Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / 4er-Cafe / User-Reportagen Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Straßenbahn Santa Cruz (Teneriffa)  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
thmmax
Temporär gesperrter User



Alter: 24

Dabei seit:
25.08.2012




Goldene Weichen des Users:
65

Goldene Weichen des Postings:
4

Posting-Bewertung:
Beitrag #104425 BeitragErstellt: 01.10.2016 23:32
Straßenbahn Santa Cruz (Teneriffa)
Antworten mit Zitat Absenden
 
Liebes Forum,

nach Jerusalem (http://forum.strassenbahn.tk/viewtopic.php?t=6915) und Montpellier (http://forum.strassenbahn.tk/viewtopic.php?t=7143) eine weitere kleine Fotostory zu außergewöhnlichen und exotischen Straßenbahnen. Heute geht es nach Santa Cruz (Teneriffa), wo ich letzte Woche (leider) nur drei Tage verbringen durfte (deshalb nur relativ wenige Fotos). Bis 1951 hat es hier bereits einmal eine Straßenbahn gegeben - seit 2007 ist sie wieder auf Schiene und verbindet auf einer Länge von ca. 12km mit 21 Haltestellen Santa Cruz und San Christóbal de la Laguna (zusammen ca. 350 000 Einwohner). Seit 2009 gibt es außerdem eine zweite Linie, die jedoch nur über sechs Stationen verfügt und dementsprechend eine kleine Rolle spielt (deshalb im Folgenden primär zur Linie 1). Die 'MetroTenerife' ist dabei das einzige schienengebundene Verkehrsmittel der Kanaren.

Auch hier zeigen sich zahlreiche Parallelen zu Innsbruck: starke Steigungen (die Bahn muss von der Endstation am Intercambiador (zentraler Umsteigepunkt, der sich beinahe auf Meeresniveau befindet) bis zum anderen Ende (La Trinidad) fast 600Hm (!) überwinden), enge Kurvenradien und zahlreiche MIV Querungen.

Und wieder einmal das traurige Gefühl: überall baut und fährt man besser als bei uns!

Die Bahn fährt auf der kompletten (!!) Linie auf einer baulich abgetrennten und begrünten Eigentrasse, die unter anderem über zwei spektakuläre unterirdische Gleisdreiecke und zahlreiche ampelgeregelte Kreisverkehrs-Durchfahrten verfügt. In der Innenstadt wurden dafür ganze Straßenzüge zur MIV-freien Zone gemacht und an den Kreuzungen mit dem MIV ist die Nullwartezeit (die bei uns im Vergleich graue Theorie ist) Realität. Ich bin in den drei Tagen mehrmals täglich mit der Bahn gefahren und müsste lügen, wenn ich behaupten würde, nur einmal an einer roten Ampel gestanden zu sein. Die Ampel schalten nicht nur, sondern halt auch grün und reagieren aktiv auf das Löschen der Türfreigabe. Auch die Weichen stellen sich automatisch nach Linie; in den unterirdischen Gleisdreiecken gibt es überhaupt Blockabschnitte. Trotz der Eigentrasse gibt es hier alle 3-4 Stationen Gleiswechsel. Die Bahnsteige sind großzügig überdacht, an jeder Haltestelle befinden sich 2 (!) DFIs und Automaten im überdachten Bereich.

Zum Einsatz kommen 36 Stück normalspurige Alstom Citadis (in der fünfteiligen, 32m-Version). Diese verfügen (für die technisch Interessierten) über ein eigens entwickeltes System zur Kontrolle der Geschwindigkeit - genannt SIMOVE - das über GPS und Daten des Bordrechners ständig die Position misst und selbstständig Notbremsungen einleiten kann. Zur Stoßzeit wird alle fünf Minuten gefahren; bei wichtigen Ereignissen in Doppeltraktion und an Wochenenden und Feiertagen überhaupt rund um die Uhr. Die Fahrt kostet aktuell maximal 1,05 € - je nach Art der Bezahlung: Magnetstreifenkarte, RFID oder QR-Code (kein Verkauf beim Fahrer). Schwarzfahren lohnt sich hier wirklich nicht, die Strafe beträgt 400 € (!) und das wird auch rigoros kontrolliert!

