Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Seilbahnen Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Einstellung der alten Patscherkofel-Seilbahn  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
475

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #83541 BeitragErstellt: 11.06.2012 10:51
Einstellung der alten Patscherkofel-Seilbahn
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich nehme an, die meisten werden die Ereignisse in den Lokalmedien verfolgt haben.

Eine Erneuerung der Seilbahn würde mehrere Millionen Euro kosten. Im Moment neige ich zu der Meinung, dass die öffentliche Hand das nicht bezahlen sollte und dass die IVB nicht involviert werden sollten - die IVB sind das städtische Verkehrsunternehmen, ihre Aufgabe ist die Sicherung der Mobilität in der Stadt. Die Seilbahn ist ziemlich betriebskostenintensiv und hat, da sie keine besiedelten Gebiete erschließt, keinen öffentlichen Nutzen, der so eine hohe Investition gerechtfertigen würde.
Auch wenn ein Gegenrechnen in solchen Fällen immer problematisch ist: für "mehrere Millionen" könnte man auch der Linie 3 von der Roseggerstraße bis nach Amras einen eigenen Gleiskörper verpassen, was eine wesentlich nachhaltigere Investition wäre und auch den Kernaufgaben der IVB entspräche.

Eine eventuelle Sanierung und Wiedereinbetriebnahme müsste also wieder durch einen Privatbetreiber erfolgen - und falls die Stadt doch in sie investiert, müsste die Seilbahn dann auch einen entsprechenden Nutzen für die Bevölkerung haben, z.B. durch Integration in den VVT, noch besser in die Kernzone, maximaler Fahrpreis also Kernzone + 1 Zone, Gültigkeit normaler Tagestickets, so dass die Benützung leistbar bzw. für Zeitkartenbesitzer schon integriert ist.

Wie seht ihr das?
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 11.06.2012 10:55, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Verschoben: 11.06.2012 10:59 Uhr von manni
Von Sonstige Eisenbahnen nach Seilbahnen
raumplaner
LehrfahrerIn



Alter: 117

Dabei seit:
11.01.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
51

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #83552 BeitragErstellt: 11.06.2012 12:47
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Stadt Innsbruck bzw. die IVB kann sicher kein langfristiger Seilbahnbetreiber sein. Aber bis 2016 wird wohl eine längerfristige Lösung mit dem derzeitigen Betreiber nur schwierig zu finden sein.

Umgekehrt finde ich die Behauptung, dass die PKB ohne öffentlichen Nutzen ist auch ein wenig seltsam. Immerhin wirbt man in Igls bzw. den umliegenden Gemeinden mit dem Wanderangebot zwischen Patscherkofel und Glungezer, Betriebe wie das Patscherkofelhaus und die zig Almen (Boscheben, Patscheralm, Hochmahdalm, Gipfelstube, Lanseralm, Sistranseralm etc.) werden entweder einen gänzlichen Ausfall der Gäste oder zumindest Umsatzeinbrüche verzeichnen. Allein für die Biker (wie mich) ist das Angebot wohl überdimensioniert. Im Sommer und Herbst nutzen auch viele Einheimische die PKB am Wochenende zu einer Wanderung am Zirbenweg, glaube kaum dass die meist älteren Semester statt der Bahn künftig auch den Anstieg auf den Kofel in die Wanderung mitaufnehmen werden zwinkern

Meines Erachtens hätte die Bahn mehr Potential als bislang genutzt wurde. Allein eine niveaufreie Querung der Landesstraße beim Olex könnte im Winter zu einem sprunghaften Ansteigen der Schifahrer ab Talstation PKB führen. Von der Anbindung der Igler an die Talstation ganz zu schweigen...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
475

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #83555 BeitragErstellt: 11.06.2012 12:59
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nur zur Richtugstellung: ich hatte geschrieben, dass diese Seilbahn keinen öffentlichen Nutzen hat, der so eine hohe Investition gerechtfertigen würde. Es ist ein reines Freizeitverkehrsmittel.

Wintersport wird mE langfristig in diesem Gebiet wahrscheinlich gar nicht mehr möglich sein, da es zu tief liegt, deshalb denke ich, dass man sich auf anderes konzentrieren müsste. Die Kappe des Patscherkofel gleicht durch die "Landschaftsmodellierung" einer Mondlandschaft, kahl, zerwühlt und aufgegraben - ich frage mich, ob man hier nicht vielleicht visionärer denken und in die Offensive gehen sollte: ein hochalpiner Museumskomplex mit Planetarium, innovative Unterkünfte, ein Restaurant, eventuell sogar eine exklusive Öko-Wohnanlage, Energieversorgung per Wind- und Sonnenenergie. Das wären Frequenzbringer für die Seilbahn, die das einzige Verkehrsmittel dort hinauf wäre.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
raumplaner
LehrfahrerIn



Alter: 117

Dabei seit:
11.01.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
51

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #83560 BeitragErstellt: 11.06.2012 16:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zitat:
ich hatte geschrieben, dass diese Seilbahn keinen öffentlichen Nutzen hat, der so eine hohe Investition gerechtfertigen würde. Es ist ein reines Freizeitverkehrsmittel.

