Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Betriebskonzept der Linien 2 und 5  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 33, 34, 35, 36  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Tram-Spotter
TrittbrettfahrerIn



Alter: 63

Dabei seit:
08.04.2019


Stadt / Stadtteil:
Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #111625 BeitragErstellt: 23.08.2019 08:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nach längerer Zeit habe ich wieder einmal die Linie 2 vom O-Dorf bis Klinik benutzt. Um auch das festzustellen: Die Kritikpunkte von vor einigen Wochen gab es nicht mehr! big grin Lediglich die zwei Halte zwischen Leipziger Platz und Sillpark scheinen noch immer obligatorisch zu sein. grübel Insgesamt ist die Fahrt aber sehr positiv zu bewerten.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
krisu
FahrbetriebsleiterIn





Dabei seit:
09.07.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
238

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #111626 BeitragErstellt: 23.08.2019 15:29
Antworten mit Zitat Absenden
 
Tram-Spotter schrieb:
Nach längerer Zeit habe ich wieder einmal die Linie 2 vom O-Dorf bis Klinik benutzt. Um auch das festzustellen: Die Kritikpunkte von vor einigen Wochen gab es nicht mehr! big grin Lediglich die zwei Halte zwischen Leipziger Platz und Sillpark scheinen noch immer obligatorisch zu sein. grübel Insgesamt ist die Fahrt aber sehr positiv zu bewerten.


Hm, Du hast offenbar ein besonderes Karma, beneidenswert! Sitze bei einem Caffe im Baguette J Kerschbaumerstr, von wo die Kreuzung Schuetzenstrasse noch einsehbar ist. Alle drei bislang abgefahrenen Trams warten kurz nach dem fulminanten Start vom Endbahnhof erst mal gemuetlich an der Schuetzenstrassenampel. Nachdem ich Deinen frohen Beitrag laß, stoppte ich die Nullwartezeit per Handy der naechsten Tram: NWZ 42 Sekunden an o.g. Banalkreuzung.
Das muss man erst mal so hinbekommen, nicht schlecht!

Mit der nexten fahre ich mit ...

Edut: Nexte Tram gleiche Kreuzung NWZ 33 Sek.
 

Zuletzt bearbeitet von krisu: 23.08.2019 15:37, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger MSN Messenger
Tram-Spotter
TrittbrettfahrerIn



Alter: 63

Dabei seit:
08.04.2019


Stadt / Stadtteil:
Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #111627 BeitragErstellt: 23.08.2019 16:34
Antworten mit Zitat Absenden
 
grübel Ich bin in der Schützenstraße eingestiegen grübel

Auch interessant: https://www.buergermeldungen.com/Innsbruck/Buergermeldungen/Sonstiges/Busspur-Innrain
 

Zuletzt bearbeitet von Tram-Spotter: 23.08.2019 16:35, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
krisu
FahrbetriebsleiterIn





Dabei seit:
09.07.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
238

Goldene Weichen des Postings:
5

Posting-Bewertung:
Beitrag #111629 BeitragErstellt: 23.08.2019 23:12
Antworten mit Zitat Absenden
 
Tram-Spotter schrieb:
grübel Ich bin in der Schützenstraße eingestiegen :


Schummeln gilt nicht! Wo soll denn das hinführen? lachen

Die 2-er brachte mich dann in 17:50 Minuten zum Leipziger Platz (Tür Zu JKS -->Tür auf LPP), was bei 4100m Streckenlänge eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 13,8 km/h ausmacht ....
Immerhin gelang die JKS-Schützenstrassenampel ohne Nennenswerte Warterei.

Es war ein schöner ruhiger Freitag Nachmittag, im Augustsommer, leere Straßen, wenig Fahrgäste und damit kurze Haltestellenzeiten.
Bei einfachen Kreuzungen kann man in der Tat eine gewisse Ampelbeeinflussung im Sinne der Tram wahrnehmen.


Vom Olympischen Dorf zum Leipziger Platz, 4100m


An einem ruhigen Freitag Nachmittag im August, Sommer, quasi Null Verkehr, kaum Fahrgäste, wenn es nur immer so wäre, in Wonne in der Sonne geht es dahin, mit 13,8km/h im Schnitt:



Im Weg-Geschwindigkeits-diagramm schaut es vermeintlich gut aus. Anderseits ist gut zu erkennen: Die Wunderwaffe "wir fahren einfach mal ein bisschen schneller" wird wenig bringen, zu kurz die Abschnitte im Verhältnis zu den Beschleunigungs/Verzögerungsstrecken. Hier und da könnten flinke Fahrer ein Hütchen in die Grafik reinbringen, und bis 45km/h weiter beschleunigen vor dem Abbremsen. Nur bringen wird es kaum etwas.



Denn der Hund ist eher hier begraben, im Zeit-Geschwindigkeits-diagramm: In den nach wie vor langen Rumstehzeiten, von ExpertInnen offenbar auch "Nullwartezeit n Sekunden" genannt.



Jetzt wiederholen wir das Ganze für den Normalbürger, der mit abertausenden anderen zur Hauptverkehrszeit auch zur Schulzeit und gar noch bei Messe und Regen mit viel Freude durch die verstopfte Stadt zur/von Schule/Uni/Arbeit pendelt...

Wieviel vReise sind nochmal versprochen? 19? Nach Abschluss von geheimen ominösen Arbeiten, die bereits voll in Planung stehen?

