Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Georg Willi und die Grünen wollen das Tramnetz weiter ausbauen  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
upwards
VerkehrsstadträtIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
70

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #109632 BeitragErstellt: 25.05.2018 12:53
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die ILF- Studie zur RB konzipiert die Linie 3 Ri. Westen als Teilprojekt der RB. Darum verwundert mich die fehlende Priorisierung, weil deren Machbarkeit fest steht. Eine Verlängerung zum Flughafen sollte beim Autobahnzubringer bereits berücksichtigt werden. Würde der Fürstenweg gesperrt, verlagert sich der Innsbrucker MIV- Anteil auf den Südring. Für die Einpendler lieber Park& Ride, noch lieber Schienenbahnen als eine Abfahrt. Vorrangig ein Anliegen der Oberländer und Südtiroler Touristiker hilft das Projekt wenig dem erklärten Ziel der L.reg., Touristen auf die Bahn zu bekommen. Natürlich entstehen mit jedem neuen Straßenstück werst ieder Begehrlichkeiten.
 

Rot Neues Grün.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
raumplaner
LehrfahrerIn



Alter: 118

Dabei seit:
11.01.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
51

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109633 BeitragErstellt: 25.05.2018 15:15
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zitat:
Die ILF- Studie zur RB konzipiert die Linie 3 Ri. Westen als Teilprojekt der RB.

Die angesprochene Studie ist nicht von ILF erstellt worden - das war erst die danach, die jedoch die Linie 3 nicht zum Gegenstand hatte. Zudem liegen da jetzt bereits 15 Jahre dazwischen, da stimmen weder die Kosten noch die technischen Anforderungen etc.

Gebe dir aber Recht, dass man den Aspekt einer P&R Anlage berücksichtigen sollte. Wenngleich ich da meine Zweifel habe, ob jemand wirklich vom Westen kommend am Flughafen sein Auto stehen lassen wird (wer zahlt eigentlich dann den für den Flughafenpassagier verlorenen Stellplatz?) und mit der 3er weiterfährt. Dazu gibt es eigentlich die S-Bahn zwinkern

Den Konnex mit den Touristen und der Bahnanreise sehe ich ehrlich gesagt nicht. Die Briten, Holländer, Skandinavier und zunehmend wieder Russen werden schwer vom Flieger auf die Bahn zu bringen sein. Die Bayern schon eher, aber die kommen nicht mit dem Flieger. Wenn es dafür gelingt den Fürstenweg als Schnellfahrstrecke für den Radverkehr Richtung Westen zur Verfügung zu bekommen darf doch auch eine Autobahnanschlussstelle errichtet werden, oder?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
VerkehrsstadträtIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
70

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109635 BeitragErstellt: 25.05.2018 19:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
IcDiese ILF- Studie wäre es
http://forum.strassenbahn.tk/download/machbarkeitsstudie2007_kurzfassung.pdf
3.3 Straßenbahnkonzept Innsbruck, S.10

Park&Ride muß ich korrigieren, gehört nicht am Flughafen in die Stadt, sondern entlang S- Bahn- Hst. außerhalb und meinetwegen Völs.
Ob die Landesstraße den Fürstenweg entlasten wird, hängt vom baulichen Aufwand ab. Die Verhältnisse südlich des Inns sind begrenzt, im Arbeitsübereinkommen steht leider nur Autobahn.

Kitzbühel und das Zillertal speist München FJS, Ötztal, zunehmend Südtirol und Bezirk Landeck Innsbruck.
Bahn betrifft nicht nur Anreise, auch die Zubringer in die Resort, wenn erst der BBT in Betrieb geht, gewinnt der Flughafen Innsbruck, die Tourismusbranche ohnehin im Wachsen, damit bekäme man Transitverkehr weg von der A13, bis Landeck von der A12. Zuganbindung ginge mittels Peoplemover zur S- Bahn Sieglanger. Nichts Außergewöhnliches für einen Flughafen.
Wie sehr die Charterflüge den Fürstenweg, vorwiegend Samstags belasten, weiß ich allerdings nicht. Deren Kapazität ist durch die Zahl verfügbarer Slots aber begrenzt. Ob das einen Anschluß rechtfertigt, den ich nicht für nachhaltig halte.
 

