Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Linie 5 erschließt geplantes neues Viertel im Osten von Kranebitten  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
ice108
VerkehrsstadträtIn



Alter: 36

Dabei seit:
01.03.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
122

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #106372 BeitragErstellt: 21.03.2017 22:15
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Über die Weichen bzw. eine DKW hätte sowieso nicht schnell gefahren werden können.


Mal unabhängig von der ganzen restlichen Diskussion interessehalber gefragt:

In welcher Größenordnung würden sich eigentlich die Extrakosten für Weichen, über die schneller gefahren werden kann bewegen? Oder kann man sowas für den Einbau in eine Straße statt wie bei der großen Eisenbahn freiliegend garnicht sinnvoll konstruieren?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 47

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
88

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106373 BeitragErstellt: 21.03.2017 22:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
größere radien bzw schwierigere konstruktionen mit schleppenden kurven sieht man ja zb in der Bürgerstraße/Innrain wie das funktionieren kann.. oder in zukunft auch auf der Konzertbrücke stadteinwärts..
im prinzip nicht so tragisch, dass da nicht tonnenweise eisen vergraben wird, aber im endeffekt kann man KEIN fahrzeug mehr abstellen, außer die linie 2 ist so ausgelegt, dass sie bis zur kranebitter alle fährt.. sonst geht das sich wohl mit dem takt nicht mehr aus, mit der längerführung....
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 38

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106374 BeitragErstellt: 22.03.2017 00:26
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:
aber im endeffekt kann man KEIN fahrzeug mehr abstellen, außer die linie 2 ist so ausgelegt, dass sie bis zur kranebitter alle fährt.. sonst geht das sich wohl mit dem takt nicht mehr aus, mit der längerführung....


Wieso? Die Linie 2 kann bei Technik West am Streckengleis wenden (passende Wendezeit vorausgesetzt), Gleis 3 bleibt zum Abstellen von drei Tw oder einer Doppeltraktion + 1 Tw frei.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
ice108
VerkehrsstadträtIn



Alter: 36

Dabei seit:
01.03.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
122

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106375 BeitragErstellt: 22.03.2017 08:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich hab jetzt bei den ganzen verschiedenen Plänen auch etwas den Überblick verloren, über welches Gleislayout wir gerade reden, aber:

Eine Wende am Streckengleis, mit einer Linie 5 die da weiterfahren muss? Ich denke, so realistisch dass es auch weiterhin Verspätungen und nicht im Fahrplan vorgesehene Konstellationen geben wird muss man sein, sprich dass dann nicht die Linie 5 warten muss bis die Linie 2 ein Wendemanöver absolviert hat sollte schon gewährleistet sein.

Und was das tonnenweise Eisen angeht: Es ist halt eine Abwägung: Jetzt kann man auf der grünen Wiese relativ einfach bauen, was benötigt wird. Wenn man in fünf Jahren feststellt, dass man doch noch ein Abstellgleis brauchen würde (z.B. Stabilisierung des Fahrplans, oder ein Extra-Einschub falls zu bestimmten Tageszeiten Kapazitätsprobleme auftreten) ist das ein größeres Problem.
 

Zuletzt bearbeitet von ice108: 22.03.2017 08:57, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 38

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106377 BeitragErstellt: 22.03.2017 19:07
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zitat:

ine Wende am Streckengleis, mit einer Linie 5 die da weiterfahren muss? Ich denke, so realistisch dass es auch weiterhin Verspätungen und nicht im Fahrplan vorgesehene Konstellationen geben wird muss man sein, sprich dass dann nicht die Linie 5 warten muss bis die Linie 2 ein Wendemanöver absolviert hat sollte schon gewährleistet sein.


Wenn das Ziel eine maximale Verspätung von 30 Sekunden ist, und in diese Richtung wird gearbeitet, bleibt genügend Zeit zum Abwarten einer kurzen Wendezeit und Beginn des Wendemanövers genau zum vorgesehenen Zeitpunkt. Selbst wenn die 30 Sekunden nicht erreichbar sein sollten, wäre alles jenseits von zwei Minuten inakzeptabel. Da es mW genügend Systeme mit so einem hohen Pünktlichkeitsgrad gibt, wird das wohl auch machbar sein.
Abgesehen davon sollte es aber auch möglich sein, über Gleis 3 zu wenden und die Wendemöglichkeit am Streckengleis nur dann zu verwenden, wenn das Abstellgleis belegt ist. Dass hohe Verspätung und belegtes Abstellgleis zusammentreffen, wäre wohl sehr unwahrscheinlich.

Zitat:

Und was das tonnenweise Eisen angeht: Es ist halt eine Abwägung: Jetzt kann man auf der grünen Wiese relativ einfach bauen, was benötigt wird. Wenn man in fünf Jahren feststellt, dass man doch noch ein Abstellgleis brauchen würde (z.B. Stabilisierung des Fahrplans, oder ein Extra-Einschub falls zu bestimmten Tageszeiten Kapazitätsprobleme auftreten) ist das ein größeres Problem.


