Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Bus Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Linien D/E/DE  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
patler
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 27

Dabei seit:
06.04.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
81

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #99113 BeitragErstellt: 06.02.2015 18:13
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nun noch die Sicht eines Fahrers:

Solaris ist gewöhnungsbedürftig und hat manchmal seine Eigenheiten, positive und negative.

Ich durfte letzte Woche ganz kurz einen IVB-Citaro fahren, war dann recht froh als ich wieder in einem Solaris saß. Man kann sagen was man will, wahrscheinlich hab ich mich einfach nur stark umgewöhnt (trotz meiner mehrjährigen Citaro-Erfahrung).
Im Vergleich zu den ersten Solaris (653-655), wobei wir noch 655 haben, sind die neueren Solaris (alle ab BJ 2009) eine richtige Wohltat.
Ich fuhr in Berlin in einem VDL mit -> war richtig enttäuscht. Da wirkt sogar Solaris noch solide und teuer.

Im Moment gibt es 2 Solaris, die vom Getriebe her nicht optimal laufen. Der erste war bis gestern in der Werkstatt, der zweite folgt demnächst.

Die dunklen Scheiben: Hat auch Vor-und Nachteile. Es gibt Fahrer, zu denen ich mich auch zähle, die den ganzen Tag die Innenbeleuchtung an haben und dann gibt's solche, die das Innenlicht nicht immer eingeschaltet haben. Mir persönlich wärs dann zu dunkel, UND: Sobald ich das Licht aus mache wissen die Leute sofort, dass hier die Endhaltestelle ist (die kennen einen ja schon mittlerweile).

Fahrplan Dörfer: Der Sonntag ist etwas knackig weil die Umlaufzeit um 15 Minuten kürzer ausfällt; aber so vergeht wenigstens die Zeit etwas schneller. Am langweiligsten ist für mich der Samstag. Unter der Woche ist die Umlaufzeit gerade recht, nicht zu knapp und nicht zu kurz.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Aus
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 88

Dabei seit:
31.01.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
76

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #99114 BeitragErstellt: 07.02.2015 13:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich bin das letzte halbe Jahr eigentlich fast nur S-Bahn gefahren und erst seit kurzem wieder öfter mit dem D. Von daher kann es wirklich gut sein, dass ich mehrmals das Pech hatte gerade einen der Busse mit Getriebeproblemen zu erwischen.

Mir ist natürlich klar, dass es eine sehr subjektive Sache ist, ob man jetzt lieber in einem helleren Fahrzeug sitzt, oder in einem etwas dunkleren. Den Vergleich mit der U-Bahn von Manni finde ich aber halt etwas unpassend, weil man da systembedingt halt oft unterirdisch ist, während der Bus nun doch ein System an der Oberfläche ist zwinkern Aber prinzipiell gibt es auch bei Schienenfahrzeuge große Unterschiede was Fenster, Beleuchtung usw. angeht. Mir sind zwar keine empirischen Studien dazu bekannt, was ich aber so an Kommentaren in Foren usw. gelesen habe, geht es den meisten Menschen so, dass sie beklebte Fenster bei ÖV-Fahrzeugen nicht mögen und generell große Fenster bevorzugen d.h. helle Fahrzeuge wohl beliebter sind.

Natürlich sollte ein Fahrzeug auch angenehm für diejenigen sein, die die meiste Zeit darin verbringen. Und das sind logischerweise die Fahrer. Wenn Patler da dem Solaris ein gutes Zeugnis ausstellt, dann freut mich das, es ändert aus meiner Sicht aber wenig am Nachholbedarf im Fahrgastraum.

Und was die Qualitätsstandards betrifft: Letztlich ist hier einfach das Land bzw. die Stadt als Besteller gefordert. Eine ordentliche Grundausstattung mit einem FIS ist im Jahr 2015 einfach kein Luxus mehr. Wer letztendlich dafür verantwortlich ist, dass das umgesetzt wird, ist mir auch egal. Diese ganze Unternehmer/Subunternehmer/Verbund/Stadt/Land Sache ist ja nur für ÖPNV Fans und Systemanalytiker wirklich interessant. Für die Fahrgäste ist es einfach wichtig, dass es ein funktionierendes ÖPNV System gibt. Die Betonung liegt auf System. Und da ist es im Prinzip egal ob ich jetzt in Innsbruck bzw. Tirol in einem Bus des Postbus oder der IVB oder von Ledermair sitze. Als Fahrgast erwartet man sich einfach einen einheitlichen Mindeststandard, aufeinander abgestimmte Fahrpläne und ein integriertes Ticketsystem. Gegen diese drei Punkte gibt es meiner Meinung nach einfach keine vernünftigen Argumente.
 

