Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 3
Thread-Bewertung: 

Thema: Generaldiskussion Tram-Ausbau und Stadtbahn  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 106, 107, 108, 109  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
204

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106890 BeitragErstellt: 16.05.2017 22:48
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:
aus 12jährige erfahrung auf der technik weiß ich, dass radfahrer in rauhen mengen die busspur von technik bis kranebitter allee verwendet haben... und es ihnen egal war ob der bus vorbei kommt oder nicht...


Tja nun, darf nicht sein. Hätte man mal durchgreifen müssen.

Admiral schrieb:

und das problem ist nicht auf die radfahrer abwälzen sondern einfach mal klar farbe zum ÖV bekennen und ihm halt trotz fehlplanung die prio zuzuweisen die er verdient..


Doch, genau darauf liefe es hinaus. Dieses Gegeneinanderausspielen nützt niemandem. Ein vernünftiges Miteinander sieht nicht so aus, dass Radfahrer die Busspuren benutzen (das gibt es anderswo sogar legal), sondern dass beide bei der Planung adäquat berücksichtigt werden.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Dr. Gruselglatz
KontrollorIn



Alter: 23

Dabei seit:
13.08.2012


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck / Hötting

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
6

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106891 BeitragErstellt: 17.05.2017 17:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
So, habe nun die Zeit für das bergauf fahren von der Haltestelle Lahntalweg (bzw. auf Höhe des Schutzweges) bis zur Haltestelle Peerhofsiedlung gemessen. Waren ca. 1:20 Minuten, die ich für die Steigung benötigt habe. Zu beachten gilt aber, dass dies kein Referenzwert sein darf, da ich hier fast täglich den Berg hinauf trete.

Was ich aber trotzdem noch anbringen möchte: Ich hatte bei meiner Fahrt keinen Konflikt mit irgendeinem Verkehrsteilnehmer. Nicht einmal einer der beiden Linienbusse hat mich hier überholen müssen.
Daher würde ich es schon als "unglücklichen" Zufall sehen, wenn es jemals zu einem Konflikt zwischen Straßenbahn und Radfahrer hier kommen sollte.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 47

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
105

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106893 BeitragErstellt: 17.05.2017 21:30
Antworten mit Zitat Absenden
 
naja.... da straßenlärm ist eher gleichmäßig, schwillt an, und wird wieder leiser normal... des klingeln ist ja grad da um aufmerksamkeit zu erregen...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sakul93
KontrollorIn



Alter: 23

Dabei seit:
23.03.2017


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
26

Goldene Weichen des Postings:
2

Posting-Bewertung:
Beitrag #106897 BeitragErstellt: 17.05.2017 23:15
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:
naja.... da straßenlärm ist eher gleichmäßig, schwillt an, und wird wieder leiser normal... des klingeln ist ja grad da um aufmerksamkeit zu erregen...


Jedoch im Vergleich zu einer Hupe oder einem anfahrenden Dieselbus ein recht angenehmes Geräusch.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sakul93
KontrollorIn



Alter: 23

Dabei seit:
23.03.2017


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
26

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106899 BeitragErstellt: 17.05.2017 23:36
Beton vs Asphalt
Antworten mit Zitat Absenden
 
Mal ein anderes Thema. Ich hab in der Vorlesung gelernt, dass an Haltestellen Beton eingesetzt wird wegen der höheren Geweichtsbelastung durch haltende Fahrzeuge. Jetzt muss ich sagen überzeugt micht das in der Praxis nicht so, wenn ich mir den schon bröckelnden Beton auf der Neubaustrecke ansehe. Z.b. Technik vor dem Europaheim.

Nun ist natürlich der Asphalt, der überall in der Stadt rasch risse bildet auch nicht schön z.B. Höttinger Au/West Museumsstraße etc.

