Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Seilbahnen Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Neues Projekt einer urbanen Seilbahn  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 51

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
555

Goldene Weichen des Postings:
2

Posting-Bewertung:
Beitrag #114908 BeitragErstellt: 18.07.2021 16:48
Antworten mit Zitat Absenden
 
also dass die bahn durch die stadt so leise ist.. kann ich mir nicht vorstellen. und der ökologische fußabdruck kommt mir auch irgendwie schöngerechnet vor.. außer man vergleicht die einzelnen gefäße 1:1, damit eine seilbahngondel mit einer strabgarnitur.. dann ists schon glaubhaft..

interessant ist eigentlich auch die anbindung der kofel talstation... bild mir ein, es hätte hier ja schon mal eine seilbahn gegeben, die von igls aus die gegen angebunden hätte, und die auch schon die nötigen verträge mit driving range und stromleitungen gehabt hat, um nicht in konflikt zu kommen.. war aber nicht reinzufälligerweise grad die partei die jetzt für den seilbahnbau ist, die gegen die alte seilbahn war.. hm...

wie sieht es eigentlich mit dem barrierefreiheitlichen vergleich aus bei seilbahnen? ich denke rollifahrer, ältere personen etc werden nur aus und einsteigen können, wenn man in der station auf 0 abbremst. das dürfte wohl personal benötigen... wieviele stationen vs wieviele strab garnituren hat man dann an personalkosten?

und dann die nächste frage, wenn sich eine modernisierung und beschleunigung der strab nicht auszahlte bis jetzt, weil zu geringes potential, braucht es dann diese gefäßgröße?

positiv ist allerdings die beschleunigung der igler... die frage ist auch, ob man sie denn durch die bruneckerstraße schicken muss? oder eine wendeschleife (zb amraser str, pradler str defregger str) einrichtet, und am leipziger platz einen umstieg in die 2er anbietet.. ist dann zwar nicht ganz zentrum, aber besser als am stadtrand umsteigen...

und die seilbahn dürfte wohl auch sehr föhnanfällig sein, und gerade da bräuchte es wohl eher ein verlässliches verkehrsmittel bei den kapazitäten die man sich hier errechnet.. von der PKB hat man eher weniger sich abgeschaut..
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 113

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
481

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #114909 BeitragErstellt: 18.07.2021 16:50
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich glaube, Bahnbauer meinte, dass du in deinem Artikel auch seinen Link zum pdf von Bernard Ingenieur reinstellen solltest.

Ich finde jedenfalls die Ideen ganz interessant und mal ein Anfang für Überlegungen.

Die Wertigkeiten der vergleichs Projekte zueinander, wie von Bernard dargelegt, teile ich nicht zur Gänze. Die grundlegenden Schlüsse schon. Aber ich glaube, dass Hall-Tulfes und Höttingerau - Großer Gott machbarer sind als angenommen.

Der CO2 Bilanz am Schluss traue ich nicht. Ich glaub, das ist der CO2 Fußabdruck einer polnischen Straßenbahn (die bekanntlich mit Kohle fährt) im Vergleich zu einern solarbetriebenen Seilbahn. Oder man hat die Tram mit grauer Energie, die Seilbahn hingegen ohne diesem Anteil gerechnet.

Die Stadtstrecke, v.a. wie sie in den detaillierten Unterlagen dargestellt ist, lässt mich vermuten, dass Innsbruck da was angedreht werden soll, was man in Graz (noch) nicht los wurde.
Da ist, wie Manni schreibt, die Straßenbahn vom Leipziergplatz entlang der Sill sicher die besssere Wahl - auch weil man damit die L6 schneller beim Bahnhof hat (Attraktiver Osteingang vorausgesetzt)

Die L6 Varianten in Aldrans, schauen wir mal. Bis jetzt weiß ich nur das der Aldranser Bürgermeister v.a. eine Umfahrung haben will und dafür die Krot ein Regionalbahn schlucken würde. Ich will den Erhalt der Iglerbahn; die Straße ist mir ....egal. Wenn sich die Iglerbahn für ihren Erhalt änderen muss, soll so sein (auch wenn sie dann Aldranser heißt). Und, wenn das Projekt Iglerbahn neu ausbaufähig konzipiert ist (nach Sistrans?)
Wenn das Projekt nur die Karotte ist, um ÖV Freunde an den Wagen des Straßenbau zu spannen dann überlege ich mir jetzt schon latent proaktiv, wie man das Straßenbauprojekt sabotieren kann.


