Betriebskonzept der Linien 2 und 5
Beiträge zeigen von Nr.
bis Nr.    
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 34, 35, 36, 37, 38, 39  Weiter  :| |:
Inntram-Forum -> Tram / Stadtbahn

Beitrag Nr. 681   |  Autor: Admiral   |  BeitragErstellt: 01.09.2019 16:32
    —
i glaub die ist dort gestanden, wo jetzt der golum äääää wallenhöfer rumsteht... innenhof heimatkundemuseum

Beitrag Nr. 682   |  Autor: Walter4041   |  BeitragErstellt: 01.09.2019 17:01
    —
Admiral schrieb:
i glaub die ist dort gestanden, wo jetzt der golum äääää wallenhöfer rumsteht... innenhof heimatkundemuseum


Ja, du hast recht. Im Innenhof des Volkskunstmuseum wars.

Zuletzt bearbeitet von Walter4041: 01.09.2019 17:12, insgesamt einmal bearbeitet

Beitrag Nr. 683   |  Autor: sLAnZk   |  BeitragErstellt: 04.09.2019 08:41
    —
Walter4041 schrieb:
BTW: das angesprochene Kreuz wurde von Rudi Wach Mitte der 1980er Jahre für die Innbrücke geschaffen und nach großen Protesten wegen des fehlenden Lendentuches dann irgendwo (im Zeughaus-Innenhof?) versteckt aufgestellt. Bei den Protesten war da u.a. die TT federführend, ich kann mich noch erinnern, da ist gefühlte 2-3mal pro Woche ein halbseitiger Artikel zu dem Thema abgedruckt gewesen. 2007 wurde die Skulptur dann unter Hilde Zach auf der Innbrücke aufgestellt.


Nach der Aufstellung waren dann noch einzelne Proteste, offenbar im Zusammenhang mit Humer. Ich erinnere mich an eine kleine Gruppe von Leuten, die im Rahmen einer Demonstration mit einem mitgebrachten Kruzifix eine Messe gefeiert haben auf der gegenüberliegenden Seite. Dem Polizisten, der mir nicht sagen wollte, was das für eine Demo ist („von mir bekommen Sie keine Information“), habe ich damals gesagt „die haben sogar ihr eigenes Kreuz dabei“, darauf der Polizist, grantig: „ja, und das nehmen sie dann auch wieder mit“.

Mit Frau Pitscheider habe ich versucht, zu erreichen, dass die Radwegquerung südlich der Unibrücke mit einem Spiegel bequemer und wohl auch sicherer gestaltet wird. Die Korrespondenz war auch nicht wirklich befriedigend, argumentiert wurde nicht, keine angenehme Erinnerung, ich kann die Frustration schon nachvollziehen.

Und das Anliegen, Bahnen nicht anzuhalten an Kreuzungen, sondern die Signalisierung und Steuerung der aktuellen Position der Bahn so anzupassen, dass sie durchfahren kann, ist mir auch wichtig genug, dass ich direkte Formulierungen nachvollziehen kann. Auch wenn ich sie selbst nicht verwenden würde, was auf ein gewisses Maß an Frustration zurückzuführen ist.

Beitrag Nr. 684   | "Nullwartezeit" ist ein neoliberaler Euphemismus Autor: kolbenreiberStadt / Stadtteil:
wilten
   |  BeitragErstellt: 10.09.2019 11:09
    —
Einfahrt von der Schützenstraße in die Hst HH Schützenstr. - Bahn wartet
Kreuzung Reichenauerstraße - Radetzkystr. - Bahn wartet
Kreuzung Reichenauerstraße - Andechstraße - Bahn waret (manchmal bis zu 2 min.)
Kreuzung Defreggerstraße - Pradlerstraße - Bahn nähert sich an, Ampel wird rot. Grün für 1en PKW in der Pradlerstraße
Nach der Hst Leipziger Platz - Bahn mit Anmeldung, Ampel schaltet auf rot, Sillparktiefgaragenampel wird grün um ca. 22 uhr!
Museumstraße - Bahn fährt hinter Fiaker aber mit Nullwartezeit 5 kmh
Hst Klinik - Dort hängt seit dem Umbau eine Rechtsabbiegeampel die allerdings nur dann schaltet wenn ein Bus an Ampel gegenüber (Innrain -> Terminal) angmeldet ist und sein Signal einmal verpasst hat.
Nach der Hst Vögelebichl -> Technik - Bahn mit Anmeldung, Ampel wird rot!
Nur ein Auszug aus dem täglich Betrieb.

