Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / IVB / VVT allgemeine Diskussion Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: 365-Euro-„Öffi“-Jahresticket mit Fragezeichen  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 38

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
484

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107648 BeitragErstellt: 06.08.2017 15:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Lech oder jemand anderes: könnt ihr davon bitte ein Foto posten?
Sollte ich Gelegenheit dazu haben, bevor jemand eines postet. mache ich es natürlich selber.

Ein VVT-Kernzonenticket kostet im Vorverkauf offiziell 2,30, ganz unabhängig von den IVB. Das muss auf jeden Fall ein Fehler sein.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
116

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107649 BeitragErstellt: 06.08.2017 18:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
Photo mach ich in den nächsten Tagen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
204

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107654 BeitragErstellt: 06.08.2017 20:52
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:

Ein VVT-Kernzonenticket kostet im Vorverkauf offiziell 2,30, ganz unabhängig von den IVB. Das muss auf jeden Fall ein Fehler sein.


Vermutlich ist das kein Fehler, sondern von den ÖBB exakt so gewollt. Sonst wäre das jetzt bereinigt worden. Der VVT hat damit aber sicher nichts zu tun.

Bei Fahrkarten zum sofortigen Fahrtantritt wird jetzt auch die Gültigkeitsdauer exakt festgelegt. Eigentlich müsste es möglich sein, das manuell zu ändern, ähnlich wie den Geltungstag. Das habe ich aber nicht ausprobiert. Die VVT-Fahrkarten mit Geltungstag statt exakter Geltungsdauer dürften mit der Umstellung aller Automaten dann jedenfalls Geschichte sein.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
56

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107655 BeitragErstellt: 06.08.2017 21:52
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wobei ein Vorverkaufstarif dem VVT naturgemäß wesensfremd ist.

Den gibt es eben nur bei den ivb. Diese Praxis spielt es in Österreich sonst bei keinem mir bekannten Verbund. Der VVT ist ja kein echter, Beispiel eine Fahrt ab Völs ins DEZ streng nach den VVT- Regeln:
Offizielle VVT- Auskunft mit S- BAhn und Umstieg in den T am Westbahnhof: 4,10- € mit ivb- Kernzonenzuschlag!
.ivb- Auskunft mit Linie T ab Völs ohne Umstieg 2,90, astreiner VVT- Tarif!
Die verarschen sich wechselseitig zur eigenen Ungunst. Darum kein öBB- Gesudere (in schlechtem Englisch: öBB- Bashing ): der Verkaufserlös der Automaten geht zum VVT. Die Schnittstelle wird korrekt arbeiten, ich finde das Update gelungen, die Responsivität der Maske wurde auch besser. Andere Verbünde haben schließlich keine derartigen Probleme.
Nehme an, wenn Ledermair ein Ticket in der Kernzone verkauft, kriegt die ivb davon auch nichts. Eine Teilautonomie im VVT sollte halt nicht auf die Tarifgestaltung überschwappen wie in Innsbruck. Andererseits bewerkstelligt der Vorverkauf den politischen Kompromiss günstigerer Einzelfahrscheine. Land- Stadt, ivb- VVT, Baustelle.
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 06.08.2017 22:00, insgesamt 8 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
204

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107656 BeitragErstellt: 06.08.2017 22:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
upwards schrieb:
Wobei ein Vorverkaufstarif dem VVT naturgemäß wesensfremd ist.


Mit Ausnahme der Kernzone.

upwards schrieb:

Den gibt es eben nur bei den ivb. Diese Praxis spielt es in Österreich sonst bei keinem mir bekannten Verbund.


Ob das stimmt, weiß ich nicht. Es würde aber die Falschberechnung bei den ÖBB erklären.

upwards schrieb:

Der VVT ist ja kein echter, Beispiel eine Fahrt ab Völs ins DEZ streng nach den VVT- Regeln:
Offizielle VVT- Auskunft mit S- BAhn und Umstieg in den T am Westbahnhof: 4,10- € mit ivb- Kernzonenzuschlag!
.ivb- Auskunft mit Linie T ab Völs ohne Umstieg 2,90, astreiner VVT- Tarif!


