Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: -1
Thread-Bewertung: 

Thema: Neue Ausweiche Nockhofweg der Linie STB  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
520

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100471 BeitragErstellt: 22.07.2015 23:42
Neue Ausweiche Nockhofweg der Linie STB
Antworten mit Zitat Absenden
 
Diskussions-Thread zu diesem News-Thema.
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 22.07.2015 23:53, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Entsperrt: 22.07.2015 23:53 Uhr von manni
muenchner
LehrfahrerIn



Alter: 62

Dabei seit:
02.11.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
9

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100522 BeitragErstellt: 26.07.2015 23:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zitat aus dem News-Artikel:

"Die neue Ausweiche wird eine Verdichtung der Taktfrequenz zwischen Kreith und Hauptbahnhof auf 15 Minuten ermöglichen, die vor allem in der Frühspitze notwendig ist. Ob es bereits mit dem nächsten Fahrplanwechsel Taktverdichtungen geben wird, ist noch nicht bekannt."

Eine Verdichtung des Taktes auf 15 Minuten wird erst ZUSAMMEN MIT einer noch zu bauenden Ausweiche Natters möglich! Damit ERLEDIGEN sich jegliche Spekulationen VON VORNHEREIN, "ob es bereits mit dem nächsten Fahrplanwechsel Taktverdichtungen geben wird".
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
muenchner
LehrfahrerIn



Alter: 62

Dabei seit:
02.11.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
9

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100538 BeitragErstellt: 28.07.2015 20:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
Neben den neuen Ausweichen Nockhofweg und Natters würden dann Sonnenburgerhof und Kreith zu planmäßigen Kreuzungsstellen werden, letztere immer mit je einem endenden/beginnenden 15-Min.-Zwischentaktzug und einem durchfahrenden Haupttaktzug.

Ein neues Problem entsteht aus der Entfernung von Kreith zur nächsten Kreuzungsstelle, da fraglich ist, ob Luimes in 7 Minuten Fahrzeit erreichbar ist. Andernfalls müsste in Telfer Wiesen gekreuzt werden mit 2-3 Minuten Aufenthalt. Dafür entfällt die bisherige 4-minütige Standzeit in Feldeler Richtung Innsbruck.

Die 15-Min.-Zwischentaktzüge würden dann in Kreith eine Wendezeit von genau 15 Minuten haben. Am Hbf gäbe es stets einen Übergang vom Haupttaktzug zum Zwischentaktzug und umgekehrt mit 7 Minuten Standzeit, während des 30-Min.-Taktes eine Standzeit von 22 Minuten.

Bei Unterstellung eines 30-Min.-Taktes während der HVZ bis Fulpmes gäbe es einen Bedarf von 9 Zügen.

Wenn man davon ausgeht, dass die Zeitlage der Ankunft in Innsbruck als unverändert gewünscht ist (was für die Anschlüsse am Westbahnhof nicht so günstig ist, wie kürzlich diskutiert), dann ergibt sich für die Fahrt nach Fulpmes aufgrund der Lage der Kreuzungsstellen eine Verschiebung ab Hbf um ca. 7 Minuten.

Diese Verschiebung ließe sich bereits nur mit dem Bau der Ausweiche Nockhofweg realisieren, nicht jedoch der 15-Min.-Takt, für den der Bau der Ausweiche Natters zwingend erforderlich ist.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
ice108
VerkehrsministerIn



Alter: 38

Dabei seit:
01.03.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
166

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100547 BeitragErstellt: 28.07.2015 21:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
Für Natters - Nockhofweg sind im derzeitigen Fahrplan aber 8 Minuten (abwärts) bzw. 9 Minuten (aufwärts) veranschlagt. Und in dem Abschnitt ist derzeit auch keine planmäßige Kreuzung, d.h. da dürfte eigentlich keine Pufferzeit für eine Kreuzung versteckt sein.

Bei 15-Minuten-Takt dürften das aber höchstensfalls 7.5 Minuten sein, eher 6.5 bis 7.0 damit man bei Verspätungen kein endloses Ping-Pong spielt mangels längerer Ausweichen, was mich zu der Frage bringt ob das ohne Beschleunigungsmaßnahmen in dem Abschnitt (einige Kurven wo das möglich wäre würden mir da schon einfallen...) überhaupt fahrbar wäre.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 52

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
243

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100550 BeitragErstellt: 28.07.2015 23:18
Antworten mit Zitat Absenden
 
muenchner schrieb:
Neben den neuen Ausweichen Nockhofweg und Natters würden dann Sonnenburgerhof und Kreith zu planmäßigen Kreuzungsstellen werden, letztere immer mit je einem endenden/beginnenden 15-Min.-Zwischentaktzug und einem durchfahrenden Haupttaktzug.