Aktuell wird an der Technik ein Flickenteppich erschaffen, noch bevor die Tram eröffnet wurde:



Museumsstraße. Ich dachte das wurde erst im Sommer neu gemacht:

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 38

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
486

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #106901 BeitragErstellt: 17.05.2017 23:56
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zum ersten Bild: das ist noch nicht fertig. Das ist erst der "falt"-Anteil des Confalts (eine Art Dispersion aus Beton und grobem Asphalt).

Offenbar war das bei der Vorlesung verwendete Material nicht aktualisiert worden, Beton ist nämlich schon seit einigen Jahren passè, kurz vor dem Beginn des Straßenbahnausbaus hat man begonnen, Confalt zu verwenden.
Das Gelbe vom Ei ist dieser Confalt meiner Meinung nach nicht. Im Gegensatz zu Betonplatten kann er auch Spurrillen bilden (statt zu brechen), und stellenweise sieht man das auch schon. Dazu wird er schneller dunkel.
Ganz übel ist es an der Hst Lahntalweg, wo der Confalt beim Vergießen verronnen ist und das ganze Erscheinungsbild des Gleiskörpers versaut hat. Das muss dort abgefräst werden, meiner Meinung nach auf Kosten der Baufirma. Ich muss das mal fotografieren und auf Bürgermeldungen einmelden, sonst bleibt das wohl ewig so (kann gern auch wer anderer machen, der mal dort ist lachen ).

Ad Museumstraße: dort steht eine Komplettneugestaltung in ganzer Länge an. Bis dahin wird das wohl so bleiben. Keine Sorge so weit wie hier https://www.youtube.com/watch?v=RQ0LM7ZIbsM&t=1411s wird es nicht kommen. lachen
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 17.05.2017 23:59, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
sakul93
KontrollorIn



Alter: 23

Dabei seit:
23.03.2017


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
26

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106903 BeitragErstellt: 18.05.2017 00:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ist auch schon ein bisschen her die Vorlesung. Danke für die fachliche Korrektur. Dann wird das ja doch was gescheites da. Wie gesagt bröckelt dieser Confalt jedoch schon auf der anderen Straßenseite.
Kann morgen gerne ein paar Bilder machen von dort und vom Lahntalweg.
Wenn ich mal wieder in der Höttinger Au bin mach ich mal ein Bild vom Asphalt im Haltestellenbereich.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Semmeljoke
FahrerIn



Alter: 30

Dabei seit:
24.09.2010


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Kohlstatt

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
23

Goldene Weichen des Postings:
2

Posting-Bewertung:
Beitrag #106907 BeitragErstellt: 18.05.2017 09:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
Heute ist die Tram anscheinend in der Peerhofsiedlung unterwegs gewesen. Und das trotz der enormen Steigung...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
raumplaner
FahrerIn



Alter: 116

Dabei seit:
11.01.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
38

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106909 BeitragErstellt: 18.05.2017 10:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zitat:
Offenbar war das bei der Vorlesung verwendete Material nicht aktualisiert worden, Beton ist nämlich schon seit einigen Jahren passè, kurz vor dem Beginn des Straßenbahnausbaus hat man begonnen, Confalt zu verwenden.


Da sind mehrere falsche bzw. mißverstandene Aussagen drinnen. Ja, in Innsbruck setzt man auf Confalt. Und ja, das gelbe vom Ei ist er nicht. Aber billiger als eine aufwändigere Betonkonstruktion, und haltbarer als reiner Asphalt. In der Lehre auf der Uni wird nach wie vor eine Betonfahrbahn "o.Ä." im Haltestellenbereich gelehrt. Das ist Stand der Technik (siehe RVS), bezieht sich aber in erster Linie auf Bushaltestellen. Komplexer in Bezug auf den Oberbau wird es dann, wenn in der Haltestelle Busse und Straßenbahnen halten.

