Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Alternative Streckenführung STB-Direttisima  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
523

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #598 BeitragErstellt: 03.05.2004 14:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo liebe Leute,

kürzlich tauchte irgendwo das Statement auf, dass eine alternative Linienführung der STB zwischen Hbf und Bergisel erwägt würde.
Ich vermute, der Hintergrund davon ist in der Tatsache zu suchen, dass man für die Trasse entlang der Westbahn ÖBB-Grund braucht.

Die alternative Strecke würde von der Südbahnstr abzweigen, durch den Pechepark und über die Grassmayrkreuzung und weiter durch die Leopoldstr zur Brennerstr führen.

Ich fände die Idee nicht schlecht, sofern in dieser Umgebung eine schnell und störungsfrei zu befahrende Trasse realisierbar ist. Die Brücke über die Westbahn wäre jedenfalls für Schieneneinbau geeignet.
Die Grassmayrkreuzung müsste man allerdings brückenläufig überqueren - Tieflage fällt wohl aus, da dort ja irgendwann mal der Südring im Tunnel verschwinden soll.
In die künftige Büro- und Wohnbebauung im Geviert Südbahnstr / Olympiabrücke könnte man die Bim von Anfang an baulich optimal integrieren - natürlich inklusive einer Station - eine interessante städtebauliche Herausforderung!

Ich finde diese Variante eigentlich fast besser als jene entlang der Westbahn, da die Trasse so mitten durch besiedeltes Gebiet verläuft anstatt nur am Rand desselben entlang...!





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 63

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
191

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #605 BeitragErstellt: 03.05.2004 15:34
Antworten mit Zitat Absenden
 

mir gefällt die idee der trasse an der westbahn schon ... warum gibt die öbb keinen grund her?? wem gehört die öbb?? gleich einmal telephonieren.

natürlich ist auch eine solche trasse heroben ansprechend, ich fürchte nur, es spießt sich mit den winkeln auf der grassmayr-kreuzung... und bis zum ende der südbahnstraße sollte man auf jeden fall öbb-grund nutzen.

brücke über den südring würde ich keine bauen, vielmehr klar abgesetzte gleistrassen, breit begrünt mit solchen wabenförmigen betonziegeln und schrankenanlagen... ist wahrscheinlich billiger als fremder grund und um den südring ist es mir nicht leid, umso mehr, als der ja nicht beeinträchtigt wird.

die trasse heroben müßte gar nicht durch den pechegarten führen, man sollte besser ein rasengleis am rand als zusatz-grünstreifen legen, bis man relativ wuchtig diagonal den südring quert mit oben geschilderten vorkehrungen, vielleicht sogar in gestalt einer ausweiche, die einen guten teil der querung umfaßt, um dann wieder ein rasengleis die leopoldstraße bis zur brücke hinaufzuführen; die brücke sollte man zweigleisig queren, dann wieder rasengleis statt abbiegespur nach westen.


(Editiert von sLAnZk am 03.05.2004 15:40)





______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
523

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #607 BeitragErstellt: 03.05.2004 15:47
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich kann mir eine niveaugleiche, verzögerungsfreie Querung der Grassmayr-Kreuzung nicht vorstellen. Schon allein wegen der Dauerstaus dort. Dann sollte man ja in der Kreuzung auch gleich die Seite wechseln, respektive die Leopoldstr überqueren - wäre ja sinnlos sowie ein Schwenk und ein potenzieller Verzögerungs-Herd mehr, das im späteren Verlauf erst zu machen.
Die Trasse würde also, vom Pechepark kommend, am nordöstlichen Eck in die Kreuzung einschwenken und sie diagonal zum südwestlichen Eck hin queren. Und das über eine Kreuzung einer vierspurigen mit einer sechsspurigen Durchzugsstraße. Nah. Deshalb plädiere ich für eine Brücke, oder auch Tieferlegung, Nachteil dieser wäre halt noch höhere Kosten für den späteren Südringtunnel.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
bahnbauer
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 37

Dabei seit:
13.03.2004


Stadt / Stadtteil:
innsbruck pradl

Goldene Weichen des Users:
14

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #608 BeitragErstellt: 03.05.2004 16:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
wenn das wirklich über die grassmayrkreuzung gehen soll, dann wird das eine besondere herausforderung. eine brückenkonstruktion kann ich mir aber nicht vorstellen. viel eher, dass die tram unter der erde fährt.

und am schluss ändert sich doch noch einiges und es kommt anders.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
523

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #609 BeitragErstellt: 03.05.2004 16:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
@bahnbauer: aus welchen Gründen kannst du dir eine Brücke nicht vorstellen? Tieflage kommt wohl eher nicht in Frage wegen des künftigen Südring-Straßentunnels - außer man geht noch eine Ebene tiefer, kann ich mir aber nur schwer vorstellen, zumal es ja dann Richtung Norden auch noch aufwärts geht, man bräuchte also eine relativ lange und steile Rampe in der Leopoldstraße...
Eine niveaugleiche, gerade Querung ist auch nur schwer vorstellbar, das würde ja einen 90°-Bogen bedingen...
Wenn ich's mir so überlege, hat so eine Variante wohl nur dann irgendwelche Chancen, wenn die ÖBB sich beim Grund querstellen.






