Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Verkehrspolitik und Stadtentwicklung Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: 30 km/h in der ganzen Stadt?  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 23

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
98

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #93645 BeitragErstellt: 04.11.2013 19:06
Antworten mit Zitat Absenden
 
Bezogen auf das unten stehende Dokument beträgt der Lärmpegel bei PKWs mit 50km/h 47dB, bei 30km/h ungefähr 42dB. Zum Vergleich ein normaler Geschirrspüler hat auch einen Lärmpegel von ~45dB. Deshalb würde ich sagen, dass die Reduktion nicht unbedingt der Durchbruch sein wird, zumal das Taxi-Fahrer auch nicht von einem 70er abhalten wird. (Das Hybridargument zählt nicht, Hybrid und Elektro werden ziemlich sicher nicht die Zukunft sein).

http://www.laerminfo.at/dms/laerminfo/massnahmen/publikationen/hb_umgebungslaerm/HB_Umgebungslaerm_Kap9.pdf
 


Zuletzt bearbeitet von Linie O: 04.11.2013 19:07, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tramfan
Globaler Forums-Moderator



Alter: 26

Dabei seit:
14.08.2006


Stadt / Stadtteil:
Zürich - Kreis 7

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
45

Goldene Weichen des Postings:
2

Posting-Bewertung:
Beitrag #93652 BeitragErstellt: 04.11.2013 22:01
Antworten mit Zitat Absenden
 
Schwachsinn den Geschirrspüler mit dem Auto zu vergleichen. Ich persönlich lasse den Geschirrspüler nicht zum schlafen gehen laufen. Also so wie die Dezibelzahl aufgelistet ist, ist nicht Praxisnahe.
Prinzipiell ist der Messabstand eines Schalldruckpegels ausschlaggebend und wie der Schalldruckpegel primär (Blätterrauschen, Atmen, Regen, Kühlschrank, etc.) ist.
Deshalb kann der Wert von 42 dB nicht Praxisnahe sein, da ein Schalldruckpegel bereits vorhanden ist, sprich die Differenz wird um einiges kleiner. Unterm Strich macht jede Zahl einen merkbaren Unterschied.

Wenn das Tempolimit von 50 km/h auf 30 km/h herabgesetzt wird, glaube ich dass nicht mehr mit bis zu 70 km/h in der Regel gerast wird, sondern sich dies auch auf 50 km/h herabsetzt, wo genau so ein Unterschied bemerkbar sein wird.

Rein nach den Zahlen von Flo ergibt sich eine Differenz von 5 dB, die wir als Reduktion des Lärms um ein viertel empfinden (10 dB empfinden wir als doppelte bzw. halbe Lautstärke).

Zum Schluss: Es sind praktisch unendlich viele Faktoren und Szenarien ausschlaggebend. Bin aber der Meinung dass die Temporeduktion doch Sinnvoll ist und möglich sein sollte dass zumindest in der Nacht im Schlafzimmer der Wert bei maximal 30 dB liegen sollte, sowie selbst an der Strasse gemessen nicht höher als 80 dB sein sollte.
 


Zuletzt bearbeitet von Tramfan: 04.11.2013 22:18, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 62

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
159

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #93675 BeitragErstellt: 06.11.2013 19:28
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Zahlen halte ich für unglaubwürdig - tatsächlich wäre eine solche Reduktion eine sehr bedeutende, und es wäre kein Fehler, in der Nacht andere Limits zu verordnen als bei Tag... aber 30 generell führt dazu, daß die Leute im zweiten Gang durch die Stadt sägen, und davon hat niemand etwas.

Kontrollierte 40 sind besser als 30, die niemand einsieht (zu Recht), 30 dient an sich der Sicherheit, ohne Unterschied überall in der Stadt 30 wäre für die Bereiche vor Schulen oder an unübersichtlichen Stellen bei Schulwegen u.a. kontraproduktiv.

Lärm in der Stadt ist ein massives Problem, das man mit einer Reihe von Maßnahmen zu beherrschen suchen müßte.
Generell Tempo 30 wäre eine Alibiaktion - man müßte auch die Nightliner zum Gleiten zwingen, indem man die Fahrpläne dehnt, man müßte den Oberbau der Tram, soweit er heute ungenügend ist, sanieren, damit man auch in der Nacht irgendwann einmal fahren kann.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
ice108
VerkehrsministerIn



Alter: 37

Dabei seit:
01.03.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
151

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #93680 BeitragErstellt: 06.11.2013 20:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
Man müsste sich eben eine Liste der Straßen aufstellen auf denen man als Ausnahme 50 zulässt. Das wären dann im Wesentlichen die großen Ausfallstraßen und Verbindungen. Aber z.B. in ganz Hötting (oberhalb der Hangkante meine ich) fällt mir jetzt keine einzige Straße ein wo ich 30 nicht für sinnvoll halten würde.

