Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 1
Thread-Bewertung: 

Thema: Verlängerung Linie 1 Süd: Linie 5?  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
690

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #238 BeitragErstellt: 24.03.2004 00:15
Antworten mit Zitat Absenden
 
Heli schlug in einem Brief an Martin Baltes vor:

Quote:

Bestehende Linie 1-Süd:
Hier ist meines Wissens eine Verlängerung zum Tivolistadion angedacht. Eine mögliche Streckenführung könnte auch die (neuen) Wohnhäuser bei den Sillhöfen berücksichtigen, indem man folgende Variante wählt: Bergisel- Linie 6 bis Bretterkeller-Sillufer bis Montessoristrasse-selbige in Richtung Eisstadion-Verschwenkung Richtung Süden-Endstelle der Linie A.
Bei der beabsichtigten Errichtung der Autobahnausfahrt Mitte hätte man doch die Möglichkeit, im Bereich südlich des Stadions ein Parkhaus (P&R) zu errichten oder die Tiefgarage des Stadions als P&R zu nutzen.

Vorteile: bessere Anbindung der Bereiche Pradl-Süd und Sillufer; effizientere Betriebsabwicklung bei Veranstaltungen im Fußball- und Eisstadion (besteht die Möglichkeit, Finanzmittel für diese Strecke im Rahmen der Fußball-EM vom Bund zu bekommen? Meines Wissens war dies in Portugal beim Stadtbahnsystem in Porto für die EM 2004 der Fall); Einsparung des Südastes der Linie A.



Eine andere Idee wäre, bis zur Olympiabrücke zu fahren, mit einer Haltestelle Sillufer, einer weiteren Haltestelle vor dem Westeingang der Olympiahalle, weiter nördlich der Olympiahalle entlang zur Kreuzung bzw. zum künftigen dreistöckigen Kreisverkehr, dort eine weitere Haltestelle (ideale, kreuzungsfreie Fußweganbindung durch die Fußgänger-/Radfahrerebene des Kreisverkehrs zum Tivoli-Freibad und in die Siedlungen östlich des Zubringers, sowie Anbindung der neuen Veranstaltungs-/Eishalle ), und die Schleife z.B. zwischen Landessportheim und Tivoli-Neu-Stadion. Die jetztige Busstrasse könnte man dann auflassen und die Fläche wieder als durchgehende Fläche nutzen (z.B. für einen neuen öffentlichen Sportplatz als Ersatz für den Tivoli W1).

Beim Vortrag am 27.2. schlug ein Zuhörer Martin Baltes eine alternative Route südlich der Wiesengasse, entlang der Autobahn, vor, um die Engstelle am Anfang der Wiesengasse zu umgehen. Martin Baltes bedankte sich für den Vorschlag und sagte, daß dieser berücksichtigt und darüber nachgedacht würde.

Ich finde beide Streckenführungen (die geplante und die beim Vortrag von dem Zuhörer vorgeschlagene) nicht sehr sinnvoll, da sie keine Siedlungen berühren und damit ausschließlich das Tivoli-Neu-Stadion gut angebunden ist, wohingegen z.B. bei meiner Variante nicht nur beide Hallen und das Stadion, sondern auch das Freibad, das künftige Wohngebiet am Tivoli-Alt (von dort werden die Menschen ja nicht nur in die City, sondern auch nach Wilten wollen) und Teile von Südpradl angebunden würden, und das mit nur geschätzt einem halben Kilometer mehr Gleis.

Außerdem würde ich vorschlagen, einer Veranstaltungslinie vom Hbf über die STB-Direktstrecke zum Tivoli-Stadion die Liniennummer 5 zu geben. Bitte nicht schon wieder eine neue Astlinie "1 Tivoli" oder sowas.

Was denkt ihr?


