Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Gleisbaustelle Defreggerstraße  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
lech
Forums-Administrator



Alter: 48

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Goldene Weichen des Users:
147

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90044 BeitragErstellt: 29.03.2013 10:31
Antworten mit Zitat Absenden
 
raumplaner schrieb:
möglicherweise wird der Abschnitt Leipziger Platz - Roseggerstraße nun ebenfalls früher realisiert als angenommen.


Hier geht's also um die Verlegung des 3er-Abschnittes Defreggerstr./Pradlerstr. in die Amraserstr.?

Wahrscheinlich hat jemand gemerkt dass die Kreuzung Defreggerstr./Pradlerstr. kompliziert und teuer wird wenn man zuerst Richtung Langstr. baut. Die 3er holt dort für die enge Kurve weit aus, da wären wohl nicht nur 2 Weichen sondern auch gleich 3 Schienen-Kreuzungen fällig, nebst Wochenlangem SEV, wäre unnötiger Aufwand.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Tramtiger
VerkehrsministerIn



Alter: 118

Dabei seit:
29.03.2004


Stadt / Stadtteil:
IBK - Amras

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
116

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90045 BeitragErstellt: 29.03.2013 11:06
Antworten mit Zitat Absenden
 
@ Lech

Da wird's nie Weichen geben. Vor der Weiterführugn der Schienen Richtung Osten muss der Abschnitt Leipziger Platz Pradlerstrase durch die Amraserstrasse realisiert werden! Der Abschnitt Pradlerstrasse der 3er wird dann aufgelassen und das Scharfe Eck ist Vergangenheit! - FOTOS für's Archiv machen.....
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
tschakaa
KontrollorIn



Alter: 34

Dabei seit:
30.01.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
9

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90046 BeitragErstellt: 29.03.2013 12:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
wie das wohl zeitlich gelöst wird? Vielleicht wird der Bereich Pradlerstrasse/Amraser Strasse erst ganz zum Schluss gebaut - sonst könnte dieser ohne Weichen nicht bedient werden? Oder lässt man die 3er für 1-2 Jahre ohne Ersatz über die Amraser Strasse fahren?
 

Zuletzt bearbeitet von tschakaa: 29.03.2013 12:04, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
blof
TeamleiterIn



Alter: 31

Dabei seit:
21.05.2012


Stadt / Stadtteil:
Hötting West

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
33

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90248 BeitragErstellt: 07.04.2013 16:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
Interessant, dass es offenbar für einige nicht wünschenswert ist, die hochwertigste Öffi-Anbindung direkt vor der Haustüre zu haben, siehe heutigen News-Artikel http://forum.strassenbahn.tk/download/newspress/20130407_tt.jpg
Vielleicht kann man ja die Anregung von Gemeinderat Buchacher ausnützen, um die Bahn gar nicht in die Peerhofsiedlung bauen zu müssen und doch die Karl-Innerebner-Straße zu bedienen zwinkern
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 48

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
147

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90249 BeitragErstellt: 07.04.2013 16:31
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich nehm' gerne eine Bim nach Völs über den Innrain "in Kauf", solange die Haltestelle Innrain/Medicent bedient wird zwinkern
Am besten gleich geradeaus über Rennweg und Hallerstr. zwinkern

Der Artikel verschweigt leider völlig warum da wer dagegen ist.
Ich tippe auf das Wegfallen der PKW-Parkplätze, schliesslich gibt's in der Gegend kaum Tiefgaragen.
Die lauteste Bim-Kurve Österreichs mag auch mitspielen.
War jemand hier bei der Veranstaltung?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
lech
Forums-Administrator



Alter: 48

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
147

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90251 BeitragErstellt: 07.04.2013 17:59
Antworten mit Zitat Absenden
 
Gerade in der Defreggstr. wurde da eh schon viel probiert.

Im Jahr 2003 wurden die Gleise getauscht und mit (zu) viel Gummi gedämmt, das hat die Vibrationen der Häuser bei Vorbeifahrt der alten Hochflur-Trams von "leichtes Erdbeben" unter meine Wahrnehmungsschwelle gedrückt.
Allerdings ist der breite Gummistreifen (Zwischen Schienen-Träger-Platte und Rest der Strasse) im Sommer so weich dass es eine echte Falle für Radfahrer und Fussgänger (Umknickgefahr) ist.

Später (Jahr weiss ich nicht mehr, muss vor 2010 gewesen sein) wurde die Kurve in die Pradlerstr. mit einer Schmieranlage ausgestattet. Zusammen mit den neuen Trams ist der Lärm in der Kurve jetzt einigermassen erträglich.

