Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: -1
Thread-Bewertung: 

Thema: Zukunft der Linie STB  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 18, 19, 20  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 64

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
207

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #4749 BeitragErstellt: 05.11.2004 15:32
Antworten mit Zitat Absenden
 

weil es exorbitant teuer ist (jedenfalls bei übergängen über die mittenwaldbahn hat es zweier jahre kampf nach dem tod der einen jungen frau in ihrem auto bedurft, um unter dem allerheiligenhof ein lichtsignal hinzubekommen. ich weiß gar nicht, wer da aller mitgezahlt hat damals).

sicher wäre es gut und würde enorm helfen, besonders bei den eher unübersichtlichen übergängen, als da sind: hölltal, burgstall, mutters sowieso, ich meine, mitten im ort..., birchfeld, nockhofweg. einzig der auf der wiese in telfes ist soweit übersichtlich, daß man darauf verzichten können müßte.







______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
527

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #4751 BeitragErstellt: 05.11.2004 15:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
Angesichts dessen, dass ich heute auf ORF ON gelesen habe, dass die Alpen Straßen AG im Jahr 2005 120 Millionen Euro für Wartungsarbeiten ausgeben wird, relativiert sich "exorbitant teuer".
Da wächst mir schon ein kleines Magengeschwür, wenn ich solche Zahlen sehe. Wir dürfen vier Jahre lang herumdiskutieren wegen 202 Millionen, während man die Hälfte dieses Betrages locker in einem Jahr für einen Teil(!) des "hochrangigen" Straßennetzes verschwendet.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Marcus Lehmann
FahrdienstleiterIn





Dabei seit:
11.05.2004




Goldene Weichen des Users:
-5

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #4752 BeitragErstellt: 05.11.2004 15:53
Antworten mit Zitat Absenden
 
Bei vielen Stadtbahnstrecken in der BRD, hat man auch Schranken erichtet. So kann man auch gut vermeiden, das Autos mal eben schnell über die Gleise fahren.

Wobei man dann aber schon abwegen muss, ob sich ein Beschrankter Bahnübergang überall lohnt. Es gibt sicherlich stellen, wo man dann eher nur eine normale Signalsierung brauch.


Ein Essener auf reisen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #4753 BeitragErstellt: 05.11.2004 16:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
Marcus Lehmann
FahrdienstleiterIn





Dabei seit:
11.05.2004




Goldene Weichen des Users:
-5

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #4755 BeitragErstellt: 05.11.2004 16:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Manni, irgend wann muss man alles erneuern. Leider hat man für sowas nie Rückstellungen die sowas abdecken würden.

Wennman schon beim Bau der Straße oder der Schiene, direckt einen Topf anlegen würde. Der bis zum Ende der nutzung der betsehnden Trassen wieder mit Mitteln gefüllt wird. Könnte das ganze sicherlich billiger werden und es würde auch die Gemeinden und Regionen nicht so treffen. Aber man macht sich über sowas keine Gedanken. denn man sagt sich die Sache ist neu und hält jetzt einige Jahrzente. Bis zur ernerung wird man schon Geld haben. Leider ist das meist nicht der Fall.


Ein Essener auf reisen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
ManuelausDE
FahrdienstleiterIn



Alter: 34

Dabei seit:
11.09.2004




Goldene Weichen des Users:
5

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #4770 BeitragErstellt: 05.11.2004 21:48
Antworten mit Zitat Absenden
 
Absoluten Vorrang würde ich hier in jedem Fall den Bahnübergängen Burgstall (Frequentierung) und Mutters (enorm schlechte Übersichtlichkeit) geben. Hier muss der Fahrer ja aus Richtung Birchfeld kommend fast auf 0 abbremsen. Der BÜ Hölltal sollte an dritter Stelle stehen, da zwar stark frequentiert, aber auch relativ übersichtlich. Birchfeld würde ich bei den zu sichernden Übergängen als letzten stellen, weil die Bahn dort aus Ri. Nockhofweg wegen der scharfen Kurve sowieso sehr langsam werden muss, und aus Ri. Mutters relativ übersichtlich ist. Den BÜ Telfes würde ich auf eine Stufe mit Birchfeld stellen.

Kreith, Fulpmes und die ganzen kleinen Waldwegs-Übergänge kann man getrost ungesichert lassen, da für den Fall des Falles ja auch immer noch die Hupe vorhanden ist.