(Editiert von manni am 24.03.2004 01:32)




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 49

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
126

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #243 BeitragErstellt: 24.03.2004 16:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
Beide Ideen (Deine und meine) halte ich für besser als die aktuell geplante oder die beim Vortrag angeregte.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
690

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #262 BeitragErstellt: 26.03.2004 14:11
Antworten mit Zitat Absenden
 
Allerdings sind sie auch teurer.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 49

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
126

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #269 BeitragErstellt: 26.03.2004 20:59
Antworten mit Zitat Absenden
 
Eh kloar, nur: verglichen mit dem Mehraufwand ist der Nutzen eher noch höher. Weil in der jetzt geplanten Variante muss ich ja die Sillhöfe auch irgendwie anbinden. Dann spart man sich den A-Süd.
Heli

btw: Warum eigentlich viergleisige Haltestellenanlagen beim Sillpark und am Leipziger Platz? Für das ist ja offensichtlich genug Geld da, obwohl sich mir der Mehr-Nutzen gegenüber einer einfachen Ausführung nicht erschliesst.



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
690

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #274 BeitragErstellt: 29.03.2004 13:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
Daß der Mehr-Nutzen höher ist, denke ich auch; immerhin wäre das Tivoli-Bad mit seinen vielen tausend täglichen Besuchern im Sommer direkt angeschlossen und auch die Wohnanlagen östlich des Mittelgebirgs-Zubringers hätten fast die gleich gute Anbindung wie bei den derzeit geplanten bzw. möglichen Varianten. Bei den Varianten "hinterm Stadion" gibt es laut IVB-GF keine Möglichkeit, die Strecke mit vertretbarem Aufwand unter dem Mittelgebirgs-Zubringer hindurch zu verlängern und die Schleife beim Sportplatz Wiesengasse anzulegen, um die Wohnanlagen besser anzubinden; der bestehende Durchlaß sei zu niedrig (wobei ich mich frage, ob es denn so kompliziert / teuer sein kann, die Trasse einen Meter tiefer zu legen... wahrscheinlich aber schon - Grundwasser, Regenwasserableitung etc.)

Viergleisige Haltestellen sind dort geplant, wo sich eine entsprechende Verlängerung räumlich nicht oder schlecht ausgeht.

Am Sillpark halten dann immerhin zwei Straßenbahnlinien, die Stadtbahn und drei Buslinien. Die Anlage ist jetzt, für eine Straßenbahn- und drei Buslinien, schon völlig unterdimensioniert. Eine simple Verlängerung der Haltestelleninseln ist nicht möglich, die verlängerten Inseln würden von der Frachtenbahnhofszufahrt "durchbrochen". Sehr unpraktisch. Deswegen dort vier Gleise, in die Breite scheint sich das alles auszugehen.

Am Leipziger Platz wird ja künftig auch in die Amraser Straße abgezweigt, Verlängerungen wären also nur Richtung Brücke möglich. Und dort befindet sich die Durchfahrt aus der bzw. in die Hunoldstraße. Also ebenfalls kein Platz für eine Verlängerung, wiederum ist aber in die Breite genügend Platz vorhanden.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 49

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
126

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #275 BeitragErstellt: 29.03.2004 14:30
Antworten mit Zitat Absenden
 
Sillpark: Verlängern muss man die Hst. sowieso, wenn die künftigen Regiotrams 35 m lang sind, zur Zeit sind die Hst (geschätzt) 24 m lang. Was die Frequenz betrifft, ist diese Haltestelle nur insofern unterdimensioniert, als dass die zu kurz ist und nicht eine Tram und ein Bus gleichzeitig halten können. Zur Zeit fahren dort pro Std/Richtung 18 Fahrzeuge, in Hinkunft werden es ca. 30 sein, d. h. alle 2 Minuten kommt pro Richtung ein Fahrzeug und da ist ein 39 m langer Bahnsteig ausreichend, denn dann können dort in Hinkunft eine Regiotram oder eine Stadttram und ein Bus gleichzeitig halten.

Leipziger Platz: Dort sind die Haltestelleninseln ohnehin schon ca. 40 m lang und die Frequenz liegt bei ca. 20 Fahrzeugen Std/Ri.