Rot Neues Grün.

Zuletzt bearbeitet von upwards: 25.05.2018 20:06, insgesamt 3 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
223

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109636 BeitragErstellt: 25.05.2018 19:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
also soweit ich mitbekommen habe, hat die asfinag eh gleich gesagt, dass da kein platz für eine autobahnabfahrt ist zum flughafen..

wobei man sagen muss, dass recht viele vom flughafen zur bahn fahren, mich verwundert das auch immer, aber wenn man da mitfährt sieht man doch den F gestoßen voll und am bhf recht viele in die halle dackeln...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 49

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
163

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109637 BeitragErstellt: 25.05.2018 20:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
Eine A12-Abfahrt Flughafen mit Fürstenweg-Dosierung wäre schon OK.
Für P&R ist auch eine R/F-Tram wohl etwas weit weg vom Schuss, aber in die westliche Innenstadt macht's vielleicht Sinn und würde sich ergänzen. Mo.-Fr. und Glühkindlzeit mehr P&R, Samstags Hauptsaisonen mehr Flughafen-Zubringer.

Für Flughafen-Hbf. wären manchmal (Samstags?) ein direktes Shuttle oder ein Eil-F wohl sinnvoll.
Finanzieren kann man das (wie auch eine Tram zu Flughafen) zumindest teils über Flughafen-Gebühren (Flugverkehr ist sowieso irrwitzig steuerbevorzugt, da kann man ruhig 5,- pro Fluggast und Start oder Landung aufschlagen, evtl. mit Gratis-Transfer innerhalb Innsbrucks).
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
thmmax
Temporär gesperrter User



Alter: 25

Dabei seit:
25.08.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
90

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109638 BeitragErstellt: 25.05.2018 20:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das ist jetzt schon ziemlich OT, aber wie wärs denn eigentlich damit, den Flughafen unterirdisch über einen Peoplemover an die Lohbachsiedlung West anzuschließen? Der Großteil der Strecke könnte in offener Bauweise errichtet werden - gibts ja auf zahlreichen anderen Flughäfen auch...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 49

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
163

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109639 BeitragErstellt: 25.05.2018 21:10
Antworten mit Zitat Absenden
 
Vielleicht sollte man einen Flughafen-Thread anlegen?

Für einen Peoplemover wäre wohl der Bedarf zu gering und die Kosten zu hoch.

In Birmingham fahr' ich zwar am jeweiligen Convention-Ausruhe-Tag gern mal damit spazieren, aber die sind "etwas" größer als Innsbruck und dort ist Großbritannien's größtes Messegelände.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Hager
TeamleiterIn



Alter: 62

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
94

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109641 BeitragErstellt: 25.05.2018 21:41
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die meisten Flughäfen sind suboptimal bis unbrauchbar an das Bahnnetz angebunden. Wirklich vorbildlich gelöst wurde dies in Oslo (der Flughafen liegt 50 km außerhalb der Stadt und ist im 15 Minutentakt direkt Hochgeschwindigkeit mit den Hauptbahnhof verbunden). Ähnlich sind die Verhältnisse in Stockholm.
In Innsbruck müsste am zunächst die Passagierströme erheben, d.h. feststellen versuchen, inweieweit eine Weitereise mit den ÖBB überhaupt zahlenmäßig ins Gewicht fällt. Immerhin hat der Flughafen 1,1 Mio Passagiere im Jahr, damit an Spitzentagen mehr als 5.000 Passagiere. Eine Autobahnanbindung umgekehrt kann dazu führen, dass diese noch mehr Lokalverkehr anzieht und damit das Überlastungsrisiko steigt. Allerdings sehe ich eine Entlastungswirkung für den Fürsteneg und auch auf die Krabitter Allee (insbesondere die vermurkste Kreuzung Vögelebichl)
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
223

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109642 BeitragErstellt: 25.05.2018 21:43
Antworten mit Zitat Absenden
 
also die VP hat den vorschlag schon gemacht, bei der technik ein parkhaus für den flughafen anzulegen, hat sich dann aber keine mehrheit, kein grund, und kein financie gefunden... bisschen gar zu teuer, außerdem wurde das hier herinnen schon diskutiert ob man von lohbach ost anschließen kann, und man müsste zu tief runter, weil bereits schächte unter dem flughafen sind, und dann hat man ein problem mit dem grundwasser, bzw auch wasserschutzgebiet..
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 49

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
163

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109644 BeitragErstellt: 25.05.2018 22:23
Antworten mit Zitat Absenden
 
Am Luftbild sieht man dass dort wirklich wenig Platz um die Autobahn ist.

