Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Bus Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 3
Thread-Bewertung: 

Thema: PostBus-Fahrzeuge  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 57, 58, 59, 60, 61  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Postbusfreund
KontrollorIn



Alter: 28

Dabei seit:
18.09.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
1

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101944 BeitragErstellt: 28.11.2015 22:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wie oft muss den ein Hublift wirklich im täglichen Linienverkehr verwendet werden, dass dies auf den Fahrplan Auswirkungen hat? Reden wir bitte nicht von der Theorie sondern von der Praxis. Wenn bei einer Haltestelle mal zwei Schulklassen stehen dauert der Fahrgastwechsel auch länger als die Durchschnittszeit die im Fahrplan vorgesehen ist. Ich finde dir in jeder Garage schneller 20 Lenker, die den Hublift noch nie verwenden mussten, als 2 die diesen schon öfter als 2 mal angewendet haben (außer bei Schulungen).

Also erstes gehen NF Busse keine 100km/h. Bei den gängigen Modellen ist bei 83-85km/h Schluss. Zum Autobahnverkehr ist außerdem zu sagen, dass dort Gurte vorgeschrieben sind. Stimmt, du kannst natürlich auch die Sitzplatzanzahlen bei NF Bussen erhöhen - bei 15m Fahrzeugen wird's schwieriger, weil es kaum noch Hersteller gibt, die solche Fahrzeuge mit der aktuellen €6 Technologie anbieten.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 22

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
82

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101945 BeitragErstellt: 28.11.2015 22:52
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das gängige Niederflurbusse keine vmax von 100km/h erreichen können stimmt nicht! Ein Blick in die Fuhrparkliste auf bus.strassenbahn.tk verrät dir, dass mindestens vier Innbus-Wägen 100km/h erreichen können.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Postbusfreund
KontrollorIn



Alter: 28

Dabei seit:
18.09.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
1

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101947 BeitragErstellt: 29.11.2015 03:50
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ja, mit Umbauten vielleicht aber jeder Serien NF Bus ist bei 83-85 km/h am Limit. NF Busse sind auch nicht für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt bzw gedacht.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
207

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101948 BeitragErstellt: 29.11.2015 11:37
Antworten mit Zitat Absenden
 
Da sind jetzt ziemlich widersprüchliche Statements zum Einsatz auf Autobahnen im Umlauf. Kann bitte mal jemand, der sachkundig ist, klarstellen, unter welchen Voraussetzungen Linienbusse in Österreich auf der Autobahn fahren dürfen? Dass ganz gewöhnliche Stadverkehrsniederflurbusse auf der Autobahn fahren dürfen, beweisen die Linien S und ST täglich (OK, letztere wohl nur an Schultagen mit einer einzigen Fahrt).

1. Dürfen ggf. für das Fahrzeug genehmigte 100 km/h auf der Autobahn gefahren werden?
2. Wenn 1. ja: Sind bei 100 km/h Stehplätze zugelassen?
3. Wenn 2. nein: Müssen die Fahrgäste angeschnallt sein?
4. Gibt es irgendwo in Tirol Überlandbusfahrpläne, die auf 100 km/h ausgelegt sind? Die Bandbreite der Länge der Autobahnabschnitte ist ja relativ groß, von Kurzstrecken der Linien S und ST bis hin zum Osttiroler Transitbus.

Kann da bitte mal jemand für Aufklärung sorgen?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
S75Wartenberg
KontrollorIn



Alter: 28

Dabei seit:
20.07.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
19

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101949 BeitragErstellt: 29.11.2015 11:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
Rechtlich kann ich leider keine Auskunft geben, aber um etwas klarzustellen: kein Stadtbus ist bei 83-85 am Limit, dass ist alles nur Einstellungssache und hängt defintiv nur mit der Software zusammen. An 613 und 614 wurden keinerlei Umbauten vorgenommen, die fahren dank der Auslegung auf 100 Km/h schon seit der Auslieferung wie die Feuerwehr, da sie die Gänge länger ausfahren! Keine Umbauten, nur Software!
 