Zuletzt bearbeitet von Aus: 07.02.2015 13:58, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #99118 BeitragErstellt: 08.02.2015 13:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zitat: Als Fahrgast erwartet man sich einfach einen einheitlichen Mindeststandard, aufeinander abgestimmte Fahrpläne und ein integriertes Ticketsystem. Gegen diese drei Punkte gibt es meiner Meinung nach einfach keine vernünftigen Argumente.

Agree, aber leider genügend gründe warum nicht. Und die sind systembedingt.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #99126 BeitragErstellt: 09.02.2015 10:36
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Klaus:

Wir haben das mit den fehlenden Innananzeigen in den gelben Solarien ja ausführlich diskutiert. Ich habe das zum Politikum gemacht und es wurde dafür gesorgt, dass seit letztem Jahr nicht nur bei IVB und Subunternehmen, sondern auch beim VVT kein neuer Bus mehr ohne Innenanzeigen in Betrieb genommen wird. Die Nachrüstung der gelben Selarien wäre zu teuer gewesen, sie waren aber der Anlass dafür, das Problem ein für alle mal zu beseitigen.

Einen einheitlichen Mindeststandard haben wir. Bei den IVB gibt es schon seit längerem entsprechende Richtlinien auch für Subunternehmer, beim VVT war das bisher nicht ganz so gründlich geregelt, ab diesem Jahr wird es das aber sein.

Abgestimmte Fahrpläne funktionieren nur dann, wenn diese auch eingehalten werden können. Wir haben in der Stadt und in der Region oft schon funktionierende Anschlüsse, auch an S-Bahnhöfen zwischen Bus und S-Bahn, aber leider noch nicht überall. Daran wird gearbeitet, aber das ist eben ein langwieriger Prozess.

Was genau meinst du mit "integriertem Ticketsystem"?

Ich sehe die Linien D, E und DE in der vorhandenen Form prinzipiell auch als historische Altlast. Die Gesamtstrecke auf diesem Weg jeden Tag mit dem Bus zurückzulegen, um zum Beispiel von Hall in die Innenstadt zu pendeln, stelle ich mir nicht lustig vor, wenn man Busfahren nicht mag. Das ist aufgrund der Topographie sicher anstrengend und es dauert viel zu lang. Die Dörferstraße ist keine für schnellen öffentlichen Verkehr geeignete Verkehrsachse.
Man sollte von jedem Punkt in Hall, Absam, und Thaur mit Ortsbussen schnell den dortigen S-Bahnhof erreichen.
Das gleiche gilt für Rum. Da mangelt es noch kräftig, auch das vorgesehene neue Haller Buskonzept ist dafür zu mager. In Rum bräuchte es eine Intervallverdopplung der Linie T, dann natürlich die Linie 5 die aber ohnehin kommt, und aber auch die Linie 8357 mindestens alle 30 Minuten und an allen Tagen, um Rum-Nord an den S-Bahnhof anzubinden. Alle als Zubringer zum S-Bahnhof.
Damit wären die Linien D, E, DE entlastet und könnten evtl. sogar auf eine Linie zusammengekürzt werden als reine Dörferverbindung Rum (S) - Rum Dorf - Thaur - Thaur Kapons - Absam - Hall - Hall (S).
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Fibk
TeamleiterIn



Alter: 33

Dabei seit:
12.12.2008




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
31

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #99128 BeitragErstellt: 09.02.2015 12:35
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:

Die Gesamtstrecke auf diesem Weg jeden Tag mit dem Bus zurückzulegen, um zum Beispiel von Hall in die Innenstadt zu pendeln, stelle ich mir nicht lustig vor, wenn man Busfahren nicht mag. Das ist aufgrund der Topographie sicher anstrengend und es dauert viel zu lang.


Gerade diese Verbindung wird aber v.a. Abends sehr viel genutzt, da der 4er ja nach wie vor nur stündlich fährt, die Linie DE jedoch im 30min Takt ...

