Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Straßenbahn Meran  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
646

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18745 BeitragErstellt: 10.08.2006 10:33
Straßenbahn Meran
Antworten mit Zitat Absenden
 
Georg22 schrieb in einem anderen Thread:
<p><blockquote>Quote:

na ja...seit kurzem trauert man auch in meran wieder der alten strassenbahn nach, die bis vor dem ersten weltkrieg bestand hatte... die wurde damals bei uns aber durch die "modernen" dieselbusse ersetzt...

</blockquote></p>

@Georg: ich kenne die Meraner Tram nur aus meinen Büchern - es gibt leider nicht mal eine Website darüber - hast du nicht Lust eine zu machen? <img>
Ein Relikt der Meraner Tram existiert betriebsfähig im Localbahnmuseum: Bw 147.

Das wäre jedenfalls mehr als erfreulich, wenn es da neue Überlegungen gäbe. Weisst du schon mehr darüber? Gibt es konkrete Planungen? Weisst du eventuell auch, wie es mit der vor einigen Jahren mal angedachten Straßenbahn in Bozen aussieht?




(Mr Miyagi in "Karate Kid")

 

Zuletzt bearbeitet von manni: 17.05.2010 10:11, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Georg22
TrittbrettfahrerIn





Dabei seit:
09.08.2006




Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18753 BeitragErstellt: 10.08.2006 13:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
hier bisschen infos zur Meraner Straßenbahn (und einige bilder):
http://www.sunshine.it/index.php?option=com_content&task=view&id=1218&Itemid=189
http://www.zuegg.berufsschule.it/de/aktuell/31_740.htm

die letzte linie wurde 1959 stillgelegt...

soweit ich informiert bin gibt es zwar stimmen, die dazu aufrufen, eine neue straßenbahn zu eröffnen, aber die sind derzeit nicht sehr laut... es existieren aber sehr wohl noch alte gleiskörper der straßenbahn in meran...

anders sieht die lage in bozen aus... da denkt man derzeit laut über eine mini-metro nach (glaube auch hierzu gab es schon mal nen thread in diesem forum). siehe auch:
http://www.provinz.bz.it/umweltagentur/news/news_d.asp?art=128734&HLM=1

ich denke, wenn sich die mini metro in perugia bewährt, so wird diese auch in südtirol gebaut... (wäre ja ne schande wenn ein in südtirol entwickeltes objekt, welches sich bewährt, nur außerhalb des landes in einsatz käme )
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
646

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18754 BeitragErstellt: 10.08.2006 14:20
Antworten mit Zitat Absenden
 
Danke für die Infos... die Links zu der Ausstellung hatte ich zufällig heut früh auch schon gefunden, siehe Kategorie "Veranstaltungen".
Stand in Meran ist also, dass Politiker das mal aufs Tapet gebracht haben, aber sonst noch nichts weiter existiert?
Sehr interessant finde ich das mit den Trassenresten! Da würde ich schon mal nach Meran fahren um die anzusehen. Gibt es auch noch Gleisreste in der Stadt? Könntest du mir im Fall des Falles sagen wo man überall noch was sieht?

Ad Minimetro: ja, mal sehen wie es sich bewährt... obwohl ich eine Tram/Stadtbahn besser finde, allein schon aus Kapazitätsgründen und wegen der höheren Flexibilität (Zugbildung, Streckenerweiterungen...)
Dass eine solche Leitner-Metro für Bozen angedacht wird, wusste ich gar nicht.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Georg22
TrittbrettfahrerIn





Dabei seit:
09.08.2006




Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18757 BeitragErstellt: 10.08.2006 17:11
Antworten mit Zitat Absenden
 

Quote:

Sehr interessant finde ich das mit den Trassenresten! Da würde ich schon mal nach Meran fahren um die anzusehen. Gibt es auch noch Gleisreste in der Stadt?



ja...es gibt noch einge reste... nur einige wenige wissen dass es sich dabei um die geleise der ehemaligen straßenbahn handelt... zb neben einigen obstmagazinen (wo das obst mittelst der str.bahn befördert wurde...)..

