Generaldiskussion Tram-Ausbau und Stadtbahn
Beiträge zeigen von Nr.
bis Nr.    
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 127, 128, 129  Weiter  :| |:
Inntram-Forum -> Tram / Stadtbahn

Beitrag Nr. 1   | Generaldiskussion Tram-Ausbau und Stadtbahn Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 01.02.2007 01:08
    —
Diskussions-Thread zu diesem http://www.strassenbahn.tk/inntram/news_108.html Artikel.



[size=9][color=darkred]Edit manni: Titel der Threadentwicklung angepasst[/color][/size]

Zuletzt bearbeitet von manni: 11.04.2012 11:02, insgesamt 3 mal bearbeitet

Beitrag Nr. 2   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 01.02.2007 01:20
    —
Damit sollten eigentlich die letzten Zweifel und Befürchtungen hinsichtlich mysteriöser Riesen-Zeitverzögerungen, Abkehr von der Stadtbahn, widerspenstigen Umlandgemeinden oder trassierungstechnischen Mängeln beseitigt sein. Ich bin und bleibe optimistisch, es besteht derzeit wirklich kein Grund, es nicht zu sein...






Beitrag Nr. 3   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 02.02.2007 01:19
    —


Was dort steht, stimmt tatsächlich größtenteils. Auch dass mit dem Bund wegen der Trassenänderungen verhandelt werden muss - der Bund wird mehr zahlen müssen, falls es zur Realisierung der Nordvariante in Hall oder später der Erweiterungen über Hall und Völs hinaus kommt.
Generell gibt es aber neben den gültigen Verträgen auch nach wie vor das eindeutige Commitment aller politischen Instanzen zum Projekt - Peer beispielsweise hat es nie in Frage gestellt und wird das auch nicht (als Vertreter der Stadt, die v.a. die Straßenbahn umsetzen will und dazu vom Finanzierungsanteil des Landes und des Bundes abhängig ist, wird er sich hüten!), genau das wird ihm aber hier wieder mal andeutungsweise angedichtet.







Beitrag Nr. 4   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 07.02.2007 11:32
    —
Und wieder mal negieren unfähige RedakteurInnen die Tatsachen:

http://tirol.orf.at/stories/170071/

Es wäre höchst an der Zeit für ein Statement der offiziellen Stellen!






Beitrag Nr. 5   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 07.02.2007 12:23
    —
Sowas regt mich einfach ohne Ende auf.

Warum begegnet man dem nicht offensiv? Das ist negative Publicity, die einfach nicht sein müsste. Durch klare Statements mit handfesten Fakten zu Baubeginn und Betriebseröffnung der ersten Baustufe der neuen Tram von seiten der Stadt Innsbruck und der IVB könnte, nein, müsste man dem von Anfang an entgegenwirken.






Beitrag Nr. 6   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 07.02.2007 12:27
    —
Wie ich gerade erfahren habe, ist diesbezüglich in Kürze etwas geplant. Allerdings darf ich darüber noch nichts weiter sagen.




(Editiert von manni am 07.02.2007 12:28)





Beitrag Nr. 7   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 07.02.2007 22:21
    —
Und weiter geht's:

http://www.tirol.com/politik/innsbruck/55925/index.do

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier irgendwelche Leute den IVB in die Suppe spucken wollen. Traurig, dass die Medien solchen Mist unhinterfragt übernehmen. Besonders der Vergleich mit Salzburg hinkt.




(Editiert von manni am 08.02.2007 01:40)





Beitrag Nr. 8   |  Autor: HannesStadt / Stadtteil:
Innsbruck
   |  BeitragErstellt: 08.02.2007 08:35
    —
Nachdem der Bürogenosse dieser Dame von der TT ein Schulkollege von mir ist, hab ich bei ihm vor ein paar Wochen mal meine Kritik in dieser Sache deponiert. Er hat gemeint sie könne sich halt nur auf die Informationen stützen die sie von den entsprechenden Stellen bekomme. Naja...

Beitrag Nr. 9   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 08.02.2007 10:19
    —
Die entsprechenden Stellen wären allerdings die IVB-Geschäftsführung, die städtische Verkehrsplanung, die Stadtregierung, und nicht der IVB-Betriebsrat, politische Parteien oder diverse Lobbygruppen. Oskar Schreiber ist zwar der richtige Ansprechpartner, wurde aber zum Thema Tram offenbar nicht befragt (es wäre vielleicht besser gewesen, er hätte das von sich aus erwähnt, anstatt nur den O-Bus als nachteilig darzustellen).
Schon klar, auch wir sind Lobbyisten, aber wenn wir eine Pressemeldung herausgeben, sind darin aufgestellte Behauptungen wiederum bei den entsprechenden Stellen nachprüfbar.
Na gut, was soll's, wird eh bald alles klargestellt werden.






Beitrag Nr. 10   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 08.02.2007 13:29
    —
Soeben wurde mir von seiten der städtischen Presseabteilung bestätigt, dass in Bälde die Öffentlichkeit über den Straßenbahnausbau detailliert informiert wird. Das ist somit die dritte verlässliche Quelle.






