Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Sillpark-Kreuzung in Zukunft  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
521

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #16591 BeitragErstellt: 19.04.2006 17:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
Vor längerer Zeit hatten wir ja schon ausführlich darüber diskutiert, dass im genannten Bereich einfach kein Platz ist für Öffis, Fußgänger, Autos und Radfahrer.
Wie Werner geschrieben hat, gab es z.B. in München vor Einführung der U-Bahn für die Tram untertunnelte Kreuzungen. Leider ist so etwas enorm teuer, aber irgendwann wird man wohl in die zweite Ebene gehen müssen, wenn man den besagten Knoten nicht für alle Autos dicht machen oder der Stadtbahn minutenlange Wartezeiten zumuten will, wie es sie jetzt schon gibt.
Wenn ich dann lese, dass das Land dieses Jahr zusätzliche 50(!) Millionen Euro für Bundesstraßensanierung ausgeben will, denke ich mir, dass dieser wichtige Knotenpunkt im Herzen der Stadt auch ein paar Millionen verdient hätte, im Sinne der zehntausenden Menschen, die ihn täglich passieren.
Da muss jedenfalls irgendwas geschehen, so kann's nicht bleiben...



(Editiert von manni am 30.09.2006 18:47)




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 48

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
125

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #16600 BeitragErstellt: 20.04.2006 09:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
Bist denn Du vollkommen mopped????

Sorry, aber: Öffis unter die Erde, MIV darf oben bleiben, ist eine längst überholte Filosofie ... (würg, kotz, i bleib bei) Philosophie der 70er und 80er Jahre. Wenn schon vertikale Entflechtung der Verkehrsträger dann Autos runter und die Braven (Umweltverband) oben. Wie's die Franzosen (z.B. Rouen) vormachen.

Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
521

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #16601 BeitragErstellt: 20.04.2006 09:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
Stimmt, und wäre wahrscheinlich auch billiger. Daran gedacht hab' ich eh, immerhin hat mich die Uschi Schwarzl schon vor 2 Jahren (oder so) darauf hingewiesen, dass, wenn, dann die Autos unter die Erde gehören.
Je mehr ich darüber nachdenke, desto gscheiter würde mir das erscheinen. Weil die Zufahrten für die diversen Garagen in diesem Bereich - Sillpark, Europahaus, (noch was?), könnten dann auch dort unten eingebunden werden und würden oben keinen Platz mehr brauchen, mit Ausnahme vielleicht des Sillpark-LKW-Ladehofs.
Also ab ins Loch mit den Autos und oben eine große zentrale Station mit optimierten Umsteigewegen für die Öffis aus allen Richtungen! - Hierzustadte steht man eh auf tiefergelegte Kreisverkehre.



(Editiert von manni am 20.04.2006 10:12)




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 64

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
206

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #16603 BeitragErstellt: 20.04.2006 10:02
Antworten mit Zitat Absenden
 

es dürfte auch leichter zu finanzieren sein - immerhin ist das geld, das in eine unterführung der sillparkkreuzung investiert wird, diesermaßen nicht in den wahnsinnig teuren tramausbau, sondern in den besseren fluß des mif investiert. - ist zwar keine bundesstraße, aber das sollte dem ganzen nicht im wege stehen.

die frage bleibt nach dem westlichen ende: IES-rampe? unteführungsrampe? oder zwischen brunecker-kreuzung und sillgasse/meinhardstraße?

ich allerdings hielte eher die große station unter der unterführung - ordentlich gestaltet in der von uns schon skizzierten art und weise - für prioritär. ob eine unterführung wirklich notwendig erscheint, sollte aber vorher erforscht werden, denn so könnte man mehrere töpfe anzapfen für die große station, weil der bau dann gleich in einem geht, was die umgestaltung angesichts dessen, daß eh schon aufgegraben ist, deutlich erleichtert, auch natürlich die führung der tramgleise deutlich vereinfacht.





______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 112

Dabei seit:
18.09.2004




Goldene Weichen des Users:
442

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #16606 BeitragErstellt: 20.04.2006 10:32
Antworten mit Zitat Absenden
 
mopped hin oder her
sofern das ganze Werkl so funktionieren wird wie wir es uns wünschten, wird man zw. Markt und Sillpark vielleicht in 20 Jahren ÖV oben und unten brauchen. Dann wäre aber ein Bahnhofstunnel wie in Linz vom Leipzigerplatz zur Salurnerstraße sinnvoller....



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
521

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #16610 BeitragErstellt: 20.04.2006 11:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
...wobei diese Tunnelvariante ja nach wie vor langfristig angedacht ist. Sie würde eine echte Entschärfungsmöglichkeit dieses Problembereichs darstellen. Die Linien 2, 3 und 4 könnten so innerhalb kürzester Zeit den Hauptbahnhof erreichen und passieren und es brächte auch nur vergleichsweise geringe Nachteile für Umsteiger.
Alle Probleme, die sich für die ost-west-querenden Tram- bzw. Stadtregionalbahnlinien im Bereich Sillpark / Brunecker Str derzeit auftun, wären damit gelöst bzw. verhindert.