Im Falle von Hall, Absam oder Rum halte ich eigentlich wenig diese primär an die S-Bahn anzubinden, da dies meiner Meinung nach faktisch schon Stadtverkehr darstellt.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Zillerkrokodil
FahrdienstleiterIn



Alter: 36

Dabei seit:
01.05.2004


Stadt / Stadtteil:
Hall in Tirol

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
71

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #99131 BeitragErstellt: 09.02.2015 14:18
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:

Ich sehe die Linien D, E und DE in der vorhandenen Form prinzipiell auch als historische Altlast. Die Gesamtstrecke auf diesem Weg jeden Tag mit dem Bus zurückzulegen, um zum Beispiel von Hall in die Innenstadt zu pendeln, stelle ich mir nicht lustig vor, wenn man Busfahren nicht mag.


Ich könnte auf
die Linie D in derzeitiger Form nicht verzichten weil ich ab und zu von Hall nach Thaur oder Arzl muss. Glaube nicht dass mehrere Quartierbusse Hall - Thaur , Hall - Rum letztenendes günstiger und praktischer wären . Allerdings könnte eine zusätzliche Regiobuslinie in Hall installiert werden die die Gegend hinter den Röhrenwerken bedient und über die Obere Lend über den Brockenweg und den Unteren Stadtplatz nach Heiligkreutz Richtung Thaur fährt so dass auch Heiligkreutz an die Dörferlinie angeschlossen wird .

Den Rumern wünsche ich dass der Taxiunternehmer der die Linie von Neu Rum nach Hochrum betreibt anstelle dieses vergrößerten Taxis mal einen richtigen Bus für seine Linie kauft und in einem dichteren Interval fährt .

LG Zillerkrokodil
 

Zuletzt bearbeitet von Zillerkrokodil: 09.02.2015 19:59, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
236

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #99134 BeitragErstellt: 09.02.2015 19:52
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:

Ich sehe die Linien D, E und DE in der vorhandenen Form prinzipiell auch als historische Altlast. Die Gesamtstrecke auf diesem Weg jeden Tag mit dem Bus zurückzulegen, um zum Beispiel von Hall in die Innenstadt zu pendeln, stelle ich mir nicht lustig vor, wenn man Busfahren nicht mag.


War die Linie D denn jemals als Verbindung Innsbruck - Hall gemeint? Dafür gibt es doch eigentlich die Linie 4, auch wenn die nicht die Erschließung der ganzen Stadt übernehmen kann, und die S-Bahn. Mit Ausnahme des Abendverkehrs (wo es an Alternativen fehlt) ist die Linie D doch von der Fahrzeit her für diese Verbindung gar nicht wirklich geeignet. Die Linien D und E dienen der Anbindung von Mühlau bis Absam an Innsbruck, und die Linie D bedient außerdem noch die Querverbindung Absam - Hall.

manni schrieb:

Man sollte von jedem Punkt in Hall, Absam, und Thaur mit Ortsbussen schnell den dortigen S-Bahnhof erreichen.


Welchen (abgesehen von Hall)? Den neu zu bauenden zwischen Rum und Hall? Da gibts doch noch nicht mal eine Straßenverbindung.

manni schrieb:

Damit wären die Linien D, E, DE entlastet und könnten evtl. sogar auf eine Linie zusammengekürzt werden als reine Dörferverbindung Rum (S) - Rum Dorf - Thaur - Thaur Kapons - Absam - Hall - Hall (S).


Und wie sieht das mit den Fahrzeiten aus? Natürlich profitiert man von der kurzen Fahrzeit der S-Bahn, aber die Zubringerbuslinien brauchen auch ihre Zeit, ebenso wie das Umsteigen. Und man kommt so nur bis zum Hauptbahnhof und muss in die Stadtmitte nochmals umsteigen. Selbst wenn man davon ausgeht, dass dafür zu gegebener Zeit kein Kernzonenaufpreis mehr verlangt wird, macht das die Verbindung nicht unbedingt attraktiv. Und selbst wenn die Zubringerbusse alle 15 min fahren, kommt nur ein 15-min-Takt raus, heute fahren die Busse in der HVZ alle 7 1/2 min.