Die Fahrplangestaltung mit Zugkreuzungen muss ich mir noch mal genauer ansehen (obwohl das ja schon mal Thema war, auch mit Nockhofweg), dazu fehlt mir grad die Zeit. Bis sich jemand ganz offiziell mit einer Bestellungsabsicht dazu bekennt, würde ich aber einen 15-min-Takt bis Kreith heftig in Frage stellen wollen. In früheren Diskussionen war immer nur von Mutters als Endpunkt eines 15-min-Takts die Rede, das ist aufgrund der Größe von Mutters und Natters auch sinnvoll. Aber die Siedlungen hinter Mutters sind kaum der Rede wert. Kreith ist kaum mehr, als man direkt neben der Bahn sieht, Siedlungen dieser Größenordnungen werden in Tirol teilweise gar nicht vom ÖPNV bedient. Da ist man mit dem 30-min-Takt schon sehr gut dran. Hinsichtlich Zuganzahl werde ich aber noch mal nachrechnen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
muenchner
LehrfahrerIn



Alter: 62

Dabei seit:
02.11.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
9

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100553 BeitragErstellt: 29.07.2015 07:37
Antworten mit Zitat Absenden
 
0:00 ab Fulpmes
1:03 an Hbf
1:10 ab Hbf
1:52 an Kreith
2:07 ab Kreith
2:48 an Hbf
2:55 ab Hbf
3:58 an Fulpmes
4:30 ab Fulpmes

Das wäre das Taktschema mit einem Bedarf von 9 Zügen.

Die Fahrzeit von Natters zum Nockhofweg mit derzeit 9 Minuten ist mir auch aufgefallen, dies scheint von seiten der Fachleute lösbar zu sein, da vor 8 Jahren schon diese Stationen als Kreuzungsstellen für einen 15-Min.-Takt genannt wurden. Entweder ist hier "Luft" im derzeitigen Fahrplan, oder aber es sind vorher noch Beschleunigungsmaßnahmen durchzuführen.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
muenchner
LehrfahrerIn



Alter: 62

Dabei seit:
02.11.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
9

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100556 BeitragErstellt: 29.07.2015 19:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
Variante mit 15-Min.-Takt nur bis Mutters:

0:00 ab Fulpmes
1:03 an Hbf
1:10 ab Hbf
1:39 an Mutters
1:49 ab Mutters
2:18 an Hbf
2:25 ab Hbf
3:28 an Fulpmes
4:00 ab Fulpmes

Hier hätte man einen Bedarf von 8 Zügen. Der Fahrplan wäre auch deutlich entspannter, da weniger Zugkreuzungen anfallen, Nockhofweg nur alle 30 Minuten und in Kreith überhaupt keine.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Stuboy
KontrollorIn



Alter: 18

Dabei seit:
20.04.2014


Stadt / Stadtteil:
Dubai

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
5

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100562 BeitragErstellt: 30.07.2015 00:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
Innsbrucker schrieb:
Bis sich jemand ganz offiziell mit einer Bestellungsabsicht dazu bekennt, würde ich aber einen 15-min-Takt bis Kreith heftig in Frage stellen wollen. In früheren Diskussionen war immer nur von Mutters als Endpunkt eines 15-min-Takts die Rede, das ist aufgrund der Größe von Mutters und Natters auch sinnvoll. Aber die Siedlungen hinter Mutters sind kaum der Rede wert. Kreith ist kaum mehr, als man direkt neben der Bahn sieht, Siedlungen dieser Größenordnungen werden in Tirol teilweise gar nicht vom ÖPNV bedient. Da ist man mit dem 30-min-Takt schon sehr gut dran.


