Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Sonstige Eisenbahnen Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: railjet vs. Stadler DOSTO - Die ÖBB bekommt Konkurrenz  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
64

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102545 BeitragErstellt: 08.01.2016 19:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
Schweden macht Wettbewerb anders,
Wie siehe wiki.

Unsinnigst ist die Art wie westbahn oder Italo. Rentiert auch nicht.
 

Rot Neues Grün.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
ice108
VerkehrsministerIn



Alter: 36

Dabei seit:
01.03.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
146

Goldene Weichen des Postings:
4

Posting-Bewertung:
Beitrag #102546 BeitragErstellt: 08.01.2016 20:32
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hager schrieb:
Wo liegt das Problem? Es wird ja keiner gezwungen, in die Westbahn einzusteigen. Fernstrecken sind im Wettbewerb, was soll daran zu schlecht sein. Dass die ÖBB als Monopolist hier ein Problem hat, verstehe ich. Wie Wettbewerb funktioniert, beweist Schweden. Zur ÖBB muss ich mich leider zurück halten, aber hinter der Fassade ist vieles nicht so, wie es sein sollte ....


Wettbewerb im Nahverkehr in Deutschland beispielsweise funktioniert so dass im Wesentlichen die Besteller den Fahrplan vorgeben.

Die Frage ist, wie soll ein sinnvoller Taktfahrplan mit guten Anschlüssen insbesondere auch zwischen Fern- und Nahverkehr funktionieren, wenn es keine Stelle gibt die solche Dinge zentral plant?

Da geht es ja auch darum dass die Infrastruktur so geplant wird dass Züge sich an den richtigen Stellen begegnen bzw. überholen können, dass Streckengeschwindigkeiten dahingehend optimiert bzw. durch Baumaßnahmen erhöht werden dass man die Strecke zwischen zwei Taktknoten in einer "guten" Zeit zurücklegen kann.

Das sind aber Dinge die über Jahre und Jahrzehnte optimiert werden wollen.

Wie kann das praktisch funktionieren wenn es keine Stelle gibt die "den Fahrplan für in 10 oder 20 Jahren" planen kann, sondern unterschiedliche Unternehmen die jedes Jahr wieder versuchen sich die Trassen abzujagen und im Zweifel keinen besonders langen Planungshorizont haben?

Beispiel Brenner-EC: Der fährt in München nach dem RJ nach Wien und vor dem Regionalverkehr ab, durchquert Innsbruck so dass er keinen Konflikt mit der S-Bahn hier hat, hängt z.B. in Franzensfeste im dortigen Taktknoten drin, kurz der muss mehr oder weniger in der jetzigen Zeitlage fahren. Wenn ich mir jetzt nur mal vorstelle die Westbahn würde im Unterinntal für ihren Taktverkehr eine Trasse bekommen die den EC aus der Bahn wirft, da könnte potentiell einiges kaputtgehen.

Wenn die zwei Linien vom selben Anbieter sind, wird es in so einem Fall eine Lösung/Kompromiss geben, nur wenn der eine Anbieter was erfolgreich beantragt und ihm die Auswirkungen auf den restlichen Verkehr mehr oder weniger egal sein können, was kommt dann raus?

Weil das Beispiel genannt wurde: Wie geht Schweden mit dem Problem um?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
64

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102547 BeitragErstellt: 08.01.2016 20:52
Antworten mit Zitat Absenden
 
m.E. betreibt in Schweden die staatliche Bahn nur Fernverkehr mit Profit. Wird subventioniert, muß ein Betreiber ausgeschrieben werden.
Andersrum als zuerst Verluste sozialisieren...

So aber läuft Italo nicht, auch westbahn bilanziert negativ,

und integrierter Bahnverkehr wird kaum gelingen (vgl. auch die hier diskutierte Ablehnung der VC ).

