Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 3
Thread-Bewertung: 

Thema: Generaldiskussion Tram-Ausbau und Stadtbahn  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 115, 116, 117  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
blof
TeamleiterIn



Alter: 31

Dabei seit:
21.05.2012


Stadt / Stadtteil:
Hötting West

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
41

Goldene Weichen des Postings:
4

Posting-Bewertung:
Beitrag #109228 BeitragErstellt: 21.02.2018 16:45
Nullwartezeit - Anmeldepunkte
Antworten mit Zitat Absenden
 
Heute habe ich wieder kurz hintereinander vier Situationen beobachtet, wo sich wieder gezeigt hat, dass das aktuelle Anmeldesystem vor allem ein Problem hat:
Die Anmeldepunkte sind viel zu nah an den Ampeln!

Situation 1: Tram kommt von Höttinger Auffahrt zur Kreuzung Bachlechnerstraße/Höttinger Au beim West - Querverkehr bekommt gerade noch eine Grünphase vor der Tram - diese bremst, wartet (wenn auch nicht lange), fährt danach durch.

Situation 2: (Dieselbe) Tram fährt von der Hst. Höttinger Au/West Richtung Westen weiter. Ampel beim Fußgängerübergang auf schaltet auf rot. Anmeldung etwa 100-150 Meter davor - die Räumzeit muss abgewartet werden. Tram muss auf Null bremsen.

Situation 3: (Dieselbe) Tram fährt weiter Richtung Kreuzung Kranebitter Allee/Fischerhäuslweg - Anmeldung etwa 100 Meter vor Ampel. Erneutes Abbremsen auf Null.

Situation 4: (Dieselbe) Tram und eine entgegenkommende warten bei der Kreuzung Zufahrt Vögelebichl auf den Querverkehr, der gerade kurz vor der Anmeldung beider Trams grün bekommen hat.

Alle diese Situationen bedingen jetzt keine großen Wartezeiten (max. 15-30 Sekunden), bringen aber die Tram zum Bremsen, kosten jede Menge Energie und sind vor allem GANZ LEICHT ZU BEHEBEN: Es müssen nur die Anmeldepunkte früh genug gesetzt werden.

Was spricht dagegen, die Anmeldepunkte 300-400 Meter davor zu setzen, wenn die Bahn auf einer Eigentrasse, d.h. ohne Verzögerung durchfährt? Dann hat die Signalanlage sogar eventuell noch Zeit, 1 oder 2 Phasen für andere Verkehrsteilnehmer zu ermöglichen - das Programm müsste nur z.B. lauten: Schalte auf Grün in genau 20 Sekunden. Und Fußgängerquerungen oder Einfahrten wie beim Vögelebichl könnte man rechtzeitig sperren.
Die Anmeldung muss jedenfalls um mindestens eine Grünphase + Räumzeit früher erfolgen, wenn man Störhalte vermeiden will, andernfalls sind sie vorprogrammiert, geht gar nicht anders.

Dass das im Mischverkehr schwieriger ist mit der Vorhersagbarkeit, ist mir klar. Aber hier sind doch nur Eigentrassen im Spiel - so schwer kann das doch nicht sein...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
475

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #109229 BeitragErstellt: 21.02.2018 21:17
Antworten mit Zitat Absenden
 
Richtig erkannt. Bei der GPS-basierten Anmeldung kann der Anmeldepunkt frei gesetzt werden. Wie gesagt, ich bin da dran. Ziel ist, diese völlig unnötigen kurzen Stopps zu eliminieren.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
475

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109352 BeitragErstellt: 22.03.2018 02:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich kann euch berichten, dass die Linie 5 nach Hall im Arbeitsprogramm der neuen Landesregierung enthalten ist, mit der Prämisse "wenn in der Region gewünscht".
Im November habe ich den Mobilitätsteil des Grünen Wahlprogramms für die Gemeinderatswahl mit jenem für die Landtagswahl koordiniert und unter anderem diesen Punkt eingebracht, und er hat die Koalitionsverhandlungen überlebt.
Weitere solche Punkte sind ein langfristiges Schienenkonzept für den Großraum Innsbruck und ein drittes Gleis für die S-Bahn.