Abschließend durfte ich mich wieder an der Fahrt mit der 6er erfreuen, die mich zuverlässig durch unsere Wald-Märchenlandschaft nach Hause brachte... noch dazu in frischest neuer Trambahngarnitur!
 

Zuletzt bearbeitet von krisu: 24.08.2019 21:47, insgesamt 7 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger MSN Messenger
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 49

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
378

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #111630 BeitragErstellt: 24.08.2019 07:14
Antworten mit Zitat Absenden
 
was ist denn das für eine nette app
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Walter4041
VerkehrsministerIn



Alter: 15

Dabei seit:
20.08.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
43

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #111631 BeitragErstellt: 24.08.2019 11:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
Vielen Dank für die interessanten Grafiken!

krisu schrieb:

Wieviel vReise sind nochmal versprochen? 19? Nach Abschluss von geheimen ominösen Arbeiten, die bereits voll in Planung stehen?


19 km/h hiesse dann für deine Relation statt 17:50 nur mehr 13:00 Reisezeit.
Interessant wäre bei deinem Beispiel noch auszuwerten, welchen Anteil die Stopps an Haltestellen und welche verkehrsbedingt (VLSA, MIV etc.) waren. Rein vom Bauchgefühl dürften zweitere aber definitv weniger als die einzusparenden 5 Minuten ausmachen.
 

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit.

André Kostolany

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Walter4041
VerkehrsministerIn



Alter: 15

Dabei seit:
20.08.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
43

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #111632 BeitragErstellt: 24.08.2019 11:23
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:
was ist denn das für eine nette app


Schaut nach runtastic oder einer anderen Fitness-App aus.
 

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit.

André Kostolany

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
krisu
FahrbetriebsleiterIn





Dabei seit:
09.07.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
238

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #111633 BeitragErstellt: 24.08.2019 17:53
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:
was ist denn das für eine nette app


Kein Runtastic und Co., sondern Locus Maps:
https://www.locusmap.eu/

Es dürfte die leistungsfähigste Topo App für Android sein, flexibel und in vielen relevanten Aspekten konfigurierbar. Allerdings auch recht komplex mittlerweile. Wenn man sich gerne mit Karten etc. auseinandersetzt ein geniales Teil. Ansonsten gibt es einfacherer Apps...

Die Visualisierung von Graphen (Geschwindigkeit etc.) ist in Locus weniger gut gelungen, hier werden die Datenreihen nochmals geglättet (s.o.) was man i.A. nicht will.

Zum Aufzeichnen von ÖPNV Fahrten eignet Locus sich gut, da die Aufzeichnung von Positionsdaten gut an die jeweiligen Randbedingungen adaptiert werden kann (Frequenz, Glättung, Positionsfehler, ...). Was ich jedoch oben nicht gemacht habe, denn die Aufzeichnung war auf gute Glättung und möglichst lange Akkulaufzeit getrimmt.




Am PC kann man die GPX Daten weiter verarbeiten und visualisieren mit zahlreichen Online Diensten.

Zwei Beispiele:


1.) Die Strecke mit der Maus abfahren und zu jeder Position Daten einsehen (insbes. Geschwindigkeit):





2.) Hier ist nicht nur die Geschwindigkeit farblich codiert, sondern alle 30 Sek. auch ein Teilstrich (kleines Dreieck) eingezeichnet. Bei Fahrten durch die üblichen Stauzonen oder ÖPNV Dosierampeln würden diese Dreiecke eng aufeinander aufrücken, womit sich diese Besonderheit des Innsbrucker Modells visualisieren lässt. Das war ja gestern Freitag Nachmittag nicht der Fall. Man sollte das regelmäßig erheben zu normalen Verkehrszeiten, insbes. entlang des Innenstadtkorridors.





Auch könnte jemand für QGIS ein kleines Python Skript schreiben, welches bei Stillstand des Fahrzeugs jeweils einen Kreis in die Karte zeichnet, wobei die Fläche zur Haltezeit proportional ist.
Damit liessen sich die zahlreichen "Nullwartezeiten" besser visualisieren.

Und eine kleine App, die ÖPNV-Fahrten automatisch aufzeichnet, sobald in eine ÖPNV Linie eingestiegen wird. Die Daten würden dann gesammelt ("Big Data"-Buzzword) und könnten wertvolle Erkenntnisse liefern... lachen
Wobei ich ja der Meinung wäre, dass Positionsdaten von allen steuerfinanzierten ÖPNV Fahrzeugen in Echtzeit einem OpenData Portal zugeführt werden müssten. Kostet faktisch fast nichts. Hieraus würden aber mit der Zeit geniale Anwendungen entstehen.

Aber was will man, wenn der Fokus offenbar auf Geheimniskrämerei und Grüß Göttin u.dgl. zu liegen scheint bei den maßgeblichen Akteuren der lokalen Politik...

