Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Straßenbahn Bozen / Überetscher Bahn (Neubauprojekt)  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #64874 BeitragErstellt: 10.08.2006 14:20
Antworten mit Zitat Absenden
 
Danke für die Infos... die Links zu der Ausstellung hatte ich zufällig heut früh auch schon gefunden, siehe Kategorie "Veranstaltungen".
Stand in Meran ist also, dass Politiker das mal aufs Tapet gebracht haben, aber sonst noch nichts weiter existiert?
Sehr interessant finde ich das mit den Trassenresten! Da würde ich schon mal nach Meran fahren um die anzusehen. Gibt es auch noch Gleisreste in der Stadt? Könntest du mir im Fall des Falles sagen wo man überall noch was sieht?

Ad Minimetro: ja, mal sehen wie es sich bewährt... obwohl ich eine Tram/Stadtbahn besser finde, allein schon aus Kapazitätsgründen und wegen der höheren Flexibilität (Zugbildung, Streckenerweiterungen...)
Dass eine solche Leitner-Metro für Bozen angedacht wird, wusste ich gar nicht.





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Mr. X
Admin h.c.



Alter: 87

Dabei seit:
02.12.2005




Goldene Weichen des Users:
4

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18758 BeitragErstellt: 10.08.2006 19:20
Straßenbahn Bozen / Überetscher Bahn (Neubauprojekt)
Antworten mit Zitat Absenden
 
Was ich nicht verstehe: Warum baut man in Bozen einen unterirdischen Leitnerlift. Wieso kommt man bei euch nicht auf die idee ne einfache Tram zu bauen <img>





Edit manni: Titel
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 17.05.2010 10:14, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #64875 BeitragErstellt: 11.08.2006 09:11
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ob es im Busdepot noch alte Rillenschienen gibt?
@Georg: ja, prima Idee, vielleicht kannst du bei Gelegenheit auch mal Fotos machen von den Gleisresten!

Die Minimetro hat eine maximale Kapazität von 3.000 Personen/Stunde. Das entspricht, bei reglmäßiger Belegung entlang der gesamten Strecke, einer recht gut ausgelasteten Straßenbahnlinie im 7 1/2 Minuten-Intervall. Nachteil: Spitzen in einzelnen Abschnitten können nicht mehr abgefangen werden, und erhöhte Nachfrage zu Spitzenzeiten ebenfalls nicht. Einschubkurse sind nicht möglich. Bei der Straßenbahn kuppelst du einen zweiten Wagen dran und gut is' gangen, oder verstärkst eben zwischen den regulären Kursen.
Es sollte doch möglich sein, so ein System auch für größere Personenmengen zu konzipieren, mit größeren Fahrzeugen etwa? Oder durch Ankuppeln eines zweiten Wagens zu Spitzenzeiten? Ob Leitner an so etwas arbeitet?







 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Mr. X
Admin h.c.



Alter: 87

Dabei seit:
02.12.2005




Goldene Weichen des Users:
4

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18775 BeitragErstellt: 11.08.2006 12:20
Antworten mit Zitat Absenden
 
Aber wieso von Leitner? Und nicht ne normale Tram?



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Aus
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 88

Dabei seit:
31.01.2006




Goldene Weichen des Users:
76

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18921 BeitragErstellt: 18.08.2006 20:29
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Minimetro...pah, da halt ich gar nichts davon und wenn schon Cable Car, dann doch lieber ein DCC, da lassen sich wenigstens ordentliche Züge bilden.

http://www.dcc.at/default.asp?pid=41


http://tram.afterdarknet.at/
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18933 BeitragErstellt: 20.08.2006 08:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich glaub', die Diskussion hatten wir auch schon mal... stimmt, der Cable Liner erscheint mir auch flexibler und für Ballungsräume besser geeignet; aber, kann es sein, dass dieses System teurer ist als das von Leitner?