 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
bahnbauer
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 37

Dabei seit:
13.03.2004


Stadt / Stadtteil:
innsbruck pradl

Goldene Weichen des Users:
14

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #610 BeitragErstellt: 03.05.2004 17:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
wenn es einen guten entwurf gibt, dann schon, aber ich glaube dass es eine ziemlich enge sache werden würde. ich kenne eigentlich keinen knoten wo die straßenbahn über eine brücke fahren muss. ich glaube der hauptgrund ist das platzproblem.

ich glaube eher, dass die stadt mit der öbb verhandeln wird, und dass man sich auf die "alte" trasse besinnen wird.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 63

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
191

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #611 BeitragErstellt: 03.05.2004 18:36
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ihr habt recht ... das ist wohl übertrieben, den südring auf die klotzige mit der straßenbahntrasse zu überqueren. aber brücke kann ich mir einfach nicht vorstellen dort... horrend teuer, die muß ja ewig lang sein ... und warum sollte die öbb den grund nicht hergeben? und wenn man sich vor augen hält, was so eine brücke, die, um die neigungsmaxima einzuhalten ebenso wie die mindesthöhe über der fahrbahn, irgendwo noch im pechegarten anfangen und irgendwo zwischen haymongasse-einfahrt und tankstelle herunterkommen müßte... unvorstellbar.

gescheiter, man überlegt sich, ob man die graßmayr-unterführung will oder nicht und wenn nein, die straßenbahn tieferlegen damit ist aber der gewinn der straßenbahn im wohngebiet dahin! denn aus dem auge aus dem sinn. mit einer straßenbahn im graben hab ich eine grabenbahn, was nebenbei bemerkt auch gegen eine tiefgelegte bahn draußen bei der berufsschule spricht! viel schöner wäre dort eine bahn in einer weiteren allee, noch eine baumreihe...

besser ist jedenfalls, um wieder zurückzukommen, die westbahnvariante, einfach wegen der dummen südring-staus, das ist schon richtig. bah.







______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
werner
FahrdienstleiterIn





Dabei seit:
09.02.2004


Stadt / Stadtteil:
landeck

Goldene Weichen des Users:
13

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #624 BeitragErstellt: 04.05.2004 17:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo!

Mit einer Trassenführung, die den Bereich Grassmayrkreuzung berührt, kann ich mich nicht anfreunden. Selbst wenn man entsprechende Vorkehrungen trifft (Ampelschaltung etc.) schafft man einen potenziellen Problemherd. Schaut euch das Abbiegen vom Südring in die Konzertstraße an, trotz Ampelbeeinflussung (wenn sie einmal funktioniert) muss sich die Tram häufig durch Autos durchkämpfen, deren Lenker die Vorschrift, eine verstellte Kreuzung frei zu halten, ignorieren. Wenn in den Medien von 3-5 Minuten Fahrzeit Wilten - Hbf. die Rede ist, dann kann das nur eine eigene Trasse entlang des Frauenangers sein. Der weitere Verlauf ist variabel, entweder unter der Olympiabrücke durch (auf Gleisniveau) oder im Bereich der dzt. Fußgängerunterführung unter der Rampe. Der weitere Verlauf sollte in der Südbahnstraße wohl keine Probleme bereiten, ich gehe davon aus, dass die ganze Häuserzeile bis zum Adambräu-Areal abgerissen wird.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
bahnbauer
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 37

Dabei seit:
13.03.2004


Stadt / Stadtteil:
innsbruck pradl

Goldene Weichen des Users:
14

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #626 BeitragErstellt: 04.05.2004 18:38
Antworten mit Zitat Absenden
 
das glaube ich nicht, dass die häuserzeile bis zum adambräu abgerissen wird. da wird sich der betreiber eines ganz bestimmten betriebs sicher gewaltig dagegen wehren.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 63

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
191

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #627 BeitragErstellt: 04.05.2004 21:36
Antworten mit Zitat Absenden
 
mir ist die variante außen auch lieber, die öbb soll doch freundlichst den von ihren vorgängerorganisationen einstmals beschlagnahmten öffentlichen grund herausrücken!







______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
523

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #628 BeitragErstellt: 04.05.2004 22:09
Antworten mit Zitat Absenden
 

Quote:

das glaube ich nicht, dass die häuserzeile bis zum adambräu abgerissen wird. da wird sich der betreiber eines ganz bestimmten betriebs sicher gewaltig dagegen wehren.



