Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück
Impressum/Datenschutz


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 1
Thread-Bewertung: 

Thema: Betriebskonzept der Linien 2 und 5  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 50, 51, 52  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
lech
Forums-Administrator



Alter: 54

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
289

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #117287 BeitragErstellt: 27.01.2023 20:11
Antworten mit Zitat Absenden
 
Für mich ist das grüne Licht vor allem die Info ob schon gedrückt ist, vor allem wenn ich ausser Reichweite eines Haltewunsch-Knopfs sitze und die Gefahr besteht dass gar nicht gehalten wird.
Die falsche Seite ist relativ akademisch, die Ansage "Ausstieg links" kommt ja normalerweise richtig ("Ausstieg rechts" wäre auf diesen Linien evtl. auch manchmal hilfreich).

Vielleicht wäre auch ein Workaround möglich dass einfach immer beide Seiten leuchten, aber das verwirrt die Leute wahrscheinlich auch.
Wobei, die meisten kapieren's glaub' ich eh nicht, und drücken in der Pause zwischen Halt und Freigabe sinnlos 10mal die Türtaste.

Anschlussinfos auf den Infoscreens wären cool, aber was zählt da noch als Umstiegsstation? Siehe kürzliche Diskussion zu Hs. Klinik und Landesmuseum/Meinhardstr. und die langen Umstiegswege am Sillpark zwischen F und Rest zwinkern
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 54

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
666

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #117288 BeitragErstellt: 27.01.2023 22:10
Antworten mit Zitat Absenden
 
naja gruppieren kann man das wohl schon, was zusammen gehört an haltestellen, klappt ja in anderen städten auch.. und sonst schlimmstenfalls das mit dem gleichen namen....
ja im normalfall schau ich auch ob die grüne laterne leuchtet, die geht mir auf den überlandbussen bzw bei der ersten tür auch ab und an ab, besonders weils dort weit zum laufen ist, wenn der druckknopf mal nicht funktioniert hat...
sonst gäbe es aber noch den gelben STOP streifen im infoscreen, wobei das auch wenig hilft, wenn der grad bootet oder die konsole anzeigt. wäre mal interessant das zu hinterfragen wie das normale fahrgäste wahrnehmen, die jetzt nicht sich mehr mit dem system ÖV auseinandergesetzt haben...
an sich bin ich ein freund der grünen laterne, nur ob sie die breitenwirkung hat, ist sicher zu hinterfragen..
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Stefan97
TeamleiterIn



Alter: 27

Dabei seit:
18.01.2019


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
64

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #119425 BeitragErstellt: 17.01.2024 12:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Gestern Abend zum ersten Mal seit Ewigkeiten mal wieder mit der Tram gefahren. Meine Öffi-Fahrten in Ibk beschränken sich normal auf einmal die Woche Cineplexx-Technik und zurück. Bin mit der 5er Technik-Triumphpforte gefahren. Ich muss sagen, dass ich negativ überrascht wurde durch zwei Dinge:
1. Die Tram ist gefühlt höchstens 30 gefahren, die Autos haben uns locker überholt.
2. Bis auf zwei Ampeln war alle rot. Die Ausnahmen waren Anichstr/Bürgerstr und Einfahrt Triumphpforte. An der Hst. Lohbachsiedlung West standen wir circa 1 Minute vor der roten Ampel bis diese endlich grün wurde.
Ergebnis: Bis zur Hst. Triumphpforte hatte die 5er 6 Minuten Verspätung.
Ich hoffe, dass meine Fahrt eine Ausnahme war und es normal besser läuft.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Hager
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 68

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
340

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119426 BeitragErstellt: 17.01.2024 13:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
Diese Kritik bekomme ich von meinem Sohn, Student an der Technik, immer wieder zu hören. Das scheint vor allem die Höttinger Au und den Bereich Lohbachsiedlung zu betreffen.
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 54

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
289

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119427 BeitragErstellt: 17.01.2024 14:41
Antworten mit Zitat Absenden
 
Man kann doch auf einer 3 km langen Geraden nicht schneller als 20 km/h fahren ...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
418
TeamleiterIn



Alter: 53

Dabei seit:
01.06.2021




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
58

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119428 BeitragErstellt: 17.01.2024 15:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
lech schrieb:
Man kann doch auf einer 3 km langen Geraden nicht schneller als 20 km/h fahren ...