Wenn man das Geld nicht direkt auf einen Schlag ausgeben will, so sollte man doch wenigstens mal ein Punkte-Programm erstellen, und dies nach und nach abarbeiten. Dass in Mutters Ort (kurz vor dem Bf) noch nichts passiert ist, grenzt IMO an ein kleines Wunder, da die Bahntrasse von oben mit 50 km/h kommend z.T. nicht einmal wahrgenommen wird. Was weniger Einheimische als Touris, die zum ersten Mal in Mutters sind, in Gefahr bringt.

Aber auch immer daran denken: Es passieren mehr Unfälle an gesicherten, als an ungesicherten Bahnübergängen. Bei ungesicherten BÜ sollte man zumindest davon ausgehen, dass bei Autofahrern ein natürliches Vorsichtsgefühl herrscht. Bei gesicherten Übergängen wird sich aber auf das Signal verlassen - was fatal ist, wenn dies einmal ausfällt...

Gruß
Manuel
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
527

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #4772 BeitragErstellt: 05.11.2004 22:54
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das 30-Minuten-Intervall soll, wie ich heute erfahren habe, bis Kreith gehen (ich weiß jetzt schon wieder nicht wo das ist, muss nachsehen).

Zeiteinsparungsmöglichkeiten sähe ich auch an der Vorbeifahrt an einigen Haltestellen im Stadtgebiet - ist ja auch bei der Ost-West-Stadtbahn so vorgesehen. Problem dabei natürlich das Aufgehaltenwerden durch andere Linien.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 64

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
207

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #4773 BeitragErstellt: 06.11.2004 10:07
Antworten mit Zitat Absenden
 

²manni: kreith ist der bahnhof, wo das unterwerk steht, von dem aus man den herrlichen blick in die weite hat, bevor die strecke in diesen graben hineingeht, wo die stählerne brücke steht.

²manuel: auf das natürliche vorsichtsgefühl würde ich nicht spekulieren, ich bin noch nicht sehr oft mit der stubaier gefahren, habe das letzte mal (kurz nach dem jubiläum) aber noch in wacher erinnerung. (ausgehend von telfer wiesen)

- raitis war gerade niemand.
- nockhofweg war gerade auch niemand. hier ist es auch eher ein problem, wenn ich mit der bahn von unten komme, andererseits hab ich dann eh die station und bin langsam.
- birchfeld ist man eh langsam, es ist auch eine stelle, die sich - berghang - nicht sehr gut für beschleunigung durch bogenerweitung eignet, hier war auch gerade niemand.
- mutters war sehr sehr knapp: rauchende reifen, ein einheimischer.
- burgstall war weniger knapp: ebenfalls ein einheimischer, blockierende räder, aber keine rauchenden reifen.
- hölltal war gerade niemand.
- sobuho steht eh das signal.

nachher hat mir der fahrer, neben dem stehend ich das alles beobachtet und mit steigendem staunen registriert hatte, erzählt, daß er beim übergang mutters einmal erlebt hat, daß ein mutterer mit so einem alten traktor (50er steyr, einer von den alten grünen aus den fünfzigern) es gerade noch geschafft hat, stehenzubleiben, er hat aber so scharf bremsen müssen, daß es die hinterräder dieses traktors aufgehoben hat.

manuels reihung der übergangsnotwendigkeiten würde ich unterstützen, klar und scharf beobachtet und eindeutig geschlossen. leider sind die ganzen stark frequentierten bahnübergänge nicht so übersichtlich wie der nahe der ausweiche telfer wiesen...








______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 48

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
125

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #4775 BeitragErstellt: 06.11.2004 11:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
Der Grund, warum er Sobuho nicht so schnell durchfährt, ist
1: die Hst, da muss er ja damit rechnen, das jmd. einsteigen will
2: an der Nordausfahrt is im Gleis ein ziemlich scharfes Eck, einmal bin i mit einem mitgefahrn, der is da mit ca. 40 Sachen drüber, ich hab geglaubt, jetzt hauts uns aus die Schienen, ein Mulitgelenktyp hätte da sicher bleibende Schäden davongetragen, sowohl an Material als auch an Personen...

