Betriebskonzept der Linien 2 und 5
Beiträge zeigen von Nr.
bis Nr.    
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 36, 37, 38 ... 42, 43, 44  Weiter  :| |:
Inntram-Forum -> Tram / Stadtbahn

Beitrag Nr. 721   |  Autor: Ingenieur   |  BeitragErstellt: 24.09.2019 10:56
    —
Hager schrieb:
Es wird stark frequentierte Straßenbahnen geben, wenn sich richtig betrieben werden.

Du sagst es. Scheitern wird es jedoch an einem kleinen Detail: Für einen schnellen, leistungsfähigen und zuverlässigen Straßenbahnbetrieb ist auch die entsprechende Infrastruktur notwendig. Nachdem jedoch Planung und Bau weitgehend verpfuscht worden sind und flankierende Maßnahmen zur Eindämmung des mIV nicht zu erkennen sind (siehe Linksabbiegespur in der Ing.-Etzel-Straße), fehlt nun die wichtigste Voraussetzung ...

Zuletzt bearbeitet von Ingenieur: 24.09.2019 10:56, insgesamt einmal bearbeitet

Beitrag Nr. 722   |  Autor: Admiral   |  BeitragErstellt: 24.09.2019 18:47
    —
wenn man sich anhört, in gmunden hat es einen frequenzzuwachs von 100% gegeben... und bei uns wandern die leute auf buslinien ab, weil die schneller und zuverlässiger sind.... schienenbonuns mal anders....

Beitrag Nr. 723   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 25.09.2019 19:11
    —
Nein, da irrst du dich, im Gegenteil, der Schienenbonus greift bereits deutlich, die aktuellen Zahlen für die Linie 2 sehen sehr gut aus.
Mit der höheren Reisegeschwindigkeit wird sich das in weiterer Folge noch verstärken, sobald diese möglich ist.

Beitrag Nr. 724   |  Autor: upwards   |  BeitragErstellt: 25.09.2019 20:37
    —
https://neueheimat.tirol/projekte/uebergebene-wohnbauprojekte/rum-in-der-neuen-au
https://neueheimat.tirol/projekte/neubauprojekte/innsbruck-pradler-saggen-1
Zusammen 120 Whg. Stadterweiterung entlang Schienenachsen ergibt Sinn (wie schon im 19. Jhd. )

Beitrag Nr. 725   |  Autor: lechStadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten
   |  BeitragErstellt: 25.09.2019 20:55
    —
manni schrieb:
der Schienenbonus greift bereits deutlich, die aktuellen Zahlen für die Linie 2 sehen sehr gut aus.

Gut zu hören.

Da ist eh kein Rechenfehler drin, der den Wegfall der Linie 5 als Fahrgastexplosion der Linie 2 interpretiert?

Ausserdem müssen wir hoffen dass das nicht nur der MIV-Abschreckungs-Effekt der vielen Baustellen ist zwinkern

Beitrag Nr. 726   | Laut Herrn Baltes fehlen noch 10-12 Trams. Autor: Ruppert   |  BeitragErstellt: 26.09.2019 21:19
    —
Sollte er nicht genau wissen, wie viele noch fehlen?

Beitrag Nr. 727   |  Autor: itsme   |  BeitragErstellt: 27.09.2019 08:30
    —
Also heute funktioniert die Tram Verzögerungs schaltung in der Schützenstraße und Reichenau wieder perfekt. Jede Ampel rot und ca 1 Minute Wartezeit.
Diese planer und die, die dies genehmigten gehören bestraft oder nach Sibirien.

Beitrag Nr. 728   | Re: Laut Herrn Baltes fehlen noch 10-12 Trams. Autor: Stefan97Stadt / Stadtteil:
Innsbruck
   |  BeitragErstellt: 27.09.2019 10:45
    —
Ruppert schrieb:
Sollte er nicht genau wissen, wie viele noch fehlen?

