Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Bus Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: E-Bus probeweise auf den Linien 4140, 4142 und 4161  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100404 BeitragErstellt: 13.07.2015 14:58
E-Bus probeweise auf den Linien 4140, 4142 und 4161
Antworten mit Zitat Absenden
 
http://www.tt.com/panorama/verkehr/10262296-91/elektro-bus-erstmals-in-tirol-im-linienverkehr-im-testeinsatz.csp

Jetzt ist es also soweit. Man darf gespannt sein, wie sich die Technologie bewährt.

Etwas traurig finde ich, dass Postbus wieder mal innovativer ist als die IVB, die ja noch nicht mal einen Hybridbus getestet haben.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100405 BeitragErstellt: 13.07.2015 15:07
Antworten mit Zitat Absenden
 
Noch eine Meldung dazu: http://tirol.orf.at/news/stories/2721100/
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
lech
Forums-Administrator



Alter: 48

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
147

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100406 BeitragErstellt: 13.07.2015 16:48
Antworten mit Zitat Absenden
 
Interessant finde ich dass das (lt. der ORF-Meldung) auf einer Strecke mit Steigungen getestet wird.

Die Steigungen in der Stadt habe ich von der Stadt als Argument gehört warum noch fast keine E-Fahrzeuge existieren. In dem Gespräch damals, im Zuge einer WK-Veranstaltung zu Smart City) ging's primär mehr um Müllabfuhr, aber das Prinzip ist ja das gleiche.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Steph
Globaler Forums-Moderator



Alter: 31

Dabei seit:
16.06.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
106

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100407 BeitragErstellt: 13.07.2015 20:13
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das muss der Testbus sein, der vor ein paar Wochen in Feldkirch war (hab den Thread auf die Schnelle nicht gefunden). Das Feedback war aber sehr positiv.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100409 BeitragErstellt: 13.07.2015 22:26
Antworten mit Zitat Absenden
 
Steigungen sind ja kein Contra- sondern ein Pro-Argument, weil das sonst lärmintensive Aufwärtsfahren mit Elektroantrieb sehr leise wird. Beim Abwärtsfahren werden die Akkus ja wieder aufgeladen. Es haben ja alle drei Linien ordentlich Steigungen, die wurden vermutlich mit Absicht gewählt.

Und wer würde das bitte überhaupt als Gegenargument für Innsbruck verwenden - ein Großteil der Innsbrucker Stadtlinien weist überhaupt keine relevanten Steigungen auf... viele andere Städte sind hügeliger. lol
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
lech
Forums-Administrator



Alter: 48

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
147

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100411 BeitragErstellt: 13.07.2015 22:36
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ging in dem Gespräch wiegesagt primär um Müllfahrzeuge.
Mag sein dass die im Stop-and-Go und beim dauernden Rangieren nicht viel von den Gefällen (z.B. Hötting bis Kranebitten, Mentlberg, Mühlau, Arzl) haben.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100414 BeitragErstellt: 14.07.2015 00:42
Antworten mit Zitat Absenden
 
Oh, entschuldige - nicht genau gelesen. Ja, kann natürlich sein. Vielleicht haben die auch einen höheren Energiebedarf durch die eingebaute Abfallpresse.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
patler
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 27

Dabei seit:
06.04.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
81

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100415 BeitragErstellt: 15.07.2015 14:18
Antworten mit Zitat Absenden
 
Naja, Fakt ist, dass Steigungen natürlich die Laufzeit stark verringern (also um ca 1/3 mehr als man dann beim Abwärtsfahren wieder zurückbekommt). Wenn der da nur 3, 4 Mal am Tag hoch (und auch runter) fährt, gehts vielleicht.

Am LK wär das glaub ich aber nicht denkbar, da du in der Stunde 3 Mal rauf und wieder runter kurvst. Ich schätze mal, dass sich das dann nicht ausgehen würde.

Weiters würde die Reichweite sowieso für den LK mal nicht genügen. Der kleinere der beiden Stamm-Heiss-LK fährt nämlich pro Tag nicht ganz 300 KM.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
anxi
FahrdienstleiterIn



Alter: 28

Dabei seit:
09.09.2014




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
38

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100417 BeitragErstellt: 16.07.2015 06:26
Antworten mit Zitat Absenden
 
In der Schweiz gibt's sogar Versuche mit der LKW-Flotte einer Lebensmittelkette. Da werden am Tag zig Tonnen verliefert und Resultat war, dass die Strecken mit Rauf-Runter (und Zwischenladung beim Waren laden/entladen) äußerst zufriedenstellend fuhren. Die Flachlandstrecken fuhren insgesamt weniger weit.

