Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Sonstige Eisenbahnen Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Achenseebahn: Lok 4 wieder alive!  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Peter021
VerkehrsministerIn





Dabei seit:
04.09.2004


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Goldene Weichen des Users:
-29

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #35998 BeitragErstellt: 24.06.2008 02:08
Achenseebahn: Lok 4 wieder alive!
Antworten mit Zitat Absenden
 
Damit möchte ich manni für diese Kategorie danken und gleich eine gute Nachricht aus Jenbach vermelden:

Lok 4 der Achenseebahn dampft nach 78 Jahren wieder!

Ein Mythos ist auferstanden: 1889 unter der Fabriksnummer 704 von der Locomotivfabrik Floridsdorf an die Achenseebahn geliefert wurde die Lok 4 1930 nach einem Kesselschaden abgestellt und ab 1940 als Ersatzteilspender verwendet. Die traurigen Reste wurden im Herbst 1954 verschrottet. Nach der Brandkatastrophe vom 16. Mai 2008 wurde nun in Windeseile die an und für sich bereits wiederaufgebaute Lok 4 einsatztauglich gemacht und in Verkehr gesetzt. Die Abnahmefahrt erfolgte am 13. Juni, die erste (und bislang einzige) Ausfahrt am 14. Juni.
Damit verfügt die Achenseebahn wieder über drei Lokomotiven für den Planbetrieb.


Die "neue" Lok 4 oberhalb des Zillertalblickes in einem Waldeinschnitt zusammen mit den offenen Wagen 1 und 2 (Bj. 1889)

Herzliche Grüsse aus dem Verkehrsarchiv Tirol

Euer Günter

P.S.: Es sei damit auch angemerkt, dass die Achenseebahn und deren Bedienstete wieder einmal eindrucksvoll bewiesen haben, wie perfekt unsere Werkstätte funktioniert und wie gut die Achenseebahn organisiert ist. Man denke nur wie andere Betriebe mit Museumsfahrzeugen oft einige Jahre brauchen, um Fahrzeuge wieder aufzubauen. Damit sind wohl die wenig schönen und fachlich äusserst schwachen Aussagen anderer Foren mit dieser Leistung der Achenseebahn eindeutig widerlegt!


Edit von Manni: "Achenseebahn" im Thread-Titel ergänzt
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 24.06.2008 13:50, insgesamt einmal bearbeitet
Zuletzt bearbeitet von Peter021: 24.06.2008 02:09, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
612

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #36004 BeitragErstellt: 24.06.2008 13:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Danke Günter für das schöne Foto!
Ich hab' da jetzt zwar nicht den wirklichen Durchblick, aber wenn ich das recht verstehe, dann ist das ziemlich rasch gegangen mit der Inbetriebnahme, oder? lachen
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
DUEWAG 240
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 29

Dabei seit:
09.02.2008




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
40

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #36008 BeitragErstellt: 24.06.2008 14:29
Antworten mit Zitat Absenden
 
Super, werde bald wieder dort hin schauen (wahrscheinlich in den Ferien). Nachdem ich dort ja jemanden kenne außer Peter 021 wird das dann für mich sogar billiger. big grin

Aber die Nummer 1 ersetzt das trotzdem nicht!

Das ist genauso, wie sich die IVB bei der HU vom 42 beeilt haben, als der 73 den Unfall hatte und aus dem Wagenstand geschieden ist. Musste das einfach mit Innsbrucker Tramgeschichte verbinden. wink
 

Wörter, die dieses Jahr noch aus dem Wörterbuch verschwinden:
- Straßenverkehrsordnung
- Gehsteig
- Fahrradlicht
- Fahrradklingel
- Rücksicht

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
werner
FahrdienstleiterIn





Dabei seit:
09.02.2004


Stadt / Stadtteil:
landeck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
13

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #36043 BeitragErstellt: 25.06.2008 09:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo!
In so einem Fall kommt es auf die Dringlichkeit an: Wenn ein Fahrzeug (egal ob historisch oder nicht) für den Betrieb dringend gebraucht wird, muss die Werkstätte eben alles daransetzen, das Fahrzeug fahrbereit zu machen. Handelt es sich um ein Fahrzeug, dessen Betrieb nicht vordringlich ist, kann eine Werkstätte eben andere Prioritäten setzen. Ich denke in diesem Zusammenhang an den Wiederaufbau des STB-TW82 mit dem Bochumer TW41; diese Arbeit wurde neben den anderen Hauptausbesserungen als "Füllarbeit" durchgeführt und zog sich aus diesem Grund über ca. 1,5 Jahre hin.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
DUEWAG 240
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 29