Willst Du jetzt ernsthaft eine Erklärung für diesen ziemlich simplen Sachverhalt haben? Müssen wir wirklich auf diesem Level diskutieren? Beide Fahrpreise sind für die jeweilige Relation absolut korrekt.

upwards schrieb:

Die verarschen sich wechselseitig zur eigenen Ungunst. Darum kein öBB- Gesudere (in schlechtem Englisch: öBB- Bashing ): der Verkaufserlös der Automaten geht zum VVT. Die Schnittstelle wird korrekt arbeiten, ich finde das Update gelungen, die Responsivität der Maske wurde auch besser. Andere Verbünde haben schließlich keine derartigen Probleme.
Nehme an, wenn Ledermair ein Ticket in der Kernzone verkauft, kriegt die ivb davon auch nichts. Eine Teilautonomie im VVT sollte halt nicht auf die Tarifgestaltung überschwappen wie in Innsbruck. Andererseits bewerkstelligt der Vorverkauf den politischen Kompromiss günstigerer Einzelfahrscheine. Land- Stadt, ivb- VVT, Baustelle.


Ach ja, Deine lustigen Spekulationen zur Einnahmeaufteilung mal wieder.

Ach so: Kernzonenaufpreise gibt es in Österreich (aber wohl auch nur dort) noch öfter, z. B. auch in Salzburg und Linz. All diese Verkehrsverbünde haben tatsächlich Integrationsmängel.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
56

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107657 BeitragErstellt: 06.08.2017 22:30
Antworten mit Zitat Absenden
 
Der VVT bietet keinen Vorverkauf an, nur die ivb in der Kernzone über ihren eigenen Vertrieb. Auch die ÖVP im Land hat hier Handlungsbedarf erkannt, mit Oppitz- Plörer ging es bisher nicht.
Der VVT gibt online 2,90 offiziell für die Kernone aus. Papier ist geduldig, der Vorverkauf findet sich im VVT- Tariffolder, betrifft aber eigentlich die ivb, so wie die Beförderungsbedingungen der ivb punkto Einzelfahrschein etwas anders als beim VVT ausfallen.

Die öBB wiederum betreiben außer der VC keinen Verkauf. Am Automat wird der VVT- Tarif berechnet, offensichtlich gibt es hier parallele Strukturen, mit kleinen nicht praxisrelavanten Tarifabweichungen, die bis zu einer Einigung zwischen Land und Stadt so bleiben. ie öBB, welche eigentlich? -PV, Infra- würde wieder nur auf den VVT verweisen.
Im Verbund gilt die freie Verkehrsmittelwahl zwischen Zielen. Ob ich vom Oberland in Völs oder am Westbahnhof in den T umsteige sollte in der Tarifberechnung keinen Unterschied machen können.
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 06.08.2017 22:54, insgesamt 5 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
116

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107658 BeitragErstellt: 06.08.2017 23:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
upwards schrieb:
Der VVT bietet keinen Vorverkauf an, nur die ivb in der Kernzone über ihren eigenen Vertrieb.

Falsch. VVT-Automat am Bushbahnhof:


Dagegen einer der umgestellten ÖBB-Automaten in der Hbf-Halle (es sind noch nicht alle umgestellt übrigens):


Sonstige Beobachtungen bei den Automaten:

Beim VVT-Automaten viel anfangs die Windows-Taskleiste unten auf.

Beim ÖBB-Automaten waren nicht gekaufte Tickets voriger Kunden am Bildschirm, die haben wohl vergessen ein Timeout einzubauen dass nach längerer Untätigkeit auf's Hauptmenü zurückwechselt.

upwards schrieb:
Die öBB wiederum betreiben außer der VC keinen Verkauf.

???
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
56

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107659 BeitragErstellt: 06.08.2017 23:16
Antworten mit Zitat Absenden
 
Außer der Vorteilscard werden nur Fahrkarten nach Bestimmungen des VVT an Bahnhofs- Automaten verkauft. Schon seit längerem kann kein öBB- Tarif frei gewählt werden. Damit wäre die Frage beantwortet.
Die zeitliche Beschränkung der Gültigkeit folgt wiederumden Vorgaben der ivb, somit wurde sauber implementiert. Der VVT ist beim Vorverkauf wohl anderer Ansicht als die ivb, was den sofortigen Fahrtantritt betrifft. Oder es herrscht Chaos beim VVT. Online gibt es nämlich keinen VVT- VK in der Auskunft.
Das weinrote Display weist eher auf die ivb als Betreiber hin, die einen VK bekanntlich anbieten.
Jedenfalls die sattsam bekannte Auseinandersetzung zwischen ivb und VVT.
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 06.08.2017 23:28, insgesamt 5 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
204

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107660 BeitragErstellt: 07.08.2017 20:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
upwards schrieb:

Im Verbund gilt die freie Verkehrsmittelwahl zwischen Zielen. Ob ich vom Oberland in Völs oder am Westbahnhof in den T umsteige sollte in der Tarifberechnung keinen Unterschied machen können.


