Straßenbahn Bozen / Überetscher Bahn (Neubauprojekt)
Beiträge zeigen von Nr.
bis Nr.    
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter  :| |:
Inntram-Forum -> Tram / Stadtbahn

Beitrag Nr. 81   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 01.10.2008 23:44
    —
Meran scheint da auch was im Auge (gehabt?) zu haben:


28.09.2006 Meran Kulturzentrum Cavourstraße. 20.30 Uhr. Passeirer Tram: innovative Mobilität
Merano Centro della Cultura (via Cavour) ore 20.30 Un tram per la Val Passiria (Kopie 1)


Meran. Um 20.30 Uhr im Kulturhaus in der Cavourstraße 1. Wie investiert man in sinnvolle zukunftsweisende Mobilität? Ing. Walter Bernard und Dr. Nicola Morandini stellen ihre Machbarkeitsstudie für eine Straßenbahn ins Passeiertal vor.

Merano. Al Centro della Cultura di via Cavour 1, ore 20:30, l'ing. Walter Bernard e il dott. Nicola Morandini presentano lo studio di fattibilità per un tram che collega Merano alla Val Passiria fino a San Leonardo.

Zuletzt bearbeitet von manni: 01.10.2008 23:45, insgesamt einmal bearbeitet

Beitrag Nr. 82   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 08.09.2009 15:30
    —
An unsere Südtiroler Korrespondenten: gibt's in dieser Sache eigentlich irgendwelche Fortschritte?

Beitrag Nr. 83   |  Autor: Steph   |  BeitragErstellt: 08.09.2009 15:34
    —
Nein, nur Rückschritte. Ist alles zu teuer...sagen die Verantwortlichen.

Beitrag Nr. 84   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 08.09.2009 15:36
    —
Argl.

War in den letzten Monaten was dazu in den Medien?

Beitrag Nr. 85   |  Autor: Steph   |  BeitragErstellt: 08.09.2009 15:45
    —
Nein, nicht dass ich wüsste. Aber bereits damals, wo es überprüft wurde, kam man zum Schluss, dass wir es uns momentan nicht leisten können. Man muss auch hinzufügen, dass die Öffentlichkeit darüber wenig informiert wird und dementsprechend skeptisch ist.

Beitrag Nr. 86   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 02:37
    —
Ich habe auf der Website Südtiroler Volkspartei jede Menge, auch aktuelle, Presseaussendungen zum Thema Tram entdeckt, das scheint ja doch noch ein politischer Dauerbrenner zu sein?

http://www.svpartei.org/de/presse/mitteilungen/20081219%7C349.html
http://www.svpartei.org/de/presse/mitteilungen/20090403%7C2436.html
http://www.svpartei.org/de/presse/mitteilungen/20070619%7C3679.html
http://www.svpartei.org/de/presse/mitteilungen/20090114%7C370.html
http://www.svpartei.org/de/presse/mitteilungen/20090527%7C4378.html
http://www.svpartei.org/de/presse/mitteilungen/20090529%7C4386.html
http://www.svpartei.org/de/presse/mitteilungen/20090731%7C4541.html
http://www.svpartei.org/de/presse/mitteilungen/20090915%7C4607.html
http://www.svpartei.org/de/presse/mitteilungen/20091021%7C4732.html

Ein Zitat aus einer PA von Dezember 2008:

Die Bezirksleitung betonte, dass die Überetscher Bahn – entgegen anderer Behauptungen – sehr wohl im Koalitionsprogramm enthalten sei. Sie bekräftigte mit Nachdruck ihren Anspruch auf eine Anbindung des Überetschs zur Landeshauptstadt durch ein innovatives Bahnkonzept im Bereich des öffentlichen Nahverkehrs. „Die Überetscher Bahn ist ein vorrangiges Anliegen unseres Bezirkes in den kommenden Jahren“ unterstreicht der Bezirksobmann.


Und noch ein (vermutlich älterer) Magazin-Artikel dazu: lokalverkehr_ueberetsch_bozen.pdf (708 KB)

Weiters liefert Tante Google einige interessante Ergebnisse, wie Blogeinträge und sogar eine "Pro Überetscher Bahn"-Facebook-Gruppe.

Zuletzt bearbeitet von manni: 20.11.2009 03:07, insgesamt 4 mal bearbeitet

Beitrag Nr. 87   |  Autor: Peter021Stadt / Stadtteil:
Innsbruck
   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 10:14
    —
Man spricht bei der Überetscherbahn von einem innovativen Verkehrskonzept, von Strassenbahn hat keiner was gesagt...

Beitrag Nr. 88   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 10:45
    —
Doch, in einigen der SVP-Aussendungen wird die Bahn als "Tram" und "Straßenbahn" bezeichnet. Knoflach bezeichnet sie AFAIR als "S-Bahn" (?). Sein tut's in der Form eigentlich eine klassische Regionalstadtbahn.

