Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / S-Bahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: -2
Thread-Bewertung: 

Thema: Visionen und Ausbauideen für die Zukunft der S-Bahn  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 14, 15, 16  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
TLR
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 25

Dabei seit:
09.06.2009




Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #53606 BeitragErstellt: 16.09.2009 20:04
Visionen und Ausbauideen für die Zukunft der S-Bahn
Antworten mit Zitat Absenden
 
meiner meinung nach könnte der weitere ausbau der s-bahn so aussehen:
bau von haltestellen:
hst sieglanger;
hst mühlau/saggen (vor der innbrücke fahrtrichtung hall)
-->dann wäre die s1 auch als städtisches verkehrsmittel nutzbar nicht nur als ZUBRINGER....
hst unterperfuß/zirl ost (mann sollte eine fußgängerbrücker über denn inn errrichten diese hst wäre für viele einwohner von zirl dadurch leicht erreichbar);
die hst flaurling nach westen in richtung obberhofen verlegen und hst polling errichten;
-->dadurch wäre die s-bahn am umland besser an den ortschaften angebunden leichter ereichbar und würde vieleicht mehr genutzt werden?
weiterer bau von hst z.b. wifi (berufsschüler!!! und kursteilnehmer im wifi!!!)
hall logistikzone, mils od thaur...
weiterer ausbau: durch den bau dieser haltestellen würde die grundfunktion der s-bahn geschaffen werden als städisches verkehrsmittel und zubringer dann kann durch den bau weiterer haltestellen, TAKTVERDICHTUNG, einrichtung weiterer s-bahnlinien, verknüpfung mit STADTBAHN und bussen die s-bahn ausgebaut werden.....

Edit manni: Threadtitel dem Inhalt angepasst
Edit TLR: Threadtitel bearbeitet, um auch realitätsnahe Vorschläge zu diskutieren
 

Zuletzt bearbeitet von TLR: 31.08.2010 11:11, insgesamt einmal bearbeitet
Zuletzt bearbeitet von manni: 11.04.2010 17:17, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
TLR
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 25

Dabei seit:
09.06.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #53847 BeitragErstellt: 22.09.2009 21:30
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hier das ganze nochmals übersichtlicher die ausbauschritte bei der s-bahn speziel s1
in der reihenfolge wie es mir am wichtigsten erscheint:

1.) Taktverdichtung 15 min!!!(20 min würden auch reichen) zumindest in den stoßzeiten früh mittag u abend;

2.) Bau einer Haltestelle im Sieglanger so dass diese brücke über autobahn und inn gut erreichbar ist das wäre dort wo vom C die hst primelweg ist

3.) Bau einer hst saggen am besten beim wohnheim saggen und errichtung einer fußgängerbrücke über dem inn

4.) Bau einer hst bei arzl

5.) Bau einer hst wifi (mentlberg) etwas westlich in fahrtichtung völs wo die karwendelbahn abbiegt

--> mit dem bau dieser haltestellen kann die s1 auch als städtisches verkehrmittel genutzt werden man hätte nun eine schnellere verbindung in der stadt als mit bus oder tram aber, um noch schneller zu machen müsste man meiner meinung nach die haltezeit der züge am hbf verkürzen auf ca 3 min

6.) Errichtung der hst unterperfuß/zirl ost mit fußgängerbrücke über dem inn damit diese station auch von zirl aus gut zu erreichen ist

7.) Bau der hst thaur/hall losistikzone

8.) hst mils

9.) die hst flaurling nach westen verlegung und hst polling errichten

--> nach diesen ausbauschritten würde die s-bahn von mehr menschen genutzt werden da die stationen leichter erreichbar sind die funktion der s-bahn als zubringer in die stadt würde verbessert werden