Westkreuz - Zoologischer Garten - BLN Hbf - Alexanderplatz - Ostkreuz - Lichtenberg - Springpfuhl - Wartenberg

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Postbusfreund
KontrollorIn



Alter: 28

Dabei seit:
18.09.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
1

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101950 BeitragErstellt: 29.11.2015 12:07
Antworten mit Zitat Absenden
 
Man muss ja wohl auch unterscheiden, ob ein Bus über 1-2 Ausfahrten über eine Autobahn fährt oder über viele Kilometer. Weiters ist der Einsatz von NF Bussen auch ein Problem beim Fahrkomfort über längere Linien. Es gibt viele Linien, wo Leute 40min und länger drinnen sitzen. Da kommt der NF Bus im Vergleich zu einem Überlandlinienbus einfach nicht mit.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
S75Wartenberg
KontrollorIn



Alter: 28

Dabei seit:
20.07.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
19

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101952 BeitragErstellt: 29.11.2015 12:38
Antworten mit Zitat Absenden
 
Trotzdem ist das mit dem Umbau nicht richtig, dass Fahrkomfort eine sehr persönliche Ansichtssache ist, steht auf einem anderen Blatt zwinkern
 

Westkreuz - Zoologischer Garten - BLN Hbf - Alexanderplatz - Ostkreuz - Lichtenberg - Springpfuhl - Wartenberg

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Postbusfreund
KontrollorIn



Alter: 28

Dabei seit:
18.09.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
1

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101953 BeitragErstellt: 29.11.2015 12:41
Antworten mit Zitat Absenden
 
Vielleicht war Umbau schlecht ausgedrückt - dennoch ist auch eine andere Software verbunden mit anderen Getriebeeinstellungen etc eine Änderung am Fahrzeug die du nicht in einem Standardniederflurbus bekommst ohne dies explizit zu bestellen. Dass mit Einwurf barer Münzen so gut wie alles möglich ist, dürfte wohl auch keine Überraschung sein. Das Mittelding zwischen NF und ÜL Bus - die LE Variante findet nun langsam aber sicher Anklang in Österreich. Speziell von OÖ ostwärts verbreiten sich diese Fahrzeuge rasant.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
207

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #101954 BeitragErstellt: 29.11.2015 13:14
Antworten mit Zitat Absenden
 
Postbusfreund schrieb:
Man muss ja wohl auch unterscheiden, ob ein Bus über 1-2 Ausfahrten über eine Autobahn fährt oder über viele Kilometer.


Das erwähnte ich bereits. Bei kürzeren Strecken wirken sich die 20 km/h Differenz kaum aus. Bisher fehlt aber immer noch der Nachweis, dass in Tirol überhaupt Busfahrpläne auf mehr als 80 km/h auf der Autobahn ausgelegt sind.

Aber die Antworten auf meine anderen Fragen fehlen ja auch noch.

Postbusfreund schrieb:

Weiters ist der Einsatz von NF Bussen auch ein Problem beim Fahrkomfort über längere Linien. Es gibt viele Linien, wo Leute 40min und länger drinnen sitzen. Da kommt der NF Bus im Vergleich zu einem Überlandlinienbus einfach nicht mit.


Das ist Ansichtssache, wie auch bei Deinem Statement weiter vorn nur die Fahrgäste berücksichtigt werden, die mitfahren. Wer mangels Niederflur nicht mitfährt, wird dann gar nicht erst gefragt (mal abgesehen davon, dass Du niemanden gefragt hast, sondern einfach Deine persönliche Meinung als Mehrheitsmeinung hingestellt hast). Wer nicht rollstuhlgebunden ist, sondern einfach nur gehbehindert (z. B. die ganz normalen alten Leute), tut sich mit dem Einstieg in einen Hochflurbus u. U. sehr schwer. Und da ist auch ein Hublift keine Lösung.

