Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Streckenerhaltungsaufwand  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 110

Dabei seit:
18.09.2004




Goldene Weichen des Users:
383

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #110706 BeitragErstellt: 04.02.2019 23:53
Streckenerhaltungsaufwand
Antworten mit Zitat Absenden
 
Weichen kosten viel und sind teuer in der Erhaltung. Sie sollten daher dazu beitragen, ein vielfältig nutzbarers Straßenbahnnetz zu bilden.

Vor einiger Zeit hat ich mal Vergleiche zwischen verschiedenen Straßenbahnnetzen in Bezug auf Weichensalat angestellt:
Nun habe ich anhand OSM (nicht ganz so professsionel, wie Simon bei den Hst. Abständen) ausgewertet, wei viele Weichen im Netz sind
weichen-ibk-freiburg.pdf (230 KB)

Wenn man die so erhoben Daten miteinander vergleicht, stellt man fest, dass in Innsbruck durchschnittlich alle ca. 500m in Freiburg alle 350m ein Weiche zu überfahren ist.
Pro einwohner gibt es in ibk und Ftreiburg ungefähr gleich viel Weichen: 1750 Einwohner bekommen einen Weiche. Falls diese Größe irgendeine Relevanz hat. Aussagerkäfitge ist die Zahl der Kreuzungen 4700 Innsbrucker bekommen je eine Kreuzung, 5700 Freiburger. Somit ist Innsbruck deutlich besser mit Holpergeräuschen versorgt.

Somit also (fast) alles in Ordnung?

Ich denke nicht.
Denn in Freiburg gibt es in einem Inneren Kreis mit einen Durchmeser von ca. 6km ein wirkliches Netz mit 9 Knoten, der Abstand zwwischen ca. 0,7 und 3km variiert.
In Innsbruck hingegen ist diese Kernnetz auf eine Umkreis von knapp 2km geschrumpft und dort befinden sich 6 Knoten mit einem Abstand zwwischen 200m und 1,5km.
In einem 2km Kreis braucht man aber kein Netz. Da geht man zur Not zufuß.

So hat sich Innsbruck von seinem Vorbild Freiburg zwar die Zahl der Weichen und Kreuzungen, aber nicht die Netzausgestaltung abgeschaut.
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Zuletzt bearbeitet von Martin: 05.02.2019 00:00, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 24

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
117

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110710 BeitragErstellt: 05.02.2019 08:45
Re: Streckenerhaltungsaufwand
Antworten mit Zitat Absenden
 
Martin schrieb:
Aussagerkäfitge ist die Zahl der Kreuzungen 4700 Innsbrucker bekommen je eine Kreuzung, 5700 Freiburger. Somit ist Innsbruck deutlich besser mit Holpergeräuschen versorgt.


Kann das eventuell auch daran liegen, dass Freiburg eine höhere Bevölkerungsdichte als Innsbruck hat?


Martin schrieb:
Denn in Freiburg gibt es in einem Inneren Kreis mit einen Durchmeser von ca. 6km ein wirkliches Netz mit 9 Knoten, der Abstand zwwischen ca. 0,7 und 3km variiert.
In Innsbruck hingegen ist diese Kernnetz auf eine Umkreis von knapp 2km geschrumpft und dort befinden sich 6 Knoten mit einem Abstand zwwischen 200m und 1,5km.
In einem 2km Kreis braucht man aber kein Netz. Da geht man zur Not zufuß.


Ohne Freiburg im Detail zu kennen würde ich sagen, dass viel davon der speziellen Lage und Ausdehnung Innsbrucks geschuldet ist. Durch den 6km-Kreis hätte man Innsbruck in Nord-Süd-Richtung schon komplett abgedeckt.


Martin schrieb:
So hat sich Innsbruck von seinem Vorbild Freiburg zwar die Zahl der Weichen und Kreuzungen, aber nicht die Netzausgestaltung abgeschaut.