Im übrigen halte ich ein gezieltes Umlenken von Fahrgästen auf S-Bahnen für derart kurze Fahrzeiten aus Auslastungsgründen für problematisch. OK, es wird wohl alle 30 min eine S-Bahn nur von und nach Hall dabei sein (die Zweckentfremdung der REXe als 4. Zug je Stunde sollte mit den neuen Haltepunkten wohl ein Ende finden), aber diese Kurzstreckenfahrgäste belasten die S-Bahnen nach Jenbach und Kufstein mit einer zusätzlichen Auslastungsspitze, die gerade in der HVZ zu Problemen führen kann.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Fibk
TeamleiterIn



Alter: 33

Dabei seit:
12.12.2008




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
31

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #99136 BeitragErstellt: 10.02.2015 00:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
Was ich für sinnvoll erachten würde wäre eine Verlängerung der Linie T zum Sanatorium und im Gegenzug die Auflassung der Rumer-Linie. Ich frage mich allerdings ob das mit Gelenksbussen möglich ist ...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #99137 BeitragErstellt: 10.02.2015 00:56
Antworten mit Zitat Absenden
 
Innsbrucker schrieb:

War die Linie D denn jemals als Verbindung Innsbruck - Hall gemeint? Dafür gibt es doch eigentlich die Linie 4, auch wenn die nicht die Erschließung der ganzen Stadt übernehmen kann, und die S-Bahn. Mit Ausnahme des Abendverkehrs (wo es an Alternativen fehlt) ist die Linie D doch von der Fahrzeit her für diese Verbindung gar nicht wirklich geeignet. Die Linien D und E dienen der Anbindung von Mühlau bis Absam an Innsbruck, und die Linie D bedient außerdem noch die Querverbindung Absam - Hall.


Die Stadtteile Mühlau und Arzl werden bereits von der Linie A ausreichend versorgt, da sind die Linien D, E, DE nur Add-Ons, zumal sie sich auch fahrplanmäßig nicht ergänzen

Zitat:

Welchen (abgesehen von Hall)? Den neu zu bauenden zwischen Rum und Hall? Da gibts doch noch nicht mal eine Straßenverbindung.


Hall und Rum. Mit einer guten Anbindung des S-Bahnhofs Rum von Rum-Nord aus könnte man mit Sicherheit viele Fahrgäste gewinnen. Aber mit der grindigen Linie 8357 im Stundenintervall wird das leider nicht gelungen. Dito in Hall mit einer schnellen Ortsbusverbindung aus den Wohngebieten. Damit so etwas funktioniert, muss die Zubringerlinie einen Anschluss an jede S-Bahn haben, also in diesen Fällen mindestens im 15-Minuten-Intervall fahren, und außerdem schnell sein.

Zitat:

Und wie sieht das mit den Fahrzeiten aus? Natürlich profitiert man von der kurzen Fahrzeit der S-Bahn, aber die Zubringerbuslinien brauchen auch ihre Zeit, ebenso wie das Umsteigen. Und man kommt so nur bis zum Hauptbahnhof und muss in die Stadtmitte nochmals umsteigen. Selbst wenn man davon ausgeht, dass dafür zu gegebener Zeit kein Kernzonenaufpreis mehr verlangt wird, macht das die Verbindung nicht unbedingt attraktiv. Und selbst wenn die Zubringerbusse alle 15 min fahren, kommt nur ein 15-min-Takt raus, heute fahren die Busse in der HVZ alle 7 1/2 min.



Bei Zubringerlinien macht ein dichteres Intervall als das der Linie, die durch die Zubringerlinie angeboten wird, ja keinen Sinn. Ich glaube man kann nicht pauschal sagen, ob das oder eine Direktbedienung schneller ist, da kommt es ganz auf die genaue Relation an.

Zitat:

Im übrigen halte ich ein gezieltes Umlenken von Fahrgästen auf S-Bahnen für derart kurze Fahrzeiten aus Auslastungsgründen für problematisch. OK, es wird wohl alle 30 min eine S-Bahn nur von und nach Hall dabei sein (die Zweckentfremdung der REXe als 4. Zug je Stunde sollte mit den neuen Haltepunkten wohl ein Ende finden), aber diese Kurzstreckenfahrgäste belasten die S-Bahnen nach Jenbach und Kufstein mit einer zusätzlichen Auslastungsspitze, die gerade in der HVZ zu Problemen führen kann.