Auf Bundesebene hat man sich auch ins Bein geschossen bzgl. Open Data von Verkehrsunternehmen: https://www.derstandard.at/story/2000067259229/warum-in-oesterreich-nicht-alle-daten-der-oeffis-freigegeben-sind
 

Zuletzt bearbeitet von krisu: 24.08.2019 19:10, insgesamt 3 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger MSN Messenger
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 49

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
378

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #111634 BeitragErstellt: 24.08.2019 20:13
Antworten mit Zitat Absenden
 
thx, schade für's goggalephone gibts des net
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
krisu
FahrbetriebsleiterIn





Dabei seit:
09.07.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
238

Goldene Weichen des Postings:
4

Posting-Bewertung:
Beitrag #111636 BeitragErstellt: 24.08.2019 22:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
[quote="krisu"]Habe mal ein bisschen gebastelt. Quick & Dirty...
Sobald die Tram mehr als 5 Sekunden benötigt um einen Meter zu fahren, wird ein roter Kreis aufgezogen, dessen Fläche proportional zur Haltezeit ist. Die Zahl gibt die Sekunden an.
Mit Vorsicht zu geniessen, da das Zeitintervall der Positionsdatenaufzeichnung für diese Art von Analyse Grenzwertig klein war, und die ebenso aufgezeichneten Daten zur Relativen Genauigkeit hier bei der Auswertung nicht beachtet wurden, einige Anteile der realen Stehzeit werden dadurch fälschlicherweise zur Fahrzeit gezählt, d.h. die Angaben der Stehzeit dürften zu gering sein.
Müsste die GPS-Aufzeichnung optimieren am Smartphone, und nochmal fahren...

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger MSN Messenger
Ingenieur
FahrdienstleiterIn



Alter: 59

Dabei seit:
31.03.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
222

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #111637 BeitragErstellt: 25.08.2019 11:27
Antworten mit Zitat Absenden
 
Tolles Programm! Nach ein wenig Optimierung kannst Du die App an IVB und Stadtverwaltung verkaufen. Vielleicht kann dann auch unsere zuständige Stadträtin faktenbasiert über Nullwartezeiten und ihre Umsetzung in die Praxis reden ...

Und zur Durchschnittsgeschwindigkeit: Da wird sich auf Basis des Innsbrucker Straßenbahnmodells nicht mehr viel ändern (können). Wie bereits oft betont, gibt es einfach zu viele Berührungspunkte mit dem Individualverkehr und zu viele Mischverkehrsabschnitte, vor allem dort, wo es ohnedies eher eng ist und die Staus entstehen. Dazu dann Radfahrer im Gleis und Pferdekutschen ...

Aber in 1,5 Jahren wird alles besser ... big grin
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
517

Goldene Weichen des Postings:
-8

Posting-Bewertung:
Beitrag #111639 BeitragErstellt: 25.08.2019 13:16
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich finde deine Messungen gut, Krisu, aber noch eine respektlose Bemerkung über mich oder meine Bemühungen für den ÖPNV, und du fliegst für immer aus dem Forum. Ich habe es dir schon oft genug gesagt und das ist jetzt die allerletzte Warnung. Formuliere respektvoll, freundlich, sachlich und neutral und poste Daten, mit denen ich was anfangen kann.
Das ist kein feudales Begehren von mir, sondern schlicht und einfach eine Frage von Höflichkeit und Respekt gegenüber dem Diskussionspartner.

Zur Verdeutlichung einige Zitate von dir nur aus diesem Thread:

Zitat:

NWZ 42 Sekunden an o.g. Banalkreuzung

Hm, Du hast offenbar ein besonderes Karma, beneidenswert!

Nach Abschluss von geheimen ominösen Arbeiten, die bereits voll in Planung stehen?

Aber was will man, wenn der Fokus offenbar auf Geheimniskrämerei und Grüß Göttin u.dgl. zu liegen scheint


Um es dir nochmal zu verdeutlichen: das geht nicht. So agierst du seit Jahren und genau deswegen kommst du nirgendwo mit deinen Anliegen durch. Die Leute reden nicht mehr mit dir. Und das wird auch hier passieren, denn wenn du hier nicht damit aufhörst, fliegst du raus. Endgültig.
Wenn du das aber änderst, kann ich mir durchaus vorstellen, über deine Anregungen zu diskutieren.

Zur Sache selbst: wie "Nullwartezeit" momentan definiert wird, habe ich schon des öfteren erklärt: 0-3 Sekunden. Das ist Verkehrsqualität A in den RVS und es gibt offiziell keine höhere Qualitätsstufe. Wir haben Verkehrsqualität A inzwischen an sehr vielen Tramsignalen, wenn auch noch nicht an allen. Jede*r kann das selber überprüfen. Das wurde auch von einem externen Planungsbüro untersucht und bestätigt. Nach der nächsten Sondersitzung zum Thema werde ich den aktuellen Stand kennen und mit meinem eigenen dritten Review abgleichen.
Ich geb' dir da gleich mal einen Tipp: wenn du Messungen machst, reicht eine Fahrt nicht aus. Das Minimum für mich sind sechs Durchfahrten pro Signal, wenn möglich messe ich zehn. Erst dann bekommst du einen aussagekräftigen Durschnittswert, denn es wird immer auch Ausreißer nach unten geben, die maximal mögliche Erfolgsquote liegt bei ca. 90%, auch in anderen Betrieben mit der gleichen Technik.

Unterm Strich lässt sich der aktuelle Stand so zusammenfassen:
Linien 2 und 5: ca. 80% der Signale NWZ mit kurzem Störhalt. Einige wenige Knoten noch mit längeren Störhalten.
Linie 1 und STB: vollständig NWZ mit kurzem Störhalt, abgesehen von Europahauskreuzung. Südast im Abschnitt zwischen Maximilianstr und Westbahnhof leider noch mit älteren Steuergeräten, aber auch dort immerhin Verkehrsqualität B.
Linie 3: vollständig NWZ mit kurzem Störhalt, abgesehen von Sillpark (Verkehrsqualität B) und Südring (woran es dort noch scheitert, weiß ich im Moment nicht).