Für die südliche Fahrbahn muss man dem Tourist-Info-Parkplatz ausweichen oder den integrieren oder entfernen, und auf die Feuerwehr dort aufpassen.

Bei der nördlichen Fahrbahn wird es mit dem Radweg eng.

Auf jeden Fall ein kleines Monsterbau. Da kann man gleich den Fürstenweg bis zum abgeblasenen Kreisverkehr Kranebitten ziehen.

Oder man verlängert die RB vom Bhf. Völs zum Flughafen, das wäre "nur" ein langezogenes flaches S über und durch Grünland zwinkern
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 110

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
316

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109646 BeitragErstellt: 26.05.2018 07:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
@ Raumplaner, @upwards
sehe ich auch so, nur shcient mir die Bedingung
"Gemeinsam mit dem Land Tirol und der Asfinag wollen wir einen
Autobahnanschluss des Flughafens ohne Anschluss an den Stadtverkehr
initiieren und einfordern." dermaßen abhängig vom Willen der Asfinag und mit der klaren Aussage zw. den Zeilen Innsbruck zahlt das nicht (und könnte das ohnehin nicht zahlen), dass die Realsierung hier in dieser Periode auch ziemlich unwahrscheinlich ist (natürlich: Minster, die berittenen Polizisten propagieren könnte auch anderes erwirken, was einen Operettenstaates würdig ist)
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Ingenieur
TeamleiterIn



Alter: 58

Dabei seit:
31.03.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
141

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #109647 BeitragErstellt: 26.05.2018 08:39
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ein eigener Autobahnanschluß mit Innbrücke von Süden her wäre wieder einmal Steuergeldverschwendung pur. Nur wenige 100m von der Landebahn entfernt gibt es den Anschluß Kranebitten. Unmittelbar nach der Innbrücke zweigt man nach Süden ab, legt die Trasse im Bereich westlich der Landebahn unterflur und fährt dann im Bogen nach Osten zum Empfangsgebäude. Diese Trasse verläuft überwiegend durch freies Gelände, außer der kurzen Unterflurstrecke mit Wanne braucht man keine teuren Kunstbauten.
Die überwiegend Richtung Westen fahrenden Charterfluggäste haben gar keinen Zeitverlust, wer ins Stubaital oder weiter nach Osten will, fährt ca. 3km Umweg, was für Kraftfahrzeuge irrelevant ist. Gleichzeitig wird die Kranebitter Allee entlastet.

Wenn man glaubt, daß man unbedingt einen besseren Autobahnanschluß für den Flughafen braucht, dann wäre das die einzige kostenmäßig vertretbare Lösung. Aber wenn man fremdes Geld ohne Grenzen und ohne Verantwortung ausgeben kann, dann spielen Kosten eben keine Rolle ...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
VerkehrsstadträtIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
70

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109648 BeitragErstellt: 26.05.2018 11:10
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Raumplaner
Mautfrei vom Flughafen bis Innsbruck West auf der Autobahn könnte man den Fürstenweg tatsächlich entlasten. Vergessen hatte ich den Lieferverkehr von und zum Flughafen.
Der Fürstenweg würde komplett umgestaltet zu einem Grünzug als Ausgleich zu den Belastungen des Flughafenbetriebs.

@Martin
Für Scheinaktivismus Türkis- Blau gerade recht, das (Ober- ) Land hat Erwartungen von der Stadt Innsbruck im stillen Abtausch mit anderen Projekten. Jetzt, wo es im Programm steht, steigt auch die Wahrscheinlichkeit der Bereitschaft zur Realisierung.
Mich stört, daß noch mehr Individualverkehr entsteht, wo es ab Zirl staut, mit der Forderung nach mehr Spuren, obwohl es vordergründig nur um eine Verlagerung weg von der Kranebitter Allee geht. Interessant wäre einmal die Maximalkapzität des Innsbrucker Flughafens zur Abschätzung.
 