Wie wir seit 1824 (Eisenbahn Liverpool - Manchester) wissen: Das Fahren schneller als Kutschengeschwindigkeit führt zum Wahnsinn.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Tramtiger
VerkehrsministerIn



Alter: 124

Dabei seit:
29.03.2004


Stadt / Stadtteil:
IBK - Amras

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
175

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119429 BeitragErstellt: 17.01.2024 17:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zumindest bei den Fahrgästen zwinkern
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Stefan97
TeamleiterIn



Alter: 27

Dabei seit:
18.01.2019


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
64

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119436 BeitragErstellt: 18.01.2024 23:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hager schrieb:
Diese Kritik bekomme ich von meinem Sohn, Student an der Technik, immer wieder zu hören. Das scheint vor allem die Höttinger Au und den Bereich Lohbachsiedlung zu betreffen.

Der T steht auch öfters länger an der Lohbachsiedlung, wobei Ri. Technik die Wartezeit länger ist.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
raumplaner
TeamleiterIn



Alter: 123

Dabei seit:
11.01.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
117

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119437 BeitragErstellt: 19.01.2024 09:48
Antworten mit Zitat Absenden
 
Stefan97 schrieb:
Der T steht auch öfters länger an der Lohbachsiedlung, wobei Ri. Technik die Wartezeit länger ist.


2024 wird sich die Situation in diesem Abschnitt nicht verbessern, im Gegenteil. Von März bis November ist die Kranebitter Allee vom Fischerhäuslweg bis zum Kreisverkehr Technikerstraße Großbaustelle, der Verkehr wird über die Nebenfahrbahn bzw. die Technikerstraße geführt. Die Öffi-Spur bleibt grundsätzlich unberührt, aber im Kreuzungsbereich mit der Technikerstraße bzw. dort selbst wird es zu Verzögerungen kommen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 54

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
666

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119438 BeitragErstellt: 19.01.2024 18:38
Antworten mit Zitat Absenden
 
seit 3 wochen sind die ampeln auch für den IV anscheinend nicht mehr ganz so prickelnd geschalten... seit dem fällt mir das auch auf anderen linien auf und ich höre es auch von vielen seiten...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
902

Goldene Weichen des Postings:
2

Posting-Bewertung:
Beitrag #119472 BeitragErstellt: 28.01.2024 01:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
raumplaner schrieb:
Die Öffi-Spur bleibt grundsätzlich unberührt, aber im Kreuzungsbereich mit der Technikerstraße bzw. dort selbst wird es zu Verzögerungen kommen.


Dass die ÖV-Trasse unberührt bleibt, wird auch gut sein, denn alles andere wäre verkehrspolitisch absolut nicht akzeptabel. Es gab nämlich allen Ernstes anfangs auch Bestrebungen, den MIV dort auf die ÖV-Trasse zu leiten. Gewisse Kräfte scheinen immer noch zu glauben, dass ÖV-Trassen eigentlich eh nur sowas wie Reserveflächen für den MIV sind. oops
Es gibt nun dort die politische Vorgabe, dass die Tram vollständig unbeeinträchtigt zu bleiben hat und dafür entsprechende Lösungen zu finden sind. Das gilt auch für den Kreuzungskomplex Vögelebichl.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 54