Der Hauptfokus liegt nun bei den noch übrigen Knoten mit etwas längeren Störhalten, aber auch bereits in der Beseitigung der noch übrigen kurzen Störhalte, wozu aber teilweise völlig neue Programme notwendig sind, die über den nächsten Knoten hinaus wirken.
Ich erinnere daran, dass die Materie ziemlich komplex ist und eine Anmeldung für NWZ ohne Störhalt schon lange vor der Ankunft einer Tram am Signal auf die konkurrierenden Verkehrsströme wirken muss, um dann rechtzeitig eine Freigabe hinzubekommen.

Und Geheimniskrämerei lass ich mir von dir sicher nicht vorwerfen, Kris. Ich berichte über alles, worüber ich berichten kann. Manches kann ich aber leider nicht öffentlich machen; das entscheide nicht ich.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 49

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
378

Goldene Weichen des Postings:
13

Posting-Bewertung:
Beitrag #111640 BeitragErstellt: 25.08.2019 19:34
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni, eigentlich solltet ihr euch das doch im privaten ausmachen, wobei man hier eigentlich schon fairen sportsgeist erwarten dürfte, so wie halt ehemals an dem ruder stehenden parteien ans bein gepinkelt worden ist, geht es jetzt halt den nun am ruder seienden... früher wars okay, da war die farbe anders bzw wird heute auch noch oft genug hin gebashed. teils zu recht, teils zu unrecht. im sinne der sportlichkeit sollte man entweder keine partei (okay blau ausgenommen) ins öv bashing nehmen oder alle gestatten.
es wurde oft genug die geheimniskrämerei seitens der IVB und politik bis vor einigen jahren auch oder gerade von dir massiv kritisiert. in diesem forum haben sich dann doch einige gleichgesinnte, die geheimniskrämerei nicht mögen gesammelt.. egal woher diese kommt.
evtl ist jetzt klarer, dass man doch nicht alles ausplakatieren darf und kann, aber dies ist halt nicht für jede_n so schnell nachvollziehbar. vor jahren hättest du deinen letzten sätzen noch widersprochen bzw hast es auch in diskussionen mit mir in der tat getan.
in diesem sinne, solang meldungen nicht persönlich beleidigend sind, und einfach an fortschritt zweifelnd, ist das, nachvollziehbar, frustrirend für einen, aber verletzt zumindest meiner meinung nach noch lang nicht die netiquette... wäre schade wenn hier, auch wenn es evtl subjektive ist, kritik mit sarkasmus gemischt zu einer sperre führen täte.. wenn hinter den kulissen noch mehr daneben geht, dann siehe einleitenden satz, evtl persönlich ausmachen... in diesem sinne, evtl das ganze mit mehr distanz lesen, lg von einem mitarbeiter des straßenbahnmuseums und gelegentlichem blechsargtreiber zwinkern

und zum sachlichen inhalt: dann sollte man in zukunft wohl nicht mehr von nullwartezeit reden sondern von keinen störhalten. und evtl ist diese messfahrt jetzt exemplarisch nicht aussagekräftig, da sample size 1 niedergeschrieben worden ist. aber fairerweise muss man sagen, dass es oft genug auch vorkommt, ohne messung sich von einer zur nächsten ampel zu stehen. wobei oftmals nicht direkt die ampel schuld ist, sondern auch die verkehrsführungen oder umleitungen, so zb bei der unibrücke stadteinwärts, wo jeweils nur ein fahrzeug links bei ÖV grün rüber kommt, und durch fehlende grünhaltung dann sich hier aufgrund der ÖV frequenz schon eine massive verzögerung ergibt, auch wenn evtl der bulkführer nicht lange warten hat müssen.. oder solang der leipziger platz noch aktiv war, die ampelschaltung nur ein fahrzeug einfahren lassen hat, und die restlichen 5 haben in der defreggerstraße warten müssen (wobei die signalanlange ein eigenes kapitel für sich ist).
problem an den NWZ vs störhalten ist die auswirkung auf den fahrstil. Wenn die fahrer die rote ampel sehen, fahren sie oft nicht mehr mit vmax auf die ampel zu, sondern lassen das fahrzeug mit 20-25km/h rollen, womit der anmeldepunkt auhc später erreicht wird und in summe die fahrt länger dauert. deswegen wäre zumindest ein vorsignal oder ein zeichen schaltstelle interessant, womit die fahrer wissen, je schneller sie an der schaltstelle sind, desto schneller grün. vorsignal bringt da ja wirklich nix, weil das zeigt nur an, dass auf bremsweglänge das signal nicht frei zeigen wird...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Hager
FahrdienstleiterIn



Alter: 63

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
166

Goldene Weichen des Postings:
8

Posting-Bewertung:
Beitrag #111641 BeitragErstellt: 26.08.2019 18:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Manni, Krisu, ich kenne euch nicht persönlich, aber geht doch einfach gemeinsam auf ein Bier. Gewisse Dinge kann man manchmal auch im Vertrauen noch sagen, aber niemals in einem offen zugänglichen Forum schriftlich hinausposaunen ...
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Pangur Bán
FahrerIn



Alter: 32

Dabei seit:
07.07.2011




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
5

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #111657 BeitragErstellt: 30.08.2019 21:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Ich finde deine Messungen gut, Krisu, aber noch eine respektlose Bemerkung über mich oder meine Bemühungen für den ÖPNV, und du fliegst für immer aus dem Forum. Ich habe es dir schon oft genug gesagt und das ist jetzt die allerletzte Warnung. Formuliere respektvoll, freundlich, sachlich und neutral und poste Daten, mit denen ich was anfangen kann.
Das ist kein feudales Begehren von mir, sondern schlicht und einfach eine Frage von Höflichkeit und Respekt gegenüber dem Diskussionspartner.