Verbessert wurden bis jetzt nur die Ampeln an der Unterführung Sillpark Richtung Museumstraße und beim Abbiegen von der Pembaurstraße in die Reichenauerstraße.

Beitrag Nr. 685   |  Autor: IVB-OpferStadt / Stadtteil:
Saggen
   |  BeitragErstellt: 10.09.2019 21:54
    —
Ja, das ist die Realität. Und auf diese Weise kommen die Sägezahnfahrten zustande, die Krisu in seinem Beitrag so schön dokumentiert hat. Natürlich sind die nicht repräsentatitiv, das darf ja schon aus politischen Gründen nicht sein, aber es ist immerhin die tägliche Realität.
Alleine die Tatsache, dass da schlicht nichts effizient dagegen getan wird, spricht ja für die Kompetenz der Beteiligten.

Noch zur Sillparkkreuzung, ein paar Beobachtungen der letzten Tage:
Tram fährt an, Signal geht auf rot, 17 sec NWZ.
Tram fährt weiter, unter der Bahnunterführung 30 sec NWZ, weil Ing.Etzel Str. frei hat (ohne jeden Verkehr)
Tram fährt weiter, hält bei den Kaiserstuben (echte NWZ)
Tram fährt weiter, kriegt unmittelbar vor der Sillgasse rot, steht ganze Ampelphase.

Ein paar Tage später, nachmittags, Sillpark, kaum Verkehr:
Tramway steht in der Haltestelle, ich im Auto schräg dahinter daherfahrend.
Tramway fährt los, kriegt rot.
Ich im Auto auch.
Wir stehen beide mindestens eine Minute vor der Ampel, kein sonstiger Verkehr, erlebte Entschleunigung.
Dann das Spiel wie oben.

Also: ganz so gut dürfte es beim Sillpark noch nicht funktionieren, auch wenn ich schon einmal durchgefahren bin.

Dass man grundsätzlich eine Tramway auch im Mischverkehr (banalité) ordentlich betreiben kann, wenn die Ampelschaltung paßt, sieht man bei vielen anderen Betrieben. Es geht, wenn man will und wenn man es kann. Ein kleines Beispiel nur: Wenn man sich gemütlich an einen Tisch bei der Konditorei Grellinger in Gmunden setzt, kann man sehen, wie sich die Tram in beide Richtungen den Weg freischaltet, egal, was an sonstigem Verkehr los ist.

Dazu noch eine Beobachtung: Die Museumstraße stadtauswärts an einem Vormittag muß man sich gönnen. Heute, so ca. um 10:15 standen zwei Tramways, fünf Busse und eine Unzahl von PKWs und Taxis vor der Sillgassenkreuzung, die Schlange hat mindestens bis zum Hörtnagl gereicht. Zu Fuß wäre man wahrscheinlich zweimal so schnell gewesen.

Beitrag Nr. 686   |  Autor: thmmax   |  BeitragErstellt: 10.09.2019 22:12
    —
Besonders toll ist die Schaltung am Sillpark auch für den F Richtung Flughafen, der bekommt zunächst ewig kein Signal bei der Haltestelle und steht dann nochmal ein halbes Jahrhundert unter der Unterführung. Habe hier am Abend bereits mehrfach bis zu 5 Minuten (!!) zwischen Sillpark und Meinhardstraße gebraucht! Besonders toll gemacht ist, dass der F an der normalen Ampel warten muss, während links daneben die anderen Linien geradeaus frei bekommen...

Beitrag Nr. 687   |  Autor: upwards   |  BeitragErstellt: 11.09.2019 11:16
    —
Daraus läßt sich zweierlei schliessen:
1. Selbst für das Innsbrucker Modell zu hohe Ampeldichte.
2. Software- Overlay kann schlechte Hardware nur bruchstückhaft optimieren.

Beitrag Nr. 688   |  Autor: krisu   |  BeitragErstellt: 11.09.2019 22:49
    —
upload img



Ähmja ... ohweh ...

Zuletzt bearbeitet von krisu: 11.09.2019 22:50, insgesamt einmal bearbeitet

Beitrag Nr. 689   |  Autor: IVB-OpferStadt / Stadtteil:
Saggen
   |  BeitragErstellt: 12.09.2019 09:11
    —
Wem fällt denn so etwas ein? lol

Beitrag Nr. 690   |  Autor: DUEWAG 240   |  BeitragErstellt: 12.09.2019 16:04
    —
Klingt nach der Hst. Klinik ri. stadteinwärts von 2, 5, F, H, LK und R.