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
666

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #119476 BeitragErstellt: 28.01.2024 11:13
Antworten mit Zitat Absenden
 
da erinner ich mich an zwei ÖV spuren in der höttinger au, die nicht ganz so sinnlos waren...
man sollte generell mal wieder auch als stadt eine awareness kampagne schaffen, dass ÖV trassen dem IV zugute kommen, indem weniger autos am weg sind, wenn mehr leute mit ÖV fahren, und die die fahren müssen, damit schneller in die stadt kommen... klingt doof, ist aber so..
plus dass es halt auch einige nette gib acht themen geben täte, wie man soll die StVO können... neulich grad am hbf vor mich hingeschmunzelt.. doppeltraktion fährt am hbf ein, und dichter fußgänger verkehr über die stubaier weiche.. die gesamte kreuzung BruS war dicht... und das 2 ampelphasen lange, weil die strab nicht weiter gekommen ist.. hier stellt sich die stadt selbst wieder das haxal, wenn der ÖV nicht bevorrangt wird.
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
IVB-Opfer
LehrfahrerIn



Alter: 73

Dabei seit:
02.02.2019


Stadt / Stadtteil:
Saggen

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
63

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119481 BeitragErstellt: 29.01.2024 09:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:
seit 3 wochen sind die ampeln auch für den IV anscheinend nicht mehr ganz so prickelnd geschalten... seit dem fällt mir das auch auf anderen linien auf und ich höre es auch von vielen seiten...


Ja, da dürfte an der Ampelschaltung herumgespielt worden sein.
Es kann jetzt ohne Probleme passieren, dass die Tramway auf der ganzen Strecke zwischen Kettenbrücke und Terminal bei jeder (jeder!) Ampel "rot" hat, und das jeweils länger als früher. Gleiches für die Gegenrichtung ab Unikeuzung, dort gibt es wieder das alte Spiel, dass die Tramway so lange frei hat, bis die Türen geschlossen sind. Dann darf sie länger als eine Minute stehen, weil das ganze restliche Kreuzungsprogramm gespielt wird.
Das betrifft im Übrigen auch die Ampelschaltungen für den IV. Vom Rundgemälde bis zur Karwendelbahn "rote Welle" ist durchaus normal.
 

Zuletzt bearbeitet von IVB-Opfer: 29.01.2024 09:50, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 54

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
666

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119484 BeitragErstellt: 29.01.2024 20:06
Antworten mit Zitat Absenden
 
ja, man darf sagen, die verkehrssituation für alle hat sich verschlechtert.. fußgänger bekommen deswegen auch nicht mehr grün zu gesicht
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Oeffinator
FahrdienstleiterIn



Alter: 36

Dabei seit:
08.11.2021




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
72

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119486 BeitragErstellt: 30.01.2024 07:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hier fällt mir auch die Sillpark-Kreuzung ein, Fußgänger/Radverkehr kommen immer wieder in Konflikt mit dem mittigen ÖV, auch bedingt durch die drei Ampeln dort.
 

Ein funktionierender und leistungsfähiger ÖPNV ist für eine dynamische, pulsierende und wirtschaftlich erfolgreiche Stadt die Essenz der Zukunft.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 45

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
902

Goldene Weichen des Postings:
2

Posting-Bewertung:
Beitrag #119497 BeitragErstellt: 10.02.2024 01:39
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die aktuellen Probleme mit der ÖV-Bevorrangung an verschiedenen Lichtsignalanlagen sind bekannt. Vor wenigen Tagen fand eine Krisensitzung dazu statt. Dabei gab es leider wieder einmal gegenseitige Schuldzuweisungen zwischen IVB und städtischer Verkehrsplanung.

Diese zum wiederholten Mal vorkommende Streiterei finde ich zwar enorm unprofessionell und ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr mir das zum Hals heraushängt, aber zumindest existiert die EInsicht, dass Probleme bestehen und gelöst zu werden haben (das war früher auch nicht immer der Fall).