Im übrigen sind mir bei sommerlicher Hitze Stadtbusse im Überlandverkehr deutlich lieber, weil es darin nicht so stickig wird. Es ist einfach mehr Luft im Bus, und das merkt man deutlich.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 22

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
82

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101956 BeitragErstellt: 29.11.2015 13:38
Antworten mit Zitat Absenden
 
Postbusfreund schrieb:
Vielleicht war Umbau schlecht ausgedrückt - dennoch ist auch eine andere Software verbunden mit anderen Getriebeeinstellungen etc eine Änderung am Fahrzeug die du nicht in einem Standardniederflurbus bekommst ohne dies explizit zu bestellen.


Was verstehst du dann bitte unter "Standardniederflurbus", dass man nicht bei Evobus anrufen kann und sagt, man möchte sieben Busse kaufen und dann bekommt man einfach etwas ist wohl jedem hier klar.
Das fängt schon damit an, dass man Lackierung, Motor, Getriebe, Sitzplatzanzahl, -typ (z.B. mit oder ohne Gurt) und -anordnung, Anzahl, Art und Steuerung der Türen, Zielanzeigentyp, -position und -anzahl, Innenanzeigenart und -anzahl usw. auswählen muss.

Als Standardniederflurbus verstehe ich Busse, die man ohne weiters bei verschiedenen Herstellern ordern kann. Und dass Evobus, MAN und Solaris und wsl. noch viele andere ohne Probleme einen Niederflurbus mit vmax=100km/h verkaufen können bedarf hoffentlich keiner weiteren Ausführung...
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
IBKBus
Admin h.c.



Alter: 116

Dabei seit:
20.02.2013


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
39

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #101961 BeitragErstellt: 29.11.2015 14:10
Antworten mit Zitat Absenden
 
Also hier herrscht schon sehr viel Halbwissen. shocked
Natürlich kann jeder Bus 100 km/h fahren, reine Einstellungssache.
Abstriche beim Fahrkomfort müssen moderne Niederflurbusse auch nicht machen, spätestens seit es Einzelradaufhängung gibt. (Beim Citaro ab 2008 zB)
Außerdem liegen sie sogar besser auf der Straße da sie keinen hohen Schwerpunkt haben bzw überhaupt auch leichter sind (spritverbrauch). Stell die vor, der Bus fährt über eine Unebenheit, wo schüttelts einen mehr durch? Unten im NF Bus oder hoch oben im Hochflurer?
Und was haben bitte verschiedenste steile Straßen damit zu tun ob darauf ein NF oder HF Bus fährt? Es ist immer das gleiche Prinzip. Räder - Karosserie. Es ist schlichtweg wurscht.
Und wenn Postbusfahrer noch nie einen Hublift bedient haben liegt es VL daran dass der Bus entweder keinen hat oder Rollstuhlfahrer es nicht riskieren können auf einen Behindertengerechten Postbus zu warten wenn sie pünktlich in die Arbeit wollen.
Und Barrierefrei ist nicht gleich BehindertenGERECHT, denn wenn alte Leute so gerne Hochflur fahren, könnte ja die Kneeling-funktion bei NF Bussen gespart werden oder?
 

Zuletzt bearbeitet von IBKBus: 29.11.2015 14:12, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
207

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101965 BeitragErstellt: 29.11.2015 14:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
IBKBus schrieb:

Und was haben bitte verschiedenste steile Straßen damit zu tun ob darauf ein NF oder HF Bus fährt? Es ist immer das gleiche Prinzip. Räder - Karosserie. Es ist schlichtweg wurscht.