Beitrag Nr. 691   |  Autor: Walter4041   |  BeitragErstellt: 12.09.2019 18:32
    —
IVB-Opfer schrieb:
Wem fällt denn so etwas ein? lol


Jemandem mit exzellenten Deutschkenntnissen? zunge zeigen

Beitrag Nr. 692   |  Autor: Admiral   |  BeitragErstellt: 12.09.2019 20:41
    —
ja ich finds ja cool, so wie rucksack ab und leise musik horchen, wenn man mal generell die fahrgäste darauf hinweist, wie moderner ÖV funktioniert...

heute wieder erlebt, 2er fährt mit -2:50 terminal ab, und bei einer reisegeschwindigkeit von 30km/h ist mit -1:30 bei der klinik...bei den fahrzeiten brauch man eigentlich ampeln wirklich nicht mehr optimieren...

Beitrag Nr. 693   |  Autor: krisu   |  BeitragErstellt: 13.09.2019 19:33
    —
Zwischenfrage:
Haette jemand eine Art genaue Streckenkilometerliste der Stationen entlang der L2/5 im jetzigen Zustand?
Damit liesse sich die Güte von GPS Aufzeichnungen bemessen, und insbesondere Aussagen über Durchschnittsgeschwindigkeiten validieren.

Falls die GPS Aufzeichnungen gut mit der Realitaet (Abweichung Stationsabstaende < 5 %) uebereinstimmen, koennte ich das Verfahren zur (geo)graphischen Hervorhebung und Quantifizierung von allerlei Wartezeiten (vgl. Demo an anderer Stelle im Forum) weiter verfolgen, bzw. dass andere ebenso-Track Daten vom OePNV aufzeichnen und nach einheitlichem Verfahren auswerten...

Danke lachen

Zuletzt bearbeitet von krisu: 13.09.2019 19:38, insgesamt 2 mal bearbeitet

Beitrag Nr. 694   |  Autor: Admiral   |  BeitragErstellt: 14.09.2019 20:07
    —
streckenkilometer eher nicht, aber OSM dürfte hier recht genau sein...

Beitrag Nr. 695   |  Autor: thmmax   |  BeitragErstellt: 14.09.2019 21:38
    —
Solche Sachen lassen sich sonst auch über das TIRIS super messen...

Beitrag Nr. 696   |  Autor: lechStadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten
   |  BeitragErstellt: 15.09.2019 18:04
    —
Auch vom Samstag eine typische Szene:

Leere Amraserstr., Linie 2 wartet.

Beitrag Nr. 697   |  Autor: HagerStadt / Stadtteil:
Lans
   |  BeitragErstellt: 15.09.2019 19:40
    —
Wenn hier im Schnitt fast jede Minute ein Fahrzeug durchfährt (2, 3, 5, C), wird ein Freisignal noch vor Halt schwierig, zumal die Ausfahrt Sillpark auch noch kommt. Das geht nur, wenn sehr schnell umgeschaltet wird und zwar wenig Sekunden nach der Ausfahrt aus den Haltestellen. Das Ganze ist halt viel mühselige Nacharbeit im Nachhinein. Die Jahre seit der Inbetriebnahme der neuen Trasse zur zeitgerechten Implementierung einer geeigneten Signalisierung sind verloren und der Ruf ramponiert. Fortschritte in der Beschleunigung auf das in der Planung behauptete Niveau sind aber erkennbar.

Beitrag Nr. 698   |  Autor: Admiral   |  BeitragErstellt: 16.09.2019 17:01
    —
und vor allen dingen halten von phasen...

Beitrag Nr. 699   |  Autor: Heli   |  BeitragErstellt: 16.09.2019 18:26
    —
“alle paar Sekunden”, naja, alle 82 um genau zu sein (22 kursfahrzeuge pro Ri/Std)

Beitrag Nr. 700   |  Autor: IVB-OpferStadt / Stadtteil:
Saggen
   |  BeitragErstellt: 17.09.2019 10:02
    —
Museumstraße ab Sillgasse, stadtauswärts, heute 10:15:

TS - 2 - M - A - 3 - C - 2 - 1 - J - 2 - M

dazwischen jede Menge Autos und Taxis. Der Stau reichte bis zum Ortner und Stanger am Marktgraben. Das ganze könnte in einem Städtebau-Lehrbuch stehen unter dem Kapitel "Wie bringe ich eine Straße um". shocked

Inntram-Forum -> Tram / Stadtbahn
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 34, 35, 36, 37, 38, 39  Weiter  :| |:
Seite 35 von 39

Output generated using Printer-friendly Topic Mod.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group