Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück
Impressum/Datenschutz


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Sonstige Eisenbahnen Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: -1
Thread-Bewertung: 

Thema: ÖBB-Fernverkehr = Reisen wie zu Omas Zeiten  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Walter4041
VerkehrsministerIn



Alter: 20

Dabei seit:
20.08.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
53

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48210 BeitragErstellt: 26.04.2009 18:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
Raphi schrieb:
Es ist dem Fahrgast ziemlich egal was für ein Zug das ist, er fährt wenn er fahren will. punkt aus! Er/Sie will immer angenehm Reisen, egal an welchem Tag, Zeit,...
Es richtet sich halt leider nicht die ganze Welt nach deinen Wünschen, auch wenn du deinem Profil nach "Kaiser" bist. augen rollen

Zitat:
Desweiteren hat nicht jeder die möglichkeit sich den Zug auszusuchen den er benützen will, freiwillig bin ich sicher ned mit diesem Zug gefahren, das kannst mir glauben!

Wenns für dich eh keine andere Reisemöglichkeit gegeben hat (was ich leicht bezweifle wink ), sind trotzdem die Möglichkeiten a.), b.) und c.) aus meinem Vorpost möglich. Als regelmässigen Fahrgast hindert dich auch niemand daran, von einem Freitag bis zum nächsten klüger zu werden.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
870

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48211 BeitragErstellt: 26.04.2009 18:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zu dem Vorschlag mit dem Zug um 18.XX: wenn du nach 23 Uhr in Innsbruck ankommst, ist die Freude nicht groß... dann bist du zwar vielleicht erholt am Hauptbahnhof, kommst dann aber nicht mehr weiter bis nach Hause. Nightliner? Gute Idee. Aber die decken halt vor allem unter der Woche bei weitem nicht die ganze Stadt ab, haben Stundenintervall und sowas wie einen Taktknoten gibt's nicht, die Diskussion hatten wir ja schon an anderer Stelle.

Zum "spontanen Reisen": ist ja schön und gut, aber der Preis dafür ist die Unkalkulierbarkeit der Belegung. Da nehm ich's lieber in Kauf, das Ticket spätestens 24 Stunden vorher mit Platzreservierung im Internet kaufen zu müssen, und habe dafür die Gewissheit, einen Platz zu haben und mich zu diesem auch nicht durchkämpfen zu müssen (alte Waggons mit engen Gängen + dort verweilende Passagiere = regelmäßig vorkommendes ÖBB-Horrorszenario). Außerdem muss ich dazu sagen, dass ich bei Bahnreisen jenseits der 100 km bisher immer noch vorher schon genau wusste, mit welchem Zug ich hin- und wieder zurückfahren will.

Ad Bahnknoten: Jenbach liegt in S-Bahn-Entfernung von Innsbruck. Bahnknoten - naja. Ich kenne die Fahrgastzahlen der Zillertalbahn nicht, aber ob die diesen Begriff rechtfertigt? Gäbe es eine hypothetische Hochgeschwindigkeitsbahn, wäre ich mir nicht sicher, ob die Benefits eines Haltes in Jenbach den Zeitverlust zwischen Innsbruck und Salzburg/Wien rechtfertigen würden.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
870

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48212 BeitragErstellt: 26.04.2009 18:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
Raphi schrieb:
Das mit dem Speisewagen funzt auch ned, da bin ich auch schon mal wärend des essns aufgefordert worden schneller zu essn, damit der platz wieder frei wird.... augen rollen evil


Auf so eine Aufforderung würd ich aber sehr gereizt reagieren... am besten ignorieren.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Mr. X
Admin h.c.