Ich verstehe aber wenn Leute in der Umgebung der künftigen Kurven (Defregger/Langstr. und Pembaurstr./Reichenauerstr.) Angst haben dass Ihnen das den Schlaf rauben wird.

Die Europahaus-Kreuzung ist auch nur erträglich weil die meisten Fahrer unter Schritttemp drüberzuckeln.

Vielleicht hilft eine freiwillige Selbstverpflichtung zur dB-Begrenzung die Stimmung zu verbessern?
Bei der Hungerburg-Bahn hat das ja gewirkt, da musste durch Einschleifen u.a. der Lärm gesenkt werden bevor eine längerfristige Betriebsgenehmigung erteilt wurde.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90255 BeitragErstellt: 07.04.2013 19:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
Es wurden damals verschiedene Bauweisen für Gleisschalldämmungen ausprobiert, da ging es aber um den Körperschall, nicht um das Kurvenquietschen. Schalldämmung brauchte man aber nur für die damaligen Uraltfahrzeuge, deshalb gibt es das bei den Neubaustrecken nicht mehr.

Die Reaktionen einiger(!) AnrainerInnen sind normal und es wird sich an der Trassenführung dadurch nichts ändern, es steigen lediglich die Chancen für ein Stück Rasengleis in diesem Durchstich, weil sich das als zusätzlicher Grünraum argumentieren lässt. Ein paar Leute stellen sich immer quer, das werden wir noch oft erleben.

Tschakaa schrieb:
vor den Wahlen wahrscheinlich gar nicht


Zum einen - die Landtagswahl ist eine Landtagswahl, Innsbruck aber eine Statutarstadt die ihre Angelegenheiten selber regelt.
Zum anderen - die Grünen sind schon im Vorfeld der Gemeinderatswahlen zu Ende des vorletzten Jahres gegen derartige Bestrebungen der Parteien SPÖ und FI aufgetreten. Die SPÖ-Tiefbaustadträtin Pokorny-Reitter wollte damals die Bauarbeiten zwei Monate lang einstellen lassen, um die WählerInnen nicht zu verärgnern. Bei solchen Spielchen machen die Grünen nicht mit, egal ob sie in der Regierung sind oder in der Opposition.
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 07.04.2013 19:07, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
62

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90257 BeitragErstellt: 07.04.2013 19:36
Antworten mit Zitat Absenden
 
Eingedenk des (mittelmäßig ) Erreichten wirkt das Projektmanagement überfordert., insgesamt fällt die Bilanz des Bisherigen durchwachsen aus, begründet in oftmaligen Umplanungen und Adaptierungen, die jedesmal eine sachliche Rechtfertigung hinterherziehen, doch niemals eine Begeisterung für das Ganze, für etwas Neues und Besseres aufkommen lassen.
Die -derzeit- suboptimalen Zustände auf der L3 verdeutlichen dies nur. Weiters sollte, wenn nicht GF Baltes doch jemand anderEr bei den IVB, "die Innsbrucker" etwas besser kennen und adäquat vorausschauend gestalten. Diese Kritik kann ich der Linie 5 (Regiotram) leider nicht ersparen.
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 07.04.2013 19:37, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
_mario_
VerkehrsstadträtIn



Alter: 32

Dabei seit:
16.08.2008


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck - Mutters

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
53

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90259 BeitragErstellt: 07.04.2013 20:14
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wie wär es denn z.B wenn die Planungen in 3D Modellen anschaubar wären?
Viele Einwohnerängste wären dadurch wohl gemindert.
Nicht jeder kann einen Plan lesen...ein Anschauungsobjekt wäre eine Hilfe.

Nach dem Vorbild des BBT Raumes im Hbf z.B.
 

The wheels on the bus go round and round....

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Hager
LehrfahrerIn



Alter: 61

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
66

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90409 BeitragErstellt: 14.04.2013 19:18
Antworten mit Zitat Absenden
 
Abgesehen davon, dass die Planung längst bekannt hätte sein sollen, entsteht vermeidbarer Widerstand, wenn
a) die Planer fachchinesisch reden (was sehr leicht passieren kann)
b) keine Modelle oder Fotomontagen des Endzustands vorhanden sind
c) negative Beispiele nicht entkräftet werden können (am Besten durch positive Gegenbeispiele entkräften)
d) ein persönlichen Nutzen (Vorteil) für die Betroffenen nicht erkennbar ist
e) keine Lösungen für Probleme (z.B. Ersatzparkplätze) angeboten oder in glaubhaft in Aussicht gestellt werden
f) das Gefühl entsteht, allein gelassen zu werden
g) der Gesamtsinn des Vorhabens nicht plausibel gemacht werden kann
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
bahnbauer
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 36

