Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Bus Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Vorarlberg Elektrobusse  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Georg
KontrollorIn



Alter: 20

Dabei seit:
29.10.2018




Goldene Weichen des Users:
7

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112913 BeitragErstellt: 22.02.2020 17:54
Vorarlberg Elektrobusse
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die ersten Elektrobusse für das Bundesland Vorarlberg. Mal schauen wie die sich so schlagen werden.


Link zum Artikel: https://vorarlberg.orf.at/stories/3035801/
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
IBKBus
Admin h.c.



Alter: 119

Dabei seit:
20.02.2013


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
128

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112915 BeitragErstellt: 22.02.2020 21:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
Geldverschwendung.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 50

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
515

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112918 BeitragErstellt: 23.02.2020 17:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
in vlbg wird das schon passen... das bundesland ist eh so klein, dass man viel mit rekupation arbeiten kann... nein aber im ernst.. überland ist das wirklich eher der falsche ansatz... ohne viel stop and go sind die akkus baldmal traurig... evtl sollte man doch mal wieder dieses vollkommen verstaubte altmodische konzept von eisenräder auf eisernen fahrwegen ausprobieren für die überlandstrecken..
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
521

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112925 BeitragErstellt: 24.02.2020 11:53
Antworten mit Zitat Absenden
 
Der Akku-E-Bus-Hype wird wohl noch eine Weile lang anhalten, schade dass man in Österreich immer noch darauf hereinfällt, die Rechnungshofrüge für Wien hat wohl nicht gereicht. In Tirol kennt man die Vor- und Nachteile der verschiedenen (wenigen) Optionen, und auch in Innsbruck, da arbeite ich bereits seit Dezember an einer Analyse und Systemempfehlung, die bald fertig ist. Wir werden kein Geld für Akku-E-Busse verschwenden, wenn es klügere Zero-Emission-Alternativen gibt.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
IBKBus
Admin h.c.



Alter: 119

Dabei seit:
20.02.2013


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
128

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112927 BeitragErstellt: 24.02.2020 12:23
Antworten mit Zitat Absenden
 
Schade, dass CO2 neutrales Biogas kein "zero-emission" ist. Das halte ich für eine große Schwäche...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 50

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
515

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112934 BeitragErstellt: 24.02.2020 16:26
Antworten mit Zitat Absenden
 
interessant wäre, was zero emission ist, außer obus der aus erneuerbaren energiequellen gespeist wird... wasserdampf aus brennstoffzellen ist jetzt auch nicht die lösung für den treibhauseffekt, im gegenteil.. vgl. venus
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 48

Dabei seit:
04.02.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
125

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112938 BeitragErstellt: 25.02.2020 00:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
IBKBus schrieb:
Schade, dass CO2 neutrales Biogas kein "zero-emission" ist. Das halte ich für eine große Schwäche...

CO2 entsteht trotzdem (in geringem Masse weniger als bei Diesel), Gasschlupf mit entweichendem Methan (CH4), welches extrem klimaschädlich ist ist auch immer wieder Thema.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
IBKBus
Admin h.c.



Alter: 119

Dabei seit:
20.02.2013


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
128

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112939 BeitragErstellt: 25.02.2020 09:32
Antworten mit Zitat Absenden
 
Naja, aber das wurde ja zuvor gebunden darin. Ähnlich der Holzverbrennung. Also ein Kreislauf in Erdgeschichtlich sehr kurzer Zeit.
Beim Öl ist das anders.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 48

Dabei seit:
04.02.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
125

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112940 BeitragErstellt: 25.02.2020 10:01
Antworten mit Zitat Absenden
 
na das ändert natürlich alles....
Zu Tode gefürchtet is auch gstorben
Dir ist schon klar woraus und wie CO2 be- und entsteht?
Es braucht kein CO2 um solches zu produzieren.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Ingenieur
FahrdienstleiterIn



Alter: 61

Dabei seit:
31.03.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
262

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112941 BeitragErstellt: 25.02.2020 10:20
Antworten mit Zitat Absenden
 
Heli schrieb:
CO2 entsteht trotzdem (in geringem Masse weniger als bei Diesel), Gasschlupf mit entweichendem Methan (CH4), welches extrem klimaschädlich ist ist auch immer wieder Thema.

