Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / IVB / VVT allgemeine Diskussion Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: 365-Euro-„Öffi“-Jahresticket mit Fragezeichen  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
194

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #105792 BeitragErstellt: 01.02.2017 20:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
upwards schrieb:
10 Euro Unterschied, wenn der railjet in Kufstein hält. Sparschiene ist praktisch immer eine verfügbar, Stückeln wird auf der Weststrecke obsolet.
St. Anton - Bregenz fällt in den vmobil- Tarif, sensationelle 12,80- die Einzelfahrt. Dem Eigenlob unserer Politikerinnen zum Trotze bietet der Verbund dort mehr.
Landeck- Bregenz kostet 31,60, ab Innsbruck- Bregenz 38,20. Und jede Menge Sparschiene- Angebote um 14€.
Jedenfalls werde ich meine VC classic nicht verlängern, mit Tirolticket geht es auch ohne.
Wir reden nur über den Tarif, nicht um Umstiege, oder?


Es geht hier um den Tarif - und darum, dass man in Zukunft sehr wahrscheinlich bei ÖBB-Nutzung über die Landesgrenze hinweg das Tirol-Ticket nicht mehr angerechnet bekommt. Das beschränkt sich nicht auf den Fernverkehr. Wer bisher mit Tirol-Ticket auf der Strecke Innsbruck - Saalfelden nur von Hochfilzen bis Saalfelden bezahlen musste, zahlt in Zukunft die ganze Strecke.

upwards schrieb:

Zufällig gondelt die Seilbahn der BBAG bis Mittersill runter, und im Tourismus wird nicht sehr viel verdient. Bisschen mitdenken, bitte. Das sind jene Leute, die günstigen ÖV benötigen, öffentlich subventionierter Werkverkehr.


1. In Mittersill gibt es keine Seilbahn.
2. Hat das nichts mit dem VVT-Tarif zu tun, der dort auf Salzburger Landesgebiet gilt.
3. Der Tiroler ÖPNV ist bisher nicht günstiger als der Salzburger.
4. Die Ausdehnung des VVT-Tarifs auf Salzburger Gebiet ist für die Anwohner nachteilig, weil damit eine Durchtarifierung unmöglich wird, da auf anderen Linien der Salzburger Tarif gilt. Das gilt erst recht bei so großem Abstand von der Landesgrenze. Von einer Subventionierung kann da keine Rede sein.
5. Wesentliche Motivation für die Einbindung von Salzburger Gebiet in den VVT dürfte wohl die Verbindung Kitzbühel - Lienz sein, die man offensichtlich um jeden Preis als ganzes im VVT haben wollte. Eine Eingliederung in den Salzburger Tarif wäre für den Salzburger Teil besser gewesen und hätte die VVT-Anerkennung im Transit nicht ausgeschlossen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 46

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
50

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105799 BeitragErstellt: 02.02.2017 01:12
Antworten mit Zitat Absenden
 
Panoramabahn Mittersill. Macht nix.
ÖPNV ist für die Menschen da. Salzburg interessiert einmal gar nicht.
Mittersill käme als Ziel nur für Touristen infrage, um die geht es allerdings nicht. Kitzbühel hat ein Wohnungsproblem.
Welche Gründe es für die Waben sonst geben mag, vertragliche, unter dem Aspekt der Einpendelnden gibt es starke lokale Interessen.
Ist aber völlig egal big grin

Für Hochfilzen- Saalfelden gilt ein öbb- Tarif mit €5,40, weil eine Landesgrenze passiert wird. Sonst wetterst gerade Du gegen den Verkauf von Bahntarifen (VC ) im Verbundgebiet. Sehr unlogisch.
Und auch wenn:
Ab Wörgl, wo ja umgestiegen werden muß, gibt es wieder viele Sparschiene- Angebote ab 9 €, nur ein moderater Unterschied zum Stückeln.
Will man Verbünde haben, geht Stückeln und Tarifhoheit nicht zusammen.
Der VVT krankt ja weiterhin am Preisniveau, die Netzkarte kann da nur der Anfang sein.
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 02.02.2017 01:16, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
194

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105801 BeitragErstellt: 02.02.2017 08:33
Antworten mit Zitat Absenden
 
upwards schrieb:
Panoramabahn Mittersill. Macht nix.