Das sehe ich genau so. Da wäre doch ein 30-min-Takt bis Telfes bzw. Fulpmes besser. Immerhin hat Telfes mehr als 1500 Einwohner.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 52

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
243

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100565 BeitragErstellt: 30.07.2015 22:48
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ein 30-min-Takt bis Fulpmes ist bereits mit dem derzeitigen Wageneinsatz und der derzeitigen Infrastruktur möglich. Die Wendezeit in Fulpmes hat mit 42 min heftige Überlänge. Bei 12 min Wendezeit kann man einfach alle 30 min bis Fulpmes fahren. Gekreuzt wird weiterhin in Luimes, nur eben alle 30 min. Ich würde nicht behaupten wollen, dass es kostenneutral wäre, in Fulpmes sind sicher auch angerechnete Pausenzeiten dabei (wenn nicht sogar Ablösungen ohne direkte Übergabe erfolgen).
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 52

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
243

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100590 BeitragErstellt: 02.08.2015 21:13
Antworten mit Zitat Absenden
 
muenchner schrieb:

Eine Verdichtung des Taktes auf 15 Minuten wird erst ZUSAMMEN MIT einer noch zu bauenden Ausweiche Natters möglich! Damit ERLEDIGEN sich jegliche Spekulationen VON VORNHEREIN, "ob es bereits mit dem nächsten Fahrplanwechsel Taktverdichtungen geben wird".


Stimmt. Und wahrscheinlich zielt die Baumaßnahme gar nicht darauf, sondern auf eine Neuordnung der Kreuzungen aufgrund der Fahrzeitverkürzung zwischen Nockhofweg und Raitis sowie der eh schon nicht ganz passenden Distanz Feldeler - Luimes. Ersteres zwingt zu einer Neuordnung, wenn man die gesparte Zeit nicht einfach rumwarten will. Mit dem bisherigen Kreuzungsplan Maximilianstraße/Hölltal/Feldeler/Luimes geht das nicht, weil die Fahrzeitverkürzung leider nicht ausreicht, um die Kreuzung von Feldeler nach Kreith zu verlegen. Die Alternative wäre also gewesen, die neue Ausweiche bei Außerkreith zu bauen. Dann hätte es wieder mit Kreuzung in Telfes gepasst. Ob das überhaupt erwogen wurde, weiß ich nicht. Für den 15-min-Takt bis Mutters hätte man dann noch eine Auweiche zwischen Sonnenburgerhof und Stubaitalbahnhof gebraucht. Die Anzahl der zusätzlich zu bauenden Ausweichen wäre in beiden Fällen gleich gewesen, und man hätte auch gleichermaßen eine zur Nutzung der Fahrzeitverkürzung und eine weitere für den 15-min-Takt gebraucht. Möglicher Nachteil der Beibehaltung des Kreuzungsplans in Richtung Innsbruck wäre gewesen, dass der 15-min-Takt nur bis Mutters möglich gewesen wäre, ansonsten hätte man entweder westlich von Mutters noch eine weitere Ausweiche gebraucht, oder die Zwischenfahrten wären hinter Mutters ganz leicht im Takt verschoben gewesen. Ich bleibe weiterhin bei meiner Meinung, dass man hinter Mutters keinen 15-min-Takt braucht.

muenchner schrieb:
Neben den neuen Ausweichen Nockhofweg und Natters würden dann Sonnenburgerhof und Kreith zu planmäßigen Kreuzungsstellen werden, letztere immer mit je einem endenden/beginnenden 15-Min.-Zwischentaktzug und einem durchfahrenden Haupttaktzug.


Stimmt.

muenchner schrieb:

Ein neues Problem entsteht aus der Entfernung von Kreith zur nächsten Kreuzungsstelle, da fraglich ist, ob Luimes in 7 Minuten Fahrzeit erreichbar ist. Andernfalls müsste in Telfer Wiesen gekreuzt werden mit 2-3 Minuten Aufenthalt. Dafür entfällt die bisherige 4-minütige Standzeit in Feldeler Richtung Innsbruck.


Kreith - Luimes passt schon. Im übrigen würde ich eher auf Nockhofweg - Luimes sehen, da Kreith nur für den 15-Takt relevant wäre. Und Nockhofweg - Luimes passt wegen der Fahrzeitverkürzung.

muenchner schrieb:

Die 15-Min.-Zwischentaktzüge würden dann in Kreith eine Wendezeit von genau 15 Minuten haben. Am Hbf gäbe es stets einen Übergang vom Haupttaktzug zum Zwischentaktzug und umgekehrt mit 7 Minuten Standzeit, während des 30-Min.-Taktes eine Standzeit von 22 Minuten.

Bei Unterstellung eines 30-Min.-Taktes während der HVZ bis Fulpmes gäbe es einen Bedarf von 9 Zügen.