Zur Seilbahntrasse selbst:
Konfliktpunkte sind offenbar bekannt. Golfplatz ist lösbar. Autobahn und Stromleitung auch , letzteres vermutlich teure.
Das Lanser Moor als Naturdenkmal hat man in der Diskussion aber vergessen. Ebenso den Ullwald. Das könnte emotionale Punkt werden.
Dass auch Bernard Ingenieure vom Föhn in Innsbruck nichts wissen, stimmt mich nachdenklich.

Und nun - damit ich was für die Variantendiksussion beitrage, eine aus meiner Sicht möglichst wenig aufwendige Lösung:

Gelb: Fußgänger/Radwegbrücke über HBF mit Bahnsteigabgängen
Blau: Seilbahn
Rot: Straßenbahn
Ovale: möglich Verknüpfungspunkte mit der Straßenbahn mit der seilbahn



i.Ü. vermute ich, dass wg der BBT alles was hier projektiert wird, erst nach 2035 zu bebauen begonnen werdne kann.
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Regiotram (=Nebenbahn) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Zuletzt bearbeitet von Martin: 18.07.2021 16:54, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Skitobi
TrittbrettfahrerIn



Alter: 28

Dabei seit:
11.03.2019


Stadt / Stadtteil:
Ibk

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
1

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #114931 BeitragErstellt: 26.07.2021 12:23
Antworten mit Zitat Absenden
 
Weil ich mich gerade im Alpinforum darüber "ausgelassen" habe, meine Gedanken dazu auch hier:

Grundsätzlich wäre das natürlich eine sehr coole Sache! Vor allem die Anwendung des CCC in der Stadt würde mir gefallen und nur damit ist die Führung zum Sillpark ja auch realistisch. Die Strecke zwischen Sill und Bahngleisen wäre ideal geeignet, da gibt es niemand der sich groß daran stören würde. Es sind nur die zwei Gebäude an der Olympiastraße mit "NIMBY-Potential".

Für die Erschließung der Patscherkofelbahn wäre das ganze perfekt einerseits für ÖPNV-Reisende dank perfekter Verknüpfung an Stadt- (Sillpark) und Überlandlinien (Hbf), andererseits auch für Autofahrer, die dann an der Olympiaworld parken können

Aber die sonstige Erschließung erschließt sich mir nicht so ganz. Die Station Lans/Igls hat das gleiche Problem wie die Station Lans/Sistrans auf der Linie 6 - sie ist weder in Lans noch in Igls! In den Ortskern von Lans sind es grob gemessen 600m, nach Igls 1,6km. Für die westlichen Gebiete von Lans ist das ok, für Igls aber einfach zu weit.

Besonders ironisch wird das ganze im Vergleich mit der Linie 6. Deren Hauptproblem ist - neben der langsamen Streckenführung - dass sie an allen Ortskernen (Aldrans, Lans, Sistrans und Igls) weit vorbei fährt. Gerade in Igls ist zur Aufwertung der Linie 6 immer die Verlängerung in den Ortskern gefordert - der Fußweg dort hin ist auch wieder 600m. Man bräuchte also Zubringerbusse zur Seilbahn, in Form der bestehenden Buslinie J, die jetzt im 10-min Takt fährt. Das tut sie allerdings im Bereich ab Igls nur wegen der Funktion als PKB-Zubringer, ein Ziel der Seilbahn wäre sicher auch weniger Fahrten auf dem J. Wenn man aber eh im J sitzt, kann man auch gleich in die Stadt durchfahren, im Falle von Igls wahrscheinlich sogar insgesamt schneller.