 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #18935 BeitragErstellt: 20.08.2006 09:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
Beides Schrott.
Wenn's so super wäre, wie der Hersteller vermitteln will, warum stürzen sich die Verantwortlichen (bzw. Experten, denn nur weil jemand verantwortlich ist, heisst das noch lange nicht, dass er sich auskennt) darauf und es werden eigentlich nur Systeme, basierend auf dem Stahlrad-Schiene-System gebaut?
Aber wie Manni schon sagt, die Diskussion hatten wir schon mal.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 61

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
152

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #23409 BeitragErstellt: 14.06.2007 19:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
gehört zwar eher zu bozen: aber der sLAnZk war zufällig dabei, als man unweit bozen mit dem bekannten herrn knoflacher eine diskussion über die wiedererrichtung der überetscher bahn führte (nämlich vor dem fernseher, der gerade die tagesschau des senders bozen übertrug), auch die südtiroler landespolitik war zugegen, und herrmann knoflacher sprach von der idee, die bahn innerhalb bozens als tram zu nützen, während sie ins überetsch wie eine bahn verkehren solle. für ihn war das minimum halbstündlicher verkehr und ordentliche verbindung ins umland, ähnlich der vinschger bahn, die im übrigen sehr gelungen ist, wie der sLAnZk nach seiner beobachtung findet.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #23412 BeitragErstellt: 14.06.2007 23:10
Antworten mit Zitat Absenden
 
Angeblich wurde ja vor einigen Jahren auch mal über eine neue Bozner Straßenbahn diskutiert. Weiß jemand mehr darüber und über die Idee "Regionalstadtbahn Überetsch"?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #23940 BeitragErstellt: 17.07.2007 13:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich schiebe diesen Thread mal nach oben, da wir ja jetzt Steph aus Bozen haben, der sich in dieser Sache vielleicht auskennt und über eventuelle aktuelle Entwicklungen berichten kann (siehe die Frage im obenstehenden Posting). lachen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Hannes
VerkehrsstadträtIn



Alter: 37

Dabei seit:
22.01.2005


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
26

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #23946 BeitragErstellt: 17.07.2007 19:56
Antworten mit Zitat Absenden
 
Soweit ich weiß gab es da mehrere. U.a. ein Grobkonzept eines deutschen Architekten. Winkler, oder so. Wird aber seit 2-3 Jahren nicht mehr weiter verfolgt.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #23949 BeitragErstellt: 17.07.2007 23:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
Danke Hannes für die Info - dass das nicht mehr weiterverfolgt wird, finde ich natürlich schade. Dabei nagt ja gerade Südtirol nicht gerade am Hungertuch - wenn man wollte, könnte man dort das Geld für ein Stadtbahnsystem wohl auch auftreiben.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Hannes
VerkehrsstadträtIn



Alter: 37

Dabei seit:
22.01.2005


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
26

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #23961 BeitragErstellt: 18.07.2007 07:22
Antworten mit Zitat Absenden
 
Finanziell ginge das dort sicher viel leichter als bei uns. Auch ein Argument: Die enorme Feinstaubbelastung in Bozen. Vielleicht kommts ja noch. Ich halte da die Südtiroler Politik für weitsichtiger als bei uns. Siehe Vinschgaubahn. Eine Verlängerung nach Schuls/Scuol ist ja angedacht. Die Verbindung nach Landeck wär irgendwann auch fein. Die Strecke wurde ja bis 1917 bis Tösens gebaut, aber nie vollendet.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #23962 BeitragErstellt: 18.07.2007 09:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
Gabs eigentlich auch mal die Idee einer Regionalstadtbahn nach dem Karlsruher Modell vom Zentrum Bozens ins Zentrum Merans? Das wäre an sich ja ziemlich naheliegend, sind doch die beiden größten Ballungsräume und damit wäre der Grundstein für neue Straßenbahnnetze gelegt. Das Nichtmehrvorhandensein der meterspurigen Tramnetze ist in diesem Zusammenhang nur ein Vorteil.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
455

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #29485 BeitragErstellt: 19.02.2008 16:23
Straßenbahn Bozen / Überetscher Bahn
Antworten mit Zitat Absenden
 
Steph schrieb:

Ich hab ihn schnell abgetippt:

Trasse für Straßenbahn liegt vor
Verkehrsexperte Knoflacher hinterlegt im Bozner Rathaus seinen Projektvorschlag