Weitere Ausbauschritte:
beschaffung von neuem wagenmaterial das sich besser als s-bahn garnitur eignet also mit höheren beschleunigungswerten damitr weniger zeitverlust bei den sttionen besteht auserdem sollte dieses wagenmaterial mehr personen platz bieten können; einrichtung weiterer linien;

während des ausbaus der s-bahn sollte natürlich immer der fahrplan gut angepasst sein damit umsteigen auf anderen s-bahn linien oder tramlinien ermöglich wird

welche der hier genannten ausbauschritte haltet ihr für sinnvoll oder weniger sinnvoll?
und was wäre vielleicht noch zu erwähnen?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #53854 BeitragErstellt: 22.09.2009 21:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wir hatten diese Diskussion vor Jahren schon lachen

Es ist aber durchaus spannend, nochmal drüber nachzudenken. Der Unterschied zwischen damals und heute ist halt, dass das S-Bahn-Netz inzwischen schon fertig geplant ist, es also nicht mehr viel Spielraum geben wird.

Die Stationen Messe, WIFI und Logistikzone kommen, sie sind AFAIK fertig geplant, die Frage ist nur wann. Wie es mit Hall und Mils Gewerbepark aussieht, weiss ich leider nicht. Weiter draußen kenne ich mich zu wenig aus für Details.

Die Vertaktung dürfte auch schon fix sein, da man ja auch auf die Fernbahn Rücksicht nehmen muss und das daher wohl recht aufwändig berechnet werden musste.

Ich glaube, wir haben im Gegensatz zu z.B. Salzburg ein grundsätzliches Handicap: es gibt nur eine einzige Schienenstrecke durch die Stadt, die dafür genutzt werden kann, mit Ausnahme der Mittenwaldbahnstrecke. Da kann man einfach nicht so viel machen wie in Salzburg. Innsbruck dehnt sich weit in Ost-West-Richtung aus, im Norden ist dafür aber, steinhaufenbedingt, abrupt Schluss. Deshalb brauchen wir ja auch uzwei Schienenachsen in Ost-West-Richtung. Die Vorort-Siedlungsschwerpunkte liegen im Osten und Westen, dort ist die S-Bahn ja schon (abzüglich einiger evtl. noch sinnvoller Stationen), innerhalb der Kernstadt wird leider gerade im dicht besiedelten Osten der Siedlungsschwerpunkt weiträumig umfahren (O-Dorf / Neu-Arzl), am Viadukt wäre evtl. eine Hst Mühlau noch sinnvoll, die idealerweise genau auf der Innbrücke liegen könnte, mit Fußweganbindung nach beiden Seiten und damit zusätzlicher Innquerung. Da das aber nicht zur Diskussion steht, ist die Hst Messe oberhalb der Bienerstraße IMO ein guter Kompromiss, da damit genau das dichtest besiedelte Gebiet in dieser Gegend angebunden ist.

Was ich noch u.U. sinnvoll fände, wäre eine Hst Bergisel der S2 auf der Brücke mit Verlängerung der 1er bis unterhalb dieser Station. Pendler aus Matrei etc. könnten dort dann in der 1er umsteigen und müssten nicht bis zum Hbf fahren.

Die Station Sieglanger der S1 ist ja leider anscheinend gestorben.

Die weiteren Vorort-Siedlungsschwerpunkte im Osten, Westen und im Mittelgebirge können nur per IVB-Stadtbahn erreicht werden, weil die Errichtung eines Vollbahn-S-Bahn-Systems sicher viel zu teuer wäre bzw. im Fall des Mittelgebirges gar nicht ginge. Ich finde die geplante gegenseitige Ergänzung von S-Bahn und Stadtbahn eigentlich gut durchdacht bzw. geht es eh nicht anders.
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 23.09.2009 08:30, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
TLR
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 25

