Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / S-Bahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Haltestelle Messe  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
418
KontrollorIn



Alter: 51

Dabei seit:
01.06.2021




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
5

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #116219 BeitragErstellt: 28.05.2022 09:18
Antworten mit Zitat Absenden
 
thmmax schrieb:
Also der Bereich um den Bahnhof Messe, insbesondere die Begegnungszone, ist ja wieder eine absolute Asphaltwüste geworden. Da wäre jetzt so viel Platz und bis auf ein paar Bäume ist alles Asphalt. Bin heute kurz Richtung Messe rübergegangen und gefühlt mit 50° Unterhitze gegrillt worden....


Ein paar Bächle (kleine, gefasste Wasserläufe) wie in Freiburg hätten beiden Seiten vom Haltepunkt sicher gut getan.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 52

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
588

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #116221 BeitragErstellt: 28.05.2022 19:19
Antworten mit Zitat Absenden
 
ob das in der heutigen zeit noch genehmigungsfähig wäre, oder mit gitter abgeschirmt werden müsste wegen gefahr von reinfallen, ertrinkenden kleinkindern und so...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
418
KontrollorIn



Alter: 51

Dabei seit:
01.06.2021




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
5

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #116222 BeitragErstellt: 28.05.2022 22:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:
ob das in der heutigen zeit noch genehmigungsfähig wäre, oder mit gitter abgeschirmt werden müsste wegen gefahr von reinfallen, ertrinkenden kleinkindern und so...


Innsbruck hatte bis in die Frühe Neuzeit ein ähnliches System künstlicher Rinnen wie Freiburg. Das gab es in vielen Städten, denn aus diesen Wasserrinnen bekam unter anderem die Feuerwehr ihr Wasser. In vielen Städten verschwanden im Zuge der Moderne bei der Verbreiterung der Straßen und der Neuanlage der Kanalisation diese Wassersysteme.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
694

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #116223 BeitragErstellt: 29.05.2022 00:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
thmmax schrieb:
Also der Bereich um den Bahnhof Messe, insbesondere die Begegnungszone, ist ja wieder eine absolute Asphaltwüste geworden. Da wäre jetzt so viel Platz und bis auf ein paar Bäume ist alles Asphalt. Bin heute kurz Richtung Messe rübergegangen und gefühlt mit 50° Unterhitze gegrillt worden....


Wir sind schon froh, eine Mehrheit für 30 km/h bekommen zu haben. Die Gestaltung der ursprünglich vorgesehenen BeZo (es is ja nun keine!) konnte glücklicherweise noch in der Koalition festgelegt werden. Die Opposition haut uns alle Hackeln ins Kreuz, die sie in die Finger bekommt.
Sollten sich die Mehrheitsverhältnisse bei der nächsten GR-Wahl entsprechend ändern, wird hier halt nachgebessert werden. Mehr als das, was dort jetzt ist, war derzeit einfach nicht möglich.
Abgesehen davon ist der Klimapark aber ein gelungenes und von den Menschen sehr gut angenommenes Modellprojekt und weitere vergleichbare Anlagen sind bereits in Vorbereitung.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
694

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #116224 BeitragErstellt: 29.05.2022 00:53
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:
ob das in der heutigen zeit noch genehmigungsfähig wäre, oder mit gitter abgeschirmt werden müsste wegen gefahr von reinfallen, ertrinkenden kleinkindern und so...


Mit sehr geringen Tiefen bleibt das trotz der vielleicht übertriebenen Sicherheitsrichtlinien möglich. Solche Wassserläufe und -flächen werden jetzt vermehrt in der ganzen Stadt entstehen.
Leider ist es kaum möglich, von den Richtlinien abzuweichen, weil das im Fall von Unfällen zu klagen führen kann. Persönlich denke ich auch, dass wir von diesem übertriebenen Sicherheitsdenken wieder wegkommen müssen. Das ist auch keine EU-Sache, sondern national geregelt, und sorgt für vergleichsweise armselige Stadtrum-Gestaltungsmöglichkeiten in Österreich, verglichen etwa (wieder mal) mit Frankreich, oder auch Belgien oder den Niederlanden. Kleines Beispiel: Büsche und Sträucher sollen nicht höher als 1 m sein, weil sonst Angsträume entstehen können. Ja, da facepalme ich auch. Das ist nämlich richtig übel, weil kleine urbane Dschungel, wie sie in den meisten französischen Städten inzwischen immer mehr zum Straßenbild gehören, in Österreich dadurch verunmöglicht werden. Diese Richtlinie muss definitiv noch an den Klimawandel angepasst werden.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 52

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
588

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #116228 BeitragErstellt: 29.05.2022 06:23
Antworten mit Zitat Absenden
 
@418: ja es ist sehr schade, dass die ritschen nicht so eingang in das stadtbild gefunden haben, wie heute die bächle in freiburg.. auch wenn die ritschen immer den fäkalen beigeschmack haben vom namen, das wird es in freiburg auch gehabt haben mal denke ich... aber die waren halt nach etwas ältern normen genehmigt...

die frage ist aber hier denke ich auch, inwieweit kann ich das system zu einem selbstläufer machen, weil die wasserzufuhr von selbst entsprechend ist, und wie viel energie muss ich dann wieder mit pumpen verheizen...

ja, eigenverantwortung wird leider nicht mehr groß geschrieben.. überall wird sofort geklagt und man hofft, einen gewinn daraus ziehen zu können.. was die angsträume angeht, hier geht es in dem fall ja nicht mehr um eigenverantwortung sondern um die reduktion von gefährdungspotentialen durch dritte... aber in diesem zuge sind auch frauenparkplätze/-taxis und ähnliches zu diskutieren zwinkern oder besser nicht? big grin hier ist die frage, wie man halt die teils subjektive sicherheit trotzdem noch gewährleisten kann...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
418
KontrollorIn



Alter: 51

Dabei seit:
01.06.2021




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
5

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #116232 BeitragErstellt: 29.05.2022 12:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:

die frage ist aber hier denke ich auch, inwieweit kann ich das system zu einem selbstläufer machen, weil die wasserzufuhr von selbst entsprechend ist, und wie viel energie muss ich dann wieder mit pumpen verheizen...