Stimme ich grundsätzlich zu, ist hier aber irrelevant, da die Trasse in diesem Abschnitt durch einen Grünbereich verläuft und ja selbst auch begrünt ist. Da wird west- und nordseitig nichts verbaut.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Admiral
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 47

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
88

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106378 BeitragErstellt: 22.03.2017 21:37
Antworten mit Zitat Absenden
 
öhm... schau dir den plan an, da ist keine DKW... man kommt nicht vom streckengleis stadtauswärts auf das streckengleis stadteinwärts..
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Ingenieur
LehrfahrerIn



Alter: 57

Dabei seit:
31.03.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
82

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106379 BeitragErstellt: 22.03.2017 23:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:
... da ist keine DKW...

Tut mir leid, wenn ich teilweise widersprechen muß. Die eingezeichnete Weiche ist eine einfache Kreuzungsweiche. Man kommt von aktuellen kurzen nordseitigen Stumpfgleis (das später vielleicht das Richtung Westen weiterführende Gleis wird) auch in das ostwärts (stadteinwärts) führende Gleis. Eine Wende ist hier also möglich.

Das südseitige kurze Stumpfgleis erreicht man nur per Rückwärtsfahrt aus der südlichen Haltestelle.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 47

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
88

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106380 BeitragErstellt: 22.03.2017 23:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
oh sorry, den kleinen bogen hab ich zwar gesehn, aber ignoriert... klar haste recht lachen
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
blof
LehrfahrerIn



Alter: 30

Dabei seit:
21.05.2012


Stadt / Stadtteil:
Hötting West

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
26

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #106390 BeitragErstellt: 24.03.2017 23:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
Danke für das Update im Gleisplan des Newsberichts, Manni - so kenn ich mich aus! lachen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sakul93
KontrollorIn



Alter: 23

Dabei seit:
23.03.2017


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106722 BeitragErstellt: 04.05.2017 23:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Weiterführung scheint nun schon wieder komplett umgeplant worden zu sein. Da ich kurzfristig meinen geplanten Besuch beim Stadtteiltag in Kranebitten nicht durchführen konnte, habe ich meinen Mitbewohner hingeschickt. Dieser hat von Ing. Muhrer erfahren, dass (ich zitiere hier lose) der Kreisverkehr vom Tisch sei, da die Strecke nun eingleisig geführt werde und somit zusammen mit der Straße geführt werden könne.

Meiner Meinung nach eine weniger elegante Lösung, der letzte vorliegende Vorschlag hat mir eigentlich sehr gefallen. Jetzt wird man halt wieder irgendwo die Straße mit LSA queren müssen. Ich hoffe nur, dass die Umplanung nicht auf die paar Schreihälse von der ILK zurückzuführen ist. Wahrscheinlich war es aber eher eine Kostenfrage.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 38

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106723 BeitragErstellt: 04.05.2017 23:23
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich fände das vernünftig, auch wenn ich die Planung noch nicht kenne. Einen beschluss dafür gibt es mW noch nicht.
Das Unterführungsbauwerk hätte nur dem mIV genützt. Eine Eisenbahnkreuzung mit Schranken tut's genauso und ist deutlich billiger.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
sakul93
KontrollorIn



Alter: 23

Dabei seit:
23.03.2017


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106725 BeitragErstellt: 04.05.2017 23:30
Antworten mit Zitat Absenden
 
Mit Unterführungsbauwerk meinst du die bestehende Brücke? Stimmt ich hatte gar nicht daran gedacht, was für eine abschreckende Wirkung ein beschrankter Bahnübergang für den MIV hat. applaus Ist ein solcher Außerorts vorgeschrieben?
 

Zuletzt bearbeitet von sakul93: 04.05.2017 23:35, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 38

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106726 BeitragErstellt: 04.05.2017 23:49
Antworten mit Zitat Absenden
 
Mit Unterführungsbauwerk meinte ich den ursprünglich geplanten Tunnel, in dem die Linie 5 die Völser Straße (oder heißt sie dort noch Kranebitter Allee?) queren hätte sollen, zu sehen am Plan links unten.

Da die Linie 5 dort eine Nebenbahn und keine Straßenbahn ist, ist eine technisch gesicherte Eisenbahnkreuzung notwendig, Schranken muss nicht sein, Andreaskreuze und visuelle plus akustische Signale würden auch reichen, aber das Verkehrsaufkommen dort erfordert mMn schon eher Schranken.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
sakul93
KontrollorIn



Alter: 23

Dabei seit:
23.03.2017


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106727 BeitragErstellt: 04.05.2017 23:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
Als ich im März mit Herrn Muhrer gesprochen habe sagte er die bestehnde Brücke werde verwendet. Wodurch die Kosten im Rahmen geblieben wären. Bin mal gespannt, ob das jetzt die letzte Umplanung war.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 38

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106729 BeitragErstellt: 05.05.2017 00:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
OK, ich glaube da haben wir aneinander vorbei geredet, du meinst jetzt die Brücke über Inn und Autobahn. Das mit der Eingleisigkeit hat mich etwas irritiert, weil die Strecke nach Durchquerung des Neubauquartiers ohnehin immer schon eingleisig geplant war, aber das zweite Gleis erst kurz nach dem Tunnel endete.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
115

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106730 BeitragErstellt: 05.05.2017 00:11
Antworten mit Zitat Absenden
 
Redet Ihr jetzt von der Querung der Bundesstr., zwischen dem bestehendem Kreisverkehr (wo O Technik-West umdreht) und ca. dem Beginn der Steigung der Bundesstr.?