Dabei seit:
09.06.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #53883 BeitragErstellt: 23.09.2009 14:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
ja das ist ein problem dass es nur einen gleiskörper in ibk für die s-bahn gibt, deshalb ist sicher im forum das thema mit der unterirdischen s-bahn aufgetaucht, auserdem würde meiner mainung nach in absehbarer zeit kein neuer gleiskörper in ibk errichtet werden -->platzmangel -->aber durch die regioanalbahn könnte man gebiete die von der s-bahn schlecht erreicht werden gut erschließen (odorf);
das mit der hst der s2 bergiesel habe ich schon einmal im beitrag haltestellen konzept erwähnt dort wurde aber geagt dass dies nicht notwendig sei dort habe ich an das argument dass wenn man zb von matrei nach ibk fährt gleich auf die tram umsteigen könnte gar nicht gedacht kann ich hatte mir eher gedacht zb bei großveranstaltungen am bergisel od so;
es sollen auf jedem fall die hst mühlau, wifi, arzl gebaut werden;
aber am wichtigsten ist meiner meinung nach taktverdichtung auf der s1,
aber wie sieht es mit der evtl hst unterperfuß zirl ost aus???
 

Zuletzt bearbeitet von TLR: 23.09.2009 14:06, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #53967 BeitragErstellt: 26.09.2009 00:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
Diskussion über Verlängerung der L6 hierher gesplittet: http://forum.strassenbahn.tk/viewtopic.php?t=3612
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
TLR
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 25

Dabei seit:
09.06.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #56564 BeitragErstellt: 06.11.2009 17:57
Antworten mit Zitat Absenden
 

Das wäre eine version des netzfahrplans ab 13.12.09 mit verbesserungen aus meiner sicht außerdem "kommt diese plan mit 4 linien aus"; was haltet ihr von dieser verbesserung und was ist nicht sinnvoll bzw kann man noch besser machen?
Neue haltestellen und zusätzliche gleiskörper für die s-bahn sind in diesem plan nicht miteinbezogen!
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
TLR
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 25

Dabei seit:
09.06.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #58420 BeitragErstellt: 06.12.2009 22:10
Antworten mit Zitat Absenden
 
zw völs und hall sollte man unbeding folgende stionen errichten (von west nach ost):
1.) völs ost: bei der brücke wo die strasse die bahn quert;
2.) sieglanger: ganz im westen von sieglanger dort wo die autobahnraststätte ist(die endhaltestelle des c hierher verlegen);
3.) wifi/mentelberg: genau unterder autobahnbrücke, man müsste die autobahnausfahrt etwas umbauen und gute fußgängertunnel nach mentelberg und zum wifi errichten (evtl. umsteigen zum c)
4.) messehalle/ wohnheim saggen: umsteigen zum F;
5.) arzl: östlich der innbrücke (nach der kurve in richtung hall), fußgängerbrücke auf die andere seite errichten;
6.) schusterbergweg (oder so): etwas östlcih des schusterbergweges;
7.) thaur: dort wo die löffler strasse die innsbrucker strasse kreuzt;
zw kranebitten und matrei a.B. (von nord nach süd):
1.) innrain wifi: südich der innbrücke;
2.) bergießel: umsteigen zur 6er, stb, 1er(1er zum tivoli verlängern!!! -->bei veranstaltungen zum tivoli könnte man viele personen daurch schnell zum stdion und zurück befördern);
3.) patsch/ellbögen im halbstundentakt anfahren: park & ride!!! da diese hst etwas abgelegener vom ort ist;
4.) hst zw matrei und schönberg -->zb matrei nord/matrei wald oder so...
--------------------------------------------------------------------------
alle stationen im stadberech (west - ost achse)durch 15 min takt zw telfs und wattens/ später jenbach anfahren;
nord - süd achse im halbstundentakt;
 

Zuletzt bearbeitet von TLR: 06.12.2009 22:14, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #58429 BeitragErstellt: 07.12.2009 09:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ad Völs Ost: das kann IMO die Stadtbahn übernehmen, wenn sie später weiter nach Westen verlängert wird. Umsteigen auf die S-Bahn in der U-Station Völs.

