v.a. von Osten kommend)



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
bahnbauer
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 40

Dabei seit:
13.03.2004


Stadt / Stadtteil:
innsbruck pradl

Goldene Weichen des Users:
19

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6906 BeitragErstellt: 22.01.2005 09:48
Antworten mit Zitat Absenden
 
wird heuer das gleis in der salurnerstraße (die wenigen meter nach dem bhf) heuer schon bis zur mts verlängert?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 114

Dabei seit:
18.09.2004




Goldene Weichen des Users:
502

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6910 BeitragErstellt: 22.01.2005 13:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
Auf den Plänen aht man nichts davon gesehen - ich glaube der Vervollständigung des zweigleisigen Ausbaus zwischen Bruneckerstr.- HBF und HBF-Anichstr wird erst mit den Tram-Neubauarbeiten nach Westen /und/oder Osten einhergehen. Davor werden diese Geleise AFAIK nicht gebraucht.



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Hannes
VerkehrsstadträtIn



Alter: 42

Dabei seit:
22.01.2005


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Goldene Weichen des Users:
27

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6911 BeitragErstellt: 22.01.2005 16:10
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hmmmm.... die große Frage die ich mir stelle:
Hat sich eigentlich jemand die Frage nach Radfahrstreifen in der Anichstraße gestellt? Das ist immerhin eine der wichtigsten Radachsen (Uni, Klinik) und Radfahren auf Straßenbahngleisen ist nicht nur unangenehm und verkehrsbehindernd, sondern auch gefährlich.
In der östlichen Anichstraße ist dafür sicherlich kein Platz, in der mittleren Anichstraße (Bürgerstraße bis Fallmerayerstraße) wäre es aber unnötig, zu einem späteren Zeitpunkt die neuen Randsteine wieder rausreißen und zurücksetzen zu müssen, eine Echte Katastrophe wäre das aber in der westlichen Anichstraße, da man hier bei einem späteren Umbau sämtliche Gleise wieder herausreißen müsste. Bei einer guten Aufteilung der bestehenden Straßenbreite wäre dafür nämlich auf den Zentimeter genau Platz - von Nord nach Süd:
2,0m Parken - 0,5m Schutzstreifen - 1,25m Radfahrstreifen - 2x 3,25m Fahrbahn (ÖV+IV) - 1,25m Radfahrstreifen.
Leider befürchte ich, dass uns beim Weitblick der Innsbrucker Stadtplaung dieser Schildbürgerstreich nicht erspart bleiben wird...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
713

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6912 BeitragErstellt: 22.01.2005 18:34
Antworten mit Zitat Absenden
 

Quote:

wird heuer das gleis in der salurnerstraße (die wenigen meter nach dem bhf) heuer schon bis zur mts verlängert?



Ich glaub's eher nicht, aber wenn, war das bei dieser Veranstaltung nicht zu erfahren, weil es dabei nur um die Großbaustellen Anich und AHS ging. Es gibt ja ausser diesen jede Menge kleinere Baustellen, die ganzen Haltestellenumbauten zum Beispiel. Ich hoffe, darüber bald was bringen zu können.

Das neue Westgleis in der MTS ist ab dem Bogen wird heuer nur ca. 50 Meter weit gebaut. Das ist aber, ebenso wie das zweigleisige, 130 Meter langes Streckensttück westlich der Gleiskreuzung Anich/Bürger (bis Einmündung Kaiser-Josef, also etwa Hähe Leokino), nicht sofort benötigte und dennoch gleich mitgebaute Neubaustrecke. Was ich natürlich gleichermaßen spannend wie auch erfreulich finde





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
713

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6913 BeitragErstellt: 22.01.2005 18:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Hannes, ad Radfahrstreifen: ja, das ist eien Diskussionspunkt. Beim Umbau Bürger und Andreas-Hofer entstehen jedenfalls keine Radfahrstreifen, das haben wir schon bemängelt, es wird nur ein wenig mehr Abstand zur Gehwegkante gelassen, damit die Tram die RadlerInnen überholen kann (wenigstens das).

In der Anich könnt' ich mir aber vorstellen, dass das gehandhabt wird wie z.B. in der Grazer Herrengasse oder am Linzer Hauptplatz, nämlich dass es sich effektiv um eine Art FuZo handelt und am "Gehweg" geradelt werden darf, da ohnehin der ganze Straßenraum Gehweg ist, der nur vom vertieften Bahnkörper unterbrochen wird.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 66

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
216

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6920 BeitragErstellt: 22.01.2005 20:11
Antworten mit Zitat Absenden
 

ich kann mich mit dem gedanken nicht recht anfreunden... da soll eine straße fußgängerzone sein, die tram fährt durch (das ist natürlich nicht das problem sondern:) als unterbrechung in der gestalt einer vertiefung, die den ganzen raum auseinanderschneidet! das sollte nicht sein. vielmehr sollte die straßenbahn einfach im straßenplanum liegen und die haltestellen erhöht werden, um stufenlosen einstieg zu gewährleisten.

ein halber meter platz zwischen gleisen und parkenden autos ist so eine situation wie die bürgerstraße hinauf: ein riesenscheiß-> jedesmal, wenn irgendsoein trottel (in) vor dir die autotür aufreißt, klebst du als radler drinnen (namentlich, wenn gerade die tram kommt). das muß deutlich besser gelöst werden! (genauer gesagt: es muß überhaupt gelöst werden, denn so ist es nicht gelöst)