Für die Gemeinderatswahl war ich diesmal hauptverantwortlich für die Erstellung des Mobilitätsprogramms, das war eine Menge Arbeit. Noch darf ich nicht mehr verraten, aber es dauert nicht mehr lang. Im Moment nur so viel: wir haben viel vor mit der Tram und nichts wurde vergessen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
66

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109353 BeitragErstellt: 22.03.2018 02:17
Antworten mit Zitat Absenden
 
Linie 6?
 

Rot Neues Grün.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
475

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #109354 BeitragErstellt: 22.03.2018 02:27
Antworten mit Zitat Absenden
 
Für die Linie 6 habe ich unser Grobkonzept erstellt, das der grüne Gemeinderatsklub einstimmig beschlossen hat und von uns in der Arbeitsgruppe vertreten wird. Darüber hab ich aber auch hier berichtet.
Natürlich gehört der Ausbau der Linie 6 auch zu unserem Programm für die nächsten 6 Jahre, diesen Punkt haben wir schon vor einer Weile öffentlich gemacht, und auch darüber hab ich im Forum berichtet.

Über die Inhalte und Ergebnisse der Arbeitsgruppensitzungen, zwei haben bis jetzt stattgefunden, darf und werde ich im Moment nichts sagen, aber es läuft gut.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
193

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109362 BeitragErstellt: 22.03.2018 20:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
naja dann kann man mal anfangen in hall lobby zu machen für die 4er... sonst nutzt das nix wenn die region nicht will... die nächsten wahlen sind 2023... grad nach der eröffnung der 5er auf voller länge.. bis dahin wird man acuh nicht entschlossen haben ob man weiter kommt...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
475

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109377 BeitragErstellt: 24.03.2018 22:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Region wird durch den Planungsverband repräsentiert, diese Linie versorgt ja nicht nur Hall, sondern entlastet den ganzen Zentralraum, ihre Bedeutung ist gemeindeübergreifend. Das ist also keine Entscheidung der Gemeinde Hall.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
lech
Forums-Administrator



Alter: 48

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
159

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109379 BeitragErstellt: 24.03.2018 23:17
Antworten mit Zitat Absenden
 
Bis Hall ist halt das S-Bahn-Parallel-Argument reltiv schwer von der Hand zu weisen. Man müsste wohl nach dem Überquerung der Bahntrasse (zwischen Thaurer Bundesstrassen-Überführung und Kreisverkehr) nach Norden abzweigen und bis Mils fahren. Oder auf 2 Zweige aufspalten zwinkern

Wobei, irgendwo hab' ich gelesen im Koalitionsvertrag steh was von einer Strassen-Umfahrung Hall? Vielleicht kann man da ja irgendwie Großprojekt-Synergien schaffen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
193

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109383 BeitragErstellt: 24.03.2018 23:53
Antworten mit Zitat Absenden
 
umfahrung hall ist eher anbindung von mils/volders an die autobahn ohne dass man durch hall muss...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 48

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
159

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109385 BeitragErstellt: 25.03.2018 00:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
Dass der untere Stadtplatz in Hall eine untragbar Situation darstellt ist mir klar.

Aber die Milser haben ja 2017 (oder war's früher?) gegen einen auf den 1. Blick durchdachten Plan samt E-Bike-tauglicher S-Bahn-Anbindung gestimmt.
Ob das Land da wirklich drüberfährt?

Wobei, das gefühlt zu Mils gehörige Autohaus und die Bundesstr. bis zur ersten sehr kleinen Abzweitung nach Norden liegen noch auf Haller Gemeindegebieht. Da wäre wohl genug. Ein paar m² bräuchte man evtl. von Tulfes, weil Gemeindegrenze hier durch den Inn verläuft und die Autobahn dort auf Gemeindegebiet Tulfes liegt.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
66

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109386 BeitragErstellt: 25.03.2018 00:48
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wörtlich:
Zitat:
Die Fertigstellung und Inbetriebnahme der Linie 5 (Regiotram) Völs – Rum und allenfalls eine
Erweiterung bis Hall, wenn diese regional gewünscht wird sowie die Erstellung eines
langfristigen Schienenkonzepts für den Tiroler Zentralraum.

