Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück
Impressum/Datenschutz


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Verkehrspolitik und Stadtentwicklung Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Problembereich Deutsches-Eck  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Oeffinator
FahrdienstleiterIn



Alter: 36

Dabei seit:
08.11.2021




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
71

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #117432 BeitragErstellt: 02.03.2023 14:12
Antworten mit Zitat Absenden
 
Inwieweit glaubt ihr, könnte die Tatsache, dass unsere ehemalige LH-Stv.in nun in einer entscheidenden Position der deutschen Bahn tätig ist, dieses Problem positiv voranbringen?
 

Ein funktionierender und leistungsfähiger ÖPNV ist für eine dynamische, pulsierende und wirtschaftlich erfolgreiche Stadt die Droge der Zukunft.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
SLICKIBK2
FahrdienstleiterIn



Alter: 45

Dabei seit:
19.11.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Pradl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
11

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #117435 BeitragErstellt: 02.03.2023 15:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das deutsche Eck ist für die DB eine "Regionalstrecke". Daher wird auch Fr. Felipe hier nicht viel mehr machen als diese Instandzuhalten.

Man darf nicht vergessen, dass es die Schleife Rosenheim nur deshalb gibt, weil die ÖBB diese seinerzeit finanziert haben und immer noch einen Beitrag zur Instandhaltung derselben bezahlen.
 

Bombardier - Fehler mit System!

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
luca
FahrerIn



Alter: 25

Dabei seit:
10.02.2020


Stadt / Stadtteil:
Wien

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
27

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #117436 BeitragErstellt: 02.03.2023 15:14
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wollen nicht die ÖBB eventuelle Streckenupgrades des deutschen Eckes sowieso finanzieren? Das größte Hindernis sind wohl die NIMBYs, die in Bayern halt eine sehr starke Lobby haben
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 54

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
665

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #117440 BeitragErstellt: 02.03.2023 20:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
oh die NIMBYs sind da weniger das problem wie MAN und Mercedes... die wollen ihre LKWs verkaufen... gut wenn ein paar schreien und gegen den bahnbau sind, umso besser...
und wenn eine strecke aufgewertet wird, dann wohl leider nicht die über rosenheim nach sbg sondern die weiter nördlich... die provinz bleibt provinz
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
894

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #117444 BeitragErstellt: 02.03.2023 22:14
Antworten mit Zitat Absenden
 
De hat generell ein Lobbyproblem - Frächter, Nimbys, Autokonzerne. Die EU wird drohen müssen, um das voranzutreiben (Österreich ist zu schwach dafür).
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Verkehrsplaner
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 36

Dabei seit:
24.11.2020


Stadt / Stadtteil:
Altstadt

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
113

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #117445 BeitragErstellt: 03.03.2023 00:29
Antworten mit Zitat Absenden
 
Und das ist in Österreich etwa anders?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
894

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #117455 BeitragErstellt: 03.03.2023 13:14
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ja? Es gibt hier keine vergleichbar starke Autolobby, andere politische Verhältnisse (kein FDP-Verkehrsminister), eine starke Widerstandsbewegung gegen Straßentransit und eine wachsende gegen den allgemeinen Straßenverkehr.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Hager
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 68

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
340

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #117460 BeitragErstellt: 03.03.2023 20:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
Stimmt. Die Autobahn ist Deutschlands heilige Kuh und BMW der Inbegriff Bayerns (neben Bier, Weißwurst und Bayern München). Generelle Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen ist Freiheitseinschränkung (freie Fahrt für freie Bürger, als ob der Rest der Welt in Unfreiheit leben würde). Die Autobahn Garmisch - München gilt weitum als ideale Raserstrecke für Geschwindigkeitsexzesse.
Ein zweites Problem ist der Sparwahn, was zum Verfalls der Infrastruktur bei Bahn aber auch Autobahnbrücken geführt hat. Auf Deutschland kommen ungemütliche Zeiten zu.
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 54

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
665

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #117461 BeitragErstellt: 03.03.2023 20:13
Antworten mit Zitat Absenden
 
in wien ist das wahrscheinlich relativ gesehen, denen war tirol schon immer recht egal, aber ich denke es gibt in der zwischenzeit keine farbe mehr in tirol, die den transit nicht als problem wahr nimmt... anrainer der meinhardstraße ausgenommen...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Oeffinator
FahrdienstleiterIn