Alter: 93

Dabei seit:
02.12.2005




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
4

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48214 BeitragErstellt: 26.04.2009 18:07
Antworten mit Zitat Absenden
 
@ walter: Naja, das Auto richtet sich schon nach mir...
Außerdem brauchst mich sicha nicht so angehn, du kennst auch nicht die umstände die ich jeden freitag hatte...
Und darum sollte es ja hier gehen, dass man nichts dazulernen muss nur weil die ÖBB zu blöd ist ein gscheites angebot zu machen
 

Zuletzt bearbeitet von Mr. X: 26.04.2009 18:08, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Walter4041
VerkehrsministerIn



Alter: 20

Dabei seit:
20.08.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
53

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48216 BeitragErstellt: 26.04.2009 18:15
Antworten mit Zitat Absenden
 
Raphi schrieb:
@ walter: Naja, das Auto richtet sich schon nach mir...

Dann fahr doch mit dem Auto..augen rollen

Zitat:
Außerdem brauchst mich sicha nicht so angehn, du kennst auch nicht die umstände die ich jeden freitag hatte...
Ich geh dich nicht an, ich finds nur ein bißchen übertrieben, wie du dich aufführst. grübel

Zitat:
Und darum sollte es ja hier gehen, dass man nichts dazulernen muss nur weil die ÖBB zu blöd ist ein gscheites angebot zu machen
Du musst nichts dazulernen, es gibt aber im Leben Vorteile, wenn man fähig ist dazuzulernen - dies beruht in unserer Gesellschaft aber auf Freiwilligkeit. wink

Es wird dir auch sonst nirgends im Leben passieren, daß dir alles zum A.... hingetragen wird. augen rollen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Mr. X
Admin h.c.



Alter: 93

Dabei seit:
02.12.2005




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
4

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48217 BeitragErstellt: 26.04.2009 18:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
@ walter: 1: Es fahren auch viele deshalb mit dem Auto wink
2: wie führ ich mich auf? wie einer der zu viel zu beanstanden hat? grübel
3: Da hab ich ja auch ned von mir gesprochen, es gibt halt auch Leute die nicht regelmäßig mit der Eisenbahn fahren, und es einmal tun, danach ganz einfach nie wieder...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
870

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48220 BeitragErstellt: 26.04.2009 18:23
Antworten mit Zitat Absenden
 
Gemach, gemach. Begeben wir uns wieder über auf die sachliche Ebene.

Essenz meines Standpunktes: es ist nicht möglich, mit den ÖBB im Fernverkehr ohne die Anwendung diverser Tricks so zu reisen, dass die Reise auch angenehm ist. Es ist überhaupt nicht möglich, mit dem ÖBB-Fernverkehr schneller als mit dem Auto von Innsbruck nach Wien zu reisen.

Ich zumindest habe das nach diversen Erlebnissen entnervt aufgegeben und versuche es seitdem zu vermeiden. Andere sind aber leider gezwungen, dieses System weiterhin zu nutzen.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Tw75
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 41

Dabei seit:
05.12.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
3

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48233 BeitragErstellt: 26.04.2009 20:35
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zitat:
Ad Bahnknoten: Jenbach liegt in S-Bahn-Entfernung von Innsbruck. Bahnknoten - naja. Ich kenne die Fahrgastzahlen der Zillertalbahn nicht, aber ob die diesen Begriff rechtfertigt? Gäbe es eine hypothetische Hochgeschwindigkeitsbahn, wäre ich mir nicht sicher, ob die Benefits eines Haltes in Jenbach den Zeitverlust zwischen Innsbruck und Salzburg/Wien rechtfertigen würden.


Ja, eine einstündlich verkehrende "S-Bahn"... - Es gibt nunmal keine Hochgeschwindigkeitsbahn und auch kein anderes Angebot. Im Falle einer unmittelbar vor- oder nachher verkehrender IC-Verbindung ließe sich der Halt in Jenbach (wie auch in Kufstein) durchaus Sparen (so wie z.B. auf der Strecke Wien - Salzburg, wo der IC eine Sammlerfunktion - quasi als Entschädigung fürs Nichthalten in Amstetten, St. Valentin, Attnang-Puchheim und Vöcklabruck einnimmt). Grundsätzlich kann aber gesagt werden, dass dem "schnellen" Verkehr (EC, IC, früher Ex bzw. D-Zug) im Inntal immer schon die jetzige Funktion als "Nah- bis Mittelnahverker" zukam. Vorallem bei Zügen aus/nach "Schörmany" wäre die Streichung des Haltes in Jenbach mE fatal.