Dabei seit:
09.02.2008




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
40

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #36045 BeitragErstellt: 25.06.2008 09:30
Antworten mit Zitat Absenden
 
werner schrieb:
Hallo!
In so einem Fall kommt es auf die Dringlichkeit an: Wenn ein Fahrzeug (egal ob historisch oder nicht) für den Betrieb dringend gebraucht wird, muss die Werkstätte eben alles daransetzen, das Fahrzeug fahrbereit zu machen. Handelt es sich um ein Fahrzeug, dessen Betrieb nicht vordringlich ist, kann eine Werkstätte eben andere Prioritäten setzen. Ich denke in diesem Zusammenhang an den Wiederaufbau des STB-TW82 mit dem Bochumer TW41; diese Arbeit wurde neben den anderen Hauptausbesserungen als "Füllarbeit" durchgeführt und zog sich aus diesem Grund über ca. 1,5 Jahre hin.


Auch wenn das jetzt Off Topic ist: Was, kam die STB mit 6 Fahrzeugen aus??? shocked weinen evil grübel
 

Wörter, die dieses Jahr noch aus dem Wörterbuch verschwinden:
- Straßenverkehrsordnung
- Gehsteig
- Fahrradlicht
- Fahrradklingel
- Rücksicht

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Obusfahrerin
Gast










Bewertungen:0

Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #36053 BeitragErstellt: 25.06.2008 10:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
werner
FahrdienstleiterIn





Dabei seit:
09.02.2004


Stadt / Stadtteil:
landeck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
13

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #36115 BeitragErstellt: 26.06.2008 10:11
Antworten mit Zitat Absenden
 
@DÜWAG 240:
Nach dem Frontalzusammenstoß im Mai 1995 wurde aus den unbeschädigten Fahrzeugteilen (A-Teil TW82, B+C-Teil TW87) innerhalb eines Monats der TW87 wieder aufgebaut und in Betrieb genommen. Diese rasche Inbetriebsetzung war nötig, da TW83 wegen eines Brandschadens (Kabelbrand?) bereits einige Monate betriebsunfähig abgestellt war. Somit waren nach dem Unfall tatsächlich nur 5 Fahrzeuge verfügbar! TW83 wanderte nach dem Unfall ebenfalls umgehend in die Werkstätte, sodass im Spätsommer 1995 wieder 7 Fahrzeuge verfügbar waren. Im Herbst d. J. wurde dann TW41 der BOGESTRA beschafft, der sogleich in die Werkstätte gebracht wurde, wo das Mittelteil ex82 eingebaut wurde und der TW weitestgehend an die Hagener angepasst wurde (u. a. Ausbau der in Bochum vorhandenen geschlossenen Fahrerkabine), sodass man lediglich an wenigen Details erkennt, dass der Wagen 82(II) eigentlich eine andere Herkunft hat. Für den Fahrgast ist dies kaum merkbar.
Eben diese Arbeit wurde als "Füllarbeit" vorgenommen, da ja 7 Hagener betriebsfähig waren. Der 82(II) ging dann in der 1. Hälfte 1997 in Betrieb, kurze Zeit später wurde 87 abgestellt, da die HU fällig war und der TW seit dem Zusammenbau verschiedener Wagenteile nie mehr besonders gut funktioniert hat. Wie man sieht, kam die STB seither mit 7 TW relativ problemlos aus, zumal nur in der Früh-HVZ 5 TW benötigt wurden, tagsüber 3-4.
Derzeit werden ganztägig 5 Wagen benötigt; das geht insofern gut, da derzeit keine größeren Revisionen vorgenommen werden. Wenn 1 TW längerfristig in der HU wäre, könnte es bei Ausfall eines weiteren Wagens eng werden, da die Reserve dann Null beträgt. Vermutlich aus diesem Grund werden auch einige Hagener vorerst erhalten.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Peter021
VerkehrsministerIn