Die Innsbrucker Lösung ist ein Kompromiss zwischen Kosten und Haltbarkeit. Ich gehe davon aus, dass nach der Betriebsaufnahme der 2er und dem gleichzeitigen Wegfall der vielen, schweren Gelenkbusse sich die Situation verbessern sollte. Die jetzt sanierte Haltestelle Technik (in Folge des Wasserrohrbruches hat sich dort die Gleislage verschoben gehabt) muss also nur mehr knapp ein halbes Jahr durchhalten...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 47

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
105

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106917 BeitragErstellt: 19.05.2017 20:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
dafür wurde die haltestelle höttinger auffahrt gerade gerichtet oder wird gerichtet, weil dort schon der kanal einbricht.. und spurrillen sind dort nicht zu wenig.. ideal wären natürlich betonblatten nach dem muster wien.. aber das wär auch fortschrittlich irgendwie...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
kurt
TeamleiterIn



Alter: 62

Dabei seit:
24.02.2005


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
70

Goldene Weichen des Postings:
3

Posting-Bewertung:
Beitrag #106919 BeitragErstellt: 19.05.2017 21:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
Innsbrucker schrieb:

Und die IVB wären auch gut beraten, das Klingeln (womöglich noch zusammen mit dichtem Auffahren) hinter einem Radfahrer strikt zu unterbinden. Das wäre nämlich Nötigung.


Admiral schrieb:

klingenln in der innenstadt wird nicht gern gesehen, da beschweren sich anrainer..


sakul93 schrieb:

Also wenn das Klingeln störender sein soll, als der normale Straßenlärm, da kann ich nur den Kopf schütteln.


Also ich war jetzt die letzten paar Tage wieder mal in Amsterdam und ich kann nur sagen, dass dort die Klingel sehr exzessiv eingesetzt wird. Andernfalls hätte die Bim dort gar keine Chance sich gegen die Horden von Radfahrern bzw. mitten auf den Schienen flanierenden Fußgängern (z.B. Leidsestraat) durchzusetzen. Es wird dort auch nicht als Nötigung empfunden und somit erreicht die Bim dort eine IMO erstaunlich hohe Reisegeschwindigkeit trotz des scheinbaren Chaos rundherum. Ich bin daher auch der Meinung, dass man das Fahrpersonal ruhig dazu ermuntern soll, wesentlich mehr Gebrauch von der Klingel zu machen als bisher.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
116

Goldene Weichen des Postings:
2

Posting-Bewertung:
Beitrag #106921 BeitragErstellt: 19.05.2017 21:18
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich wäre auch für mehr Klingeln.

Ad Radfahrer:
Wenn ich am Rad am Weg bin mach' ich auch manchmal bewusst Platz oder bleib sogar stehen um Öffis vorbeizulassen. Nicht immer (Sillgasse ist schlicht kein Platz dafür) aber an anderen Stellen (König-Laurin-Allee, Ing.-Etzel-Str., ...) regelmäßig.
Wobei ich noch gut genug höre um Busse am Fahr-/Motor-Geräusch selber zu hören, die Tram kann man bei genügend Umgebungslärm auf geraden Strecken durchaus überhören.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Hager
LehrfahrerIn



Alter: 61

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
55

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106932 BeitragErstellt: 19.05.2017 22:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ein Mangel in Innsbruck scheint mir die teilweise fehlenden Radwegbeschilderung. Als Beispiel sei nur der Weg von der Anzengruber Straße (Feuerwehr) über Tivoli zum Eisstation erwähnt. Zufällig fand ich Stern diese Passage. Dasselbe gilt für die Weiterführung von der Olympiabrücke nach Westen (Frauenanger). Auch das kann einfach und billig hilfreich sein, Verkehre (ÖPV und Radeverkehr) zu entflechten.
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 47

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
105

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #106940 BeitragErstellt: 20.05.2017 00:16
Antworten mit Zitat Absenden
 
ad radfahrer, F ist heute früh vorm steden bei rot stadteinwärts gestanden, rechts ganz elegant von 2 radfahren überholt worden, die sich dann klar vor ihn hingestellt haben, und dann lässig nebeneinander ratschend weiter gefahren sind bei grün... und es natürlich auch nicht eilig gehabt haben..
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
116