Zitat:
Zu dem Vorschlag mit dem Zug um 18.XX: wenn du nach 23 Uhr in Innsbruck ankommst, ist die Freude nicht groß... dann bist du zwar vielleicht erholt am Hauptbahnhof, kommst dann aber nicht mehr weiter bis nach Hause. Nightliner? Gute Idee. Aber die decken halt vor allem unter der Woche bei weitem nicht die ganze Stadt ab, haben Stundenintervall und sowas wie einen Taktknoten gibt's nicht, die Diskussion hatten wir ja schon an anderer Stelle.


Naja, dann muß man eben abwägen, außerdem verkehrt auch nach 23:00 noch etwas, z.B. der D/E um 23:16, der 4er um 23:46...

Zitat:
Da nehm ich's lieber in Kauf, das Ticket spätestens 24 Stunden vorher mit Platzreservierung im Internet kaufen zu müssen, und habe dafür die Gewissheit, einen Platz zu haben und mich zu diesem auch nicht durchkämpfen zu müssen (alte Waggons mit engen Gängen + dort verweilende Passagiere = regelmäßig vorkommendes ÖBB-Horrorszenario). Außerdem muss ich dazu sagen, dass ich bei Bahnreisen jenseits der 100 km bisher immer noch vorher schon genau wusste, mit welchem Zug ich hin- und wieder zurückfahren will.


Andere Menschen, andere Sitten. Hatte bisweilen solche Probleme nie und bin auch nicht derjenige, der alle heiligen Zeiten mal mit dem Zug fährt. Ich mach das meist eher spontan, wieso sollte ich mich irgendwo abstressen, wenns mir gefällt (z.B. wenn ich eine Fototour mache), dann bleib ich eben länger.

@Raphi
Wenn die meisten Reisenden "e nur nach Linz oder Salburg" wollen, wieso nimmst du dann nicht deren Sitzplatz ein. Wenn man etwas erreichen will, dann muss man sich eben auf die Hinterfüßte stellen. Bei deiner unbegründeten, infantilen Nörgelei kann ich dies nicht erkennen, es geht dir einzig und allein etwas chronisch schlechtzureden. Basta.

Zitat:
Essenz meines Standpunktes: es ist nicht möglich, mit den ÖBB im Fernverkehr ohne die Anwendung diverser Tricks so zu reisen, dass die Reise auch angenehm ist. Es ist überhaupt nicht möglich, mit dem ÖBB-Fernverkehr schneller als mit dem Auto von Innsbruck nach Wien zu reisen.


ad1: Wenn man es sich unangenehm redet, dann ists eben auch unangenehm. Wenn Majestät unbeding alleine im Wagen reisen will, so möge sie sich eben die kaiserlich-königlichen Hofsalonwagen anmieten. Mr. Green - das Original!

ad2: Dies mag zwar - ohne Stau - zutreffen, aber es hat auch der "Zeitgewinn im Zeitverlust" berücksichtigt zu werden. Man kommt einfach wesentlich erholter (zumindest als Fahrer) an, kann nebenbei arbeiten, entspannt essen, relaxen, lesen, flirten, dösen...

Zitat:
Andere sind aber leider gezwungen, dieses System weiterhin zu nutzen.


Ich empfinde eine Zugfahrt nicht als Zwang. Im Gegenteil, ich reise gerne mit dem Zug, Nahverkehrsfahrten sehe ich neutral.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Mr. X
Admin h.c.