@manni...vielleicht würde es sich sogar lohnen diese ausstellung zu besichtigen...wenn ich das WE zeit habe und nach Südt.fahre, dann werde ich das machen und eingige fotos schießen!!!

doch...die leitner-metro ist bei uns z.zt. ziemlich heftig im gsepräch... mal sehen was daraus wird... besser als mit dieselbussen durch die stadt zu rollen finde ich diese mini-metro allemal... ich bin mir 90%ig sicher, dass die in den nächsten jahren auch in bozen gebaut wird!! klar...es gibt sicher nachteile gegenüber einer "normalen" straßenbahn, aber besser als gar nix ist das auf jeden fall!!

(bei uns ist man ziemlich scharf drauf "neues" auszuprobieren-- siehe methanusse...). ich denke wirklich dass die mini-metro in bozen gebaut wird, und wenn sie sich da bewährt...vllt. sogar in meran)
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 49

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
126

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18760 BeitragErstellt: 10.08.2006 19:29
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das Busdepot in Meran ist auch eindeutig tramischen Ursprungs. Von der Vinschgerbahn-Strecke kurz unter Marling hat man einen guten Blick darauf.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
646

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18772 BeitragErstellt: 11.08.2006 09:11
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ob es im Busdepot noch alte Rillenschienen gibt?
@Georg: ja, prima Idee, vielleicht kannst du bei Gelegenheit auch mal Fotos machen von den Gleisresten!

Die Minimetro hat eine maximale Kapazität von 3.000 Personen/Stunde. Das entspricht, bei reglmäßiger Belegung entlang der gesamten Strecke, einer recht gut ausgelasteten Straßenbahnlinie im 7 1/2 Minuten-Intervall. Nachteil: Spitzen in einzelnen Abschnitten können nicht mehr abgefangen werden, und erhöhte Nachfrage zu Spitzenzeiten ebenfalls nicht. Einschubkurse sind nicht möglich. Bei der Straßenbahn kuppelst du einen zweiten Wagen dran und gut is' gangen, oder verstärkst eben zwischen den regulären Kursen.
Es sollte doch möglich sein, so ein System auch für größere Personenmengen zu konzipieren, mit größeren Fahrzeugen etwa? Oder durch Ankuppeln eines zweiten Wagens zu Spitzenzeiten? Ob Leitner an so etwas arbeitet?







 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Tramfan
Globaler Forums-Moderator



Alter: 29

Dabei seit:
14.08.2006


Stadt / Stadtteil:
Zürich - Kreis 7

Goldene Weichen des Users:
47

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18834 BeitragErstellt: 14.08.2006 21:15
Antworten mit Zitat Absenden
 
Naja...
Wäre Super wenn man den NL2 als O-Bus hören würde.
Im grund ist der NL2 wie der O, nur dass er bei technik umdreht.
Das höre ich lieber in der Nacht.



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 49

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
126

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18841 BeitragErstellt: 15.08.2006 10:19
Antworten mit Zitat Absenden
 

Quote:
Im grund ist der NL2 wie der O, nur dass er bei technik umdreht.



Salurner Str.?



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Mr. X
Admin h.c.



Alter: 91

Dabei seit:
02.12.2005




Goldene Weichen des Users:
4

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18850 BeitragErstellt: 15.08.2006 19:15
Antworten mit Zitat Absenden
 
Back to Topic.



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Peter021
VerkehrsministerIn





Dabei seit:
04.09.2004


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
-29

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #23352 BeitragErstellt: 12.06.2007 16:47
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die letzte Linienstilllegung in Meran erfolgte bereits meines Wissens 1956. 1959 wurde zwar der Personenverkehr auf einer Strassenbahn nahe Meran stillgelegt, dies betraf aber die normalspurige Lana - Burgstaller Bahn, die so gut wie nichts mit der Meraner Strassenbahn zu tun gehabt hat...

Es scheint so als ob nun alle alten Trambahnstädte Südtirols dem guten alten Verkehrsmittel nachtrauern und immer wieder dessen Wiedereinführung fordern.
Übrigens neben dem Beiwagen 147 der Innsbrucker Verkehrsbetriebe exisitiert auch noch dessen Schwesterfahrzeug 146 (ex Meran) bei den Nostalgiebahnen in Kärnten...

