Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / IVB / VVT allgemeine Diskussion Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: -1
Thread-Bewertung: 

Thema: Tram am Südring  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 114

Dabei seit:
18.09.2004




Goldene Weichen des Users:
502

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #7043 BeitragErstellt: 27.01.2005 14:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
@manni

Meines Wissens soll im Bereich der Graßmayrkreuzung eine Unterführung, wie nun bei Eisstadion kommen (d.h. zwei Spuren mittlere O/W unterirdisch)
Weiter westlich wird es aber haarig

Variante 1) (davon habe ich gehört)
Es soll eine Masterplan für den ganzen S-ring geben. Dabei soll der Tunnel unten bleiben - von der Olympiebrücke bis westlich des Westbahnhofes

Variante 2) (kürzlich gesehen im AUT bei einem Modell von Arch Lorenz zur Bebbaung der Gründe an der südbahnstr.)
Ab Olypiabrücke in Mittelspur 2spurig in den Tunnel, wieder heraus in zwei Tunnelarmen westlich der Konzertstr. Kreuzung, links bzw. rechts der Straßenbahn.

Mit Einschliefung der Straßenbahn am Westbahnhof meine ich die Frage:
Soll die Straßenbahn weiterhin am südring in Mittellage fahren - oder sollte sie nicht anderswo sein (z.B. in Seitenlage auf der Stadtseite) ?




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Tramtiger
VerkehrsministerIn



Alter: 122

Dabei seit:
29.03.2004


Stadt / Stadtteil:
IBK - Amras

Goldene Weichen des Users:
170

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #7044 BeitragErstellt: 27.01.2005 16:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Idee den Südring ab der Grasmayrkreuzung unterirdisch zu führen ist nichst neues. Es stellte sich nur immer die Frage, ob die Grosse Lösung - Unterflur bis zum Westfriedhof mit Auffahrten - finanziell überhaupt machbar ist. In der nächsten Zeit ist da aber wohl keine Aktivität zu sehen.
Interessant dabei ist jedoch, dass schon vor vielen Jahren ein Plan kreiste, die Strassenbahn an die Südseite des Südrings (also weg von den Benutzern!!!!!!!) zu verlagern. Dies ist aber zum Glück nicht (oder zumindest nicht öffentlich) weiterverfolgt worden. Dabei wäre eine Führung in Seitenlage insofern günstiger, als dadurch nur eine Querung des Südrings notwendig würde. Aber bitte nicht im Süden, sondern wenn dann an der Nordseite.

Die Führung in Strassenmitte hat jedoch auch den grossen Vorteil, dass die Gefährdung durch wirr herumlaufende Fussgänger bzw (ja auch die) Radfahrer nicht so sehr gegeben ist.

Über das Problem der STRAB in der Mitte des Südrings wurde aber schon vor Monaten im Treat über die Station (T) vor dem Westbahnhof diskutiert. Damals hab ich die Diskussion angeregt zumindest einen kreuzungsfreien Zugang vom Westbahnhof zur Andreashoferstrasse zu verwirklichen. Damit wäre zumindest hier das Problem endkrampft.

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
694

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #7045 BeitragErstellt: 27.01.2005 16:17
Antworten mit Zitat Absenden
 

Quote:

Interessant dabei ist jedoch, dass schon vor vielen Jahren ein Plan kreiste, die Strassenbahn an die Südseite des Südrings (also weg von den Benutzern!!!!!!!) zu verlagern. Dies ist aber zum Glück nicht (oder zumindest nicht öffentlich) weiterverfolgt worden. Dabei wäre eine Führung in Seitenlage insofern günstiger, als dadurch nur eine Querung des Südrings notwendig würde. Aber bitte nicht im Süden, sondern wenn dann an der Nordseite.