Beitrag Nr. 89   |  Autor: Peter021Stadt / Stadtteil:
Innsbruck
   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 11:08
    —
Bitte update Dich dann zum Projekt etwas - politische Willensbekundungen zu einem Verkehrsträger ins Überetsch gibt es - wie gesagt nicht nur die Ideen, die am Anfang gesagt wurden (Regionalbahn durchs Warttal). Das Projekt ist schon in einer anderen Phase angelangt und es gibt eine gesamtheitliche Prüfung der möglichen Verkehrsträger, nur von Strassenbahn redet heute so dezidiert keiner mehr, oder?
Zuletzt bearbeitet von Peter021: 20.11.2009 11:10, insgesamt einmal bearbeitet

Beitrag Nr. 90   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 11:18
    —
Die Partei, die in Südtirol den Landeshauptmann stellt, schreibt in einer Aussendung vom Mai:

„Die Verkehrsinfrastruktur unseres „Vororts“ von Bozen ist für den derzeitigen Bedarf völlig unzureichend. Wenn wir die Lebensqualität dieses Naherholungsgebiets erhalten und die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel erhöhen wollen, müssen neue Maßnahmen wie die Errichtung einer Trambahn angegangen werden,“(...)

In allem anderem, was gestern in den 1 1/2 Srunden, die ich mich damit beschäftigt habem im Netz zu finden war, wird ebenfalls von Tram, Straßenbahn, S-Bahn gesprochen. In sämtlichen verlinkten Aussendungen der offensichtlichen Regierungspartei SVP ebenso.

Was wären denn die Alternativen in der offenbar erreichten "anderen Phase", und woher sollte man diese kennen, bzw. sind diese überhaupt mehr als heisse Luft, nachdem darüber ja nichts zu finden ist?

Beitrag Nr. 91   |  Autor: Steph   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 11:24
    —
manni schrieb:
Die Partei, die in Südtirol den Landeshauptmann stellt [...] ...der offensichtlichen Regierungspartei SVP...


Bist wohl heut zum Scherzen aufgelegt, ha? zwinkern Die SVP und ihre Agenda - die haben momentan sowas von Feuer am eigenen Dach, dass da etwas wie eine Tram wirklich nicht ernst genommen werden kann. Liest du ab und an mal auch die Neue Südtiroler Tageszeitung oder die ff? Als Gegengewicht zur Allmacht Dolomiten sehr informativ. Mein letzter Stand ist: "Brauch ma net, habm koa Geld." Hinschreiben und sich damit profilieren kann im Grunde jeder.

Beitrag Nr. 92   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 11:39
    —
Nein, ich lese keine Südtiroler Zeitungen, ich lese auch keine bayrischen oder Vorarlberger Zeitungen. Ich habe ein Abo für den Standard, den ich allerdings meistens nur am Wochenende gründlich lese, und Zugriff auf ein Trottel Times - Onlineabo, das war's. Ich habe auch keine Ahnung, was mit der SVP los ist.

Demnach ist also alles, was darauf hindeutet, dass das Projekt weiterentwickelt wird, nur heiße Luft?

Zuletzt bearbeitet von manni: 20.11.2009 11:50, insgesamt einmal bearbeitet

Beitrag Nr. 93   |  Autor: Peter021Stadt / Stadtteil:
Innsbruck
   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 15:16
    —
Die einen lesen Zeitung, die anderen haben andere Informationsquellen... Eine Zeitung ist in dem Moment veraltet, wo sie aus der Druckmaschine kommt. Ich denke es hat hier wenig Sinn über die Verkehrstruktur Überetsch zu sinieren, da diese so komplex ist, dass man ein eigenes Forum aufmachen könnte.

Manch "heisse Luft zwinkern" braucht Zeit sich entwickeln zu können;-). Die Vinschgerbahn (und da lag noch überall das Gleis) hat ja auch 14 Jahre gebraucht (von der offiziellen Einstellung bis zur Wiederinbetriebnahme)... Schauen wir wie sich hier das Projekt Überetsch einordnet zwinkern

Man könnte übrigens etwas überspitzt meinen, dass Steph kein Südtiroler sei, wenn er schreibt Südtirol habe kein Geld - der Witz war gut... Es sind nur vielleicht die Projektschwerpunkte z.Z. auf anderen Verkehrsachsen gefragt, aber auch im Überetsch wird was kommen, vielleicht schneller als man meint (jedes Resort hat seine Zuteilungen)... Ob es eine gute Systementscheidung wird, kann man in dem Moment beurteilen, wo diese Entscheidung dann zur Diskussion veröffentlicht wird...

Beitrag Nr. 94   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 15:31
    —
Ich glaube, dass Zeitungen generell nicht die akkuratesten Info-Quellen sind, wissen wir eh alle. Nachdem es aber kein strassenbahn.tk für die Überetscher Bahn gibt, ist Otto Normalgelegenheitsinteressierter auf Zeitungen und Politikeräußerungen angewiesen, es sei denn, es findet sich ein Experte, der über einen Informationsvorsprung verfügt, den wir aber diesfalls in Gestalt von dir, Günter, haben.

Wurde / wird jetzt also doch eine Untersuchung durchgeführt?

Beitrag Nr. 95   |  Autor: Steph   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 15:35
    —
Peter021 schrieb:
Man könnte übrigens etwas überspitzt meinen, dass Steph kein Südtiroler sei, wenn er schreibt Südtirol habe kein Geld - der Witz war gut...