CO2 entsteht als Endabbauprodukt bei jedem organischen Material. Bei anaeroben Abbauprozessen kommt in nicht unerheblichem Ausmaß eben auch CH4 dazu. Dieses wird in der Erdatmosphäre dann langsam zu CO2 und H2O aufoxidiert. Auch wir Menschen emittieren bekanntlich in nicht unerheblichem Maß CO2, Wiederkäuer wie Rinder auch viel CH4.
CO2 aus biologischen Prozessen gilt daher als Teil des irdischen Lebens als klimaneutral.

Die Nutzung von biogenem Abfallmaterial für energetischen Zwecke z.B. aus Biogas- oder Kläranlagen macht daher sehr wohl Sinn, denn wir können die Bildung von CO2 als Endprodukt noch zur Substitution von fossilen Energieträgern nutzen.

Als Beispiel sei die Biogasanlage Schlitters erwähnt, wo das Biogas einerseits im Gasmotoraggregat zu Strom umgewandelt und andererseits durch Abspaltung des CO2 zu Biomethan weiterverarbeitet wird. Das Biomethan dient dann zum einen Teil als Treibstoff für Straßenfahrzeuge, zum anderen Teil wird es in das Erdgasnetz der Tigas eingespeist. Über die sinnvollste Verwendung bzw. die Anwendung mit dem höchsten Nutzungsgrad kann man diskutieren.

Bei Verbrennung in einem Kolbenmotor entstehen natürlich vergleichbare Schadstoffe wie bei allen Verbrennungsmotoren (NOx, CO, unverbrannte Kohlenwasserstoffe etc.), insofern kann man dann hier nicht von zero emission sprechen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 42

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
521

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112942 BeitragErstellt: 25.02.2020 11:41
Antworten mit Zitat Absenden
 
Auch Low-Emission-Busse müssen gekauft werden. Es müssen 50% Low-Emission und 50% Zero-Emission sein (von 45% der Gesamtbeschaffungen 2021 bis 2025 und 65% 2026 bis 2030). Das ist bereits für Österreich angepasst und ich gehe davon aus, dass das im Bundesgesetz genau so übernommen wird.
 

___________________________________________________________________________________________
User, die Beiträge grundlos Rot bewerten, sich respektlos, polemisch, wiederholt off-topic oder inhaltslos unsachlich (z.B. aussagelos zynisch, faktenfern oder verschwörungstheoretisch) äußern, werden gesperrt.
Eine Warnung oder aktive Benachrichtigung über die Sperre erfolgt nicht. Nach Begründung per Mail oder Webformular kann die Sperre wieder aufgehoben werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Ingenieur
FahrdienstleiterIn



Alter: 61

Dabei seit:
31.03.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
262

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112945 BeitragErstellt: 25.02.2020 13:28
Antworten mit Zitat Absenden
 
Busse für Biomethan kann man von der Stange kaufen, denn sie sind technisch ident mit Erdgasbussen. Vorteil gegenüber Dieselbussen ist das praktisch vollständige Fehlen der Feinstaubemission.
Das Biomethan gibt es z.B. aus der Kläranlage Innsbruck. Zusätzlich könnte man durch das getrennte Sammeln von Speiseresten sowie auch mit Grünschnitt aus städtischen Grünanlagen etc. eine weitere, eigene Biogasanlage betreiben. Beim Bioabfall (Grüne Tonne) kommt es sehr auf die Zusammensetzung an, ob man damit direkt Biogas erzeugen kann.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 48