Dabei seit:
13.03.2004


Stadt / Stadtteil:
innsbruck pradl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
7

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90420 BeitragErstellt: 15.04.2013 10:10
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Hagener: Ganz genau, ein Punkt fehlt allerdings:
x) Warum gibts jetzt (noch) Diskussionen, wo schon alles besprochen, geplant und vorbereitet ist, die Betroffenen aber überhaupt keine Chance mehr haben etwas zu ändern.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90421 BeitragErstellt: 15.04.2013 10:29
Antworten mit Zitat Absenden
 
Solche Diskussionen sind meistens relativ sinnfrei. Es geht nämlich IMMER vor allem um Parkplätze. Auch bei diesem Durchstich. Alles andere (Lärmbedenken, Haltestellenpositionierung) ließ/lässt sich entkräften, und die bauliche Gestaltung und begleitende Stadtraum-/Grünraumgestaltung lässt sich in Absprache mit den Anrainern entsprechend anpassen.

Es ist vielleicht sogar die bessere Strategie, möglichst spät an die Öffentlichkeit zu gehen, damit die Parkplatzbewahrer weniger Möglichkeiten haben, die Verfahren hinauszuzögern oder sogar Umtrassierungen zu erzwingen. Man erinnere sich daran, dass das erste Tramprojekt ins O-Dorf genau dem zum Opfer gefallen ist.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
ice108
VerkehrsministerIn



Alter: 36

Dabei seit:
01.03.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
141

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90422 BeitragErstellt: 15.04.2013 11:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Solche Diskussionen sind meistens relativ sinnfrei. Es geht nämlich IMMER vor allem um Parkplätze. Auch bei diesem Durchstich. Alles andere (Lärmbedenken, Haltestellenpositionierung) ließ/lässt sich entkräften,


Das recht laute Quietschen an manchen Stellen scheint aber schon (noch) eine Tatsache zu sein.

Ich kann aus dem Thread jetzt nicht ganz rauslesen was eigentlich genau die Diskussion ist über die hier diskutiert wird, aber ich kann schon verstehen dass ein Anrainer der z.B. die 6er zum Bergisel fahren hört Fragen stellt ob sich das bei ihm genauso anhören wird.

Zitat:

Es ist vielleicht sogar die bessere Strategie, möglichst spät an die Öffentlichkeit zu gehen, damit die Parkplatzbewahrer weniger Möglichkeiten haben, die Verfahren hinauszuzögern oder sogar Umtrassierungen zu erzwingen. Man erinnere sich daran, dass das erste Tramprojekt ins O-Dorf genau dem zum Opfer gefallen ist.


Naja, dann machst du es aber im Kleinen auch nicht besser als die Leute die so manches Großprojekt zuerst möglichst leise damit es keine Aufregung gibt und dann mit dem Argument "leider zu spät" durchdrücken.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90424 BeitragErstellt: 15.04.2013 13:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zitat:
Das recht laute Quietschen an manchen Stellen scheint aber schon (noch) eine Tatsache zu sein.


Ja, das stimmt natürlich. Ich hoffe, dass dieses Problem gelöst wird.

Zitat:
Ich kann aus dem Thread jetzt nicht ganz rauslesen was eigentlich genau die Diskussion ist über die hier diskutiert wird, aber ich kann schon verstehen dass ein Anrainer der z.B. die 6er zum Bergisel fahren hört Fragen stellt ob sich das bei ihm genauso anhören wird.
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 16.04.2013 00:48, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Gesplittet: 15.04.2013 13:04 Uhr von manni
Von Beitrag Gleisbaustelle Sillpark bis Leipziger Platz aus dem Forum Tram / Stadtbahn
steve_18
KontrollorIn



Alter: 23

Dabei seit:
14.05.2012


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck/O-Dorf

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
5

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90435 BeitragErstellt: 15.04.2013 22:16
Meinung
Antworten mit Zitat Absenden
 
So, nun möchte ich auch mal meine Meinung abgeben

Konfliktpunkt: Durchzug Wohnanlage Langstraße:

Ich habe mir das heute mal in der Nähe angeschaut. Die Trassenplanung ist vollkommen OK, eine Führung über die Gumpstraße wäre unnötig , ein zu großer Zeitverlust und sicher um einiges teurer. Wie schon in anderen Threads geschrieben, gäbe es hier sicher eine leichte Konfliktlösung durch folgende Argumente, die für die Trassenplanung sprechen:

- Haltestelle vor der Türe (wer wünscht sich das nicht lachen ) = Aufwertung der Wohnanlage durch optimale Anbindung ans Öffi-Netz
- KEIN Autodurchzugsverkehr (!)Absicherung durch Schranken, NICHT durch Poller zunge zeigen
- Wenn man das gut umsetzt, werden hier sicher keine Parkplätze (Abstellplätze) verloren gehen!
- Die Lärmbelästigung wird sich sicher durch optimale Bauweise in Grenzen halten (vermutlich ist die Trasse durch die Siedlung ein komplettes Rasengleis - wäre super!
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tramtiger
VerkehrsministerIn



Alter: 118

Dabei seit:
29.03.2004


Stadt / Stadtteil:
IBK - Amras

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
116

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90447 BeitragErstellt: 16.04.2013 08:54
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich befürchte die IVB werden ein Rasengleis mit dem Argument "Scherzverkehr" ablehnen.

Bei einem Rasengleis und entsprechenden Sicherungsbügeln (siehe http://forum.strassenbahn.tk/viewtopic.php?p=87387#87387 wäre ein Befahren durch PKW auch ausgeschlossen. Man könne links und rechts der Schienen sogar Krallen oder Randsteine einbauen um auch den dümmsten Autofahrer nachhaltig das Fürchten zu lehren..
 

Zuletzt bearbeitet von Tramtiger: 16.04.2013 08:57, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90448 BeitragErstellt: 16.04.2013 10:10
Antworten mit Zitat Absenden
 
Tramtiger schrieb:
Ich befürchte die IVB werden ein Rasengleis mit dem Argument "Scherzverkehr" ablehnen.


Das werden nicht die IVB bestimmen. Gleiches gilt für alle anderen Streckenabschnitte, auf denen Rasengleis möglich ist.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
_mario_
VerkehrsstadträtIn



Alter: 32

Dabei seit:
16.08.2008


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck - Mutters

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
53

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90453 BeitragErstellt: 16.04.2013 17:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
@ Manni...

Warum wurde von der Stadt eigentlich kein Schauraum angedacht für ein Projekt dieser Größenordnung??
Ich bin mir sicher wenn hier Pläne und Gründe für die Umstellung von Bus auf Bahn veröffentlicht und die verschiedenen Bauetappen veranschaulicht würden könnte man viele Menschen auf seine Seite ziehen.

Bis dato erfährt die Bevölkerung das meiste ja aus der TT...und die kennen ja noch nichtmal den Unterschied zwischen Straßen- und Linie 5 (Regiotram) -.-

Es müsste natürlich in der Innenstadt zugänglich sein...evtl auch als mobile Variante dort wo der nächste Bauabschnitt startet.

Es wäre bestimmt noch nicht zu spät.
 

The wheels on the bus go round and round....

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 109

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
266

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90455 BeitragErstellt: 16.04.2013 17:59
Antworten mit Zitat Absenden
 
_mario_ schrieb:

Bis dato erfährt die Bevölkerung das meiste ja aus der TT...und die kennen ja noch nichtmal den Unterschied zwischen Straßen- und Linie 5 (Regiotram) -.-

Aus der TT? Die hats doch auch aus Strassenbahn.tk zwinkern
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Tramtiger
VerkehrsministerIn



Alter: 118

Dabei seit:
29.03.2004


Stadt / Stadtteil:
IBK - Amras

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
116

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #90465 BeitragErstellt: 17.04.2013 09:50
Antworten mit Zitat Absenden
 
Für die Ausstellung sollten auch Modelle ausgewählter Abschnitte vorgesehen werden! Pläne alleine sind zu wenig...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 7
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Gleisparker in der Defreggerstraße manni Aktuelle Meldungen und IVB-News 1 22.05.2007 20:23 Letzter Beitrag
Tramfan
Keine neuen Beiträge signal pradlerstraße-defreggerstraße !? bahnbauer Tram / Stadtbahn 9 28.09.2005 15:56 Letzter Beitrag
TW 60
Keine neuen Beiträge Gleisbaustelle Peerhofsiedlung blof Tram / Stadtbahn 27 22.11.2017 23:40 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Gleisbaustelle Klostergasse manni Tram / Stadtbahn 27 02.10.2013 21:52 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Gleisbaustelle Schützenstraße Martin Tram / Stadtbahn 4 04.10.2017 19:44 Letzter Beitrag
kurt


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com