Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück
Impressum/Datenschutz


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Zweirichtungswagen für Stadtlinien!?  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 51

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
148

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #169 BeitragErstellt: 26.02.2004 18:54
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hai,
soweit mir bekannt, sollen v. a. für die Linie 2 (ich nenn die Linie, die statt der Linie O kommt einmal so) Zweirichtungswagen gekauft werden, da im Bereich Innerebnerstrasse kein Platz für eine Wendeschleife vorhanden ist (für die Nicht-Innsbrucker: das für die Schleife vorgesehenen Areal wurde vor einiger Zeit von einem "Insider" aus dem Dunstkreis der Politik gekauft bevor die Widmung offiziell wurde und wird nun bebaut...).
Der Zweirichtungs-Outlook für Brüssel hat bei einer Länge von 31,85 m (ich berechne wg. der Meterspurfahrgestelle gegenüber Normalspur in Brüssel keine Quersitze im Fahrwerksmodul dort 8 statt 11 Sitze) 44 Sitzplätze. Bei der für Innsbruck vorgesehenen kürzeren Fahrzeuge werdens schätz ich mal 40 Sitzplätze. Die jetzigen Gelenksbusse haben zw. 46 und 52 Sitzplätze (trotz 4 Türen). In der Einrichtungsvariante ergäben sich trotz Kinderwagenabstellplatz und Fahrkartenautomat 60 - 64 Sitze.
Wenn man dann noch bedenkt, dass das geplante Intervall 50% größer ist als jetzt, na dann Mahlzeit. Dann wirds so sein wie jetzt, dass die Busse zur HVZ im Sichtabstand fahren werden. Überall geht die Tendenz dazu, die Gefäßgrössen zu erhöhen, um den Fahrzeugmehrbedart zur HVZ zu minimieren. Dazu kommt, dass ein um ein Fahrgestell- und ein Sänftenmodul verlängertes Fahrzeug in Relation zu den angebotenen Plätzen billiger kommt als ein kürzeres Fahrzeug. Im Abendverkehr könnte man dann ja kürzere Fahrzeuge einsetzen (von anderen Linien übergehend).
Aber jetzt schweif ich ab; ich bin der Meinung, daß es sicher eine Lösung gibt, die es erlaubt, auf Zweirichtungsfahrzeuge zu verzichten (z. B. Gleisdreieck oder andere Lage der Schleife).
(Ausser auf der Stubaier, da ist der Zweirichter ja wohl nötig).
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
902

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #170 BeitragErstellt: 26.02.2004 22:13
Antworten mit Zitat Absenden
 
Darf ich fragen, woher du die Info mit den Zweirichtungsfahrzeugen hast? Das ist mir nämlich neu. Ich hatte bisher vermutet, daß man einen anderen Ort für die Schleife gefunden hätte oder doch ein Wendedreieck gebaut würde.
Grade auf der künftigen Linie 2 wäre das geringere Platzangebot durch den Platzbedarf für die Türen ja besonders kontraproduktiv.
Eine theoretische Möglichkeit wäre allerdings die vorzeitige Errichtung der Abstellanlagen für die Stadtbahn und die dortige Unterbringung längerer Zweirichtungsfahrzeuge für die Linie 2.
Die höhere benötigte Fahrgastkapazität auf der L2 in den HVZ wird ja doch von der Stadtbahn abgedeckt werden können. Beim IMO zu erwartenden 15-Minuten-Intervall der Stadtbahn hieße das, daß jeder zweite 2er-Kurs bis Technik-West durch einen Stadtbahnzug verstärkt wäre. Vielleicht ist dies ein Mitgrund für die Streckenüberlagerung?




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
902

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #171 BeitragErstellt: 28.02.2004 17:33
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Heli: tatsächlich, die Info wurde gestern bestätigt. Offenbar kommt gar nichts anderes mehr in Frage als Zweirichtungsfahrzeuge. Finde ich absolut fantastisch. Das bedeutet volle Flexibilität durch Möglichkeit zum Wenden über Gleiswechsel und beidseitigen Türen. Man sollte den Korruptlingen, die die Grundstücke in der Innerebnerstraße verbaut haben, angesichts dieser Auswirkungen geradezu einen Orden verleihen




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
werner
FahrdienstleiterIn





Dabei seit:
09.02.2004


Stadt / Stadtteil:
landeck

Goldene Weichen des Users:
13

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #175 BeitragErstellt: 29.02.2004 13:26
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo!