Dabei seit:
04.02.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
125

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112946 BeitragErstellt: 25.02.2020 17:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wenns nicht peinlich wäre zum dritten Mal einen Obusbetrieb zu eröffnen nachdem er 2 mal eingestellt wurde wäre der Obus eigentlich die vernünftigste Wahl. Man darf sich halt nicht der Versuchung hingeben die eierlegende Wollmilchsau haben zu wollen. Die Batterie-Trolleys kommen ja auch immer mehr aber das ist so ziemlich die ungeschickteste Lösung. Man hat teure Infrastruktur und trotzdem Batterien, welche durch die (im Vergleich mit ONC) wesentlich häufigeren Be- und Entladezyklen eine eklatant kürzere Lebensdauer aufweisen. Höchstmögliches Gewicht durch die Voll-Obus Ausrüstung plus Batterien (hallo Energieeffizienz) und Preise jenseits von Gut und Böse sollten eigentlich alle Betreiber abgeschreckt haben, ist halt nicht passiert. Dass im Winter dann mit reduzierter Heizleistung (in St. Gallen wird die Innenraumtemperatur auf maximal 15 Grad beschränkt....) oder Kühlleistung im Sommer der Nutzungskomfort back to the 80's gebeamt wird mag zwar den einen oder anderen Enthusiasten freuen aber eher nicht den Durchschnittsfahrgast. Nach dem Desaster in Solingen (trotz "intensiver Berechnungen" nicht ausreichende Ladekapazitäten), wo nach kurzer Zeit wieder Dieselbusse statt der tollen BOB eingesetzt werden mussten ist der Hype darüber auch schon wieder im Abkühlen. Eine kleine Batterie für Notfahrt ist ja ok, aber wieder (wie weiland in den 80ern) den Duo-Bus aufzuwärmen ist jetzt auch nicht der Weisheit letzter Schluss...
 

Zuletzt bearbeitet von Heli: 25.02.2020 17:58, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 16

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
40

Goldene Weichen des Postings:
2

Posting-Bewertung:
Beitrag #112952 BeitragErstellt: 25.02.2020 22:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zustimmung! So wurde in Salzburg ja angeblich sogar die Förderung für die Fahrleitung nach Grödig abgelehnt, weil manch schlauer Kopf lieber den "eObus" haben wollte.
Wichtig ist aber der Unterschied zwischen seriellem (Hess) und paralellem (BOB Solingen) Obus mit Batterie. Bei ersterem läuft immer alles über die Batteerie, ohne die das Fahrzeug zu nichts dient, bei zweiterem kann man auch mit nicht-funktionierender Batterie den Wagen als reinen Obus nutzen, was verstandesmäßig ja viel mehr Sinn macht!

Innsbruck wünsche ich den 3.Obusbetrieb! lachen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Ingenieur
FahrdienstleiterIn



Alter: 61

Dabei seit:
31.03.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
262

Goldene Weichen des Postings:
3

Posting-Bewertung:
Beitrag #112953 BeitragErstellt: 25.02.2020 22:53
Antworten mit Zitat Absenden
 
Bitte keinen 3. Obusbetrieb! Nachdem man den Fehler schon zweimal gemacht hat (bzw. beim ersten Mal war es ja noch kein Fehler), sollte man nun dazugelernt haben.
1. Hohe Investitionskosten
2. Drahtverhau in weiten Bereichen der Stadt
3. Fast so unflexibel wie die Straßenbahn (sofern man nicht Batterien oder Hilfsmotor einbaut)
4. Drittes System, weil man nicht alle Strecken auf Obus umstellen kann und zusätzlich eine fahrdrahtunabhängige Reserve braucht (zusätzlicher Wartungs- und Instandhaltungsaufwand)
5. Trägt den weiteren Ausbau der Straßenbahn zu Grabe

Aus meiner Sicht die beste Variante:
1. Mittel- bis langfristige Umstellung der am höchsten belasteten Linien bzw. der Linien mit dem höchsten Potential im Talgrund auf Straßenbahn
2. Konventionelle Busse mit Biomethan als Treibstoff auf den übrigen Strecken
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 50

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
515

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112963 BeitragErstellt: 26.02.2020 18:59
Antworten mit Zitat Absenden
 
hmm ich denke dass der tramausbau eh jetzt steht und nix mehr kommt... wenn ich mir allein schon vorstelle, dass wir ja schon seit 2014 von hall bis völs fahren und seit 2016 zum flughafen mit der tram...

okay dann aber 2020 von völs bis rum, jetzt aber wirklich...

wobei halt die frage ist, was sind die alternativen zum obus,..
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
IVB-Opfer
LehrfahrerIn



Alter: 69

Dabei seit:
02.02.2019


Stadt / Stadtteil:
Saggen

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
59

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112966 BeitragErstellt: 26.02.2020 21:53
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ja, vor allem die Verbindung nach Hall ist total angenehm.