Alter: 36

Dabei seit:
08.11.2021




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
71

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119080 BeitragErstellt: 01.12.2023 12:31
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wiedereinmal hierzu etwas:

https://www.tt.com/artikel/30870422/komplettsperre-am-deutschen-eck-tirol-fordert-alternativen
 

Ein funktionierender und leistungsfähiger ÖPNV ist für eine dynamische, pulsierende und wirtschaftlich erfolgreiche Stadt die Droge der Zukunft.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 54

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
287

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119086 BeitragErstellt: 02.12.2023 18:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
Deutsches Eck 1/2 Jahr zu?
Autsch.
Vielleicht kann man an der Hochfilzen-Salzburg-Route noch was optimieren?

Wenn Koralmtunnel und Semmeringtunnel mal fertig sind wäre ja die Route über Kärnten und Graz eine Alternative nach Wien, aber bis 2027 ist nur einer der beiden Tunnel fertig (laut Wikipedia 2025 bzw. 2030).
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 19

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
45

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119095 BeitragErstellt: 02.12.2023 22:16
Antworten mit Zitat Absenden
 
Schauen wir, ob der Herr Haselsteiner sich das gefallen lässt. Die Kiss dürfen ja aufgrund des zu kleinen Lichtraumprofils nur leer über die Giselabahn fahren.
Dass das Deutsche Eck fast dauergesperrt ist, ist eine andere Sache.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Verkehrsplaner
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 36

Dabei seit:
24.11.2020


Stadt / Stadtteil:
Altstadt

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
113

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119096 BeitragErstellt: 02.12.2023 22:26
Antworten mit Zitat Absenden
 
Da wird auch der Herr Haselsteiner nichts dran ändern. Es wird aber aktuell an einer Lösung gearbeitet DoStos auch regulär über Hochfilzen schicken zu können.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 54

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
287

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119099 BeitragErstellt: 02.12.2023 22:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Westbahn bekommt ja relativ bald neue Züge aus China.

Die scheinen on time zu liefern zwinkern obwohl man sehen wird müssen wie schnell die Zulassung dieser pösen Importe erfolgt.

Andererseits, die ÖBB hat ja im Prinzip RJs nach Bauart der aktuellen Westbahn bestellt. Aber wenn ich mich recht erinnere werden die hauptsächlich Wien-Salzburg pendeln.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Verkehrsplaner
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 36

Dabei seit:
24.11.2020


Stadt / Stadtteil:
Altstadt

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
113

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #119100 BeitragErstellt: 03.12.2023 00:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die CRRC Züge sind längst in Österreich und machen Testfahrten. Es war auch schon mindestens einer in Innsbruck. Von einer Zulassung ist aber noch nicht wirklich was zu hören, und das ist der wirklich schwierige Teil.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 54

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
665

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119107 BeitragErstellt: 03.12.2023 08:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
man müsste sich einfach mal wieder die strecke über kössen zu gemüte führen.. die pläne würden ja schon in der schublade liegen... da gäbe es ja einiges an rein österreichischen streckenpotential, welches man auch nach 230km/h standards dann bauen könnte.. da hat ja vor langer zeit mal wer von dem 1-2-3h bis westösterr gesprochen...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Verkehrsplaner
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 36

Dabei seit:
24.11.2020


Stadt / Stadtteil:
Altstadt

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
113

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119112 BeitragErstellt: 03.12.2023 12:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
Man schafft es ja nicht mal das Oberland zweigleisig auszubauen, da braucht man von sowas gar nicht erst zu träumen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Hager
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 68

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
340

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119114 BeitragErstellt: 03.12.2023 14:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ein halber Meter Neuschnee legt von München südwärts für drei Tage alles lahm. Auf Scotty am Handy kommt nicht einmal ein Hinweis auf die Streckensperre Kufstein - Salzburg. Erst um Umweg über Google kam eine Streckeninfo der ÖBB. Über DB-Streckenagent kam die Info auch zur Sperre München - Salzburg, München - Kufstein und München - Lindau. Meine Tochter nimmt nun den Flixbus von München nach Innsbruck.
Zu 2027: Auch München - Rosenheim ist monatelang zu. Etwas Personenverkehr über Garmisch, aber sonst ist alles dicht. Auf einer Korridorstrecke ist man vom Ausland abhängig und muss die deutschen Versäumnisse ertragen.
Ob das so kommt, steht aber auch in den Sternen, denn in Deutschland droht ein Finanzierungsdebakel, nachdem das Verfassungsgericht des verdeckte Schuldenmachen verboten hat.
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Ingenieur
FahrdienstleiterIn



