Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück
Impressum/Datenschutz


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / O-Bus Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Warum den O-Bus wegschmeißen?  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 68

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
235

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6392 BeitragErstellt: 24.12.2004 01:12
Antworten mit Zitat Absenden
 

die überlegung, ob sich eine linie lohnt, ist sehr interessant, wenn ich das richtig verstanden habe, dürfte es eine reihe von linien geben, die ein zuschußbetrieb sind... sich aber lohnen.

mit welchen überlegungen, welchen zahlen wird hier operiert? wie kann ich den o-bus auf der linie a rechnerisch so hinbiegen, daß er sich "rentiert"?






______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 51

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
148

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6396 BeitragErstellt: 24.12.2004 12:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo Johannes,
kleiner Weihnachtsmann-Fan, ha? Weil Du dauernd vom Rentier sprichst... Na, Schmerz beiseite.
"Rentieren", sprich mehr Einnahmen als Ausgaben verursachen tut sich eine ÖPNV-Linie umso mehr, je grösser die Fahrzeugeinheiten sein müssen (können). Das teuerste an der Leistungserstellung ist (wie fast überall) das Personal. Ein Standardbus ist bei super Auslastung mit im Schnitt sagen wir 50 Personen belegt, ein Gelenkbus mit 80, eine 30 m-Tram mit 150, eine 60 m-Doppeltraktion mit 300. Und je mehr Leutl da drin sind, desto höher sind die Einnahmen, und das alles bei gleichen Personalkosten. Die Mehrkosten für eine Tram sind bei optimaler Auslastung geg. einem Gelenkbus nach 7-10 Jahren amortisiert (Personaleinsparung und Lebensdauer). Auch sind die restl. Betriebskosten (Energie, Wartung, etc) umso geringer, je grösser die Fahrzeuge sind. Ich glaube, dass in Ibk nicht einmal der sehr gut ausgelastete O wirklich kostendeckend ist, da der Anteil an Abo-Kunden (Studenten, Schüler) sehr hoch ist und der Pro-Kopf-Erlös hier natürlich geringer ist als bei einem Barzahler.
Ob Obus oder Dieselbus ist meist eine politische Grundsatzentscheidung, rein betriebswirtschaftlich muss ich ganz ehrlich sagen, hat der Obus keine so gravierenden Vorteile, als dass es sich wirklich pekuniär auswirken würde.
Es tut mir auch leid, aber es is leider so.
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Trollifan
PassagierIn





Dabei seit:
18.12.2004




Goldene Weichen des Users:
-1

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6398 BeitragErstellt: 24.12.2004 13:07
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo Heli,auf deinen Beitrag will ich gerne antworten,es stimmt schon was Du sagst,es muß sich der Betrieb,die Fahrzeuge und,und,und amortisieren.Warum wurde zwei Mal !!!! in Innsbruck mit Unterbrechungen der Obus eingestellt und dann nach Jahren wieder eröffnet?
In Landskrona (Schweden) wurde vor einem Jahr ein kleiner Obubetrieb mit nur drei Obusse eröffnet und die Bilanz zeigt positive Zahlen!
walter.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Obusfahrerin
Gast










Deine Goldenen Weichen:
-24

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6401 BeitragErstellt: 24.12.2004 13:43
Antworten mit Zitat Absenden
 
[Der Text dieses Postings wurde auf Wunsch des Users gelöscht]
 
Nach oben
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 51

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
148

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6424 BeitragErstellt: 24.12.2004 15:34
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hi Trollifan:
-Ibk: die Wiedereinführung des Obusses im Jahre 1988 war nur eine Verlegenheitslösung, weil sich die Stadtväter und -mütter nicht trauten, Parkplätze für eine eigene Trasse zu opfern und Kosten für Ersatzparkplätze in Form von Parkhäusern (!) als Kostenfaktor für die Tram eigerechnet wurden. Die Diskussion in Richtung eines elektrischen Verkehrsmittels war allerdings schon so weit vorangeschritten, dass man etwas elektrisches einführen musste, um in den Augen der Öffentlichkeit nicht als Total-Anti-Umwelt dazustehen. Zeitweise wurden sogar so schwachsinnige Ideen wie Batteriebus oder Duobus erwogen. Wenn die damals Cojones gehabt hätten, würden wir schon seit 15 Jahren mit der Tram da runter rauschen. Weiters kommt dazu, dass sich die Frequenzen durch das in weiten Teilen gute Angebot so gesteigert haben, dass man heutzutage auf dieser R
elation eine Tram führen muss, da, wie schon angesprochen, eine wirtschaftlich wesentlich effizientere Betriebsführung erreicht werden kann.

-Landskrona: Der Betrieb hat 35 Fahrer, welche alle auch als Obusfahrer ausgebildet sind und dort eingesetzt werden. Ob der Betrieb dieser isolierten Linie Gewinn abwirft, hängt davon ab, welche Faktoren in die Kostenrechnung einfliessen. Werden die Kosten für die Remise aliquot auf alle Fahrzeuge (also auch auf den Obus) aufgeteilt? Fliessen die Erstellungskosten der Infrastruktur in die Rechnung ein? Gehören die Busse und die Infrastruktur dem Betrieb oder werden diese von der Stadt oder von einer eigenen Betriebsgesellschaft zur Verfügung gestellt? Die EU-Gesetze und Richtlinien haben hier die abenteuerlichsten Konstrukte hervorgebracht. Gerhard kann darüber wahrscheinlich ein nächtelanges Referat halten.
Ich kenne eine Bericht über Landskrona, wonach der Betrieb "bezüglich des Obusses positiv bilanziert". Das heisst aber noch lange nicht, dass man damit im Endeffekt mehr Geld verdient als mit einem Dieselbusbetrieb dieser Linie. "Positiv" kann auch bedeuten, dass die Fahrzeugverfügbarkeit über 90 % liegt, dass das Image positiv ist, dass die Fahrgastzahlen stiegen, usw.