Falls man die Zwischenzüge bis Kreith fahren lässt und wenn man die kurze Wendezeit am Hauptbahnhof akzeptiert, komme ich auf 8 Züge. Das wären 6 min weniger Standzeit als heute - aber die Linie STB ist leider längst nicht immer 6 min vor Abfahrt da. In der deutlich überwiegenden Anzahl der Fälle kommt sie entsprechend früh an, aber die Ausnahmen sind zu viele, um sie zu ignorieren.

Es spielt für den Fahrzeugbedarf keine Rolle, ob man den Stammtakt einheitlich bis Fulpmes führt oder so wie heute teilweise in Kreith enden lässt. Alternativ könnte man auch alle 30 min in Telfes enden. Hinter Telfes ist die STB ja nur noch so was wie eine Tangentialverbindung, da Fulpmes ja eh mit dem Bus versorgt wird.

Wenn man die Zwischenzüge nur bis Mutters führt (theroetisch geht auch Birchfeld, würde ich aber in Anbetracht der kurzen Wendezeit am Hauptbahnhof nicht machen), wären es 7 Züge. Der jetzt absehbare Kreuzungsplan ist insofern betriebswirtschaftlich im Vorteil. Wenn man die Kurzwenden nicht akzeptiert, ist es jeweils ein Zug mehr.

ice108 schrieb:
Für Natters - Nockhofweg sind im derzeitigen Fahrplan aber 8 Minuten (abwärts) bzw. 9 Minuten (aufwärts) veranschlagt. Und in dem Abschnitt ist derzeit auch keine planmäßige Kreuzung, d.h. da dürfte eigentlich keine Pufferzeit für eine Kreuzung versteckt sein.

Bei 15-Minuten-Takt dürften das aber höchstensfalls 7.5 Minuten sein, eher 6.5 bis 7.0 damit man bei Verspätungen kein endloses Ping-Pong spielt mangels längerer Ausweichen, was mich zu der Frage bringt ob das ohne Beschleunigungsmaßnahmen in dem Abschnitt (einige Kurven wo das möglich wäre würden mir da schon einfallen...) überhaupt fahrbar wäre.


Die Strecke Sonnenburgerhof - Natters hat nur 7 min. Es wäre zu fragen, wo genau die Ausweiche liegen soll. An der derzeitigen Haltestelle ist kaum Platz. Eine haltestellenunabhängige Ausweiche würde zu viel Zeit verbrauchen. Man müsste wohl einen kurzen zweigleisigen Abschnitt von Natters in Richtung Burgstall bauen oder die Haltestelle etwas verlegen.

Leider hat man auch am Nockhofweg nur eine einfache Ausweiche mit Minimallänge vorgesehen, obwohl eine Verlängerung in Richtung Mutters durchaus machbar gewesen wäre. Obendrein wird die Haltestelle um eine Haltestellenlänge aus dem Ort raus verschoben, das ist auch nicht wirklich fahrgastfreundlich.

Vermisst eigentlich jemand ein Haltestellendach an der Schutzengelkirche? Oder wenigstens eine Fahrplantafel? Falls ja: Die ist jetzt am Nockhofweg.

Noch was zum 15-min-Takt: Es fehlt natürlich noch mehr als nur die Ausweiche. Zuallererst die Absicht, den Mehrverkehr zu bestellen (das träfe allerdings auch für den 30-min-Taklt bis Telfes oder Fulpmes zu), dann aber auch die je nach Variante zusätzlichen 2 bis 4 Wagen. Da man derzeit einen Überhang von etwa 5 Wagen hat, würde das schon passen, man müsste die Wagen aber STB-tauglich machen (und man müsste die Wagen wohl noch nachträglich dem Land in Rechnung stellen). Aber bei Inbetriebnahme der durchgehenden Linien 2 und 5 würde es wohl nicht mehr passen. Der STB-Mehrbedarf ist in keiner Mengenkalkulation drin, und die Stückzahl ist nach der in diesem Forum vorgefundenen Berechnung so knapp, dass es nicht mal für Linie 6 reicht. Wenn die Wagen also nicht rechtzeitig einer Bestellung angehängt werden, sind sie nicht da.
 