Ad Sieglanger: warum ganz im Westen? Die Wege für die Bewohner des östlichen Teils von Sieglanger würden damit zu weit. Ich wäre eher für eine mittige Lage der Station. Soweit ich weiss, wurde die Station Sieglanger aber ohnehin von seiten der Stadt abgewürgt. weinen

Ad Messe: sollte IMO in der Mitte zwischen Messe-Haupteingang und Bienerstr sein, mit Zugängen von allen Seiten und einem neuen Durchgang durch den Viadukt südseitig, damit Fahrgäste Ri. Osten keinen großen Umweg machen müssen.

Was in der Liste IMO fehlt, ist Mils Gewerbegebiet. Diese Station wird auch im Milser Verkehrskonzept erwähnt.

Ad L1 Verlängerung Bergisel: tatsächlich war diese Verlängerung die "Keimzelle" des ganzen Straßenbahnkonzepts - und wurde ad acta gelegt. Meines Erachtens nach würde sie nur Sinn machen, wenn man sie gleich bis Stalingrad weiter bauen würde, oder sogar bis zur Amraser Straße mit Einbindung in die L3, das wäre der erste Schritt zu einem richtigen Straßenbahnnetz. Die Siedlungsdichte in der Gegend wäre jedenfalls hoch genug,
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie R
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 25

Dabei seit:
30.08.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
30

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #58454 BeitragErstellt: 07.12.2009 13:17
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Ad Völs Ost: das kann IMO die Stadtbahn übernehmen, wenn sie später weiter nach Westen verlängert wird. Umsteigen auf die S-Bahn in der U-Station Völs.


Wie soll das die Stadtbahn übernehmen, die Stadtbahn fährt ja dann richtung Westen nach Kematen, aber nach Völs Ost kommt die Stadtbahn gar nicht.
Ich würde die Station der erreichbarkeit halber aber lieber 300m westlich der Brücke bauen, weil zur Brücke da kommt man von Völs aus zu Fuß nur recht umständlich hin.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #58456 BeitragErstellt: 07.12.2009 13:29
Antworten mit Zitat Absenden
 
Oha, stimmt, tschuldigung, ich habe die Himmelsrichtungen verwechselt, ich meine das westliche derzeitige Ende des Völser Siedlungsgebiets. Zurücknehm.

Ich weiss nicht, ob da nicht ein Stadtteilbus geeigneter wäre. So ein geringer Abstand zwischen den S-Bahn-Stationen erscheint mir nur im Zentrum sinnvoll.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie R
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 25

Dabei seit:
30.08.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
30

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #58470 BeitragErstellt: 07.12.2009 18:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Ich weiss nicht, ob da nicht ein Stadtteilbus geeigneter wäre. So ein geringer Abstand zwischen den S-Bahn-Stationen erscheint mir nur im Zentrum sinnvoll.

Abstand von Völs Bahnhof wäre ca. 1 km.
Der Bahnhof Völs wäre hald dann die Station für Cyta und Völs West und die Station Völs Ost für Ortsmitte und eben "Völs Ost".
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #58474 BeitragErstellt: 07.12.2009 18:50
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ach so, ja, wenn das ein Kilometer ist, und das Einzugsgebiet entsprechend groß (was ich nicht weiss)...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie R
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 25

Dabei seit:
30.08.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
30

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #58478 BeitragErstellt: 07.12.2009 20:11
Antworten mit Zitat Absenden
 
http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=47.253241,11.334211&spn=0.001781,0.004823&t=h&z=18
Hier hätte ich gedacht, wäre von der Ortsmitte aus gut zu erreichen und von Völs Ost aus auch.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Tw75
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 36

Dabei seit:
05.12.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
3

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #58479 BeitragErstellt: 07.12.2009 20:36
Antworten mit Zitat Absenden
 
TLR schrieb:

5.) arzl: östlich der innbrücke (nach der kurve in richtung hall), fußgängerbrücke auf die andere seite errichten;
6.) schusterbergweg (oder so): etwas östlcih des schusterbergweges;


Diese Stationen sind eindeutig zu nahe beisammen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
TLR
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 25