M. E. wird man sicher seitens der IVB auf Kapazitätsprobleme damit reagieren müssen, dass man die Fahrzeuge um ein Modul bzw. Mittelteil erweitert, was ja schon öfters durchgeführt wurde (Montpellier, Nantes, Genf..). Beim modularen Aufbau heutiger Fahrzeugfamilien sollte das technisch kein Problem sein. Eine andere Variante, die mir gut gefällt, verfolgt derzeit Erfurt (D): Dort werden Combinos (es muss ja bei uns nicht unbedingt Combino sein ) mit 35 und 19 m Länge beschafft. Dabei werden die "kurzen" in den Stoßzeiten auf stark frequentierten Linien als 2. Triebwagen angehängt, im Abendverkehr und am Wochenende sind sie solo fahrend auf schwächer frequentierten Linien im Einsatz. Tagsüber dienen sie als Reserve; bei Ausfall eines 35 m-Wagens fahren sie als Doppeltraktion mit ungefähr dem gleichen Platzangebot. Für Innsbruck könnte ich mir diese Variante gut vorstellen; Abend- und Wochenendverkehr auf den Linien 1 und 3; theoretisch könnte man sie untertags auch als Verstärker auf Linie 6 und STB einsetzen (bei starkem Ausflugsverkehr).
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 51

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
148

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #177 BeitragErstellt: 01.03.2004 19:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo,
grundsätzlich eine gute Lösung, nur ist hier auch der finanzielle Aspekt zu beachten. Ein kürzeres Fahrzeug ist in Relation zu den angebotenen Plätzen teurer als ein längeres. Ob das bei dem IMO sehr knapp bemessenen Budget (das ja noch nicht mal fix steht) drin ist, na ja.
Aber wenns so käme, wärs sicher interessant.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
902

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #183 BeitragErstellt: 03.03.2004 13:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das Budget für die ersten 22 Fahrzeuge steht fix, mit dem Bundesanteil für die Ausbaumaßnahmen hat das ja nix zu tun. 16 Fahrzeuge zahlt die Stadt, 6 das Land. - Wäre nun natürlich interessant zu wissen, wie viel teurer ZR-Fahrzeuge überhaupt sind.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 51

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
148

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #186 BeitragErstellt: 03.03.2004 19:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hai,
erfahrungsgemäß sag ich mal ca. 10 - 15 % im Nutzflächenpreis (je breiter das Werkel, umso weniger).
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Anonymer User
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-24

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #193 BeitragErstellt: 08.03.2004 15:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
Im Ausschreibungstext sind Zweirichter nun als "Alternative" angeführt. Also "Einrichtungsfahrzeuge (alternativ Zweirichtungsausführung). Frage mich, warum das so formuliert ist, wo doch nach Aussage von Martin Baltes Zweirichter "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" beschafft werden... möglicherweise wurde aber die Ausschreibung einfach schon vor dieser Entscheidung formuliert bzw. abgeschickt; freitags war der Vortrag, der darauffolgende Montag ist Veröffentlichungsdatum für die Ausschreibung.
 
Nach oben
User gelöscht!
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-24

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #198 BeitragErstellt: 10.03.2004 10:33
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wahrscheinlich werden die IVB den Preisvergleich zwischen Ein- und Zweirichtungsfahrzeugen haben wollen, dann werden sie entscheiden, ob sie wirklich die ganze Flotte auf Zweirichtungsfahrzeuge umstellen.
Dazu noch innerhalb des Gleisnetzes einige Gleiswechsel und schon ist ein flexibles Straßenbahnsystem perfekt, davon können wir Wiener nur träumen
Wenn jetzt noch die Tests der Anbieter dazukommen muß ich wohl wieder mal den weiten Weg nach Innsbruck antreten

 
Nach oben
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
902

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #225 BeitragErstellt: 22.03.2004 02:28
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Luki: ja, ist naheliegend, ohne Angebot kein Preisvergleich. Ich hoffe es klappt mit den Zweirichtern, M.B. schien diesbezüglich ziemlich optimistisch.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 51

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
148

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #228 BeitragErstellt: 22.03.2004 10:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich hoffe, das wird nix mit den Zweirichtern. Nachteile habe ich ja weiter oben schon erwähnt, und wegen der Wendemöglichkeiten: Vorbld Linz: Da gibt es (nach Neueröffnung der Bahnhofsstrecke) 5 Zwischenwendeschleifen (Stegreif, bitte um Korrektur, wenn falsch),
mit der Innenstadtschleife und den vielen künftigen Kreuzungen in I noch eine Zwischenwendeschleife auf jeder längeren Aussenstrecke und der Kas is gessn.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
902

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #231 BeitragErstellt: 22.03.2004 15:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das scheint ja schon beinahe eine Glaubensfrage zu werden, Zweirichterfraktion vs Einrichterfraktion
Linz ist für mich übrigens kein Vorbild. Die 90 Millionen hätte man IMO way better anlegen können als sie in einem Anfall von Größenwahn unter die Erde zu verbuddeln, wo's oberirdisch fast genauso gut ginge, stutzte man den Individualverkehr dementsprechend zurecht.
In Linz vermisse ich ein umfassendes Konzept a la Ibk, mir scheint dort alles eher ein Sammelsurium an Einzelmassnahmen zu sein. Hoffe, daß Graz da Besseres in Vorbereitung hat.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 51