Es gibt da eine Panoramabahn, aber leider nicht in Mittersill, sondern kilometerweit enfernt. Hat also mit dem Thema nix zu tun. Macht nix.

upwards schrieb:

ÖPNV ist für die Menschen da. Salzburg interessiert einmal gar nicht.
Mittersill käme als Ziel nur für Touristen infrage, um die geht es allerdings nicht. Kitzbühel hat ein Wohnungsproblem.
Welche Gründe es für die Waben sonst geben mag, vertragliche, unter dem Aspekt der Einpendelnden gibt es starke lokale Interessen.
Ist aber völlig egal big grin


Ich finde das alles eigentlich ziemlich egal, weil es mit dem (von den Landesgrenzen abweichenden) Zuschnitt der Verkehrsverbünde nichts zu tun hat. Um Tourismus geht es da sicher höchstens ganz am Rande.

upwards schrieb:

Für Hochfilzen- Saalfelden gilt ein öbb- Tarif mit €5,40, weil eine Landesgrenze passiert wird. Sonst wetterst gerade Du gegen den Verkauf von Bahntarifen (VC ) im Verbundgebiet. Sehr unlogisch


Nur wirst Du diesen ÖBB-Tarif in Zukunft nicht mehr nutzen können, wenn Du einen durchgehenden Zug von Innsbruck benutzt. Beim Seniorenticket ist das jetzt schon so. Ansonsten bleibt der Umstieg in Wörgl, dann zahlst Du Wörgl - Hochfilzen doppelt.

upwards schrieb:

Der VVT krankt ja weiterhin am Preisniveau, die Netzkarte kann da nur der Anfang sein.


Da kommt nix mehr, die haben sich völlig verausgabt.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 46

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
50

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105805 BeitragErstellt: 02.02.2017 13:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die deutsche Art der Diskussion grübel
was willst Du eigentlich erklären?

Das Verbot zu Stückeln hat in Fahrpreisen kaum Auswirkungen, daß man doppelt zahlt. Was ist am Tirolticket daran zu kritisieren?
Eine öBB und eine VVT Karte können niemals gestückelt werden. In Tirol wiederum kannst Du nur VVT- Karten kaufen.
Stückeln erlaubt die öBB nur mit normalen öBB- Fahrkarten.

Beim Regioticket ist zu klären, ob im VVT gestückelt werden darf.
Regioticket Gebietskombination 13+14 ( Ibk.- Umgebung ) mit einem railjet nach Landeck. Der Zukauf von Zonen lt. Tarifbestimmungen hilft nicht. Punkt 4.10 erlaubt max. 5 Zonen zusätzlich. Sehr komisch.
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 02.02.2017 13:25, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
194

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105810 BeitragErstellt: 02.02.2017 19:12
Antworten mit Zitat Absenden
 
upwards schrieb:
Die deutsche Art der Diskussion grübel
was willst Du eigentlich erklären?


Dass der Verweis auf eine angeblich in Mittersill existierende Seilbahn hier ziemlich weit am Thema vorbei ist (da ist es auch egal, dass es diese Seilbahn in Mittersill gar nicht), zumal der VVT-Tarif dort eher nachteilig ist und die Subvention eines Werksverkehrs dort völlig an den Haaren herbeigezogen ist.

upwards schrieb:

Das Verbot zu Stückeln hat in Fahrpreisen kaum Auswirkungen, daß man doppelt zahlt. Was ist am Tirolticket daran zu kritisieren?


Dass das bisher nur beim Seniorenticket geltende Stückelungsverbot auf das Tirol-Ticket generell ausgedehnt werden wird. Das ist auch an der Benmerkung "Start und Ziel in Tirol" rauszulesen. Die explizite Ankündigung steht noch aus.

upwards schrieb:

Eine öBB und eine VVT Karte können niemals gestückelt werden. In Tirol wiederum kannst Du nur VVT- Karten kaufen.
Stückeln erlaubt die öBB nur mit normalen öBB- Fahrkarten.