Was allerdings richtig gut funktionieren kann, ist die Kombination Seilbahn+Fahrrad. Zwischen Igls und Lans ist es flach, nach Sistrans nur ganz wenige Hm und auch von Patsch kommt man ziemlich flach zur Endstation an der PKB. Fahrradfahren ist aber natürlich wetterabhängig.

Also zusammengefasst: Im Vergleich zur - de facto derzeit nicht genutzten - Tramlinie 6 verbessern sich mit der Seilbahn Takt und Fahrzeit deutlich, die Erschließung der Orte wird aber schlechter. Im Vergleich zur gut genutzten Buslinie J verbessert sich je nach Relation evtl die Fahrzeit leicht, wohl am Ehesten in Kombination mit dem Fahrrad. Das ist dann aber halt kein ÖPNV mehr. Die direkte Erschließungswirkung ist deutlich schlechter. Ob der Komfort besser als im Bus ist, wenn man erstmal zur Station radeln oder Bus fahren muss - das ist eine individuelle Entscheidung. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass damit andere, also neue, Fahrgastgruppen angesprochen werden.

Ob sich die Bahn wirklich lohnt? 4700 Personen pro Tag an einem normalen Werktag klingt nicht viel für eine EUB, vor allem falls das für beide Richtungen zusammen gerechnet ist. Die Bahn schafft das pro Richtung in etwas über einer Stunde...

Die Linie 6 nach Aldrans zu führen, ist schon auch ein sympatischer Vorschlag, auch wenn das wohl wirklich das Ende der Linie 6 nach Igls wäre. Die fährt allerdings aktuell eh unter der Woche nur 1x täglich (!) und am Wochenende stündlich - also ein reiner Ausflugsverkehr. Das heißt aber auch, dass die "Konkurrenz" zur Seilbahn durch die 6er nicht groß ist, Fahrgäste abziehen kann man da nicht mehr

Wenn man also die 6 nach Aldrans führt, muss das aber mit einer Direkteinführung in die Stadt verbunden sein, wie auch in der Studie angedeutet. Das halte ich allerdings für gar nicht so realistisch, wenn gleichzeitig für eine ähnliche Relation direkt daneben das CCC gebaut werden soll. Ohne Direkteinführung macht es aber keinen Sinn - für Aldrans wäre die Fahrt durch den Wald und anschließend die Runde über den Westbahnhof auf jeden Fall eine Fahrzeitverlängerung gegenüber dem Bus. Fahrgäste aus richtung Tulfes müssten sogar zusätzlich umsteigen, falls man den Postbus-Takt Aldrans-Innsbruck ausdünnen will. Ein Umstieg zwischen Seilbahn und L6 wäre ideal, dafür braucht es aber eine zusätzliche Seilbahnstation neben der Autobahn im Wald - auch eher unrealistisch.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 51

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
555

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #114932 BeitragErstellt: 26.07.2021 12:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zitat:
Es sind nur die zwei Gebäude an der Olympiastraße mit "NIMBY-Potential".

wenn man vom neuen wohnbau absieht? und den ganzen gebäuden entlang der sill?

Zitat:
Für die Erschließung der Patscherkofelbahn wäre das ganze perfekt einerseits für ÖPNV-Reisende dank perfekter Verknüpfung an Stadt- (Sillpark) und Überlandlinien (Hbf), andererseits auch für Autofahrer, die dann an der Olympiaworld parken können

entweder ich wohne in der stadt und fahr eh schon mit dem ÖV zur seilbahn, oder ich komm vom land, dann park ich nicht bei der olympiaworld und lauf rüber, evtl nichtmal im tarif mit drinnen, sondern fahr gleich nach igls rauf, da hab ichs bequemer.. dürfte nicht wirklich viel vorteil bringen