Wollwoll, das ist alles baufällig und wird der Abrißbirne zum Opfer fallen. Und ich glaube auch nicht, daß Puffs besonderen denkmalbehördlichen Schutz genießen.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
523

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #629 BeitragErstellt: 04.05.2004 22:11
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich kann mir nun nach unserem gründlichen Durchkauen auch nicht mehr so recht vorstellen, daß eine andere Trasse als jene entlang der Westbahn in Frage kommt. Naja, mal sehen, die Trassenentscheidung soll ja in Bälde fallen.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
bahnbauer
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 37

Dabei seit:
13.03.2004


Stadt / Stadtteil:
innsbruck pradl

Goldene Weichen des Users:
14

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #632 BeitragErstellt: 04.05.2004 22:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
abrissgeschützt ist niemand! mir ist das ganz egal ob und was dort alles geschliffen wird.

@manni: du schreibst die trassenentscheidung soll in bälde fallen. gibts einen ungefähren zeitraum wann es soweit ist?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
523

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #633 BeitragErstellt: 04.05.2004 23:59
Antworten mit Zitat Absenden
 
@martin: soweit ich weiss, so bald wie möglich. Im Idealfall so, daß der GR noch vor der Sommerpause das Leitprojekt zur Neubebauung des Areals um die Südbahnstraße beschließen kann, das würde bedeuten Ende Juni, Anfang Juli, spätestens jedoch im Herbst. Es hängt ja nicht nur die Trasse der STB, sondern auch die deswegen einstweilen zurückgestellte Fuß- und Radwegbrücke zwischen Sillufer und Südbahnstraße davon ab.
Glaubt man der Bürgermeisterin, können wir ja nach der Freigabe der Bundesmittel dann auch bald die Pläne und damit die möglichen Alternativen studieren; die werden freigegeben, sobald der Bund endlich unterschrieben hat.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
bahnbauer
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 37

Dabei seit:
13.03.2004


Stadt / Stadtteil:
innsbruck pradl

Goldene Weichen des Users:
14

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #769 BeitragErstellt: 14.05.2004 11:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
also ich bin gestern wieder die strecke vom bhf richtung südring gegangen und ich kann mir nicht vorstellen wo die tram fahren soll? da fehlt komplett der platz, außer man baut die schienen direkt in die straße ein, dann wirds aber im begegnungsfall eng.

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
523

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #770 BeitragErstellt: 14.05.2004 11:43
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Straße bleibt ja nicht so. Es wird ja in dem Bereich, wie schon gesagt, alles niedergebügelt. Südbahnstraße kommt weg, die Karmelitergasse kommt weg, die baufälligen Gebäude kommen weg. Zudem soll die bevorzugte Trasse (siehe der Plan von BVR!) ja größtenteils auf ÖBB-Grund verlaufen!




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
bahnbauer
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 37

Dabei seit:
13.03.2004


Stadt / Stadtteil:
innsbruck pradl

Goldene Weichen des Users:
14

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #772 BeitragErstellt: 14.05.2004 12:10
Antworten mit Zitat Absenden
 
@mann: also das ist mir komplett neu. dann klappts schon. thx

(Editiert von bahnbauer am 14.05.2004 12:12)
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
523

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #773 BeitragErstellt: 14.05.2004 12:30
Antworten mit Zitat Absenden
 
@martin: doch, du erinnerst dich, das hatten wir ja schon besprochen. Du meintest dann, dass der Betreiber des Maxim Haida wohl keine Freude mit dem Abriss hätte.
Das ganze ist derzeit in Ausarbeitung und soll demnächst präsentiert und dann realisiert werden. Trassenführung der STB sowie Lage der Fuß-/Radwegbrücke über Hauptbahnhof und Sill hängen davon ab.




 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
bahnbauer
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 37

Dabei seit:
13.03.2004


Stadt / Stadtteil:
innsbruck pradl

Goldene Weichen des Users:
14

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #775 BeitragErstellt: 14.05.2004 13:29
Antworten mit Zitat Absenden
 
@manni, ja ich kann mich schon an diskussion erinnern. aber ich habe nicht gewußt, dass wirklich die häuser dort weg kommen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Marcus Lehmann
FahrdienstleiterIn





Dabei seit:
11.05.2004




Goldene Weichen des Users:
-5

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #776 BeitragErstellt: 14.05.2004 15:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
Mal eine frage zur STB. Man konnte im Stadtverkehr lesen, dass auch die Strecke der STB auf der Überlandstrecke an einigen Stellen begradigt werden soll und auch eine Stichstrecke kommen soll.

Gibt es irgend wo schon konkrete Pläne, wie und wo die Begradigung gescheen soll und ob diese Stichstrecke auch kommen wird.


Ein Essener auf reisen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 2
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Alternative Streckenführung für Linie... manni Bus 13 20.05.2012 18:32 Letzter Beitrag
Pangur Bán
Keine neuen Beiträge Streckenführung erste Ausbaustufe Lin... manni Tram / Stadtbahn 0 22.11.2007 00:26 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Alternative zu Wendeanlagen bei Platz... sLAnZk Tram / Stadtbahn 18 07.04.2004 14:26 Letzter Beitrag
Heli
Keine neuen Beiträge Gasantrieb als Alternative zu Benzin ... Steph 4er-Cafe 2 04.06.2008 13:31 Letzter Beitrag
Steph


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com