Rot Neues Grün.

Zuletzt bearbeitet von upwards: 26.05.2018 21:46, insgesamt 6 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
223

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109650 BeitragErstellt: 26.05.2018 19:34
Antworten mit Zitat Absenden
 
irgendwo geistert grad die zahl von etwas mehr als 1mio fluggäste rum
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Ingenieur
TeamleiterIn



Alter: 58

Dabei seit:
31.03.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
141

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #109653 BeitragErstellt: 26.05.2018 21:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nun, um meiner Argumentation von vorhin noch ein wenig Hintergrund zu verleihen, hier ein paar Zahlen:
Passagieraufkommen Flughafen INN in Jahr 2017: 1,1 Mio Fluggäste

Nehmen wir jetzt an:
70% Zubringerverkehr mit Bus zu je 50 Sitzplätzen, macht 770000 Passagiere in 15400 Bussen pro Jahr (oder im Schnitt 42 Busfahrten pro Tag)
30% Zubringerverkehr im PKW zu je 2 Personen, macht 165000 PKW-Fahrten pro Jahr (oder im Schnitt 452 PKW-Fahrten pro Tag)

Nun zum Vergleich:
Autobahn A12 Zählstelle Hall Mitte:
DTV Mo-So größer 3,5to (LKW, Busse etc.) 9000 Fahrzeuge pro Tag
DTV Mo-So kleiner 3,5to (PKW etc.) 56500 Fahrzeuge pro Tag

Das heißt, der reine Zubringerverkehr zum und vom Flughafen pro Jahr entspricht ca. 3 Tagen PKW-Verkehr auf der A12 und ca. 1,5 Tagen Schwerverkehr auf der A12.

Und dafür will man einen eigenen, sicher >50 Mio. EUR teuren Autobahnanschluß errichten?
Oder möchte Bürgermeister Willi etwa gar zur Verdoppelung des Passagieraufkommens am Flughafen beitragen (Der Flughafen würde das sicher gerne machen)? ... augen rollen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Hager
TeamleiterIn



Alter: 62

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
94

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109655 BeitragErstellt: 27.05.2018 06:29
Antworten mit Zitat Absenden
 
Der Vergleich mit den Verkehrszahlen der Autobahn hinkt gewaltig. In den 9.000 Fahrzeugen < 3,5t sind alle LKWs und auch größere Wohnmobile enthalten (macht mit Sicherheit an die 7.000 Fahrzeuge). Die Widmung einer Autobahn ist grundsätzlich Fernverkehr, auch wenn Tirol hier eine große Ausnahme darstellt (seit dem Bau der Inntalautobahn wurde die B 171 nicht mehr ausgebaut, sie dient sehr stark dem Regionalverkehr. Durch die hohe Bemautung und die großen Abstände der Anschlüsse läuft im Vergleich im Bozner Unterland viel Verkehr auf der Staatsstraße, die deshalb dort fortlaufende ausgebaut wurde (Umfahrungstunnels, mehrstreifiger Ausbau). Die durchschnittliche Auf- und Abfahrtszahl bei einer Anschlussstelle in Österreich liegt wohl unter 5% ( es gibt natürlich Ausnahmen wie Innsbruck Ost auf Grund des Einzugsgebiets).
Eine Innbrücke nur für den Autobahnanschluss zu bauen halte ich für finanziell und vom Nutzen her eher für zweifelhaft. Bei einer Mitanbindung der Völser Landesstraße fielen die Kosten vermutlich Überwiegend auf das Land oder die Stadt (je nach Straßenkategorie). Letztlich kommt dann eine Enlastungswirkung für den MIV heraus, insbesondere für die Einfahrt West und die Kranewitter Allee. Will man das? Kommt es zu einer unerwünschten Erleichterung des Pendlerverkehrs mit dem eigenen Fahrzeug? Eine Verbindung Völser Landesstraße - Flughafen könnte allerdings auch der ÖV nutzen. Es sind dies Abschätzungsfragen, die einer gründlichen Analyse auch der zu erwartenden Entwicklung des Raum südlich des Flughafens bedürfen. Letztlich müsste darin auch die Trassierung der Linie 3 und deren Endpunkt überlegt werden,
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Zuletzt bearbeitet von Hager: 27.05.2018 06:34, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
223