-Schleifstücke: Physikalisch kann ich die Frage warum jetzt Kohle (nicht Kohlefaser) oder nicht sonstwas nicht beantworten, da müsst ich mich in meine Unterlagen vergraben, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass sich in den über 100 Jahren Stromentnahme aus Leitungen diese Lösung einfach als praktikabelste herausgestellt hat und für mich persönlich ist es müssig, darüber zu diskutieren.
lg
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Trollifan
PassagierIn





Dabei seit:
18.12.2004




Goldene Weichen des Users:
-1

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6426 BeitragErstellt: 24.12.2004 15:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Obusse - laut Aussage Herrn Andersson - gehören der Stadt Landskrona die Fahrer
werden allerdings vom Transportunternehmen bezahlt.
Hier der Aufbau der Anlage:
http://www.pege.nu/Lk-tradbuss.htm
walter.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 51

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
148

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6429 BeitragErstellt: 24.12.2004 16:17
Antworten mit Zitat Absenden
 
Na da haben wir schon des Pudels Kern:
Das Transportunternehmen wird natürlich ausgegelichen bis leicht positiv bilanzieren, da die Stadt als Besteller den notwendigen Preis zur Leistungserstellung bezahlen wird (muss). Die Fahrzeuge (das ist jetzt nur eine Vermutung) gehören der Stadt, da ein privates Unternehmen keine Subventionen im ÖV erhalten darf und so teure Gefährte wie ein Trolli könnte sich ein relativ kleiner Betriebszweig nicht leisten.
Aber der Betrieb in seiner Gesamtheit kann nicht kostendeckend sein, vor allem nicht bei einer relativ kurzen Strecke (7-8 min Fahrzeit, das heisst der Anteil der Wendezeit an der gesamten Umlaufzeit ist relativ hoch), geringem Fahrzeugbestand (1 von 3, normalerweise hat man 10 - 15 % des Gesamtbestandes, hier sinds 33%!, also viel gebundenes Kapital) und Anerkennung der Fahrscheine der SJ (Schwed. Staatsbahnen).
Ich weiss, meine Argumentation lässt darauf schliessen, dass ich kein Obusfan bin, stimmt nicht. Nur müssen die Voraussetzungen stimmen (siehe Salzburg, Arnheim, Solingen, Lausanne, Seattle).
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 51

Dabei seit:
04.02.2004




Goldene Weichen des Users:
148

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6431 BeitragErstellt: 24.12.2004 16:41
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nach Ansicht der HP: Kleiner, feiner Betrieb in einer noch kleineren, feineren Stadt (war zwar als Fratz schon mal dort, kann mi aber nimma richtig erinnern, wohingegen ich an Sundsvall 3 Tage später noch sehr lebhafte Erinnerungen hab). Kaum zu glauben, dass in dieser Stadt das wahrscheinlich dunkelste Kapitel österreichischer Sportgeschichte geschrieben wurde (glauben halt einige, vor allem der jetzige Rapid-Trainer).
Heli



 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Trollifan
PassagierIn





Dabei seit:
18.12.2004




Goldene Weichen des Users:
-1

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #6438 BeitragErstellt: 24.12.2004 23:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo Heli,jetzt kann ich Dir erst antworten-Weihnachtsfeier mit Familie und so-ja Österreich hat gegen die Faröer Inseln (ich glaub die schreibt man so???) verloren.Ich hoffe doch der Obusbetrieb nicht!
walter.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 68

Dabei seit:
01.04.2004




Goldene Weichen des Users:
235

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #8555 BeitragErstellt: 04.04.2005 22:33
Antworten mit Zitat Absenden
 

gleichfalls auf der reise am vergangenen wochenende, diesfalls aber auf dem rückwege, hat der sLAnZk in zürich o-busse beobachten können, die dort parallel zu straßenbahnen verkehren. der sLAnZk würde es befürworten, könnte man sich auch in innsbruck zur schweizer lösung der freude und der ästhetik entschließen.





______________________

 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Marcus Lehmann
FahrdienstleiterIn





Dabei seit:
11.05.2004




Goldene Weichen des Users:
-5

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #9506 BeitragErstellt: 22.06.2005 14:10
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich finde es zwar schade, dass der O-bus in innsbruck gehen muss. Aber ist wohl auch besser so. da der Feinsaub eines Busses ja nicht nur von den Abgassen herkommt. sondern viel mehr vom Abrieb bei den gummireifen. von daher wird ein Bus, selbst als O-Bus nie einer Straßenbahn das Wasserreichen können.

Sicherlich vom unterhalt kann ein Bus billiger sein, aber zuwelchen Preis für die Umwelt und die Mitmenschen.


Ein Essener auf reisen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / O-Bus Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 2 von 2
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Warum IL-Kennzeichen? Wolfgang Bus 11 03.07.2004 14:20 Letzter Beitrag
Wolfgang
Keine neuen Beiträge Was, Wo und Warum... (gelöst) Linie R Ratespiele 13 02.04.2008 23:41 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Linksfahren auf der L STB - warum? manni Tram / Stadtbahn 20 08.03.2009 12:17 Letzter Beitrag
Walter4041
Keine neuen Beiträge warum keine methan-busse? Georg22 Bus 7 10.08.2006 11:33 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Warum? [Sehr Leicht] [Gelöst] Meik Ratespiele 5 12.07.2010 10:12 Letzter Beitrag
manni


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com