Zwischen rj/ IC von und nach Wien funktionieren kaum vernünftige Anschlüsse ins Oberland, eine Stunde mit warten, hernach 230 km/h durch den Tunnel irre
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 08.01.2016 21:47, insgesamt 3 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 48

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
152

Goldene Weichen des Postings:
2

Posting-Bewertung:
Beitrag #102548 BeitragErstellt: 08.01.2016 20:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich bin nicht sicher ob Wettbewerb auf Fernstrecken langfristig funktionieren kann.
Irgendwann gibt es dann Stundentakt Wien-Ibk mit 4+ Anbietern, jeder mit anderem Tarif.
In England gibt es auf den meisten Strecken nur 1 Anbieter und es funktioniert auch gut. Allerdings sind flexible Tickets dort teuer.

Wobei Wien-Ibk halt immer schon eine attraktive Strecke war, andere wie Graz-Ibk oder Graz-Salzburg oder Graz-Linz gibts nur mehr dank Bundesländer-Steuergeld.

Man müsste wohl den Stammanbieter-Protektionismus ganz und Europaweit aufbrechen (z.B. ÖBB Infrastruktur/ÖBB Personenverkehr, analog in vielen Ländern oder auch Eurotunnel/Eurostar).

Dass bei der ÖBB manches extrem schief läuft kann ich mir denken, einen klitzekleinen Fenster-Einblick habe ich über ein IT-Projekt auch, und manches bekommt man ja auch offen mit.

Das Endprodukt ist aber immer für mich persönlich noch relativ OK.
Meine Reise-Bedürfnisse sind allerdings auch Bahnfreundlich, und dass wir in Ö keine Bahnstreiks kennen bezahlen wir wohl bei Tarifen (vor allem ohne VC/Sparticket) und Steuern.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
64

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102549 BeitragErstellt: 08.01.2016 21:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
lech schrieb:

Man müsste wohl den Stammanbieter-Protektionismus ganz und Europaweit aufbrechen (z.B. ÖBB Infrastruktur/ÖBB Personenverkehr, analog in vielen Ländern oder auch Eurotunnel/Eurostar).


Und wenigen Oligopolen als privatisierte Monopole, analog den Mobilfunkern oder VIE- INN zu Luft- aua!


Nachtrag:

die Sitze der Stadler- KISS sind gegenüber den Siemen- rj eine Wonne, vielleicht WLAN in D, wäre fein.
stören würde mich der zu erwartende Zigarettenrauch und die fehlende Druckertüchtigung in den Tunnelstrecken zwischen Innsbruck und Wien.
Leider sch* die westbahn nach wie vor auf den Tagesrand, weil zu wenig Bahnkunden.

Die Garnituren des rj waren ein rot- schwaz/ blaues Politikum und bleiben für den Betreiber im Wettbewerbsvergleich und sonst auch nachteilig. Ja, das stimmt.
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 08.01.2016 21:43, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 48

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
152

Goldene Weichen des Postings:
3

Posting-Bewertung:
Beitrag #102550 BeitragErstellt: 08.01.2016 21:50
Antworten mit Zitat Absenden
 
upwards schrieb:
lech schrieb:

Man müsste wohl den Stammanbieter-Protektionismus ganz und Europaweit aufbrechen (z.B. ÖBB Infrastruktur/ÖBB Personenverkehr, analog in vielen Ländern oder auch Eurotunnel/Eurostar).

Und wenigen Oligopolen als privatisierte Monopole, analog den Mobilfunkern oder VIE- INN zu Luft- aua!


Ja das mit den Oligopolen funktioniert in verschiedenen früher staatlich dominierten Bereichen "blendend":

Mobilfunk: Früher ~20 staatliche Betreiber, jetzt ~4 von denen keiner auch nur für Betreiber-interne Auslands- und Roaming-Traffic ohne Aufpreis ermöglicht. Ergebnis u.a. Fall der Netzneutralität.
Ja, die EU schafft die Roamingbeühren eh bald ab, trotzdem ein passendes Beispiel.

Ähnlich im Flug-Bereich und bei Paket- und Brief-Zustellung, teils auch schon Strom und auf anderen Kontinenten teils mit Wasser.