Weg von den Benutzern? Das seh' ich anders. Der Westbahnhof ist auf der Südseite, und der dürfte wohl der größte Attraktionspunkt dort sein. Es wäre IMO ideal, wenn man vom Westbahnhof aus ohne Überquerung des Südrings die Straßenbahnstation erreichen könnte, besonders auch im Hinblick auf S-Bahn, mit der der Westbahnhof wohl noch wichtiger werden wird, denn kaum jemand, der/die aus den westlichen Vororten einpendelt und ins Zentrum muss, wird bis Hauptbahnhof fahren, wenn auch die Möglichkeit besteht, am Westbahnhof in die 1er umzusteigen.
Ansonsten gibt es in diesem Bereich keine Attraktionspunkte - Gelegenheitsbenutzer und Pendler aus den dortigen Wohngebäuden ausgenommen. Und das Cineplexx zählt nicht - das wurde aus "strategischen" Gründen an einer Hauptdurchzugsstraße errichtet und zieht auch dementsprechendes (Auto-)Klientel, vor allem vom Lande, an - kein Mensch fährt mit der Straßenbahn zum Cineplexx. Leider.

Quote:

Die Führung in Strassenmitte hat jedoch auch den grossen Vorteil, dass die Gefährdung durch wirr herumlaufende Fussgänger bzw (ja auch die) Radfahrer nicht so sehr gegeben ist.



Das kann aber kein Kriterium sein... so gesehen müsste man ja jede Strecke einzäunen. Wer am Bahnkörper herumirrt, gefährdet sich selbst, das ist sein/ihr Problem, nicht jenes der Straßenbahn...

Quote:

Über das Problem der STRAB in der Mitte des Südrings wurde aber schon vor Monaten im Treat über die Station (T) vor dem Westbahnhof diskutiert. Damals hab ich die Diskussion angeregt zumindest einen kreuzungsfreien Zugang vom Westbahnhof zur Andreashoferstrasse zu verwirklichen. Damit wäre zumindest hier das Problem endkrampft.



Ja, das wäre auch mein Vorschlag - Gleise in Mittellage lassen, aber als Rampen ausgeführte, unterirdische Passagen zu den Straßenbahnstationen in Verlängerung einer längst schon notwendigen Bahnsteig-Unterführung im Westbahnhof (wobei, ich war schon so wenig nicht mehr Westbahnhof, muss mir mal ansehen, wie's dort jetzt genau aussieht).





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 66

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
213

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #7050 BeitragErstellt: 27.01.2005 17:09
Antworten mit Zitat Absenden
 

sollte man wirklich an eine gleisunterführung im westbahnhof denken, sollte man sie auch zu den stationen eingangs der andreas-hofer-straße verlängern.

sollte man nicht an dergleichen denken, ist eine unterführung weniger toll, besser wäre hier ein ordentlich gestalteter zebrastreifen, der wirklich breit und wirklich optisch abgehoben ist von der sonstigen straße. am liebsten mit einem schranken ich finde, das sollte man wirklich einmal probieren, einen fußgängerschranken.

diese oberirdische querung sollte man dann auf die ostseite der kreuzung AHS/ELZ verlegen, hier ist sie am übersichtlichsten unterzubringen, auch am hellsten und elegantesten, auch wird so direkt die stadtwärts führende haltestelle der einser erreicht, ohne auch noch die AHS überqueren zu müssen.
die fußgängerpassage sollte um den taxistandplatz und die haltestelle der linie t herum erschlossen werden, indem man durch die wiese einen "ausgang" für die pendler schafft.






______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #7053 BeitragErstellt: 27.01.2005 18:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 66

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
213

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #7057 BeitragErstellt: 27.01.2005 18:38
Antworten mit Zitat Absenden
 

ich finde es keineswegs dringend, die tram auf die südseite zu verlegen... es hätte unbestreitbar seine vorteile, aber die gehen spätestens bei den kurvenradien zur konzertbrücke hinauf flöten... die gestaltung des südrings wie sie ist ist gar nicht so schlecht, man muß nur die kreuzungen besser, und zwar besser im interesse der fußgänger, lösen, ebenso die haltestelle konzertkurve, die dem verkehr deutlich zu stark exponiert ist.