Vielleicht könnte man so außerdem gleich noch das zukünftige Frachtenbahnhofsviertel gut anbinden.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Mr. X
Admin h.c.



Alter: 90

Dabei seit:
02.12.2005




Goldene Weichen des Users:
4

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #16611 BeitragErstellt: 20.04.2006 13:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
Was sollen die Autos vielleicht noch alles bekommen??
Weg mit Tunnel.. einfach alle öffis auf eigene Spur, getrennt vom mi(e)f, dann haben die Autos nur noch eine Spur. Dann merkt man eher dass man mit öffis schneller ist. Im Tunnel sind dann die Autos nochmal schneller als jetzt scho sind.



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #16612 BeitragErstellt: 20.04.2006 13:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
521

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #16615 BeitragErstellt: 20.04.2006 13:16
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Admi: ich glaub' hier haben schon mehrere eine Ahnung von Verkehrsflüssen.
Grundsätzlich hat der Raphi Recht, in anderen Städten gibt es viel mehr Beschränkungen für den MIV... grade kürzlich waren wir in Salzburg, die haben wesentlich mehr verkehrsberuhigte Straßen und mehrere großräumige Fußgängerzonen in der City - und das bei den bekanntermaßen beeingten Salzburger Verhältnissen.
Die Staus in anderen Städten, die vielleicht größer sind als in Innsbruck, resultieren vielleicht auch daraus, dass den Autos dort eben weniger Platz zur Verfügung gestellt wird - dafür haben die Öffis eher freie Fahrt.
Hinzu kommt, dass der MIV bei uns fast überall zusätzlich zu den Parkgaragen auch an der Oberfläche parken darf - auch das gibt es z.B. in Salzburg (wir waren letzte Woche für drei Tage dort und hatten ausgiebig Zeit, uns alles anzusehen) viel seltener.
Dem MIV kann also schon noch ordentlich Platz weggenommen werden; ich würde mal mit dem ruhenden MIV anfangen.
Ich glaube aber dass im Bereich der "Europahauskreuzung" / Sillpark in die Tiefebene gegangen werden muss, weil dort muss MIV durchgeschleust werden, das geht wohl leider nicht anders, gleichzeitig müssen aber auch alle Stadtbahnlinien diesen Bereich passieren - wie sollte das anders gehen als durch Ausdemwegräumen des MIV?






 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #16619 BeitragErstellt: 20.04.2006 15:12
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 64

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
206

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #16621 BeitragErstellt: 20.04.2006 15:57
Antworten mit Zitat Absenden
 

ich glaube nicht, daß das allein das problem lösen wird können - übertragen auf die verhältnisse des p&r müßte es doch für innsbrucker am attraktivsten sein, zu hause zu parken und mit der tram zu fahren - ist es aber offenbar nicht.

der gedanke einer längeren unterirdischen passage für den mif ist sehr gut, das muß ja nicht heißen, daß man extreme durchfahrtsbreiten bauen muß - ziel kann ja auch schlicht sein, platz zu schaffen für schienenverkehr und fußgänger. hier wäre sicherlich das ideal, auch die kreuzung bruneckerstraße/MUS zu unterfahren, rampen also zu errichten in IES (jenseits der garageneinfahrt bürgerbräu, mit entsprechender kreuzung), bruneckerstraße und MUS vor der sillgassenkreuzung.

auf durchfahrtsmöglichkeiten mittlerer größe für den mif kann man nicht verzichten, das ist klar, wichtig ist aber, nicht die hände in den schoß zu legen, sondern eben freiräume zu schaffen für den fußgänger in der stadt.





______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Mr. X
Admin h.c.



Alter: 90

Dabei seit:
02.12.2005




Goldene Weichen des Users:
4

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #16622 BeitragErstellt: 20.04.2006 17:03
Antworten mit Zitat Absenden
 

Quote:


ich glaube nicht, daß das allein das problem lösen wird können

Wenn man aber jetzt hergeht und P&R mit Citymaut Kombiniert dürfte das ziemlich viel ausmachen...





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
521

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #16634 BeitragErstellt: 20.04.2006 17:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ja, eindeutig, Stadtbahn/Tram mit P&R-Anlagen, eventuell auch solche an der S-Bahn, sollte diese dann im Viertelstundentakt fahren, wie ja kürzlich postuliert wurde. Das ist IMO unabdingbar notwendig.
Würde aber das Problem an dieser Kreuzung nicht lösen, da müsste der MIV schon um 75% zurückgehen...




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Aus
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 91

Dabei seit:
31.01.2006




Goldene Weichen des Users:
77

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #17131 BeitragErstellt: 12.05.2006 15:36
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich tu mir sehr schwer mir eine solche Lösung an dieser Stelle vorzustellen. Die Fläche ist ja nicht wirklich groß und die Bahnüberführung nimmt ja auch einiges an Spielraum. Die Rampen müssten ja doch sehr lang sein.