Das hab nicht ich, ein echter Bozner Südtiroler, gesagt, sondern der Luis. Wie solche Aussagen einzuschätzen sind, glaube ich schon zu wissen... Genau lesen, Günter lachen "Kein Geld haben" heißt ja nicht immer "für nix Geld haben" (obwohl er es auf die Wirtschaftskrise bezogen hat und somit einen generellen Zustand).

Beitrag Nr. 96   |  Autor: Peter021Stadt / Stadtteil:
Innsbruck
   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 15:37
    —
Ein öffentlicher Verkehrsanschluss ins Überetsch ist immer Thema zwinkern Man will ja nicht immer das Radl nehmen müssen, um "Bahnatmossphäre" im Überetsch einhauchen zu können. Man wird in Zukunft sehen, welcher Verkehrsträger die Ehre haben wird, die nicht unbeachtlichen Verkehrsströme aus dem Überetsch teilweise übernehmen zu können...

edit Ergänzung:

Deine Worte Steph: Mein letzter Stand ist: "Brauch ma net, habm koa Geld." ....

Das entlockte mir ein leichtes Schmunzeln... Oder glaubst Du, dass sich die Südtiroler Flirts u.a. Entwicklungen im Öffentlichen Verkehr von selbst in Südtirol zahlen... Wenn Du Dich näher mit Südtirol befasst, würdest Du wissen, dass manche Aussage nicht aus dem Sachzwang heraus getätigt wird zwinkern

Zuletzt bearbeitet von Peter021: 20.11.2009 15:40, insgesamt einmal bearbeitet

Beitrag Nr. 97   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 15:40
    —
Solang's kein schleißiger Peoplemover oder sowas wird... was bleibt da noch außer einer Tram? Schiffe fallen wohl aus. Mr. Green - das Original!

Doppelgelenks-Obusse? In der Diktion des oben verlinkten Magazin-Artikels wären das dann "Zweifachziehharmonika-Elektrobusse". Mr. Green - das Original!

Beitrag Nr. 98   |  Autor: Peter021Stadt / Stadtteil:
Innsbruck
   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 16:42
    —
Wie kommst Du denn auf People mover? Der Leitner baut doch Schiffe und Strassenbahnen zwinkern

edit: auf der SVP Seite findet man folgenden Auspruch:

...bekräftigt den Anspruch eines modernen innovativen Bahnkonzeptes für das Überetsch...

Was wäre denn jetzt innovativ und modern und was eine Bahn?

Doppelgelenks-Obusse und Schiffe fallen da einmal sicher raus, bleibt die Frage was denn da innovativ und modern sein kann...

Zuletzt bearbeitet von Peter021: 20.11.2009 16:46, insgesamt einmal bearbeitet

Beitrag Nr. 99   |  Autor: Peter021Stadt / Stadtteil:
Innsbruck
   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 17:13
    —
noch ein interessantes Zitat der von Dir erwähnten links manni:

"...Vor allem muss die Landesregierung das von Ing. Knoflacher erarbeitete Projekt für die Überetscher Bahn ernsthaft und zügig prüfen, und zwar gemeinsam mit den drei betroffenen Gemeinden. Wir wollen nicht, dass es ein einseitiges Gutachten des Landes gibt und dass dieses Projekt dann gegen irgendein nicht näher definiertes innovatives Verkehrsprojekt ausgespielt wird und somit in dieser Legislaturperiode überhaupt nichts mehr passiert.“..."

Anm: das Projekt von Knoflacher sieht eine Strassenbahn, die teilweise (Eppan/Kaltern) auf dem alten Bestandstrasse verkehrt vor. Die Strecke zwischen Eppan und Sigmundskron würde abweichend von der alten Strecke entlang der Strasse im Eigentrasse durch das Warttal führen. In Bozen wäre die Bahn und das wäre ihr grosser Nachteil aufgrund von Platzproblemen bei den Haupteinfallsstrassen im Mischverkehr Richtung Zentrum geführt...
Damit kann man aber gegenüber dem Auto nur teilweise punkten, da man auf den 15 km Trasse, den Vorteil der Eigentrasse zwischen Kaltern und Bozen durch die Mischtrasse in der Stadt verliert...

Daher resultiert(e) die Idee etwas gänzlich innovativem unter Einbezug mehrerer Verkehrsebenen in der Stadt Bozen zwinkern

Beitrag Nr. 100   |  Autor: manniStadt / Stadtteil:
I-Arzl
   |  BeitragErstellt: 20.11.2009 17:15
    —
Peter021 schrieb:

bleibt die Frage was denn da innovativ und modern sein kann...


Hier in Österreich Anhängerbusse auf einer begradigte Schnellstraße mit Tunnelabschnitten.
In Südtirol... eine 3S-Seilbahn? Für die Abdeckung von Spitzenlasten aber eher ungeeignet, oder?

Inntram-Forum -> Tram / Stadtbahn
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter  :| |:
Seite 5 von 9

Output generated using Printer-friendly Topic Mod.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group