Alter: 93

Dabei seit:
02.12.2005




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
4

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48234 BeitragErstellt: 26.04.2009 20:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich glaub eher dass du dass alles etwas falsch verstehst... Es wird nicht das System Eisenbahn kritisiert, sondern die Eisenbahngesellschaften. Von wegen Kaiser-königlicher blabla...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Tw75
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 41

Dabei seit:
05.12.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
3

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #48235 BeitragErstellt: 26.04.2009 21:01
Antworten mit Zitat Absenden
 
Raphi schrieb:
Ich glaub eher dass du dass alles etwas falsch verstehst... Es wird nicht das System Eisenbahn kritisiert, sondern die Eisenbahngesellschaften. Von wegen Kaiser-königlicher blabla...


Jaja, wieso sollte ich? - Ich konnte im Gegensatz zu dir wenigstens meine Standpunkte darlegen, bei dir ists nur pure, sinnlose Nörgelei. Der Vollständigkeit halber nochmals: Ich bezog meine Ausführungen auf mehrere Beiträge und nicht nur auf deinen.

Zitat:
Von wegen Kaiser-königlicher blabla..

Was willst du mit solchen - einem Stumpfgleis ähnlichen - Ausführungen? - Geht dir langsam die Puste aus oder wie?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
870

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #48238 BeitragErstellt: 26.04.2009 22:17
Antworten mit Zitat Absenden
 
Tw75 schrieb:

ad1: Wenn man es sich unangenehm redet, dann ists eben auch unangenehm. Wenn Majestät unbeding alleine im Wagen reisen will, so möge sie sich eben die kaiserlich-königlichen Hofsalonwagen anmieten. Mr. Green - das Original!


Wenn ich als Kunde es als unangenehm empfinde, dann sind Versuche, die Unannehmlichkeiten auszublenden, schon gescheitert.

Desweiteren: sorry, aber auf dieses Diskussionsniveau begebe ich mich nicht. Ich glaube nicht, dass ich majestätische Ansprüche erhebe, wenn ich in einem Fernverkehrsmittel gern einen ruhigen, sauberen Sitzplatz in einem zeitgemäßen Transportgefäß möchte, das nicht überfüllt ist. Wohlgemerkt: im Fernverkehr, wo man's mehrere Stunden aushalten muss. Im Nahverkehr finde ich allenfalls Handyterror und sonstige absichtliche Lärmerregung inakzeptabel, mit allem anderen muss mensch sich einfach abfinden, es dauert ja nicht lang bis man wieder draußen ist.

Raphi hat, finde ich, nur seinen, auch auf Erfahrungen basierenden, Standpunkt dargelegt, und ich kann seine Sicht der Dinge nachvollziehen; als wir zum Beispiel bei seiner letzten Rückreise aus Wien telefonierten, konnte ich ihn kaum verstehen, weil ein Mitreisender im Hintergrund permanent herumbrüllte (fehlender Ordnungsdienst / Zugbegleiter).

Ad S-Bahn: die Anbindung von Jenbach müsste natürlich verbessert werden, wenn dort keine Fernzüge mehr halten würden.

Ich lese aus einigen der verteidigenden Statements halt doch auch eine gewisse Pufferküsserschaft heraus, die nicht unbedingt immer für Objektivität sorgt, die ich aber als jemand, den Eisenbahn grundsätzlich nicht interessiert, nicht teilen kann. Deswegen auch die mehrfachen Hinweise auf meine "Kundensicht der Dinge".
Teilen kann ich sie also nicht, aber verstehen, denn bei Nahverkehrsthemen reagiere ich ja ähnlich. Unsere Straßenbahn beispielsweise ist abgesehen von den neuen Fahrzeugen mies, trotzdem verteidige ich sie, in der Hoffnung, dass sie mal besser wird. Es ist klar, dass jemand Missstände in einem System leichter tolerieren kann, wenn ihn das System selbst interessiert.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Zuletzt bearbeitet von manni: 26.04.2009 22:29, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Tw75
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 41

Dabei seit:
05.12.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
3

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48241 BeitragErstellt: 26.04.2009 23:16
Antworten mit Zitat Absenden
 
Guten Abend!