Ad Obus: Man möge bitte bedenken, dass es nach Aussage eines sehr hochrangigen IVB-Mitglieds vor dem Gemeinderat vor vielen Jahren keine Obusse mehr zu kaufen gibt und die Einstellung der Obuslinien wegen technischer Überalterung ohne Alternative ist.

Edit Linie O: Direktzitat entfernt.
 

Zuletzt bearbeitet von Linie O: 26.02.2020 22:22, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 50

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
515

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112971 BeitragErstellt: 27.02.2020 09:35
Antworten mit Zitat Absenden
 
aber ich denke, da kommt es auf die stadt drauf an... wenns demnach gegangen wäre, würde heute nur noch bus fahren, zum glück hatte da manch einer wie wo anders beschrieben eine halluzination, dass man die bahn ausbaut..
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Georg
KontrollorIn



Alter: 20

Dabei seit:
29.10.2018




Goldene Weichen des Users:
7

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112996 BeitragErstellt: 29.02.2020 14:47
Antworten mit Zitat Absenden
 
Eine neue Straßenbahnlinie wird wohl nicht so schnell kommen da zum einen die Planung sehr langwierig ist und natürlich die Kosten immens sind.

Die Obustechnologie in Innsbruck wieder einzuführen finde ich auch nicht sinnvoll –> drittes System, unflexibel, hohe Kosten etc.

Dann bleiben wohl nur noch die verschiedenen Antriebstechnologien bei Bussen zur Auswahl:

Generell ist es einmal sinnvoll alte Busse €4 und €5 auszuscheiden und durch moderne €6 Busse zu ersetzen. Ich betone das hier, da es in Tirol auf den ländlichen Linien noch zahlreiche alte Busse gibt, aufgrund des Ausschreibungsdilemmas.

Ich bin gegen Wasserstoffbusse, da diese extrem teuer sind (noch teurer als Elektrobusse) und die Herstellung von Wasserstoff auch einiges an Energie benötigt.

Bei Biogasbussen stellt sich mir die Frage inwieweit diese tatsächlich einen niedrigeren CO2 Ausstoß haben. Falls bei der Produktion des Biogases hohe Methan Ausstöße emittiert werden, dann ist diese Technologie auch nicht zukunftsweisend.

Richtige Hybridbusse sind auch sehr teuer und ihre CO2 Einsparungen halten sich in Grenzen.

In der Stadt ist der Einsatz von Elektrobussen mit Akku auf bestimmten Linien im Tal aber durchaus sinnvoll. Man sollte hier schon mal einen Testbetrieb auf einer kurzen Linie einführen. Denke hier beispielsweise an die Linie B oder etwas in der Richtung.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Heli
VerkehrsministerIn



Alter: 48

Dabei seit:
04.02.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
125

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #112998 BeitragErstellt: 29.02.2020 16:32
Antworten mit Zitat Absenden
 
Was soll an bei einem Batteriebus testen? Alles was ma wissen muss weiss man. Entweder ma führts ein oder nicht. Es braucht halt eine realistische Berechnung der Kapazitäten und Verbräuche, auf die Hersteller darf man sich nicht verlassen. Dazu noch flankierende Massnahmen in Fahrerschulung und -monitoring.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Bus Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 2
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Elektrobusse aus China, Akku statt Br... krisu Bus 14 07.09.2012 17:10 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Umweltfreundlicher Verkehr in Vorarlberg Trolli Hobby Nahverkehr 3 07.07.2009 18:12 Letzter Beitrag
Walter4041
Keine neuen Beiträge Entgleisung in Braz (Vorarlberg) Mendener Sonstige Eisenbahnen 7 02.07.2010 08:01 Letzter Beitrag
Mendener
Keine neuen Beiträge Ringstraßenbahn Vorarlberg als PPP - ... manni Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 34 24.08.2007 23:34 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Sonderfahrt einer Karlsruher Stadtbah... ChristianMUC S-Bahn 3 09.06.2007 01:07 Letzter Beitrag
manni


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com