Die anderen Bahnübergänge haben Andreaskreuz und Geschwindigkeitsbeschränkung oder Stoptafel, z. B. Birchfeld Ri. Westen, nach Osten 15 km/h; als hat die Bahn eh Vorrang, nur schauen muss der Fahrer trotzdem, egal ob "nur" Vorrang oder LSA; der Grund warum er so langsam fährt is ganz einfach der, dass sich davor oder danach Haltestelle oder scharfre Kurve befindet, z. B. Hölltal, Natters, Mutters, Burgstall, Birchfeld, Nockhofweg, Raitis, Telfes, Fulpmes.
Was anderes is, wenn eine schnurgerade Strecke mit 70 Sachen durchfahren wird, da sollte schon mindestens LSA, besser noch Schranken da sein, wie z. B. in Basel auf den Aussenstrecken.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Marcus Lehmann
FahrdienstleiterIn





Dabei seit:
11.05.2004




Goldene Weichen des Users:
-5

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #4776 BeitragErstellt: 06.11.2004 12:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
An unbeschrankten Bahnübergängen die gut ein seh bar sind. Kann man ja schnell ersehen ob da Gefahr droht. Aber bei Bahnübergängen in Einschnitten oder in Kurven, Wäldern. Macht es Sinn diese doch zu sichern. Da es zwar 1000mal gut gehn kann und einmal nicht und dann ist das gejammer groß.

Noch eine andere Frage, es war ja mal eine Stichstrecke geplant. Soll es die immer noch geben und wenn ja von wo soll die aus die STB Strecke berühren.


Ein Essener auf reisen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
dario88
FahrdienstleiterIn





Dabei seit:
15.11.2004


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck (Wilten)

Goldene Weichen des Users:
3

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #5148 BeitragErstellt: 16.11.2004 17:19
Antworten mit Zitat Absenden
 

Quote:
Bei Admirals und meiner STB-Rundfahrt ist uns auch eine Tendenz zu Verspätungen aufgefallen, bei den Ausweichen bleiben die Bahnen stehen und die Fahrer unterhalten sich ein paar Minuten. Viellecht ist das ja auch nur am Sonntag so?



Da muss ich enttäuschen, das ist immer so. »Geratscht« wird fast immer. Aber ich finde das auch ganz nett, weil so etwas gibt es sicher nicht oft.

cu, DARIO




E = m*c²
Albert Einstein (1879 - 1955)

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #5153 BeitragErstellt: 16.11.2004 18:56
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 64

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
207

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #5157 BeitragErstellt: 16.11.2004 19:40
Antworten mit Zitat Absenden
 

fast leer ist die stubinger nicht einmal am samstag nachmittag bei sauwetter... also das ist kein argument.






______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
527

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #5163 BeitragErstellt: 17.11.2004 00:31
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Abschnittsfreigaben werden ja per Funk erteilt. Ich kann mir das mit dem Plauscherl nur so erklären, dass das während des Wartens auf die Freigabe geschieht - odr?





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #5164 BeitragErstellt: 17.11.2004 07:37
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 64

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
207

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #5232 BeitragErstellt: 18.11.2004 21:46
Antworten mit Zitat Absenden
 

ich finde, ohne reden kommen die leut nicht zusammen, das heißt, wenn es der fahrplan erlaubt, sollen sie doch ratschen, die fahrer! andererseits, wenn ich mir die diskussion bei den rauchofonierenden buschauffeuren so durchlese... dieses thema werden wir hier auch nicht klären können!

ich wäre dafür, die einfacher zu realisierenden beschleunigungsmaßnahmen unterhalb von kreith (zb. neue befestigungen der gleise an den schwellen, zum teil schon umgesetzt, oder versuchsweise bogenumgestaltungen bzw. reduktionen wie vorgeschlagen, zb in der wiese auf der höhe der ehemaligen station raitis) recht rasch zu realisieren und die fahrpläne dann an die realität anzupassen. wenn die fahrer an einer stelle, ab der keine verluste mehr zu erwarten sind, die reserve nicht der stehzeit integrieren, sondern für einen austausch nützen, so dürfte dieses unter anderem auch der sicherheit dienen, denn frisch aufgetretene technische mängel am oberbau, herumlaufende straßenbahnspinnerfreunde, können bestätigt, bekräftigt, diskutiert werden.