Genug geredet, hier einige Fotos:


Zug der Linie 1 nach La Trinidad im Stadtzentrum von Santa Cruz...


...und wenig später an der Station Teatro Guimerá. Man beachte die Hinweisschilder für Fußgänger, die auf den Vorrang der Tram hinweisen - das wird auch in den Fahrzeugen groß angeschrieben - (Motto, grob übersetzt): "Denk daran, die Tram hat immer Vorrang - nicht, dass sie dich unvorbereitet überrascht."


Einige Stationen später an der Haltestelle Taco, kurz bevor es...


...in das erste unterirdische Gleisdreieck geht, gleich danach...


die Einfahrt in den Betriebshof, der übrigens mehr als großzügig ausgeführt ist.


Endhaltestelle La Trinidad zur Dämmerung...


...und später am Rambla de Pulido.


Nächtliche Fahrt am Hafen entlang...


...über einen gigantischen ampelgeregelten Kreisverkehr...


...zur Endhaltestelle am Intercambiador.

Es gibt übrigens zahlreiche Ausbaupläne für die Straßenbahn, eine Verlängerung der Linie 2 um vier Stationen und 2,5km scheint dabei schon fix angedacht zu sein, Pläne gibt es außerdem für eine Verlängerung der Linie 1 zum Aeropuerto Norte und eine Linie am Hafen. Die Betreibergesellschaft arbeitet darüber hinaus an Plänen für eine Schienenverbindung rund um Teneriffa.

LG Max
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 109

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
259

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #104427 BeitragErstellt: 02.10.2016 10:13
Antworten mit Zitat Absenden
 
Gute Reportage.

Bezüglich des besser Bauens und Fahrens habe ich leider den selben Eindruck.

Andererseits muss man sie die Anlagen wahrscheinlich wieder nach ein paar Jahren Betrieb ansehen. Derzeit sind sie ja sozusagen frisch "geschlüpft".
Auch die Straßenbahnen in Velez Malaga und Jaen wären Vorzeigeprojekte gewesen. Wenn dann aber der Geldsegen aus der EU versiegt bzw. die Gebietskörperschaften draufkommen, dass sie auch was reinzahlen sollten, landen die Investitionen im wörtlichen Sinn wieder auf der Straße.

Ich hoffe naütrlich, dass sich Projekte bewähren und von der Bevölkerung angenommen werden. Hattest Du den Eindruck, dass die Nutzung durch die Bevölkerung gut ist?
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Zuletzt bearbeitet von Martin: 02.10.2016 10:14, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
thmmax
Temporär gesperrter User



Alter: 24

Dabei seit:
25.08.2012




Goldene Weichen des Users:
65

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #104429 BeitragErstellt: 02.10.2016 11:27
Antworten mit Zitat Absenden
 
Danke!

Ja den Eindruck hatte ich schon! Die Bahnen waren eigentlich durchgehend voll belegt (kein Vergleich zu 1er oder 3er) und das ganze scheint von der Bevölkerung auch wirklich angenommen zu werden! Vielleicht auch deshalb, weil man mit der Bahn wirklich konkurrenzlos schnell unterwegs ist...

Und zur Erhaltung: ich weiß leider nicht, wie sich die Straßenbahn hier genau finanziert, aber es scheint alles sehr ambitioniert zu sein und die Infrastruktur ist auch gut in Schuss...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 109

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
259

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #104431 BeitragErstellt: 02.10.2016 12:14
Antworten mit Zitat Absenden
 
Fein!

Hier zu den Kosten und den Subventionen: http://www.heraldscotland.com/opinion/13163131.The_figures_for_the_construction_of_Tenerife_s_tram_system_put_Edinburgh_s_to_shame/

The £249m cost, which included the tram fleet, is borne through a public-private partnership.

Metropolitano de Tenerife is a private company, but the main shareholder is the island's government with a £47.1m holding.

Additional funding partners were the Canary Islands provincial government (£47.7m), Santa Cruz and Laguna (£4.9m), European Investment Bank (£66.6m), and the European Regional Development Fund (£10.5m).