Eine konsequente Bevorrangung des ÖV wäre halt das effektivste.


http://tram.afterdarknet.at/
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 64

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
206

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #17137 BeitragErstellt: 13.05.2006 17:08
Antworten mit Zitat Absenden
 

die konsequente bevorzugung der öffentlichen verkehrs allerdings braucht platz, ohne daß durch dieselbe platz gewonnen würde - das spricht grundsätzlich eher für als gegen die unterführung.

platz, der durch eine unterführung gewonnen werden kann, sollte allerdings tatsächlich in raum für den öffentlichen verkehr und die fußgänger investiert werden.





______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Aus
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 91

Dabei seit:
31.01.2006




Goldene Weichen des Users:
77

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #17156 BeitragErstellt: 14.05.2006 16:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
Naja dann macht man halt die Ampelintervalle für die PKWs länger. In Wahrheit braucht man ja nur Zeit, nämlich eine Zeitspanne wo die Kreuzung für die Öffis frei von PKWs ist


http://tram.afterdarknet.at/
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 64

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
206

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #17159 BeitragErstellt: 14.05.2006 19:46
Antworten mit Zitat Absenden
 

... was mit dem erfordernis verbunden ist, die wagen in der zwischenzeit irgendwo zu verstauen. wo? bruneckerstraße geht nicht - neue haller. MUS geht eher auch nicht - es sei denn, man blockiert die gegend bis hinauf zur sillgassenkreuzung - und wenn sichs dann weiterstaut, ist die auch blockiert, dann haben wir wieder wunderbare konvois in der oberen MUS. IES? dort wollten wir doch möglichst gar keinen verkehr, außerdem ist er dort ja genauso der einser im weg - ich würde sagen, ampelbevorzugung allein funktioniert nicht in dem geforderten ausmaß, mag auch einer der äste, nämlich die könig-laurin-straße, durch die neue linienführung wegfallen.

wenn man also hier etwas erreichen will, dann muß man den MIF von der oberfläche wegbringen, nachdem die alternative, den verkehr umzuleiten, ebensowenig funktionieren kann mangels routen (abgesehen von TTS (tschurtschenthaler-) und EES (erzherzog-eugen-straße) ist nicht viel los, und wenn ich den verkehr dorthin umleiten wollte, so rollte er mir geschlossen durch die sillgasse, was ich getrost als unpraktikabel vergessen kann).





______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
521

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #17162 BeitragErstellt: 14.05.2006 21:32
Antworten mit Zitat Absenden
 
@klaus: so einfach ist's dort eben leider nicht... diese Kreuzung ist ziemlich kompliziert und noch dazu von allen Seiten stark belastet. Dem ÖV an der Overfläche volle Priorität einzuräumen, würde quasi bedeuten, dass der MIV dauernd Rot hat, weil dort pausenlos Öffis fahren.
In dem Zusammenhang sei auch gesagt, dass mir deucht, man hat in der Ing.-Etzel-Straße dort, wo der "Bürgerpark" entstehen soll, vergessen, etwas Grund auf der Nordseite anzukaufen, um eine Tram-Spur stadteinwärts zu ermöglichen... zumindest sieht es derzeit so aus, als würde die Straße gleich schmal bleiben.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
521

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #17278 BeitragErstellt: 23.05.2006 23:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
@werner, Heli: konntet ihr schon Erfahrung mit der neuen Zusatzphase beim Sillpark sammeln? Nützt es was?





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
521

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #19419 BeitragErstellt: 30.09.2006 17:50
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wir können unsere Visionen wieder einpacken, inzwischen hat sich nämlich herausgestellt, dass das alte Bahnpostamt geschliffen und die freiwerdende Fläche für die Öffis genutzt werden soll.
Damit wäre dann das Platzproblem in diesem Bereich behoben und es wäre genug Platz für einen großen Umsteigeknoten.
Man darf gespannt sein, wie die Linie 1 darin eingebunden wird, die Haltestelle am Anfang der IES ist ja auch nicht "zukunftskompatibel".





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 2
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Zukunft der Linie STB manni Tram / Stadtbahn 389 09.11.2020 16:09 Letzter Beitrag
Admiral
Keine neuen Beiträge Die Zukunft der Nightliner manni Bus 5 06.01.2008 13:44 Letzter Beitrag
Heli
Keine neuen Beiträge Die Zukunft der Linie S Heli Bus 37 31.10.2010 22:36 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Zukunft des Regional- und Fernbahnver... Aus Sonstige Eisenbahnen 7 11.06.2010 22:53 Letzter Beitrag
Tramfan
Keine neuen Beiträge Gleisbauarb. L 6 am 19.4. / Zukunft d... krisu User-Reportagen 19 30.05.2007 10:41 Letzter Beitrag
krisu


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com