Zitat:
Desweiteren: sorry, aber auf dieses Diskussionsniveau begebe ich mich nicht.


Sorry, aber wußte nicht, dass die Verwendung von Mr. Green einem gewissen Ironiefaktor ausschließt...

Zitat:
Ich glaube nicht, dass ich majestätische Ansprüche erhebe, wenn ich in einem Fernverkehrsmittel gern einen ruhigen, sauberen Sitzplatz in einem zeitgemäßen Transportgefäß möchte, das nicht überfüllt ist.


...und das wird einem bei den ÖBB nie geboten. Auf die Kritik am FV-Wagenmaterial möchte ich nicht näher kommentieren, ich finde die upgegradeten FV-Wagen jedenfalls komfortabel. Die Sauberkeit ist bei der Abfahrt sichergestellt, auf einer langen Zugfahrt kann natürlich der ein oder andere Krümel am Boden liegen, sich darüber zu Ärgern ist Spießerei. Selbiges gilt für die Ruhe, wenn man darauf herumreitet, dann darf man nicht mehr in die Öffentlichkeit gehen, sondern muss sich im hauseigenen Panikroom einschließen.

Zitat:
Raphi hat, finde ich, nur seinen, auch auf Erfahrungen basierenden, Standpunkt dargelegt, und ich kann seine Sicht der Dinge nachvollziehen


Gut, für mich ists dennoch nur Nörgelei, zumal genügend Abhilfetips gegeben wurden. Vll. kannst dir auch du mal diese Tips zu Gemüte führen.

Zitat:
Ich lese aus einigen der verteidigenden Statements halt doch auch eine gewisse Pufferküsserschaft heraus, die nicht unbedingt immer für Objektivität sorgt, die ich aber als jemand, den Eisenbahn grundsätzlich nicht interessiert, nicht teilen kann. Deswegen auch die mehrfachen Hinweise auf meine "Kundensicht der Dinge".
Teilen kann ich sie also nicht, aber verstehen, denn bei Nahverkehrsthemen reagiere ich ja ähnlich. Unsere Straßenbahn beispielsweise ist abgesehen von den neuen Fahrzeugen mies, trotzdem verteidige ich sie, in der Hoffnung, dass sie mal besser wird. Es ist klar, dass jemand Missstände in einem System leichter tolerieren kann, wenn ihn das System selbst interessiert.


Zugegebenermaßen, eine Symphatie zur Eisenbahn hab ich schon, die sich darin zeigt, dass ich nicht alles so eng sieht, wenn mal was nicht so hinhaut. Ich reise gerne mir der Bahn und Interesse ist - wie festgestellt wurde auch da.

In gleichem Umfang kann ich aber auch bei der eine Abneigung attestieren.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
870

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48245 BeitragErstellt: 27.04.2009 00:20
Antworten mit Zitat Absenden
 
Mr. Green ist manchmal ein zu schwaches Mittel, diesfalls hatte ich das Gefühl, dass das trotz dem Grünen nicht nur im Spaß gemeint war.

Ich reg' mich sicher nicht über Krümel auf - was ich in Zügen der ÖBB häufig vorfand, ging weit über ein paar Krümel hinaus. Es ist im Zug jedenfalls - subjektiv (weil ich mich nicht an jede einzelne Verschmutzung erinnern kann) - generell dreckiger als in jedem Billigflieger.

Zitat:

Selbiges gilt für die Ruhe, wenn man darauf herumreitet, dann darf man nicht mehr in die Öffentlichkeit gehen, sondern muss sich im hauseigenen Panikroom einschließen.


Ich denke da grade an die ÖBB-Werbung, die es vor einiger Zeit gab, wo genau diese nicht existente Ruhe und der nicht existente Komfort beworben wurden. Die Wahrheit schaut halt meistens leider etwas anders aus. Wenn ein Produkt mit bestimmten Hauptmerkmalen beworben wird, erwarte ich mir eigentlich, dass es diese auch aufweist.