Entgegen immer wieder aufkommender Verschwörungsmythen wird die ÖV-Bevorrangung nirgendwo absichtlich irgendwie verschlechtert. Die vorgegebene Priorisierung mit der Tram an oberster Stelle ist unbestritten und wurde überall durchgezogen. An einigen größeren Knoten existieren aber Mindestgrünzeiten fur den IV und maximale Rotzeiten für Zufußgehendenquerungen, was die ÖV-Bevorrangung teils massiv stört. Die maximalen Rotzeiten für Zufußgehende wollte unsere Mobilitätsstadträtin so, Hintergrund waren Unfälle mit ungeduldigen Jaywalkern - das wird aber auch intern kontrovers diskutiert, ich hätte gern dass das wieder abgeschafft wird. Es gibt einfach keine Rechtfertigung dafür eine Tram mit 300 Fahrgästen zum Halten zu bringen, weil 15 Leute schon seit 30 Sekunden an einer roten Ampel stehen. Die können meiner Meinung nach auch noch 6 Sekunden länger warten.
Die Mindestgrünzeiten für den IV sind behördlich festgelegt und meiner Meinung nach das größte Problem. Politisch wäre dem nur mit einer Weisung beizukommen, das ist aber ein sehr vorsichtig und sparsam einzusetzendes Instrument und hier nicht angebracht.
Wahr ist leider auch, dass die meisten Ampelanlagen noch immer eine fixe Phasenumlaufdauer haben und dem ÖV nur Einstiege innerhalb dieser Phasenumläufe zugestanden werden - das ist vereinfacht gesagt technisch bedingt. Nur an wenigen Knoten und an allen Ampeln mit unvollständiger Signalfolge (nur Rot und Gelb für IV) kann die Tram sich flexibel jederzeit Grün holen. Das neue, KI-basierte System mit flexiblen Phasen hätte in den vergangenen Jahren eigentlich auf alle Ampeln ausgerollt werden sollten, das ist aber aus Mangel an Personalressourcen nicht geschehen (ich sehe das Argument kritisch, weiß aber, dass die schlechte Bezahlung laut Besoldungsordnung am Magistrat ein großes Thema ist - niemand will einen anspruchsvollen Vollzeitjob für 1800 netto plus ein paar mickrigen Zulagen machen; wenn der Bürgermeister aber Sonderverträge abschließt, um marktgerechte Gehälter zahlen zu können und damit auch gute Leute zu bekommen, regen sich die Rechtspopulist:innen wieder auf...).

Soweit mir bekannt, haben die IVB ihre Hausaufgaben vollständig gemacht. Der Ball liegt jetzt bei der zuständigen MAIII.

Das Problem sich überschneidender Kompetenzen, aber auch so banaler Dinge wie unterschiedlicher Vorstellungen davon, wie die "Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs" in der StVO eigentlich zu interpretieren sei, ist letztlich der Grund dafür, dass das Getriebe immer wieder klemmt. Ich hätte daher mittelfristig gern eine weitere kleine Verwaltungsreform (wir hatten in dieser GR-Periode schon mehrere), im Zuge derer die IVB zur in Innsbruck generell für Mobilität zuständigen Behörde werden, also die Planungs- und Verwaltungshoheit bekommen, nach dem Vorbild von "Transport for London". Inklusive Verkehrsrecht, Straßenbetrieb und vielleicht sogar Tiefbauamt. Damit wäre sichergestellt, dass die Interessen des ÖV stets an erster Stelle stehen. Mit dem neuen IVB-Prokuristen Ekkehard Allinger-Csollich, den damals Ingrid Felipe als Abteilungsleiter in die Landesverkehrsplanung geholt hatte (das entspricht in etwa der Position eines Amtsleiters im Magistrat), der dort schon einen guten Job machte und äußerst kompetent ist und auch privat passionierter Radfahrer und Öffifahrgast ist, wäre die neue Behörde m.E. in besten Händen.
Vor einigen Jahren wurde diese Kompetenzausweitung der IVB auf Anregung des Bürgermeisters schon diskutiert, ich hätte diese große Aufgabe den IVB aber so, wie sie damals personell und organisatorisch aufgestellt waren, nicht übertragen wollen, und das wurde dann auch nicht weiterverfolgt. Heute schaut das anders aus, ich denke, die IVB sind inzwischen bereit dafür. Das ist aber etwas, das erst nach der Wahl eingeleitet werden kann. Eine andere Lösungsmöglichkeit sehe ich eigentlich nicht mehr.