Wegen der Möglichkeit, zwei Trams gleichzeitig halten zu lassen: Die Regiotram und Linie 2 werden (nehme ich an) ohnehin einen aufeinander abgestimmten Fahrplan bekommen, um Pulkbildung über längere Strecken zu vermeiden, und die Stadtlinien fahren dann eh alle 7,5 min, also gibt es auch keine Notwendigkeit, untereinander Anschlüsse abzuwarten, das ist im Stadtverkehr ohnehin absurd, da Verspätungen dann Auswirkungen auf das ganze Netz haben werden.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Anonymer User
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #276 BeitragErstellt: 29.03.2004 18:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich frage mich warum hier Äpfel und Birnen vermischt werden. Die viergleisigen Haltestellen sind in jedem Fall zu begrüssen, da der Fahrgastwechsel dadurch viel effizienter gestaltet werden kann. Jeder kann die unglaubliche Lauferei beim Terminal beobachten. Mit den neuen langen Fahrzeugen werden dann die Umsteigewege noch länger. Ich hoffe nur, dass dann auch Fußgängerunterführungen zu den Haltestelleninseln errichtet werden.

Aber nun zum eigentlichen Thema der Verlängerung 1er Süd. Eine Führung an der Nordseite des Eisstadions hätte meines Erachtens eine ganze Reihe von Vorteilen. Neben dem schon erwähnten Anschluß des Tivoli bzw der Eishallen könnte auch eine Verbindung Richtung Kaufmannstrasse ohne Problem verwirklicht werden, da eine Unterquerung der Aldranserstrasse dann nicht mehr notwendig ist. Daraus ergäbe sich dann auch die Möglichkeit einer Verbindung in Richtung Osten (3er - Endstation) und dann eventuell Richtung DEZ. Dadurch wäre auch ein Shuttlebetrieb zum DEZ-Parkplatz, der an den Wochenenden ohnedies nicht genutzt ist möglich, was die Parksituation rund um das Fußballstadion bzw. Tivoli und Eishalle deutlich verbessern würde. Ausserdem wäre auch die ursprünglich geplante Verbindung Richtung Leipzigerplatz leicht zu verwirklichen. Meines Wissens ist beim Neubau der Kanalanlagen in der Resselstrasse schon darauf Rücksicht genommen worden.
 
Nach oben
Tramtiger
VerkehrsministerIn



Alter: 122

Dabei seit:
29.03.2004


Stadt / Stadtteil:
IBK - Amras

Goldene Weichen des Users:
170

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #277 BeitragErstellt: 29.03.2004 18:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
Sorry, der letzte Beitrag ist von mir (Tramtiger), hab nur vergessen mich anzumelden!
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 49

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
126

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #278 BeitragErstellt: 29.03.2004 20:42
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo Tramtiger,
von Unterführungen ist man eher wieder weggekommen, denn dadurch würde ja der barrierefreie Zugang (Niederflurfahrzeuge) konterkariert werden, ausser man hat Rolltreppen und Aufzüge.
Sicher ist eine mehrgleisige Haltestellenanlage toll, aber es stellt sich halt immer die Frage nach dem Kosten/Nutzen-Faktor. Ich bleibe dabei: bringt nix, ausser längere Umsteigewege.
zur Tivoliverlängerung: IMHO glaub ich, dass wenn man wie Du vorschlägst vom DEZ über Tivoli - Bergisel - Westbahnhof in die Innenstadt will, das in eine mittlere Expedition ausartet, da die Fahrzeit einfach zu lang ist. Das dem Fahrgast maximal zumutbare Weg/Zeit - Verhältnis ist IMO mit dem Bereich westliche Wiesengasse (jetzige A Endstation) erreicht. Die Attraktivität leidet, wenn man für eine Luftlinie 2 km-Strecke 4 km fahren muss.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Tramtiger
VerkehrsministerIn



Alter: 122

Dabei seit:
29.03.2004


Stadt / Stadtteil:
IBK - Amras

Goldene Weichen des Users:
170

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #279 BeitragErstellt: 29.03.2004 21:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo Heli!

Ich glaub Du hast mich da falsch verstanden. Die Direktverbindung vom DEZ zum Eisstadion soll nicht als Verbindung in die Innenestadt dienen, sondern eine Möglichkeit erschließen, den zur Verfügung stehenden Parkraum beim DEZ für Veranstaltungen im Bereich Fussballstadion / Eishallen zu nutzen. Ausserdem ergeben sich aus dieser Linienführung auch diverse Umleitungstrecken.

Bezüglich der 4-gleisigen Haltestellen .... Beim Sillpark ist wohl nicht genug Platz für eine Verlängerung und am Leipzigerplatz entsteht ja ohnedies eine Abzweigstation. ob die Weichen jetzt 50m weiter in Richtung Innenstadt verlegt werden oder nicht spielt bei den zu erwartenenden Kosten wohl kaum eine Rolle.