Günter
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Peter021
VerkehrsministerIn





Dabei seit:
04.09.2004


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
-29

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #23353 BeitragErstellt: 12.06.2007 16:48
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die letzte Linienstilllegung in Meran erfolgte bereits meines Wissens 1956. 1959 wurde zwar der Personenverkehr auf einer Strassenbahn nahe Meran stillgelegt, dies betraf aber die normalspurige Lana - Burgstaller Bahn, die so gut wie nichts mit der Meraner Strassenbahn zu tun gehabt hat...

Es scheint so als ob nun alle alten Trambahnstädte Südtirols dem guten alten Verkehrsmittel nachtrauern und immer wieder dessen Wiedereinführung fordern.
Übrigens neben dem Beiwagen 147 der Innsbrucker Verkehrsbetriebe exisitiert auch noch dessen Schwesterfahrzeug 146 (ex Meran) bei den Nostalgiebahnen in Kärnten...

Günter
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
luigino
TrittbrettfahrerIn



Alter: 46

Dabei seit:
24.06.2008




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #36025 BeitragErstellt: 24.06.2008 19:28
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo, ich schalte mich einfach mal kurz dazwischen, wenn es gestattet sein sollte. Die "Straßenbahnlinie Meran" war nur eine einzige innerstädtische Linie, welche vom Bahnhof Meran in den Stadtteil Obermais zum Brunnenplatz fuhr. Es gab dann noch in den Nähe des Bahnhofes eine Abzweigung zur Remise (die heutige Garage für die Stadtbusse).
Eine zweite unabhängige Straßenbahnlinie fuhr von Forst (Ortschaft mit der gleichnamigen Brauerei) über Meran, kreuzte am Theaterplatz im rechten Winkel die Straßenbahn Meran und fuhr über die Dörfer Marling und Tscherms bis nach Oberlana. Diese beiden Linien in Meterspur waren von komplett verschiedenen Gesellschaften betrieben. Die Linie Lana-Meran hat bis vor wenigen Jahren als Aktiengesellschaft überlebt in der Busgesellschaft ALM (Autobuslinien-Lana-Meran) mit den Buslinien Nr.11 (Bahnhof Lana-Meran-Forst), Linie Nr.12 (Marling Dorfzentrum-Meran), Nr.13 (Partschins-Algund-Meran) und der LInie Nr.14 (Lana-Völlan). Aufgrund der Unwirtschaftlichkeit des Betriebes ist die ALM aufgeläst worden und die Buslinien werden von der SASA geführt, welche bereits die innerstädtischen Buslinien in Meran und Bozen führen, sowie die Busverbindung Bozen-Meran.
Zurück zur Straßenbahn Lana-Meran. Diese erste elektrische Bahn in Südtirol wurde später durch eine normalspurige Straßenbahn von Der Endhaltestelle Lana quer durch das Dorf bis zum Bahnhof ergänzt hauptsächlich um die Apfelexporte, welche damals ausschließlich per Bahn erfolgten zu vereinfachen.
Für die Fahrgäste bedeutete dies, dass man in Oberlana (so heißt der Dorfteil in welchem sich die Enthaltestelle der meterspurigen Bahn aus Meran befand) umsteigen mussten.
Der Gütertransport im Dorf wurde bis in die späten 70'er Jahre aufrechterhalten, heute werden die Güterwagons auf spezielle Lastwagen verladen und bis zu den Obstmagazinen gebracht.