______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #7064 BeitragErstellt: 27.01.2005 19:13
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 49

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
126

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #7067 BeitragErstellt: 27.01.2005 20:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nur mit dem Argument "Westbahnhof" für eine Verlegung des Bk in den Süden zu argumentieren, ist ein bischen wenig. Alle 30 oder 60 min kommt ein Zug an, aber die Leute strömen (na gut, "strömen" ist etwas übertrieben) von den Häusern nördlich des Südrings zur Bahn. Und da sind eher Fratzn und Ältere dabei als bei denen, die vom Zug kommen. Eigentlich gehört der Bk nach Norden, aber dann kommt man nicht in die AHS. Und auch wenn man heute eher Bk in Seitenlage bevorzugt (und auch ich wo immer möglich dafür plädiere), es gibt Voraussetzungen, in denen Mittellage doch günstiger ist.

Das grundsätzliche Problem dort ist 1) die Hst-Situation FKS und 2) die Benachrangung der Öffis an der LSA AHS-Südring. Da wird einfach ein Fenster in einem Umlauf kurz geschaltet und das wars. Da gibts keinerlei aktive Beeinflussung, das soll sich aber nach dem Umbau ändern (andererseits soll die Beschleunigung in der AHS auch schon funktionieren...).
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 114

Dabei seit:
18.09.2004




Goldene Weichen des Users:
502

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #7074 BeitragErstellt: 28.01.2005 11:30
Antworten mit Zitat Absenden
 
Es gibt meiner Meinung nach für alle Arten der Anlage der Tram in diesem Bereich gute Gründe - als ÖFFI Nutzer (der auch mit der Tram oder zumindest mit dem T zum Cineplexx fährt) finde ich am besten:

Südlage beim Westbahnhof
Damit hätte auch die Linie 1 eine direkte Umsteigestelle von/zur ÖBB und man müßte nicht immer bei Rot über den Südring um Anschlüsse zu erreichen

Nordlage beim Cineplexx
Damit wäre man in der Nähe der Fußgängerachsen der Neurauterstr und der Köllenspergerstr (oder wie die bei Cineplexx heißt?)

Das alles natürlich mit Vorrangschaltung für die Tram und völliger Ignorierung des MIV - wenn das allerdings so wäre könnte man dann die Tram lassen wo sie ist, da man ohne MIV ja überhaupt keine Probleme hat;)

Wahrscheinlich ist mein Vorschlag nicht machbar - aber er ist richtig.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 66

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
213

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #7077 BeitragErstellt: 28.01.2005 12:43
Antworten mit Zitat Absenden
 

wenn das allerdings so wäre könnte man dann die Tram lassen wo sie ist, da man ohne MIV ja überhaupt keine Probleme hat

das ist völlig richtig, nachteil ist der, daß die schnellfahrstrecke durch kurven unterbrochen ist, daher wäre es wirklich günstiger, die streckenführung so zu lassen, wie sie ist, und nur die fußweg-verbindungen und die ampelsteuerung anzupassen.

denn das ist auch ein punkt beim martin: müßte nicht immer bei Rot über den Südring um Anschlüsse zu erreichen ... so könnte man einfach entscheiden, ist die tram schon zu sehen und geht sich noch eine fußgängerphase aus, dann schalte ich eine, damit die leute vom westbahnhof hinüberkommen (ich gehe von einer verlegung des schutzweges in den osten der kreuzung aus), die sind dann drüben, wenn die tram da ist. man könnte darüber nachdenken, das sekundengenau zu steuern, daß grün ist, solange es denkbar ist, die tram zu erreichen, ohne sie aufzuhalten, und daß rot wird, sobald klar ist, daß es sich nicht mehr ausgeht.

in dieser frage kann man den miv getrost ignorieren, ich meine, die einser wird alle 7,5 minuten fahren, wenn ich mich recht erinnere, das hält der miv schon aus. ich finde auch, er muß.

Wahrscheinlich ist mein Vorschlag [...] richtig. das trifft auch auf meine vorschläge zu, ein guter gedanke!