Dabei seit:
09.06.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #59201 BeitragErstellt: 23.12.2009 12:32
Antworten mit Zitat Absenden
 
ist eigentlich momentan ein bau einer weiteren hst schon in planung? die hst sieglanger sollte höchste priorität haben, ich würde den bau/ausbau der s-bahn auch der errichtung der Linie 5 (Regiotram) (völs-hall) vorziehen! es sollen aber zw völs u rum mind 3 neue hst errichtet werden!
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #59203 BeitragErstellt: 23.12.2009 12:48
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ausgerechnet Sieglanger wurde, soweit ich weiss, von der Stadt zunächst abgeblasen.
Ebenfalls soweit ich weiss, gibt es noch keinen konkreten Zeitplan für den Bau der restlichen.
Die S-Bahn hat mit der Ost-West-Stadtbahn nur insoweit was zu tun, als beide Systeme an einigen Haltestellen verknüpft werden. Diese Haltestellen gibt es aber schon. Ich verstehe das mit dem Bevorzugen also nicht ganz.
Das wichtigere der beiden Systeme ist sicher die Stadtbahn, denn die S-Bahn erschließt die Kernstadt zu wenig granular, sie ist nur eine Ergänzung.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Schienenschraube
FahrdienstleiterIn



Alter: 30

Dabei seit:
11.01.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
2

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #59205 BeitragErstellt: 23.12.2009 13:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Ausgerechnet Sieglanger wurde, soweit ich weiss, von der Stadt zunächst
Das wichtigere der beiden Systeme ist sicher die Stadtbahn, denn die S-Bahn erschließt die Kernstadt zu wenig granular, sie ist nur eine Ergänzung.


Das sehe ich genau so. Überhaupt sollte die Stadtbahn die S-Bahn vom innerstädtischen Verkehr etwas entlasten. Bei der S-Bahn gibt es einfach Grenzen was Taktfrequenz und Haltestellenabstand betrifft. Mann denke nur daran, dass zwischen Innsbruck und Baumkirchen auch künftig S-Bahn (15 min Takt) und Fern- und Güterverkehr auf eine Trasse zu bringen ist. Viel mehr Haltestellen (meiner Meinung mehr als zwei) sind einfach nicht drinnen, ohne den FV im Weg zu sein, es sei denn, man baut zusätzliche Gleise, was wohl kaum realistisch ist. Dafür wäre ja die Stadtbahn da! Mehr als ca. 12 Minuten Fahrzeit bei einem 15 min Intervall für die Strecke Ibk Hbf - Hall darf eine S-Bahn nicht brauchen um den FV nicht im Weg zu sein.
Es ist jetzt schon so, dass zwischen Ibk und Hall alle paar Minuten ein Zug vorbeifährt, viel mehr geht einfach nicht.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Tw75
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 36

Dabei seit:
05.12.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
3

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #59207 BeitragErstellt: 23.12.2009 13:36
Antworten mit Zitat Absenden
 
Vom Blickpunkt der Fahrzeit und der Streckenauslastung sind mehrere zusätzliche Haltestellen von Innsbruck aus in Richtung Unterland ein Humbug.

Eine Haltestelle zw. dem Hbf und Rum wäre ausreichend und zugleich auch erforderlich, wobei der Standort derselben sorgfältig zu planen ist. Ein - teiwleise in Spiel gebrachter Halt auf höhe der Messehalle - ist mE viel zu nahe am Hauptbahnhof. Denkbar wäre eine Haltestelle im Bereich der Innbrücke. Dafür sprechen insbesondere die Wohnsiedlung am Lodenareal und das in diesem Bereich entstehende "Freizeitgebiet" (weiß jemand eingentlich, was dort genau hinkommt bzw. hat jemand Pläne)? - Jedenfalls müßte man - egal auf welcher Seite des Inns die Haltestelle nun errichtet wird - zumindest einen Fussgängersteg bauen. Weiter östlich ist mE keine Haltestelle erforderlich.