Ich schreibe das alles ja nicht, weil ich spontan beschlossen habe, jetzt ÖBB-Fernverkehrs-Gegner zu sein; das ist die Summe von ungefähr 25 Jahren Eigenerfahrung und einiger besonders übler Erlebnisse in letzter Zeit, die gewissermaßen das Fass zum Überlaufen brachten, gepaart mit der Erkenntnis, dass die ÖBB wohl niemals ein echtes Hochgeschwindigkeitsnetz errichten werden, sondern immer nur faule Kompromisse basteln.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
SLICKIBK2
FahrdienstleiterIn



Alter: 45

Dabei seit:
19.11.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Pradl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
11

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48256 BeitragErstellt: 27.04.2009 07:59
Antworten mit Zitat Absenden
 
Prinzipiell kann ich keiner der oben beschriebenen Erfahrungen bestätigen. Derzeit sitze ich 1 bis 2 mal die Woche im Zug, nach Wien mindestens alle 2 Woche (auch für Tagestrips 05:02 ab Innsbruck - 23:00 Ankunft Innsbruck).

Größtenteils ist bekannt welche Züge die Problme machen. Dann ist eine Reservierung bzw. ein früheres einsteigen notwendig. Aber das ist das selbe wie in der Früh der Schülerverkehr in der Stadt! Auch da kann ich mich nicht in der Straßenbahn hinsetzen und wenn doch muss ich froh sein, wenn mir niemand auf den Füßen herumtrampelt!

Was soll die ÖBB machen? Jeden Zug mit 20 Waggons (=520m) bespannen damit dann zu 90% aller Zeiten eine Auslastung von max. 30% erzielt wird bei zumindest doppeltem Personal-, Triebfahrzeugeinsatz?

Die Fahrkarte ist und bleibt nur eine Beförderungsberechtigungskarte! Wer einen sicheren Sitzplatz haben will muss reservieren.

@ Railjet: Alle Wagen für den Railjet wurden neu gebaut - fragt die Jungs bei Siemens oder Molinari Engineering in Jenbach (ex Integralverkehrstechnik).

Die Bahn ist nicht so schlecht wie Sie dargestellt wird! Der Fehler ist, dass die Bahn immer mehr mit dem Flugzeug verglichen wird, welches meiner Meinung nach kein Massenverkehrsmittel ist.
 

Bombardier - Fehler mit System!

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
870

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48259 BeitragErstellt: 27.04.2009 09:20
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich finde diese wiederholten Vergleiche Fernverkehr - Stadtverkehr nicht sehr passend, weil bei beiden Verkehrsarten unterschiedliche Kriterien anzulegen sind. Im Stadtverkehr ist es tatsächlich unvermeidbar, dass Passagiere keinen Sitzplatz bekommen. Es ist aber auch kein Problem, weil die Fahrzeiten nicht lang sind. Eine halbe Stunde kann jeder stehen.
Im Fernverkehr hingegen muss man ggf. stundenlang stehen, was sich durch Reservierungspflicht vermeiden ließe (die Situation mit den plötzlich zugestiegenen Schulklassen träte dadurch gar nicht erst ein - für diese gäbe es entweder einen eigenen reservierten Waggon, oder sie könnten gar nicht erst mitfahren). Natürlich dürfte eine Überbuchung nicht möglich sein, aber der Kauf freier Plätze bis zum Schluss.

Das Flugzeug ist, denke ich, heutzutage absolut als Massenverkehrsmittel zu sehen. Ein "Massenverkehrsmittel" definiert sich ja auch über den Preis, und der ist inzwischen teils mit den anderen Verkehrsträgern gleichgezogen. Insofern darf IMO die Bahn schon mit dem Flugzeug verglichen werden, auch in puncto Sauberkeit und Service.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Zuletzt bearbeitet von manni: 27.04.2009 09:22, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
SLICKIBK2
FahrdienstleiterIn



Alter: 45

Dabei seit:
19.11.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Pradl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
11

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48265 BeitragErstellt: 27.04.2009 09:50
Antworten mit Zitat Absenden
 
Warum ist das Flugzeug für mich kein Massentransportmittel:

1. Ein Flug muss gebucht werden für einen bestimmten Tag und eine gewisse Uhrzeit. Wenn ich was die Zeit angeht flexibel sein will sind die Preise für den Flug höher und ich bin auf die Anzahl der freien Plätze angewiesen.
Ein Bahnticket gilt für jeden Zug der im Geltungszeitraum des Tickets verkehrt.