Ich hoffe, dieser kleine Einblick hilft, die doch erstauntlich komplexe Problematik etwas besser zu verstehen.
Wir haben viele Probleme lösen können in den letzten Jahren, da wird das auch noch gelingen, wenn auch erst in der nächsten GR-Periode.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Verkehrsplaner
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 36

Dabei seit:
24.11.2020


Stadt / Stadtteil:
Altstadt

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
114

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #119500 BeitragErstellt: 10.02.2024 16:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das funktioniert aber nur, wenn in der Politik auch die Einsicht herrscht, dass der ÖV auch deutlich zu Lasten des MIV ausgebaut werden muss. Dafür erkenne ich schon im aktuellen Gemeinderat keine Mehrheit, und nach der Wahl wird das noch schlechter. Auch vom neuen Bürgermeister wird es keinen Rückenwind für sowas geben, der ist in erster Linie ein Selbstdarsteller und sicher kein ÖV Fan.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Hager
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 68

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
340

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #119501 BeitragErstellt: 10.02.2024 19:33
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das Problem liegt wahrscheinlich tiefer. Der Bundesgesetzgeber hat bis heute nicht angemessen auf das Revival des Straßenbahnsystems reagiert und die StVO wie das Eisenbahngesetz darauf nicht harmonisierend angepasst. Das gilt übrigens auch für Deutschland, was angesichts der emotionalen wie wirtschaftlichen Bedeutung der dortigen Autoindustrie für Deutschland das nicht weiter verwundert. Die grenzüberschreitende Straßburger Straßenbahnlinie D kann dafür als Beleg dienen. Deren deutscher Ast (vom Rhein zum Rathaus in Kehl) ist in das deutsche System eingebettet, das heißt nicht priorisiert. In Frankreich ist das gänzlich anders gelöst. Ein elsässischer Straßenbahnfahrer, der beide Abschnitte befährt, hat das einmal recht schön aus der Fahrpraxis erklärt. Leider hab ich diesen Text und die Quelle nicht mehr.
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Stefan97
TeamleiterIn



Alter: 27

Dabei seit:
18.01.2019


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
64

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #119502 BeitragErstellt: 10.02.2024 19:34
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich find das mit den maximalen Rotzeiten für Fußgänger schon sinnvoll. Mir fällt es immer wieder auf, dass bei längerer Wartezeit immer mehr Leute bei Rot rüber gehen. Auch mich persönlich nervt es total.
Ein Problem, was mir schon öfters bei der Kreuzung Anichstr/Bürgerstraße ist, ist die teilweise sehr lange Wartezeit, wenn mehrere Öffis hintereinander kreuzen. Letztens zu Fuß circa 90 Sekunden gewartet. Erst eine 1er, dann Postbus, dann nochmal 1 und zum Abschluss noch ein Ledermair. Alle über die Bürgerstraße, die Ampel machte immer rot und gleich wieder grün. Auf der Anichstr hatten sich in der Zeit mehrere Busse und Straßenbahnen aufgestaut.
Warum kann man es nicht abwechselnd schalten? Ist mir schon öfters aufgefallen. Auch schon aus Busperspektive erlebt.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 54

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
289

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #119503 BeitragErstellt: 10.02.2024 20:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
Vielleicht sollte man manche Kreuzungen auf MI umstellen.

Menschliche Intelligenz. Also mit Schutzmännern; oder ungeregelt.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 50, 51, 52  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 1
Thread-Bewertung: 
Seite 51 von 52
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Linien D/E/DE Aus Bus 78 26.03.2016 12:09 Letzter Beitrag
Aus
Keine neuen Beiträge Linien T, U, V, 2a und 3a Hannes Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 15 11.10.2019 13:31 Letzter Beitrag
thmmax
Keine neuen Beiträge Linien manni bus.strassenbahn.tk 2 12.12.2015 23:08 Letzter Beitrag
Linie O
Keine neuen Beiträge Linien LK und T manni Bus 25 24.01.2005 17:35 Letzter Beitrag
Nopsi
Keine neuen Beiträge Die Linien 2 und 5 in Farbe simon04 Tram / Stadtbahn 8 29.01.2019 14:13 Letzter Beitrag
sLAnZk


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com