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
148

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #233 BeitragErstellt: 22.03.2004 19:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
Mit Vorbild Linz meinte ich nicht die Bahnhofsverbuddelung (IMHO auch nicht unbedingt nötig), sondern den Betriebsablauf und die Anzahl Wendemöglichkeiten.
Noch was: Du schreibst auf der HP, dass Ansaldo nicht in Betracht käme, weil die noch kein Meterspurfahrzeug ausgeliefert haben. Die Wagen für Sassari sind 27,12 m lang und 950 mm-Spur. Da dies weniger breit ist als Meterspur und gegenüber der Normalspurversion fast die gleiche Konstruktionsänderung nötig ist, glaube ich schon, daß der Sirio nicht per se die Ausschreibungskriterien nicht erfüllt. Wobei ich aber auch glaube, dass er keine Chance hat.
Noch was zu den Zweirichtern: Nimm Dir mal eine Massskizze von den Grazer Cityrunnern, denk dir linksseitige Türen dazu, Kinderwagenabstellplatz, Einteilung der Sitze in den Fahrwerkmodulen (8 Sitze!), und rechne dir dann aus, wieviele Sitzplätze Du dann bekommst...
Aber inzwischen bin ich eh zur Überzeugung gekommen, dass das eh egal ist, da die Attraktivität für die Fahrgäste durch die Linienführung eh so gering ist, dass man sicher nicht in die Verlegenheit kommt, eine grosse Fahrgastzunahme zu erzielen (Osthälfte Völs fährt eh mit Bus in die Stadt, die in der Westhälfte werden es sich auch überlegen, ob sie mit Bus oder Tram fahren, wenn in einem Bus mehr Sitzplätze sind als in einer Tram und die Fahrstrecke wesentlich kürzer (und schneller) ist, ein Grossteil der Haller wird wahrscheinlich wieder zum Auto zurückwechseln, da gegenüber früher ein Umsteigezwang am Unteren Stadtplatz herrscht und in Innsbruck genügend Tiefgaragen gebaut werden)

Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
902

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #240 BeitragErstellt: 24.03.2004 02:34
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wie im anderen Thread schon erwähnt - eine Trasse durch Völs-Ost war offenbar gewünscht, aber nicht möglich. Und wenn die Stadtbahn mal nach Völs fährt, sollte die Busverbindung doch eingestellt werden...!




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 51

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
148

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #244 BeitragErstellt: 24.03.2004 16:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
Und wie kommen die Ost-Völser dann nach Ibk?
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
902

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #246 BeitragErstellt: 24.03.2004 18:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
Muss mir das noch mal auf dem Plan ansehen... aber so groß habe ich das Gebiet nun nicht in Erinnerung, als daß man nicht zu Fuß in ein paar Minuten bei der ÖBB-Station (& künftigen Stadtbahnhaltestelle) wäre; da geht's Richtung Westen doch schon ein Stückl weiter raus.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 51

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
148

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #253 BeitragErstellt: 25.03.2004 20:18
Antworten mit Zitat Absenden
 
Von der Siedlung im Bereich Steigäcker bis Wieslanderweg sind es ungschaut mind. 1,3 km bis zum ÖBB-Bahnhof. Hast Du einen IVB-Liniennetzplan? Dort kannst Du das abchecken.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
902

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #260 BeitragErstellt: 26.03.2004 13:31
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wäre Völs groß genug für eine Stadtteilbuslinie? Anderswo pendeln bzw. kreisen ja auch Mini- und Midibusse durch Vororte, hier ist das bislang nur in Hall der Fall, vom LK mal abgesehen; mit den höherwertigen Verkehrsmitteln Straßenbahn und Stadtbahn ist eine Feinerschließung eben oft nicht möglich. Erschiene mir als optimale Lösung in diesem Fall.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 51

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
148

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #267 BeitragErstellt: 26.03.2004 20:54
Antworten mit Zitat Absenden
 
Dann hast Du aber in Völs die Situation, dass Leute aus Völs-Ost zuerst nach Westen fahren müssen, dort umsteigen, via Bogen nach Norden Richtung Ibk fahren und dann sich auch noch Fahrgäste auf dem Westast der Linie 2 in die Bahn reinzwängen, bzw. in umgekehrter Richtung hat man dann keinen Sitzplatz und das ganze artet in eine Tagesreise aus, verglichen mit 10 min bei der jetzigen Busverbindung. Die Attraktivität dieser Variante ziehe ich mal sehr stark in Zweifel.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Anonymer User
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-24

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #293 BeitragErstellt: 01.04.2004 14:14
Antworten mit Zitat Absenden
 
So auf die Schnelle würde mich eine Strecke mitten hinein nach Völs ansprechen... man könnte dafür die Strecke von der Rehgasse aus am Flughafen vorbei (dort einen Wendekreis vorsehen) über den Inn mitten nach Völs führen. Schwierigkeiten bieten dabei sicher die Unterquerungen von Autobahn und Westbahn, aber bevor man eine Route über Kranebitten baut, die dann keiner benützt... kann sich so eine Variante wahrscheinlich schon rentieren, hätte auch den Vorteil, daß, um den vorgesehenen Endpunkt draußen beim Ortsende-Radar zu erreichen, weitgehend das ganze Ortsgebiet von Völs berührt würde.
 
Nach oben
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 3
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com