Kann man interpretieren.
aus 2013:
Zitat:
Das gemeinsame Verständnis, dass weitere bauliche Maßnahmen unabdingbar sind und eine Verbesserung der Gesamtverkehrsplanung im Zentralraum Völs – Hall erfolgen soll.


Was das Schiennkonzept subsumiert (S- Bahn, Zubringer ? ) bleibt offen.
 

Rot Neues Grün.

Zuletzt bearbeitet von upwards: 25.03.2018 00:53, insgesamt 4 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
475

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109388 BeitragErstellt: 25.03.2018 15:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das Regierungsprogramm 2013 ist jetzt nicht mehr relevant. Damals hatte ich auch nicht daran mitgearbeitet. Die ÖVP will die Verlängerung schon lang nicht mehr (obwohl man um den Bedarf weiß), wir Grünen aber schon (weil wir um den Bedarf wissen).

Was passieren wird, ist folgendes:

1. Die voraussichtlich im Lauf dieses Jahres fertigzustellende Mobilitätsstudie Innsbruck und Umland wird feststellen, dass der Bedarf für die Linie 5 sogar noch gestiegen ist (weitere mIV-Zunahme und gestiegene PendlerInnenzahl aus den östlichen Vororten in den letzten Jahren). Deren Ergebnisse werden auch die Grundlage eines langfristigen Schienenkonzepts für Innsbruck bilden.

2. Der Planungsverband wird den Bau der Verlängerung mehrheitlich befürworten, weil die Zahlen die Notwendigkeit zeigen.

3. Das Land wird die entsprechenden Beschlüsse fassen.

Hier geht es nicht um Bauchgefühl und lokale Haller Befindlichkeiten, sondern um belegbare Notwendigkeiten. Deswegen ist auch die S-Bahn kein Argument gegen die Stadtregionalbahn, was bereits vor 15 Jahren festgestellt und belegt wurde. Genau wie in der Stadt ergänzen sich die Systeme. Das einzige, was manche dazu bringt, so zu denken, ist der Abschnitt zwischen Rum und Hall, in dem S-Bahn und Tram parallel geführt werden - das ist keineswegs rational.

Die Formulierung ist genau durchdacht und deshalb so gewählt, damit der Bedarf den Weg vorgibt und nichts anderes. Ob das dann mittelfristig (ab etwa 2022) umgesetzt werden kann, weiß ich noch nicht.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
193

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109391 BeitragErstellt: 25.03.2018 18:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
es muss auf jeden fall in dieser periode angezündet werden, solang noch die energie für den bau der bahn vorhanden ist, ansonsten fürchte ich, wird das ganze langsam einschlafen...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
66

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #109392 BeitragErstellt: 25.03.2018 19:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das Programm 2018 ist copy- paste unter Einpflegung in Umsetzung befindlicher Projekte seit 2013. Der wortlaut der Koalitionsvereinbarung läßt naturgemäß auch Gegenteiliges offen, bedeutet Bedarf nicht zwingend Übereinstimmung mit "Wünschen". Was passieren kann, läßt hoffen, doch strategisch dürftig gleichwie Fernpaß und Ötztal- Pitztal.

So funktioniert es schließlich auch:
Zitat:
Was den Straßenbau betrifft, werden folgende Infrastrukturprojekte umzusetzen sein:
Verbindungsstraße Hall-Ost (hier wird ein integriertes Gesamtkonzept angestrebt)
 

Rot Neues Grün.

Zuletzt bearbeitet von upwards: 25.03.2018 19:21, insgesamt 3 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
475

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #109407 BeitragErstellt: 29.03.2018 20:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
Georg Willi und ich haben heute das Grüne Mobilitätsprogramm für die Gemeinderatswahl im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert. Die Linie 6 war das Einstiegsthema (eigentlich hätte das Ganze sogar in Igls unweit des Igler Bahnhofes stattfinden sollen, wir mussten es aber kurzfristig wegen des Regens in die Parteizentrale verlegen). Es war eine Menge Arbeit seit November, deren Resultat wir heute vorgestellt haben.
Auf den Fotos seht ihr den Programmteil "Schienennetzausbau". Wer genau hinschaut, kann auf der Karte vielleicht schon etwas erkennen.
Und ja, das auf der Plane hinter uns ist ein Rasengleis. Wir geben nicht auf.