2. In den Zug steige ich unbehelligt.
Beim fliegen muss ich mich durch eine Sicherheitskontrolle zwängen, muss meinen Koffer einchecken (sofern er größer ist als die Handgepäcksbestimmungen), mein Gepäck ist Gewichtsmäßig limitiert und ich darf keine Getränke mit ins Flugzeug nehmen.
 

Bombardier - Fehler mit System!

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
SLICKIBK2
FahrdienstleiterIn



Alter: 45

Dabei seit:
19.11.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Pradl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
11

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48269 BeitragErstellt: 27.04.2009 10:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
Auch der Vergleich mit dem städtischen Nahverkehr ist für mich zulässig.

Für beide Betreiber stellen sich die gleichen Probleme:
1. Fahrzeugauslastung
2. Personaleinsatz
3. Wartungsintervalle
4. Trassenmanagement

Es macht wenig Sinn für einzelne Verkehrsspitzen die doppelte Anzahl an Fahrzeugen bereitzuhalten. Im Falle der ÖBB würden die Fahrzeuge dann von Montag Mittag bis Freitag Mittag und von Freitag Nacht bis Montag Früh sinnlos in der Gegend herumstehen - sofern man sie nicht in fixen Garnituren sinnlos und leer quer durch Österreich spazieren fährt (Energie- und Personalpolitisch ein Wahnsinn). Die Garnitueren sind für die mittlere Durchschnittsauslastung ausgelegt - nicht für den Spitzenverkehr. Genauso plant auch die IVB. Das wird nicht zum Kundenärgern gemacht, sondern weil es ökonomisch sinnvoll ist.

Das Trassenmanagment gleicht bei beiden, weil die vorhandenen Strecken nur eine gewisse Anzahl von gleichzeitigen Fahrten zulässt. Im Fall der Vollbahn kommt noch das Vorhandensein von Güterverkehr sowie Privatbahnen erschwerend hinzu. Das erstellen eines Fahrplans ist beinahe schon eine eigene mathematische Wissenschaft.

Es stimmt, im Fernverkehr gibt es längere Strecken und damit verbunden auch längere Reisezeiten. Aber auch hier gibt es Mittel und Wege einen Sitzplatz zu bekommen mit minimalen Einschränkungen der flexibilität (Reservierung, früher beim Zug sein, Verzicht auf das Einzelabteil...).

Daher Manni denke ich mir, dass Du mit verschiedenerlei Maß anlegst. Was für die IVB ökonomisch in Ordnung ist, ist wenn es die ÖBB ebenso macht schlecht?
 

Bombardier - Fehler mit System!

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
870

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48273 BeitragErstellt: 27.04.2009 10:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Prinzipiell hast du Recht, slick, aber ich denke, man kann Nahverkehr und Fernverkehr nicht 1:1 vergleichen.
Stehplätze sind im Fernverkehr IMO nicht akzeptabel. Man kann es Fahrgästen nicht zumuten, stundenlang zu stehen oder am Boden zu sitzen oder alternativ einen Aufpreis für Sitzplatzreservierung zu zahlen.
Deshalb wäre ich für Reservierungspflicht bzw. automatische Platzreservierung beim Ticketkauf. Sind die Sitzplatztickets ausverkauft, könnte man ggf. auch nur noch billigere "Lastminute-Stehplatztickets" verkaufen - da wissen die Fahrgäste dann wenigstens, worauf sie sich einlassen, und haben eine Art finanzielle Entschädigung.
Ist halt meine Vorstellung.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
SLICKIBK2
FahrdienstleiterIn



Alter: 45

Dabei seit:
19.11.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Pradl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
11

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48274 BeitragErstellt: 27.04.2009 10:48
Antworten mit Zitat Absenden
 
Im Prinzip funktioniert das eh schon wie Du Dir das vorstellst:

Fahrkarte + Reservierung (=+3 Euro mehr) und Du hast einen fixen Sitzplatz.