Ich kann mich noch gut erinnern als Kind über die Schienen im Ort gestolpert zu sein.
Im Laufe der letzten Jahre ist jedoch pratisch jeder Hinweis auf die Straßenbahn verschwunden.
Die Trasse der Schmalspurbahn nach Meran ist bereits in den 60'er Jahren durch die Verbreiterung der Staatsstraße geschluckt worden. Der normalspurige Teil ist im Dorf heute teilweise ein Radweg.
Leider habe ich erst zu spät begriffen, dass man die alten Anlagen fotografieren hätte sollen und so ist eine interessante Stelle nach der anderen verschwunden.
Ich erinnere mich an: Die Remise in Oberlana (heute ersetzt durch die Garage für die freiwillige Feuerwehr und der Rettung, die Anschlüsse am Obstmagazin in Oberlana (heute durch einen Bürobau ersetzt) Vignolschienen in der Falschauerbrücke (wurden 1993 abgebaut), die Fundamente der Remise mitten am Tribusplatz (der Platz wurde einigen Jahren komplett umgebaut, seitdem steht eine alte Rangierlok als Denkmal auf dem Platz), die Gleisanschlüsse beim Obstmagazin Pomus wurden im Zuge des Baus der LKW-Verladerampen entfernt. Die Gleisanschlüsse und Ausweichstelle bei der ehemaligen Fabrik des Marmeladenherstellers "Menz und Gasser" wurden nach dem Abbruch des Gebäudes entfernt), die Anschlüsse beim heutigen Baumarkt sind im letzten Jahr in einer Baugrube verschwunden, die Gleisanlagen kurz vor dem Bahnhof sind im Zuge des Neubaus der Straßenbrücke entfernt worden.
Nur noch die Stahlbrücke über die Etsch erinnert noch an die Bahn und es gibt von hier bis zum Obstmagazin Pomus noch den Radweg auf der ehemaligen Trasse.
Ich bin selbst mehr als zehn Jahre mit der Buslinie 11 (Nachfolger der beiden Straßenbahnen) nach Meran zur Schule gefahren und weiß wie schlimm die Pendlerproblematik hier ist.
Ein letztes Erinnerungsstück im Dorf Lana ist ein Halter der Oberleitung an einem alten Gebäude am Tribusplatz. Ich habe viel Zeit an der Haltestelle hier verbracht um auf den Bus nach Meran zu warten daher weiß ich das.
Eine Straßenbahn nach Meran wäre sicherlich sehr interessant, aber erstens sehr schwierig (es wäre jeder Quadratmeter zu enteignen) und der normale Südtiroler Pendler verwendet für kurze Strecken (Lana-Meran sind ca. 8Km) viel lieber das Auto, auch deshalb weil es genügend Parkplätze gibt.
Die Idee den Regionalzug Bozen-Meran in den beiden Städten als Straßenbahn fahren zu lassen wurde schon des öfteren vorgeschlagen und wäre sicherlich aus sinnvoll umzusetzen.
Die Vinschgerbahn (über das Thema habe ich meine Arbeit für die Maturaprüfung geschrieben) hat gezeigt, dass es sogar in Südtirol, dem Land der Autofahrer (fast alle Überlandlininen sind rein auf den Transport von Schülern ausgelegt) möglich ist ein Schienengebundenes Verkehrsmittel allein von der Provinz getragen zu betreiben.
Genug geschwafelt und zurück zum Lernen...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
peter022
Gast