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
690

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #280 BeitragErstellt: 30.03.2004 00:47
Antworten mit Zitat Absenden
 

Quote:

(...) Die Direktverbindung vom DEZ zum Eisstadion soll nicht als Verbindung in die Innenestadt dienen, (...)



Anmerkung dazu: es fährt sowieso nahezu jede Linie in die Innenstadt; außer dem T gibt's keine einzige Tangentiallinie. Da gäbe es einigen Nachholbedarf, speziell in Nord-Süd-Richtung (Ringlinie(n))...






 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
690

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #281 BeitragErstellt: 30.03.2004 01:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
Welcome Tramtiger!

Das Argument mit den Umsteigewegen ist nicht schlecht, daran hatte ich gar nicht gedacht. Es stimmt, zu lange Haltestellen sind alles andere als angenehm. Sehe ich auch als gutes Argument für viergleisige Anlagen.
Unterführungen rechnen sich wohl nur an großen Knotenpunkten, am Marktplatz zum Beispiel wäre eine solche vielleicht auch nicht schlecht, in Kombination mit höheren Bahnsteigen und entsprechender Gestaltung und Beschilderung; es gibt dort recht oft gefährliche Situationen (warum am Terminal Marktplatz ein Zebrastreifen (ohne Ampel) über die Tramgleise markiert ist, wird mir sowieso ewig ein Rätsel bleiben).
Am Südtiroler Platz wird allerdings leider auch gerade alles für ein direktes Überqueren der Gleise bzw. Haltespuren vorbereitet; kaum jemand wird dort die Möglichkeit nutzen, durch den Untergrund auf den anderen Bahnsteig zu wechseln; die Auf-/Abgänge sehen nicht gerade einladend aus, man muß durch die Tiefgarage, und bei den Haltestellen direkt vor der Halle gibt es keinen Auf-/Abgang.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
690

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #282 BeitragErstellt: 30.03.2004 01:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
@ Heli: das mit dem abgestimmten Fahrplan nehme ich auch an; das Intervall der Stadtbahn wird 15 Minuten betragen und das der Linie 2 7,5 Minuten. Dazwischen quetschen wir dann noch die Linie 3 und kommen vermutlich auf so etwas wie:
0min0s - 2min - 3min45s - 7min30s - 9min30s - 15min - 17min - 18min45s - 22min30s -24min30s - 30min
Also zwischendrin auch Zugfolgen von ein bis zwei Minuten. Nachdem auch dann die Züge leider nicht sekundengenau fahren werden, werden auch öfter mal mehrere gleichzeitig, nebst einem Bus, in die Haltestelle einfahren, und schon brauchen wir 76 m lange Bahnsteige oder eben drei Bahnsteige à ~ 50 m, bei denen an zweien auch Busse halten können... das Platzproblem ist wohl auch der Grund, warum die Stadtbahn nicht über den Terminal Marktplatz fahren soll, vermute ich mal...?




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 49

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
126

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #285 BeitragErstellt: 01.04.2004 09:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
@ Tramtiger: Wenn ich momentan nur 24 m lange Haltestellen habe und in Hinkunft 35 m lange Fahrzeuge, wird man um eine Verlängerung der Haltestellen auch am Sillpark nicht herumkommen.
Bezüglich Umsteigewege: Ich weiss nicht, ob es nicht mindestens genauso gefährlich ist, bei einer viergleisigen Hst-Anlage 4 Gleise zu überqueren wie bei einer zweigleisigen, dafür etwas längeren Anlage nur deren 2.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
690

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #288 BeitragErstellt: 01.04.2004 10:14
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Heli: ist dir bekannt, ob es in anderen Städten bei zwei- oder viergleisigen Straßenbahn-/Stadtbahnhaltestellen Unterführungen gibt? Ich wüßte das gar nicht.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 49

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
126

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #309 BeitragErstellt: 02.04.2004 18:17
Antworten mit Zitat Absenden
 
Auf die Schnelle fällt mir momentan keine ein, da die Fahrgäste, selbst wenn solche vorhanden wären, eher über die Gleise laufen als die Unter-(Über-)führung zu benutzen.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
690