Bozen - Die Fortführung der Überetscher Bahn bis zum Bozner Bahnhof ist ohne größere Schwierigkeiten möglich. Das Trassierungsprojekt hat der Wiener Verkehrsexperte Hermann Knoflacher jetzt im Bozner Rathaus deponiert.
"Es handelt sich um eine Grobtrassierung, die nächste Woche im Stadtrat besprochen wird", sagt Verkehrsstadtrat Klaus Ladinser. Der Streckenverlauf wird in etwa dieser sein: Von der Meraner Kreuzung über die Drususallee bis zum Bahnhof oder gar bis zur neuen Rittner Seilbahn. "Dahinter besteht bereits eine Remise, die sehr gut für die Straßenbahn genutzt werden könnte. Auch in Hinblick auf die Bahnhofsverbauung wäre ein solcher neuer Verkehrsknotenpunkt interessant", meint Ladinser.
Die Schienen sollen durch die ganze Stadt hindurch auf den Fahrbahnen der bereits bestehenden Straßen verlaufen und zwar je Fahrtrichtung eine. Im Überetsch dann wird die Bahn auf einem Gleis weiterfahren. Denn während die Bahn in Bozen im Zehn-Minuten-Takt verkehren soll, wird sie voraussichtlich im Überetsch nur alle 30 Minuten fahren.
Mehr Details des Projektes will Ladinser erst nach der Vorstellung im Stadtrat preisgeben. In Vorgesprächen aber war die Rede davon gewesen, in der Stadt selbst acht Haltestellen für die Straßenbahn einzurichten.
Die Kosten für das Projekt werden auf 220 bis 250 Millionen Euro geschätzt. Ladinser hofft hier auf finanzielle Unterstützung vom Land.

Kopiert hab ich ihn auch. Leider ist das Fenster im Original farbig hinterlegt, was beim SW-Kopieren nicht hilfreich ist.
Doch, ich bin auch zuversichtlich. Jedenfalls ist das realistischer als das Mini-Metro-Projekt, denk ich. Geld haben wir auch genug (ist halt so), hoffentlich wird da ordentlich weiter gemacht...


Edit manni: Titel
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 17.05.2010 10:13, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Steph
Globaler Forums-Moderator



Alter: 31

Dabei seit:
16.06.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
106

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #29512 BeitragErstellt: 20.02.2008 07:50
Antworten mit Zitat Absenden
 
http://altoadige.repubblica.it/
http://altoadige.repubblica.it/dettaglio/Tram-da-Oltradige-a-Bolzano-ecco-il-progetto-da-230-milioni/1424980

Für den, der Italienisch kann wink Ich werde im Laufe des Tages die wichtigsten Punkte zusammenfassen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
64-8
PassagierIn



Alter: 32

Dabei seit:
21.11.2006


Stadt / Stadtteil:
Wien

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
6

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #29518 BeitragErstellt: 20.02.2008 08:59
Re: Neues Straßenbahnprojekt in Bozen
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Steph schrieb:

Zitat gekürzt
[...] Das Trassierungsprojekt hat der Wiener Verkehrsexperte Hermann Knoflacher jetzt im Bozner Rathaus deponiert.[...]

Dafür dass der Herr Knoflacher eigentlich in Wien einen Fahrgastbeirat zu leiten hat, kommen da aber sehr schöne Ergebnisse dabei heraus. In Wien wird zur Zeit alles schlechter (Intervalldehnungen,...) und in Bozen wird ein neues Straßenbahnkonzept vorgeschlagen.

Gut ich will nicht lästern. Ich freu mich für Bozen, wenn sie ein Straßenbahn bekommen, die hoffentlich sinnvoll ist. Ich war ja erst einmal in Bozen und kann daher die Situation nicht so ganz bewerten. Sollte die Bim kommen, werde ich vielleicht mal wieder hinschauen. zwinkern

Schöne Grüße aus Wien,
64-8
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Peter021
VerkehrsministerIn





Dabei seit:
04.09.2004


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
-29

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #29521 BeitragErstellt: 20.02.2008 10:01
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die unendliche Geschichte geht nun auch offiziell weiter! Ja schon in den Neunziger Jahren (vgl. Buch Rittnerbahn - Eisenbahn am Berg, Athesia 2007) gab es Bestrebungen die 1948 stillgelegte Strassenbahn von Bozen wieder zu installieren. Dann schlief alles ein, eher wurden S-Bahn und Mini Metro sowie auch eine Rittnerseilbahn bis zum Bahnhof geprüft. Positiv, dass nun wenigstens die Erkenntnis kommt, dass nur eine Strassenbahn (womöglich wieder meterspurig) eine Lösung sein kann. Allerdings enthält der Artikel eine Kritikpunkte auf die ich gerne eingehen will:

Überetscherbahn im Fliessverkehr: Ich kenne dieses Projekt einer Überetscher Strassenbahn nur kann ich diesem sehr wenig abgewinnen! Diese Bahn würde so wie der Individualverkehr von Kaltern bis Bozen (v.a. dort) stauen und hätte keine Vorteile zum eh schon überlasteten Individualverkehr. Auch liegen die Ortschaften weiter ab von der Hauptstrasse, was schon für die alte Bahn ein Problem war. Fact ist aber, dass die alte Trasse bis auf 500 m komplett erhalten ist (samt Eisenbrücke über die Etsch und Tunnels bei Fangart). Wieso daher nicht diese nahezu 100% vom Individualverkehr getrennte Trasse ins Projekt einbeziehen und für die abgelegeneren Orte (Girlan, St Pauls) einen Ortsbus einrichten? Diese Trasse hätte nämlich Schnellbahncharakter und könnte auch ins Ortszentrum von Kaltern verlängert werden (dzt. Ende unterhalb von Kaltern bzw. früher exsistenter und heute verbauter Anschluss durch die Mendel - Adhäsionsbahn). Sogar die sehr gut angelegte Einfahrt in Stadt Bozen exsitiert heute als Radweg (1991 stillgelegt).

Strassenbahn im Fliessverkehr: Ein Unding im Bozner Verkehr. Laut Plänen soll dies ja eine Nord Süd Transversale durch die Stadt werden? Über den Bahnhof und Verdi Platz oder wie früher auch den Waltherplatz streifend? Und wie soll man bei der neuen Rittner - Seilbahnstation wenden oder stehenbleiben (Platzsituation noch mehr beengt als früher). Wie gut auch die Idee ist, es mag einiges an Feinschliff geben (Ein Wiener kennt halt Bozen nicht lol).

Noch zum Drüberstreuen die Aussage mit der alten Lokremise der Rittnerbahn: also erstens wird davor eine neue Seilbahnstation samt Parkdeck gebaut, womit es keinen Zugang (wie bis jetzt) mehr gibt. Und zweitens wurde die Remise (ist ja die Lokremise, die Wagenremise übersiedelte ja nach Oberbozen) für 4 4,6m lange Zahnradloks ausgelegt. Also viel Platz gibt es da nicht. Und die alte Remise nahe dem Siegesplatz wurde ja vor Jahren geschliffen... Also wohl eher Entwicklungsgebiet für neue Ideen...

Dies nur einmal als Ansatz füe euere Diskussionen von einem der Bozen und seine alten Bahnen ein wenig kennt...

LG vom Verkehrsarchiv Tirol und dem Günter

P.S.: Ein Buchtipp: im Buch Rittnerbahn - Eisenbahn am Berg, Athesia 2007 wird auch kurz auf die alte Bozner Strassenbahn und die alte Überetscherbahn eingegangen. Wer mehr Informationen will kann sich gerne an das Verkehrsarchiv Tirol wenden, wo es einige Unterlagen zu den genannten Bahnen gibt...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Steph
Globaler Forums-Moderator



Alter: 31

Dabei seit:
16.06.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
106

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #29577 BeitragErstellt: 20.02.2008 20:39
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo Günter,
Danke für dein interessantes posting!
Das Athesia-Buch kenn ich doch relativ gut wink Ist schön geworden - und um ganz genau zu sein läuft das ja unter (Athesia-)Spectrum; aber lassen wir das.