Das kann man als politisches Ziel formulieren, und ein solches ist es auch. Mit diesem Mangel steht der VVT nicht allein da. Man sollte aber nicht glauben, dass man Völs - DEZ nach einer Tarifharmonisierung noch für 2,90 Euro bekommen würde.

lech schrieb:
Falsch. VVT-Automat am Bushbahnhof:


Danke für die Klarstellung. Ich hatte weiter vorn geschrieben, der VVT würde keine Kernzonenfahrscheine verkaufen. Über die Zielauswahl geht es tatsächlich nicht, die kennt nur den Sonderfall Igls für Umwegfahrten außerhalb des Stadtgebiets. Ich meine auch eine Kernzonenoption gesehen zu haben, in der aber nur irgendwas anderes verkauft wurde (Kernzonenaufpreise? ich weiß es nicht mehr). Da ich nicht annehme, dass sich innerhalb weniger Wochen da was geändert hat, muss ich wohl mich wohl geirrt haben. Der Beweis, dass die 2,90 Euro nicht vom VVT veranlasst werden, wäre sonst schon früher erbracht worden.

upwards schrieb:

Das weinrote Display weist eher auf die ivb als Betreiber hin, die einen VK bekanntlich anbieten.


Die Automaten am Busbahnhof sind vom VVT und funktionieren völlig anders als die IVB-Automaten.

upwards schrieb:

Jedenfalls die sattsam bekannte Auseinandersetzung zwischen ivb und VVT.


IVB und VVT verkaufen zum gleichen Preis, die ÖBB zu einem abweichenden. Deine Deutungen gehen mittlerweile ziemlich klar in Richtung Verschwörungstheorie.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 47

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
105

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #107661 BeitragErstellt: 07.08.2017 21:36
Antworten mit Zitat Absenden
 
öhm.. wer sich ein bisschen mit der politik befasst hier, der weiß dass das dieser unsinn der richtung verschwörungstheorien geht, hierzulande leider oftmals trauriger ernst ist... insofern liegt hier das knüppel werfen mehr beim VVT, aus gewohnheit, weil die IVB in der stadt einfach die hoheit hat, und der VVT nicht meint, bitte/danke bringt einen weiter, sondern befehle, und das lässt natürlich die IVB kalt.. ist historisch leider nicht so geschickt gemacht worden...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
116

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107662 BeitragErstellt: 07.08.2017 22:22
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Software der VVT-Automaten sieht schon so aus als wäre sie mit der Software der grossen IVB-Automaten und der Systeme der Schaffner verwandt, die Bedienung fühlt sich ähnlich an.

Der "Trick" für ein Kernzonenticket vom VVT-Automaten zu bekommen ist:
- als Startpunkt Innsbruck auswählen (ist eh vorausgewählt)
- keinen (!) Zielort auswählen (vermutlich ginge es als Ziel wieder Innsbruck auszuwählen wenn man's findet)
- ohne dass irgendwo "Kernzone" am Bildschirm steht und eben ohne Auswahl eines Ziel-Ortes auf "weiter" (oder so ähnlich), dann kommt der von mir abfotographierte Screen.

Ist etwas unglücklich entworfen, die ÖBB- und ich glaub' auch die großen IVB-Automaten bieten das Schlüsselwort "Kernzohne" gleich am Startbildschirm. Die VVT-Geräte stehen aber auch nur am Busbahnhof wo die meisten Fahrgäste in's Umland fahren.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
204

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107663 BeitragErstellt: 07.08.2017 22:43
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:
öhm.. wer sich ein bisschen mit der politik befasst hier, der weiß dass das dieser unsinn der richtung verschwörungstheorien geht, hierzulande leider oftmals trauriger ernst ist... insofern liegt hier das knüppel werfen mehr beim VVT, aus gewohnheit, weil die IVB in der stadt einfach die hoheit hat, und der VVT nicht meint, bitte/danke bringt einen weiter, sondern befehle, und das lässt natürlich die IVB kalt.. ist historisch leider nicht so geschickt gemacht worden...