Man braucht doch nur mit dem Fahrrad die Schneeburggasse aufwärts fahren, dieses ständige Einfädeln in den Verkehr, 50 Meter an geparkten Autos entlang fahren, dann für 100 Meter Lücke wieder Ausweichen, dann wieder in den Verkehr einfädeln der viel schneller als man selber von hinten herankommt [Fußnote: Die Verbesserungen für Fußgänger/Radfahrer nach den ganzen Baustellen dieses Jahres in der Schneeburggasse liegen eh bei Nullkommanull, Gehsteig bergseitig so schmal wie gehabt, kein Radstreifen bergwärts] --- also für so gebaute Straßen reichen 30 meiner Meinung nach.

Und die Ergebnisse von Lärmmessungen die man so liest scheinen jetzt doch eine andere Sprache zu sprechen als das Argument mit dem zweiten Gang, was vielleicht daran liegen mag dass 30 eine Geschwindigkeit ist wo schon langsam das Abrollgeräusch das dominante wird.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 23

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
98

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #93681 BeitragErstellt: 06.11.2013 21:17
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die komplette Schneeburggase ist auf 30km/h beschränkt, eigentlich sogar ganz Hötting. Einzige Ausnahme bildet die Höhenstraße, welche teilweise mit 50km/h befahren werden darf.
 


Zuletzt bearbeitet von Linie O: 06.11.2013 22:11, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 13

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
36

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #93713 BeitragErstellt: 08.11.2013 12:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich denke vor weiteren Geschwindigkeitsbeschränkungen braucht es einmal anständige Kontrollen der Geschwindigkeit und einkommensabhängige Verkehrsstrafen (ist wohl Bundessache). In den Wohngebieten ist der 30er gut, vielleicht abseits der Hauptstraßen 40 (siehe O-Dorf), überall der 30er bringt meiner Meinung nach mehr Ärger und behindert a auch die Busse!

Der Leiter der Umweltabteilung des Landes Salzburg Gläser meinte, teilweise bedeute eine Reduktion von 50 auf 30km/h mehr Schadstoffe. Hingegen bringe auf der Autobahn um SBG die Verringerung von 100 auf 80km/h sehr viel. Die Grünen werden ja zur Zeit medial sehr geprügelt (siehe auf facebook: Stau in Salzburg: https://www.facebook.com/stau.in.salzburg )für den Vorschlag, aus Umweltschutzgründen 80 auf der Autobahn um Salzburg zu testen .. was in der letzten Legislaturperiode SPÖ/ÖVP/Grüne schon beschlossen hatten.
 

Zuletzt bearbeitet von Trolli: 08.11.2013 12:25, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
485

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #98336 BeitragErstellt: 11.11.2014 18:23
Antworten mit Zitat Absenden
 
In einem Vorort von Leipzig wurde jetzt erstmals Tempo 30 auf einer Hauptstraße aus Lrämschutzgründen durchgesetzt.
Damit wurde ein Präzedenzfall geschaffen.

http://www.oekoloewe.de/tempo30.html
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 62

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
159

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #98342 BeitragErstellt: 12.11.2014 18:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
Darüber kann man sich dann freuen, wenn man Tempo 30 für vorteilhaft erklärt hat.

An der Durchzugsstraße dürfte allerdings das vordergründige Interesse in einer Lärmreduktion liegen, für die bekanntlich 40 weitaus effektiver ist.

Für Sicherheitserwägungen sind 30 besser.

Wenn man beides vermischt, überhaupt wenn man 30 flächendeckend verordnet, leidet die Sicherheit, wie man unter der Volksschule Allerheiligen sehr gut sehen kann.

Ich habe das, glaube ich, erwähnt. Auch wäre das wichtigere Thema als dieses der Verkehrslärm in der Stadt.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
485

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #98415 BeitragErstellt: 20.11.2014 02:12
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich glaube, Sicherheit ist das wichtigste überhaupt, und bei 30 ist die Verletzungsgefahr nun mal geringer als bei 40.
Außerdem kann man in 30er-Zonen den Radverkehr mit simplen Sharrows absichern, während über 30 wieder Radstreifen und Radwege notwendig werden.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Verkehrspolitik und Stadtentwicklung Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 6 von 6
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Erhöhtes Verkehrsaufkommen in der gan... DUEWAG 240 Aktuelle Meldungen und IVB-News 0 03.10.2013 11:48 Letzter Beitrag
DUEWAG 240
Keine neuen Beiträge Chaotische Verhältnisse durch Schneef... manni Aktuelle Meldungen und IVB-News 0 25.10.2010 10:26 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge In welcher Stadt... manni Ratespiele 6 18.09.2009 12:32 Letzter Beitrag
DUEWAG 240
Keine neuen Beiträge In welcher Stadt ist das? (Gelöst) Cityrunner023 Ratespiele 4 04.10.2008 16:47 Letzter Beitrag
Cityrunner023
Keine neuen Beiträge Umfrage der Stadt zur Verkehrsmittelwahl manni Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 1 02.04.2013 12:43 Letzter Beitrag
manni


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com