Und ich dachte die Bahn bekommt fix eine neue Brücke über Inn & Autobahn? Muss sich die jetzt über die neuen ASFINAG-Kreisverkehre quälen?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
sakul93
KontrollorIn



Alter: 23

Dabei seit:
23.03.2017


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
25

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #106731 BeitragErstellt: 05.05.2017 00:21
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich denke weiter reden schon über die selbe Stelle. Es gibt aber keinen Tunnel in dieser Planung (siehe Bild), das wäre ja auch sinnlos bei einem bestehenden Bauwerk. Ich nehme an, dass nun eingleisig ab Technik West geplant wird. Wäre ich persönlich anwesend gewesen hätte ich natürlich detailliert alles gefragt. So kann ich mich nur auf die Aussage meines Mitbewohners stützen.
Die Bilder von der anscheinend alten Planung habe ich am 6.4. Bei dem Stadteiltag in Hötting West gemacht.


 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sakul93
KontrollorIn



Alter: 23

Dabei seit:
23.03.2017


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
25

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106732 BeitragErstellt: 05.05.2017 00:28
Antworten mit Zitat Absenden
 
@Lech meiner Meinung nach wird der Abschnitt zwischen Kranebitten und der Haltestelle Cyta West noch sehr interesant. Auf dem Plan ist er ja nur als Linie dargestellt. Herr Muhrer hat gesagt die Bahn werde nach der Autobahn unter der Cyta Zufahrt hindurch geführt. Das übersteigt jedoch irgendwie meine Vorstellungskraft. An eigenen Brücken über Inn und Autobahn sollte jedoch kein zweifel bestehen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 47

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
115

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106733 BeitragErstellt: 05.05.2017 00:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
Erstmal Danke für die Photos, da haben wir eh die gleiche Stelle gemeint.

Ich glaub' auch dass das noch interessant wird.
Das wurde vor gefühlt 2 Jahren schon mal ausführlicher diskutiert im Forum, z.B. im Hinblick auf vorhandenen Platz und Gefälle.
Mir ist schleierhaft wie die Tram da zuerst ausreichend hoch über der Autobahn bleiben und dann unter die 1. Cyte-Zufahrt tauchen soll.
Ich fürchte man wird zwischen Technik-West und Bhf. Völs mit 4 Strassen-Überquerungen enden: Bundesstr. 171, Cyta-Zufahrt beim südwestlichen Asfinag-Kreisverkehr, Cyta-Zufahrt beim McDonalds, und schliesslich die Landesstr. (oder ist das auch eine B?) östlich des Kreisverkehrs beim M-Preis-Lager.

PS: Ohne neue Brücke würde die Abtauch-Variante wohl auch auf Kosten des gerade erst brauchbar gewordenen Radweges gehen.
 

Zuletzt bearbeitet von lech: 05.05.2017 00:49, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 38

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #106734 BeitragErstellt: 05.05.2017 01:22
Antworten mit Zitat Absenden
 
Südlich der Innbrücke war immer schon vorgesehen, die Bahn in einem Tunnel bis zum S-Bahnhof Völs zu führen. Darüber hatte ich auch öfter geschrieben.
Eisenbahnkreuzungen sind ja kein Nachteil für die Bahn.

Eine eingleisige Streckenführung durch das Neubauquartier würde betriebliche Nachteile bringen, das ist schwer vorstellbar, besonders auf einer Linie, die, wie die Linie 5 mit ihrem Anschlusskonzept, immer auf die Minute pünktlich sein muss. So etwas macht man im dicht besiedelten Gebiet (das dort ja entstehen wird) eigentlich nur, wenn bereits vorhandene Bebauung nichts anderes zulässt. Ich bin da aber nicht up to date und werde mich erkundigen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 5 von 7
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Neues Zugleitsystem auf der Linie STB... Buggler Aktuelle Meldungen und IVB-News 8 14.07.2009 14:58 Letzter Beitrag
Steph
Keine neuen Beiträge Fronleichnamsprozession in Kranebitten Bender Aktuelle Meldungen und IVB-News 0 01.06.2015 09:03 Letzter Beitrag
Bender
Keine neuen Beiträge Neue Haltestelle für den T in Kranebi... Tramtiger IVB / VVT allgemeine Diskussion 13 17.12.2009 13:48 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Mittenwaldbahn und Allerheiligenhöfe/... 01mf02 Sonstige Eisenbahnen 8 04.10.2010 18:57 Letzter Beitrag
Linie O
Keine neuen Beiträge Federspiel-S-Bahn von Kranebitten zum... manni S-Bahn 13 10.02.2006 16:42 Letzter Beitrag
sLAnZk


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com