Bewertungen:0

Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #36028 BeitragErstellt: 24.06.2008 21:41
some facts...
Antworten mit Zitat Absenden
 
luigino schrieb:
Hallo, ich schalte mich einfach mal kurz dazwischen, wenn es gestattet sein sollte. Die "Straßenbahnlinie Meran" war nur eine einzige innerstädtische Linie, welche vom Bahnhof Meran in den Stadtteil Obermais zum Brunnenplatz fuhr. Es gab dann noch in den Nähe des Bahnhofes eine Abzweigung zur Remise (die heutige Garage für die Stadtbusse).
Eine zweite unabhängige Straßenbahnlinie fuhr von Forst (Ortschaft mit der gleichnamigen Brauerei) über Meran, kreuzte am Theaterplatz im rechten Winkel die Straßenbahn Meran und fuhr über die Dörfer Marling und Tscherms bis nach Oberlana. Diese beiden Linien in Meterspur waren von komplett verschiedenen Gesellschaften betrieben. Die Linie Lana-Meran hat bis vor wenigen Jahren als Aktiengesellschaft überlebt in der Busgesellschaft ALM (Autobuslinien-Lana-Meran) mit den Buslinien Nr.11 (Bahnhof Lana-Meran-Forst), Linie Nr.12 (Marling Dorfzentrum-Meran), Nr.13 (Partschins-Algund-Meran) und der LInie Nr.14 (Lana-Völlan). Aufgrund der Unwirtschaftlichkeit des Betriebes ist die ALM aufgeläst worden und die Buslinien werden von der SASA geführt, welche bereits die innerstädtischen Buslinien in Meran und Bozen führen, sowie die Busverbindung Bozen-Meran.
Zurück zur Straßenbahn Lana-Meran. Diese erste elektrische Bahn in Südtirol wurde später durch eine normalspurige Straßenbahn von Der Endhaltestelle Lana quer durch das Dorf bis zum Bahnhof ergänzt hauptsächlich um die Apfelexporte, welche damals ausschließlich per Bahn erfolgten zu vereinfachen.
Für die Fahrgäste bedeutete dies, dass man in Oberlana (so heißt der Dorfteil in welchem sich die Enthaltestelle der meterspurigen Bahn aus Meran befand) umsteigen mussten.
Der Gütertransport im Dorf wurde bis in die späten 70'er Jahre aufrechterhalten, heute werden die Güterwagons auf spezielle Lastwagen verladen und bis zu den Obstmagazinen gebracht.
Ich kann mich noch gut erinnern als Kind über die Schienen im Ort gestolpert zu sein.
Im Laufe der letzten Jahre ist jedoch pratisch jeder Hinweis auf die Straßenbahn verschwunden.
Die Trasse der Schmalspurbahn nach Meran ist bereits in den 60'er Jahren durch die Verbreiterung der Staatsstraße geschluckt worden. Der normalspurige Teil ist im Dorf heute teilweise ein Radweg.
Leider habe ich erst zu spät begriffen, dass man die alten Anlagen fotografieren hätte sollen und so ist eine interessante Stelle nach der anderen verschwunden.
Ich erinnere mich an: Die Remise in Oberlana (heute ersetzt durch die Garage für die freiwillige Feuerwehr und der Rettung, die Anschlüsse am Obstmagazin in Oberlana (heute durch einen Bürobau ersetzt) Vignolschienen in der Falschauerbrücke (wurden 1993 abgebaut), die Fundamente der Remise mitten am Tribusplatz (der Platz wurde einigen Jahren komplett umgebaut, seitdem steht eine alte Rangierlok als Denkmal auf dem Platz), die Gleisanschlüsse beim Obstmagazin Pomus wurden im Zuge des Baus der LKW-Verladerampen entfernt. Die Gleisanschlüsse und Ausweichstelle bei der ehemaligen Fabrik des Marmeladenherstellers "Menz und Gasser" wurden nach dem Abbruch des Gebäudes entfernt), die Anschlüsse beim heutigen Baumarkt sind im letzten Jahr in einer Baugrube verschwunden, die Gleisanlagen kurz vor dem Bahnhof sind im Zuge des Neubaus der Straßenbrücke entfernt worden.
Nur noch die Stahlbrücke über die Etsch erinnert noch an die Bahn und es gibt von hier bis zum Obstmagazin Pomus noch den Radweg auf der ehemaligen Trasse.
Ich bin selbst mehr als zehn Jahre mit der Buslinie 11 (Nachfolger der beiden Straßenbahnen) nach Meran zur Schule gefahren und weiß wie schlimm die Pendlerproblematik hier ist.
Ein letztes Erinnerungsstück im Dorf Lana ist ein Halter der Oberleitung an einem alten Gebäude am Tribusplatz. Ich habe viel Zeit an der Haltestelle hier verbracht um auf den Bus nach Meran zu warten daher weiß ich das.
Eine Straßenbahn nach Meran wäre sicherlich sehr interessant, aber erstens sehr schwierig (es wäre jeder Quadratmeter zu enteignen) und der normale Südtiroler Pendler verwendet für kurze Strecken (Lana-Meran sind ca. 8Km) viel lieber das Auto, auch deshalb weil es genügend Parkplätze gibt.
Die Idee den Regionalzug Bozen-Meran in den beiden Städten als Straßenbahn fahren zu lassen wurde schon des öfteren vorgeschlagen und wäre sicherlich aus sinnvoll umzusetzen.
Die Vinschgerbahn (über das Thema habe ich meine Arbeit für die Maturaprüfung geschrieben) hat gezeigt, dass es sogar in Südtirol, dem Land der Autofahrer (fast alle Überlandlininen sind rein auf den Transport von Schülern ausgelegt) möglich ist ein Schienengebundenes Verkehrsmittel allein von der Provinz getragen zu betreiben.
Genug geschwafelt und zurück zum Lernen...