Zur Verdeutlichung einige Zitate von dir nur aus diesem Thread:

Zitat:

NWZ 42 Sekunden an o.g. Banalkreuzung

Hm, Du hast offenbar ein besonderes Karma, beneidenswert!

Nach Abschluss von geheimen ominösen Arbeiten, die bereits voll in Planung stehen?

Aber was will man, wenn der Fokus offenbar auf Geheimniskrämerei und Grüß Göttin u.dgl. zu liegen scheint


Um es dir nochmal zu verdeutlichen: das geht nicht. So agierst du seit Jahren und genau deswegen kommst du nirgendwo mit deinen Anliegen durch. Die Leute reden nicht mehr mit dir. Und das wird auch hier passieren, denn wenn du hier nicht damit aufhörst, fliegst du raus. Endgültig.
Wenn du das aber änderst, kann ich mir durchaus vorstellen, über deine Anregungen zu diskutieren.



Also ich tu mir wirklich schwer, darin auch nur den Ansatz einer persönlichen Kritik zu erkennen. Das ist eine heillose Überreaktion. Kannst du mit dieser Kritik nicht umgehen?
 

Zuletzt bearbeitet von Pangur Bán: 30.08.2019 21:02, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
517

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #111659 BeitragErstellt: 31.08.2019 19:56
Antworten mit Zitat Absenden
 
Pangur Bán schrieb:

Also ich tu mir wirklich schwer, darin auch nur den Ansatz einer persönlichen Kritik zu erkennen. Das ist eine heillose Überreaktion. Kannst du mit dieser Kritik nicht umgehen?


Das Zitierte war die bisher letzte einer seit Jahren andauernden Serie von Sticheleien nicht nur hier; in diesem Kontext kannst du das als nicht Betroffener, der das nicht weiß, natürlich kaum sehen. Mit sowas will ich nicht umgehen, wenn ich es vermeiden kann. Warum sollte ich? Werd' ich dafür bezahlt? Dafür sind mir meine Freizeit und meine Energie zu schade. Nur wenige Leute haben im Lauf der langen Existenz dieses Forums diesen Punkt erreicht, aber die Moderatoren schauen diesem Patienten ab sofort sehr genau auf die Finger.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
517

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #111660 BeitragErstellt: 31.08.2019 20:20
Antworten mit Zitat Absenden
 
Danke auch an alle anderen für eure sachlichen und gut gemeinten Anmerkungen dazu, und das meine ich absolut nicht sarkastisch, sondern genau so. Besonders dir, Admiral, wir hatten ja früher auch mal unsere Differenzen und konnten das seinerzeit gut ausräumen.

Aber ich sehe hier wirklich keine Möglichkeit, sich etwas bei einem Bier auszureden. Das wäre im Fall dieses Herrn zwecklos. Ich habe seinerzeit mehr als einmal mitbekommen, wie Krisu mit unserer Ex-Vizebürgermeisterin "diskutiert" hat, welche Hackl'n er ihr (und anderen Grünen) ins Kreuz zu schlagen versucht hat und was er über sie und ihre Arbeit verbreitet hat, und da sprechen wir von persönlichem Niveau. Leuten wie ihm ist offenbar nicht klar, dass Politiker*innen Menschen sind. Das scheinen sie ihnen gar nicht zuzugestehen. Sie laufen mit Scheuklappen durchs Leben und sehen ausschließlich ihren eigenen Standpunkt. Jeder Kompromiss ist ihnen fremd, und zur Verteidigung der alleingültigen eigenen Meinung schalten sie alle sozialen Regeln aus, werden untergriffig, offen oder subtil oder beides, und die Sachlichkeit bleibt genauso auf der Strecke wie der Respekt. Darauf bin ich nun einmal sehr empfindlich!

Ich bin ganz sicher niemand, der sich generell gegen solche Aussprachen stellt, und es gibt einige langjährigen und ebenfalls gelegentlich kritischen Mitglieder hier mit denen Derartiges im Lauf der Zeit stattfand, aber manchmal ist dieser Zug halt auch schon lange abgefahren.

Ich denke, hier eine solche Warnung auszusprechen wie ich das oben getan habe, das darf ich mir als Forumsbetreiber leisten, denn ich bin nicht verpflichtet, mich "ehrenamtlich" mit solchen Leuten herumzuschlagen. Sollte ich jemals in diesem Bereich eine bezahlte Funktion bekleiden, dann muss ich das wohl. Bis dahin aber nicht. Auch im Sinne der Diskussionskultur hier, von der ich glaube, dass sie gerade auch durch den Ausschluss eines Trolls alle paar Jahre auf einem ganz guten Niveau gehalten werden konnte.