______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #7080 BeitragErstellt: 28.01.2005 13:07
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 66

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
213

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #7083 BeitragErstellt: 28.01.2005 14:17
Antworten mit Zitat Absenden
 

seitenlage bewirkt eine kreuzung weniger für die tram... das problem ist aber nicht die kreuzung, sondern wie die tram dort behandelt wird, das muß sich ändern.

und auch wenn eine tram langsam in eine zu enge kurve einfährt, ist sie mit verschleiß konfrontiert, also muß man auf jeden fall augenmerk legen auf ordentliche radien, wenn man in der stadt selbst schon enge nicht vermeiden kann, sollte man es dort tun, wo man kann.

die ampelsteuerung gehörte radikal geändert, ebenso die fußgänger-übergänge, namentlich beim westbahnhof. damit erreiche ich weit mehr als mit einer schlichten verlegung des gleiskörpers, die außerdem noch nachteile bringt, das wäre wirklich schade ums geld.






______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #7087 BeitragErstellt: 28.01.2005 15:18
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
694

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #7088 BeitragErstellt: 28.01.2005 15:33
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich hoffe mal, dass bis September die Passage der AHS und die Südringquerungen für die Tram verzögerungsfrei funktionieren. Denn so wie bisher kann's ned weitergehen.
Auch frage ich mich wie die Beschleunigung der STB sonst funktionieren sollte.
Und überhaupt: http://tinyurl.com/6eml6





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #7089 BeitragErstellt: 28.01.2005 15:54
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 66

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
213

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #7093 BeitragErstellt: 28.01.2005 17:45
Antworten mit Zitat Absenden
 

+rofl+ also selber fahr ich gar nicht ungern... aber in die stadt eher nicht. ich verstehe das nicht, daß man tag für tag mit dem auto in die arbeit fahren und das als das ideal ansehen kann... überhaupt in der stadt, ich meine, da zerstört man nicht nur das stadtgefühl der anderen leute, sondern auch sein eigenes auto, daß die leute nicht so weit denken...






______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #7098 BeitragErstellt: 28.01.2005 18:28
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 114

Dabei seit:
18.09.2004




Goldene Weichen des Users:
502

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #7104 BeitragErstellt: 28.01.2005 19:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
zurück zur Grassmayrkreuzung
ich habe mir schon letzten Herbst Gedanken über diese Gegend gemacht - habe es dann aber verschwinden lassen, da ich vor allem überlegt habe, wie man die STB da "durchnudeln" könnte
Lageplan
und dazu noch ein paar Nacht bzw. Innenaufnahmen

Bild1 ---
bild2 ---
Bild3 ---


Ich würde es heute allerdings anders machen (denn ich habe die Tram hier in Südlage eingetragen)




(Editiert von Martin am 28.01.2005 19:03)



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #7112 BeitragErstellt: 29.01.2005 00:30
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 66

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
213

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #7114 BeitragErstellt: 29.01.2005 02:13
Antworten mit Zitat Absenden
 

der gedanke ist mir unlängst auch auf einem transparent auf einer sponsionsfeier im kongreßhaus begegnet, der spruch war "wozu zaha hadid, wir haben luggi".

die reaktion ist nachvollziehbar, aber zweischneidig, weil es hier auch um qualität geht, international bedeutende künstler verdienen unseren respekt und sollten sinnvollerweise in ausschreibungen eingebunden werden (abgesehen davon, daß es eh vorschrift ist... eine der einzeln auftretenden positiven seiten der eu-integration).

jetzt heißt das natürlich nicht, daß ich die entwürfe martins geringschätze, ich hab sie ja gar nicht gesehen (weil ich sie leider nicht aufmachen kann, weil der server mir nicht zugänglich ist), es geht eher gegen prinzipielle ablehnung fremder architekten.






______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / IVB / VVT allgemeine Diskussion Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: -1
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 2
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Am Südring itsme User-Reportagen 0 04.07.2013 19:43 Letzter Beitrag
itsme
Keine neuen Beiträge Unfall am Südring manni Bus 1 13.09.2012 09:06 Letzter Beitrag
Steph
Keine neuen Beiträge Baustellen am Südring Wolfgang IVB / VVT allgemeine Diskussion 18 03.07.2004 15:46 Letzter Beitrag
sLAnZk
Keine neuen Beiträge Neue Ampeln am Südring manni Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 20 31.07.2009 23:47 Letzter Beitrag
_mario_
Keine neuen Beiträge Querungsampel C/T Südring defekt? manni Bus 15 24.11.2010 13:48 Letzter Beitrag
manni


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com