Freizeit ist kein Argument für den Einsatz öffentlicher Mittel? Seilbahn Seegrube / Haferlekar? Stadien, Bäder etc. kosten ein Vielfaches mehr als die Reperatur der PKB. Wie gesagt, als Aufgabe der öffentlichen Hand sehe ich den Seilbahnbetrieb auch nicht. Aber rein aus privaten Mitteln wird der Betrieb ohne "Inszenierungen" am Berg nicht zu führen sein.

Zitat:
Wintersport wird mE langfristig in diesem Gebiet wahrscheinlich gar nicht mehr möglich sein, da es zu tief liegt

Immerhin höher als die größten Schischaukeln des Landes.

Zitat:
Die Kappe des Patscherkofel gleicht durch die "Landschaftsmodellierung" einer Mondlandschaft, kahl, zerwühlt und aufgegraben

Wo ist sie zerwühlt und aufgegraben? Kahl ist es oberhalb der Baumgrenze bald einmal.

Zitat:
ein hochalpiner Museumskomplex mit Planetarium, innovative Unterkünfte, ein Restaurant, eventuell sogar eine exklusive Öko-Wohnanlage, Energieversorgung per Wind- und Sonnenenergie.

Warum braucht es immer Inszenierungen und "innovative" Ideen (was wird darunter verstanden) um sog. öffentlichen Nutzen zu rechtfertigen. Genügt nicht die Natur an sich - besteht denn wirklich kein öffentliches Interesse am LSG Patscherkofel / Glungezer?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
475

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #83566 BeitragErstellt: 11.06.2012 17:20
Antworten mit Zitat Absenden
 
Stimmt natürlich auch wieder, vielleicht ist meine Einschätzung da falsch, ich habe nur den Eindruck, dass so eine Seilbahn und deren Betrieb doch ein großer Aufwand ist, der einer eher kleinen Anzahl von Personen zu Gute kommt.

Zu den öst. Skigebieten, die tiefer liegen als der Patscherkofel: klar, die haben das gleiche Problem - irgendwann wird es sie nicht mehr geben. Die höchst energieaufwändige künstliche Beschneiung kann's jedenfalls auf Dauer nicht sein.

Und ad "Inszenierungen": ich denke, wenn man mit der entsprechenden ökologischen Sensibilität vorgeht (natürliche Baustoffe, positive Energiebilanz - Anlagen am Patscherkofel versorgen sich selbst + Seilbahn + speisen noch Energie ins Netz ein, Tram statt mIV-Zufahrt zur Seilbahn) würde wenig dagegen sprechen. Die echte und wilde Natur gibt es so stadtnah ohnehin nicht, wer das will, muss in die echte Wildnis - und die findet man in ganz Österreich schon lang nimmer...
Bei der Gelegenheit sei auch an Prachenskys Vision eines Wolkenkratzers am Patscherkofel (wenn ich mich recht entsinne) erinnert. Why not?
Just my two cents. lachen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
ivb tw 87
FahrerIn



Alter: 25

Dabei seit:
19.12.2011


Stadt / Stadtteil:
Fulpmes

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
9

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #83630 BeitragErstellt: 13.06.2012 19:28
Antworten mit Zitat Absenden
 
Aktuelles:
http://www.patscherkofelbahnen.at/de/sommer/aktuelles/news/n_stellungnahme-per-146--betriebszeiten-sommer-2012_343
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Seilbahnen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden


Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 1
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Einstellung der Direktverbindung Ibk ... upwards Sonstige Eisenbahnen 93 09.12.2015 02:24 Letzter Beitrag
Taliesin
Keine neuen Beiträge [Linz] Einstellung der Linie 19a 64er User-Reportagen 6 07.07.2010 13:16 Letzter Beitrag
64er
Keine neuen Beiträge Die Einstellung Niederösterreichische... sLAnZk Sonstige Eisenbahnen 5 12.11.2011 23:17 Letzter Beitrag
Martin
Keine neuen Beiträge Zielfilmänderungen auf den alten Stra... manni Tram / Stadtbahn 28 05.04.2006 16:06 Letzter Beitrag
sLAnZk
Keine neuen Beiträge Die guten alten Zeiten (27.09.2008) Lette User-Reportagen 3 30.11.2009 18:14 Letzter Beitrag
Lette


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com