(Ich kopiere diese Diskussion, wenn beendet, dann in einen eigenen Thread, sofern das nicht ein Moderator vorher macht.)
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
krisu
FahrbetriebsleiterIn





Dabei seit:
09.07.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
238

Goldene Weichen des Postings:
8

Posting-Bewertung:
Beitrag #111661 BeitragErstellt: 01.09.2019 00:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
"Ich habe seinerzeit mehr als einmal mitbekommen, wie Krisu mit unserer Ex-Vizebürgermeisterin "diskutiert" hat, welche Hackl'n er ihr (und anderen Grünen) ins Kreuz zu schlagen versucht hat und was er über sie und ihre Arbeit verbreitet hat"


Hier stellst Du öffentliche Behauptungen auf, nebulös, jeglichen Beleg und Kontext schuldig. Das geht so nicht.

Konkret:

Es ist korrekt, ich habe Frau Pitscheider über facebook als Verantwortliche im Stadtsenat (u.a.) für Verkehrsplanung, Umwelt und Tiefbau Fragen gestellt über die L6 sowie und insbesondere über den Neubau der Skiinfrastruktur am Patscherkofel (EUB, Schneekanonen, Energieversorgung, Wasserspeicher, Heiligwasserwiese, Golfplatz, Skiroute Igls, Retentionsbecken ...).

Die Fragen stellte ich konkret, stringent und stets in angemessener Form, in keiner Weise ausfällig. Da lasse ich mir nichts von Manni unterstellen.
Die Fragen sind m.M.n. berechtige Bürgeranliegen an eine verantwortungsvolle Politik, und schnitten zB. bzgl. der L6 folgende Themen an (aus anderem Thread von mir):

* Linienbruch am Bergisel, Umsteigen und Warten.
* Parallelführung des Sightseers zum Schlos Ambras
* vMax wie zu Zeiten der Zweiachser (angeblich vMax aus Zwischenkriegszeit?)
* Völliges Fehlen jeglicher Tourismuswerbung
* Erfolgter quasi integraler Neubau auf gleicher Trasse (Oberleitung, Haltestellen, Unterbau, Entwässerung, Schienen, Schwellen, ..)
* Werktags nur eine einzige Fahrt, eine Richtung (Frühfahrt Talwärts 7 Uhr)
Auto locken:
* Erste Fahrt Igls-Innsbruck erst nach 9:30 (auch nur am Wochenende und im Sommer)

Sinnvolle Antworten nehme ich dankend an mich.
Nichts aussagenden Antworten hingegen von egal wem bringen mich durcheinander.
Hier hakte ich deshalb manchmal pointierter nach. Ab und an sprang dann ein offenbar gestresster Manni ein und sekundierte -wie er ja oben auch darlegt- Frau Politikerin. Was mich erstaunte, denn ich fragte ja die Politikerin, und nicht einen Manni. Irgendwann gab ich es auf, sie kann auf meine Fragen keine Antworten finden.

Eigentlich wäre es Aufgabe einer Opposition bei Dergleichen nachzuhaken, schon vor Jahren! Aber mit einer GroKo - wer ist noch relevante Opposition?


Im Forum vom Standard.at -der ja wiederholt über den Patscherkofelskandal berichtete- formulierte ich die Essenz des Gelernten aus PolitikerInnenantworten als Ironie, als Kabarett. Manni -der mich offenbar erkannt haben wollte- drohte mir gar mit einer Anzeige(!) nachdem er meine Persiflage einer erfundenen PR-Werbung der Grünen vernahm über Golf spielen und Industrieskifahren am Kofel (Die Netikette vom DerStandard klar einhaltend übrigens).

Es hat sich in mir letztendlich mehr und mehr die Ansicht eingestellt, dass Frau Pitscheider mit dem Bereich Verkehrswesen überfordert ist (war). Und es mich deshalb wenig wunderte, wenn die IVB mit der Grünen Politik spielt wie sie will weil sie es offenbar kann. Jetzt ist Frau Pitscheider Leiterin des Pflegeheims St. Martin in Aldrans.


Im Allgemeinen versuche ich die Dinge zu Neugierde und Begeisterung zu ergründen, technische Vorgehensweisen und sozio-technische Zusammenhänge zu verstehen und den Sachen auf den Grund zu gehen, auch Fehler zu machen aber stets neu zu lernen. Ab und an schreibe ich hier darüber, zB. GPS Auswertung (siehe oben) oder über die Funktionsweise von Tramsignalen zur verzögerungsfreien Kreuzungsdurchfahrt in F ...

"Ziel ist es, dass Busse & Bahnen außerhalb von Haltestellen überhaupt nicht stoppen müssen. Jeder zusätzliche Halt kostet unnütze Energie und Fahrzeit und braucht beim Wiederanfah-ren längere Grünphasen als ein durchfahrendes Fahrzeug. Grundsätzlich genügt eine kurze Freigabezeit zum richtigen Zeitpunkt. Zudem:Das Anhalten auf der Strecke bewirkt beim Fahrgast neben einer Verringerung des Fahr-komforts und dem realen Zeitverlust immer auch das Gefühl eines langsamen Fortkom-mens, wodurch die Attraktivität des Ver-kehrsmittels gegenüber anderen sinkt."