Es gibt Extremfälle, insbesondere Neigungswechsel und die Kombination von Steigung und Kurve, in denen Niederflurbusse eher aufsetzen oder extremen Verwindungsbelastungen ausgesetzt sind. Ich habe schon baustellenbedingte Linienwegsänderungen erlebt, bei denen man die planmäßigen Niederflurbusse durch alte Hochflurbusse ersetzt hat. Das sind aber wirklich nur Extremfälle. Die hat man nicht unbedingt irgendwo abseits in den Bergen, die Linie LK verlangt den Bussen auch schon einiges ab. Und da kommt man mit Niederflurbussen klar, auch in Standardlänge.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Linie 4206
VerkehrsministerIn



Alter: 20

Dabei seit:
21.07.2009


Stadt / Stadtteil:
Nassereith

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
66

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101968 BeitragErstellt: 29.11.2015 16:52
Antworten mit Zitat Absenden
 
Da mein Posting gestern vielleicht übersehen wurde zitiere ich mich mal selbst:

Linie 4206 schrieb:
@Innsbrucker:Viel Argumente, die du selbst aufzählst und entkräftigst sind wichtige Punkte, warum es auch in Zukunft Hochflurbusse geben wird.

Sitzplätze - altes Thema: Sitzplätze sind ein Problem bei Niederflurbussen. Beispiel: Ich fuhr am Freitag mit einem 15m Citaro von Nassereith auf Innsbruck. In einem Citaro L gibt es ca.40 Sitzplätze. Der Bus war bis Telfs wie immer gut gefüllt und bei den letzten 3 Haltestellen in Telfs mussten dann alle Passagiere stehen. In Summe waren es wohl 50 Fahrgäste im Bus. Bedeutet im Umkehrschluss 10 Passagiere durften dann, da die 4176 wochentags nach Innsbruck nur Kurse über die Autobahn führt, stehen. In einen normalen Integro L gibt es 65 Sitzplätze. Hier hätte zum Beispiel niemand stehen müssen. Das war jetzt eine Fahrt knapp außerhalb der HVZ. Da in der HVZ 80-90 Personen im Bus sind würde das wieder bedeuten, dass in einem Citaro L knapp 40-50 Passagiere stehen würden. Über die Autobahn, im Berufsverkehr. Eine Vollbremsung...eh wissen.

Autobahn - Ja der Autobahn ist es egal was für ein Fahrzeug über sie fährt. Dem Bus der auf ihr fährt aber nicht. Wieder nehme ich den Citaro L ( es gibt nur mehr diese 15m Niederflurbusse): Der freut sich immer ganz toll wenn er mit 80 über die Autobahn zuckeln darf. Mit dem Holzleitensattel werden die Citaros wohl auch keine Freunde mehr. Vielleicht würde es mit Citaro L €6 besser gehen, aber die gibt es (noch) nicht. Die neuesten Integro L €6 haben weder auf der Autobahn noch auf Bergstrecken Probleme. Und die Geräuschentwicklung ist ungleich kleiner.

Es gibt Strecken auf denen man sicher auf LE Busse umstellen kann. Keinen Zweifel, aber es wird immer Strecken geben auf denen es im Moment nicht wahrscheinlich ist. Man kann in der Theorie immer schön behaupten und sagen es muss jetzt alles Niederflur sein. Fragt man aber die Leute sind die mit den Hochflurbussen überraschenderweise trotzdem zufrieden. Interessant wäre es mal die Fahrgäste auf der 4162 bzw. auf der 4165 zu befragen. Die 4162 wird fast ausschließlich mit Citarl L betrieben, die 4165 fast ausschließlich mit Integro L. Ich nehme mal einfach ganz böswillig an, dass die Passagiere der 4165 zufriedener mit ihren Bussen sein werden.
[/quote]
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
207

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101969 BeitragErstellt: 29.11.2015 17:15
Antworten mit Zitat Absenden
 
Linie 4206 schrieb:
Da mein Posting gestern vielleicht übersehen wurde


Nein, das wurde nicht übersehen. Ich habe nur nicht allzu viel Faktensubstanz darin gefunden. Zu den Bedingungen der Autobahneinsätze gab es noch gegenteilige Äußerungen, daher meine Frage. Alles andere ist nur Meinung, nach dem Prinzip "Gabs noch nie, warum sollte sich da was ändern?".
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Linie 4206
VerkehrsministerIn



Alter: 20

Dabei seit:
21.07.2009


Stadt / Stadtteil:
Nassereith

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
66

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101970 BeitragErstellt: 29.11.2015 19:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Innsbrucker: Ach so okay. lachen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
207

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101972 BeitragErstellt: 29.11.2015 21:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich habe mal versucht, mich zur Rechtslage von Linienbusverkehren auf der Autobahn in Österreich kundig zu machen. Die Rechtslage ist anscheinend doch deutlich anders als in Deutschland.