Ich kann mir also gut vorstellen, dass diese Ergebnisse auch auf unsere Öffentlichen anzuwenden sind. Wie laufen eigentlich die Versuche in Wien?

Story am Rande: Ein Bekannter fuhr mit einem E-Auto über's Kühtai. In Oetz war das Auto vollgetankt, am Kühtai war der Akku erschöpft (20-30%), in Völs/Kematen aber wieder zu 80% geladen.

Insgesamt spricht schon einiges dafür, Bremsenergie und die Energie beim Bergabfahren zu speichern und wiederzuverwenden - aber die Gesamtladezeiten sind für die Praxis zu lange. Da wird man wohl ein Notstrom-Aggregat mitnehmen müssen. Da braucht man ja nur ein paar PS zum Stützen der Batterie niemals die hunderten PS einer Diesel-Maschine im LKW bzw. Bus.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #100422 BeitragErstellt: 17.07.2015 14:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
Falls außer mir noch jemand das kommende Wochenende für eine E-Bus-Runde nutzen wollte: der Bus steht mit einem technischen Gebrechen in der Werkstatt und fährt deshalb leider das ganze Wochenende nicht.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Hager
LehrfahrerIn



Alter: 61

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
66

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100423 BeitragErstellt: 17.07.2015 19:06
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ein ehemaliger Arbeitskollege von mir hat einen E-PKW. Im Sommer war das ok. Im Winter (bei Temperaturen unter 5°C) wird es schwierig. Die Batterien entladen sich durch die Kälte. Die Heizung verbraucht sehr viel Energie, da keine Abwärme zur Verfügung steht. Ob mein Kollege eine Klimaanlage hatte, weiß ich nicht. Darüber hatten wir nie gesprochen. Bergfahrten bei sehr niedrigen Temperaturen sind nur auf kurzen Strecken möglich. Das im Freien im Winter über Stunden abgestellte Fahrzeug muss an das Stromnetz angeschlossen werden.
Ich bezweifle aus diesen Gründen die Ganzjahrestauglichkeit.
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #100432 BeitragErstellt: 19.07.2015 01:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
Bei akkubetriebenen Fahrzeugen muss man die Ansprüche etwas zurückschrauben und alles, was hohen Energieverbrauch hat, optimieren bzw. minimieren.
Ich glaube, es wäre schon zumutbar, im Winter mit Jacke und Mütze in einem Bus zu sitzen oder im Sommer statt Verwendung einer Klimaanlage Schiebefenster zu öffnen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 22

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
84

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100433 BeitragErstellt: 19.07.2015 09:26
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Ich glaube, es wäre schon zumutbar, im Winter mit Jacke und Mütze in einem Bus zu sitzen oder im Sommer statt Verwendung einer Klimaanlage Schiebefenster zu öffnen.


Nachdem Klimaanlagen bei Kraftfahrzeugen mittlerweile so gut wie Standard sind (von Heizungen red' ich garnicht, die hat man sowieso), bin ich mir sicher, dass der Durchschnittsfahrgast diese Komforteinbußen sicher nicht hinnehmen wird. Zumal das Fahrpersonal sicher auch nicht begeistert wäre, wenn diese den ganzen Tag mit Jacke und Mütze fahren müssen.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
236

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100436 BeitragErstellt: 19.07.2015 12:34
Antworten mit Zitat Absenden
 
Im Ergebnis hast Du recht, aber ganz so klar ist das dann doch nicht. Klimaanlagen in ÖPNV-Fahrzeugen sind noch lange nicht flächendeckender Standard, das gibts oft nur für den Fahrer. Allerdings wird man wohl eher an der Weiterentwicklung der Akku-Fahrzeuge arbeiten müssen, als den Komfort für die Fahrgäste einzuschränken. ÖPNV-Kunden sind in aller Regel keine Zwangskunden, und von denen, die es doch sind, kann der ÖPNV nicht leben.