Laut einem Artikel bei meinbezirk sind bisher 10 geliefert und es kommt zu weiteren Verzögerung. 5 der noch fehlenden kommen im ersten Quartal 2020 und der Rest noch später. Zahlt Bombardier eigentlich Strafzahlungen für diese massiven Verzögerungen?[/url]https://www.meinbezirk.at/innsbruck/c-lokales/warten-auf-strassenbahngarnituren_a3653823

Beitrag Nr. 729   |  Autor: Admiral   |  BeitragErstellt: 27.09.2019 18:58
    —
jopps zahlt bombardier, bzw auch in gegengeschäften.... auf jeden fall bleibt der bürger hier nicht am schaden alleine sitzen...

Beitrag Nr. 730   |  Autor: krisu   |  BeitragErstellt: 27.09.2019 21:04
    —
Wobei die IVB wohl auch nicht unfroh über den derzeitigen "Tram-Fahrzeugmangel" sein dürfte, ditto die temporär stillgelegten Linien, insbesondere L5 ...
Zuletzt bearbeitet von krisu: 27.09.2019 21:05, insgesamt einmal bearbeitet

Beitrag Nr. 731   |  Autor: ZillerkrokodilStadt / Stadtteil:
Hall in Tirol
   |  BeitragErstellt: 28.09.2019 17:47
    —
Ich bin heute mit der Zweier vom Hochhaus Schützenstraße zur Hst. Gabelsbergerstraße gefahren .
Ich habe auf die Uhr gesehen , und die Straßenbahn hat nur acht Minuten gebraucht, mir kommt nicht vor dass das langsam ist .


LG Zillerkrokodil

Beitrag Nr. 732   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 28.09.2019 20:02
    —
krisu schrieb:
Wobei die IVB wohl auch nicht unfroh über den derzeitigen "Tram-Fahrzeugmangel" sein dürfte, ditto die temporär stillgelegten Linien, insbesondere L5 ...


Glaubst du das ernsthaft selbst, wenn du solche Dinge schreibst? Ist dir schon klar, in welche Schublade das gehört?

Zuletzt bearbeitet von manni: 28.09.2019 20:06, insgesamt einmal bearbeitet

Beitrag Nr. 733   |  Autor: ZillerkrokodilStadt / Stadtteil:
Hall in Tirol
   |  BeitragErstellt: 28.09.2019 20:34
    —
krisu schrieb:
Wobei die IVB wohl auch nicht unfroh über den derzeitigen "Tram-Fahrzeugmangel" sein dürfte, ditto die temporär stillgelegten Linien, insbesondere L5 ...


Das halte ich für eine ( nicht zutreffende ) Verschwörungstheorie .

oops oops

Glaubst Du wirklich die IVB/Stadt würden in den Saggen-Ast investieren wenn sie selbigen stillegen wollen würden . Auf was anderes läuft Diene Andeutung ja wohl nicht hinaus !

Zuletzt bearbeitet von Zillerkrokodil: 28.09.2019 20:39, insgesamt einmal bearbeitet

Beitrag Nr. 734   |  Autor: krisu   |  BeitragErstellt: 28.09.2019 21:16
    —
Zillerkrokodil schrieb:
krisu schrieb:
Wobei die IVB wohl auch nicht unfroh über den derzeitigen "Tram-Fahrzeugmangel" sein dürfte, ditto die temporär stillgelegten Linien, insbesondere L5 ...


Das halte ich für eine ( nicht zutreffende ) Verschwörungstheorie .

oops oops

Glaubst Du wirklich die IVB/Stadt würden in den Saggen-Ast investieren wenn sie selbigen stillegen wollen würden . Auf was anderes läuft Diene Andeutung ja wohl nicht hinaus !


Eine endgültiger Stilllegung der SEV-Tramllinien? Davon schreibe ich nichts, bitte ruhig lesen. Das wird sicher nicht kommen auch wenn offenbar Busse im SEV dzt. den Trambetrieb genauso erledigen, nur eben günstiger und flexibler.