Alter: 64

Dabei seit:
31.03.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
303

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119119 BeitragErstellt: 03.12.2023 19:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das Problem Deutsches Eck wird uns noch sehr lange erhalten bleiben. Sofern es überhaupt jemals zu einem Streckenneubau oder -ausbau kommen sollte, dann werden die meisten der aktuellen Forenteilnehmer das nicht mehr erleben.

Die Trassierung ist mehr als 160 Jahre alt. Nach Elektrifizierung, Indusi und Selbstblock wurden keine Modernisierungsmaßnahmen mehr vorgenommen, eher im Gegenteil. Im Rahmen der Einsparungen bei der Infrastruktur wurden aus Bahnhöfen mit Überleitmöglichkeit nur noch Haltestellen. Zwischen Rosenheim und Freilassing kann auf 81km nur an 9 Stellen das Gleis gewechselt werden, also ca. alle 8km. Außerdem gibt es keinen signalisierten Gleiswechselbetrieb. Eine angedachte Einführung von ETCS bis 2030 steht in den Sternen. Die Sanierungsarbeiten laufen trotz Streckensperren derart langsam ab, daß man, wenn man an einem Ende fertig ist, am anderen wieder anfangen muß.

Für die ca. 6km Ausbau von Freilassing bis zur Grenze bei Salzburg hat DB Netz 5 Jahre gebraucht. Eine Extrapolation auf die Gesamtstrecke Freilassing - Rosenheim spare ich mir. Angesichts der Widerstände durch die lokale Bevölkerung ist darüber hinaus jeder Bahnbau im Süden Bayerns weitgehend Illusion, selbst wenn die Finanzmittel von Österreich (als dem Hauptinteressenten) zur Vefügung gestellt würden. Deutschland ist aus meiner Sicht aktuell politisch, finanziell und personell nicht in der Lage, derart periphere Projekte umzusetzen. Daran wird auch Fr. Felipe als Vorständin bei DB Netz nichts ändern.

Allerdings sollten wir im Glashaus nicht mit Steinen werfen. Die beinahe alljährlichen Sperren von Arlbergbahn, Tauernbahn, Pyhrnbahn etc. sind auch nicht besser. Dazu kommen noch ungeplante Sperren aus Witterungsgründen, auch weil entsprechende Ausbaumaßnahmen zur Umgehung dieser Gefahrenstellen nicht stattfinden.

Unter diesen Rahmenbedingungen von einer Neubaustrecke Salzburg - Wörgl (z.B. über Lofer - St. Johann oder Kössen) zu träumen, entbehrt leider jeder Grundlage. Wie von Verkehrsplaner angeführt, gibt es nicht einmal ansatzweise Vorbereitungen zum Ausbau Ötztal - Landeck, von einem witterungsgeschützen Ausbau Landeck - Bludenz ganz zu schweigen.

Inntalautobahn und Arlberg-Schnellstraße sind für den Schienenersatzverkehr dankenswerterweise ja inzwischen (beinahe) durchgehend 4-spurig ausgebaut ...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Verkehrsplaner
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 36

Dabei seit:
24.11.2020


Stadt / Stadtteil:
Altstadt

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
113

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119122 BeitragErstellt: 04.12.2023 00:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ingenieur schrieb:
Das Problem Deutsches Eck wird uns noch sehr lange erhalten bleiben. Sofern es überhaupt jemals zu einem Streckenneubau oder -ausbau kommen sollte, dann werden die meisten der aktuellen Forenteilnehmer das nicht mehr erleben.


Korrekt, deswegen wird man erstmal versuchen eine zweite Rosenheimer Kurve aus dem Brenner Nordzulauf heraus zu bauen.