Was ich aus den beiden Artikeln entnehmen konnte, ist nur in Bozen selbst kein eigener Gleiskörper vorgesehen. Ansonsten würde das ganze wirklich wenig Sinn machen. In der Fotomontage, die heute drin war sieht man die Tram (genauso wie in dem Artikel im link) neben der Straße; ebenso in einem TV-Bericht von Sommer 07 (?). Es ist ja auch von Enteignungen und Untertunnelungen bei Frangart die Rede - die ja bei einem Gleiskörper im MiV nicht nötig wären. Hab ich dich falsch verstanden?
Das Problem bei der alten Trasse ist, dass sich da heute nun mal ein (wunderbarer und beliebter) Radweg befindet, der in den letzten Jahren gebaut wurde ("Der Zug fährt eh nimmer"). Das alles rückgängig machen? Ich weiß nicht. Auf Kalterer Gemeindegebiet wird ja - lt Artikel - auf der alten Trasse gefahren (die ich doch breiter in Erinnerung hab; da müsste sich Fußgänger und Bahn ausgehen).
Der Citybus ist ja grad im Anlaufen was viele kleinere Ortschaften in ST betrifft. St. Pauls und Eppan zB haben seit einem Jahr ca eine solche Einrichtung. In St. Pauls hat dieser vor allem die Zubringerfunktion zur Eisenbahn-HS Sigmundskron, mit der dann die Leute nach Bz fahren. Zugegeben, der Citybus funktioniert noch nicht ganz einwandfrei, aber darauf lässt sich aufbauen. Das Zubringer-Konzept könnte man doch auch in Eppan und anderen Ortschaften machen. Ich würde die Bahn nicht durchs (enge) Zentrum jedes Dörfchens fahren lassen. Für mich ist die Bahn die "Hauptader", die Verteilung sollte über Busse erfolgen.
Wie die Bahn in Bz verläuft wird sicher interessant. Ob direkt über die Drususstraße oder doch zuerst einen knicks nach rechts machen um mehr Wohngegenden zu erreichen? Naja, ich bin für ersteres. Wie im Artikel angedeutet finde ich es sinnvoller Busse die Verteilerfunktion zu übernehmen. Zudem wird es in der Mailand-, Turin- und Florenzerstraße sehr, sehr eng. Da ist einfach so schon zu viel los. Was für die Drususstraße spricht ist ihre Breite. Zwar wurde letzten Sommer begonnen Radwege zu errichten (und ein paar 10m hohe Bäume stehen auch noch im Weg...), doch gibt es meines Erachtens immer noch Potential des In-die-Breite-Ziehens. Auf jeden Fall mehr als in anderen Straßen. Vllt hab ich ja die Tage mal Zeit diese Strecke abzufahren und Fotos zu machen.
Was die Remise betrifft kenn ich mich nicht aus, es ist scheinbar eine weitere Remise der FS im Gespräch. Ist das diesselbe? Wenden ist glaub ich nicht vorgesehen - ZRF.
Bin jedenfalls gespannt, wie sich das entwickelt. Der Bürgermeister redet von 5 Jahren bis die Tram fährt, der ital Artikel von 8-10.

LG aus Bozen ans Forum,
Steph wink

Hab soeben mal mit Google Earth die Trasse in Bozen nachgezeichnet (rot=Drususstr; gelb=Mailandstr etc). Ist nicht professionell, aber ich bin Sprachler, nicht Informatiker. Man möge mir verzeihen. Was man hier dennoch nicht so gut sieht, ist, dass der die gelbe Variante entscheidend enger ist, besonders im oberen Trakt (wo es dann eine scharfe Kurve mit Steigung gäbe). Die letzten 2 Bilder zeigen die einheitliche Trasse ab der Drususbrücke.



 

Zuletzt bearbeitet von Steph: 20.02.2008 21:17, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 61

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
152

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #29587 BeitragErstellt: 20.02.2008 21:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
Sehr interessante Überlegungen zu Bozen - ich finde, daß die direkte Route zu Bahnhof und Rittner Seilbahn deutliche Vorteile hat, denn wenn man ein Verkehrsmittel für die Überetscher Orte haben will, ist es besser, in Bozen eine direkte Route zu wählen.

Ich kenne die Motive nicht, die die Trassenwahl der alten Überetscher Bahn bestimmt haben, vielleicht ist es heute möglich, eine noch günstigere Trasse zu finden, die weniger auf das Gewicht als vielmehr auf die Geschwindigkeit der Züge Rücksicht nimmt.

Der Grund des Radweges ist wahrscheinlich leichter verfügbar als einer, den man neu ablösen muß - aber darüber müssen die Planer in Bozen nachdenken. Ich freue mich jedenfalls darüber, daß hier in die richtige Richtung gedacht wird.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 8
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Wichtig: Sa, 2. September: Ausfahrt der Rittne... manni Veranstaltungen 2 18.09.2017 12:39 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Busse in Bozen Steph User-Reportagen 508 08.01.2015 14:06 Letzter Beitrag
Steph
Keine neuen Beiträge Leitner-Minimetro für Bozen? manni Seilbahnen 6 10.11.2010 12:49 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Nahverkehr in und um Bozen, 25.3.2006 manni User-Reportagen 18 10.06.2007 08:58 Letzter Beitrag
Peter021
Keine neuen Beiträge Historische Fotos aus Bozen Steph User-Reportagen 9 09.05.2010 20:56 Letzter Beitrag
Steph


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com