Ich denke, es ist besser, dem z.B. durch Doppeltraktionen entgegenzuwirken, als diese Fahrgäste mehr oder weniger im Parallelverkehr mit (sehr vielen) Bussen zu transportieren. So viel auf die Schiene wie möglich. Leider ist das aber ohnehin graue Theorie, weil der VVT die Busparallelführungen in der Kernzone beibehalten will.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Aus
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 88

Dabei seit:
31.01.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
76

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #99140 BeitragErstellt: 10.02.2015 17:01
Antworten mit Zitat Absenden
 
Man darf beim D zwei Dinge nicht vergessen: Er ist der einzige Bus der das ganze Gebiet um Absam Tal, also dort wo Absam und Hall bzw. Heiligkreuz komplett ineinander wachsen ordentlich erschließt. Entsprechend ist auch die Haltestelle Knapp Sägewerk sehr stark frequentiert.

Gäbe es diese D Haltestelle nicht, dann wäre die jeweils nächste Haltestelle mit ordentlicher Frequenz Richtung Innsbruck (Kurhaus Hall, Stadtgraben Hall, Absam Kirche) jeweils ca. 15 Minuten Fußweg entfernt.Es gibt außerdem relativ viele Innsbruck-Hall Pendler am D weil er in Innsbruck den Marktplatz anfährt (Nähe Klinik, Universität, HTL Anichstraße usw.).
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
236

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #99150 BeitragErstellt: 10.02.2015 21:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:

Die Stadtteile Mühlau und Arzl werden bereits von der Linie A ausreichend versorgt, da sind die Linien D, E, DE nur Add-Ons, zumal sie sich auch fahrplanmäßig nicht ergänzen


Das ist ja nun wieder eine andere Frage, die mit der Frage, ob die Linie D dem Direktverkehr Innsbruck - Hall dienen soll, wenig zu tun hat.

Ich kann auch der Aussage selbst so nicht zustimmen. Die Linie A wäre für Mühlau, Arzl und Rum als alleiniges Angebot klar unzureichend und mit dem 15-min-Takt auch nicht sonderlich attraktiv. Die Takte sind leider nicht synchronisiert, aber für Arzl und Rum dürften die Linien D und E mit dem 7,5-min-Takt in der HVz wohl eher das Standardangebot darstellen. Da ist eher die Linie A der Pausenclown.

Und für Thaur und Absam stellen die Linien D und E nun mal das alleinige Angebot dar. Alternativen gibt es derzeit nicht wirklich, aber das Angebot der Linien D und E ist eigentlich ja auch ganz gut.

manni schrieb:

Mit einer guten Anbindung des S-Bahnhofs Rum von Rum-Nord aus könnte man mit Sicherheit viele Fahrgäste gewinnen. Aber mit der grindigen Linie 8357 im Stundenintervall wird das leider nicht gelungen. Dito in Hall mit einer schnellen Ortsbusverbindung aus den Wohngebieten. Damit so etwas funktioniert, muss die Zubringerlinie einen Anschluss an jede S-Bahn haben, also in diesen Fällen mindestens im 15-Minuten-Intervall fahren, und außerdem schnell sein.


Diese Direktverbindung wird gebraucht, und was da heute fährt, ist wirklich nicht überzeugend - zumal ja auch der Bahnhof nicht angebunden wird. Der Vorschlag der Verlängerung der Linie T passt da ganz gut, an die Option hatte ich auch schon mal gedacht. Es geht nur leider nur mit Umweg über Gartenstraße. Der Hp. Rum dürfte aber von der Nordseite her eh nicht mit Bussen anfahrbar sein. Entscheidender Vorteil der Linie T ist, dass sie die Haltestelle am Hp. Rum von der Ostseite her anfahren kann, also weiterfahren kann zur Gartenstraße. Langfristig bliebe auch noch das Reststück der Linie 4 in der Haller Straße zu verteilen (eben wenn Linie 4 als Straßenbahn fährt), das passt aber eben nicht auf Verknüpfung am Rumer Hof und Weiterführung nach Rum Ort.