Das ist falsch. ÖBB-Fahrscheine und VVT-Fahrscheine (bisher ausgenommen Seniorenticket) können an Haltebahnhöfen der Züge gestückelt werden. Bis etwa 2014 galt noch nicht mal die Einschränkung mit dem Haltebahnhof.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 46

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
50

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105811 BeitragErstellt: 02.02.2017 19:41
Antworten mit Zitat Absenden
 
Dann, nicht so lieber noch nicht so lange hier Lebender, wie es bei unseren Nachbarn neusprachlich heißt, bitte ich um eine Erklärung von Gründen. Pronto! Sonst.cool
?
Weiters bitte nicht patzig Widersinn behaupten. Denkmöglich lassen sich höchstens VVT Einzelfahrscheine aneinanderreihen, schon ab einer Tageskarte steht Punkt 4.10 des VVT dagegen.
Zitat:
Sie kombinieren Tickets von Verkehrsverbünden und der ÖBB nur an den Haltestellen des Zuges, mit dem Sie fahren.
sagt die öbb.
Mit einem Regioticket kann man nicht mit dem railjet nonstop nach Wörgl fahren.
öbb- Fahrkarten könnte man beliebig stückeln, faktisch nur die VC classic wegen Tarifhoheit der VErbünde.

Denke lieber vorher nach big grin
ist echt mühsam. Das ist nämlich echt nicht der Punkt am Tirolticket.
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 02.02.2017 19:46, insgesamt 3 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
194

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105818 BeitragErstellt: 02.02.2017 22:16
Antworten mit Zitat Absenden
 
upwards schrieb:

Weiters bitte nicht patzig Widersinn behaupten. Denkmöglich lassen sich höchstens VVT Einzelfahrscheine aneinanderreihen, schon ab einer Tageskarte steht Punkt 4.10 des VVT dagegen.


Um das Stückeln von VVT-Fahrscheinen ging es hier nicht.

upwards schrieb:

Zitat:
Sie kombinieren Tickets von Verkehrsverbünden und der ÖBB nur an den Haltestellen des Zuges, mit dem Sie fahren.
sagt die öbb.
Mit einem Regioticket kann man nicht mit dem railjet nonstop nach Wörgl fahren.


Natürlich ist das nur mit einem Tirolticket anwendbar (und bis zur Einführung der neuen Jahreskarten auch für Streckenjahreskarten). Genau das Tirolticket habe ich ja immer erwähnt. Derzeit brauchst Du bei vorhandenem Tirolticket für eine Fahrt Innsbruck - Saalfelden einen Fahrschein Hochfilzen - Saalfelden (im Fernverkehr St. Johann - Saalfelden). Mit Seniorenticket gilt ein Stückelungsverbot, so dass die ganze Strecke Innsbruck - Saalfelden zu zahlen. Seit der Nahverkehr fast komplett in Wörgl gebrochen wird, reduziert sich das im Nahverkehr auf Wörgl - Saalfelden. Bis auf weiteres gehe ich davon aus, dass das neue Tirolticket dem Seniorenticket gleichgestellt wird, auch wenn das noch nicht explizit angekündigt ist.
 

Zuletzt bearbeitet von Innsbrucker: 02.02.2017 22:17, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 108

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
238

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105821 BeitragErstellt: 02.02.2017 23:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zu der VVT-Grenzgeschichte eine Frage:
Angenommen ich habe ein VVT Tirol Ticket und möchte von Ibk nach Bregenz und löse dazu ein ÖBB-Ticket von St. Anton nach Bregenz.
Ich besteige den Zug in Ibk. In St. Anton steige ich aus dem Zug aus (beide Schuhsohlen auf Bahnsteig) und unmittelbar nach diesem Schritt wieder ein.
Bei der nächsten Fahrkartenkontrolle (wer ist in St. Anton zugestiegen?) weise ich das Ticket St. Anton-Bregenz vor, das VVT Ticket hingegen nicht. Betrug ist es nicht. Ich bin ja zugestiegen.

Zwar steht unter B.3.1.1.3. der Befbedingungen der ÖBB
Wichtig: Sie können 2 Fahrkarten unterschiedlicher Verkehrsverbünde nicht
kombinieren. Für Fahrten zwischen 2 Verkehrsverbünden können Sie nur
unsere Fahrkarten nutzen, die in Punkt aufgelistet sind.