(Quelle: https://www.vdv.de/20170920-clevere-ampeln-fuer-bus-und-bahn-final-ansicht.pdfx )

Manni zitierte vier Aussagen von mir, um offenbar die Entfernung meines Profils aus dem Forum zu begründen. Diese meine Zitate möchte ich daher erläutern:

*1* Krisu: "NWZ 42 Sekunden an o.g. Banalkreuzung"

Ich verwendete NWZ hier ironisch ("NWZ 42 Sekunden"), da in meinem Verständnis die Formulierung "Nullwartezeit" bereits selbst eine Ironie in sich ist: "0 Sekunden Warten" bedeutet "0 Sekunden" warten nur dann, wenn die Tram eh schon steht! Ansonsten gilt aber "0 Sekunden NWZ" PLUS 10-15 Sekunden für Verzögerung zum (fast oder ganz) Stillstand und Beschleunigung (gegenüber der direkten Durchfahrt). Somit bedeutet "NWZ 42 Sekunden" effektiv 42s Stillstand + 10s Verzögerung+Beschleunigungsverlust, in Summe etwa 52 Sek.
Daher ging ich davon aus, dass zumindest auf den Neubaustrecken auch in Innsbruck der Trambahnfahrer nach der Ampelanmeldung einen rechtzeitigen und stets gleich getakteten (etwa 3 sek. früher) Hinweis bekommt (Zusatzsignal o.dgl.), sobald "Freie Fahrt" garantiert ist um derart mit Null-Verzögerung durch die Kreuzung zu fahren. Ist doch kein Rocket-Science...

Der Begriff NWZ findet (Googel...) übrigens allgemein wenig Erwähnung.
Für eine Tram-Neubaustrecke halte ich das von Manni offenbar verteidigte(!?) Konzept zudem für eher Mager und teuer -und das darf man wohl darlegen und illustrieren?
Rauscht die Tram hingegen verzögerungsfrei durch die Kreuzung bedeutet dies übrigens auch wesentlich kürzere Rotphasen für den MIV (etwa 7 Sekunden rot). Die v-Reise erreicht vielleicht sogar die Planvorgabe! Aber gut, wenn es bleiben muss wie es ist nach Norm soundso, dann sei das in Ordnung.



"Banalkreuzung" - Ja die gemeinte T-Kreuzung ist banal, einfach! In F werden mit "Tramway en site banal" Abschnitte mit Mischverkehr bezeichnet (Tram + MIV). Etwa 2% der Streckenkilometer aller Tramways fahren in "site banal". In IT hingegen bezeichnet "banalizzazione" im Eisenbahnwesen Zweirichtungsbetrieb auf beiden Gleisen...
Banal heisst also keinesfalls "doof" o.dgl. was mir möglicherweise auch unterstellt werden sollte...


*2* Krisu: "Hm, Du hast offenbar ein besonderes Karma, beneidenswert!"
** What's wrong with this one?? Mit "Karma" warst keinesfalls Du lieber Manni gemeint.


*3* Krisu: "Nach Abschluss von geheimen ominösen Arbeiten, die bereits voll in Planung stehen?"
Ja in der Tat weiss die Öffentlichkeit nicht, welche Maßnahmen konkret durchgeführt werden, um die Planvorgabe von (wimre.) 19km/h zu erreichen, und dabei einen stabilem Fahrplan zu erreichen.
Die zwei zusätzlichen Garnituren kosten gut Geld, der lahme Fahrplan (vgl. Linie "O") lockt eher keine neuen Fahrgäste an.

Information über das Krisenmanagement? Fehlanzeige. Das finde ich schon erstaunlich.
Ich würde hier logisch erwarten, dass in einem derart vertrackten Fall ein *erfahrenes* Ingenieurbüro/Consultancy oder ein universitäres Institut Verkehrswesen mit Diagnose und Erstellung eines Maßnahmenkatalogs beauftragt wird. Dass das kommuniziert wird.

Oder dass halt irgendwie *glaubhaft* dargelegt wird, dass das die Politik/IVB auch hinbekommt.
Einzige Info von Manni sinngemäß: Es werden jetzt in zwei Fällen Dinge ausprobiert (bzgl. Verkehrsbeeinflussung), die in Ibk. noch nie gemacht wurden. Aha. Und es dauert 2 Jahre.
Anderseits scheint Manni auch dazu zu tendieren, daß insgesamt eh alles richtig gemacht wurde, nur kleinere Anfangsschwierigkeiten seinen noch zu beseitigen, weil bereits eine hohe normative ÖPNV-Güteklasse (o.dgl., vgl. seine Formulierung dazu) auf L2/L5 erreicht sei.

*4* Krisu: "Aber was will man, wenn der Fokus offenbar auf Geheimniskrämerei und Grüß Göttin u.dgl. zu liegen scheint"
a.) Geheimniskrämerei: Stichwort L6 heute (wie lange ist das bereits Top Secret?), PKB-Neu damals, Krisenmanagement Neubaustrecken, Probleme Fahrzeuge Neu, ...
Wenn das nicht obskur ist?


b.) Grüß Gottin:
Die Schwarzen haben markant ihren gekreuzigten Jesus aus Bronze auf die Innbrücke gestellt vor Jahren, die Grünen markant ihr rosanes Grüß Göttin in den Kreisverkehr Ibk-Mitte. Ernst? Lächerlich? Nach beiden hat wahrscheinlich kein Bürger gefragt, das wird uns aufs Auge gedrückt. Ich muss da halt immer vorbeifahren im zur HVZ stets völlig verspäteten J-Bus!