Vorbilder sind gut und in vielen Dingen hätte man Freiburg viel nachmachen können, aber das Netz einfach zu kopieren hätte wohl genauso wenig funktioniert.

Soll da nun heißen, dass Innsbruck zu viele Weichen verbaut hat, obwohl man an anderer Stelle wieder jammert, dass es zu wenig Wendemöglichkeiten gibt? Oder einfach nur, dass für man ein richtiges Netz weiter ausbauen muss? Andererseits wird man nicht zuerst ein komplettes Netz aufbauen bevor man einzelnen, ohnehin schon überlastete Linien auf Bahnen umstellt.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 49

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
322

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #110715 BeitragErstellt: 05.02.2019 20:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
würde auch sagen, in freiburg zahlt sich eine sternförmige/ringförmige topolpogie aus, während innsbruck mit 2 durchmesserlinien (eine norden eine süden) und einigen querverbindungen (leiter-design) eigentlich toll zu versorgen wäre, da einfach lange stadt aber nicht so breit, wenn man es auf den talboden reduziert... gut innsbruck hat so etwas ähnliches wie eine leiter gemacht, eher zickzack halt... aber mei..
die menge der weichen ist evtl auch nicht so wertvoll, da wäre wohl eher die wendemöglichkeiten pro richtung ein thema... und da zähl ich mal zB anichstraße nicht dazu, weil man fast 2 personen brauch um da störungsfrei wenden zu können... wenn ein bus nachfährt ist mal die runde dezent blockiert... und auch nach diesem gesichtspunkt sollte man die kehrtwenden bewerten..
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 110

Dabei seit:
18.09.2004




Goldene Weichen des Users:
383

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #110718 BeitragErstellt: 06.02.2019 01:13
Re: Streckenerhaltungsaufwand
Antworten mit Zitat Absenden
 
Linie O schrieb:

Soll da nun heißen, dass Innsbruck zu viele Weichen verbaut hat, obwohl man an anderer Stelle wieder jammert, dass es zu wenig Wendemöglichkeiten gibt? Oder einfach nur, dass für man ein richtiges Netz weiter ausbauen muss? Andererseits wird man nicht zuerst ein komplettes Netz aufbauen bevor man einzelnen, ohnehin schon überlastete Linien auf Bahnen umstellt.


Zuviele Weichen im Verhältnis zu den Netzvariationsmöglichkeiten. Dass der 6km Kreis in Innsbruck nicht möglich ist, sondern eine Art Leiter sein wird, wie Admiral schreibt, denke ich auch.
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Taliesin
FahrdienstleiterIn



Alter: 30

Dabei seit:
22.11.2011


Stadt / Stadtteil:
Hall/Altstadt

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
92

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110790 BeitragErstellt: 12.02.2019 23:48
Re: Streckenerhaltungsaufwand
Antworten mit Zitat Absenden
 
Linie O schrieb:
Kann das eventuell auch daran liegen, dass Freiburg eine höhere Bevölkerungsdichte als Innsbruck hat?


Hier trügt der Schein. Die vglm. geringe Bevölkerungsdichte Innsbrucks, wie auch Tirols insgesamt, liegt vor allem am kleinen Prozentsatz des besiedelbaren Raumes. Richtung Norden reicht das Stadtgebiet ja weit über die Nordkette hinaus.

Zwar gilt dieser Befund auch beschränkt für Freiburg, das in den Oberschwarzwald reinreicht, aber gefühlt ist zumindest der geschlossene Siedlungsraum in Innsbruck unheimlich dicht.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 49

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
322

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110799 BeitragErstellt: 13.02.2019 19:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
tirol hat auf bewohnbaren raum gemessen eine der höchsten bevölkerungsdichten außerhalb von metropolen... stimmt auf jeden fall dass ibk sicher die höhere bevölkerungsdichte auf den verbauten raum hat als FB
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden


Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 1
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com