Zuletzt bearbeitet von Innsbrucker: 02.08.2015 22:27, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
520

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100595 BeitragErstellt: 03.08.2015 11:18
Antworten mit Zitat Absenden
 
Kurze Zwischenanmerkung: bei der Taktverdichtung auf 15 Minuten geht es nur um einzelne Kurse zu den Spitzenzeiten, vor allem in der Mogenspitze, ähnlich wie bei der Linie W. Dafür würde der vorhandene Fuhrpark ausreichen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 52

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
243

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100597 BeitragErstellt: 03.08.2015 19:39
Antworten mit Zitat Absenden
 
Schade, dass man da so knickrig ist. Ein 15-min-Takt bis Mutters wäre ein echter Fortschritt. Wie viel mit dem vorhandenen Wagenpark geht, kann man leicht ausrechnen: Bei 8 Wagen kann man 6 Umläufe planen (ich gehe mal davon aus, dass die STB-Wagen nicht noch restriktiver verplant sind und womöglich noch Reserve für Stadtfahrzeuge stellen müssen), mehr wäre nicht zu verantworten. Das wäre einer mehr als bisher, womit Zwischenfahrten nicht öfter als stündlich angeboten werden können, wenn man bei ihrem Einsatz die Standzeit am Hauptbahnhof kürzt. Durchgängige Verdichtung über 2 Stammintervalle hinweg ist damit nicht möglich. Immerhin kann man unter diesen Umständen den üblichen Fahrzeugtausch der in Fulpmes abgestellten Wagen mit einbauen, da dann ja ein Langumlauf aus Fulpmes auf einen Zwischenumlauf wendet und nach dessen Erledigung einlaufen kann. Das erspart das derzeit praktizierte Umsteigen in fahrplanmäßig durchgehenden Linienfahrten.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Juergen
TeamleiterIn



Alter: 60

Dabei seit:
20.12.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
52

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100602 BeitragErstellt: 03.08.2015 21:36
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wurde eigentlich schon mal über einen 20-Minuten-Takt nachgedacht? Wenn ich richtig nachgerechnet habe, dann würde das gehen mit dem Ansatz folgender Fahrzeiten, die weitestgehend mit dem heutigen Fahrplan passen:

- Stubaitalbahnhof - Hölltal: 10 Minuten (talwärts 9)
- Hölltal - Nockhofweg: 10 Minuten (talwärts 9)
- Nockhofweg bis Kreith: 8 Minuten
- Kreith - Fulpmes: 19 Minuten.
Bei Systenkreuzungen am Stubaitalbahnhof, in Hölltal, Nockhofweg und Kreith ergäbe das einen 20-Minuten-Takt bis Kreith mit dortiger Kurzwende und einer Systemwende von Ankunft bis Abfahrt am Hbf von etwa 13 Minuten. Jeder 3. Zug würde bis Fulpmes durchfahren und dort etwa 21 Minuten pausieren, Kreuzung der Züge von und nach Fulpmes in Kreith und am Stubaitalbahnhof.
Rechnerisch wäre das mit 6 Umläufen machbar, allerdings natürlich nur, wenn die Fahrzeiten stabil eingehalten werden könnten.

Vorteil wäre aus meiner Sicht zumindest, dass sich die Stubaier dann wesentlich besser in den 10-Minuten-Takt der 1er und 3er einfügen würde.
Realistisch oder utopisch?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
ice108
VerkehrsministerIn



Alter: 38

Dabei seit:
01.03.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
166

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100619 BeitragErstellt: 04.08.2015 21:17
Antworten mit Zitat Absenden
 
Innsbrucker schrieb:

ice108 schrieb:
Für Natters - Nockhofweg sind im derzeitigen Fahrplan aber 8 Minuten (abwärts) bzw. 9 Minuten (aufwärts) veranschlagt. Und in dem Abschnitt ist derzeit auch keine planmäßige Kreuzung, d.h. da dürfte eigentlich keine Pufferzeit für eine Kreuzung versteckt sein.

Bei 15-Minuten-Takt dürften das aber höchstensfalls 7.5 Minuten sein, eher 6.5 bis 7.0 damit man bei Verspätungen kein endloses Ping-Pong spielt mangels längerer Ausweichen, was mich zu der Frage bringt ob das ohne Beschleunigungsmaßnahmen in dem Abschnitt (einige Kurven wo das möglich wäre würden mir da schon einfallen...) überhaupt fahrbar wäre.