Ich würde das zumindest für den Südteil der Stadt über einen Zulauf aus der Sill lösen. Dann gibt es immer frisches Wasser, das die Rinnen freispült. Allerdings muss das Rinnenwasser anschließend geklärt werden. Es kann nicht mit dem Sillwasser in den Inn geleitet werden. Dazu würde es vermutlich mit dem Kanalisationswasser gemeinsam in die Kläranlage Roßau geleitet werden.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Hager
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 66

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
280

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #116233 BeitragErstellt: 29.05.2022 15:35
Antworten mit Zitat Absenden
 
Oberhalb des Sillwehrs hat die Sill nur eine minimale Wasserführung. Diese wird zwar in Zukunft in Anpassung der Wasserverhältnisse an die EU-Wasserrahmenrichtlinie (bzw. den nationale Gewässerbewirtschaftungsplan 2) auf mind. 1 m³/sec. erhöht, diese Menge wird aber für die Funktionsfähigkeit der künftigen Fischaufstiegshilfe durch die Tiefenrinne der im Bau befindlichen aufgelösten Rampe benötigt. Eine gesicherte Wasserführung für Bäche wäre nicht gegeben, da höhere Wassermengen von Kraftwerksbetrieb des KW Untere Sill abhängen. Der Nordteil des ehemalige Sillkanalsystems wurde beim Bau der Konzertkurve der Bahn im 1953 abgetrennt (das reichte bis zum Zeughaus, die Kanalreste wurden bei Bauarbeiten im vergangenen Jahr dort archäologisch dokumentiert), der kümmerliche Rest (Einlauf beim Sillwehr bis Ausleitung bei der Olympiabrücke) im Zuge des Kraftwerkbaus 1961-67 trocken gelegt. Im Übrigen stehen zahlreiche Einbauten einer Wasserführung im Wege und würden teure Dükerlösungen oder energiefressendes Pumpen erfordern. Ich denke auch, dass die kühlende Wirkung eines kleinen Gerinnes überschätzt wird. Mehr grün (Rasengleise, Bäume etc. dürften weit mehr Wirkung entfalten.
Zu überlegen ist, in wieweit verrohrte Bäche geöffnet werden könnten (z.B. Unterlauf des Lohbachs).
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 43

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
694

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #116267 BeitragErstellt: 03.06.2022 16:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
Danke für das produnde Statement, Hager!

Hager schrieb:

Zu überlegen ist, in wieweit verrohrte Bäche geöffnet werden könnten (z.B. Unterlauf des Lohbachs).


Dazu gibt es ämterseitig ein Projekt. Als problematisch wird angesehen, dass der unterirdische Höttinger Gießen auch als Entlastungskanal bei Starkregen und Kanalreinigung dient und dafür die Abwasserkanalisation mittels eines Überlaufbauwerkes damit verbunden ist. Es gibt aber zum einen auch noch andere Stadtbäche, die wieder an die Oberfläche geholt werden können, zum anderen steht noch nicht fest, dass das ein Ausschlussgrund ist; in anderen Städten gibt es auch offene Gewässer, die ab und zu Abwasser mitführen müssen. Ein naturnahes Biotop ist dann zwar nicht mehr möglich, aber ein begrüntes offenes Gerinne schon.

Es gibt übrigens bei der Trientiner Brücke noch ein offenbar funktionsfähiges Einlaufbauwerk für die Kanalspülung mit einem großen Schieber, begehbar ist das auch, ich hab das mal fotografiert, bei Interesse kann ich die Fotos raussuchen. Man kam da früher vom Weg in die Sillschlucht aus über eine eigene schmale Treppe entlang der Bahnstrecke hinunter, keine Ahnung ob es jetzt noch einen Zugang gibt.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Hager
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 66

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
280

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #116268 BeitragErstellt: 03.06.2022 18:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
Diese Anlagen gibt es nicht mehr. Hier gab es eine Möglichkeit, vom Unterwasserkanal des Kraftwerks Wasser in die die Abwasserkanäle zur Spülung zu pumpen. Tatsächlich wird aber schon lange nur mit Tankwagen gespült.
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / S-Bahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 9 von 9
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Die Haltestelle "Messe" der Linie 1 w... Bender Aktuelle Meldungen und IVB-News 2 27.02.2009 22:54 Letzter Beitrag
Steph
Keine neuen Beiträge neue messe? bahnbauer Tram / Stadtbahn 9 28.09.2007 13:09 Letzter Beitrag
Aus
Keine neuen Beiträge Gratis IVB Messe-Shuttle Bender Aktuelle Meldungen und IVB-News 0 11.03.2013 15:18 Letzter Beitrag
Bender
Keine neuen Beiträge L1: neue permanente Hst ''Messe'' Bender Tram / Stadtbahn 11 02.03.2009 11:50 Letzter Beitrag
Hannes
Keine neuen Beiträge Quo vadis, L1-Haltestellen Ing.-Etzel... manni Tram / Stadtbahn 4 29.04.2009 09:52 Letzter Beitrag
manni


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com