Busse dürfen auf Autobahnen grundsätzlich 100 km/h fahren. Ich habe keine Einschränkungen gefunden, die den praktischen Einsatz begrenzen würden, also kein Stehplatzverbot. Damit entfällt auch die aus Deutschland bekannte Zulassung einzelner Typen für 100 km/h, die am Fahrzeug kenntlich zu machen ist. Daraus würde ich ableiten, dass auch ganz gewöhnliche Stadtniederflurbusse für 100 km/h zugelassen sind. Allerdings gilt das nicht für Gelenkbusse, da ist Österreich deutlich restriktiver als Deutschland, wo grundsätzlich kein Unterschied zwischen Gelenkbussen und Nichtgelenkbussen besteht (auch Gelenkbusse können dort die 100-km/h-Zulassung für Autobahnen bekommen). Für Gelenkbusse ist das Limit 80 km/h auf der Autobahn und sogar nur 70 km/h auf Landstraßen. Und genau das erklärt mir jetzt auch die große Anzahl gelenkloser Dreiachser beim Postbus, und dass Gelenkbusse nur auf wenigen Linien in hochverdichteten Gegenden fahren, z. B. nach Schwaz.

Damit ist auch die Frage weitgehend hinfällig, ob Busfahrpläne auf 80 km/h ausgelegt sind. Dort, wo tatsächlich Busse fahren, die bauartbedingt nicht weit über 80 km/h hinauskommen, wird man wohl auf sie Rücksicht nehmen. Anderswo muss man es nicht. Damit geht es nur noch um die Frage, was die Busse unter zumutbarer Komforteinbuße und Lärmbelästigung tatsächlich können. Diese Frage wurde teilweise schon beantwortet, mehr weiß ich dazu auch nicht. Von Herstellern mit Fixierung auf den deutschen Markt ist aus den beschriebenen Gründen da aber wohl eher weniger zu erwarten.

Auch hier wieder: Ich lasse mich gern belehren, wenn ich im größeren Zusammenhang oder im Detail einem Irrtum aufgesessen bin.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Postbusfreund
KontrollorIn



Alter: 28

Dabei seit:
18.09.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
1

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #101974 BeitragErstellt: 29.11.2015 21:50
Antworten mit Zitat Absenden
 
Mal was anderes: Der Postbus Tirol hat zwei "neue" MAN A21 NL 313 Lions City aus dem Osten in sandqaurzer Lackierung bekommen. Die Busse haben die Nummern 12519 und 12537 und werden wohl demnächst irgendwo im Skibusverkehr auftauchen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
I_425IVB
PassagierIn



Alter: 25

Dabei seit:
14.12.2013




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
6

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102072 BeitragErstellt: 04.12.2015 19:43
Antworten mit Zitat Absenden
 
Mittlerweile werden die Lienz Kurse schon mit schwefelgelben Integros gefahren, so gesehen heute Abend beim 4420 ab Innsbruck 18:35 Uhr.

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Aus
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 87

Dabei seit:
31.01.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
76

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102073 BeitragErstellt: 04.12.2015 20:12
Antworten mit Zitat Absenden
 
Seit wann sind eigentlich MAN Lion's InterCity in Tirol im Einsatz?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
IBKBus
Admin h.c.



Alter: 116

Dabei seit:
20.02.2013


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
39

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102074 BeitragErstellt: 04.12.2015 20:34
Antworten mit Zitat Absenden
 
Integros sind ja die ultimative Qualitätssteigerung. Waren die Reisebusse zu unbequem?
Drei Stunden in so etwas... ich weiß nicht...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Bus Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 57, 58, 59, 60, 61  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 3
Thread-Bewertung: 
Seite 58 von 61
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com