Der Zusammenhang mit Verkehrswesen?
Es ist mein Eindruck, dass sich die Parametrisierung technischer / urbaner Aspekte bei ÖPNV Projekten gegenüber der Vorgängerregierungen (also damals ohne Grüner Beteiligung) nicht markant gebessert hat. Vgl. Metapher "Innsbrucker Modell", welches ja sogar nach wie vor festen Bestand hat bei Neubauplanungen (vgl. L2 Verlängerung zur S-Bahn Hst. Neurum), oder der Schildbürgerstreich S-Bahn Station Messe (vgl. anderen Thread).

Nicht weil es Grüne Politiker nicht gerne besser hätten, sondern weil es offenbar nicht so einfach zu bewerkstelligen ist mit gegebenem Team und Institutionen. Wird der Fokus politischer Arbeit pompös (Vgl. Medienauftritte diesbezüglich) auf "einfachere" ungebetene Symbole der Macht gelenkt -egal ob Grüssgöttin oder Jesuskreuz, so sehe ich das bei der Beurteilung von politischer Arbeit eben kritisch.


Aber dass das hier im Forum so heikel ist mit der Linie, -der politischen Linie, das erstaunt mich denn doch. Manni könnte vielleicht ein wenig lockerer sein ...?
 

Zuletzt bearbeitet von krisu: 01.09.2019 01:00, insgesamt 7 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger MSN Messenger
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 49

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
378

Goldene Weichen des Postings:
4

Posting-Bewertung:
Beitrag #111662 BeitragErstellt: 01.09.2019 07:14
Antworten mit Zitat Absenden
 
krisu... der jesus auf der innbrücke wurde erstmals von schwarzen nicht dort aufgestellt, da zu exibitionistisch.. der hätte schon seit 1976 dort stehen sollen, und erst die hilde hat dann entrümpelt und den aufgestellt, auch nicht unter großer begeisterung der kirchennahen... aber anderes thema

und was die qualität der ehem. verkehrsstadträtin angeht, da kann ich schon verstehen wenn mancher ÖV afine zutiefst frustriert war... wie die aussagen ausserhalb vom forum fliegen, hat im forum weniger zu suchen, solang hier eigentlich das niveau eingehalten wird. ich hätte mich sicher nicht bemüßigt gefühlt, so einen text zu tippen, wenn ich krisu nicht eher als produktiven poster empfunden hätte und ich so eine reaktion nachvollziehen hätte können... und wie gesagt, keine der aussagen hätte ich jetzt schlimmer empfunden, als spitzen die hier herinnen gegen andere farben abgefeuert worden sind.. in dem sinne, wäre schade, wenn ein recht aktives und überwiegend sich produktiv einbringendes mitglied dieses forums rasiert werden würde... und ja, aus unseren differenzen weiß ich aber auch, dass du eine menge geduld aufbringen kannst, und darum kann ich das hier erst recht nicht nachvollziehen, und bleibe dabei, was ausserhalb vom forum passiert, sollte dort beantwortet werden, und nicht hier konsequenzen haben..
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Walter4041
VerkehrsministerIn



Alter: 15

Dabei seit:
20.08.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
43

Goldene Weichen des Postings:
3

Posting-Bewertung:
Beitrag #111663 BeitragErstellt: 01.09.2019 08:47
Antworten mit Zitat Absenden
 
Über die mangelnde Kritikfähigkeit der Frau Pitscheider brauchen wir, glaube ich, nicht zu diskutieren, gerade ihr Verhalten nach der parteiinternen Wahl von Georg Willi zum Spitzenkandidaten disqualifiziert sich von selber.

Ich schätze die fachlichen Beiträge von krisu hier im Forum und verstehe nicht warum du, Manni, über einen Ausschluss auch nur nachdenken kannst.



BTW: das angesprochene Kreuz wurde von Rudi Wach Mitte der 1980er Jahre für die Innbrücke geschaffen und nach großen Protesten wegen des fehlenden Lendentuches dann irgendwo (im Zeughaus-Innenhof?) versteckt aufgestellt. Bei den Protesten war da u.a. die TT federführend, ich kann mich noch erinnern, da ist gefühlte 2-3mal pro Woche ein halbseitiger Artikel zu dem Thema abgedruckt gewesen. 2007 wurde die Skulptur dann unter Hilde Zach auf der Innbrücke aufgestellt.
 

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit.

André Kostolany

Zuletzt bearbeitet von Walter4041: 01.09.2019 10:25, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 33, 34, 35, 36  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 34 von 36
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Linien D/E/DE Aus Bus 78 26.03.2016 12:09 Letzter Beitrag
Aus
Keine neuen Beiträge Linien T, U, V, 2a und 3a Hannes Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 3 25.05.2012 22:11 Letzter Beitrag
Pangur Bán
Keine neuen Beiträge Linien manni bus.strassenbahn.tk 2 12.12.2015 23:08 Letzter Beitrag
Linie O
Keine neuen Beiträge Linien LK und T manni Bus 25 24.01.2005 17:35 Letzter Beitrag
Nopsi
Keine neuen Beiträge Umleitung der Linien A und NL8 Bender Aktuelle Meldungen und IVB-News 0 24.02.2009 14:35 Letzter Beitrag
Bender


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com