Denkbar wäre als Alternative zur oben beschriebenen Haltestelle "Innbrücke" das Gebiet um die Kreuzgasse, wobei hier auch von der anderen Seite des Inns ein Fussgängersteg gebaut werden müßte. Schließlich würde in diesem Bereich durch die Haltestelle "Burton Store" eine Anbindung an die Linie 4 und E bestehen.

Darüber hinaus wäre für beide Stationen eine Unterführung zur Überwindung der Hallerstrasse erforderlich, von einer halbherzigen und nur für nicht allzustark frequentierte Übergänge zielführenden "Druckknopf-Lösung" halte ich in diesem Fall nichts.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #59208 BeitragErstellt: 23.12.2009 13:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
Da möchte ich widersprechen. Mit nur einer Haltestelle in diesem Abschnitt kann auf Dauer keine genügend granulare Erschließung erfolgen und die S-Bahn wird wieder auf die Funktion als Regionalverkehrsmittel reduziert, die sie bisher schon hat. Sie soll aber doch auch und vor allem für Fahrten innerhalb der Kernstadt genutzt werden können (vgl. Salzburg) und den Stadtverkehr entlasten. Immerhin hat jede einzelne Station in der Kernstadt ein größeres Fahrgastpotenzial als Stationen wie Baumkirchen oder Volders.

Auf den Abschnitt Hbf - Rum denke ich dass folgende Stationen Sinn machen könnten:
- Messe (Verknüpfung Bus und Tram)
- Mühlau (ca. bei der Rauchmühle + Fuß-/Radwegbrücke über den Inn
- Schusterbergweg (Verknüpfung Bus, erschließt Innovapark)
- plus eine weitere Station im Abschnitt zwischen Schusterbergweg und Rum
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
TLR
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 25

Dabei seit:
09.06.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #59211 BeitragErstellt: 23.12.2009 14:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
ja die mind 3 hst zw völs und rum waren etwas übertrieben, aber zw völs u wbf eine hst; zw hbf u rum eine hst wäre sinnvoll; die idee der hst "innbrücke" wäre sehr gut, den F muss man aber anbinden und unbedingt eine fußgängerbrücke errichten! eigentlich sollte sich doch eine taktverdichtung auf 15min!!! in den stoßzeiten auch ohne dreigleisigen ausbau ausgehen, die FVzüge, güterzüge und rexe werden dann öfters das gleis wechseln müssen und ggf etw langsamer fahren, ein ganztägiger 15 min takt ist ja bereits gegenwart (hall-ibk) --> macht wenig sinn da sehr wenig leute nur von hall nach ibk fahren, das geht sich mit den anderen zügen aus, ob diese züge wirklich gut ausgelastet sind, habe ich noch nie "gesehen" --> aber direktverbindung nach steinach ist sicher gut! obwohl zu den hst abst. : bei der s-bahn salzbrg zb sind diese oft sehr klein, aber in ibk vorerst noch nicht! über den allgemeinen ausbau und verbesserungen ist noch nichts bekannt (im wikipedia artkl der s-bahn wird über weiteren ausbau berichtet, der realisiert wurde -->s2, 15min hall-ibk,s5...; der artikel sollte unbedingt aktualisiert werden!)
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / S-Bahn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 14, 15, 16  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: -2
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 16
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Errichtungsvorschläge, Ausbauideen ... VonRoll S-Bahn 104 19.11.2018 21:04 Letzter Beitrag
Chr18
Keine neuen Beiträge Visionen zum weiteren Ausbau der Tram... VonRoll Tram / Stadtbahn 54 05.12.2010 17:17 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Die Zukunft der Nightliner manni Bus 5 06.01.2008 13:44 Letzter Beitrag
Heli
Keine neuen Beiträge Die Zukunft der Linie S Heli Bus 37 31.10.2010 22:36 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Zukunft der Linie STB manni Tram / Stadtbahn 359 30.05.2017 20:37 Letzter Beitrag
Innsbrucker


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com