______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Hannes
VerkehrsstadträtIn



Alter: 42

Dabei seit:
22.01.2005


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Goldene Weichen des Users:
27

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6927 BeitragErstellt: 23.01.2005 13:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Bei der Bürgerstraße sehe ich da eher weniger ein Problem – mit den Straßenzügen Templstraße-Fallmerayerstraße und Speckbacherstraße gibt es parallel verlaufende Radachsen mit geringem Verkehrsaufkommen in unmittelbarer Nähe. Bei der Anichstraße sind solche Alternativen nicht vorhanden. Da gibt es nur das Innufer im Norden (leider nicht wirklich gut befahrbar) und die Müllerstraße im Süden. Beide etwa im Abstand von 300m zur Anichstraße.
Was den östlichsten Bereich bei der Einmündung in die M.-T.-Straße betrifft ist wie gesagt kein Platz für Radfahrstreifen vorhanden, überall sonst aber schon. Ich kenne die Situation in Linz – wenn ich mich aber recht erinnere, dürfen da keine Radfahrer durch die teilweise sehr enge Landstraße fahren. Zumindest nicht im Bereich der Altstadt zwischen Taubenmarkt und Hauptplatz. Insgesamt ist die Situation mit Verkehrsführung in einer Ebene mit erhöhten Haltestellenbereichen dort nicht optimal gelöst, aber aufgrund der beengten Platzverhältnisse wohl nicht anders möglich. Eine Mischung von Rad- und Fußgängerverkehr ist immer problematisch und sollte soweit möglich vermieden werden. In der RVS gibt es dazu entsprechende Tabellen zur Frequenz. Ich hoffe jedenfalls, dass das halbwegs gut gelöst wird, sonst werden die Unfallzahlen in dem Bereich ganz schnell in die Höhe schnellen – vor allem bei Regenwetter, wenn die Gleise nass sind.

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6934 BeitragErstellt: 23.01.2005 15:47
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 50

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
126

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6938 BeitragErstellt: 23.01.2005 15:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
ad Rad-Anichstr.: Es gibt ja die Möglichkeit, die Fallmerayerstr. über Ad.-Pichler-Pl. bis zum Marktgraben (mittels Radstreifen entgegen der Einbahn) zu fahren, und dort is dann eh der bescheuerte Radstreifen (Zitat hohes Tier der Stadtverkehrsplanung).
ad Tram-Anichstr.: Die Lösung mit Fuzo und vertiefter Tramtrasse hat sich in vielen Städten bewährt (u. a. Graz, Linz, Freiburg, Kassel, usw.) und ich finde diese sehr gut. Und die Diskussion zu den Radlern führten wir ja schon auf der Grünen-HP. Die Geister, die ich rief....
ad Rad auf Gehweg: Momentan ist es so, dass z. B. in der Museumstr - Graben der ÖV und dessen Fahrgäste von den Radfahrern behindert werden. Was ist jetzt polemisch gesagt schlimm daran, dass die Radfahrer von den Fussgängern behindert werden?
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6942 BeitragErstellt: 23.01.2005 16:34
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
713

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6959 BeitragErstellt: 24.01.2005 00:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
RadfahrerInnen lassen sich nicht umleiten. Das ist eine praktische Erkenntnis, der die Verkehrsplanung Rechnung tragen sollte. Außerdem haben auch sie Erledigungen in der Anichstraße.
Aber eins ist wahr: RadfahrerInnen müssen damit leben, dass sie in FuZos FußgängerInnen ausweichen müssen. D.h. langsam und vorsichtig fahren, anhalten oder sehr großen Bogen machen wenn kleine Kinder in Sicht sind, da gibt's gar keine Diskussion. Und wer dagegen verstößt, sollte auch konsequent abgestraft werden.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6962 BeitragErstellt: 24.01.2005 10:27
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
713

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6963 BeitragErstellt: 24.01.2005 11:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
/me wird zwischen 19:15 und 19:25 draussen vorm Eingang der Raiffeisensäle warten.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6964 BeitragErstellt: 24.01.2005 11:41
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
713

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6965 BeitragErstellt: 24.01.2005 11:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Admi: kannst du, if possible, deine fette Kamera mitnehmen zwexx Planabfotografieren? Die hat doch eine "etwas" höhere Auflösung als meine.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 3
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Winteruniversiade 2005 Wolfgang IVB / VVT allgemeine Diskussion 17 23.01.2005 19:31 Letzter Beitrag
Nopsi
Keine neuen Beiträge 14. Oktober 2005: "IVB-Baustellenfest" manni Veranstaltungen 16 15.10.2005 20:10 Letzter Beitrag
Martin
Keine neuen Beiträge Silvesterverkehr 2005/2006 Steph bus.strassenbahn.tk 0 18.08.2008 16:09 Letzter Beitrag
Steph
Keine neuen Beiträge die vinschger bahn im mai 2005 sLAnZk Sonstige Eisenbahnen 4 19.05.2005 00:02 Letzter Beitrag
Peter021
Keine neuen Beiträge die pinzgaubahn im juli 2005 sLAnZk 4er-Cafe 4 15.09.2005 23:47 Letzter Beitrag
sLAnZk


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com