Vielmehr meinte ich folgendes:

Wären L2 und L5 in Vollbetrieb, so hätte die IVB und damit auch die Politik dem Bürger gegenüber einen Erklärungsbedarf wg. des bescheidenen Betriebsablaufs (Geringe Geschwindigkeiten, deshalb erhöhter Fahrzeugbedarf und Kosten, Verspätungsanfälligeit bzw. fahrplanloser Zustand zur HVZ).

Wenn nur die Hälfte fährt (L2) fällt das nicht so ins Gewicht. Man kann sich rausreden auf das übliche "wenn alle Maßnahmen abgeschlossen sind, dann .... ".

Insofern dürfte der derzeitige Betriebszustand für IVB und Politik recht bequem sein, da Verantwortung weiter aufgeschoben werden kann. Das ist lediglich meine subjektive Bewertung der aktuellen Situation, nicht mehr nicht weniger. Manni mag mich gerne in "Schubladen" klassifizieren.


(NB: Einzige Tram-Linie, die dzt. geradezu fahrlässig ins Nirvana gefahren wird ist die L6: Ergebnis der ewig arbeitenden Geheimkommissionen? Geheim!)

Zuletzt bearbeitet von krisu: 28.09.2019 21:31, insgesamt 5 mal bearbeitet

Beitrag Nr. 735   |  Autor: ZillerkrokodilStadt / Stadtteil:
Hall in Tirol
   |  BeitragErstellt: 28.09.2019 21:45
    —
krisu schrieb:


Wären L2 und L5 in Vollbetrieb, so hätte die IVB und damit auch die Politik dem Bürger gegenüber einen Erklärungsbedarf wg. des bescheidenen Betriebsablaufs (Geringe Geschwindigkeiten, deshalb erhöhter Fahrzeugbedarf und Kosten, Verspätungsanfälligeit bzw. fahrplanloser Zustand zur HVZ).

Wenn nur die Hälfte fährt (L2) fällt das nicht so ins Gewicht. Man kann sich rausreden auf das übliche "wenn alle Maßnahmen abgeschlossen sind, dann .... ".

Insofern dürfte der derzeitige Betriebszustand für IVB und Politik recht bequem sein, da Verantwortung weiter aufgeschoben werden kann. Das ist lediglich meine Bewertung der aktuellen Situation, nicht mehr nicht weniger. Manni mag mich gerne in "Schubladen" klassifizieren, er möge das aber genauer ausführen sonst verstehe ich das nicht.


(NB: Einzige Tram-Linie, die dzt. geradezu fahrlässig ins Nirvana gefahren wird ist die L6: Ergebnis der ewig arbeitenden Geheimkommissionen? Geheim!)


Ich bin wie weiter oben geschrieben heute mit der Linie 2 vom Hochhaus Schützenstraße bis zur Gabelsergerstraße gefahren und das hat nur acht Minuten gedauert . Ampel-Halte gab es nur bei der Kreuzung Reichenauerstraße/Grenoblerbrücke und Reichenauerstraße/Pembauerstraße .
Wenn diese Ampel-Wartepflicht wegfallen würde dann ging es ja noch schneller und ich glaube dass das noch kommt .

Was die Linie 6 betrifft : Ich stehe nicht mit dieser "Geheimkommission" in Verbindung , nur Tatsache ist dass bereits die Verlängerung der Iglerbahn in Dorfzentrum von Igls in jüngerer Zeit öffentlich angedacht wurde , wogegen sich einige Leute ja wieder quergelegt haben , wenn ich mich recht erinnere .

LG Zillerkrokodil

Beitrag Nr. 736   |  Autor: Admiral   |  BeitragErstellt: 29.09.2019 08:50
    —
8min mag schon eine nette reisezeit sein, aber in wahrheit gingen 6min auch... mag zwar jetzt lächerlich aussehen, um 2min zu diskutieren, aber in relation sind es 25% weniger..
dazu kann man nur dem gegenüberstellen > ich bin neulich in einer schwachverkehrszeit in ca 30sec vom terminal bis zur klinik gefahren mit der L2... dafür hat sie dort 1:20 stehzeit gehabt... da fragt man sich dann auch ob nicht noch etwas optimierungspotential vorhanden wäre...
und leider hört man nur es soll besser werden anstatt mal wieder offensiv marketing zu machen, und zu sagen, wie konkret beschleunigt werden soll, wie sich das auf die bevölkerung auswirkt, wieviele leute davon profitieren und irgend eine grausame statistik rauszuziehen, mit bahn beschleunigt ergibt sich dadurch auf der straße ein personendurchsatz von x personen, ohne beschleunigung x-y personen und wenn man die bahn ideal bevorzugt, dann hat das auch folgende auswirkung auf den MIV...