(Editiert von sLAnZk am 18.11.2004 21:46)





______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
WW
TrittbrettfahrerIn



Alter: 42

Dabei seit:
20.04.2004


Stadt / Stadtteil:
München

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #5233 BeitragErstellt: 19.11.2004 02:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Da muss ich doch mal für die Innsbrucker Kollegen einspringen: Ihr könnt Euch kaum vorstellen was das für ein einsamer Job ist. Klingt paradox, ist aber so! Man befördert pro Tag tausende von Piepels, sitzt da aber schön abgeschottet und fährt so vor sich hin. Manchmal wartet man direkt darauf dass mal einer etwas fragt (und sei es eine noch so blöde Frage). Okay, durch den Fahrkartenverkauf sind die Kollegen in Ibk doch noch etwas näher am Geschehen aber trotzdem gönn´ ich ihnen ihr Pläuschchen von Herzen. Verführt ja auch wenn man an den Ausweichen Führerstand an Führerstand halten kann. Wären die Haltepunkte jeweils vorne - glaubt mir, kein Straßenbahnfahrer würde freiwillig den ganzen langen Zug zurück laufen...

Die Umstellung auf Fahrkartenverkauf aus dem Automat bringt zeitlich übrigens schon eine ganze Menge: In München wurde er Verkauf beim Fahrer ja 1999 eingestellt - Ersparnis je nach Linie immerhin bis zu 5 Minuten (pro Richtung natürlich). Wirtschaftlich betrachtet: Bei 10-Minuten-Takt 1 Kurs gespart!
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #5234 BeitragErstellt: 19.11.2004 10:06
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 64

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
207

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #5235 BeitragErstellt: 19.11.2004 10:21
Antworten mit Zitat Absenden
 

das bezahlen beim fahrer hat bei der stubaier noch deutlich ernstere konsequenzen als jenes auf den stadtlinien: und zwar weil der tarif komplexer ist, no na, die wabengeschichte ist zwar dodelsicher, aber wissen muß man es.

²ww: ich habe in hölltal durchaus beobachten können, daß die fahrer auch ausgestiegen sind zum ratschen. sind halt naturburschen... und wenns nicht regnet... wie gesagt: ratschen im dienst hat etwas positives, es fördert den informationsaustausch, mögen zum teil auch private dinge besprochen werden, aber ohne die werden die dienstlichen gschichten halt auch nicht erwähnt. es ist eben grundsätzlich eine frage des augenmaßes.

zu den zitternden leuten: das ist ein wichtiges thema, lauter so kleinigkeiten, die bedacht werden wollen, weil sie einfach sinnlose hindernisse im alltag betroffener sind: ich mach ein neues thema auf.






______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
dario88
FahrdienstleiterIn





Dabei seit:
15.11.2004


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck (Wilten)

Goldene Weichen des Users:
3

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #5250 BeitragErstellt: 20.11.2004 12:37
Antworten mit Zitat Absenden
 
Also ich finde die »Ratscherei« auf der STB wirklich nicht störend, weil sie sich zumeist auch in Grenzen hält und wirklich nicht jedes Mal stattfindet. Die STB hat noch etwas sehr persönliches, da gehört auch der Kauf der Karten bei Fahrer dazu.

Ein Problem sehe ich jedoch wenn die neuen Straßenbahnen kommen:
Ich habe mit einigen Fahrern gesprochen, was sie von den neuen Bahnen halten und wie sie in die Zukunft blicken. Das Problem, das die Fahrer quer durch die Bank erwähn haben ist der Winter. Die neuen Niedeflurbahnen haben kaum Bodenfreiheit (no na nit), was auf der Überlangstrecke zum Hindernis werden kann. Der Schnee der sich zwischen den Schienen anlagern wird recht fest und kann die Wagen aus der Spur heben. Man kann bei den neuen Bahnen jedoch nirgens sinnvoll einen sinnvoll großen Pflug befestigen, da einfach kein Platz vorhanden ist. Es wäre schon viel geholfen, wenn die Wagen, die auf der sTB fahren zumindest um 5 cm höher wären. Jeder Zentimeter zählt!

cu, DARIO


E = m*c²
Albert Einstein (1879 - 1955)

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 18, 19, 20  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: -1
Thread-Bewertung: 
Seite 3 von 20
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Die Zukunft der Linie S Heli Bus 37 31.10.2010 22:36 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Die Zukunft der Nightliner manni Bus 5 06.01.2008 13:44 Letzter Beitrag
Heli
Keine neuen Beiträge Die Zukunft der Innsbrucker Markthalle Steph Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 9 24.08.2010 17:41 Letzter Beitrag
ice108
Keine neuen Beiträge Zukunft der S-Bahn Tirol Stuboy S-Bahn 47 11.04.2019 18:17 Letzter Beitrag
trapas
Keine neuen Beiträge Gleisbauarb. L 6 am 19.4. / Zukunft d... krisu User-Reportagen 19 30.05.2007 10:41 Letzter Beitrag
krisu


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com