In Hall bietet sich die Verlängerung der Linie D zum Bahnhof an, wenn auch wohl leider unter Aufgabe der Haltestelle am Kurhaus. Auch das ist in jedem Fall sinnvoll. Beide Verbindungen wären von besonderem Nutzen für die Verbindung in Richtung Schwaz. Da ist man derzeit völlig aufgeschmissen.

Thaur hätte auf diese Weise keinen direkten Anschluss an die Bahn, und für Absam wäre der Umweg über Hall nicht sonderlich attraktiv. Die Linien D und E würde man damit jedenfalls nicht überflüssig machen können.

manni schrieb:

Bei Zubringerlinien macht ein dichteres Intervall als das der Linie, die durch die Zubringerlinie angeboten wird, ja keinen Sinn.


Natürlich nicht. Die Reduzierung der Anzahl der Fahrmöglichkeiten bleibt aber nun mal. Ist denn ein ganztägiger 15-min-Takt der S-Bahn bis Hall überhaupt beschlossen?

manni schrieb:

Ich glaube man kann nicht pauschal sagen, ob das oder eine Direktbedienung schneller ist, da kommt es ganz auf die genaue Relation an.


Pauschal sicher nicht.

manni schrieb:

Ich denke, es ist besser, dem z.B. durch Doppeltraktionen entgegenzuwirken, als diese Fahrgäste mehr oder weniger im Parallelverkehr mit (sehr vielen) Bussen zu transportieren. So viel auf die Schiene wie möglich. Leider ist das aber ohnehin graue Theorie, weil der VVT die Busparallelführungen in der Kernzone beibehalten will.


Parallelverkehr wozu? Zur S-Bahn? Nö. Das ist eine eigenständige Verbindung, die sogar selbst schienenwürdig wäre. Und bis Jenbach oder Kufstein Doppeltraktionen einzusetzen, weil man alle Leute von Rum, Thaur und Absam mit Zubringerbussen zur S-Bahn bringt, ist eher nicht sinnvoll.

Ich weiß, das derzeitige politische Klima gibt das nicht her, aber das Ziel müsste eigentlich die schon öfter erwähnte Straßenbahnverbindung Mühlauer Brücke - Absam über Rum sein.

klaus schrieb:
Man darf beim D zwei Dinge nicht vergessen: Er ist der einzige Bus der das ganze Gebiet um Absam Tal, also dort wo Absam und Hall bzw. Heiligkreuz komplett ineinander wachsen ordentlich erschließt. Entsprechend ist auch die Haltestelle Knapp Sägewerk sehr stark frequentiert.

Gäbe es diese D Haltestelle nicht, dann wäre die jeweils nächste Haltestelle mit ordentlicher Frequenz Richtung Innsbruck (Kurhaus Hall, Stadtgraben Hall, Absam Kirche) jeweils ca. 15 Minuten Fußweg entfernt.Es gibt außerdem relativ viele Innsbruck-Hall Pendler am D weil er in Innsbruck den Marktplatz anfährt (Nähe Klinik, Universität, HTL Anichstraße usw.).


Ja, und genau diese Leute werden diese Verbindung auch weiterhin haben wollen. Denen wäre mit Umsteigezwang zur S-Bahn wenig gedient.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
thmmax
Temporär gesperrter User



Alter: 24

Dabei seit:
25.08.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
85

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #103113 BeitragErstellt: 13.03.2016 12:36
Antworten mit Zitat Absenden
 
In den letzten Tagen wurde alle IVB-Haltestellenschilder in Thaur durch VVT-Schilder inkl. neuen Fundamenten und Stangen ersetzt (sehr sinnvoll?). Anstatt mal irgendwo eine Smartinfo zu installieren...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #103114 BeitragErstellt: 13.03.2016 14:01
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die neuen Stangen haben ja eine Verkabelung für DFI, soweit ich das gesehen habe. Sonst hätte es ja keinen erkennbaren Sinn, neue Stangen zu setzen.
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 13.03.2016 14:43, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
thmmax
Temporär gesperrter User



Alter: 24

Dabei seit:
25.08.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
85

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #103116 BeitragErstellt: 13.03.2016 14:33
Antworten mit Zitat Absenden
 