Zudem werden ÖPNV-Fahrzeuge ja eh nicht auf Raumtemperatur geheizt. Wenn man draußen eine Jacke trägt, behält man die auch im Bus an. Zu Mützen möchte ich mich als Angehöriger der kopfbedeckungslos aufgewachsenen Generation besser nicht weiter äußern, die dienen heutztage sowieso mehr zur Dekoration. Trotzdem kann einem in einem ungeheizten ÖPNV-Fahrzeug mangels Bewegung dann doch kalt werden. Wo die Leute immer nur 5 Minuten im Fahrzeug wären, bräuchte man tatsächlich nicht zu heizen.

Hinzu kommt noch, dass die Akkus beheizt werden müssen. Der Mehrverbrauch bei Kälte ist nicht nur durch das Heizen bedingt, sondern auch durch verringerte Leistung kalter Akkus.
 

Zuletzt bearbeitet von Innsbrucker: 19.07.2015 16:44, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 48

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
147

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100438 BeitragErstellt: 19.07.2015 13:35
Antworten mit Zitat Absenden
 
Mützen dienen nicht nur der Dekoration!
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
236

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100439 BeitragErstellt: 19.07.2015 16:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nein, nicht nur. Habe ich auch nicht behauptet. Sie werden aber großenteils zu diesem Zweck benutzt. Ich komme in Mitteleuropa ganz gut ohne aus, und zwar ganzjährig. Aber irgendwie war das hier auch nicht das Thema.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 61

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
153

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #100499 BeitragErstellt: 24.07.2015 15:42
Antworten mit Zitat Absenden
 
Du bist aber ein harter Hund, Innsbrucker. Ich komme nicht über den Winter ohne Mütze. Mir würden die Ohren abfrieren, ein sehr unerwünschter Vorgang.

Gestern habe ich ihn am Bahnhof nach Süden fahren gesehen, den E-Bus, vollgeklebt mit Hinweisen zu Hersteller, Betreiber u.a.m. - die ich mir leider nicht gemerkt habe.

Vielleicht kann man dem Gerät ja eine Standheizung spendieren für den Winter bzw. für die Chauffeurskabine.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 13

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
36

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101542 BeitragErstellt: 24.10.2015 21:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
Gibts Erfahrungsberichte zum Test mit dem E-Bus oder ist es - so wie in Salzburg im Jänner - ein weiterer gescheiterter PR-Gag?

Die Vorarlberger wollen ja Akkubusse zukünftig nutzen, aber laut grünem Verkehrslandesrat nur in der Ebene, weil sonst die Reichweite drastisch sinkt.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
patler
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 27

Dabei seit:
06.04.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
81

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101574 BeitragErstellt: 27.10.2015 22:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich hab den Bus Mitte Juli das letzte Mal gesehen, danach hat's geheißen dass es Probleme gab und ja. Gesehen hab ich ihn dann nie wieder.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101576 BeitragErstellt: 27.10.2015 23:43
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wie bei jeder neuen Technologie ist das jetzt, wo's noch am Anfang steht, technisch noch nicht ausgereift genug. Das war damals beim Ottomotor auch so. Die ersten Busse nach Igls schafften kaum die Steigung, weil man damals die Kraft einfach noch nicht herbrachte; nachzulesen bei Kreutz. lachen Ich halte solche Probeeinsätze nicht für gescheiterte PR-Gags, solche Busse bewähren sich ja schon in einigen Städten unter geeigneten Bedingungen bereits gut im Echtbetrieb. Langfristig wird die elektrische Traktion im Stadtbusverkehr garantiert die Verbrennungsmotoren ersetzen, aber da reden wir von einem Zeitraum von 15, eher 20 Jahren.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Bus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 1
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Linien T, U, V, 2a und 3a Hannes Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 3 25.05.2012 21:11 Letzter Beitrag
Pangur Bán
Keine neuen Beiträge Linien D/E/DE Aus Bus 78 26.03.2016 11:09 Letzter Beitrag
Aus
Keine neuen Beiträge Linien manni bus.strassenbahn.tk 2 12.12.2015 22:08 Letzter Beitrag
Linie O
Keine neuen Beiträge Linien LK und T manni Bus 25 24.01.2005 16:35 Letzter Beitrag
Nopsi
Keine neuen Beiträge Umleitung der Linien A, NL3, S und ST Bender Aktuelle Meldungen und IVB-News 4 18.05.2010 14:43 Letzter Beitrag
Linie 4206


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com