Zitat:
in Form der bestehenden Buslinie J, die jetzt im 10-min Takt fährt.

das braucht es sicher, weil wenn ein großer bus mit einem schwall fahrgäste kommt, warten die sonst erstmal bis die einzelnen gondeln da wem weiter gebracht haben.. und umgekehrt, die ersten die ankommen warten auch mal ewig bis der nächste bus kommt... wobei da kann man ja einen pendel einrichten, der am plateau hin und her fährt und alle 30min in die stadt, oder a garnicht mehr, damit die leute die seilbahn nutzen. oh moment, das könnte man bei der igler ja auch machen?

Zitat:
Im Vergleich zur gut genutzten Buslinie J verbessert sich je nach Relation evtl die Fahrzeit leicht,

wieviele müssen denn tatsächlich zum hinterausgang vom HBF? und nicht doch eher MTS oder umsteigen in etwas, das durch die MUS fährt. wie du schreibst, je nach relation, aber das trifft wohl eher die minderheit. und zufahrt mit rad wäre zur igler auch möglich

Zitat:
Wenn man also die 6 nach Aldrans führt

würde aus meiner sicht nur sinn machen, wenn man dort oben die gesamten buslinien ablöst und durch die tram ersetzt. bis tulfes rüber. evtl auch einen pendel über zufahrt aldrans.. patsch - tulfes und zwischen durch runter nach ibk. aber dann bräuchte man die seilbahn schon wieder nicht...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Skitobi
TrittbrettfahrerIn



Alter: 28

Dabei seit:
11.03.2019


Stadt / Stadtteil:
Ibk

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
1

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #114936 BeitragErstellt: 27.07.2021 00:12
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:
Zitat:
Es sind nur die zwei Gebäude an der Olympiastraße mit "NIMBY-Potential".

wenn man vom neuen wohnbau absieht? und den ganzen gebäuden entlang der sill?

Wer noch nicht da wohnt, kann sich auch noch nicht beschweren...
Und die Gebäude auf der anderen Sillseite sind hoffentlich weit genug weg und auch noch mit Bäumen getrennt... Wenn da keine Seilbahn geht, dann geht es wirklich nirgendwo in Städten (genau das ist allerdings in Europa de facto bisher der Fall)


Zitat:
entweder ich wohne in der stadt und fahr eh schon mit dem ÖV zur seilbahn, oder ich komm vom land, dann park ich nicht bei der olympiaworld und lauf rüber, evtl nichtmal im tarif mit drinnen, sondern fahr gleich nach igls rauf, da hab ichs bequemer.. dürfte nicht wirklich viel vorteil bringen

Ich glaube schon, dass das viele ansprechen kann, wenn man entsprechend die Olympiaworld bzw. Sillpark als "Talstation der Patscherkofelbahn" bewirbt. Muss natürlich im Skipass mit drin sein. Dann hätte man schon gleich zwei Skigebiete in Innsbruck, die wirklich im Stadtzentrum starten niedermayr anbeten

Zitat:
das braucht es sicher, weil wenn ein großer bus mit einem schwall fahrgäste kommt, warten die sonst erstmal bis die einzelnen gondeln da wem weiter gebracht haben.. und umgekehrt, die ersten die ankommen warten auch mal ewig bis der nächste bus kommt... wobei da kann man ja einen pendel einrichten, der am plateau hin und her fährt und alle 30min in die stadt, oder a garnicht mehr, damit die leute die seilbahn nutzen. oh moment, das könnte man bei der igler ja auch machen?

Solcher Zwang ist halt blöd, weil es dann definitiv für viele schlechter wird, das Produziert Autofahrer. Eigentlich muss man das ganze so auslegen, dass der J gar nicht ausgedünnt wird (bis auf den Abschnitt Lans-PKB, der komplett entfallen kann) und mit der Seilbahn überwiegend neue Fahrgäste angezogen werden. Denn zwischen Igls und Lans braucht es einen engen Takt als Seilbahnzubringer und unterhalb Igls wäre jede Ausdünnung halt einfach eine Verschlechterung.