Die Linien von Forst und Lana hatten aber nichts miteinander zu tun! Meran hatte zwei grosse Linien (Obermais und Forst) dazu eine eigene Überlandstrassenbahn nach Lana, die unter einem anderen Betreiber gestanden ist... Das nur so ganz nebenbei... Die normalspurige "Strassenbahn", liebevoll Apfelexpress genannt war die Localbahn Lana - Burgstall, die als Besonderheit eine rechtwinkelige Kreuzung mit der Bozen - Meraner Bahn aufwies... Übrigens war die Lana Meraner Bahn nicht die erste elektrische Bahn Südtirols, dies war die Mendel - Adhäsionsbahn von Kaltern nach St. Anton (1903 eröffnet, von Anfang an elektrisch), aber es war die erste Strassenbahn Südtirols.
Dass die Zeit reif für Eisenbahnen in Südtirol ist zeigen die Vinschgerbahn und zukünftig auch die Linien Bozen - Meran und Bozen - Innichen (- Lienz) bzw. Bozen - Brenner (- Innsbruck). Auch die Wiederinbetriebnahme der Überetscherbahn wird bereits konkret angedacht. Eine Wiederinstallierung der Meraner Tram oder der damals nahezu durchgehend in Strassen- oder Strassenseitenlage verkehrenden Lananer Tram halte ich aber aufgrund der Siedlungstruktur und der damit wohl eher nicht ausreichenden Auslastung für eine Regionalbahn für nicht gegeben - damals spielte eben noch mehr der Nobeltourismus eine Rolle - die Zeiten haben sich geändert...

LG aus dem Verkehrsarchiv Tirol

Günter
 
Nach oben
luigino
TrittbrettfahrerIn



Alter: 46

Dabei seit:
24.06.2008




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #36039 BeitragErstellt: 25.06.2008 06:18
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo Günter,
dass die beiden Linien nichts miteinander zu tun hatten ist mir neu, das wusste ich gar nicht. Aber, dass die Linie von Lana nach Meran mit der Straßenbahn Meran zusammenhing dagegen lege ich Einwand ein! lachen Schließlich haben die Lananer (unter der Leitung des im Orte geborenen Ingenieurs Luis Zuegg) die Bahn selbst gebaut und bezahlt. Aber genug des Brüsten. Du hast Recht da hatte ich etwas falsch im Kopf, war wohl "nur" die erste Straßenbahn Südtirols.
Die Tram nach Kaltern ist wieder einmal als Idee im Raum, aber eine komplett neue Bahn ist schon etwas ganz anderes, als "nur" die Verlegung neuer Schienen wie im Falle der Vinschgerbahn. Es wäre auf jeden Fall eine unglaubliche Weiterentwicklung für Südtirol wenn diese Bahn gebaut würde.
Zur Lananer Straßenbahn heute ist, wie ich schon gesagt hatte, ein kompletter Neubau nur sehr schwierig zu vertreten, da jeder Quadratmeter der Strecke und der Anlagen mit einer anderen Nutzung belegt ist.
Danke für deine Infos, obwohl ich mich sehr für die Bahnen in und um meinem Geburtsort herum interessiere und mich stark damit beschäftigt habe, sehe ich, dass ich immer noch nicht alles dazu gelesen habe.
Grüße, Luigino
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Peter021
VerkehrsministerIn