Ingenieur schrieb:

Die Trassierung ist mehr als 160 Jahre alt. Nach Elektrifizierung, Indusi und Selbstblock wurden keine Modernisierungsmaßnahmen mehr vorgenommen, eher im Gegenteil. Im Rahmen der Einsparungen bei der Infrastruktur wurden aus Bahnhöfen mit Überleitmöglichkeit nur noch Haltestellen. Zwischen Rosenheim und Freilassing kann auf 81km nur an 9 Stellen das Gleis gewechselt werden, also ca. alle 8km. Außerdem gibt es keinen signalisierten Gleiswechselbetrieb. Eine angedachte Einführung von ETCS bis 2030 steht in den Sternen. Die Sanierungsarbeiten laufen trotz Streckensperren derart langsam ab, daß man, wenn man an einem Ende fertig ist, am anderen wieder anfangen muß.


Genau deswegen wird ja 2027 in zwei Abschnitten komplett gesperrt. Das ist Teilbdes sogenannten Hochleistungsnetzes und da wird dann einmal komplett modernisiert. Natürlich bedeutet das nicht, dass die Strecke für hohe Geschwindigkeiten komplett neu trassiert wird und drei- oder viergleisige Abschnitte werden auch nicht gebaut, aber eben alles andere. Es wird mehr Überleitmöglichkeiten, Gleiswechselbetrieb, neue Stellwerke und auch ETCS geben. Übrigens hat Rosenheim schon ein ESTW und steuert damit auch Bad Endorf und Prien, ganz so lange wie du meinst ist der Stillstand also nicht.

Ingenieur schrieb:

Für die ca. 6km Ausbau von Freilassing bis zur Grenze bei Salzburg hat DB Netz 5 Jahre gebraucht. Eine Extrapolation auf die Gesamtstrecke Freilassing - Rosenheim spare ich mir. Angesichts der Widerstände durch die lokale Bevölkerung ist darüber hinaus jeder Bahnbau im Süden Bayerns weitgehend Illusion, selbst wenn die Finanzmittel von Österreich (als dem Hauptinteressenten) zur Vefügung gestellt würden. Deutschland ist aus meiner Sicht aktuell politisch, finanziell und personell nicht in der Lage, derart periphere Projekte umzusetzen. Daran wird auch Fr. Felipe als Vorständin bei DB Netz nichts ändern.


Welche 6 km? Bis zur Grenze sind es etwas mehr als 1 km.

Wie gesagt, 2027 wird die Strecke grundlegend modernisiert.

Ingenieur schrieb:

Allerdings sollten wir im Glashaus nicht mit Steinen werfen. Die beinahe alljährlichen Sperren von Arlbergbahn, Tauernbahn, Pyhrnbahn etc. sind auch nicht besser. Dazu kommen noch ungeplante Sperren aus Witterungsgründen, auch weil entsprechende Ausbaumaßnahmen zur Umgehung dieser Gefahrenstellen nicht stattfinden.


Richtig, das wird gerne mal vergessen. Ist auch nicht viel einfacher auf die unfähigen Nachbarn zu schimpfen.

Ingenieur schrieb:

Unter diesen Rahmenbedingungen von einer Neubaustrecke Salzburg - Wörgl (z.B. über Lofer - St. Johann oder Kössen) zu träumen, entbehrt leider jeder Grundlage. Wie von Verkehrsplaner angeführt, gibt es nicht einmal ansatzweise Vorbereitungen zum Ausbau Ötztal - Landeck, von einem witterungsgeschützen Ausbau Landeck - Bludenz ganz zu schweigen.


Das hab ich nicht gesagt. Es gibt sehr Wohl Vorbereitungen für den zweigleisigen Ausbau im Oberland (zumindest dort wo er benötigt wird), es geht nur viel zu langsam.

Ingenieur schrieb:

Inntalautobahn und Arlberg-Schnellstraße sind für den Schienenersatzverkehr dankenswerterweise ja inzwischen (beinahe) durchgehend 4-spurig ausgebaut ...


Die Arlberg Schnellstraße ist nicht vierspurig, sonst wäre sie ja einfach Teil der Autobahn.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Verkehrspolitik und Stadtentwicklung Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 2 von 3
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge "Scharfes Eck" ein Problembereich? manni Tram / Stadtbahn 2 26.04.2004 17:13 Letzter Beitrag
werner


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com