Dabei seit:
04.09.2004


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
-29

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #36345 BeitragErstellt: 01.07.2008 11:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
werner schrieb:
@DÜWAG 240:
Nach dem Frontalzusammenstoß im Mai 1995 wurde aus den unbeschädigten Fahrzeugteilen (A-Teil TW82, B+C-Teil TW87) innerhalb eines Monats der TW87 wieder aufgebaut und in Betrieb genommen. Diese rasche Inbetriebsetzung war nötig, da TW83 wegen eines Brandschadens (Kabelbrand?) bereits einige Monate betriebsunfähig abgestellt war. Somit waren nach dem Unfall tatsächlich nur 5 Fahrzeuge verfügbar! TW83 wanderte nach dem Unfall ebenfalls umgehend in die Werkstätte, sodass im Spätsommer 1995 wieder 7 Fahrzeuge verfügbar waren. Im Herbst d. J. wurde dann TW41 der BOGESTRA beschafft, der sogleich in die Werkstätte gebracht wurde, wo das Mittelteil ex82 eingebaut wurde und der TW weitestgehend an die Hagener angepasst wurde (u. a. Ausbau der in Bochum vorhandenen geschlossenen Fahrerkabine), sodass man lediglich an wenigen Details erkennt, dass der Wagen 82(II) eigentlich eine andere Herkunft hat. Für den Fahrgast ist dies kaum merkbar.
Eben diese Arbeit wurde als "Füllarbeit" vorgenommen, da ja 7 Hagener betriebsfähig waren. Der 82(II) ging dann in der 1. Hälfte 1997 in Betrieb, kurze Zeit später wurde 87 abgestellt, da die HU fällig war und der TW seit dem Zusammenbau verschiedener Wagenteile nie mehr besonders gut funktioniert hat. Wie man sieht, kam die STB seither mit 7 TW relativ problemlos aus, zumal nur in der Früh-HVZ 5 TW benötigt wurden, tagsüber 3-4.
Derzeit werden ganztägig 5 Wagen benötigt; das geht insofern gut, da derzeit keine größeren Revisionen vorgenommen werden. Wenn 1 TW längerfristig in der HU wäre, könnte es bei Ausfall eines weiteren Wagens eng werden, da die Reserve dann Null beträgt. Vermutlich aus diesem Grund werden auch einige Hagener vorerst erhalten.


Ich weiss nicht, was das mit der Achenseebahn zu tun haben soll? Ist schon etwas OT! Bei Bahnen ist dies nichts besonderes mittels vorhandener Teile Triebwagen oder Lokomotiven wieder zusammenzubauen! Das know how ist ja da! Zu Werners Ausführungen möchte ich die angegebenen Daten nur etwas korrigieren, da sich einige Fehler eingeschlichen haben:

Der Triebwagen 41 ex Bogestra wurde erst im Frühjahr 1996 beschafft und musste umfangreich umgebaut werden (Rückbau der Fahrschalter, Inneneinrichtung, Fahrerkabinen), das war mit ein Grund für seinen etwas längeren Werkstättenaufenthalt! Heranzuziehen waren jeweils eigentlich nur die zwei Wagenkastenhüllen. Bilder zur Anlieferung des Tw 41 sowie zu dessen Umbau sind jedenfalls im Verkehrsarchiv Tirol vorhanden (leider noch als Dia, was deren Digitalisierung für strassenbahn.tk etwas aufwändiger macht).

Der Tw 87 II wurde schlussendlich wegen eines Umformerschadens abgestellt, Aussagen über die Funktionsfähigkeit des Wagens können nicht bestätigt werden. Mir ist bekannt, dass das Fahrzeug bis zur Abstellung gut funktionsfähig war, allerdings war es ein wiederaufgebautes Unfallfahrzeug!

Damit möchte ich den Manni bitten das Thema zu teilen, um auf das eigentliche Thema, die Wiederinbetriebnahme der Lok 4 der Achenseebahn besser hinweisen zu können.

Herzlichen Dank

Günter
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
612

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #36497 BeitragErstellt: 04.07.2008 16:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das Thema ist leider nicht wirklich teilbar, da in den Postings jeweils das "falsche" wie auch das richtige Thema angesprochen werden. Deshalb meine Bitte: bleibt ab jetzt on-topic, macht für die STB ggf. einen neuen Thread auf.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Zuletzt bearbeitet von manni: 04.07.2008 16:02, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Sonstige Eisenbahnen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden


Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 1
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge 120 Jahre Achenseebahn Walter4041 Sonstige Eisenbahnen 2 24.03.2009 21:30 Letzter Beitrag
Walter4041
Keine neuen Beiträge Brand bei Achenseebahn Mr. X Sonstige Eisenbahnen 8 16.05.2008 21:34 Letzter Beitrag
DUEWAG 240
Keine neuen Beiträge Achenseebahn, wie geht es weiter ? Zillerkrokodil Sonstige Eisenbahnen 95 16.05.2021 17:31 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Achenseebahn-Maschinen geeignet für L... Zillerkrokodil Tram / Stadtbahn 17 02.10.2004 10:21 Letzter Beitrag
sLAnZk
Keine neuen Beiträge Wie der Phönix aus der Asche - Achens... Peter021 Das Inntram-Museumsforum 0 13.07.2009 20:12 Letzter Beitrag
Peter021


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com