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #320 BeitragErstellt: 05.04.2004 00:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nachdem ich jetzt im neuen "Innsbruck informiert" die Pläne für das Tivoli-Areal zu Gesicht bekommen habe (recht dichte Bebauung mit bis zu 12 Stockwerken, plus natürlich dem Hotelhochhaus), bin ich mehr denn je der Meinung, daß eine Streckenführung der Einser-Verlängerung hinter dem Tivoli neu und ohne Erschließungsfunktion für die Bereiche nördlich der Olympiahalle wirklich keine gute Idee ist. Wenn die Strecke schon hinten entlang führt, sollte sie IMO wenigstens noch eine Haltestelle weiter Richtung Norden bis zum Kreisverkehr führen!




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 49

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
126

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #324 BeitragErstellt: 05.04.2004 10:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
Meine Rede, Mann.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Tramtiger
VerkehrsministerIn



Alter: 122

Dabei seit:
29.03.2004


Stadt / Stadtteil:
IBK - Amras

Goldene Weichen des Users:
170

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #326 BeitragErstellt: 05.04.2004 13:56
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wie ich ja schon weiter oben gepostet habe, wäre eine Führung der neuen Strecke entlang der Nordseite des Eisstadions bzw. zumindest eine Weiterführung über die Resselstrasse wohl mehr als Sinnvoll. Ob das jedoch jetzt noch zu verwirklichen ist bezweifle ich, da mit dem Bau des 3!-stöckigen Kreisverkehrs an der Kreuzung Südring / Resselstrasse ja noch in diesem Monat begonnen werden soll. Eine Einbindung der Stassenbahn in dieses Bauvorhaben ist wohl nicht mehr möglich.
Aber ich höre ja jetzt schon unsere Stadtpolitiker sagen, dass eine Anbindung der neune Wohnungen am Tivoli alt an ein leistungfähiges ÖPV - System nicht nötig ist, weil die Innenstadt doch ohnedies auf einer Brücke über den Bahnhof zu Fuß erreichbar ist.
Wie hat es damals bei der Einstellung der Haller geheissen: " nullDe brauch ma nimma, weil eh alle mit'n Auto foan und ma se eh nit in die Kreizung bei da Reichenauerbruggen eindabaun"


 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
690

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #327 BeitragErstellt: 05.04.2004 14:07
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich würd' hier die Hoffnung noch nicht aufgeben, da das letzte Wort im Streckenverlauf der 1er-Verlängerung noch nicht gesprochen ist.
Meines Erachtens nach wird man zwar die AFAIK angefallenen Extra-Baukosten in der Wiesengasse (diese wurde ja bereits für Gleiseinbau vorbereitet) nicht in den Wind setzen wollen und deswegen die Strecke am ehesten, wie ursprünglich geplant, dort durch führen. Östlich des Stadions um eine Station weiterzufahren bis zum Kreisverkehr sollte aber platzmässig möglich sein - wenn auch vielleicht nur eingleisig. Ideal wäre eine Schleife im Kreisverkehr, und zwar in der Fußgänger-/Radfahrerebene - das wäre super gewesen (ein bisschen wie das Jonasreindl bzw. Schottentor in Wien ), das wird aber wohl nicht mehr klappen. Aber davor sollte sich eine Schleife doch ausgehen?




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 1
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 3
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Verlängerung der Linie W tiroler16 IVB / VVT allgemeine Diskussion 1 10.10.2010 21:56 Letzter Beitrag
Steph
Keine neuen Beiträge Verlängerung der Linie R Steph IVB / VVT allgemeine Diskussion 14 15.07.2010 09:38 Letzter Beitrag
Trolli
Keine neuen Beiträge Wien: Verlängerung der Linie 26 manni Tram / Stadtbahn 24 27.05.2013 00:32 Letzter Beitrag
62er
Keine neuen Beiträge Verlängerung der Linie 3 in Amras Hannes Tram / Stadtbahn 199 05.10.2012 19:36 Letzter Beitrag
Martin
Keine neuen Beiträge Eröffnung der Linie 3 - Verlängerung ... manni Tram / Stadtbahn 63 29.05.2013 19:24 Letzter Beitrag
Bazora61


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com