Zitat:
wieviele müssen denn tatsächlich zum hinterausgang vom HBF? und nicht doch eher MTS oder umsteigen in etwas, das durch die MUS fährt. wie du schreibst, je nach relation, aber das trifft wohl eher die minderheit. und zufahrt mit rad wäre zur igler auch möglich

Ich schätze - ohne irgendwas nachzumessen - dass es ziemlich gut passen würde in Lans in den J zu steigen, dann mit der Seilbahn zum Sillpark und dort in genau den selben J wieder einzusteigen...

Die Igler verliert den Vergleich einfach massiv bei Fahrzeit, Takt (60min bzw. maximal möglich 30min) und auch Fahrradkapazität - wenn nicht der Anhänger kommt.
Aber im Vergleich zum J ist der einzige richtige Vorteil der Seilbahn (wenn meine Fahrzeitschätzung stimmt) der "Schienenbonus" in Form von Seilen in dem Fall - und die hohe Fahrradkapazität.

Zitat:
(6er Aldrans) würde aus meiner sicht nur sinn machen, wenn man dort oben die gesamten buslinien ablöst und durch die tram ersetzt. bis tulfes rüber. evtl auch einen pendel über zufahrt aldrans.. patsch - tulfes und zwischen durch runter nach ibk. aber dann bräuchte man die seilbahn schon wieder nicht...

Man könnte auch die von Tulfes über Lans kommenden Busse zur Seilbahnstation Lans statt nach Aldrans schicken. Das wäre nach Innsbruck dann wohl schneller als "zurück" nach Aldrans und dann in die 6. Die direkt geführten Busse hätten dann in Aldrans Anschluss zur 6er. Eine Tram bis Tulfes wäre natürlich schön, aber doch etwas unrealistisch aktuell...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Hager
FahrdienstleiterIn



Alter: 65

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
251

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #114942 BeitragErstellt: 28.07.2021 18:16
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich sehe in diesem Seilbahnprojekt einen Anschluss des Patscherkofels und der Bob/Rodelbahn an das Stadtzentrum. Den Nutzen für die Stadien halte ich auf Grund der Entfernungen für überschaubar. Den Pendlern bringt die Bahn soviel wie die Hungerburgbahn, nämlich für die Bewohner von Patsch/Sistrans/Aldrans/Vill und dem Großteil von Igls sowie dem Osten von Lans gar nichts. Hier sind die bestehenden Busverbindungen besser (näher), wenn auch im Fall Patsch von den Intervallen her schwach.
Fazit: Freizeitverkehr Innsbruck-Lans-Bobbahn-Patscherkofel. Bei einer Durchbindung der L6 (L6+L1) gibt es wahrscheinlich nur eine begrenzte Konkurrenzierung, da sich die Einzugsgebiete nur in Lans überschneiden.
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
610

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #114943 BeitragErstellt: 29.07.2021 13:42
Antworten mit Zitat Absenden
 
Entscheidend werden letztlich die Erkenntnisse sein, zu denen die Schienenverkehrsstudie kommt. Wenn ein Seilbahnzubringer zur Patscherkofelbahn mit der Stadtregionalbahn Aldrans und dem Ausbau der Linie 6 (wir reden hier eigentlich von zwei verschiedenen Linien) gut zusammenspielt und die neuen Finanzierungsinstrumente des Bundes auch solche Seilbahnen abdecken, kann ich mir eine Realisierung des Abschnitts Stadien bis Patscherkofelbahn durchaus vorstellen.