Verlauf meist: Verdrängungswettbewerb mit Preiskampf, internationale Fusionen und global Player, am Ende Oligopole.
Es profitieren einige wenige Eigentümer (die in Übersee fast steuerfrei versteuern), zulasten von Teilzeit-Mitarbeitern unter Dauerdruck und meist zulasten der Dienstleistungsqualität vor allem abseits der Haupt-Usecases.
Großstadt-Kunden mit 0815-Bedarf steigen meist auch ok bis gut aus, Kunden am Land und sonstige Randgruppen kommen halb oder ganz unter die Räder (Internet mit <2 MBit download, Postzustellung 2x die Woche, ...).
Dagegen wird dann teils subventioniert und reguliert, gegen beides geklagt und lobbyiert, und wieder verdienen einige wenige zulasten fast aller ...

Ich hoffe sehr das geht im Europäischen Schienen-Fernverkehr nicht genauso den Bach runter ...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
64

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102563 BeitragErstellt: 10.01.2016 21:53
Antworten mit Zitat Absenden
 
Railholding_AR- Chef (ie. westbahn ) Weibel Ex- CEO SBB
cool

meinte im Schweizer SRF vor einiger Zeit, ein integrierter Taktfahrplan wie in der Schweiz ließe eine Konkurrenz à la westbahn nicht zu.

In Schweden wäre diese kraft Gesetz sogar unmöglich, im EU- 1- Klang!

edit:
Bitteschön, nachzuhören

http://www.srf.ch/sendungen/eco/leere-bueroflaechen-privatbahnen-davos-in-kirgistan
"Rosinenpicker" ab 6'40"
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 10.01.2016 21:59, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 23

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
88

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #103576 BeitragErstellt: 24.05.2016 19:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
Aus der geplanten Führung eines Zugpaares zwischen Innsbruck und Wien ab August wird nun offenbar doch nichts:
http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/oesterreich/tirol/4980360/Westbahn-Wollen-den-Ort-mit-der-besten-Anbindung
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Linie 4206
VerkehrsministerIn



Alter: 20

Dabei seit:
21.07.2009


Stadt / Stadtteil:
Nassereith

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
72

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105035 BeitragErstellt: 22.11.2016 18:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Habe gestern um ca. 15 Uhr eine Westbahngarnitur bei Zirl in Richtung Innsbruck fahren sehen. War da kurz etwas irritiert und konnte meine Augen im ersten Moment nicht ganz trauen. big grin
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 23

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
88

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105038 BeitragErstellt: 22.11.2016 19:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
Soweit ich weiß werden die derzeit zur Westbahn nach Linz überstellt.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
upwards
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 47

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
64

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105051 BeitragErstellt: 23.11.2016 21:59
Antworten mit Zitat Absenden
 
Eine 4- teilige westbahn war heute zwischen Flaurling und Zirl, unterwegs. Vielleicht hat es damit Pendelfahrten gegeben. Ich glaube, daß die S- Bahn hat eine Garnitur in Zirl zuvor überholt hat.
 

Rot Neues Grün.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Sonstige Eisenbahnen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 2 von 2
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge ÖBB bekommt Konkurrenz! Hannes Sonstige Eisenbahnen 1 17.10.2008 05:52 Letzter Beitrag
Linie O
Keine neuen Beiträge Stadler in Graz Heli Tram / Stadtbahn 17 21.09.2007 15:15 Letzter Beitrag
Heli
Keine neuen Beiträge Ein Stadler... (sehr schwer) - (gelöst) Peter021 Ratespiele 27 12.10.2009 21:10 Letzter Beitrag
Peter021
Keine neuen Beiträge Railjet entgleist - Arlbergstrecke wi... Steph Sonstige Eisenbahnen 23 23.03.2012 12:45 Letzter Beitrag
Tramfan
Keine neuen Beiträge Wo soll der Railjet nach Wien überall... Trolli Sonstige Eisenbahnen 20 17.12.2011 15:39 Letzter Beitrag
sLAnZk


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com