Die Strecke Sonnenburgerhof - Natters hat nur 7 min. Es wäre zu fragen, wo genau die Ausweiche liegen soll. An der derzeitigen Haltestelle ist kaum Platz. Eine haltestellenunabhängige Ausweiche würde zu viel Zeit verbrauchen. Man müsste wohl einen kurzen zweigleisigen Abschnitt von Natters in Richtung Burgstall bauen oder die Haltestelle etwas verlegen.


Die Zahl sagt es doch eigentlich schon: 7 Minuten vom Sonnenburgerhof passen gerade so, damit darf die Kreuzung nicht oberhalb des derzeitigen Haltestellenstandorts liegen. Damit fehlen aber, wenn man den derzeitigen Fahrplan zugrundelegt, die Minuten oberhalb von Natters.

Beim zweigleisigen Abschnitt Richtung Burgstall müsste noch irgendwo zwischen dem Sonnenburgerhof und Natters eine deutliche Beschleunigung, wahrscheinlich zumindest in der Größenordnung eine Minute, her.

Im übrigen bleibe ich bei meiner Skepsis was einen durchgehenden 15-Minuten-Takt angeht. Bereits nach 7.5 Minuten ein Gegenzug - das zwingt zu einer Fahrplantreue die ich der STB nicht zutraue.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 63

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
199

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100643 BeitragErstellt: 10.08.2015 01:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das Haltestellengebäude zu schleifen war völlig überflüssig. Und der Pseudo-Wetterschutz auf der Südseite wird die Leute auch nicht recht glücklich machen... und ob er bei gleichem Wartungsumfang gleich lang stehen wird wie das alte Stationsgebäude, wage ich zu bezweifeln.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 111

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
406

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100648 BeitragErstellt: 11.08.2015 20:47
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wurde es tatsächlich geschliffen oder nur vorläufig abgebaut?
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Zuletzt bearbeitet von Martin: 11.08.2015 20:48, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 63

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
199

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100649 BeitragErstellt: 11.08.2015 22:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das weiß ich natürlich nicht - aber das Haus ist weg, und ich kann mir nicht recht vorstellen, daß man das Gebäude auf die Höfemuseums-Weise zerlegt hat, um es auf einem höheren Bahnsteig wieder aufzubauen... und der Wetterschutz auf der Südseite deutet meiner Meinung nach auch eher auf einen Ersatz hin.
Aber wenn das Haus neben der vollendeten Ausweiche plötzlich wieder dasteht, bin ich auch nicht böse.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
muenchner
LehrfahrerIn



Alter: 62

Dabei seit:
02.11.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
9

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101829 BeitragErstellt: 22.11.2015 21:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Kurze Zwischenanmerkung: bei der Taktverdichtung auf 15 Minuten geht es nur um einzelne Kurse zu den Spitzenzeiten, vor allem in der Mogenspitze, ähnlich wie bei der Linie W. Dafür würde der vorhandene Fuhrpark ausreichen.


http://fahrplan.oebb.at/bin/stboard.exe/dn?ld=21&input=793412&boardType=dep&time=05:00&maxJourneys=20&dateBegin=13.12.2015&dateEnd=10.12.2016&selectDate=period&productsFilter=1011110111011&start=yes&dirInput=&sqView=2&

Zum bevorstehenden Fahrplanwechsel gibt es bei der STB wohl noch keine Taktverdichtung in der Morgenspitze?
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
520

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101839 BeitragErstellt: 24.11.2015 12:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nein - mir wäre auch nicht bekannt, dass mit Fahrplanwechsel bereits etwas Derartiges geplant gewesen wäre.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 52

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
243

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101863 BeitragErstellt: 24.11.2015 19:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ohne zusätzliche Ausweiche in Natters geht ja auch nichts.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: -1
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 3
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Neue Inhalte auf bus.strassenbahn.tk ... manni Updates 235 21.06.2019 15:42 Letzter Beitrag
Linie O
Keine neuen Beiträge Neue Inhalte auf www.strassenbahn.tk ... manni Updates 2068 12.10.2019 22:32 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Beschleunigung Pustertalbahn (Lienz-I... VonRoll Sonstige Eisenbahnen 10 23.02.2016 10:21 Letzter Beitrag
Ingenieur
Keine neuen Beiträge Neue Linie K manni Bus 16 11.10.2019 19:47 Letzter Beitrag
Admiral
Keine neuen Beiträge Neue Haltestelle auf der Linie 4 Bender Aktuelle Meldungen und IVB-News 7 11.03.2010 18:48 Letzter Beitrag
Meik


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com