Dass zwischen Stadt und Land nicht alles klappt, ist offensichtlich, und auch, dass das gelegentlich mal auf IVB und VVT durchschlägt. Aber darum geht es hier nicht, sondern um die ÖBB-Automaten, die als einzige für Kernzonenfahrscheine nicht den Vorverkaufsfahrpreis anwenden.

lech schrieb:
Die Software der VVT-Automaten sieht schon so aus als wäre sie mit der Software der grossen IVB-Automaten und der Systeme der Schaffner verwandt, die Bedienung fühlt sich ähnlich an.


Ich habe da keine Ähnlichkeit feststellen können.

lech schrieb:

Der "Trick" für ein Kernzonenticket vom VVT-Automaten zu bekommen ist:
- als Startpunkt Innsbruck auswählen (ist eh vorausgewählt)
- keinen (!) Zielort auswählen (vermutlich ginge es als Ziel wieder Innsbruck auszuwählen wenn man's findet)


Innsbruck kann man aber nicht auswählen.

lech schrieb:

- ohne dass irgendwo "Kernzone" am Bildschirm steht und eben ohne Auswahl eines Ziel-Ortes auf "weiter" (oder so ähnlich), dann kommt der von mir abfotographierte Screen.


Danke. Aber wer soll das finden?

lech schrieb:

Ist etwas unglücklich entworfen, die ÖBB- und ich glaub' auch die großen IVB-Automaten bieten das Schlüsselwort "Kernzohne" gleich am Startbildschirm. Die VVT-Geräte stehen aber auch nur am Busbahnhof wo die meisten Fahrgäste in's Umland fahren.


Stimmt schon, aber im weiteren Sinne ist das schon noch Bahnhofsvorplatz. Die Fahrgäste werden da keinen Unterschied vermuten. Da man in den Bussen problemlos beim Fahrer bezahlen kann, dürfte die Anwendbarkeit sich sowieso weitgehend auf Zeitkarten beschränken, zumal man die in der Verkaufsstelle nicht bekommt. Mit dem billigen Tirol-Ticket (um mal wieder einen kurzen Abstecher zum eigentlichen Thema zu machen!) dürfte deren Bedeutung aber abgenommen haben.

Und noch mal zum Vorverkaufsrabatt: Eigentlich regelt man die Lenkung der Fahrgäste zum Vorverkauf über ermäßigte Sammelkarten. Die müssten dann einen signifikanten Rabatt bieten, dann werden sie auch benutzt. Und Sammelkarten muss man nun wirklich nicht im Bus verkaufen, dafür kann man auf den Vorverkauf verweisen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
56

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107664 BeitragErstellt: 07.08.2017 22:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ein Vorverkauf zum sofortigen Fahrtantritt ist etwas irreführend. Konkret müßte
das Automatenverkauf heißen. Für die Kernzone ist der Rabatt einmal auf die ivb beschränkt. Die Agenden des VVT in der Kernzone betreibt die ivb, sehr wohl unter dem Banner des vvt. Diese feine Unterscheidung ist bedeutsam. Zusammen mit den Mehrfahrtenkarten , die mit anderen Zonen inkompatibel sind und ziemlich sicher nicht in der S- Bahn sind die 2,30- ein tarifarischer Ausreißer, aber auch Notwendigkeit für eine vernünftige Einzelfahrt. Der VVT hat der Durchgängigkeit wegen für reguläre 2 Waben die Kernzone im Angebot, darf aber nicht das Geschäft der ivb erledigen, mit Rabatten zum Beispiel.
Auch die direkte Fahrt mit dem A von Sadrach ins Sanatorium Rum wird mit 2,90- für 2 Zonen berechnet, ohne Ausgabezuschlag beim Fahrer, der nur für die Fahrt zum Sanatorium Kettenbrücke anfällt. 2 Zonen sind im VK zudem gar nicht erhältlich.
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 07.08.2017 23:04, insgesamt 3 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
116

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107665 BeitragErstellt: 07.08.2017 22:59
Antworten mit Zitat Absenden
 
Vielleicht haben die IVB-Automaten eine Änderung erfahren seit ich das letztes Mal einen benutzt hab', ca. Herbst 2010.

Mehrfahrtenkarten mit ordentlichem Rabatt (und nicht zu kurzer Gültigkeit) wären für Gelegenheits-Öffi-Nutzer sicher ein Anreiz.
Als mein Büro in Spazier-Reichweiter meiner Wohnung war hatte ich immer Mehrfahrten- und nicht-entwertete 24h-Tickets (für die Kernzone) in der Geldtasche.