Beitrag Nr. 11   |  Autor: TramtigerStadt / Stadtteil:
IBK - Amras
   |  BeitragErstellt: 08.02.2007 13:56
    —
Nicht dass ich an der Umsetzung zweifle, aber trotzdem finde ich es etwas befremdlich, dass auf der offiziellen Homepage der Stadt Innsbruck absolut nichts über den geplanten Ausbau der Strassenbahn zu finden ist. Nicht einmal ein Link zur IVB ist da!?

Beitrag Nr. 12   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 08.02.2007 14:04
    —
@Tramtiger: ja, das ist auch meiner Meinung nach ein wichtiger Kritikpunkt.
Das einzige, was es gibt, ist die eine "Die Tram"-Seite auf ivb.at.

Ich finde, es muss schnellstens eine umfassende Informationsplattform im Internet her, die auch permanent aktualisiert wird. Im IVB-Kundenzentrum könnte man auch eine Anlaufstelle mit Ausstellung einrichten, so ähnlich wie das, was es in den Rathausgalerien für kurze Zeit gab.



(Editiert von manni am 08.02.2007 14:05)





Beitrag Nr. 13   |  Autor: TramtigerStadt / Stadtteil:
IBK - Amras
   |  BeitragErstellt: 08.02.2007 14:11
    —
Hier sollten sich Stadt und Land ein Beispiel an der BEG nehmen! Für die Unterinntaltrasse finden ständig Begehungen und Informationsveranstaltungen statt - wobei ich natürlich zugeben muss, dass es sich dabei um ganz andere Dimensionen handelt!

Beitrag Nr. 14   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 08.02.2007 14:20
    —
Ja, auf der BEG-Website gibt es wirklich jede kleinste Detailinformation. Klar sind das andere Dimensionen, aber vergleichbare Websites als Informationsplattform für neue Straßenbahnprojekte gibt es auch in anderen Städten, das wäre also sicherlich nicht übertrieben.






Beitrag Nr. 15   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 09.02.2007 21:54
    —
http://www.tirol.com/politik/innsbruck/56096/index.do

Und weiter geht's. Sprenger scheint neuerdings zum Linie 5 (Regiotram)-Experten geworden zu sein. Zum Haareausraufen. Wo leben wir denn bitte, dass nicht mal der Vizebürgermeister über das wichtigste Verkehrsprojekt der Stadt informiert ist...?!?






Beitrag Nr. 16   |  Autor: TramtigerStadt / Stadtteil:
IBK - Amras
   |  BeitragErstellt: 10.02.2007 09:36
    —
Ich bin nun bis Anfang März auf Urlaub und bin schon Neugierig, was mich nach meiner Rückkehr wirklich erwartet!

Beitrag Nr. 17   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 12.02.2007 00:43
    —
@Tramtiger: schönen Urlaub! Meine Kristallkugel sagt: nach deiner Rückkehr erwartet dich entweder (noch) nichts oder was Positives.

Ich betone nochmals: ich weiss aus absolut sicherer Quelle, dass Teilprojekt Ost Baustufe 1 wie geplant auf Kurs ist und dass die Veröffentlichung von Details dazu Ende Februar oder spätestens Anfang März vorgesehen ist. Dabei geht es allerdings zunächst mal um die O-Straßenbahn, nicht um die Stadtbahn Hall-Völs - diese ist wieder ein eigenes Thema, sie liegt ja auch noch zeitlich in weiterer Ferne.




(Editiert von manni am 12.02.2007 01:17)





Beitrag Nr. 18   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 16.02.2007 01:02
    —
http://tirol.orf.at/stories/172263/

Klingt schon etwas fundierter, nur frage ich mich, was da im April noch politisch entschieden werden sollte - das dürfte wohl wieder eine Erfindung der Redaktion sein, gleich wie die Fantasie-Streckengrafik.
Auch der Pönalbetrag stimmt nicht, die Pönale beträgt 1,9 Mio. und ist fällig, wenn die zehn Bahnen, die außerdem nichts mit der Linie 5 (Regiotram) zu tun haben, nicht bis zum Letzten des Monats März bestellt werden - es sei denn, diese Frist wurde verlängert.






Beitrag Nr. 19   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 16.02.2007 01:40
    —
Antwort schon gefunden: mit "politischer Entscheidung" ist in dem Fall gemeint, dass der Stadtsenat die Trassen(-varianten, wo vorhanden) genehmigt.






Beitrag Nr. 20   |  Autor: dr1974   |  BeitragErstellt: 19.02.2007 08:51
    —
Jetzt heißt es Häuser abreißen und die künftige Trasse freimachen: eine alte Engstelle in Form eines vorstehenden brüchigen Hauses am O zwischen Hst. Fürstenweg und Höttinger Auffahrt wurde kürzlich beseitigt, die Busspur war an dieser Stelle der Höttinger Au unnötig eng.

Das nächste abzureißende Objekt für die neue Tram: das schäbige Bauernhaus zwischen Kranebitter Allee und Flughafenzaun zwischen Vögelebichl und Lohbachsiedlung Ost: die Bruchbude steht der Trasse ja 100%ig sowas im Weg!



Inntram-Forum -> Tram / Stadtbahn
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 127, 128, 129  Weiter  :| |:
Seite 1 von 129

Output generated using Printer-friendly Topic Mod.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group