Also eine Verkabelung hab ich da nirgends gesehen...deshalb wunderts mich ja...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #103117 BeitragErstellt: 13.03.2016 14:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
Da waren Baustellenabsperrzäune und dahinter vermutlich kleine Baugruben - wozu sonst Absperrungen? Nur für eine Stange wird man doch nicht so einen Aufwand betreiben? Es würde auch zur Aussendung der Firma Lumino passen, laut der der VVT 30 neue Lumino-DFI bestellt hat. Ich weiß es aber auch nicht genauer.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
thmmax
Temporär gesperrter User



Alter: 24

Dabei seit:
25.08.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
85

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #103118 BeitragErstellt: 13.03.2016 14:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ja, die Absperrungen habe ich auch gesehen...aber bei den noch offenen Gruben kommen nirgends Kabel raus...
Außerdem scheinen die Fundamente und die Stangen (im Vergleich mit z.B. Rum) nicht für eine DFI dimensioniert zu sein! Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich Thaur so nebenbei mal einige Smartinfos bestellt, der Preis ist ja bekannt...

Edit: hier mal einige Fotos (sorry für die schlecht Qualität) - nach DFI sieht das nicht aus...
 

Zuletzt bearbeitet von thmmax: 13.03.2016 21:51, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Aus
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 88

Dabei seit:
31.01.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
76

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #103129 BeitragErstellt: 14.03.2016 14:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
In Hall wurden die Schilder auch teilweise ersetzt, aber interessanterweise nur dort (so scheint mir zumindest) wo zuvor gelbe Kellen waren. An manchen Stellen gibt es jetzt sogar VVT, IVB und Haller Bus Tafeln nebeneinander z.B. beim Landeskrankenhaus.

In Absam gibt es noch IVB Schilder.

Die VVT Schilder sind etwas seltsam. Wozu sind eigentlich die 5 (?) leeren Kästchen im untern Teil des Schilds? Ich verstehe auch nicht ganz warum man die Firmenbezeichnungen der Verkehrsunternehmen draufschreibt. Die findet sich ja sowieso auf den Fahrplänen.

Übrigens wurde mir im Dezember erklärt mit Anfang 2016 solle in Hall am Bahnhof ein DFI-Display aufgestellt werden. Bis dato ist nix geschehen. Am Kurhaus (damit wir wieder on-topic wären) wäre ja auch ein DFI eine sehr gute Sache, dort verkehren ja wirklich viele Linien.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
thmmax
Temporär gesperrter User



Alter: 24

Dabei seit:
25.08.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
85

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #103204 BeitragErstellt: 25.03.2016 18:31
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nun wurden auch in Rum alle IVB-Haltestellenschilder gegen die VVT-Modelle ausgetauscht...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Aus
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 88

Dabei seit:
31.01.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
76

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #103208 BeitragErstellt: 26.03.2016 11:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
In Hall dürfte es nun auch mehr oder weniger flächendeckend geschehen sein. Ausnahme ist noch Absam.

Das Design der VVT Schilder ist aber meines Erachtens seltsam. Mir ist nicht klar wozu auf dem Schild die Firmenbezeichnungen der Verkehrsunternehmen (inkl. GmbH usw.) stehen müssen und wozu die leeren Kästchen im unteren Viertel dienen.

Die IVB Schilder haben den Vorteil, dass eben die Linienbezeichnung gleich oben steht. So sollte man das auch bei den VVT Schildern machen, zumindest die wichtigsten Linien. In Vbg ist's jetzt auch nicht ideal gelöst, aber da stehen die Nummern auch groß auf den Haltestellensäulen.

In Hall wär's übrigens auch mal Zeit mit den Haltestellen aufzuräumen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Bus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 4 von 4
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Linien T, U, V, 2a und 3a Hannes Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 3 25.05.2012 21:11 Letzter Beitrag
Pangur Bán
Keine neuen Beiträge Linien manni bus.strassenbahn.tk 2 12.12.2015 22:08 Letzter Beitrag
Linie O
Keine neuen Beiträge Linien LK und T manni Bus 25 24.01.2005 16:35 Letzter Beitrag
Nopsi
Keine neuen Beiträge Umleitung der Linien A, NL3, S und ST Bender Aktuelle Meldungen und IVB-News 4 18.05.2010 14:43 Letzter Beitrag
Linie 4206
Keine neuen Beiträge Umleitung der Linien M-S-ST und N3 Bender Aktuelle Meldungen und IVB-News 0 18.08.2015 10:33 Letzter Beitrag
Bender


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com