Beitrag Nr. 737   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 29.09.2019 09:36
    —
Es ist politische Vorgabe und in Umsetzung, die Bahn "ideal zu bevorzugen". So weit sind wir nun nicht mehr davon entfernt. Und die aktuellen Reisezeiten sind bekanntlich dem temporären gestreckten Fahrplan geschuldet, wenn inm beschriebenen Abschnitt 6 Minuten möglich sind, dann werden es dort in Zukunft auch 6 Minuten sein.

Beitrag Nr. 738   |  Autor: lechStadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten
   |  BeitragErstellt: 29.09.2019 09:48
    —
manni schrieb:
Es ist politische Vorgabe und in Umsetzung, die Bahn "ideal zu bevorzugen". So weit sind wir nun nicht mehr davon entfernt. [...], wenn inm beschriebenen Abschnitt 6 Minuten möglich sind, dann werden es dort in Zukunft auch 6 Minuten sein.

Kannst Du uns eine realistische Einschätzung geben wann diese Zukunft zur Gegenwart wird?
Geht sich das halbwegs vor der nächsten Gemeinderatswahl (anno 2024?) aus?

Beitrag Nr. 739   |  Autor: Ingenieur   |  BeitragErstellt: 29.09.2019 16:02
    —
Vor ca. einem halben Jahr hat Manni 2 Jahre erwähnt. Da müßten jetzt noch 18 Monate davon verbleiben.
2 Jahre ist die Gewährleistungsfrist. Wenn die versprochenen Ziele in der Nachfrist dann nicht eingehalten werden, dann können die Innsbrucker Wandlung verlangen und die Bahn unter Rückerstattung der Kosten an die verantwortlichen Politiker und Manager zurückgeben ... big grin

Beitrag Nr. 740   |  Autor: W-DStadt / Stadtteil:
Innsbruck Amras
   |  BeitragErstellt: 30.09.2019 16:23
    —
Jetzt möcht ich mal was positives über die Sillparkampelanlage schreiben.
Ich fahre täglich mit 3 ins Zentrum. Gefühlt kommt man nach dem Fahrgastwechsel gleich weiter. Und in der Unterführung steht man, wenn überhaupt, recht kurz. Auch loglisch, weil die Sillparkampel für die Öffis länger auf grün steht als dann in der Unterführung.

so, und jetzt kommt mein Erlebnis von vor einigen Wochen:

Ich fahre mit dem Bus SEV3 Richtung Innenstadt. Fahrer reiht sich in der Unterführung hinter dem J ganz rechts ein.
Ampel bekommt für die Richtung Museumstraße ne Anforderung. Und schaltet recht schnell auf freie Fahrt. Busse in der Unterführung warten bei Rot. Das Spiel wiederholt sich 4x (!!). Erst nach der 4. ungenutzen Grünphase für Straßenbahn bekommen die Busse und der Rest einer langen Kollone grün. Busfahrer waren sauer, 100 Fahrgäste darin auch, und ich habe den "Anschluss-" SEV1 versäumt....

Unabhängig der Sauerseinaktion hat die Ampel funktioniert und laufend der (leider nicht vorhandenen) Straßenbahn oder richtig eingereitem SEV freie Fahrt gegeben.....

Inntram-Forum -> Tram / Stadtbahn
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 36, 37, 38 ... 42, 43, 44  Weiter  :| |:
Seite 37 von 44

Output generated using Printer-friendly Topic Mod.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group