Warum es B.3.2.1.3. nicht für alle Verkehrsverbünde in Ö gibt ist mir allerdings ein Rätsel:
Wenn Sie Ihre Fahrkarte über unseren Ticketshop oder Ticketshop Mobile
kaufen, geben Sie bitte bei „Ermäßigungskarten“ den Punkt „Fahrkarte
Kernzone Wien (100) vorhanden“ an und wählen Sie Ihren tatsächlichen
Abfahrtsbeziehungsweise Zielbahnhof in Wien aus


Natürlich ist hier des Pudel Kern:
B.3.3.1.1
Folgende Verbundfahrkarten können Sie nicht mit Fahrkarten der ÖBB für
verbundüberschreitende Fahrten kombinieren
Jahreskarte Tirol SeniorIn
Bitte beachten Sie: Für Fahrten über den Verkehrsverbund hinaus ist es
notwendig, dass Sie eine ÖBB Fahrkarte von ihrem Ausgangs
bis zu Ihrem Zielbahnhof kaufen.

Auszüge - Quelle
https://www.vvt.at/data.cfm?vpath=downloads/fahrgastrechte-im-eisenbahnverkehr/fahrgastrechte-im-eisenbahnverkehr-oebb-personenverkehr-ag


Doch steht das ganz oben beschriebene Verhalten nicht im Widerspruch zu diesen Regelungen.
Hätte ich auch eine Vorarlberger Verbundticket, müsste ich nur die Fahrkarte St.Anton-Langen kaufen und den oben beschriebenen Vorgang in Langen wiederholen (vorausgesetzt der Zug hält dort, sonst brauche ich natürlich ein Ticket für ein längere Strecke).

Für Senioren sind solche Turnübungen allerdings schon eine Zumutung.

Vielleicht reichts auch, wenn man den Sitzplatz wechselt - dann ists aber wirklich Betrug zwinkern
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 46

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
50

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105822 BeitragErstellt: 03.02.2017 00:30
Antworten mit Zitat Absenden
 
Martin schrieb:

Warum es B.3.2.1.3. nicht für alle Verkehrsverbünde in Ö gibt ist mir allerdings ein Rätsel:


Mir nicht, denn die "Ermäßigung" Kernzone 100 liegt innerhalb des VOR. Man müßte nach ob der Enns oder übern Semmering, um die Verbundgrenze zu überschreiten.


Zugestiegen würde ich so nicht gelten lassen. Als ich zu Dezember in St. Anton den Zug nach Innsbruck bestieg, schaute bis Innsbruck zwar kein Schaffner vorbei, gewissenhafter kontrollieren die Kondukteure der SBB. Ähnliches Schauspiel in Hegyeshalom, nur hier internationale Fahrscheine anstatt der jeweiligen Binnentarife. Auch diese Art Grenze wird von den Ungarn überwacht.

Mit Sparschiene schlägt die Bahn auf der Gesamtstrecke preislich etwa wie die Aufzahlung nur des angrenzenden Verbunds zu Buche.
Nach Langen bräuchtest Du nicht einmal eine öBB- Fahrkarte zum Passieren. Der VVV kommt durch den Tunnel bis St. Anton. Dagegen steht Bestimmung B.3.1.1.3.
In allen Fällen richtet der Zustieg, ob echt oder nicht, über die Zulässigkeit der Kombination von Fahrkarten.

Zitat:
4.10 Zukauf von Zonen
Beim Kauf von Tages-, Wochen-, Monats
Tickets) können maximal 5 aneinandergrenzende Zonen zusätzlich erworben werden. Ein nachträglicher
Zukauf von Zonen ist nicht möglich.

des VVT geht mir nicht ein. Was bedeutet das?
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 03.02.2017 01:00, insgesamt 5 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
194

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105825 BeitragErstellt: 03.02.2017 21:12
Antworten mit Zitat Absenden
 
Martin schrieb:

Doch steht das ganz oben beschriebene Verhalten nicht im Widerspruch zu diesen Regelungen.
Hätte ich auch eine Vorarlberger Verbundticket, müsste ich nur die Fahrkarte St.Anton-Langen kaufen und den oben beschriebenen Vorgang in Langen wiederholen (vorausgesetzt der Zug hält dort, sonst brauche ich natürlich ein Ticket für ein längere Strecke).