Dabei seit:
04.09.2004


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
-29

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #36341 BeitragErstellt: 01.07.2008 09:41
Antworten mit Zitat Absenden
 
luigino schrieb:
Hallo Günter,
dass die beiden Linien nichts miteinander zu tun hatten ist mir neu, das wusste ich gar nicht. Aber, dass die Linie von Lana nach Meran mit der Straßenbahn Meran zusammenhing dagegen lege ich Einwand ein! lachen Schließlich haben die Lananer (unter der Leitung des im Orte geborenen Ingenieurs Luis Zuegg) die Bahn selbst gebaut und bezahlt. Aber genug des Brüsten. Du hast Recht da hatte ich etwas falsch im Kopf, war wohl "nur" die erste Straßenbahn Südtirols.
Die Tram nach Kaltern ist wieder einmal als Idee im Raum, aber eine komplett neue Bahn ist schon etwas ganz anderes, als "nur" die Verlegung neuer Schienen wie im Falle der Vinschgerbahn. Es wäre auf jeden Fall eine unglaubliche Weiterentwicklung für Südtirol wenn diese Bahn gebaut würde.
Zur Lananer Straßenbahn heute ist, wie ich schon gesagt hatte, ein kompletter Neubau nur sehr schwierig zu vertreten, da jeder Quadratmeter der Strecke und der Anlagen mit einer anderen Nutzung belegt ist.
Danke für deine Infos, obwohl ich mich sehr für die Bahnen in und um meinem Geburtsort herum interessiere und mich stark damit beschäftigt habe, sehe ich, dass ich immer noch nicht alles dazu gelesen habe.
Grüße, Luigino


Hallo Luigino,

Sicher die Lananer Trambahn hängt ganz stark mit Alois Zuegg und den Lananern zusammen, wiewohl diese als Strassenbahn bis ins Herzen von Meran ging (sogar noch vor der eigentlichen innerstädtischen Strassenbahn). Die Überetscherbahn ist vor allem wieder Thema geworden, weil man vom Erfolg der Vinschgerbahn überrascht ist (ja wenn öffentlicher Verkehr funktioniert!). Damals im Zuge der Einstellung waren nicht alle dafür, es ähndelt vieles dem Vinschgau, wiewohl heute auch nicht alle von der neuen Bahn (noch) überzeugt sind! Das Überetsch ist verkehrstechnisch eben schwer anzuschliessen (Ortsbusse) und auch die Einführung in die Stadt Bozen bereitet noch Kopfzerbrechen. Aber zumindest ein Denkansatz ist vorhanden - es kann sich hier noch viel entwickeln...

Hoffen wir das beste für die neue Überetscherbahn

Herzliche Grüsse

Günter
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
646

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #64871 BeitragErstellt: 17.05.2010 10:12
Antworten mit Zitat Absenden
 
Alle Postings zum Thema Trambahn Bozen / Überetscher Bahn in diesen Thread verschoben: http://forum.strassenbahn.tk/viewtopic.php?t=1579
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
646

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #114950 BeitragErstellt: 29.07.2021 20:43
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wusste ich doch, dass es darüber einen Thread gab. xd grin

Ein Google News-Alert hat mir den netten Artikel in dieser Wochenzeitung über die ehemalige Meraner Straßenbahn zugetragen, den ich hiermit hier archiviere:

Meraner_Stadtanzeiger_10_2021.pdf (8 MB)

Passend dazu: auf der Suche nach dem darin erwähnten Film von Karl Zuegg habe ich diesen hier gefunden, der daraus zumindest Ausschnitte enthält:


Link
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Zuletzt bearbeitet von manni: 29.07.2021 20:45, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 1
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Busse in Bozen & Meran sasa_busspotters User-Reportagen 17 30.04.2020 12:14 Letzter Beitrag
sasa_busspotters
Keine neuen Beiträge Straßenbahn Montpellier thmmax User-Reportagen 2 10.04.2016 19:24 Letzter Beitrag
Zillerkrokodil
Keine neuen Beiträge Straßenbahn Gmunden bahnbauer Tram / Stadtbahn 24 04.10.2012 13:25 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Straßenbahn und Bus Ideen DUEWAG 240 IVB / VVT allgemeine Diskussion 12 13.02.2008 23:24 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Hagener straßenbahn düwageddi Das Inntram-Museumsforum 2 04.02.2010 00:18 Letzter Beitrag
manni


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com