Aber ich schätze dass erstmal vor allem Hirnschmalz und Verhandlungshärte in bessere Fahrplan-Abstimmung für Umsteiger IVB/VVT/ÖBB (und Fahrplantreue bzw. einhaltbare Fahrpläne) gesteckt werden sollte damit sich mehr das Tirol-Ticket einfach leisten.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
116

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107667 BeitragErstellt: 07.08.2017 23:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
upwards schrieb:
Für die Kernzone ist der Rabatt einmal auf die ivb beschränkt.

Hä?

Warum bekommt man dann am VVT-Automaten an der reinen VVT-Haltestellt Busbahnhof ein rabattiertes Kernzonen-Ticket?

Reden wir schon die gleiche Sprache?

upwards schrieb:
Der VVT hat der Durchgängigkeit wegen für reguläre 2 Waben die Kernzone im Angebot, darf aber nicht das Geschäft der ivb erledigen, mit Rabatten zum Beispiel.


Warum?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
56

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107668 BeitragErstellt: 07.08.2017 23:10
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ein VVT- Logo findet sich gleich wo, ohne verbindliche Folgen. Die alten Modelle der ivb bieten ebenso eine dezente Auswahl an Waben für die Region. Einmal mehr stellt sich daher die Frage , wer welche Automaten betreibt.

Mehrfahrtenkarten werden schließlich nur von den ivb verkauft. Warum nicht an allen VVT- Automaten?
Daß die öBB mit dem VVT die Umstellung gemeinsam bewerkstelligt hat, davon gehe ich aus.
Verdeutlicht einmal mehr den nicht aufgelösten KOnflikt von VVT und ivb.
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 08.08.2017 22:04, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 38

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
484

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107669 BeitragErstellt: 07.08.2017 23:14
Antworten mit Zitat Absenden
 
Bei allem Respekt, aber was du schreibst, upwards, war früher. Bitte update dich. Mit der Tarifreform wurden sämtliche "Konkurrenzsituationen" beseitigt. IVB und VVT werden gerade organisatorisch fusioniert, die alte Konkurrenz und daraus resultierende Unstimmigkeiten gibt es nicht mehr. Das wurde (auf Initiative der Grünen, übrigens) politisch beschlossen, vertraglich detailliert festgelegt und findet gerade statt. Von der Ticketabrechnung über die Leitstelle bis zur CI wird alles vereinheitlicht und zusammengelegt, Parallelstrukturen jeglicher Art werden elimimiert, genauso wie vernünftige Kräfte das immer wollten. Das wird bereits im Dezember sichtbarer werden.
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 07.08.2017 23:15, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
116

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107670 BeitragErstellt: 07.08.2017 23:15
Antworten mit Zitat Absenden
 
Dass VVT und IVB sich nicht mögen wissen wir alle.
Ich hoffe Stadt und Land können diesen Knoten lösen aber wie weiss ich auch nicht, Beide "Vereine" machen verschiedene Dinge gut bzw. schlecht.

Aber der VVT-Automat verkauft für die Kernzone auch 8-Fahrten-Karten (und 24h-Karten).
Zwischen Einstiegsschirm und obigem Photo war noch eine Maske, ich hatte mich aber nur auf den Einzelticket-Preis konzentriert.
Ich werd' noch ein Photo vom Schirm dazwischen und vom Einstiegsschirm nachreichen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 38

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
484

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107671 BeitragErstellt: 07.08.2017 23:15
Antworten mit Zitat Absenden
 
lech schrieb:
Dass VVT und IVB sich nicht mögen wissen wir alle.
Ich hoffe Stadt und Land können diesen Knoten lösen aber wie weiss ich auch nicht, Beide "Vereine" machen verschiedene Dinge gut bzw. schlecht.


Wie schon gesagt, das ist Vergangenheit.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
116

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #107672 BeitragErstellt: 07.08.2017 23:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
lech schrieb:
Dass VVT und IVB sich nicht mögen wissen wir alle.
Ich hoffe Stadt und Land können diesen Knoten lösen aber wie weiss ich auch nicht, Beide "Vereine" machen verschiedene Dinge gut bzw. schlecht.


Wie schon gesagt, das ist Vergangenheit.


Von dem was bei der Kundschaft ankommt (=Aussenwirkung) noch nicht ganz, und es passieren noch Dinge zum Haareraufen (Fahrer die Haltestellen auslassen u.ä., siehe manche Userbeiträge auf der FB-Seite der IVB).

Aber außer der FPÖ scheinen wirklich alle in diese Richtung zu wollen, das gibt Hoffnung.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / IVB / VVT allgemeine Diskussion Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 13 von 14
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com