Für Senioren sind solche Turnübungen allerdings schon eine Zumutung.


Tarifbestimmungen, die man auf eine solche Weise umgehen kann, sind grober Unfug. Nun stehen sie aber so drin und werden sehr wahrscheinlich ab 01.06.2017 auch für Nichtsenioren gelten. Das Problem ist, dass man das Aussteigen und Wiedereinsteigen nicht beweisen kann. Man hat vorher im Zug gesessen und sitzt nach der Verbundgrenze wieder (oder immer noch) drin. Das Bahnpersonal vertritt in solchen Fällen üblicherweise (in Deutschland gibt es in einigen Bundesländern mit dem Nahverkehrs-Sonderangebot Hopper-Ticket ein ähnliches Problem) die Sichtweise, dass man nicht mit dem selben Zug weiterfahren dürfe. Offizielle Regelung hierzu: keine. Auch nicht in Österreich. Bisher war das mit den Senioren wohl nicht wirklich ein Problem. Das könnte sich ändern.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Alexander
TrittbrettfahrerIn



Alter: 28

Dabei seit:
14.03.2016




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105826 BeitragErstellt: 03.02.2017 21:54
Antworten mit Zitat Absenden
 
upwards schrieb:

Zitat:
4.10 Zukauf von Zonen
Beim Kauf von Tages-, Wochen-, Monats
Tickets) können maximal 5 aneinandergrenzende Zonen zusätzlich erworben werden. Ein nachträglicher
Zukauf von Zonen ist nicht möglich.

des VVT geht mir nicht ein. Was bedeutet das?


Beim Kauf einer Zeitkarte gibst du eine Strecke an (zB Hall-Wörgl) und kannst bei Bedarf bis zu 5 einzelne Zonen dazukaufen (zB Kolsassberg, Weerberg und Breitenbach). Der Preis ergibt sich aus der Gesamtzahl der Zonen.
Wenn du eine Monatskarte Hall-Wörgl hast und von Hall nach Kufstein möchtest, dann brauchst du noch eine zusätzliche Karte für Wörgl-Kufstein. (und nicht bloß Kirchbichl (=angrenzende Zone)-Kufstein). Mit mehreren Tickets können benachbarte Zonen nicht kombiniert werden. (siehe auch Punkt 4.9 in den Tarifbestimmungen)
 

Zuletzt bearbeitet von Alexander: 03.02.2017 22:02, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 46

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
50

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105834 BeitragErstellt: 04.02.2017 22:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
Danke, ich glaube jetzt zu verstehen. Danke!

Etwas, was nirgends erwähnt wird, ist das Stückeln von vvt- Fahrkarten im Fernzug. Mit öBB- Fahrkarten und vvt- Karte nur am tatsächlichen Haltepunkt.

Stückelung an durchfahrenem Halt, öBB mit öBB_ Fahrkarte bzw. vvt mit vvt weder die öBB noch der vvt machen in ihren Bestimmungen dazu Angaben.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
194

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105842 BeitragErstellt: 05.02.2017 09:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
upwards schrieb:

Etwas, was nirgends erwähnt wird, ist das Stückeln von vvt- Fahrkarten im Fernzug. Mit öBB- Fahrkarten und vvt- Karte nur am tatsächlichen Haltepunkt.

Stückelung an durchfahrenem Halt, öBB mit öBB_ Fahrkarte bzw. vvt mit vvt weder die öBB noch der vvt machen in ihren Bestimmungen dazu Angaben.


Doch, das ist das, was Martin zitiert hat. Bisher ist Stückeln VVT/ÖBB an planmäßigen Zughalten möglich, ausgenommen Seniorenticket. Sehr wahrscheinlich (explizite Ankündigung steht noch aus, wird das neue billige Tiroltickt dem Seniorenticket gleichgestellt.