In addition, French public transport provider Transdev invested £5.6m, Caja Canaries Bank £2.4m and the Spanish government £8.1m.
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Zuletzt bearbeitet von Martin: 02.10.2016 12:21, insgesamt 3 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
thmmax
Temporär gesperrter User



Alter: 24

Dabei seit:
25.08.2012




Goldene Weichen des Users:
65

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #104432 BeitragErstellt: 02.10.2016 12:15
Antworten mit Zitat Absenden
 
Sehr interessant, danke!
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 38

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
484

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #104452 BeitragErstellt: 02.10.2016 21:26
Antworten mit Zitat Absenden
 
Sehr schöne Reportage, vielen Dank!

Ich schließe mich allerdings Martin an: interessant wird sein, wie das System in ein paar Jahren aussieht. In südlichen und östlichen Ländern neigt man leider dazu, etwas ein Mal zu installieren und dann kaum mehr instandzuhalten.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
krisu
FahrbetriebsleiterIn





Dabei seit:
09.07.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
82

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #104453 BeitragErstellt: 02.10.2016 22:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Ich schließe mich allerdings Martin an: interessant wird sein, wie das System in ein paar Jahren aussieht. In südlichen und östlichen Ländern neigt man leider dazu, etwas ein Mal zu installieren und dann kaum mehr instandzuhalten.


Meiner Beobachtung nach hängt es in Spanien sehr von der Region ab, im Südwesten wurden einige Investitionsruinen ins Land gestellt: Jaen Tram (glaube die fuhr nie), HGV Strecken im Rohbau vergammelnd, zwei grosse Flughäfen im nichts (einer mittlerweile geschlossen).

Anderseits: Dort wo gefahren wird, wird die Qualität auch gut gehalten. Wobei man hier keinen pedantischen Massstab anlegen darf, also aus dem Trassé herausgefallene Pflastersteine, autobedingte Längskratzer an Trams oder "wilde" Fussgängerwege im Gleisgewimmel tun der Qualität ja keinen Abbruch.

Der Unterschied zwischen Innbrucker (Tramneubau-)Geist und dem von mir idealisierten Systemen (in FR und anderswo) ist, dass anderswo in "grossen Linien" gedacht und realisiert wird, während Details gerne unbeachtet bleiben. Hier ist es anders herum: Das "Grosse Ganze" findet keine Beachtung, stattdessen verharrt man im Dickicht unzähliger Details ...(insbesondere dass alles jeglicher Klein-Norm entspricht und auch nach X Jahren genau so aussieht wie an Tag 1, und sei das noch so langweilig oder gar nervig).
 

Zuletzt bearbeitet von krisu: 02.10.2016 22:41, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger MSN Messenger
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / 4er-Cafe / User-Reportagen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden


Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 1
Schnellantwort erstellen
Du kannst hier schnell ein vereinfachtes Antwortposting verfassen.
Um die erweiterte Funktionspalette inklusive Bildupload und -galerie, Upload von Dateianhängen, YouTube-Links, besseren Formatierungsmöglichkeiten usw. verwenden zu können, benütze bitte den großen "Antwort erstellen"-Button oder klick hier.
Username:

big grin lachen weinen eek shocked grübel cool lol evil zunge zeigen oops
Optionen
Letzte Nachricht zitieren





 
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Hagener straßenbahn düwageddi Das Inntram-Museumsforum 2 04.02.2010 01:18 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Straßenbahn Kufstein Stuboy Tram / Stadtbahn 6 24.09.2015 19:01 Letzter Beitrag
rabauz
Keine neuen Beiträge Die Straßenbahn und der Staub manni Tram / Stadtbahn 30 19.08.2004 16:56 Letzter Beitrag
werner
Keine neuen Beiträge Straßenbahn und Bus Ideen DUEWAG 240 IVB / VVT allgemeine Diskussion 12 14.02.2008 00:24 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Verparkungen der Straßenbahn Linie O Tram / Stadtbahn 12 19.04.2009 04:30 Letzter Beitrag
DUEWAG 240


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com