Fahrkarte alleine und Du wirst befördert (wenn Platz ist auch auf einem Sitzplatz).
 

Bombardier - Fehler mit System!

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Tw75
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 41

Dabei seit:
05.12.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
3

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #48275 BeitragErstellt: 27.04.2009 11:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Im Fernverkehr hingegen muss man ggf. stundenlang stehen, was sich durch Reservierungspflicht vermeiden ließe (die Situation mit den plötzlich zugestiegenen Schulklassen träte dadurch gar nicht erst ein - für diese gäbe es entweder einen eigenen reservierten Waggon, oder sie könnten gar nicht erst mitfahren). Natürlich dürfte eine Überbuchung nicht möglich sein, aber der Kauf freier Plätze bis zum Schluss.


Nein, weil das führt dann wieder zu einer Einschränkung der Flexibilität, die die Bahn gegenüber dem Flugzeug aufweist.

Im Hinblick auf Schulklassen ist es meist so, dass schon reserviert wird, stell dir vor, wie unbequem es erst für die die Aufsichtspflicht Innehabenden ist, wenn die Klasse verteilt ist. Da die Schulklasse in Jb ausstieg und vermutlich auch dort einstieg und da kein Zug ab Jb abfährt auch (vermutlich) vorausschauend reserviert wurde. Raphi konnte ja auch nicht sagen, ob der Zug verstärkt war...

Zitat:
Ich denke da grade an die ÖBB-Werbung, die es vor einiger Zeit gab, wo genau diese nicht existente Ruhe und der nicht existente Komfort beworben wurden. Die Wahrheit schaut halt meistens leider etwas anders aus. Wenn ein Produkt mit bestimmten Hauptmerkmalen beworben wird, erwarte ich mir eigentlich, dass es diese auch aufweist.


Genau, die Fertigprodukte sehen zubereitet so aus wie auf der Packung, das Waschmittel wäscht so gut wie es beworben wurde... wink

Zitat:
dass die ÖBB wohl niemals ein echtes Hochgeschwindigkeitsnetz errichten werden


Nochmals die Frage, braucht Österreich das bzw. würden die Kosten dafür in vertretbarer Zeit gedeckt werden?

Zitat:
Derzeit sitze ich 1 bis 2 mal die Woche im Zug, nach Wien mindestens alle 2 Woche (auch für Tagestrips 05:02 ab Innsbruck - 23:00 Ankunft Innsbruck).


...und bei dieser Kombination (EC 43 - IC 762) ist einem mit hoher Wahrscheinlichkeit ein 6er-Abteil für sich allein sicher. lachen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Sonstige Eisenbahnen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: -1
Thread-Bewertung: 
Seite 3 von 9
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Innsbrucker Obusse auf Reisen Trollifan O-Bus 26 21.12.2004 20:40 Letzter Beitrag
Gast
Keine neuen Beiträge Dunkle Zeiten Martin Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 2 08.01.2010 20:55 Letzter Beitrag
Schienenschraube
Keine neuen Beiträge Netzüberbelastung in früheren Zeiten manni Tram / Stadtbahn 1 13.12.2008 14:41 Letzter Beitrag
sLAnZk
Keine neuen Beiträge Aktuelle Probleme der IVB in Zeiten v... M1824 IVB / VVT allgemeine Diskussion 9 12.06.2020 10:06 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Die guten alten Zeiten (27.09.2008) Lette User-Reportagen 3 30.11.2009 18:14 Letzter Beitrag
Lette


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com