Eine dritte Nord-Süd-Schienenstrecke im Bereich Stadien bis Sillpark kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, ebensowenig die Gadgetbahn am westlichen Sillufer von den Stadien zum Hauptbahnhof. Die zweite Betriebshofanbindung wird ohnehin benötigt, die Stadiontram kommt daher auf jeden Fall. Die Präsentation der Seilbahnstudie ist nur ein Zwischenbericht, die Studie wird erst im Herbst fertig sein. Ich sehe in diesem Bereich eine Anpassung des Südastes der Linie 3 auf Stadtbahnniveau (durchgehende Eigentrasse in Straßenmitte ist möglich), im Bereich Stadion/Sillhöfe einen Bahnhof mit möglichst bahnsteiggleicher Verknüpfung zwischen Straßenbahn und Seilbahn. Vom Tivolistadion zur Amraser Straße selbstverständlich ebenfalls auf Eigentrasse.
Diese Variante wird in der Schienenverkehrsstudie genau geprüft und ich sehe kaum etwas, was dagegen spricht (auch für Gegenargumente bin ich dankbar). Die Gadgetbahn entlang der Sill brauchen wir ebensowenig wie Graz die Murgondel und Salzburg, Linz und Wien ihre Äquivalente.

Und, zur Klarstellung: jetzt sind wir an dem Punkt, an dem "die Zeiten sich geändert haben". Geld ist für all das vorhanden und es wird viel neue ÖPNRV-Infrastruktur gebaut werden in den nächsten Jahren und Jahrzehnten. Natürlich müssen sich viele an den Gedanken erst gewöhnen.
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 29.07.2021 14:12, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 51

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
555

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #114948 BeitragErstellt: 29.07.2021 21:06
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zitat:
Ich sehe in diesem Bereich eine Anpassung des Südastes der Linie 3 auf Stadtbahnniveau
welcher bereich? amraserstraße?
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 51

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
555

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #114949 BeitragErstellt: 29.07.2021 21:07
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zitat:
Natürlich müssen sich viele an den Gedanken erst gewöhnen.
dein wort in wem auch immers ohr, dass die steinzeitsager sich nicht durchsetzen.. bzw die steinzeitliche sichtweise auf den ÖV
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
610

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #114953 BeitragErstellt: 29.07.2021 22:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:
welcher bereich? amraserstraße?


Ja, die gesamte.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 51

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
555

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #114957 BeitragErstellt: 30.07.2021 07:06
Antworten mit Zitat Absenden
 
hehe, das warat ja echt cool, wenn das wirklich kommt... bis wann wärs denn dann soweit..?
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
610

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #114964 BeitragErstellt: 02.08.2021 22:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wie schon an anderer Stelle geschrieben, werden die drei Systemstudien bis Ende des jahres fertig sein und den Weg für die notwendigen Entscheidungen und Beschlüsse weisen.
Nur die Tivoli-Tram wird wohl vorgezogen, da sie allerspätestens Anfang 2024 rollen und daher bereits im nächsten Budget 2022 (bzw. Doppelbudget 22/23) abgebildet sein muss.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungsmythisch) äußern, werden gesperrt und/oder ihre Beiträge kommentarlos gelöscht.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über Sperre oder Löschung erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann eine Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Seilbahnen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 2 von 2
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge EU-Grünbuch zur urbanen Mobilität manni Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 3 08.03.2011 12:29 Letzter Beitrag
Schienenschraube
Keine neuen Beiträge Gütertransport mit der Tram im urbane... manni Tram / Stadtbahn 27 09.04.2014 00:00 Letzter Beitrag
upwards
Keine neuen Beiträge Neue Tramlinien in Frankreich und die... krisu Tram / Stadtbahn 0 25.07.2014 19:41 Letzter Beitrag
krisu
Keine neuen Beiträge Projekt N Martin Sonstige Eisenbahnen 125 17.05.2007 21:40 Letzter Beitrag
Tramfan
Keine neuen Beiträge Info-Tag zum Projekt Straßenbahn Bender Aktuelle Meldungen und IVB-News 0 02.05.2014 10:48 Letzter Beitrag
Bender


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com