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106956 BeitragErstellt: 20.05.2017 10:07
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das ist teils von den Bodenmarkierungen so vorgesehen (bin nicht sicher ob dort auch).
Ich mach' sowas nicht (also nicht vor einem Bus o.ä.), allein schon weil ich nicht vom Bus mit 1 cm Seitenabstend überholt werden will ;-(.
Wobei ein nichit-schienengebundenes Fahrzeug ja großzügig über die Gegenfahrbahn überholen kann wenn die frei ist.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Admiral
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 47

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
105

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #106961 BeitragErstellt: 20.05.2017 19:52
Antworten mit Zitat Absenden
 
die gegenfahrbahn war in dem fall nicht frei, und ja das ist in der anichstraße leider so vorgesehen, auch hier würde ich mir ein klares statement pro Linie 5 (Regiotram) und nicht pro radfahrer erwarten.. verkehr(t)spolitik in innsbruck halt...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 38

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
486

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #106965 BeitragErstellt: 20.05.2017 21:17
Antworten mit Zitat Absenden
 
Im Abschnitt Anichstraße bis Triumphpforte wie auch Marktgraben bis Landesmuseum sind wir im Innenstadtkern. Dort ist es völlig in Ordnung, wenn langsam (doppeltes Schritttempo) gefahren und mit Rad- und Fußverkehr interagiert werden muss, zumal dort auch auf erstgenannter Route eine Ausweitung der Fußgängerzone und auf letztgenannter eine Begegnungszone mittelfristig anstehen, wenn alles gut verläuft.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
55

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106969 BeitragErstellt: 20.05.2017 22:52
Antworten mit Zitat Absenden
 
Fahrplanschnitt in der Museumsstraße liegt bei 11,3 und 15 km/h abends.
Doppeltes Schrittempo geht sich niemals aus.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 47

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
105

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #106975 BeitragErstellt: 21.05.2017 19:34
Antworten mit Zitat Absenden
 
da ist innsbruck wieder vorreiterrolle, wenn ich mir das in graz anschaue, dann ist das auch weit jenseits des doppelten schritttempos...
aber in dem fall spielen die fiaker und der fahrplan wenigstens auch keine rolle mehr, wenn man mit 7km/h durch die innenstadt gurkt...
wir reden hier von 7min von anichstraße bis triumphpforte (ca 400m) und von 10min von terminal bis landesmuseum... so betrachtet ist das natürlich vollkommen legitim, dass die haltestellenabstände so kurz sind, wenn man doch 4min von der MTS zur museumstraße braucht..
oh com'on das kann wohl nur ein schlecht gemeinter scherz sein oder? sein tut es ein fehlkonstrukt, hier die radfahrer zu bevorzugen, und das kann man selbst mit viel fantasie in keinster weise schön reden...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 61

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
145

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107009 BeitragErstellt: 23.05.2017 19:22
Antworten mit Zitat Absenden
 
...exakt - und die Einsparung, die man durch die nicht bediente sondern bestenfalls durchfahrene Anichstraße erzielt, macht das auch nicht wett.

ergänzt: sofern eine solche Einsparung erzielt wird, heißt das. Es ist total hanebüchen.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Zuletzt bearbeitet von sLAnZk: 23.05.2017 19:25, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 106, 107, 108, 109  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 3
Thread-Bewertung: 
Seite 107 von 109
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Tramausbau & Stadtgestaltung manni Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 0 13.05.2013 12:25 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Tramausbau-Zeitplan wackelt nicht, we... manni Tram / Stadtbahn 3 11.01.2007 11:52 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Stadtbahn Jerusalem thmmax User-Reportagen 10 29.07.2015 20:40 Letzter Beitrag
krisu
Keine neuen Beiträge Stadtbahn eingleisig? manni Tram / Stadtbahn 29 26.05.2004 22:28 Letzter Beitrag
sLAnZk
Keine neuen Beiträge Bim/Stadtbahn vs. U-Bahn manni Tram / Stadtbahn 17 17.08.2004 12:46 Letzter Beitrag
Heli


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com