Das Stückeln an durchfahrenen Halten ist seit einigen Jahren für Tirol und Vorarlberg explizit verboten worden, zuvor war es erlaubt.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 46

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
50

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105857 BeitragErstellt: 06.02.2017 00:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das heißt, ich könnte mit meinem Jahres- Ticket Region 13+15 und einem vvt- Ticket Hall- Jenbach nicht mit dem EC oder railjet nach Jenbach fahren?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 50

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
194

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105868 BeitragErstellt: 06.02.2017 18:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Möglicherweise. An dieser Stelle bin ich mir nicht sicher. Die exakten Tarifbedingungen sind anscheinend noch nicht veröffentlicht. Es gibt zu exakt dieser Frage auch keinen Präzedenzfall, weil diese Regelung nur auf das (extrem billige) Seniorenticket bezieht, und das gibt es nur für ganz Tirol. Nun sind die Regionentickets aber längst nicht so extrem verbilligt, so dass es durchaus sein kann, dass sie unterschiedlich behandelt werden.

Mal angenommen (!), dass auch für die Regionentickets die Einschränkung wie beim Seniorentickt gälte (!), müsstest Du in diesem Fall immer Innsbruck - Jenbach bezahlen. Egal mit welchem Zug.

Einschränkender Nachtrag: Es passt nicht ganz, denn das wäre weiterhin ein Verbundfahrschein. Bisher kommt die Regelung ja nur bei Fahrten zur Anwendung, die die Grenzen des VVT zum ÖBB-Tarifgebiet überschreiten.
 

Zuletzt bearbeitet von Innsbrucker: 06.02.2017 18:51, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
simon04
FahrdienstleiterIn



Alter: 28

Dabei seit:
23.11.2004


Stadt / Stadtteil:
Birgitz

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
145

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106288 BeitragErstellt: 15.03.2017 00:39
Antworten mit Zitat Absenden
 
tirol.orf.at: Infos zu Umtausch bei VVT-Jahrestickets, http://tirol.orf.at/news/stories/2828004/

VVT: Gute Nachrichten für 12.000 Tiroler Öffi-Nutzer, https://vvt.at/page.cfm?vpath=aktuell/news&genericpageid=10399

[/list]
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
113

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106290 BeitragErstellt: 15.03.2017 01:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Meldung ist mit 27.2. datiert und enthält "... bekommen diese Woche Post".
Ich hab' aber noch nichts bekommen ;-(
Allerdings ist die VVT-Meldung gar nicht unter "News" zu finden. Ist die noch inoffiziell?

Wobei meine mit Ende März ausläuft und ich bis dahin das neue Jahresticket (nur Kernzone) bekommen sollt.
Weiß jemand ob das ganze mit reinen Stadt-Jahrestickets gleich oder anders laufen soll?
 

Zuletzt bearbeitet von lech: 15.03.2017 01:02, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Lars
FahrerIn



Alter: 38

Dabei seit:
27.09.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
1

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #106293 BeitragErstellt: 15.03.2017 06:41
Antworten mit Zitat Absenden
 
Kernzonentickets werden nicht automatisch umgestellt. Können aber dann ab Juni unter Aufzahlung des Restbetrages in ein Regio-, bzw. Tirolticket umgetauscht werden.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
113

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106296 BeitragErstellt: 15.03.2017 09:38
Antworten mit Zitat Absenden
 
Danke für die Info!
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
113

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106556 BeitragErstellt: 10.04.2017 11:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich habe jetzt mangels offizieller Infos nochmal via FB nachgefragt:
https://www.facebook.com/like.ivb/posts/1285423541553389

Die Antwort der IVB:
Zitat:
Christoph, die Verhandlungen zum Jahres-Ticket und Tirol-Ticket laufen. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir noch keine Auskünfte darüber geben, solange nichts fixiert ist. Selbstverständlich werden wir dann alle über den Beschluss informieren. Liebe Grüße, dein IVB-Team


Hier wird wohl bis zum letzten Augenblick gefeilscht werden ...

Das Kundenbüro gibt zwar (auch laut FB-Kommentar von Sonja Malojer zu meiner Anfrage) so Auskunft als sei die Aufzahl-Möglichkeit fix, aber laut IVB-Antwort darauf ist eben noch "nicht alles unter Dach und Fach".
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / IVB / VVT allgemeine Diskussion Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 7 von 7
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com