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #109656 BeitragErstellt: 27.05.2018 07:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
sofern man keine möglichkeit hat, hier in die stadt zu fahren, und trotzdem parkhäuser, seh ich das eigentlich auch als sehr guten einstieg für p&r, da die alternative kranebitter allee doch recht oft im zähen stau steht...
warum sollten nicht ein paar steuergelder von anderen bundesländern in tirol verbaut werden... brauch ja nicht alles in den wiener ubahnbau fließen zwinkern

und zur verkehrszählung, ich behaupte mal, da würde ich nicht eine europäische hauptverkehrsachse hernehmen, sondern eher eine zählstelle die irgendwo zwischen imst und telfs liegt
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
raumplaner
LehrfahrerIn



Alter: 118

Dabei seit:
11.01.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
51

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109657 BeitragErstellt: 27.05.2018 10:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
upwards schrieb:
IcDiese ILF- Studie wäre es
http://forum.strassenbahn.tk/download/machbarkeitsstudie2007_kurzfassung.pdf
3.3 Straßenbahnkonzept Innsbruck, S.10


Die 3er als Ersatz für den R ist definitiv NICHT Gegenstand dieser Studie gewesen, sondern der erwähnten früheren Studie von einem anderen Innsbrucker Ingenieurbüro. Sie wäre auch nicht Teil der Linie 5 (Regiotram), sondern der Innsbrucker Straßenbahn. Ziel der seinerzeitigen ILF-Studie war die konkretere Konzeption und Planung der Linie 5 (Regiotram) im Tiroler Zentralraum.
 

Zuletzt bearbeitet von raumplaner: 27.05.2018 10:41, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
VerkehrsstadträtIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
70

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109658 BeitragErstellt: 28.05.2018 09:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nicht einmal Linie 2 ist Gegenstand der ILF- Studie. Gern gesehen: Quelle zur anderen Studie.

Zitat:
Verlängerung der Linie 3 bis Dr.-Stumpf-Straße
Die Linie 3 soll an der Layrstraße abzweigen und weitgehend entlang des Westastes der Buslinie R bis zur Dr.-Stumpf-Straße gebaut werden. Dies muss jedoch noch gesondert politisch verhandelt werden. Es existiert für dieses Teilprojekt ein Grundsatzbeschluss des Gemeinderates und Trassenfreihaltungen.
 

Rot Neues Grün.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
raumplaner
LehrfahrerIn



Alter: 118

Dabei seit:
11.01.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
51

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109659 BeitragErstellt: 28.05.2018 15:32
Antworten mit Zitat Absenden
 
upwards schrieb:
Nicht einmal Linie 2 ist Gegenstand der ILF- Studie. Gern gesehen: Quelle zur anderen Studie.


Schau' nach z.B. im Endbericht zum Projekt Linie 5 (Regiotram) Tiroler Zentralraum, erstellt vom Büro BVR im Jahr 2004; auf Seite 3 der Kurzfassung sind übrigens noch weitere Studien angeführt.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 3 von 4
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Begegnungsverbote im Tramnetz? manni Tram / Stadtbahn 2 18.09.2007 19:53 Letzter Beitrag
Peter021
Keine neuen Beiträge Gespräch mit zwei grünen Politikerinn... Taliesin Tram / Stadtbahn 7 19.01.2013 19:46 Letzter Beitrag
_mario_
Keine neuen Beiträge Online-Karte mit allen Projekten des ... manni Tram / Stadtbahn 2 19.04.2018 19:33 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge GR-Wahlen 2006: Das wollen die Parteien manni Tram / Stadtbahn 30 05.04.2006 15:46 Letzter Beitrag
Mr. X
Keine neuen Beiträge Rum und Völs wollen die Stadtregional... manni Tram / Stadtbahn 14 29.12.2004 16:23 Letzter Beitrag
manni


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com