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
193

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109409 BeitragErstellt: 29.03.2018 21:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
wäre ja echt nett.. wenn ich das bis zum lebensende noch sehe.. aber ich denke da wird sich leider egal wer am ruder ist nicht so schnell wieder was tun...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
475

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109410 BeitragErstellt: 29.03.2018 21:32
Antworten mit Zitat Absenden
 
Letztlich ist es eine Frage des Geldes und leider doch auch der handelnden Personen. Wenn man zum Beispiel für begrüntes Gleis keinen Grundstücksstreifen von 50 cm Breite ablösen will (Ostteil Reichenauer Straße), geht's halt nicht. Wenn wir mit genügend Mandaten ausgestattet werden und den Bürgermeister stellen, wird das durchsetzbar.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
193

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #109411 BeitragErstellt: 29.03.2018 23:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
hmmm also dann stellt sich die frage, wie sich haltelinien von radfahrern vor straßenbahn haltelinien rechtfertigen lassen, gestrichene parkplätze zugunsten von bäumen aber kein eigener gleiskörper, bevorzugung von fußgängern und radfahrern gegenüber öv.. IV bleibt IV, egal ob mit oder ohne M... die ampelbevorzugungen sind mehr traurig als recht... hier ist extrem viel luft nach oben, die nicht an den mandaten liegt... auch sind entscheidungen wie kreisverkehre, randstreifen etc fix in der planung gewesen und beschlossen... hier hat die IVB selbst dagegen gesteuert, das wäre aufgabe der politik gewesen, hier zu sagen, dass man betriebskosten auf jahre spart im gegensatz zur grundablöse...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 48

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
159

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109412 BeitragErstellt: 29.03.2018 23:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
Es gibt sicher wichtigere Details als Rasengleise, z.B. dass der Schienen-Ausbau weitergeht und nicht einschläft.
Die Bagger sollten wohl vor der übernächsten GRW wieder auffahren, weil laufender ÖPNV-Ausbau sollte Normalzustand sein.

Dass der bisherige Ausbau letztlich deutlich billiger war als angesetzt (wie bei der Vorstellung der 327er behauptet) wurde hoffentlich ehrlich gerechnet?
Dann kann man mit dem Ersparten ja gleich 2019 weiterbauen zwinkern
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 110

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
305

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109413 BeitragErstellt: 30.03.2018 00:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
Da sind ja ein paar interessante Linie auf dem Plan zu sehen. Ich würde Querverbindung zum Schienenkonzept Tiroler Zentralraum im [url]Regierungsprogramm der Landesregierung[/url] ziehen.
Auf den Raum um die Iglerbahn habe ich die dortigen Inhalte herausgefiltert und kommentiert https://paschberg.blogspot.co.at/2018/03/regierungsprogramm-2018-2023-httpscdn.html .
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Zuletzt bearbeitet von Martin: 30.03.2018 00:27, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 115, 116, 117  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 3
Thread-Bewertung: 
Seite 116 von 117
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Tramausbau & Stadtgestaltung manni Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 0 13.05.2013 12:25 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Tramausbau-Zeitplan wackelt nicht, we... manni Tram / Stadtbahn 3 11.01.2007 11:52 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Bim/Stadtbahn vs. U-Bahn manni Tram / Stadtbahn 17 17.08.2004 12:46 Letzter Beitrag
Heli
Keine neuen Beiträge Stadtbahn Jerusalem thmmax User-Reportagen 10 29.07.2015 20:40 Letzter Beitrag
krisu
Keine neuen Beiträge Stadtbahn eingleisig? manni Tram / Stadtbahn 29 26.05.2004 22:28 Letzter Beitrag
sLAnZk


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com